Archiv für Dezember, 2013

– 31.12.13 – AFHANISTAN – USA – „Gegen das Vergessen“ – US-Pentagon fordert Afghanistan das BSA-Abkommen zu unterschreiben – USA will Afghanistan nicht verlassen –

– Trotz, dass die Umfrage am Montag veröffentlich zeigt, dass die Amerikaner gegen diesem Krieg sind, und nur 17% sind Einverstanden in Afghanistan zu bleiben, und eine Mehrheit will, dass die Truppen das Land verlassen, das Pentagon tut alles da zu bleiben und fordert die afghanische Regierung das Abkommen zu unterschrieben.

– Trotz dem Druck aus Washington, Kabul hat bis jetzt abgelehnt die bilaterale Sicherheitsabkommen (BSA) zu unterzeichnen, das erlaubten wurde US-Truppen nach 2014 im Land zu bleiben.

– „Wir sind bereit die Vereinbarung zu unterschreiben. Wir fordern die Regierung von Afghanistan unverzüglich zu unterschreiben, wenn nicht, werden wir gezwungen eine Zukunft nach 2014 zu planen, die Afghanistan ohne US-Truppen vorsieht“, sagte Steve Warren, amtierende Pentagon-Sprechen. (Exkurs: die US-Arroganz gepaart mit Dummheit ist unbeschreiblich, die Afghanen warten nur darauf, endlich diese Invasoren loszuwerden. Anm.d.Ü.).

– Trotz der Druck aus Washington, Kabul hat bis jetzt abgelehnt die bilaterale Sicherheitsabkommen (BSA) zu unterzeichnen, dass erlauben wurde US-Truppen nach 2014 im Land zu bleiben, Immunität inklusiv…(um ohne Reue nach Gusto weiter töten zu dürfen, Anm.d.Ü.)

– Die US-Bemühungen, die afghanische Regierung zu zwingen die Vereinbarung zu unterzeichnen wie einen aktuelle CNN/ORC International Umfrage zeigt, Amerikas längste Krieg ist sehr unpopulär geworden.

Advertisements

31.12.13 – LIBANON – SAUDI ARABIEN gibt Libanon 3 Milliarden US$ für Waffenkauf in Frankreich, Präsident Suleimans Kursänderung unter Kritik – Wolken über Libanon –

– Libanons Präsident Michel Suleiman unter Feuer für die Annahme akzeptiert hat. Das Geld soll zum Kauf von modernen Waffen aus Frankreich verwendet werden um Libanon-Streitkräfte zu modernisieren.

– Libanon-Präsident sagte: „Lang lebe die libanesische Armee, lang lebe das Königreich Saudi Arabien“, so endet die Rede von Suleiman, wenn er die drei Milliarden Dollar- Schenkung bekannt gab.

– Die Aussage führte zu Protesten innerhalb Libanon mit Zeitungsartikel-Titeln wir diesen: „Ein königliche Auftrag sorgt für Streit“, „3 Milliarden für Frankreich, dankt die libanesische Armee“ und „Bitte zurücktreten“.

– Die Nachrichte sorgte für Aufruhr in Sozial-Medien: „Libanon wird nicht Saudi Arabien Buttel“. Die „März 8″ inzwischen hat Suleimans Entscheidung verurteilt und stellte Suleiman Position der Mitte“ in Frage.

– Hariris „14. März“ Koalition feierten Suleiman-Entscheidung wie erwartet. (Saad Hariri besitz die Saudi-Staatangehörigkeit).

– Beobachter denken, das ein, von „14. März“ bevorzugte „Neutrales Kabinett“ sich am Horizont anzeigt.
– Die „März 8“ Koalition warnt von der Konsequenzen ein solcher „Spielchen“ deren Folgen nicht auszudenken sind.

– Die saudische 3 Milliarden-Hilfe folgt die Ermordung des libanesischen „14. März Block“ wichtigen Mitglieds Mohammed Shatah, und „März 8“-Block beschuldigt „März 14“-Koalition Shatahs Tod politisch zu nutzen. (Exkurs: Mich wurde nicht überraschen wenn „März 14“ Koalition der Mord selbst durchgeführt hat, um ihre Ziele zu erreichen. Wenn auch für normalen Menschen unmöglich erscheint, für manche Kreise ist ein gängiger Vorgang).

– Michael Suleiman kam mit dem Abkommen von Doha in Mai 2008 an der Macht, der eine Figur der Mitte“ vorsah.
– Analysten jedoch denken, dass seine jüngste Ankündigung zeigt, dass er von diesem Weg abgewichen ist.

E-Mail: So sie stellten die Falle, und dem leichtgläubigen Sündenbock ist hinein gefallen. Er ist für Libanon als Nation nicht repräsentativ und sollte zurücktreten. Vielleicht sollte er nach Saudi Arabien emigrieren um mit seinen Terrorfreunden zu sein.

1) – 30.12.13 – AFRIKA – ÄGYPTEN – Pentagon bietet Hilfe für Bombenangriffe zu untersuchen. Al Jazeeras Journalisten und Studenten verhaftet – Konterrevolution im Gange –

– US-Verteidigungsminister Chuck Hagel hat Ägypten Unterstützung angeboten, um die jüngsten Bombenanschläge im Land zu untersuchen. In einem Telefonat am Sonntag an General Al-Sisi, Hagel hat Beileid für die Opfer ausgesprochen und Hilfe angeboten.

– Der Anruf kam, nachdem eine Bombe außerhalb einer Armee Gebäude nördlich von Kairo explodierte (16 Tote). Die ägyptische Armee sagte, dass ein Terroranschlag sei, aber keine Gruppe übernahm die Verantwortung.

– Laut Konteradmiral John Kirby, Hagel und al-Sisi diskutierten: „die Balance zwischen Sicherheit und Freiheit, und die Rolle alle Kräfte politisch zu beteiligen“.
– „Chuck Hagel äußerte auch Bedenken über das politische Klima im Vorfeld des Verfassungsreferendum, einschließlich der weiteren Vollstreckung einer restriktiven Gesetz gegen Demonstrationen“, sagt e Konteradmiral Kirby.

– Seitdem, im Juli, Präsident Morsi, der erste gewählte ägyptischen Präsident durch einen Coup abgesetzt und verhafte wurde, befindet sich das Land in Aufruhr.

– Gewalttätigen Straßenprotesten fanden statt, mit viele Tote und Verletzte.

– Seit Juli, Kairo wird Schauplatz von Zusammenstößen zwischen Anhänger und Gegnern der Bruderschaft. Die Regierung warnte von den Teilnahmen an Protesten, die die Gruppe unterstützen, aber mit wenig Erfolg, die Menschen machen weiter.

E-Mail: Herr Hagel, warum untersuchen, Sie wissen bereit wer die Terroristen bestellt hat, rufen Sie die CIA Direktor. Er wird sie informieren wer gewesen ist und wird Ihnen sagen wo nächstes Jahr die Angriffe stattfinden werden.
E-Mail: Hagelsoll kein Geld schicken und selbst untersuchen. Dann wird er herausfinden, dass Israel-Agenten waren, dass koptische Kirche bombardierten etc., um die Bühne für den Militärputsch zu vorbereiten. (Exkurs: Laut Kevin Barrett, General al-Sisi ist jüdisch-marokkanische Herkunft).
E-Mail: Wenn solche Angebote gemacht werden, bedeutet, das Beweise von Tatort entfernen werden sollen. Das Beweis, dass der Bombenanschlag die gemeinsame Arbeit von CIA und Mossad war.

2) – 30.12.13 – ÄGYPTEN – al-Jazeera Journalisten und Studenten verhaftet.

– Al-Jazeera gab bekannt, dass Peter Gretse, Nairobi-Korrespondenten, Kairo-Bürochef Mohamed Fahmy, Kameramann Mohamed Fawzy, und Kairo Produzent Mohammed Baher, wurden am Sonntag festgenommen.

– Die Journalisten arbeiteten in Suiten in einem Hotel in Kairo und wurden verhaftet, weil Ägyptens „innere Sicherheit“ gefährdet haben sollen, da sie Mitglieder der Muslimbrüderschaft getroffen haben.

– Das kommt, nachdem ein Gericht 139 Unterstützer von Morsi, die in Juli an Protesten teilgenommen haben zu zwei Jahre Haft verurteilt wurden.

– Samstag 28 Sonntag 29 und Montag 30.12.13 die Polizei attackiert, verletzt und tötet Studenten der Al-Azhar Universität.

– Studenten Protesten wurden am Montag fortgesetzt. Sie protestieren gegen von der Armee gestützte Regierung, die Verfassungsreferendum im Januar und das Verbot der Muslimbruderschaft.

– Am Sonntag, mehrere Studenten wurden bei Zusammenstößen mit ägyptischen Sicherheitskräften auf dem Campus der Universität verletzt.
– Die Tötung von zwei Studenten am Sonntag, hat ebenfalls die Wut gegen die Regierung gesteigert.

– Die Wirtschafsfakultät wurde in Brand gesetzt, aber die Studenten haben verneint, das Feuer gelegt zu haben.

-29.12.13 – AFRIKA – FRANKREICH -CAR-Zentralafrikanische Republik – Frankreich ist die Situation nicht gewachsen – Interview mit Abayomi Azikiwe – Pan African Ness Wire, Detroit –

– PressTV: Französische Truppen sind in CAR um Recht und Ordnung wiederherzustellen. Aber wie kann eine ausländische militärische Intervention zu Lösung der Krise beitragen?

– AZIKIWE: Offensichtlich die Intervention von Frankreich und Tschad hat die Lage verschlechtert, und das politisch und sozial.

Wir glauben sehr stark, dass Frankreich diese Intervention über dem Kopf gewachsen ist.
-Daher hat sich gestern an den Sicherheitsrat der UN gewandt um zusätzliche Truppen zu Verfügung zu stellen. Frankreich und Tschad haben keine Gesamtstrategie für die Normalisierung der Lage innerhalb des Landes präsentiert.

– Was wir hier erleben, ist der allgemeinen Panik unter großen Teilen der Bevölkerung, und von Menschen die versuchen das Land zu fliehe

– Frankreich hat sich ein großer Anteil der Bevölkerung gegen sich gebracht. In der letzten Woche, die Menschen haben gegen Frankreich und die Rolle die sie in der Hauptstadt Bangui und in anderen Bereichen des Landes gehabt hat, demonstriert.

– PressTV: Wir sehen, wie afrikanische Länder das Ziel der Westen geworden sind. Wie sehen wie Mali und CAR, Opfer der französische Kolonialismus nochmal geworden sind. Was ist der langfristige Plan und was wird es auf die Wirtschaft für Konsequenzen haben?

– AZIKIWE: Ich denke, es hat mit der Wirtschaftskrise zu tun, dass Europa seit die letzte fünf Jahre plagt.

– Wir haben in Frankreich eine Situation, wo die Mehrheit der Bevölkerung ist völlig gegen die Intervention in CAR und in aller Wahrscheinlichkeit auch gegen Frankreich Einmischung in Mali sowie Somalia und andere afrikanische Staaten sind.

– Sie sind da, um ihre eigenen nationalen Interessen zu schützen, die Frankreichs zu Hause am besten dienen, aber kreieren damit unhaltbaren Situationen in afrikanischen Ländern.

-Und bis die afrikanische Union nicht in der Lage ist auf Frankreich und USA Militärhilfe zu verzichten, werden wir weiterhin diese Fehlstarten in Afrika erleben, dass weitgehend von den Interessen alle diese westliche Industriestaaten und von den Problemen die sie in ihre Länder haben, verursacht werden.

– Tschad, das mit Frankreich verbunden ist, hat auch eine Menge Wut in CAR verursacht. Mehrere tschadische Truppen wurden von zwei Tagen in einem Hinterhalt getötet. So die Lage wird auf jedenfalls nicht besser.

1) – 29.12.13 – ISRAEL -1 von 5 israelischen Kinder erfährt sexuellen Missbrauch.

– Nach dem Jahresbericht, von der Israel National Council für das Kind (NCC) am Sonntag veröffentlich, zusätzlich zu den sexuellen Missbrauch, lebt auch einer von drei Kinder in Armut.

– Der Bericht zeigt auch, dass in den letzten dreißig Jahren hat sich die Zahl der armen Kinder in Israel vervierfach.

– Für arabische Kinder, das Bild ist noch düsterer, mit fast 68% von ihnen, die in Armut leben. Im Vergleich sind 23% der jüdischen Kindern arm.

– Israels Präsident Shimon Peres hat dem Bericht so beantwortet: „Heute, die Kinder zu vernachlässigen ist ein Fehler, die in Zukunft wir bezahlen werden.“
– (Exkurs: Na ja, Israel ist auf Betrug gegründet worden, und von Terrorgruppen, wie Irgun, Haganah oder „Kach und Khane Chai“ erzogen und geführt. Viele Terroristen, inklusiv deren Kinder inklusiv Peres führen dieser Staat immer noch. Sie besitzen keine Werte wie Moral und Gewissen, noch nichts das Minimum, dass notwendig wäre um halbwegs eine Nation anständig zu führen. Ich denke, Shimon Peres konnte sich die Krokodil-Tränen sparen. Das israelische Volk, außer wenigen Ausnahmen, ist sowieso Hirngewaschen und wird zu Hass erzogen. Anm.d.Ü.).

– In den letzten Jahren, hohe Steuern und niedrige Löhne beeinträchtigen das Leben der Israelis, insbesondre die Mittelklasse ist davon getroffen.

– Unzufriedene Israelis gehen fast regelmäßig auf der Straße um gegen die Regierung zu protestieren.

– E-Mail: Man kann nicht Jahrzehnten lang andere missbrauchen ohne sich selbst zu tangieren. Der Missbrauch der Palästinenser hat einen Einfluss auf die kollektive Psyche der jüdischen Nation.
– Auch wenn man von einer rassistischen und rechtsextremen Ideologie geführt wird, im Tiefste weiß man, dass was due die andere antust falsch ist. Eine Gesellschaft, die für Völkermord und den Missbrauch der schwächeren Nachbarn als Ziel hat, wird auch seine Augen schließen, wenn der gleiche Missbrauch sein eigenen schwachen Mitglieder trifft. Das Muster ist das gleiche für jede Gesellschaft, die sich in Untergang befindet, jeder weiß das etwas faul ist, aber niemand spricht

2) – 29.12.13 – ISRAEL – Ein Rechtsstaat? – Gericht verlängert Hausarrest einen psychisch kranken palästinensischen Teenager.

– Der Anwalt der psychisch kranke palästinensische Teenager Ahmad Dawoud Obeid hat gegen dem Hausarrest protestiert. Der 19-jährige wurde durch die israelischen Streitkräfte im August in Issawiya geschlagen. Ahmad ist mehrmals vor Gericht erschienen, weil er Steine auf die Soldaten geworfen hat.

– Jetzt Ahmad, dass Taubstumm ist, muss bis März 2014 seinen Hausarrest fortsetzen. Das israelische Gericht hat sogar abgelehnt zu erkennen, dass Ahmad psychisch krank ist.

– Sein Anwalt, aus „Prison Support- und Menschenrechte-Organisation“ Addamee hat das israelische Gericht der Korruption und der Bruch des humanitären Völkerrechts beschuldigt.

-Menschenrechtsgruppen sagen, dass Israels-Politik ist gewohnt zwischen gesunden, normalen Erwachsenen und Minderjährigen nicht zu unterscheiden. Ahmads Familie ist über seine Gesundheit besorgt, da sein Gesundheit-Zustand sich täglich verschlechtert.

1) – 29.12.13 – SYRIEN – VATIKAN – „Syrien schütz Menschen alle Glaubensrichtungen gegen Militanten“, sagt Präsident Assad –

– Präsident Baschar al-Assad hat Papst Franziskus eine Botschaft geschickt, wo steht, dass Damaskus entschlossen ist, alle Syrer alle Glaubensrichtungen gegen Tafkiri Militanten zu schützen die innerhalb Syrien operieren.

– Der Botschaft wurde bei einem Treffen zwischen der syrische Delegation und Vatikans Staatssekretär Pietro Parolin und Außenpolitik-Verantwortlicher Dominique Mamberti überreicht.

– Assad erklärt, dass: „die syrische Regierung entschlossen ist, alle Bürger zu schützen unabhängig von ihrer Religion, gegen die Verbrechen der Takfiri-Banden die in ihren Häusern und ihren Kultstätten und Dörfer eingreifen und zerstören“.
– Präsident Assad sagte weiter: „dass die anhaltende Krise in Syrien konnte nur durch einem nationalen Dialog zwischen Syrer, ohne ausländische Einmischung Erfolg haben, denn das syrische Volk ist der einzige Herr über sein eigenes Schicksal und über seiner Führung zu entscheiden“.

– Assad tadelte die: „militärische, logistische und materielle Unterstützung für Terroristen, die von den Nachbarländern zu Verfügung gestellt wird“.

– Am Samstag bestätigte der Vatikan den Besuch der syrischen Delegation und der Botschaft von Präsident Assad, der die Position der syrischen Regierung erläutert.

2) – 28.12.13 – ISRAEL – afrikanischen Migranten demonstrieren in Tel Aviv –

– Tausende von afrikanischen Migranten und Menschenrechtsaktivisten protestieren in Tel Aviv gegen die israelische Politik gegenüber Asylsuchenden.

– Die Samstag-Demo wurde „March für die Freiheit“ genannt und sollte die Aufmerksamkeit der Welt über Israels Politik gegenüber Asylsuchenden, wie Inhaftierung ohne Prüfung der Flüchtlingsstatus fokussieren.

– Obwohl als stiller Protest geplant, skandierten die Demonstranten Parolen gegen die Inhaftierung von Migranten. Sie haben für die Freilassung aller inhaftierten Flüchtlinge und für die Anerkennung ihrer Rechte aufgerufen.
– „Ich habe in den Augen der Menschen geschaut…sie haben genug“, sagte ein sudanesische Demonstrant. Der Protest ist eine Reaktion auf dem israelischen Anti-illegalen-Einwanderungsgesetz, welches ermöglicht Israel, illegale Asylbewerber ohne Anklage zu inhaftieren.

– Human Rights Watch sagte, dass Tel Aviv benutzt das Gesetz um Migranten so lange in Gefängnis zu behalten biss sie ihre Asylanträge zurücknehmen. Israel sollte seine Politik der Freiheitsberaubung aufgeben und alle Asylsuchende freilassen.

– Kommentar: wie verzweifelte müssen Menschen sein, dazu Schwarz, um in dieser rassistischen Entität, die sich Israel nennt, Asyl zu suchen?

– IRAK – Sunnitischer Gesetzgeber-Verhaftung – 6 Tote und 10 Verletzte – Täglich sterben Schiiten, Tagesschau.de berichtet nie darüber, ein ungefähr Bericht über den Massakern von Schiiten – Ich möchte hiermit einen Blick auf die letzte Woche werfen, wie von PressTV berichtet wird.

– 26.12.13 – IRAK – Sunnitischer Gesetzgeber Verhaftung – 6 Tote und 10 Verletzte.

– Die Polizei berichtet, dass bei der Verhaftung des sunnitischen Gesetzgebers Ahmed al-Alwani in seinem Haus in Ramadi am Samstag, die Wachmannschaft eröffnete das Feuer und damit einen Gefecht mit der Polizei.

– Ein Polizei-Major sagte AFP, fünf Wachmänner und Alwanis Brüder wurden getötet, 10 Mitglieder der Sicherheitskräfte wurden ebenfalls verletzt.

– Alwani ist ein prominenter Anführer der Anti-Regierung-Proteste und wurde angeklagt Terrorismus zu schüren und Gewalt zu predigen.

– Kommentar: Ich war überrascht, dass plötzlich Tagesschau.de darüber berichtet, während egal wie viele Schiiten täglich massakriert werden, nie ein Wort darüber verliert. Ich möchte hiermit ein Bericht der Massekern der letzten zwei Wochen werfen.

– 21.12.13 – Angriffe im ganz Irak, mit Bombenanschläge und Schießereien, darunter in ener Kurdistan-Markt töteten 20 und verletzen 25.
– 20.12.12 – TUZ KHORMATU – Anschlag auf einem Markt verursacht 8 Tote und 20 Verletzte.
19.12.13 – BAGDAD -südlich von Bagdad werden 35 schiitische Pilger getötet und 32 verwundet.
– 19.12.13 – BAGDAD, Latifiyah Area, 8 schiitische Pilger durch Explosion getötet und 18 verwundet. Er war der dritte derartige Angriff in diesem Tag. In DURA wurden 20 Personen getötet und 40 verletzt.
– In YUSIFIYAH starben 8 Leute und 32 wurden verletzt.
21.12.13 – 18 irakische Offiziere und 32 Soldaten sind in der Provinz Anbar in einen Hinterhalt geraten und getötet. Anbar Provinz ist von Sunniten dominiert und hat sich in einer Brutstätte für Terrorismus entwickelt.
– 25.12.13 – BAGDAD- Gegend von Christen bewohnt. Zwei Bombenanschläge töten 37 Menschen und verletzen 50 anderen.
– 23.12.13 – TIKRIT – Militanten greifen TV-Kanal-Gebäude und töten und verletzten 5 Journalisten.
– 24.12.13 – BAGDAD – Einer Bombe trifft der Konvoi der irakischen Verteidigungsminister.

– 25.12.13 – IRAK schließt Grenzübergänge mit Jordanien und Syrien.

– Bei einer großangelegte Sicherheitsoperation, wurden die Grenzübergänge TRABIL in der Provinz Anbar, die Jordanien mit Irak verbindet geschlossen und al-Walid-Ubergang mit Syrien.
– Der irakische PM Nouri al-Maliki hat auch davon gewarnt, dass die Provinz Ambar sich in einer al-Qaida Hauptstelle verwandelt hat.
– Laut die Vereinten Nationen mindestens 8.000 Menschen haben dieses Jahr durch Gewalt ihr Leben verloren.

– Gewalt im Irak
Tote bei Festnahme eines Abgeordneten – Tagesschau.de 28.12.13 –

Bei der Festnahme eines oppositionellen sunnitischen Parlamentariers im Irak haben Sicherheitskräfte sechs Menschen getötet. Bei den Toten handele sich um einen Bruder des Abgeordneten Ahmed al Alwani und fünf Leibwächter, teilte die Polizei mit. Anschließend seien bei Kämpfen in Ramadi westlich der Hauptstadt Bagdad zudem 18 Menschen verletzt worden, darunter zehn Mitglieder der Sicherheitskräfte.
Einstündiges Feuergefecht
Ahmed al Alwani (Archivbild aus dem Februar 2013) (Bildquelle: AP)
galerie

Ahmed al Alwani – hier auf einem Bild vom Februar – unterstützt Proteste gegen die Regierung.

Die Sicherheitskräfte kamen laut Polizei im Morgengrauen zum Haus des Abgeordneten Alwani, eines prominenten Anführers sunnitischer Proteste gegen die von Schiiten geführte irakische Regierung. Alawanis Wachen und seine Stammesangehörigen hätten das Feuer eröffnet, hieß es. Danach habe es ein fast einstündiges Feuergefecht gegeben.

Alwani wird vorgeworfen, Gewalt gegen Schiiten angestachelt zu haben. Diese kamen nach der US-Invasion von 2003 an die Macht, nachdem die sunnitisch geführte Regierung von Saddam Hussein gestürzt worden war.

Am 28. Dezember 2013 um 14:46 von Laurisch.K
„Irak: Tote bei Festnahme eines Abgeordneten “

Dieser Artikel ist wieder einmal ein Beispiel für einen journalistischen Tiefflug. Es ist ja schön und gut dass es eine Schießerei gab bei der Verhaftung eines Abgeordneten, nur warum er verhaftet werden sollte kann uns die Redaktion so wie es scheint nicht beantworten. Der Artikel ist also so viel Wert als wenn er nicht geschrieben worden wäre. Ganz nebenbei der Abgeordnete sollte verhaftet werden wegen Unterstützung des Terrorismus.
http://english.farsnews.com/newstext.aspx?nn=13921007000883
– mundderwahrheit: der Blogger hat der Fall der Vize-Präsident Tarik al-Hashemi vergessen, der des Terrorismus angeklagt, nach Kurdistan und danach nach Saudi Arabien bzw. in der Türkei geflohen ist.

1) – 27.12.13 – USA – Militärmacht schwindet als BRICS-Staaten die Währung Dollar fallen lassen –

– PressTV: Die USA machen kein Geheimnis, dass sie ihre Militär Präsenz in der Region Asien-Pazifik erweitern wollen, auch und trotz der Wut der Japaner werden die USA alles tun um sicherzustellen da zu bleiben. Sind Sie damit einverstanden?

– WEBRE: Ja, wenn wir Okinawa schauen, gibt auf dem Insel 34 US-Militäreinrichtungen, darunter 14 Militärbasen, die 18% der Insel besetzen.

– Während des Irak Krieges, habe ich einen Vortrag in Okinawa angehalten und verbrachte ein Teil des Tages außerhalb des US-Marine Corps Futenma Airbase. Ich habe das Kommen und Gehen von vielen unmarktierten große Exekutive-Jets, die wie bekannt ist, werden für „Redentions“-Flüge benuntzt.

– Dieses Basis wurde für viele Zwecke verwendet. Es wird unter dem Vertrag über gegenseitige Sicherheit und im wesentlichen, die USA halten Japan seit das Ende des Zweiten Weltkrieges besetzt.
– Und jetzt Japan ist nicht nur ein Drehpunkt für US-Asien-Agenda geworden, sondern wird jetzt als militärische Verbundeten der USA gegen China aktiviert worden.

– Die Ironie ist, dass jetzt gibt etwa 18.000 US-Truppen in Okinawa, die auf 10.000 reduziert werden müssen. Trotz alledem die 34 Einrichtungen bleiben bestehen.

– Also,der wichtigste Aspekt dabei ist, dass der Ryukyu Unabhängigkeitsbewegung wird immer stärker und stärker und wurde gerne die USA aus Okinawa raus haben“.

– PressTV – Ja, aber Herr Webre, Japan ist nur ein Beispiel.Die USA haben hunderte von Basen Weltweit.

– HEBRE: Ja, es gibt in der Welt ca.175 Basen die nur mit Petrodollar unterhalten werden konnten.

– Jetzt gibt eine Menge von Gerede, das im Jahr 2014 und den folgenden Jahren ein Zusammmenbruch der Petrodollar geben wird. Der US-Dollar ist die Währung für Öl-Handel weltweit, aber China und BRICS-Länder – Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika, sind dabei dem US$ mit anderen Währungen zu ersetzen, wie andere Nationen schon jetzt tun.

– Wenn das geschieht, werden die USA nicht in der Lage sein, die 175 Basen aufrechtzuhalten, und das Imperium konnte über Nacht zusammenbrechen, wie die Sowjetunion in der 90er Jahren.

– PressTV: Und glauben Sie, dass die USA versuchen die wirtschaftliche Schwäche durch über-Militarisierung zu kompensieren?

– WEBRE: Das Paradox ist, dass die USA seine wirtschafttliche Basis,d.h. Fabriken nach China und andere Länder verlegt haben. Gleichzeitig ist die US-Industrie, die die Militärindustrie aufrechthält.

– Am Ende der Geschichte ist mit Hilfe der Rüstungsindustrie und ihre militärische Macht die eingesetzt wird, um andere Länder zu bedrohen, damit: „der Petrodollar die Machtstellung behalten soll, die ermöglicht die Basen weltweit zu halten, die wiederum die Petrodollar als globale Standard des Austausches am Leben halten“. Dieser Motor, kann sein, wird das Jahrzehnt nicht überleben.

– 2003 Department of Defence,Base Structure Report – Insgesamt haben die USA 702 Basen weltweit, dazu kommen Militär-Nasen in den USA.

2) – 27.12.13 – USA-JAPAN – Okinawa Bewohner gegen Verlagerung der Basis.

– Wütende Demonstranten verurteilten die Entscheidung des Okinawa Gouverneuers Hirokazu Nakaima, den Antrag des japanischen Verteidigungsministeriums angenommen zu haben, sodass die US-Basis auf Okinawa Küste versetzt werden kann.

– Die neue Basis soll die Futenma Basis ersetzen, jedoch die gegener der Basis wollen dass die USA die Insel entgültigt verlassen.

– Was der Gouverneur getan hat ist unverzeichlich. Die Bewohner, sind dagegen und werden Gewalt anwenden wie Straßenblockaden um dies zu stoppen“, sagte Yuichi Higa, Leiter der Stadtversammlung von NAGO City wo die neue Basis errichtet werden soll.

– Nakaima gab nach, nachdem bei einem Treffen mit MP Abe in Tokio, der MP dem Gouverneur versprach Geld in Okinawa Wirtschaft bis 2021 zu investieren.

– In Japan sind 47.000 US-Soldaten stationiert, fast die Hälfte in Okinawa, wo die US-Soldaten seit 1972 um 5.800 Starftaten begangen haben.

– Kommentar:so weit ich mich erinnern kann, andere Artikel besagten: wenn die Basis an die Küste verlegt wird, eine Umweltkatastrophe wird folgen, das Meer, die Strände, die Koralle werden schwer beschädigt und die Natur zerstört.

– 28.12.13 – LIBANON -Bombenanschlag an „14 März Allianz“ von Saad Hariri- Mohammad Shatah wurde von Saudi Arabien schon 2011 bestochen –

– PressTV – Interview mit Elias Farhat ex-Armee General –

– „Es ist kein Geheimnis, dass die Golf Staaten von Saudi Arabien geführt, Irak und Syrien angreifen und Organisationen unterstützen, die die UN als Terroristen bezeichnen wie al-Nusra-Front und in Irak sie unterstützen die Entitäten, die das irakische Volk terrorisieren.“

-„Vielleicht oder wahrscheinlich wollen sie die libanesische Arena benutzen und noch mehr Attacken in der Region gegen die Kräfte die sie als Feinde betrachten zu organisieren“.

– Fünf Menschen wurden getötet und mehr als 70 weitere verletzt, nachdem eine Autobombe am Freitag in der Nähe des „14.März“ Zentrale explodierte.

– Zwischen die Toten ist Mohammad Shatah, Berater der ehemaligen MP Saad al-Hariri und mit Saudi Arabien sehr verbunden.

– General Farah sagte weiter, dass bestimmte Länder versuchen in Libanon Chaos verursachen, um die eigenen Interessen in der Region zu schützen.

– Hisbollah verurteilte den jüngsten Terroranschlag in Beirut: „als eklatante Versuch, die nationale Stabilität und Einheit des Libanons anzustreben“..

Kommentar: Fuad Seniora. MP von Libanon von 2005 bis 2009 und Hariri, USA und Saudi Arabien Proxy hat gleich Präsident al-Assad beschuldigt das Attentat veranstaltet zu haben.
– Wer noch ein Bisschen logisch denken kann, weiß, dass al-Assad genug in Syrien zu tun hat und Libanon zu destabilisieren nicht in Syriens Interesse ist. Andere Kräfte, die bekannt sind, die mit Moral und Gewissen nichts am Hut haben und Mord und Totschlag täglich verüben, hätten denke ich, keine Hemmungen Freunde umzubringen um ihre Ziele zu erreichen.

-Hier unten habe ich einen Artikel widergegeben die ich übersetzt habe und beschreibt wie Shatah schon 2011 auf dem Soldbuch von Saudi Arabien war. Der andere hochinteressante Artikel beschreibt wie und von wem den Anschlag an Rafik Hariri 2005 organisiert und durchgeführt hat…Deutschland war auch dabei…gute Lektüre…

– LIBANON-SAUDI ARABIEN-Ex Premierminister Hariris Freunden mit Saudi Prinzen Schecks beglückt – SYRIEN – westliche Berichterstattung a la Carte, oder wie USA/Israel sie wünschen – Alljazeera-Chef in Beirut kündigt wegen Aljazeera Verleumdung Kampagne gegen Syrien – 24.04.11 –
Veröffentlicht: April 24, 2011

– 24.04.11 – Hariri Alliierten von Saudi Arabien bezahlt –
– Der Führer der libanesischen islamischen Bewegung Tauhid Wiam Wahhab hat Fotos von Schecks, die an hochrangigen Persönlichkeiten eng mit Hariri gebunden, enthüllt.
Die Fotos, die von Wiam Wahhab aufgedeckt wurden zeigen, daß eine der Scheck in Wert von 300.000 US$ war in der Name von der libanesische Abgeordnete Jamal Jarrah aufgestellt worden. Der Scheck wurde von Prinz Turki Bin Abdul-Aziz Al Saud unterzeichnet. Ein ähnlicher Scheck wurde in dem Name der ehemaligen libanesischen Mohammed Abdul Hamid Beydoun ausgestellt. Wahhab hat noch ein Scheck in Wert von 400.000 US$ offenbart, in der Name von Jamal Khaddam, Sohn der früheren syrischen Vizepräsident Abdul Halim Khaddam und von selbe Prinz unterschrieben. Die Führer der islamische libanesische Partei sagen, dass die Demonstranten in Syrien werden von Elementen organisiert die von eine Reihe von Saudi Persönlichkeiten bezahlt werden und von der USA auch. (siehe mein Bericht von 19.04.11 – USA-Syrien-Wikileaks- USA finanziert Anti-Regierung Gruppen in Syrien – bewaffnete Banden töten und verstümmeln syrischer Brigadegeneral und Söhne).

– SYRIEN – Baschar Al-Assad wieder für Verbrechen angeklagt – und Enthüllungen über Hariris Mord in Libanon – 29.11.10 – voltairenet.org – 05.12.13 –
Veröffentlicht: Dezember 5, 2013

– Baschar Al-Assad wieder für Verbrechen angeklagt
Voltaire Netzwerk | 4. Dezember 2013 –

Die Hochkommissarin für Menschenrechte der Vereinten Nationen, die Südafrikanerin Navi Pillay sagte, dass die Untersuchungs-Kommission, die sie über Verbrechen in Syrien erstellte, eine Menge Beweise für Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit angehäuft habe. “Die Daten zeigen eine Verantwortung auf höchstem Niveau der Regierung, einschließlich dem Staatsoberhaupt”, fügte sie hinzu.

Die Hochkommissarin empfiehlt daher die Übertragung des Präsidenten Baschar Al-Assad vor ein internationales Gericht.

Syrien befand sich de facto in der Situation, die es nach der Ermordung des ehemaligen Libanesischen Ministerpräsidenten Rafik Hariri kannte. Leitende Beamte der Vereinten Nationen, sowie mehrerer Staaten (USA, Frankreich, Großbritannien, Deutschland und Saudi-Arabien) hatten Präsident Baschar al-Assad der Bestellung des Mordes beschuldigt. Jedoch hatte das Libanesische-UN-Verwaltungsverfahren mit dem Titel Sonder-Gerichtshof für den Libanon (aber ohne die Merkmale der internationalen Gerichte) nach zwei Jahren starker Spannungen die Verfolgung fallen gelassen, da sich herausstellte, dass die Beschuldigung auf falschen Zeugen-Aussagen beruhte. Anschließend hat die Hisbollah gezeigt, dass Israel die Kennzeichnung vor dem Angriff durchgeführt habe und Thierry Meyssan hat gezeigt, dass die für das Verbrechen benutzte Waffe auf einer fortgeschrittenen Technologie beruhte, die zurzeit nur Deutschland besaß [1]]. Der Sondergerichtshof für den Libanon sollte seine Anhörungen im Jahr 2014 beginnen, also neun Jahre nach der Tat.

Bevor sie Hochkommissarin für Menschenrechte wurde, war Navi Pillay Richter am internationalen Strafgerichtshof für Ruanda (ICTR). Ihr ist es zu verdanken, dass Massenvergewaltigungen als “Völkermord” [Genozid] qualifiziert wurden.

Baschar Al-Assad ist Präsident der Arabischen Republik Syrien seit dem Jahr 2000. Seit der Verabschiedung eines Ultimatums, dem Syrian Accountability Act am 12. Dezember 2003, versuchen die Vereinigten Staaten mit allen Mitteln, ihn zum Rücktritt zu zwingen.

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] « Révélations sur l’assassinat de Rafiq Hariri », par Thierry Meyssan, Odnako (Fédération de
Russie), Réseau Voltaire, 29 novembre 2010. [Auch auf Englisch

Ich habe mich daran erinnert, dass ich seinerzeit diese Artikel übersetzt habe und fand sehr wichtig wieder daran zu erinnern wie die „Demokratien“ arbeiten.

-Thierry Meyssan – Enthüllungen über Hariri Mord – Diese Artikel wurde erst publiziert bei der russischen Zeitschrift ODNAKO am 29.11.10 – aus voltairenet.org – leicht gekürzt –

– Während die westlichen Medien der Anklage der Sonder- Libanon-Tribunal gegen Hisbollah für nah sahen, die russische Zeitschrift ODNAKO bezweifelt die Untersuchung.
– Nach Tierry Meyssan, die Waffe die Hariri getötet hatte, wurde von Deutschland geliefert und der ex-deutscher Staatanwalt Detlev Mehlis hat Beweise manipuliert um seinem Land zu decken. Diese Enthüllung bringt das Tribunal in Bedrängnis. Unsere Untersuchungen passte, wie erwartet Israel nicht. Mit Datum 18 Oktober die Jerusalem Post, mit einen Präventivschlag hat der Autor diese Artikel beschuldigt 1 Million US$ von Hisbollah bekommen zu haben.
– Jetzt die Fakten: der Attentat am 14.02.2005. Der Sicherheit Rat hat eine Untersuchung veranlasst, die besagte, dass die Untersuchung von libanesische Polizei und Richter nicht professionell genug waren. Von Anfang an war überzeugt, dass der Attacke von einem Selbstmord Attentäter auf einen Kleinbus voll mit Explosiv verübt worden war. Die Kommission von UN kreiert, sollte professioneller Arbeiten, war aber nicht so. Die Analyse der Mord-Szenario, z.B. die Fotos und Video wurden nicht genau studiert. Die Opfer wurden nicht exhumiert und wurde keine Autopsie geführt.

– Nachdem die Hypothese eine Bombe war in der Boden begraben, fallen lassen wurde, entschied sich für das Auto, ohne sich viel Gedanke zu machen und kontrollieren. Aber diese Version ist auch nicht akzeptabel, man kann in der Mord Szene einen riesigen Krater, dass eine Explosion auf der Oberfläche nicht ausgraben kann. Konfrontiert mit der Weigerung der Schweizer Experten, die sich weigerten die Offiziellen Version zu bestätigen, der Sondern-Tribunal entschied sich die Szene wieder zu rekonstruieren aber nicht in Libanon oder in Den Haag, Sitz der Tribunal sondern in Frankreich ein der Länder, die das Tribunal gegründet hat. Alles wurde genauso wieder rekonstruiert usw., aber die Resultate nie bekannt gegeben.

– Wenn man die Fotos und Videos gleich danach aufgenommen betrachtet, was auffällt ist der Brand. Überall Auto-Reste und alle mögliche Gegenstände brennen. Dann gibt Körper der Opfer (20/21): sie sind an der oberen Seite der Körper verkohlt und an die untere Seite die auf der Erde liegt, intakt. Ein erstaunliches Phänomen, sieht nicht aus als wären Schäden, die von herkömmlichen Explosiven verursachen. Die Theorie, dass in das Auto eine Mischung auf RDX, PETN und TNT war, konnte diese Schäden nicht verursacht haben. Noch interessanter ist, dass wenn der Körper von Hariri betrachtet, sein schwer goldene Uhr ist geschmolzen aber der weißen Kragen von seinem Hemd um sein Hals sich noch befindet in perfekter Zustand.

– So was ist wirklich passiert??

– Die Explosion hatte eine außergewöhnliche starke Hitze verursacht aber außergewöhnlich kurz. Das war der Grund weil die Körper der Opfer oben verkohlt und unten intakt waren. Objekten mit hohe Dichte, wie die goldene Uhr, nehmen schnell Wärme auf und daher die Uhr schmelze. Hariri Kragen aus ganz feines Stoff-Gewebe und daher von geringe Dichte hatte nicht genügt Zeit die Hitze aufzunehmen und bleibt unversehrt.
– Die Videos zeigen mehrere Glieder, vor der Explosion durchtrennt. Merkwürdigerweise sie zeigen saubere Schnitte als waren sie aus Ton-Statuen gemacht worden sein. Gibt keine zerschlagene Knochen oder gerissene Fleisch. Der Grund ist, dass die Explosion der Sauerstoff aufgesogen hat und die Körper wurden entwässert und machten sie bröckelig. In die folgenden Stunden, viele Zeugen die in der Nähe waren, bekamen Atem-Problemen. Fälschlicherweise, die Untersucher dachten die Beschwerden hatten psychosomatische Gründe. Jede Untersuchung hatte damit begonnen werden sollten, aber die “Experten” hatten sie aus dem Bericht ausgeschlossen. Solche Beobachtungen hätten wichtig für der Untersuchung sein sollten, leider wurden sie von der “Experten” Sicherheit Rat übersehen.

– Wenn wir eine Reihe von militärischen Experten fragen welche Art von Sprengstoff in der Lage sein, solchen Schäden zu produzieren, sie erwähnen eine neue Art von Waffe, die über mehrere Jahrzehnten entwickeln worden ist und darüber in Fachzeitschriften darüber berichtet worden ist. Die Kombination von Kern- und -Nanotechnology Wissenschaft kann eine Explosion auslösen welche genaue Stärke reguliert und kontrolliert werden kann. Die Waffe ist in der Lage alle zu zerstören was in einem bestimmten Radio sich findet. Die gleichen Militär-Spezialisten sagen, dass diese Waffe eine andere Wirkung erzeugt: sie übt einen starken Druck in der Explosion Bereich. Wie der Druck stoppt, die schweren Objekte werden nach oben angetrieben. Dementsprechend wurden auch die Autos in der Luft geschleudert. Es ist eindeutig, dass diese Waffe ist mit eine Nano-Menge von angereichertem Uran ausgestattet, die Strahlungen erzeugt, die beweisbar sind.

– Nun ist einfach passiert, dass ein Passagier in der Panzerwagen Hariris, die Explosion überlebt hat. Der ehemaliger Minister Bassel Fleyhan wurde in einen französischen Militär Krankenhaus gebracht. Die Ärzte waren erstaunt zu entdecken, dass er in Kontakt mit angereichertem Uran gekommen war aber keine sah ein Zusammenhang mit dem Attentat.
– Technisch gesehen, ist die Waffe wie eine kleine Rakete geformt, ein paar Dutzend Zentimeter lang. Es muss von einer Drohne abgefeuert werden. Eigentlich versicherten mehreren Zeugen, hätten sie gehört wie ein Flugzeug über die Szene geflogen ist. Die Ermittler baten die USA und Israel deren Überwachung Satelliten permanent eingeschaltet sind, die Bilder zu sehen. Am Tag des Angriffes hatten die USA AWACS-Flugzeugen über Libanon eingesetzt. Die Live-Feeds könnte helfen dem Vorhandensein eine Drohne zu bestätigen und seiner Laufbahn zu bestimmen. Aber Washington und Tel Aviv, die unermüdlich fordern alle Parteien auf, mit dem Tribunal zu arbeiten, lehnten das Gesuch ab.

– Hisbollah fängt und veröffentlicht Videos von israelischen Drohnen ab, die Hariris Bewegungen und die Szene der Verbrechen überwachen. Am 10 August 2010 einer Pressekonferenz Hassan Nasrallah zeigte ein Video, dass von israelische Militär-Drohnen gemacht wurden und durch seine Organisation abgefangen. Alle Hariri Bewegungen wurden Monaten lang registriert bis der Tag und an der Straßenecke des Mordes, was nicht Beweis das Israel der Mord begangen hat, sagt auch Nasrallah.

– Also wer feuerte die Rakete?? –
Dies ist, wo die Dinge kompliziert werden. Nach den militärischen Experten im Jahr 2005, war Deutschland das einzige Land, das auf dieser neuen Technologie kannte. Berlin war daher der Lieferant der Tatwaffe und Szene Aufbau, damit will man sagen, sie musste auch zeigen wie diese neue benutzt werden kann.

– Daher ist leicht nachzuvollziehen warum der ehemaliger Berliner Generalstaatsanwalt Detlev Mehlis eine sehr umstrittene Figur in seinem eigenen Beruf, gierig war die UN-Untersuchungskommission zu leiten. Es ist in der Tat bekannt, dass Mehlis an die deutsche und USA Geheimdienste nah steht. Beauftragt 1986, die Untersuchung um der Bombenangriff an der Diskothek “la Belle” in Berlin zu führen, schaffte er mit Erfolg alle “Fingerabdrücke” zu decken, die Richtung Israel/USA zeigten und beschuldigte zu Unrecht Libyen und damit die Bombardierung von Gaddafi Palast in Tripoli seitens der USA (Ich möchte nur erinnern: eine Tochter von Gaddafi wurde getötet, was von die westliche Welt völlig akzeptiert wurde. Konnte man sich vorstellen, was wurde bei uns geschehen wenn in USA/Europa ein Kind von einem von unseren Präsidenten so sein Leben verlieren wurde?? … Bei Muslime ist eben alles erlaubt).

– Am Anfang der 2000 Jahren wurde Mehlis für seine Zeit als Forscher an der Washington Institut für Nahost-Politik (Nah an AIPAC-Israel Lobby) und an Rand Corporation (nah an USA Militär-Industrie) großzügig bezahlt. Eigentlich alle diese Kenntnisse und Tatsachen werfen Schatten auf seine Unparteilichkeit und hätten genüge Grund gewesen ihn an diesem Tribunal nicht teilnehmen lassen sollen. Mehlis wurde von Kommissionsmitglied Gerhard Lehmann unterstützt, der auch ein bekannter deutscher/USA Geheimdienst Mitglied ist. Er ist offiziell von einem Zeugen erkannt worden, als Teilnehmer an das Programm der Bush-Administration in Europa, die an Entführung, Inhaftierung, Folter und Unterbringung von Gefangenen in sogenannte “schwarze Löcher” mitgespielt hat.

– Sein Name wurde in der ad-hoc-Mitteilung der Europa Rat erwähnt. Trotzdem er schaffte alle gerichtliche Verfahren “Persil” gewaschen zu überstehen, auch danken die Alibis, die ihm seine Kollegen der Deutsche Polizei besorgt haben.
Mehlis und Lehmann propagierten als Ablenkungsmanöver das Selbstmord-Auto voll mit Sprengstoff, sodass die Untersuchung weg von der deutschen Waffe entfernt wurde.
– Verschieden Bodenproben wurden aus dem Tatort aufgenommen. Sie wurden zuerst gemischt und dann in drei Gläser und die drei Gläser an verschiedenen Labors geschickt. In der ersten beiden wurde keine Spur von Sprengstoff gefunden. Der dritte Glas wurde von Mehlis und Lehmann einbehalten und persönlich an der dritte Labor geschickt. In dieses Glas wurde Sprengstoff gefunden. In Prinzip wenn zwischen drei Justiz Experten Meinungsverschiedenheiten aufkommen, sollte die Meinung der Mehrheit Recht bekommen. Das war nicht so. Mehlis und Lehmann verletzten das Protokoll. Sie erklärten ihre Probe als die zuverlässigsten und schickte sie damit der Sicherheitsrat auf die falsche Fährte. Die skrupellose Charakter der Mehlis/Lehmann Untersuchung steht aus Frage. Ihre Nachfolger haben es klammheimlich erkannt und erklärten ganzen Abschnitte des Verfahrens null und nichtig.

– Zwischen ihre Manipulationen, die am bekannteste ist die der Falsche-Zeugen. Fünf Personen haben bezeugt, dass sie die Vorbereitung des Anschlages gesehen haben und haben Syrien Präsident al-Assad und Emile Lahoud der Anschlag beschuldigt.
Während die Vorwürfe mit großem Getöse weltweit verbreiteten wurden, konnten die Anwälte die Lügen beweisen und der Staatsanwalt musste ein Rückzieher machen.

– Detlev Mehlis, der Präsident der UN-Untersuchungskommission verletzte alle Regel des Strafverfahrens, konstruierten Beweisen und verwendete falsche um Deutschland zu entlassen und Syrien zu beschuldigen. Auf der Grundlage dieser falschen Zeugenaussagen verhaftet Detlev Mehlis in Namen der internationalen Gemeinschaft vier libanesische Generäle und ließ sie vier Jahren lang in Gefängnis. Mit “Cowboys” Methoden, drang er in die Häuser der verhaftete ohne Hausdurchsuchung-Befehl um die Familienmitglieder zu befragen. Mit seiner Assistenten, die miteinander israelisch-sprachen, versuchte er die Familien auf einer infamen Weise zu manipulieren. So in Name der Internationale Gemeinschaft zeigte er die Frau einen General ein frisierter Bild, um ihr zu beweisen, dass der General nicht nur ihr, seine Verwicklung in der Anschlag verschwiegen hatte, aber auch dass sie betrogen wurde. Gleichzeitig versuchte er das gleiche Manöver mit dem Sohn der “Verdächtigen”. In diesen Fall versuchte er der Sohn zu überzeugen, dass seine Mutter eine Frau von lockeren Sitten war. Dies hatte sein Vater am Rand der Wahnsinn gebracht. Das Ziel war, eine Familie in einen Ehren-Mord Situation zu bringen und damit ihren Ruf zu ruinieren. Noch unglaublicher ist Lehman Vorschlag eine der vier inhaftierten Generäle zu befreien, wenn er eine Falschaussage gegen einen syrischen Führer machen wurde.

– Darüber hinaus, der deutscher Reporter Jürgen Cain Külbel, lenkt die Aufmerksamkeit auf ein beunruhigendes Detail. Es wäre unmöglich gewesen, die Explosion per Fernbedienung oder durch die Markierung des Ziels, ohne vorher die Deaktivierung von der starken Interferenz System von Hariri Konvoi deaktiviert bzw. entschärft zu haben. Eis System, zu den anspruchsvollsten der Welt…..hergestellt in ISRAEL.

– Külbel wurde von einem bekannten pro-palästinensischer Anwalt, Professor Said DUDIN, der versprach sein Buch zu fordern angesprochen. Aber bald stellte Külbel fest, dass DUDIN mehr dabei war sein Buch zu torpedieren. Külbel, ein ehemaliger DDR-Kriminalpolizei Offizier fand bald raus, dass DUDIN eine langjährige Reputation hatte, ein CIA-Maulwurf innerhalb der deutschen Linken gewesen zu sein. Der Journalist veröffentliche eine Reihe von alten Berichten zur Bestätigung dieser Tatsachen. Külbel wurde verurteilt und inhaftiert für Verbreitung von falschen Dokumenten! Inzwischen fand Dudin in der Deutschen Botschaft in Beirut Unterkunft. Er sollte die Familien der vier Generäle infiltrieren. Deutschland Rolle in der Mittlerer Osten ist unterschätzt worden und soll beleuchtet werden.

– Nach Israel Angriffskrieg gegen den Libanon im Sommer 2006 hat Angela Merkel ein sehr große Kontingent an Soldaten an die UNIFIL zu Verfügung gestellt, 2400 Soldaten, im Kontrolle der Seewege um Waffenlieferung an der Widerstand zu blockieren. Bei dieser Gelegenheit, erklärte Frau Merkel, dass die Mission des deutschen Heeres war, Israel zu schützen. Ein Wind von Rebellion entstand unter die Offiziere. Sie schicken Briefen um sie zu erinnern, dass sie verpflichtet sind ihres Vaterland zu verteidigen aber nicht einem fremden Land, sei es ein Verbündete.

– Ein beispiellose Entwicklung fand am 17 März 2008 und 18 Januar 2010 statt, als die deutschen und israelischen Regierungen eine gemeinsame Sitzung der Ministerrat hielten, wo verschiedene Programme verabschiedet worden sind, vor allem im Rüstungsbereich abgehalten wurden. Zu diesem Zeitpunkt sollen nicht mehr allzu viele Geheimnisse zwischen Tsahal und Bundeswehr geben.

– Der Untersuchung von Detlev Mehlis, in Hinblick auf die fünf falschen Zeugen endet einerseits in einer Farce, anderseits wurde die Untersuchung durch die rechtswidrige Inhaftierung der vier Generäle beschmutzt. Es ging so weit, dass der Arbeitsgruppe des Menschenrechts Rat der UN, die willkürlich Inhaftierungen und der Macht Missbrauch verurteilt hat.

Man soll aber sagen, dass die Schande der Herr Mehlis, soll nicht auf das Sondertribunal für Libanon gegeben werden, da es nicht für Mehlis Manipulationen verantwortlich ist. Aber hier werden die Dinge kompliziert. Die Glaubwürdigkeit der STL beruht auf seine Fähigkeit der Wahrheit an das Tageslicht zu bringen und an erste Stelle zu zügeln, alle die versucht haben die Wahrheit zu leugnen und fälschlich Präsident Assad und Emile Lahoud der Mord an Hariri angedreht zu haben, um ein Krieg zu provozieren. Genauso mit der Anklage der Hisbollah, die Schiiten sind, hätte man die Hariri Sunniten der Kampf an die Schiiten zu erklären und hätte eine FITNA entfachen konnten, ein Muslimische Bürgerkrieg, der die Region noch mehr Blut gekostet hätte.

– Jetzt kommt raus, dass der Tribunal weigerte sich die falsche Zeugen zu richten, und das gibt der Eindruck, dass es wollte die Manipulationen unter Mehlis Regie decken und folgt die gleiche Politik wenn dieses Mal um die Hisbollah geht und vielleicht gegen Anderen in der Zukunft.
– Noch schlimmer ist, der Tribunal verweigert Jamil Sayyed, ein der vier Generäle, die Unterlagen von seinem Fall, Protokolle der Anklage usw. so dass er nicht in der Lage ist die Wiedergutmachung zu beantragen und sieht daher aus als er mit vier Jahre Haft und unschuldig, damit einverstanden wäre.
– Prosaisch ausgedrückt, das Tribunal druckt sich von seiner Verantwortung. Von eine Seite muss es die falsche Zeugen ins Gericht bringen um weitere Manipulationen zu vermeiden und deutlich sein Unparteilichkeit zu beweisen, an der andere Seite weigert sich ein “Saubermachen Aktion” zu veranstalten, die zu Verhaftung Mehlis führen konnte.

– Allerdings machen ODNAKO Enthüllungen über Mehlis, diese Haltung unhaltbar. Ist für alle sowieso zu spät: General Jamil Sayyed hat schon eine Beschwerde in Syrien eingereicht und ein syrischer Untersuchungsrichter hat bereit gegen Detlev Mehlis, Gerhard Lehmann und die fünf falsche Zeugen Anklage erhoben.
– Man kann sich die Aufregung bei dem STL, sollte Syrien beschließen Interpol für die Verhaftung zu beauftragen.
– Genau wie Mehlis Kommission sollte die mangelnde Professionalität der libanesischen Behörde kompensieren, der STL hätte auch die Unparteilichkeit der libanesischen Gerichte kompensieren sollen. Aber die Dinge sind weit von Ziel, was die Frage der Tribunal Legitimität erhöht.
– Kofi Annan wollte nicht, dass der Libanon Tribunal internationale Zuständigkeit bekommen sollte, sondern als National Libanesisch Tribunal mit internationalen Charakter-Funktionen haben sollte. Hätte unter libanesische Jurisdiktion gearbeitet, aber die Hälfte seine Mitglieder sollten aus dem Ausland kommen. Der Plan kam nicht zur Stande weil die Verhandlungen plötzlich stoppten. Genauer gesagt, kam zu einer Eignung mit der libanesischen Regierung unter den Vorsitz von Fuad Siniora seinerzeit Hariri Bevollmächtigter, aber wurde weder von dem Parlament noch von Präsident der Republik ratifiziert. Daher wurde der Vereinbarung einseitig von dem UN-Sicherheitsrat gebilligt (Resolution 1757 der 30.05.2007).

– Das Endergebnis ist eine hybride und zerbrechliche Gebilde bzw. Organisation. Wie Kofi Annan gezeigt hat, dieses Gericht hat kein Vergleich mit denen die von der UN kreiert wurden. Es ist weder ein Tochterunternehmen der UN noch ein Bestandteil der libanesischen Justiz. Nach der internationalen Regeln der Gewaltenteilung und Unabhängigkeit der Justiz, kann der STL nicht als echte Gericht angesehen werden, sondern als eine gemeinsame disziplinär Kommission innerhalb der Exekutive-System der UN und der libanesischen Regierung.

– Egal welche Entscheidung trifft, wird immer von Misstrauen begleitet werden. Schlimmer noch, jeder libanesischen Regierung kann es beenden, da nicht ratifiziert wurde und basiert auf verbindliche Absprache von der vorherigen Regierung. Als Ergebnis, wurde die libanesische Regierungskoalition zu einem Schlachtfeld zwischen pro- und -Tribunal Gegner. In der Versuch, die Stabilität aufrechtzuerhalten, hat der Präsident Michael Sleimane erfolgreich geschafft eine Abstimmung über der Tribunal zu verhindern, aber er kann nicht der Status Quo für ewig halten.

– Die schlechten Nachrichten, kommen immer zu zwei. Der Präsident des STL-Tribunal Antonio Cassese, – ehemalige Präsident des Internationalen Strafgerichts für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) scheint ein glühender Verfechter der jüdischen Kolonisation von Palästina zu sein. Ein persönlicher Freund von Elie Wiesel, erhielt und akzeptierte Cassese ein Ehrenpreis die Wiesel ihn persönlich überreichte. Spätestens er hätte eigentlich sein Rücktritt überreichen sollen, wenn Nasrallah offenbarte, dass die israelische Drohnen monatelang der Tatort von der Mord und die Umgebung kontrolliert hatten.

– Laut des Präsidenten des Sonders-Tribunal, Antonio Cassese, der bewaffneten Widerstandsbewegungen in Palästina, Libanon, Irak und Afghanistan sollen als “Terroristen” betrachtet und gerichtlich verfolgt werden.

– Noch schlimmer, Cassese ist die Personifikation von einer Interpretation des Völkerrechts, die auch der Nahen Osten beeinflusst. Obwohl sein offizielle Lebenslauf dunkle Seiten hat, nahm er 2005 an Verhandlungen zwischen die Mitgliedstaaten der europäischen Union und der Anrainerstaaten der Mittelmeerraum teil.(Barcelona-Prozess: Union für den Mittelmeerraum). Seine Definition blockierte die Diskussion.

– Cassese zufolge ist der Terrorismus nur Handlung von Einzelpersonen oder private Gruppe, nie von Staate. Daraus folgt, dass der Kampf gegen eine Besatzungsarmee nicht als “Widerstand” betrachtet werden kann, sondern ein “Terror” Akt ist. Diese Darlegung, bringt diese juristische Auffassung nah an eine koloniale Gedankenwelt, dass endgültig der STL disqualifiziert. Die Menschen haben daher kein Recht sich der eigenen oder fremden Staatsterror zu wehren.

– Die Methoden des Sondergerichts weichen nicht von denen der Mehlis-Kommission. STL sammelte Daten über libanesische Studenten, Sozialempfänger und Teilnehmer an öffentliche Versorgung Einrichtung.
– Am 27 Oktober (siehe mein Bericht von 29.10.10 – Libanon und UN Sonders-Gericht treiben in Beirut)in Abwesenheit von libanesischen Richter, Abgesandte von der Tribunal versuchten sogar aus eine gynäkologische Klinik die von Frauen von Hisbollah Mitglieder frequentiert wird an sich zu reißen. Es ist offensichtlich, dass diese Aktionen kein Zusammenhang mit der Ermordung von Hariri zu tun hat. Alles macht die Libanesen glauben, dass die Daten, tatsächlich für Israel bestimmt sind. Das STL-Tribunal wird als Hilfsstelle oder Nebenzweig von Israel betrachtet.

– Alle diese Probleme wurden von Präsident Putin vorausgesehen, wenn er 2007 vergeblich versuchte eine andere Formulierung für die Gründung der STL zu erreichen. Botschafter Vitali Tchurkin hatte auf die “juristische Schlupflöcher” des Systems angewiesen und angeprangert. Er bedauerte, dass der – Sicherheitsrat drohte Gewalt auszuüben (Kapitel VII) um eine einseitige Entscheidung zu erreichen. Er betonte, dass das Tribunal zu Versöhnung der Libanesen arbeiten sollte. Aber sieh danach aus als helfen wurden die Libanesen noch mehr teilen. Schließlich Russland und China weigerten sich die Resolution 1757 zu billigen.
– Letztlich, sicherte die Wahrheit durch. Die israelischen Drohnen-Videos, die von Hisbollah freigegeben wurden, zeigen Israels Vorbereitung und ihre Beteiligung an den Verbrechen.
– Durch Fakten von ODNAKO, über die Benutzung eine hochentwickelte deutsche Waffe aufgedeckt, ist der Puzzle fast komplett.

– Siehe auch meine Übersetzung von Tierry Meyssans Artikel von 25 Januar 2010 – Libanon – Sonder- Tribunal für Libanon – USA: verzweifelter Versuch Iran zu treffen.

1) – 27.12.13 – UKRAINE – Journalistin Tetyana Chornovil bei Kiew zusammengeschlagen – die Klitscko Brüder unter Verdacht – Bericht Russiatoday –

– Chornovil sagte, sie fuhr nach Gora als sie bemerkte, ihr Auto wurde verfolgt, so erzählte der ukrainische Journalist Mustafa Nayyem auf seinem Facebook-Konto.
– Tetyana Chornovil angeblich versuchte zu entkommen, aber ein dunkles SUV hat ihr Fahrzeug gerammt und zwang sie zu stoppen. Dann griffen die Männer das Auto, brachen die Fensterscheiben, holten sie raus und schlugen sie. Sie konnte die Angreifer nicht beschreiben, aber ihr Auto war mit einer Kamera ausgestattet.

– Drei Verdächtigen, die beschuldigt werden die Journalisten geschlagen zu haben, wurden festgenommen, so berichtet Interfax.

– Die Polizei schließe nicht aus, die brutale Schläge konnten Chornovil Verwicklung in einen Verkehrsvorfall versucht worden, sagte ein Polizist an der örtlichen Agentur UNN. Verärgerten Autofahrer, die mit Gewalt auf Unfälle verantworten, ist keine Seltenheit.

– Die Polizei überprüft alle Überwachungskamera in der Nähe und befragt Zeugen, fügte die Quelle hinzu.

– Der ukrainische Präsident Janukowitsch verurteilt die Gewalt und befahl der Innenminister Vitaly Zakharchenko und Generalstattanwalt Viktor Pschonka persönlich die Untersuchung des Falles zu überwachen.

– Blogger auf Russiatoday – Die Polizei bestätigt heute Verbindungen mit UDAR, und dies in der Tat als ein Banditen-Organisation angesehen werden uns aus der Politik verbannt werden soll. UDAR Mitglieder müssen verhaftet werden und seine Anhänger von der Platz entfernen.

2) – 27.12.13 – UKRAINE – PressTVs Bericht enthält noch mehr Informationen –

– Die ukrainische Polizei hat fünf Verdächtigte beschuldigt, einschließlich der UDAR Führer Vitali Klitschko, die Journalistin mit dem Angriff zu tun zu haben.
– Der Chefermittler des Innenministeriums Mykola Chynchyn hat am Freitag die Brüder Vitali und Wladimir Klitschko in Verbindung mit den Verdächtigten die Anfang dieser Woche Tetyana Chorvil angegriffen haben.

– Zusätzlich Chynchyn hat gesagt: es gibt Anzeigen, dass lokalen Gesetzgeber mit den Verdächtigten zusammenarbeiten. „Im Laufe der Untersuchung wurde festgestellt, dass die festgenommenen in engem Kontakt mit den Mitgliedern der UDAR Partei gewesen war“, so Chynchyn.

– Weiterhin sagte er, die Ermittlungen haben gezeigt, dass einen der Täter Verbindungen mit einer kriminellen Bande hatte: „die mit den Klitschko-Brüder eng zusammenarbeitet.

Kommentar: Man konnte sagen, Kriminelle gesellen sich zu Kriminellen. die EU und ihre Vertreter suchen sich alliierten entweder innerhalb Kopfjäger und Kannibale wie in Syrien oder Mafiosi wie in der Ukraine. Wer, wie Vitali Klitschko sich mit US-Senator McCain fotografieren lässt und seine Hilfe akzeptiert, hat schon alles gesagt.

3) -Journalistin bei Kiew zusammengeschlagen – Tagesschau.de 27.12.13 –
Überfall auf Janukowitsch-Kritikerin –

Eine bekannte oppositionelle Reporterin ist in der Ukraine überfallen und brutal zusammengeschlagen worden. Die für ihre kritischen Berichte über Präsident Viktor Janukowitsch bekannte Tatjana Schornowil sei auf dem Weg nach Kiew von mehreren Unbekannten angegriffen worden, teilte die Polizei mit.

„Sie schlugen mir auf den Kopf“

Schornowil schreibt vor allem für die Oppositionswebsite „Ukrainska Prawda“. Sie hatte sich an den proeuropäischen Demonstrationen in ihrem Land beteiligt und veröffentlichte mehrere sehr kritische Artikel über Janukowitsch und sein Umfeld, etwa den umstrittenen Innenminister Witali Sacharschenko.

– mundderwahrheit – Tagesschau.de berichtet nicht mehr…Es scheint, dass die Berichte über die Brüder Klitschko und Co., nicht in Tagesschau.de heile Welt passen.