Archiv für Oktober, 2012

SYRIEN – Der Kampf um Freiheit geht weiter – China will helfen – Terroristen „unsere Freunde“ verletzen Waffenruhe – Bomben explodieren Menschen sterben – Türkei benutzt Krankenwagen um Terroristen zu infiltrieren – Terroristen streiten um die Beute – 25 Toten, die „Landsknechten“ Plünderung Roms 1527 – jetzt in Syrien wie in Rom –

– 9.10.12 – DAMASKUS – Montag –
– Autobombe explodiert in al-Hajar al-Aswad – Ob Verletzte gab ist nicht bekannt.
– Autobombe in Jamarana Bezirk, Kawda Straße – 10 Km von Damaskus entfernt, nah eine Bäckerei – Hier leben Christen und Drusen – 15 Toten, auch Frauen und Kinder, viele Verletzten.
– Die Terroristen haben trotz Waffenruhe, immer weiter töten wollen – Der Western schweigt –

– 29.10.12 – DAMASKUS – Nachbarschaft Al Qaboun –
– Die syrische Armee war gezwungen gegen Terroristen Verstecken in al Qaboun mit Kampfjet vorzugehen. Montagvormittag- und Nachmittag wurden insgesamt 6 Verstecke bombardiert. Berichte zufolge, die Terroristen waren dabei umfangreichen Operationen gegen Damaskus zu vorbereiten. Durch die Bombardierung in Al Qaboun wurden diese Operationen verhindert.

– 30.10.12 – SYRIEN – General ermordet.
– DAMASKUS – Nachbarschaft Rukn al-Din – General Mahmud al-Khalidi Abdullah wurde am Montag erschossen. So berichtet das Staatsfernsehe ohne Einzelheiten weiter zu geben.
– Gibt Berichte von Kämpfe in HAMA, Deir al-Zwar und Damaskus Vororten. Laut SANA wurden viele Terroristen in Salah-Eddin al-Khazan und Harasta, Damaskus-Vororten getötet.

– 31.10.12 – SYRIEN – ALEPPO – Terroristen töten sich gegenseitig, Grund: Streit über der Verteilung des Eigentums, die bei Überfällen und Angriffen gestohlen wurden.

– Mindestens 25 Terroristen haben dabei dem Tod in IZAZ gefunden. Sie gerieten im Streit wegen die Beute und fingen an sich Gegenseitig mit schwere Waffen zu beschießen. Dutzenden wurden dabei verletzt. Bericht von SANA.
– Viele Terroristen wurden bei Kämpfen in BAB HUD nah Homs. Darüber hinaus, am Dienstag, während die Offensive in al-Mariyeh Bezirk der Stadt Deir al-Zour, die Armee hat Terroristen getötet und beschlagnahmt Waffen und einen Pickup mit Duska Maschinegewehr.

– 31.10.12 – CHINA – UN-AL-Gesandte Brahimi in China.
– Außenminister Yang Jiechi hat Brahimi in Peking getroffen.
– Minister Yang, dankt die UN und AL für die Bemühungen in Syrien, Ruhe wiederherzustellen, und sagte: „hofft das China eine aktive Rolle spielen kann, um die Situation in Syrien zu lösen“.

– Am 29. Oktober, der russische Außenminister Sergej Lawrow hat für Verhandlungen mit Präsident al-Assad gerufen, aber der Vorschlag wurde von seinem türkischen Amtskollegen Ahmed Davutoglu kritisiert wurde.
– Die Türkei weigert sich mit der syrischen Regierung zu verhandeln: „weil das konnte die Regierung legitimieren, während die „Gewalt weiter geht“…und die Türkei inzwischen die Terroristen mit Krankenwagen nach Syrien chauffieren“.

– 31.10.12 -SYRIEN – TÜRKEI – Terroristen werden mit Krankenwagen in Syrien infiltriert. Al-Alam-TV berichtet am Mittwoch.
– Die syrische Armee zerstörte drei solche Fahrzeugen die Versuchten Terroristen über die Grenze nach IDLIB zu befördern

Advertisements

FINNLAND – ISRAEL – UN-Sicherheitsrat – Rache für „Estelle“? – Israels „Preisschild“ Vergeltungsmaßnahmen gegen Finnland – UN-Sitz bekommt Luxenburg und nicht Finland – von Wayne Madsen – invstigative-Journalist – Solche Berichten bekommen Sie nur in PressTv zu lesen –

– Kulturminister Paaro Arthinmäki der Linksallianz beschuldigte Israel, Völkermord gegen das palästinensischen Volk zu betreiben.

– Unter dem sozialdemokratischen Bildungsminister Jukka Gustafsson, hat das Ministerium eine Friedenkonferenz gesposert, mit antizionisitischen Israelis und Palästinensern. In der Tat, die antizionistische Dror Feiler hat die Operation „Estelle“ Schiff nach Gaza, durch die Firma Turku-Norhern Breeze finanziert.

– Zu Überraschung von alle Beteiligten, der winzige Staat Luxenburg, dass nie zuvor UN-Sicherheitsrat Mitglied gewesen ist, verdrängt Finnland und bekommt der UN-Sitz für zwei Jahren.

– Helsinki hebt einen starken Verdacht, dass Israel ein „Preisschild“ Rache Operation veranstaltet hat und Lobbyarbeit innerhalb der UN gegen der Aufnahme Finnland in UN-Sicherheitsrat durchgeführt hat.

– GEGEN FINLAND SPRICH:
Mitglieder von Premierminister Jyri Katainen – Mitte-Links-Regierung, haben sich gegen Israels Behandlung der Palästinenser und die Tatsache, dass das Schiff „Estelle“ unter finnische Flagge operierte.

– Israel führt sogenannte „Preisschild Operationen“ (Racheakten) gegen Palästinensern und Chtisten in Ost Jerusalem und Westjordanland , die gegen die Willkür und Expansionspolitik von Israel sich wehren und entgegentreten. Die Israelis, bzw. Siedler attackieren und beschädigen Moscheen, römisch- katholisch- ortodoxen Kirchen und Schreien. (Eigentlich Madsen hat die Zerstorung von Olivenheine, Autos und alle möglichen plästinensischen Güter, vergessen).

– Nur wenige TageTage nachdem Finnland verlor das Rennen für dem UN-Sitz, versuchte ein Mann mit einem Messer, MP Katainen in Turku, der Heimathafen der Schiff „Estelle“ zu ermorden. Die Sicherheitleute um dem Präsident hielten der Mörder zurück.

– Australien, dass unter PM Gillard eine sehr pro-israelische Linie hält und Luxenburg verdrängten Finnland, in dem Anlauf für die zwei Sitzen, die für westlichen Staaten reserviert werden. In der erste Runde, bei der UN-Generalversammlung, Finnland bekam 108 Stimmen, erforderlich sin 129, in der zweite Runde bekam nur noch 62 Stimme.

– Der israelische Botschafter bei der UN Ron Prosov hat die immense israelische Lobby Maschinerie die Mitgliederstaaten zu „bearbeiten“, genau wie in der USA-Kongress und Parlament Mitglieder für ihren Dienste bezahlt werden, oder mit Reise nach Israel für ihrem Mitarbeit kompensiert werden, genauso wie Parlamentmitglieder anderen Nationen. Im Juni wurde Prosor wurde als einer der Vizepräsident der Generalversammlung ernannt, eine Position, die er nützen konnte um die Mitglieder der Generalversammlung beeinflüssen konnte.

– Der finnische Sozialdemokratische Außenminister Erkki Tuomioja sagte, dass Finnland erwartete mehr Unterstützung aus Afrika und einigen lateinamerikanischen Staaten, die in der zweite Runde ausgeblieben sind.
– Es ist gut dokumentiert, dass Israel und die USA, enorme Druck auf kleinen Ländern in Afrika und die Karibik übten, z.B. wenn ging gegen Palästina zu wählen oder wenn ging über die Anerkennung von Abchasien und Südossetien zu wählen, weil Georgien eine Klient-Nation von Israel ist, die USA und Israel verhinderten, dass die zwei Länder offiziell die Anerkennung als Staaten erhielten.

– Die drei linke Parteien, die die Koalitionsregierung bilden, wurden von den Sozialdemokraten Linke Allianz und die Grüne Liga für ihre palästinensische Unterstützung kritisiert.
– Die moderate konservative Nationale Koalitionpartei, wo auch Katainen Mitglied ist, wird von Teile der lutherischen Kirche Hierarchie unterstützt. Die finnische lutherischen Kirche, ist auch von Israel attackiert worden, weil sie die Palästinenser in ihre Menschenrechte-Kampf beisteht.

– Der Außenminister Tuomioja ärgert Israel, wenn er sagte, dass Israel die gleiche Politik gegenüber die Palästinenser anwendet wie die Juden in der 30 Jahren ausgesetzt waren. Wer Zionismus mit Nazismus gleichsetzt ist der Zorn und Rache der Juden und Juden-Freunde weltweit gesichert.

– Tuomioja hat auch Israel als Apartheid Staat bezeichnet, dass mit dem ehemaligen US-Präsident Carter teilt, und er hat sich für einem Verbot Waffenexport seitens der finnische Staat nach Israel ausgesprochen. Weil Tuomioja diese Anti-Israels aussage machete, Israel glaubt, dass das Schiff „Estelle“ Operation der Segen des finnischen Außenministerium hatte.

– Kulturminister Paaro Arkinäki, der Linkallianz beschüldigte Israel des Genozids gegenüber das palästinensische Volk. Die finnische Grüne Liga ist unter Beschuss seitens Israel und den globalen jüdischen Lobbies für ihrer Kritik an Israel und ihre pro-Palästina Aktivitäten. Die Grünen haben auch israels Politik gegenüber den Palästiensern mit dem Nazi-Behandlung der Juden vergleichen.

– Mit seiner Führungsposition innerhalb der UN-Generalversammlung, war für Botschfter Prosor nicht schwierig, Stimmen gegen Finnland zu sammeln. Australiens Gillard-Regierung wird von Israel enorm beeinfluss, wurde der UN-Sitz gesichert. Mit Australien, USA, Frankreicht, Guatemala (die durch sein jüdischen Botschafter Gert Rosenthal vertreten wird), Aserbaidschan (auch Israels Proxy), Ruanda und Süd Korea, USA/Israel haben eine Majorität von 15 Stimme, die möglich macht der UN-Sicherheitsrat zu beherrschen und jede pro-palästinensischen Initiativen für nächsten Jahr in seinen anfänge zu ersticken.

– Für Israel, Luxenburg wird als dem kleinen Übel betrachtet. Luxenburg Außenminister Jean Asselborn, Mitglied der Sozialdemokraten und link stehend, hält Netanyahu für „arrogant“ und Behauptet, dass Israel, Gaza in einem „Gefängnis“ verwandelt hat und rief die Europäischen Union die Beziehung mit Israel einzufrieren wenn der jüdische Staat sich weiter weigert aufrichtigt mit den Palästinenser zu verhandeln.

– In Wirklichkeit, die politische führer sind israel und seine Politik müde. Israel knn nur noch Verbündeten im Ausland finden, wenn reiche Juden, Korruptionsgelder zahlen. Einzelpersonen wie Glückspiel-Tycoon Sheldon Adelson und Medienmogul Haim Saban in die Kassen der „gemieteten“ Politiker zahlen.

– Wayne Madsen – Washington – investigative-Journalist – Autor und Kolumnist – mit seiner Voraussagen hat sehr oft ins Schwarze getroffen –
Kommentar: können sie sich vorstellen, dass diese Artikel in deutsche Medien erscheinen konnte…ich nicht.

AFRIKA- -USA-FRANKREICH-ALGERIEN-MALI – Totenglocke für Mali? – AFRIKA – ELFENBEINÜSTE – Folter wird von Amnesty International gemeldet – Die Freunde von ex-Präsident Sarkozy, USA, Frankreich, NATO am Werk – wirtschaftliche Ausbeutung und Folter – ÄGYPTEN – Salafisten kritisieren ersten Entwurf der neue Verfassung –
1) – 30.10.12 – AFRIKA – USA F- RANKREICH – ALGERIEN – MALI – Algerien unter Druck –
Hillary Clinton Besuch in Algerien ist gedacht das Land zu „überzeugen“ die programmierte Militär-Intervention in Mali zu unterstützen.
– Clinton traf Präsident Bouteflika um die Situation in Norden Mali zu besprechen, weil wie die USA behaupten, sie ist unter Kontrolle von „radikalen Aufständischen „die separatistischen Tuareg-Rebellen“ und sie sollen vernichten werden.
(Die Tuareg waren Freunde von Gaddafi und wollen nur ansässig werden und brauchen Land, das knapp geworden ist weil leider schon an ausländischen Multi verkauft wurden. Siehe in Internet auch unter – mundderwahrheit – USA – Wem die Stunde schlägt – für dem USA – Abenteuertum in…von 2710.12 und andere Berichten über Mali unten: mundderwahrheit – MALI).

– Pressekonferenz: Clinton: „Wir haben intensiven Gesprächen über die Region und insbesondere über die Situation in Mali geführt“.
– Die beiden Seiten vereinbarten, die Zusammenarbeit mit den UN und der Afrikanische Union: „um der wirksamen Methode zu finden…“ sagte Clinton

– USA und Frankreich Militärs trafen sich schon in Paris um einen Plan zu studieren wie man in Mali eine militärische Aktion starten können, um dem Bamako Regierung im Kamp gegen die sogenannten al-Qaida nahe stehenden Radikale im Norden des Landes. (Die „Radikale“ sind nicht die Tuareg…es handelt um zwei verschieden Gruppen).
– Dies ist während Algerien, wiederholt eine diplomatische Lösung der Krise in benachbartem Mali.

– Am 13 Oktober, der UN-Sicherheitsrat hat mit einer Resolution, die westafrikanischen Nationen 45 Tage Zeit gegeben um Details für einer militärischen Aktion in Mali vorzulegen.
– Am 24. Oktober einigten sich die Mitgliederstaaten der AU-ECOWAS ein Plan vorzulegen, der von afrikanischen Staaten und Soldaten die Szene beherrschen sollen und nicht westliche Soldaten die Szene betreten sollen, um Mali gegen die Rebellen zu helfen. (Das gefällt die USA und Besondern Frankreich nicht, wurden gerne mitmachen…Uran usw…wo zu stehlen gibt, sind sie immer dabei. siehe auch: mundderwahrheit – AFRIKA – Geschichte der französischen Ausbeutung Afrikas als… von 25.10.12)

2) – 28.10.12 – AFRIKA – ELFENBEINKÜSTE – Folter werden von Amnesty Internationale gemeldet – Die Freunde von Sarkozy am Werk –
– Amnesty International meldet, dass Polizei und Soldaten illegal Verhaftungen von mehr als 200 Menschen getätigt haben und die Menschen gefoltert.
– „Es war uns möglich mit Dutzende von Häftlinge gesprochen, die uns erzählt haben, sie wurden mit Strom gefoltert und wurde geschmolzenen Kunststoff auf ihren Körper gegossen. Zwei von ihnen wurden sexuell missbraucht“, so Amnesty-Rechercheur Gaetan Mootoo in einer Erklärung am Freitag.
– „Einige waren Monatelang in Gefängnis und konnten weder Familienmitglieder noch Anwälten kontaktieren. (genau wie in Israel).
– Viele Familien die sich unermüdlich bemühten ihre Verwandten Anwesenheit in verschiedenen Haftanstalten zu erforschen, wurden über das Schicksal ihre Verwandten alleingelassen und erst durch und informiert“.

– Wir zu erwarten war, Regimesprecher Bruno Konee wisst jeden Vorwurf von sich hin. Laut Aussage, viele der Opfer sind Anhänger von ex-Präsident Laurent Gbagbo.
– In den vergangenen Monaten, die Elfenbeinküste hat mehrere Angriffe auf Militärstützpunkte und Polizeistationen erhebt, die angeblich von Anhängern der ehemaligen Präsidenten durchführt wurden.

– Kommentar: Wenn Sie wirklich wissen wollen was in Elfenbeinküste geschehe ist, nehmen Sie sich die Zeit und lesen was Finian Cunnigham, Analytiker und Journalist geschrieben hat: AFRIKA-Geschichte der französischen Ausbeutung Afrikas als Kolonialmacht von Ende des II Weltkrieges bis zur unseren Zeit – Liquidierung von Dissidenten erlaubt – 25.10.12
Internet unter: mundderwahrheit – AFRIKA – Geschichte der französischer Ausbeutung Afrikas als…

3) – 22.10.12 -ÄGYPTEN – Salafisten kritisieren ersten Entwurf der neue Verfassung.
Die Salafisten-Gruppen lehnen den ersten Entwurf der Verfassung ab und fordern eine „Striktere Durchsetzung der Scharia“.

– Die Salafisten beschuldigen die Muslimbruderschaft die Liberalen nachzugeben und die Scharia zu verwässern.
– Dies ist während die Muslimbruderschaft neben anderen politischen Kräften, die an der Verfassung-Formulierung teilnehmen, die Bezeichnung „Prinzipien der Scharia“ als Hinweis über die Gesetzte mit denen das Land regiert werden sollst , sich beziehen.

– „Wir wollen klar stellen, dass die Muslimbrüderschaft und die Gerechtigkeit Partei, betreiben keine Politik sondern wir wollen unsere islamischen Hintergrund zum Ausdruck bringen“ sagte Bruderschaft Sprecher Waleed al-Haddad.
– „Wie weigern uns diese Anschuldigungen zu akzeptieren, Seiten den Salafisten-Gruppen, weil wir Alle die Islamische-Hintergrund repräsentieren“ sagte al-Haddad.
– Inzwischen, auch der ehemaligen Muslimbruderschaft Führer und Präsidentschaftskandidaten Abdel Moneim Abul Fotouh und jetzt Vorsitzender der „Partei Starkes Ägypten“ hat auch der erste Entwurf der Verfassung abgelehnt.

– „Der Entwurf steht in Widerspruch zu alle politischen Parteien und Gruppen und gibt dem Präsidenten zu viel Macht inklusiv: das Recht das Kabinett zu ernennen, Das Parlament auszulösen ohne Volksabstimmung und zusätzlich die Leiter der Regulierungsbehörden und Agenturen“ meint die Partei Starkes Ägypten.

– Der Ägyptens Richter Verein reagierte auch ablehnend. Die neue Verfassung wurde die Unabhängigkeit der Justiz im Lande gefährden, weil sie unter der Autorität von Präsident Morsi fallenwurde.
– Der umstrittene Entwurf der Verfassung, am 10 Oktober veröffentlich, wird durch Abstimmung des ägyptischen Volkes akzeptiert oder nicht.

E-Mail: Die Scharia erste Prinzip ist, das sie angewandt werden kann, wenn die Regierung die Verpflichtung gegenüber: Bildung, Sozialhilfe, Arbeitsbeschaffung erfüllt hat. Bis diese Voraussetzungen nicht implementiert werden, sind nicht möglich die Scharia-Gesetze auf der Bevölkerung umzusetzen.

AFRIKA – ÄGYPTEN – ISRAEL, Mossad versucht alte-jüdische Dokumenten aus dem Land zu bringen – GAZA-GHETTO Martyrium und ISRAELs Brutalität – USA-TÜRKEI – 70 US-Atombombe im Landen – AFGHANISTAN-WESTEN und die Lüge über „Grün auf Blau“ Angriffe – IRAN – US$ Wechselkurs fällt – SUDAN-RUSSLAND Marineflotte in Port Sudan angekommen –

1) – 29.10.12 – ÄGYPTEN – ISRAEL – Mossad versucht alte jüdische Dokumenten aus dem Land zu bringen.
– Kairo Polizei beschlagnahmt 13 Paketen, die privaten Bücher und Papiere enthielten, die zurück zu 19 Jahrhundert datiert werden. Sie wurden abgefangen vor dass sie nach Jordanien geschickt wurden um von dort Israel zu erreichen“, Al-Ahram berichtet.

– Inzwischen die Saudi Arabische Tageszeitung Ilaf, hat einen ägyptischen Beamten zitiert, dass die Mossad hinter dem Schmuggel-Versuch war.
– Es gibt intensive Vermittlung, um herauszufinden wer der Absender und Besitzer der Sendung war, dass nach Jordanien unter dem Namen einem Französischen Bürger geschickt werden sollten.
– Berichten sprechen auch über der Beteiligung eines Mitgliedes der Regierung von Mubarak. Der Haftbefehl wurde schon aufgestellt weil diese Person die Sendung im Auftrag einer libanesischen Bekannten abgeholt hat.
– Es ist noch unklar woher die Dokumenten stammen, aber die Zeitung al-Ahram sagte, dass entweder ein ägyptischen Regierungsbeamter mitspielte oder aus der ägyptischen Wissenschaftlichen Instituts in Kairo während die Revolution-Unruhen gestohlen worden sind.

2) – 30.10.12 – ISRAEL-GAZA-GHETTO – Israels Brutalität und Gaza Martyrium – Häuser zerstört –
– Nach der Tötung neun Palästinenser und mehrere verletzt, Gaza ist diese Woche wieder unter Beschuss – Jetzt sind die Häuser an –
– Die israelische Kampfflugzeugen und Drohnen zielten die Gegend östlich von al-Bureij Flüchtlingslager. Ein Haus im Bau wurde völlig zerstört. Einige
Familien hatten sich zusammengetan und das Haus mit Baumaterial erreicht, dass durch die Tunnel geschmuggelt wurde weil, Israel verbietet Zement und Baumaterial einzuführen. Diese Familien stehen jetzt vor dem nicht.
Kommentar: wie man künftige Generationen von Feinden selbst ins Leben ruft. Gaza hat 1,7 Millionen Einwohner von denen 60% Kinder und Jugendliche unter 18 sind, das macht über 1 Millionen Israel-Hasser, für sagen wir die nächsten 40 bis 60/70 Jahren und mehr, die Israel nie vergeben werden….

3) – 26.10.12 – AFGHANISTAN – WESTEN und die Lüge über „Grüne auf Blau“ Angriffe.
– Das afghanische Innenministerium lehnt westlichen Behauptungen ab, dass die jüngsten Angriffe auf ausländische Truppen, von Infiltrierten verübt werden.
– Die Angriffe werden von Soldaten selbst verübt: „Respektlosigkeit gegenüber den afghanischen und islamischen Traditionen der Westen“ sind die Gründe.
– Die Aussage kommt, nachdem die USA/UNIFIL Verantwortlichen meinen, dass der letzte „Grund auf Blau“ Attacke in Uruzgan Provinz, wo zwei US-Soldaten starben, von einem Außenseiter in Polizeiuniform ausgeführt wurde. Die afghanische Behörde sagen: der Mann war ein Polizist.

E-Mail: Ich bin ein ex-Soldat, und ich kann nur sagen. Ich war in Ägypten stationiert worden um Männer zu trainieren, und sah wie andere Soldaten die Ägypter behandelt haben. Dort besuchten wir ein Restaurant ohne zu zahlen und nicht weniger als 10 Soldaten verließen ein Restaurant ohne zu zahlen oder zahlten weniger. Sie behandelten die Menschen mit Respektlosigkeit. Und dies war nur ein Ausbildung Mission. In einem Kriegsgebiet ist die Behandlung viel schlimmer. Die USA ernten was sie säten. Ich empfinde kein Mitleid mit ihnen. Wenn sie ignorant bleiben wollen, sie werden eben sterben müssen.
Kommentar: Ich habe die gleichen Geschichten in Indonesien gehört, wenn die indonesische Armee in Ost-Timor als Besatzung Macht war. Nicht für Dienst zahlen wolle, wie auch in Restaurant etc. Diese Armee wurde von dem Einheimischen wie die Pest gehasst.

4) – 28.10.12 – USA – TÜRKEI – 70 US-Atombombe in im Lande gelagert.
– Bericht arabische News Agentur NAKHEL – Base Incirlik – Adana Provinz -70 B61 – Atombomben gelagert –
– Die thermonukleare Bombe ist 3,53 Meter lang und wiegt 320Kilogramm, und gilt als einer der wichtigsten strategischen Waffen der USA angesehen.

– Zwischen 10 und 20 von den Bomben waren in Belikesir und Ekinci Flugbasen gelagert vor sie, nach Incerlik gebracht wurden.
– Die Türkei ist die Heimat einer umstrittenen NATO-Rader Basis, die von US-Truppen geführt wird und Teil ein US-geführten Raketen-System ist.
– Das Rakete-System wurde in östlichen Provinz der Türkei, Malatya im Frühjahr 2012 in Betrieb genommen wurde.

– Einige führende türkische Politiker und Abgeordneten hat darauf hingewiesen, dass dieses System nicht von Vorteil für die Türkei sein wird, und nur die Interessen des Israelischen Regimes dienen.
– Dieses US-Radarsystems ist die wichtigste Zusammenarbeit seit 2003, wenn die Türkei sich weigerte, dass US-Panzer Verbänden das türkische Territorium überqueren konnten, wenn sie auf dem Weg nach dem Irak waren – Invasion 2003 –

5) – 28.10.12 – USA-IRAN – US$ Wechselkurs fällt.
– Seit zwei Wochen fällt der US$-Kurs gegenüber der Rial, seit September hat das niedrigste Niveau erreicht.
– Es ist noch zu früh wie langsam die Entwicklung sein wird. Der Dollar hatte in der Hauptstadt ein Rekord erreicht, trotz der Dollar Abschwächung auf dem globalen Markt.

– Offiziell bietet die iranische Regierung 1 US$ für 12.500 Real. Aber bietet diese Wechsel nur limitiert, sodass die Leute das Dollars brauchen um in Ausland zu reisen oder für Geschäfte zu tätigen, müssen mit dem US$ Schwarzmarkt fertig werden. Und das war die Situation bis zum wenigen Wochen, bis dem Dollar auf dem Schwarzmarkt stürzte.
– Was sicher ist, dass für den Dollar, die letzte Wochen nicht positiv war, auch außerhalb des Irans, und dass könnte eine Zeichen sein, dass der Rial dabei ist sich zu Erholen.
– Auf jedenfalls, auf viele Fronten, der Dollar zeigt Schwäche, inklusive die Nachfrage, die Abwärtsrichtung scheint weiter zu gehen nicht nur gegenüber der Irans Währung sondern auch gegenüber anderen Weltwährung.

6) – 29.10.12 – SUDAN – IRAN Marineflotte in Port Sudan angekommen.
– Im Einklang mit Irans Strategie ihre Präsenz in internationalen Gewässern zu expandieren, die iranische Kriegsflotte hat in Port Sudan angedockt.
– Die Flotte umfasst Kharg Hubschrauber Träger und der Zerstörer Admiral Naqdi.
– Diese Flotte besuchte spät in September die Küste von Djibouti und Bab el-Mandeb Strait im Iran Botschaft des Frieden zu den Ländern der Region zu bringen und die Region, die vom maritimen Terrorismus geplagt wird, ihre Beistand zu versichern.
– Die iranischen Befehlshaber der Flotte werden voraussichtlich mit sudanesischen Marine-Kommandanten zusammenkommen.

SUDAN-ISRAEL Waffenfabrik Attacke – Sudans Präsident al-Bashir lässt sich nicht einschüchtern, er kenn der „Oded Yinon Plan“ sehr gut – Reportage – LIBANON-SYRIEN-USA-ISRAEL-EUROPA-Pudel bellen nicht mehr auf Befehl – Hisbollah nicht Terrororganisation – USA-Israel empört – LIBANON – Explosion tötet Waffen-Bastler –

1) – 27.10.12 – SUDAN – ISRAEL – Waffenfabrik-Attacke – Reportage –

– 27.12.10 – SUDAN – NAM-Blockfreien Staaten Bewegung hat der Luftangriff scharf verurteilt. Der Angriff an der Yarmouk Komplex sei eine schwere Verletzung der UN-Charta.
-Die Erklärung bekräftigt, dass die NAM-Bewegung sich verpflichtet fühlt, Sudan Souveränität Einheit, Unabhängigkeit und territoriale Integrität zu respektieren und schützen.

– 28.10.12 – SUDAN – Yarmouk – Waffenfabrik durch Luftangriff getroffen.
– Ein US-Non-Profit-Überwachungsgruppe hat gesagt, dass die Explosion und Brand durch einen Luftangriff verursacht wurde.
– Am Samstag, der Satellite Sentinel Project (SSP) Satelliten Bilder zeigten sechs tiefen riesigen Krater, jeder Loch 16 Meter Durchmesser.

– „Wenn die Raketenattacke gegen das Material, dass in der Schiffcontainern gelagert wurde, gerichtet war, war einem chirurgischer Schlag ähnlich, alle Container wurden zerstört“, sagte SSP aber konnte kein Täter nennen!
– „Die Explosion hat zwei Gebäude zerstört und mindestens 21 schwer beschädigt, die innerhalb 700 Meter sich von dem Epizentrum befanden“, sagt die Gruppe, die die Grenze zwischen Sudan und Süd Sudan überwacht.
– „Sichtbare Schaden umfassen: aufgedeckte Dächer, ausgeblasene Fenster und zerstörte Mauern“.

– Der Informationsminister Ahmed Bilal Osman sagte, dass die Indizien, dass Experten gesammelt haben zeigen, dass die Raketen, dass die Waffenfabrik getroffen haben, Israel-Fabrikation waren.

– Die Frage ist: „Wie erreichten die Flugzeug Sudan?“
E-Mail: Israel hat eine schmale Zugang zum Meer im Süden, außerdem hatten auch USA-Kampfjets sein konnten, das der Streik ausführten, da USA und Israel sind ein und derselben und las Einheit arbeiten.
– Ein Blogger sagt, die USA besitzen F-35 Stealth-Maschinen, sie kommen durch – Rader sind kein Problem.

– 28.10.12 – SUDAN – Präsident al-Bashir – Opfer Fest-Rede an der Nation, über Angriff:
– „Die rücksichtslose Verhalten ist eine Manifestation der israelische Unruhe und Nervosität über die politischen und sozialen Umwälzungen in der Region und über die Fortschritte im Sudan…solche Aggressive Handlungen des zionistischen Gebildes konnte Khartum nicht zwingen ihre Politik zu ändern“. Al-Bashir bekräftigt, dass Angesicht der Herausforderungen, die sudanesische Nation wird schwierige Entscheidung treffen müssen.

– Kommentar: Laut „Yinon Plan“ Israel versucht seit 30 Jahren Sudan als Entität zu zerstören. Sie haben schon geschafft Süd Sudan zu trennen und eine Marionette-Regierung zu installieren. Jetzt versuchen weiter mit Darfur- Kordofan weiter…al Bashir weiß es, nur tagesschau.de, spiegelonline…und Co. wissen es nicht.

2) 27.10.12 – LIBANON-SYRIEN-USA-ISRAEL-EUROPAs Pudel bellen nicht auf Befehl…der Aufstand der Pudel –
– John O. Brennan, Chef der Terrorismusbekämpfung Berater des US-Präsidenten Obama übt Druck auf die Europäische Union um der Widerstandbewegung Hisbollah, Libanon als Terrorgruppe zu kennzeichnen.
– Er kritisierte am Freitag die Europäer, nicht der „Wunsch“ der USA nachzukommen und Hisbollah als Terrororganisation zu benennen. Brennan sagte auch, dass Iran und Syrien sollen für der Unterstützung der Hisbollah bestraft werden. (Exkurs: dafür hat die USA – die MKO-Mujaheddin-e-Khalq Terrororganisation, dass seit 1979 – 17.000 Iraner auf dem Gewissen hat, aus der Terrorliste gestrichen, weil ihre Mitglieder die USA und Israel in ihrer mörderische Politik helfen – Ein Zynismus, dass bis zum Himmel stinkt).

– Am 24. Juli die Europäische Union hat rundweg abgelehnt einem Aufruf Israels die Hisbollah als Terrorgruppe zu bezeichnen und in der Schwarze Liste zu führen, trotz USAs Druck.
– Die EU betrachtet Hisbollah als eine Partei, dass seit Jahren in Libanon aktiv ist. Die EU sagt, es gibt nicht genügende Beweise die Auflistung der Hisbollah al „Terrorgruppe“ auszuführen, wie die USA wünschen.
– Ausgeführt von Frankreich, die europäischen Ländern argumentieren, dass die Ihre Beziehungen mit dem Libanon beschädigt wurden, wenn sie Hisbollah, die Teil der Regierung ist, und für seinen sozialen Leistungen und Hilfe für die Menschen, dass in Not sind bekannt ist, als Terroristen bezeichnen wurden.

– Augenblicklich innerhalb der 27 Mitgliedern der EU-Staaten, nur Großbritannien (USA und Israel Proxy) und der Niederlanden wurden gerne der Wunsch USA/Israel nachkommen, die Hisbollah in der Schwarze Liste zufügen, das bedeuten wurde, dass Hisbollah -Vermögenwerte in Europa eingefroren werden konnten.
– Seltsamerweise, der USA/Israel „Wunsch“ wurde nur Wochen danach ausgesprochen, wenn eine Hisbollah-Drohne Israels Himmel betrat und erst kurz von Dimona-Atomanlage abgeschossen werden konnte.

– ISRAEL-LIBANON – Ich wollte nur daran erinnern, dass fast täglich alle möglichen israelischen Flugzeugen: Drohnen, Kampfjets, Aufklärungsflugzeuge ins Libanon-Luftraum eindringen. Der UN ist völlig machtlos.
– Selbstverständlich, der einzigen TV-Sender, dass darüber berichtet ist PressTV. Darüber wird der Sender bei uns boykottiert, die Wahrheit hat bei uns meistens keine Chance.

– 29.10.12 – LIBANON – Explosion tötet Waffen-Bastler -Bericht – Bericht ein libanesischer Sicherheitsbeamter.
– „Marwan al-Qassab hatte eine kleine illegale Waffenfabrik in der Stadt Minya“ 10 Km nördlich der Küstenstadt Tripoli. Mitglieder der Sicherheitskräfte eilten zu der Szene und fanden seinen Körper durch die Explosion zerfetzt“.
– Der Mann versuchte ein DSHk-schwer Maschinengewehr zu bauen, und die Waffe nach Syrien zu schmuggeln.

– Kommentar: Ein Blogger meint, dass unlogisch ist, dass der Mann versuchte eine Waffe für Syriens-Terroristen zu bauen, da die Terroristen werden mit modernsten Waffen aufgerüstet. Es klingt eher nach einer Hausgemachte-Sache und mehr in Zusammenhang mit der Ermordung von General al-Hassan Sicherheitschef zu tun haben. Diese Waffen-Werkstatt konnte der „smoking gun“ für die 14. März Fraktion und ihre Ende als politische Kraft bedeuten.

– Eines der Ziele des inoffiziellen Krieges der USA in Libyen war, eine dauerhafte Basis AFRICOM einzurichten. Die Zeit ist gekommen, um es nun umzusetzen, ohne es anzuerkennen. Manlio Dinucci lüftet das Geheimnis der Methode.

– Vor einem Jahr, nach der Zerstörung des Libyschen Staates durch 10.000 Luftangriffe und spezielle infiltrierte Kräfte, hat die NATO die Operation United Protector durch die Beseitigung von Muammar el-Gaddafi selbst, durch die Hand der Geheimdienste abgeschlossen. Aber der Krieg endete nicht damit. Die Risse, die man vom Ausland mit Keilen erweiterte, um den libyschen Staat aus den Angeln zu heben, haben sich vergrößert und vermehrt. In Bani Walid, das von den Milizen von Misrata umzingelt und bombardiert wurde, widersteht heute die Gesamtheit der Bevölkerung. Tripolis beherrscht nur einen kleineren Teil des „Neuen Libyen“, das in bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen Milizen, Tötungen und Verschleppungen verstrickt ist. Laut Präsident Mohamed Magarief ist dies auf „Verzögerungen und Fahrlässigkeit“ bei der Bildung einer nationalen Armee zurückzuführen. Aber, man habe Sorgen: das Problem wird werden. Nicht in Tripolis, sondern in Washington.

– Nach der von ihnen geführten Operation United Protector beschäftigen sich die Vereinigten Staaten nun mit dem neuen Libyen, indem sie eine Armee aufstellen. Das Pentagon und das State Departement sind bereits an der Arbeit, eine „Elitetruppe“ von 500 libyschen Soldaten als Kern der zukünftigen Armee auszubilden. Die Anfangsfinanzierung beträgt 8 Millionen US$, die von der Reduzierung der Hilfe in Pakistan für „Anti-Terror-Operationen“ kommen.

– Die offizielle Aufgabe der „Eliteeinheit“, deren Ausbildung bereits vom Kongress genehmigt wurde, wird das „Konfrontieren und Auftreiben der Terroristen und gewalttätigen extremistischen Organisationen“ sein. Die Auslese der Männer ist im Gange, von Beamten aus dem Pentagon, dem State Department und der CIA durchgeführt, durch ein Screening, das über die körperliche Fähigkeit, die Art zu denken und vor allem die Haltung gegenüber den Vereinigten Staaten ausgewertet wird.

– Bevorzugter Titel: das Beherrschen der Englischen (oder besser gesagt der US-Amerikanischen) Sprache, in der sie die Befehle erhalten. In der Tat werden sie durch US-Spezialeinheiten, die von Pakistan und dem Jemen nach Libyen transportiert wurden, ausgebildet und kommandiert.

– Ein Streich hoher Strategie seitens Washingtons.

* Erstens sind die Truppen, ausgewählt, ausgebildet und unter dem Kommando vom Pentagon, nur nominell libysche: in Wirklichkeit spielen sie die Rolle, die früher eingeborene Kolonialtruppen hatten.

* Zweitens, weil es Jahre dauert eine libysche Armee aufzustellen, wird die Bereitstellung von US-Sonder-Kräften in Libyen nicht vorübergehend sein, sondern einen dauerhaften Charakter haben. Somit haben die USA ihre eigenen Militärbasen in Libyen in Verbindung mit den in Sizilien: schon heute werden Bengasi und andere Städte von Drohnen überflogen, die in Signorella (Sizilien) starteten und von den USA aus pilotiert werden. Die Basen werden nicht nur auf libysches Hoheitsgebiet verwendet werden, sondern auch in anderen Teilen des Kontinents (wo das AFRICOM in diesem Jahr 14 „große militärische Übungen“ führt) und in dem Mittleren Osten (wo schon libysche Miliz in Syrien infiltriert ist).

* Drittens, werden die USA nicht nur ein militärisches, sondern auch ein politisches und wirtschaftliches Machtinstrument haben, das ihnen den privilegierten Zugang zum libyschen Öl sichert.

– Und die europäischen Bündnispartner? Man wird sie vielleicht rufen, um ein bisschen zu helfen, jedoch immer unter US-Befehl. Ein großer Beitrag kann von Italien kommen, das dreißigjährige Erfahrung in Kolonialismus in Libyen hat und die Verwendung der Ascaris beherrscht. Sie führen in Äthiopien, unter dem Kommando von italienischen Offizieren Massaker aus, die den Weg zum Reich ebneten.

Manlio Dinucci

– Übersetzung: Horst Frohlich – voltairenet.org – Quelle – Il Manifesto (Italien)

SYRIEN – Aufständische sind verzweifelt – Interview mit I. Moussawi, Analyst Beirut – letzte Berichte und tagesschau.de Sonntag-Märchen – SYRIEN – Video von al-Zawahiri al-Qaida-Führer und USA Verbündete gegen Präsident al Assad ruft seine Leute weiter zu Kämpfen – SYRIEN – RUSSLAND – Terroristen halten keine Waffenruhe – UN lehnt Russland Antrag ab – USA – Abgeordnete: die UN sollen USA verlassen.. sie dient die USA und Proxys nicht genug…gute Idee, es wäre auch Zeit –

1) – 28.10.12 – SYRIEN – Aufständischen dem Punkt erreicht, an dem es kein Zurück mehr gibt – Interviews mit Ibrahim Moussawi, politischer Analyst, Beirut –

– Aufständische greifen Kurden in Syrien an und schießen auf Bürger, die nicht mehr ihre Willkür akzeptieren, und brechen die Waffenruhe.

– PressTv: Mit der Tötung von protestierenden Bürgern gegen sie (Terroristen) in Aleppo, trotz Waffenruhe und die Überfälle auf Regierungskontrollposten, kann man damit die internationale Gemeinschaft klarmachen, wer nicht die Waffenruhe halten will?

– Moussawi: Wir müssen wissen, dass nicht alle Gruppen die Waffenruhe akzeptiert haben und von Anfang an, ihre Wut darüber gezeigt haben und weigerten sich die von Brahimi ausgehandelte Waffenruhe zu halten. Die einzige die sich daran gehalten hat ist die syrische Regierung und die regulären Truppen, die trotzdem angegriffen wurden. Wir alle wissen es.

– Menschen in Aleppo und anderen syrischen Regionen sind mit dem Verhalten der Milizen nicht einverstanden. So haben sie angefangen ihre Wut zu zeigen, und sagten klar und deutlich sie sollen verschwinden. Daher jetzt diese Milizen öffnen das Feuer direkt auf der Bevölkerung. (Es ist aber schon geschehen, ich habe darüber berichtet).

– Wir haben erlebt, wie sie die Bevölkerung mit Autobombe und Artillerie-Bombardierungen angegriffen haben. Jetzt schießen direkt auf die Massen, weil sie nicht wollen, dass sie ihre Position zeigen, d.h. zu Regierung stehen.

– Sie wurden gezwungen Dinge zu sagen, die sie nicht glaubten, aber jetzt hat sich ein offener Raum für die Menschen eröffnet und sie sagen was sie denken. Sie wollen diese Sorte von Aufständischen nicht in der Gegend haben, und ich hätte nie gedacht, dass diese Haltung möglich gewesen wäre.

– Es war gut von der syrischen Regierung und der syrischen Armee, die Waffenruhe angenommen zu haben, weil sie damit die Aufständische nicht in der Lage sind, Zurückhaltung zu üben und jede Art von Waffenruhe zu halten.

– PressTv: Herr Moussawi, wir haben Berichte gehört, dass die Milizen mindestens 200 Kurden gefangengenommen haben und anderen getötet worden sind. Was geht ihr vor?

– Moussawi: Ich kann nur es aus meiner eigenen Perspektive und aus der Sicht der Analyst betrachten! Es sieht wie den Beginn einer neuen Ära in der Position der Aufständischen. Jetzt, da sie gegen Gruppen, wie die Kurden, die ich nicht eine Minderheit nennen wurde vorgehen , wenn sie mit Ethnizität anfangen zu spielen bedeutet, dass sie einen Punkt erreicht haben, wenn sie mit dem Kopf gegen die Wand rennen. Ich glaube nicht, dieser Haltung wird sie viel helfen. die Leute sind sich jetzt wohl bewusst in welcher Situation sich befinden und sie bewältigen müssen.

– Die Kurden und anderen Ethnien, die die Regierung unterstützen, wussten von Anfang an welches Komplott gegen Syrien stattfand. Das ist warum die Menschen in Aleppo einen hohen Preis zahlen. Sie versuchten von Anfang an neutral zu bleiben. Sie haben weder die sogenannte Revolution je unterstützt noch diejenigen die Aggressionen gegen die Regierungstruppen oder Menschen durchführten.

– Ich glauben, das gleiche geschieht jetzt mit den Kurden und wenn sie die Menschen, die um sich haben (die Terroristen) als Fremden betrachten, werden sie sich noch in einer schlechtere Position bringen, und wird noch mehr Unterstützung für die Regierung Gruppen bringen.

– 28.10.12 – TAGESSCHAU.de – Berichterstattung auf Tagesschau.de Sonntag-Märchen und Wunschdenken –
– SYRISCHE ARMEE FLIEGT OFFENBAR LUFTANGRIFFE –
– Nach Angabe der syrischen Beobachtungstelle für Menschenrechte in London (die nebulose ein-Mann-Informationsstelle ist in ein Mini-Geschäft in London untergebracht, man fragt sich nur woher die Informationen bekommt. ich habe schon lange her darüber berichtet) hat die syrische Armee begonnen Stellungen der Opposition zu bombardieren…

– selbstverständlich von Schüsse der Terroristen auf demonstrierender Bevölkerung kein Wort.

– Ich denke: „Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ klingt „wichtig“ und vertrauenswürdig, aber in Wirklichkeit ist ein Ort wo Nachrichten für nicht Informierte fabriziert werden.
– Das Problem ist, dass was in diesem Interview mit Moussawi gesagt wird, werden die Bürger in Deutschland und in Westen leider nie erfahren, sie kennen nur was uns Tagesschau.de und Co. erzählen und können nicht mit was der Analyst Moussawi sagt vergleichen und selbst entscheiden.
– Sie dürfen nur eine Trommel hören, der Trommel, dass unserem „Herr und Meister“ wünscht das gespielt wird.

– 28.10.12 – SYRIEN – WESTEN – Ayman al-Zawahiri, Führer von al-Qaida und unseren besten Alliierten im Kampf gegen Präsident Assad, ruft seine Kämpfer die Regierung in Syrien zu stürzen.
– „Ich ermutige die Muslime überall, vor allem in den Ländern die an Syrien grenzen, sich zu erheben und ihre Brüder in Syrien, mit alle Mitteln die sie haben in dem Kampf gegen al-Assad zu unterstützen“ so al-Zawahiri in einer zweistündigen Video auf einen Dschihadisten Websites

– 27.10.12 – SYRIEN – Samstag – ALEPPO – Ashrafiyeh – Zusammenstöße zwischen Terroristen und Kurden – Angeblich 30 Toten – Die Nachbarschaft steht jetzt unter Kontrolle der kurdische PKK, syrischen Zweig.

– Stadt – DEIR AL-ZAWR – Früher am Samstag, wurde ein Auto von Terroristen vor einer Kirche in der Luft gesprengt.

– 28.10.12 – SYRIEN – ALEPPO-AZAZ – Libanesischer Journalist entführt – FIDAA ITANI, der für den libanesischen Broadcasting Corporation International (LBCI) TV-Sender und andere Medien arbeitet, wurde in der Nähe von Aleppo Aazaz ergriffen und den Terror-Kommandeur Abuz Ibrahim übergeben, berichtet die Daily Star Zeitung.

– 28.10.12 – ALEPPO – al-Marjeh – Bürger veranstalten Anti-Terroristen-Protest um gegen die Präsenz der Terroristen zu protestieren und begrüßten die Säuberungsaktionen der Armee. Um die Protest zu brechen, die Terroristen warfen auf Demonstranten Handgranaten. Es gab keine sofortige Meldung von Verletzten unter den Demonstranten.

– 27.10.12 – SYRIEN – RUSSLAND – UN-Sicherheitsrat.
– Der UN-Sicherheitsrat hat die russische Initiative abgelehnt, die Angriffe von Aufständischen in Syrien, trotz Waffenruhe, zu verurteilen.
– „Die Stellungnahme in UN-Sicherheitsrat werden durch Konsensus der 15-Mitgliedstaaten erreicht. Ein der 15-Mitgliedern meinte, dass Mangel an Informationen aus Damaskus über die Höhe der Gewalt, während der Waffenruhe, eine Erklärung nicht angemessen wäre“, so berichtet die russische Nachrichtenagentur Ria Novosti.

2) – 27.10.12 – USA – US-Kongressabgeordnete sagt, dass die UN soll die USA verlassen – Monitoren für Präsidentenwahlen
– Der republikanischen Kongressabgeordneten Connie Mack, Repräsentant für den 14. Kongress-Florida Stadtteil, verurteilt die OSZE-Europa weil sie plant Monitoren an Wahllokale am Wahltag zu senden, um die Wahlen zu überwachen – (am 27.10.12 darüber berichtet).
– Der 45-jährige Kongressabgeordnete sagte: „die einzige, die die US-Wahlen überwachen sollen sind Amerikaner, das ist mehr als ekelhaft“.

„seit Jahren haben die Vereinten Nationen gegen die Interessen unseres Landes und viele Verbündeten gewirkt. Die UN-Aktivitäten und Absichten gegenüber die USA kann man nur als verwerflich ansehen“ sagt Connie

Kommentar: Ich teile Connies Meinung. Der UN-Gemeinschaft sollte diese kriminelle Entität, dass USA heißt, verlassen je früher je besser.
Viele Blogger denken das Gleiche – 57 Antworten
E-Mail: Das ist eine großartige Idee. USA soll auch das sogenannte Veto-Recht abgeben, dass objektiv gesehen, nur das Gesetz des Dschungels repräsentiert. Implementieren Sie diese fantastische Idee gleich und überzeugen Sie die UN in der Schweiz oder Süd Afrika zu ziehen….andere Blogger empfehlen als Standort China, Russland, Iran, Schweiz.

Dieses Mail finde ich interessant: Der UN soll nach Irak ziehen. Sie wollen „eine-Welt-Regierung“ sein, daher der Standort soll BABYLON werden –

Mit der Teilung Sudan und Kenia derzeit in Somalia beschäftigt, die Geschichten von Terrorzellen die Überall in Afrika auf dem Aufmarsch sind, füllen US- und israelischen „Popkultur“ Nachrichten, die Welt hört die Totenglocke der koloniale Abenteuer Amerikas in Nahen Osten schlagen.

– Diese Woche die Präsidentschaft-Debatte in der Fragen der Außenpolitik war im besten Fall eine Demütigung für Amerika. Ich rede nicht über die kleine Frage, dass Romney nicht weiß wo Iran und Syrien auf einer Karte sind, und das Iran fast 2000 Meilen Küstenlinie hat.

– Es ist leicht Iran und Kasachstan oder sogar Island zu verwechseln. Die Amerikaner sind nicht gut in Geographie und auch nicht in Mathematik, Ingenieurswissenschaften oder Sprachen.

– Ich war neugierig um zu sehen, wer der erste Kandidat war, dass Präsident Ahmadinejad falsch zitieren wird: „Die Geschichte wird der Zionismus von der Sand der Zeit gelöscht“. (auf Deutsch: für die Weltgeschichte, Zionismus ist diplomatisch ausgedrückt „une quantité négligeable“ – undiplomatisch: „Fliegenschiss“). Laut Romney, diese Aussage bedeutet „Völkermord“ und sagte, er wollte sich an den ICC in Den Haag wenden und Anzeige erstatten.
– Niemand sagte Romney, dass die USA vor vielen Jahren aus dem ICC auszog, aus Angst, dass US-Politiker selbst eine Anklage riskieren konnten.
– Wer sich am Romney Aussagen über die Geographie der Region erinnert weißt, dass er glaubt der Iran und Syrien hätten gemeinsame Grenze.
– Jemand soll Irak darüber erzählen.

– Gerade heute, bekam ich einen Anruf von Freunden in Army-Intelligence. Die Israelis haben der US-Geheimdienst ein Bericht vorgelegt, wonach massiven Sendungen von „schwere Waffen“ wurde vor Iran nach Syrien über die Autobahn geschickt.

– Zwei Straßen wurden erwähnt, eine ging durch die „Grüne Zone“ in Bagdad, das wurde bedeuten, dass die Menschen nicht mehr schlafen konnten, wenn Raketenwerfer und Panzer Tag und Nacht durch die Straßensperren ziehen müssen.

– Der andere Weg geht durch Mosul (Irak) wo die Israelis eine Basis haben (das ist neu). Sie werden auch nicht schlafen können. (die Israelis scheinen über die Unwissenheit der Amerikaner sehr gut informiert zu sein und profitieren davon).
– So weit so gut. Obwohl der Konvoi über Meilen von Straßen, großen Städten vorbei musst, niemand hat ein Foto darüber gesehen (Exkurs: nicht vergessen Satelliten-Aufnahmen). Trotzdem alle US-Geheimdienste haben sich entschlossen diese „Informationen“ dem Kongress und dem Präsident vorzulegen.

– Diese Informationen sind wahnsinnig verfälscht worden, wie die Geschichten die Wolfowitz, Chalabi und Proxys, Bush 2002 vorgesetzt haben, und sollen die „Wiederbesetzung“ des Iraks rechtfertigen, wenn nötig mit Gewalt, wenn Romney Präsident wird. (Grund: diese Waffenroute soll gestoppt werden).

– Da Romney das Unternehmen besitzt, dass die elektronischen Wahlmaschinen baut, die Chance seiner Wahl, auch wenn niemand für ihn wählen wurde, sehen jeden Tag besser aus.
– Pakistan war, während der Debatte ein wichtiges Thema für Romney. Israel, aus irgendeinem Grund, scheint von Pakistan schreckliche Angst zu haben.

– Bei der Diskussion über Pakistan und ihre 100 Atombomben wurde das Wesentliche übersehen. Pakistan ist in dem Besitz von mehr als 400 Atomwaffen und sind dabei JA-17 Stealth Jets zu bauen. Diese Ja-17 Flugzeuge wurden in China weiterentwickelt. Der Prototyp stammt aber aus den USA. Die Pläne wurden von israelischen Spionen gestohlen und an China weiter verkauft…

– Eine Sache über dem Krieg muss man wissen. Egal ob sie leben oder sterben, gewinnen oder verlieren, solange Sie einem Gewinn machen.

– Pakistan ist dabei und zum ersten Mal auf der Suche nach einer echte zivile Regierung. Spitzenkandidat für Premierminister ist Imran Khan, kurioserweise einer meiner guten Freunde.

– Khan hat 70% Zustimmung und hat höflich die USA mitgeteilt, wenn/falls er gewählt wird, er wurde weder US-Hilfe noch US-Präsenz in Pakistan akzeptieren, außen freundlichen normalen diplomatischen Beziehungen.

– Mangel an Zusammenhalt in der Führung hat in Pakistan ein Vakuum kreiert. Pakistan ist die einzige Atommacht der Islam und hat wegen der „Krieg auf Terror“ 35.000 Menschen verloren, während sich unter ständigen Angriff der US-Presse befindet, die Pakistan beschuldigt, „die Feinde der USA zu helfen“.

– Die bahnbrechende Tatsache ist, dass Khan in den Westen respektiert wird, ist geradeaus, furchtlos und hat keine Leichen im Keller. Das letzte Mal, dass wir uns trafen, ich sagte ihm, ich konnte ihn zu US-Präsident wählen lassen, Khan konnte sogar jüdische Stimme bekommen. Es war kein Scherz, Amerikaner werden ihn lieben, er ist einer echte „Rock Star“ und ein Gesicht, das Stereotype über dem Islam ausholen wird. Das wird Spaß machen.

– Wir hatten Syrien zuvor erwähnt und die imaginären Konvois, die durch Kurdistan und der Irak oder vielleicht unter Wasser bewegten, die die israelische-Drohen sehen, aber nicht fotografieren können aufgrund der dichten Urwald in den trockenen Regionen des Nord-Iraks.

– Mein Vorschlag ist, dass die USA selbst Drohnen schickt oder vielleicht Satelliten um die Gegend zu kontrollieren. Wenn die Konvois durch die Grüne Zone gehen, konnte jemand draußen gehen und schauen.

– Bei der Debatte über Außenpolitik, wurde einigen Fragen übersehen, die wichtigste, die politische Instabilität in der Türkei.

– Israel forciert sein Surrogat-Verbündeten, eine Gruppe von kleineren Nationen, dass er derzeit kontrolliert und steuert und seit dem II Weltkrieg eine Koalition formieren, gegen Syrien vorzugehen. (die kleinen Nationen sind wir…).

– Israel-Privat-Söldner-Truppe die auch NATO genannt wird, ist auch Frankreich dabei, obwohl sie NATO 1959 verlassen hatte.

– Der Schlüssel zu Syrien schein die Türkei zu sein. Sie soll unter dem Deckmantel eine Pufferzone oder humanitäre Operationen in irgendeiner Form Truppen in Syrien bringen. Allerdings Berichten aus der inneren Situation der Türkei zeigen, dass wenn dies geschieht, sofort Bürgerkrieg ausbrechen wird und Erdogan Militärregierung gestürzt wird.

– Der Ergebnis wäre: die Türkei wurde die NATO verlassen und die Bildung eines islamischen Handelblock von Istanbul nach Islamabad entstehen wurde, dass die Koalition Israel, Saudi Arabien und den Golfstaaten an die Wand spielen wurde.

– Russland und China sehen dies als das Ende von Amerika als weltweit dominierende Macht.

– Der zweite Weg nach Syrien ist durch die Destabilisierung von Libanon, durch Terroranschläge und wilden Verschwörung, eine Operation die von ca. eine Woche angefangen wurde, in der gleiche Zeit als die US-Truppen „für humanitäre Zwecke“ Einzug in Jordanien halten.

– Der US-Einzug in Jordanien kam gleichzeitig mit der Bewaffnung der Söldner mit modernsten US-Stinger-Raketen, ein Zufall, natürlich.

– Ein wichtige Thema, dass fern aus der Debatte bleibt, ist die USA-Afrikas Übernahme. Die USA haben Jahrzehntelang ein sehr niedriges Profil in afrikanischen Operationen gehalten. Dabei hat sie Unterstützung und Ausbildung gefordert und mit Frankreich zusammengearbeitet.

– Der Krieg in Afrika ist schon geplant, mit einer Truppe der Afrikanischen Union, die in Nord Mali, mit Hilfe der französischen Luftwaffe und US-Drohnen, eindringen soll.

– Die Begründung ist der Aufstand der Tuareg in Norden Malis, langjährige Verbündeten Gaddafi die in Libyen „Al-Qaida“ genannt wurden.

– Mit dem Boko Harum von Norden Nigeria und Niger, die aus praktische Gründen auch unter al-Qaida erscheinen, hat mit einer Serie von Autobomben in Nigeria und Kenia als erste Ziel, den Kampf Einzug gehalten, und wird damit ein weiteres „Jahrzehnt des Krieges gegen den Terror“ eingeweiht.

– Was benötigt wird ist jedoch eine Nation, der richtig als Operationsbasis die für einen ermüdenden Bürgerkrieg dienen kann, und woher man bequem die Operationen führen kann.
– Uganda scheint richtig zu sein, und das aus geographischer Notwendigkeit. Schon sind Franchise-Gruppen unterwegs, um zu sehen wo für Kentucky Fried Chicken und Taco Bells, die Schwerpunkte sind und wo die Geschäfte aufgebaut werden sollten.

– Mit der Teilung Sudan und Kenia-Truppen in Somalia und Geschichten von Terror Zellen die in Afrika scheinen wie die Pilze zu schießen, sollen die in US- und Israel „Pop Kultur“ Nachrichten erscheinen, die Welt hört die Totenglocken der Kolonial Abenteuern Amerikas im Nahen Osten.
– Amerika verlässt mit leeren Händen die Region mit dem letzten Versuch die syrische Regierung zu stürzen und Libanon zu destabilisieren. Dies könnte sich in einem neuen gefährlichen Vabanquespiel entpuppen, dass in einem III Weltkrieg münden konnte.

– Träume von Eroberung von alle was sie überblicken konnten, von Kaspische Becken bis zum Meer, Kolonialbase oder Marionette-Diktatoren vom Mittelmeer bis Indien, vom Meer bis zur russischen Grenzen, all diese Träume gleiten aus den raffgierigen Fingern der „Master of Universe“.

– Alles was bleibt, sind 5.000 Trillion US$ (1 Trillion $ sind 1.000 Milliarden) Verschuldung, unzähligen Toten und Krüppeln, und die einzige Vermächtnis an Afghanistan ist die laufende Produktion von Heroin.

– Die Zukunft wird Afrika sein, Söldner-Armeen, imaginäre Terrorismus, Drohnen-Kriege in einer noch nie zuvor gesehen Eskalation, ein Krieg der potentiell nie eine Ende haben kann, um neue Feinde zu schaffen Wann und Wo das Diktat des Neokolonialismus es befehlt.

– Wir erleben jetzt die dritte Runde, der Vernichtung der Tuaregs im Norden Mali. Hat jemand ihnen gesagt, dass sie verlieren sollen?

Kommentar: jetzt wissen Sie, warum im Westen PressTv boykottiert wird. Gordon Duff, hätte bei uns keine Chance zu Wort zu kommen.

– AFRIKA-USA-Basis-Djibouti – Zerstörungs-Afrikas und Mord-Drohnen-Krieg gegen „Terroristen“ kann beginnen – USA-Texas-US-Präsident- Wahlen, Generalstaatanwalt – OSZE-Kontrolleuren droht Verhaftung – SYRIEN – Terroristen verletzen Waffenruhe – Prof.W.G. Tarpley, US-Historiker: 300 Todesschwadronen, 300 Warlords zerstritten reinste Chaos, aber die „Hintermänner“…ihre Marionetten sollen weitermachen! – USA-ENGLAND – weigert Benutzung von Basen für Krieg gegen Iran „Lüge oder Wahrheit?“

1) – 26.10.12 – AFRIKA – USA-Basis-Djibouti – Zerstörungs-Afrika und Mord-Drohnen-Krieg gegen „Terroristen“ kann beginnen –
– Washington Post: „Die Obama-Administration hat enorme Anstrengungen unternommen, und die rechtlichen und operativen Einzelheiten des Gezielte-Tötung Programm zu verbergen“, so der Bericht und weiter fügte hinzu, dass die US-Behörden in geheim Gesprächen die Liste von Personen die gezielt wegen der „ewigen Kriege“ gegen al-Qaida-Mitglieder oder Anhänger, aufstellen.

– US-Streitkräfte haben heimlich, eine abgelegen französischen Militär-Vorposten Camp Lemonnier in einer „Drohnen-Prädator-Basis“ umgestaltet, die aufgebaut werden soll als ein „Modelbasis“ für gezielte Tötung an immer wachsenden anti-US-muslimischen Gruppen, die die USA häufig als „Terroristen“ beschreiben.
– Große Geheimhaltung umgibt die Basis, die Zeitung Anfrage sie zu besuchen wurde abgelehnt. Der Leiter des Lagers, Generalmajor Ralph Baker, war nur bereit über allgemeinen Fragen zu reden, aber weigerte sich über Mord-Operationen in Somalia und Jemen zu reden.

– Der Joint Special Operations Command (JOSC), wird in Mord-Drohnen-Operationen, wie Obama sagte, die Hauptrolle in diese „Anti-Terror“ Operationen spielen.
– Laut Bericht, 3200 US-Soldaten, Zivilisten und Söldner, beleben das Militärlager „wo sie ausländische Militantes trainieren, Informationen sammeln und als Basis für Humanitäre Hilfe“ in Ostafrika zu verteilen um zu vermeiden das Extremismus Wurzel schlagen kann.

– Laut Artikel, der US-Militärbasis in Djibouti ist der Herzstück, d.h. der Anfang der Erweiterung der Mord-Drohnen Basis in Afrika. Geplant sind sechs
Stutzpunkten um die neue Generation von Terrorgruppen, auf dem gesamten Kontinent von Mali bis Libyen und der Zentralafrikanischen Republik zu kontrollieren, und gegen sie Krieg zu führen. (Mit Saddam mussten MVF erhalten, die neue Masche für Afrika, heißt „Terroristen“)

– Das Militär fliegt auch Mord-und Überwachungsdrohnen auch aus „kleine Zivilflughäfen“ in Äthiopien und Seychellen.

– Die Zeitung sagt weiter, dass in August der US-Verteidigungsministerium ein „Masterplan“ entworfen hat und dem Kongress detailliert präsentiert wie das Lager in den 25 Jahren verwendet werden. -fast 1,4 Milliarden $ in Bauprojekte sind geplant, darunter „ein riesigen Lager „die Platz für bis zu 100 Special Operation Männer unterbringen konnte, das mehr als das Dreifache der aktuelle Besatzung ausmachen wurde.

– Laut Bericht, seit Oktober 2011, Lemonnier ist auch die Drehscheibe für F-15E Strike Eagle Kampfjets geworden. Sie können schneller fliegen und mehr Munitionen als Prädator tragen. US-Militärs wollen nicht über die F-15s Missionen reden, aber zwei ehemaligen Offizieren unter Bedingungen der Anonymität sagten, dass die F-15 werden in Einsätze gegen Jemen eingesetzt.

– Der strategische Wert von Djibouti ist für der US-Militärs ist beispiellos, sagt der Bericht: „eingebettet zwischen Ostafrika und der arabischen Halbinsel, Camp Lemonnier ermöglich US-Kampfjet schnell Jemen oder Somalia zu erreichen, die für USA „Hot Spot“ sind. Der Hafen von Djibouti bietet auch einer einfachen Zugang zum Indischen Ozean und dem Roten Meer.

– Amanda Dory, Pentagon stellvertretender Assistent des Pentagons-Sekretärs für Afrika: „Dies ist ein sehr bedeutender Standort im Hinblick auf der US-Interessen, in Bezug auf der Freiheit des Schifffahrt, wenn es um US-Machtansprüche angeht.

2) – 25.10.12 – USA – TEXAS – US-Präsident-Wahlen- Generalstaatanwalt Greg Abbot – OSZE-Vertretern droht Verhaftung.
– Texas Generalstaatanwalt Greg Abbot hat gedroht, internationaler Wahlhelfer, die von liberalen Gruppen eingeladen wurden, verhaften zu lassen. Die liberalen Gruppen vermuten, dass versucht wird Minderheiten einzuschüchtern und verhindern, dass sie ihre Stimme abgeben.

– „Die OSZE-Vertreter, aufgrund des texanischen Gesetzes, dürfen keine Wahllokalen betreten. Man kann als Straftat betrachtet werden, wenn OSZE-Vertreter sich innerhalb 100 Fuß von dem Stimmlokal Eingang befinden. Wenn sich OSZE-Vertreter diese Anforderungen nicht einhalten, können Strafverfolgt werden“.

– Die OSZE schickt 44 Wahl-Kontrolleuren nach USA, auf Antrag der verschiedenen Gruppen, einschließlich der NAACP und der American Civil Liberties Union, „weil ein beispiellose Aktion in unsere Nation stattfindet, um das Stimmrecht zu beschränken“. Dazu gehören Versuche von mehrere Staaten, darunter Texas, Identifizierungsgesetze eingeführt zu haben, und anderen Bundesgericht-Anordnungen-Maßnahmen. die das Ziel haben, bestimmte Bürgergruppe fern von Wahllokalen zu halten und nach Rassendiskriminierung riechen.
– Diese Gruppen tendieren ihre Stimme Obama zu geben.

Kommentar: aus dieser Geschichte konnte man eine Lehre ziehen: Demokratie ist für der USA ungesund.
– Die USA senden Wahlbeobachter routinemäßig um Wahlen in Ausland zu beobachten, insbesondere bei solche Länder, die man glaubt, das bei der Abstimmung gemogelt werden konnte…aber bei Ihnen wollen keine Kontrolleuren haben, insbesondere wenn man bedenkt, dass Mitt Romney der Inhaber von einer Firma ist, die elektronische Wahlmaschinen herstellt. „Honi soit qui mal y pense“ (Ein Schelm, wer sich Böses dabei denkt).

3) 2710.12 – SYRIEN – Terroristen brechen Waffenruhe – Prof. W.G. Tarpley, US-Historiker: 300 Todesschwadronen, 300 Warlords zerstritten aber die „Hintermänner“ wollen, dass die Terror-Marionetten weiter kämpfen.

– Tagesschau.de und Spiegelonline lügen wie üblich. Spiegelonline meldet nur was die Oppositionellen erzählen…“die Bombe in Damaskus explodiert in einem Sunniten Viertel. Die Bevölkerungsgruppe bildet das Rückgrat des Aufstandes gegen den Alawiten Assad. (Alewiten sind keine Teufeln nur ein Schiitischen-Glaubensrichtung, in der Türkei gibt 15 Millionen wenn nicht mehr davon), d.h. zwischen die Zeilen, wollte man andeuten…Präsident Assad war es. (Bombe in Daf Shawk-Viertel).
Kommentar: die Heuchler und Korrupte wie spiegel on line können nicht davon lassen…kein Respekt weder von menschliche Leben noch für einer bisschen Wahrheit , zionistischer geht wirklich nicht…Hauptsache die syrische Regierung blamieren…an die Wahrheit nicht interessiert.

– 26.10.12 – Die Terroristen haben die Waffenruhe verletzt und Kontrollposten angegriffen: Damaskus, Dara’a, Homs, Idlib.
– Eine Autobombe in Damaskus-Daf Shawk – Bombe explodierte und tötete fünf Menschen und verletzte 35, die meisten Zivilisten.
– Die syrische Armee hat jedoch gesagt, dass weiterhin der Waffenruhe einzuhalten denkt, wird aber zurückschlagen, wenn die Terroristen ihre Positionen angreifen, oder wenn sie versuchen das Land zu überqueren.

– 26.10.12 – SYRIEN – Stadt DARA’A – Die Bombe explodierte am Freitag, in der Nähe ein Militär-Kontrollposten am Bahnhof. Drei Soldaten wurden getötet und acht verletzt, ein schwer.
– Es gibt Berichte von Zusammenstößen in mehreren Bezirke von Aleppo: Ashrafiah, Aqil, Bab al Naser und Qastal Harami.

– Webster Griffin Tarpley, US-Historiker und Autor –
– „Nun ich denke, die Waffenruhe kann der syrischen Regierung halten, aber auf der Rebellen-Seite ist nicht möglich. Wir haben mindestens 300 Todesschwadronen, 300 Initiative-Zentren, 300 kleine Warlords. Das ist einfach Chaos und Rivalitäten und Konflikten quer durch die Terrorszene wird nicht zulassen, dass die Waffenruhe eingehalten wird. Wenn eine Gruppe die Waffenruhe hält, sicherlich ihre Rivalen wollen zeigen wie sie radikal ist und machen weiter. Es gibt keinem politischen Wille, seitens der Rebellen eine Waffenruhe zu halten. Die Hintermänner wie die Saudis, Bahrainis, Katar und den Emiraten, wollen nicht, dass ihre Marionetten herumliegen und entspannen sie wollen, dass sie weiter Kämpfen und das Land destabilisieren“.

4) – 26.10.12 – USA-ENGLAND-IRAN – angeblich Großbritannien lehnt ab ihre Basen für Iran-Angriff zu Verfügung zu stellen –

– Britische Beamten, lehnen angeblich ab, einen US-Antrag um UK-Basen für einen Angriff auf dem Iran zu nutzen.
– The Guardian berichtet: „Die UK-Regierung sagte, das laut Generalstaatsanwalt gegen das Völkerrecht verstoßen wurde, wenn das UK einem Präventivkrieg gegen dem Iran erleichtern wurde“ so ein leitender Whitehall Quelle.

– Der Bericht, sagte hinzu, dass US-Diplomaten für dem Einsatz von britischen Stützpunkten auf Zypern, und für der Erlaubnis aus US-Basen auf der Insel Ascencion in Atlantik und Diego Garcia in Indische Ozean, die auf britischen Territorium sind, Lobbyarbeit geleistet haben, es scheint bis jetzt ohne Erfolg.

E-Mail: was für einer erbärmlichen Show. Welchem Unterschied wird es machen? Die USA haben um die 1000 Basen weltweit, warum brauchen sie Großbritannien? Die britische Regierung versucht einfach, ihre Image aufzupolieren weil die Bevölkerung immer unruhiger wird, und die islamische Welt auch. Ist der alte Taktik des Betruges. Sie benutzen immer den alten Trick, für die Leichtgläubigen im Lande und in Ausland.
Kommentar: Ist zu gut um wahr zu sein, der Blogger hat recht!

ISRAEL – R.FALK UN Berichterstatter ruft zu Boykott der Firmen die bei Siedlungsbau verdienen – US/Israel toben und weinen! – SUDAN – bringt Israel von UN-Sicherheitsrat wegen Angriff an Waffenfabrik – ISRAEL Geheimdienst operiert in Sudan wie „Oded Yinon Plan vorsieht – MYANMAR „Gegen das Vergessen“ Rohingyas-Verfolgung geht weiter – über 100 Tote in wenige Tage – Der Westen schweigt, Suu Kyi Friedennobelpreis auch“

1) – 26.10.12 – ISRAEL – Richard Falk – UN-Berichterstatter legt am Donnerstag der UN-Vollversammlung den Bericht vor- Zeit der Straflosigkeit für Israel beenden –
– Illegalen israelischen Siedlungsbau eine Ende setzen – Unternehmen Boykottieren die aus den Bau profitieren.

– Richard Falk, UN-Berichterstatter legt am Donnerstag der UN-Vollversammlung der Bericht vor: „Meine wichtigste Empfehlung ist, dass viele Unternehmen und Geschäftsleute von den Siedlungsbau profitieren, boykottiert werden sollten, bis sie ihre Operationen in Einklang mit den Internationalen Menschenrechtnormen und das humanitären Völkerrecht entsprechen“, sagt Falk als er der Bericht mit dem Titel: „Bericht des Sonderberichterstatter in den palästinensischen Gebieten seit 1967“ in einer Pressemitteilung präsentierten.

– Falks Bericht z.B. meint: Caterpiller, Hewlett Packard und Motorola in den USA, Veolia Environment aus Frankreich, G 4S England, Dexia in Belgien, Volvo Group und Assa Abloy Schweden, Ahava, Elbit Systems und Mehadrin of Israel, Riwal Holding Group Niederlande und Cemex Mexico.

– „Caterpiller z.B. liefert Geräte wie Bagger und Baugeräte die benutzt werden palästinensischer Häuser, Schulen, Obstgarten, Olivenbäumen und Kulturen zerstören“, so dass Bericht.

– Der UN-Ermittler wies daraufhin, dass diese Firmen bilden nur einen kleinen Teil der Unternehmen und Geschäftsleute die der Ausbau der Siedlung unterstützen und klar gegen „internationale Recht und Normen bezüglich Unternehmen und Menschenrechte, einschließlich des UN Global Compact und den UN-Richtlinien, die die Menschenrechte und Unternehmen in Einklang bringen.
– Falk sagt, dass die UN-Organisation frustriert ist, weil alle Versuche diese illegalen Bauten eine Ende zu setzen, fehlgeschlagen sind. „Wir versuchen damit, die traditionelle Wege zu verlassen, um unsere Wille zu zeigen unsere Rolle ernst zu nehmen, und wir denken, wir sollen unsere Einfluss benutzen um dieser Handlungsweise zu verändern.

– Richard Falk, ist ein US-Professor Emeritus für internationales Recht an der Universität Princeton und selbst Jude, ruft die internationale Gemeinschaft, rechtliche und politische Schritte gegen diese Firmen zu unternehmen. „insbesondere wenn diese Siedlungsaktivitäten mit Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen in Verbindung gebracht werden könnten“.
– Die USA und Israel zensierten den Boykott Aufruf. Susan Rice US-Botschafterin an der UN, nannte der Boykottaufruf: „Gift für den Frieden“ und Israel fordert: „Falk soll ersetzt werden“.

Kommentar: Ich finde die beide Ländern bilden der perfekteste kriminelle Vereinigung unsere Epoche – Richard Falk, denke ich, muss von Zionismus wie die Pest verhasst sein. Er hat gegen Israel, ein Zivilcourage gezeigt, der Beispielhaft ist, aber Seltenheitswert hat.

2) – 25.10.12 – SUDAN – ISRAEL – Sudan bringt Israels Angriff der Waffenfabrik von UN-Sicherheitsrat – Israel ist Weltmeister in Rechtsverletzungen aller Art.
– Der Experte Nii Akuetteh, Afrika politische Analytiker aus Washington sagt PressTv, dass Khartum die richtige Entscheidung getroffen hat, indem die Verurteilung Israels über den Angriff an der Waffenfabrik, der UN-Sicherheitsrat übertragen hat.
– Akuetteh wies darauf hin, das Wiederauftreten von Verdacht über israelischen Angriffe im sudanesischen Territorium und die beharrenden Weigerung Tel Aviv die Angriffe zu kommentieren, zu denken gibt.
– „Es ist die vierte in einer Reihe von Vorfälle: im Jahr 2009, 2011 und in diesem Jahr. Eigentlich im Jahr 2011 gab es zwei von ihnen. So zum vierten Mal ist passiert… und es gibt Indizien, dass israelische Flugzeuge gewesen sind.
Kommentar: wenn nicht Israel war, dann waren Außerirdischen. Oder… Israel das Land des offenes Geheimnis – oder… die Spatzen pfeifen es von den Dächern, die Geheimtuerei hilf nicht mehr…..wer glaubt Israel noch?

3) – 26.10.12 – SUDAN – ISRAEL Geheimdienst operiert im Sudan –
– Einem Tag, nachdem der sudanesische Regierung Israel beschuldigt hat die Waffenfabrik gebombt zu haben, ein israelischer Geheimdienstler: „zum ersten Mal bestätigt, dass das israelische Militär in Suden operiert“ – Bericht von NPR –
– Der ungenannten Beamten sagte: „Was das Militär kann oder auch nicht kann, die israelische Freunde im Westen sind einverstanden“.
– Der Direktor der israelischen Denkfabrik Begin-Sadat Center, Efraim Inbar sagte, das plausibel ist, dass Israel in den jüngsten militärischen Operation beteiligt ist. (Ich kann es nur wiederholen…wer der „Oded Yinon“ Plan gelesen hat weiß, dass hinten alle Angriffe bzw. Schweinerein das in der Sudan geschehen, Israel dahinter steckt. Punkt. Diese Geheimnistuerei ist nur pathetisch)

4) – 25.10.12 – MYANMAR – „Gegen das Vergessen“ – Mord und Verfolgung an Muslime-Rohingya –
– Muslime in westlichen Rakhine-Staat in Myanmar müssen ihre Notlager verlassen, weil Buddhisten-Extremisten ihre Angriffe verstärkt haben.

– Regierungsvertreter sagte, dass Hunderter von Häusern verbrannt wurden. Der Sprecher der Staat von Rakhine, Myo Thant sagt, mindesten 5 Muslime wurden getötet und andere 80 verletzt, wenn seit Oktober 21, vier Wohnbezirke angegriffen wurden. Die Regierung hat in viele Orten Ausgangsperre erklärt.

– Laut die UN-Flüchtlingsagentur, über 1000 Rohingyas-Flüchtlinge haben die Hauptstadt Sittwe in Rakhine in den letzten paar Tagen erreicht. „viele weitere werden folgen. Diese Leute kommen aus Lagern in der Nähe von Sittwe, die bereit überfüll sind“, sagt UN-Flüchtlingsagentur-Sprecherin Vivian Tan.
– Angeblich, Myanmar Streitkräfte, geben die Buddhisten Benzin, um die Dorfhäuser in Brand zu setzen, um die Muslimen zu zwingen ihre Häusern zu verlassen.
– Das Schweigen der Menschenrechte Organisationen ermutigt den buddhistischen Extremisten weiterzumachen.

– Neue Zahlen über Opfer: „Mindesten 20 Menschen, Rikhine und Muslime sind ab 21.10.12 bei Zusammenstoße gestorben. Der Zahl kann sich auf 50 erhöhen“ sagt Myo Thant am Donnerstag. Er sagt, es gab auch viele Verletzten. (In Rakhine Staat leben Buddhisten und Muslime zusammen).

– UN-Chef Ashok Nigam sagte am Donnerstag in Yangon: „Die UN ist über die Berichte, über Morde und Vertreibung der Muslime Minderheit besorgt, und die Tatsache, dass Tausende von Menschen, darunter Frauen und Kinder ihre Häuser verlassen müssen“.

– 25.10.12 – die Zahl der Tote ist inzwischen auf 100 gestiegen –
– AP zitiert am Donnerstag der lokalen Regierungschef Win Myaing: „Der Zahlt der Toten – 31 Frauen, 25 Männer ist inzwischen auf 112 gestiegen“
– Myaing sagte weiter, dass die Gewalt am Sonntag, hat fast 2000 Häuser zerstört. Gab auch viele Verletzten

– Die Rohingya (ca. 1 Million Menschen), leben in Myanmar seit 1200 Jahren, trotzdem werden von der buddhistischen Bevölkerung nicht als gleichberechtigte Myanmar-Bürger betrachtet.

– 25.1012 – MYANMAR – Gewalt gegen Rohingya-Muslime – OIC-Organisation der Islamischen Zusammenarbeit ist besorgt –
– OIC – Generalsekretär Ekmeleddin Ihsanoglu: „Die Ausbruch von Gewalt ist eine Fortsetzung der Ereignisse, die im Juni 2012 angefangen haben, die die Vertreibung von Tausende, Zwangs- Evakuierungen, gezielte Gewalt gegen Frauen und Vergewaltigung, Zerstörung von Dörfer mit sich gebracht hat“.
– „Die Myanmar Regierung sollte die Rechte der Rohingyas wiederherzustellen, einschließlich das Recht zu Staatbürgerschaft“.
– Am 15. Oktober, die Myanmar Regierung verhindert die OIC ein Büro für die Rohingya-Muslime in das Land zu eröffnen weil „nicht in Übereinstimmung mit den Wünschen der Menschen sei“.
Kommentar: Unsere westliche „Ikone“ Suu Kyi, schweigt. In einem Interview weiß sie nicht ob die Rohingyas zu Myanmar gehören. Für einen Frieden-Nobelpreisträgerin, ein bisschen wenig, aber die Dame passt genau zu unseren Menschenrecht-Verständnissen.