AFRIKA – LIBYEN-ÄGYPTEN-USA – Anti-Islam Film – Kairo und Benghazi Anti-US-Protesten – Benghazi US-Botschafter, zwei Marines und ein Beamter tot – Die Geister die sie riefen…- ISRAEL-USA – „lesa maiestatis“ Obama ärgert Netanyahu – SÜD AMERIKA – HONDURAS – USA unterbricht Intelligenz-Kooperation mit Honduras über Drogenhandel – oder USA die größte Drogenhändler der Welt – 12.09.12

Veröffentlicht: September 12, 2012 in Afghanistan Politik, Afrika, ÄGYPTEN, China, Der Westen schweigt, Deutschland, England, EUROPA, Ferner Osten, IRAK Politik, Iran, Israel, Italien, LIBANON, Mittlerer Osten, Naher Osten, Nord Amerika, Pakistan Politik, Palestina, POLITIK, Russland, Süd America, SOMALIEN, SYRIEN, Turkey Politik, USA
Schlagwörter:, , , ,

USA – Anti-Islam Film – Kairo und Benghazi Anti-US-Protesten – Benghazi US-Botschafter, zwei Marines und ein Beamter tot – Die Geister die sie riefen…- ISRAEL-USA – Obama ärgert Netanyahu – HONDURAS über Drogenhandel – oder USA die größte Drogenhändler der Welt –

1) – 11.09.12 – USA – LIBYEN – ÄGYPTEN – USA-Anti-Islam-Film – Protesten in Kairo und Benghazi –
– BREAKING NEWS -12.09.12 – PressTv – Der Botschafter Stevens, zwei Marines und ein Beamter getötet –

US-Medien berichten, dass der Film, die Empörung in der muslimische Welt ausgelöst hat wurde von einem Anti-Islam-Amerikaner produziert.

– Zusammenstellung der Mischpoke aus Wall Street Journal: Sam BACILE. US-Jude und Immobilien Händler sammelt 5 Millionen $ um dem Film zu drehen – Geldspenden von 100 unbekannte US-jüdische Bürger – Bei Telefon-Interview Bacile sagt: „Islam ist wie Krebs“.
– Promotion: Terry Jones – Pastor – 2011 Koran Verbrenner –
– Morris Sadek – Führer eine kleine Gruppe von Konservativen Kopten, das in der USA leben. Name der Gruppe: „National American Coptic Agency“.

– Wie vorauszusehen, die Reaktion lässt auf sich nicht warten, was mich wundert, dass grade in Libyen am stärksten geschah…konnte nicht ein Zeichnen sein, dass sich in Libyen etwas bewegt? nimmt der Widerstand Gestalt oder ist man so erschrocken die Salafisten oder Al-Qaida-Kräfte am Werk waren. Der Westen hat die muslimischen Extremisten gepflegt, trainiert, gemästet um sie für Geo-politische Zwecken einzusetzen. Sie haben geholfen, Libyen zu zerstören sie versuchen jetzt das Gleiche mit Syrien zu tun und destabilisieren Irak, Pakistan und Afghanistan, sie produzieren Tausende von Töten.
– Kann sein, dass die Geister die wir riefen, kehren nicht mehr in der Flasche züruck.

– 13.09.12 – LIBYEN – Benghazi –
– Die Auseinandersetzungen brachen am Dienstagabend aus, nachdem einer Gruppe von Menschen vor der US-Konsulat sich versammelte um gegen den Film zu protestieren. Zeugen sagten, während Polizei und Bewaffnete einander gerieten, Demonstranten griffen das Konsulat Gelände an, setzen das Gebäude in Brand und schossen mit Panzerfäusten.
– Reuters-Reporter auf der Szene berichten, dass Plündern durchsuchten die US-Konsulat-Gebäude und nahmen alles mit was nicht angenagelt war, wie Stühlen, Tischen, Waschmaschinen. tvnz.co.nz

Libyen Stellvertretender Innenminister Wanis al-Sharef sagte, die US-Diplomaten wurden evakuiert um ihre Sicherheit zu gewährleisten. Heute bestätigte der Tod von US-Botschafter zwei Marines und ein Beamter.
„Ein amerikanischer Mitarbeiter ist getötet worden und eine Reihe von anderen wurde verletzt“ sagt Abdel-Monem Al-Hur, Sprecher der libyschen Obersten Security Komitee aber er kennt die Zahl der Verletzen nicht“ jetzt Makulatur.

– 11.09.12 – ÄGYPTEN – KAIRO – US-Botschaft in Kairo –
– Ägyptische Demonstranten (ca.2000) sammelten sich am Dienstag vor der US-Botschaft in Kairo um gegen den blasphemischen Film über Prophet Mohammad.
– Wütende Demonstranten erklommen die Mauer der Botschaft, holen die US-Flagge runter und hießen die schwarze Flagge, sie riefen anti-US-Parolen und für der Ausweisung des US-Botschafters.
– Die Demonstranten forderten auch die US-Regierung auf, unverzüglich sich gegenüber der muslimische Welt, für die Veröffentlichung des Films zu entschuldigen.
– Der ägyptische Tageszeitung al-Youm al Saba berichtet, dass verschiedenen ägyptischen gesellschaftlichen Gruppen, wie Muslime, Mitglieder der koptischen Kirche, Liberalen genauso militärische- und nicht-militärische Gruppen nahmen an der Demonstrationen Teil.
– Ägyptens Großmufti Scheich Ali Gomaa hat auch der Film verurteilt.
(Die westliche Medien bezeichnet die Demonstranten als Salafisten, al Qaida, Bin Laden Anhänger und spielen die Empörten – Ich begreife es nicht, sie sind doch seit Jahren ihre Alliierten, nun das gemeine Volk weiß nicht davon und brauch es auch nicht zu wissen).

2) – 12.09.12 – russiatoday – ISRAEL – Netanyahu – Obama Treffen findet nicht statt. Laut Haarez, das Büro von Netanyahu hat das Weißen Haus eine Mitteilung geschickt, Netanyahu wurde gerne Obama treffen wenn auch nur 2 1/2 Tage im Land ist und wurde gerne auch nach Washington kommen. Das Weißen Haus lehnte den Antrag ab, weil der Präsidenten-Terminkalender voll ist. theblaze. com
– Es wäre das erste Mal, dass Netanyahu als Ministerpräsidenten in die USA reist ohne Obama zu sehen. Man vermutet das Obama sauer ist weil Netanyahu in der USA-Wahlen zugunsten von Mitt Romney sich eingemischt hat.

3) – 08.09.12 – HONDURAS -USA – unterbricht Intelligenz-Kooperation mit Honduras.
– Der USA hat auf unbestimmte Zeit die gemeinsame Nutzung von Rader-Intelligenz mit Honduras abgebrochen, was früher als Modell für der internationalen
Drogenbekämpfung, auf militärische Ebene in Zentralamerika, von dem New York Times vorgestellt wurde.
– William Ostick, ein Sprecher des US-Außenministeriums: „Wir sind dabei der gesamte Verfahren zu überprüfen“.
– Der Grund: der Abschuss von zwei zivil-Flugzeugen die bis zum heutigen Tag von US-Beamten verschwiegen wurden, fand in der Nähe des nördlichen honduranischen Küste, eine notorischer Route für Kokainhändler statt.
– Die US-Beamten sagen, dass Honduras die USA nicht kontaktiert hatte und dass keine Amerikaner dabei waren, wenn die beiden Zivil-Flugzeuge abgeschossen wurden. Sie erklärten weiter, sie konnten der Absturzstelle nicht untersuchen und wissen immer noch nicht was sich am Bord der beiden Flugzeuge fand.
– Ostick sagt, dass die USA werden für sich die Informationen behalten bis Honduras nicht Maßnahmen ergreifen wird um solche Vorfälle zu vermeiden.
– Dem Bericht zufolge ist jedoch unklar, was solche Maßnahmen wollen. Es ist auch nicht klar, ob diese Zäsur einen großen Bruch mit der USA-Politik sich mehr in Honduras zu involvieren, um Drogen zu bekämpfen zu tun hat, und das während die US-Armee dabei ist neue Basen zu bauen um das Drogengeschäft zu bekämpfen.
– Das US-Militär ist seit langem in Zentralamerika, und insbesondere in Honduras beschäftigt, notorischen Militärdiktaturen und ihre brutale Unterdrückung der Demokratiebewegung, in der Region an der Macht zu erhalten.

E-Mail: Die USA sind die größten Drogenhändler der Welt. CIA/Mossad sind von den Gewinnen der Drogenhandel abhängig um ihre verdächten Operationen zu bezahlen. Afghanistan ist der größte Opium-Anbauer weltweit, und wir kontrolliert das? Raten Sie mal, die verdammten CIA-Maden!

E-Mail: Die USA-Einstellung ist lächerlich. Die USA „War on drugs“ wurde nicht gegen des illegalen Drogenhandels geführt, sondern um die Handel zu kontrollieren. Die US-Banken Wells, Fargo, Wachovia wurden für schuldig gefunden in drei Jahren rund 285 Milliarden $ der mexikanischen Drogenhandel gewaschen zu haben und nur eine Strafe von 160 Millionen bekommen. Es gab keine strafrechtlichen Ermittlungen, keine Strafverfolgung, keine Gefängnisstrafe für verantwortliche Bänker. Das ist nur die Spitze des Geldwäsche-Eisbergs. Diese Geschäfte laufen so seit Jahrzehnten.
– Fakten: US-Marines bewachen die afghanische Mohnfelder und Obamas „Fast and Furious“ Programm Waffen nach Mexico zu schicken, Geldwäsche für die Sinaloa Drogenkartell und selektiv, der Kartell zu ermöglichen, illegalen Drogen in die USA reinzulassen sind Maßnahmen, dass einer kriminellen Organisation Gang und Gäbe sein können, aber nicht eine legitime Regierung würdig.

Kommentar: Biographie von Mullah Omar von Massimo Fini. Auf Seite 125 steht: „….dass den Westen mehr Schaden an dem Land gebracht hat als die Russen weil die Korruption unter uns auf unvorstellbarer Höhe geklettert ist. Alle sind in das Geschäft verwickelt. Die internationalen Organisationen (Militär und nicht), dass die Taliban gezwungen hatten das Land zu verlassen, Karzai-Klicke, große und kleine Warlords, genauso wie das westliche Militärs. Sie kommen nicht wenn die Mohnfelder noch nicht reif sind um die Ernte zu vernichten, aber wenn der Mohn schon Erntereif ist. Sie laden die Ernte auf Lastwagen und verkaufen sie an den besten Anbieter. Klar dass die Taliban jetzt auch dabei sind, wenn auch Mullah Omar, der einzige Regierungschef weltweit gewesen ist, dass von 2000-2001 geschafft hat, das Opium-Handel zu stoppen.
Im Jahr 2009 Mullah Omar, merkte dass die neue Generation von Taliban-Kämpfer nicht mehr „rein“ war wie den ersten Kämpfer. Er lässt einen kleinen Buch drücken, Farbe Blau – 13 Kapitel – 67 Paragraphen, und an seinen Kämpfer verteilen, und wo das Verhalten eines Mujaheddin genau festgelegt wird.
– Wenn auch dieses Buch, von dem Westen selbstverständlich lächerlich gemacht wurde, hätten so ein Verhalten Kodex unser „Alliierten“ in Syrien nicht geschadet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s