Archiv für September 3, 2012

USA-AFGHANISTAN – USA stoppt Ausbildung von afghanischen Truppen – US-Basis attackiert – USA-USBEKISTAN – Gesetz gegen ausländischen Militär-Basen – „USA implodiert von Innen“, Randy Short, Menschenrecht Aktivist – Myanmar – Massaker an Muslim-Rohingyas geht weiter, die Buddhisten sind auch Menschen und nicht barmherzig – „Der König ist nackt“ …der Dalai Lama auch –

1) – 03.09.12 – USA-AFGHANISTAN – USA stoppt Ausbildung von afghanischen Truppen aufgrund der steigenden Fälle von sogenannte Insider-Angriffe –
– Die Washington Post berichtet, dass der Kommandanten der US-Special Forces hat die Ausbildung für alle neuen afghanischen Rekruten ausgesetzt, bis die afghanische Soldaten und ihre mögliche Verbindungen zu Taliban erneut untersucht werden. Die US-Zeitungsagt, dass diese „Sauberkeit“-Kontrolle wird mehr als 27.000 afghanische Truppen betreffen.
– „Wir haben eine sehr gute Sicherheitsprüfung-Prozess aber wir haben gelernt, dass nicht alles selbstverständlich ist. Wir hätten früher eine Methode finden sollen, die Rekruten von Anfang an kontrollieren“. Bis zum heutigen Tag wurden mindestens 45 NATO Truppen in solche Angriffe getötet, meistens Amerikaner, von denen 12 nur in August.
– Mitte August, das Pentagon sagte, das die Taliban waren 10% der Angriffe gegen NATO-Truppen verantwortlich, einige Tage später General John Allen meint sie wären 25%. Obwohl man weiß nicht wie auf diesen Zahlen gekommen ist, am wahrscheinlich ist, dass 75% der Angriffe nicht mit Taliban zu tun haben. Antiwar.com
– Kommentar: wie wollen es tun: jeden afghanische Rekrut ein „Blackwater Angel“ als Gesellschafter geben?

2) – 02.09.12 – USA-AFGHANISTAN – US-Basis attackiert – 12 Tote, 60 Verletzten.
– Am Samstag, wurde eine Autobombe nahe des Tors der Basis in der Saidabad Bezirk der Provinz Wardak zu Explosion gebracht. zwei Tote Polizisten und 10 Zivilisten, zwei US-Soldaten und 58 anderen Leute verletzt“.
– „Die zwei schwere Explosionen, zerstörten ein Teil der Landrat Büro und der Polizeipräsidium beschädigt und ISAF-Leute sind da“, sagte Shahidullah Shahid. Die Explosion zerstörte auch militärische und nicht militärische Gebäude in der Nähe der Basis. Taliban-Sprecher Zabiullah Mujahid übernimmt der Verantwortung für die Attacke

3) – 30.08.12 – USA-Usbekistan – keine Basen für ausländischen Militär im Lande werden erlaubt.
– Das usbekische Parlament hat einen Gesetzentwurf gebilligt, dass das Land verbietet ausländische Militär-Stützpunkten und Anlagen auf seinem Territorium haben“, ITAR-TASS zitiert der usbekischen Außenminister Abdulaziz Kamilov in Taschkent am Donnerstag. Das vorgeschlagene und in manche Hinsicht verhängnisvolle Gesetz, das von Präsident Islam Karimov unterschrieben wird, erlaubt das Land alle zwischenstaatlichen Strukturen zu verlassen, wenn sie sich in militärisch-politischen Blocke verwandeln. Diese Entscheidung ist ein Schlag ins Gesicht der USA, die hofften in das Land Präsenz zu werden.
– Das Gesetz kam zustande, über wachsenden Gerüchte, um Usbekistans Pläne, eine wichtigen US-Militärbasis zu genehmigen, um die US-Basis in benachbarten Kirgisistan zu ersetzen, die geschlossen werden soll.
– In Februar, der kirgisischen Präsident Almasbek Atambajew sagte, dass die große US-Basis die sich in der Nähe von der Hauptstadt- Flughafen befindet, soll geschlossen werden. Diese Basis wird als großen Transitzentrum für US-Operation in Afghanistan.

– E-Mail: Ein weiteres militärisches Eingreifen gegen Usbekistan?…Suche nach atomaren Waffen oder Al-Qaida… (Ich finde, manche E-Mail trifft wirklich der Nagel auf dem Kopf).

4) – 01.09.12 – USA-implodiert von innen – Randy Short von „Dignity and Human Rights ans Peace“ Friedenbewegung. „Hart aber fair“

– Randy Short: „Dieses Land ist arm und wird immer mehr verhasst. Die USA ist ein sicheren für Gauner und Kriminellen, wie der Iraner, dass ihre eigenes Volk, in der SAVAK-Shah Geheimdienstpolizei massakriert haben. Sie lieben Amerika weil sie in ihrem Land Kriminelle waren, genau wie die Kubaner und Venezolaner. Sie sind Teil dieser finsteren Elite, die alle Arten von Ungerechtigkeit repräsentieren.
– Er beschreibt die USA ein rassistischen und faschistoiden Staat zu sein, und mehr als 10 Jahre Kriegen haben das Land Bankrott gemacht, das ist die Realität.
– Laut Short, die langwierige und Kostspielige Kriege „haben Millionen von Menschen arbeitslos gemacht, ängstlich und eingeschüchtert, aufgrund der ständige Gewalt der Polizei, die unbegründet Menschen töten. Die vielen Selbstmorden im Lande bestätigen diese Atmosphäre von Angst und Unsicherheit“.
– Short kritisiert auch Washington Vernachlässigung der US-Veteranen und die ungenügend medizinische Leistung für die Soldaten, dass die Interessen der USA in fremde Ländern vertreten haben.
– Schließlich sagte er, dass die Menschen auf ein Amerika „des amerikanischen Traum“ aufschauen, dass eigentlich mit der reellem Amerika nicht zu tun hat.

– E-Mail: „Amerika wird nie von außen zerstört werden. Wenn wir scheitern und unsere Freiheiten zerstören, wird es sein, weil wir selbst uns zerstört haben“. US-Präsident Abraham Lincoln

5) – 02.09.12 – MYANMAR – Massaker an Muslim-Rohingyas – die Buddhisten sind auch Menschen und nicht barmherzig – „Der König ist nackt“…der Dalai Lama auch.

– In Myanmar hatten Hunderte von buddhistischen Mönchen eine Kundgebung zu Unterstützung ihrer Regierung, die Rohingyas muslemischer Minderheit aus dem Land auszuweisen. Das Publikum war einverstanden.
– Bereit in Juli, der Präsident Thein Sein sagte: „die einzige Lösung, die Misere der Rohingyas zu beheben ist die fast eine Million-Menschen Gemeinschaft, in der Flüchtlingslager der UN- zu schicken. Wir werden sie zu jedem Land schicken, die es bereit ist sie aufzunehmen.
– Früher räumte Sein, dass Politiker und buddhistische Mönche und andere ethnische Minderheiten hassen gegen die Muslime schüren.
– Die buddhistische Mehrheit-Regierung erkennt die Rohingyas, nicht das Recht in Myanmar zu leben, wenn auch sie seit 1200 Jahren in das Land ansässig sind (genauso was in Deutschland die Juden geschah…und jetzt die Palästinenser in eigenem Land).
– Viele sind schon getötet worden, ihre Dörfer und Moscheen wurden verbrannt, und sie führen ein prekären leben in Flüchtlingslagern die aus Plastikbahnen-Hütten bestehen, nachdem buddhistischen Extremisten anfingen ihre Dörfer zu verbrennen.
– Der UN-Menschenrechtausschuss beschuldigt die Myanmar-Sicherheitskräfte die Gewalt zu schüren statt die ethnische Gewalt eine Ende zu setzen.

E-Mail: Die Mehrheit der buddhistische Mönche in Myanmar sind Mönche aus wirtschaftliche Gründen geworden und daher haben sie keine Hemmungen die Lehre Buddha zu brechen: 1) nicht töten – 2) nicht stehlen – 3) kein Fehlverhalten in sexuellen Handeln – 4) nicht Lügen – 5) kein Alkohol und Drogen nehmen.
Kommentar: wie immer unsere Demokraten „a la Carte“ schweigen weil nicht zu verdienen gibt.