Archiv für April, 2016

http://www.presstv.ir/Detail/2016/04/28/463002/Palestinians-Israel-West-Bank/
Israeli soldiers stand at the main entrance of the Qalandiya checkpoint in the occupied West Bank after Israeli forces shot and killed two young Palestinian siblings on April 27, 2016. (AFP photo)
Israelische Soldaten stehen am Haupteingang des Kontrollpostens Qalandiya im besetzten Westjordanland, nachdem die israelischen Truppen zwei junge palästinensische Geschwistern am 27. April 2016 getötet haben. (AFP-Foto)

30.04.16 – ISRAEL massakriert unbehelligt weiter, Palästinensische Bruder und Schwester ohne Grund getötet: Familie …..Schießen um zu töteten….alle Ausrede sind gut um Palästinenser zu töten. Anm.d.Ü.

-Familienangehörige von zwei palästinensische Geschwister, die vor kurzem durch israelische Truppen an einem Checkpoint im besetzten Westjordanland getötet worden sind, sagen Tel Aviv Regime Kräfte, haben sie ohne Grund getötet.

-Die Eltern der 24 Jahre alte Maram Abu Ismail und ihr 16 jähriger Bruder Ibrahim Taha, sagte am Donnerstag, dass sie, die sie keine Gefahr darstellten, sie haben das Leben von niemanden bedroht und wurden ohne Provokation durch die israelischen in dem Qalandiya Checkpoint zwischen al-Quds (Jerusalem) und die Stadt Ramallah am Mittwoch Truppen, angegriffen.

-Menschenrechte-Gruppen sagen, dass die neuesten Todesfälle über Israels Einsatz tödlicher Gewalt gegen Palästinenser neue Fragen aufwerfen.

-Israelische Rechte Gruppe B’Tselem sagte am Donnerstag, dass es oft findet, das den „Grad der Bedrohung durch das Opfer weitaus geringer war als von der israelischen Streitkräfte behauptet wurde“.

-Israelische Quellen haben behauptet, dass Truppen die Geschwister am Mittwoch erschossen haben, nachdem sie die Aufrufe zu stoppen ignorierten und Maram warf ein Messer auf einen Polizisten der Kontrollposten bewachte. Keine Israelis wurden bei dem Vorfall verletzt.

Zeugen haben diese Version der Ereignisse bestritten.

-Ein Augenzeuge sagte Palästinas Ma’an Nachrichtenagentur, dass israelische Truppen über 15 Runden auf den Körper der Frau geschossen haben. (Ich habe das Gefühl, das man inzwischen diese Tötungen fast als Ritualmorde betrachten könnten….wie früher in verschiedenen archaischen Kulturen, Kulten und Religionen stattgefunden haben. Anm.d.Ü.).

-Laut dem palästinensischen Gesundheitsministerium die Frau wurde sofort getötet, aber den Tod ihres Bruders wurde, kurz nachdem er angeschossen wurde, bestätigt.

-In der Zwischenzeit hat dem Palästinensischen Roten Halbmond gesagt, israelische Kräfte haben Palästinensische Sanitäter Zugriff auf die Opfer für die medizinische Behandlung verweigert. (Das Verhalten ist standardisiert, sie passen genau auf, das die Opfer sterben und keine Chancen zu Überleben bekommen. Anm.d.Ü.)

Israelische Soldaten schließen Teil des Qalandiya Checkpoints zwischen al-Quds und Ramallah im Westjordanland, nachdem die israelische Polizei am 27. April 2016 zwei Palästinenser tot erschossen hat. (AFP-Foto)

-Die besetzten Gebieten wurden die Szene der erhöhten Spannungen seit August 2015, wann Israel, die Palästinenser mit Einschränkungen des Besuches der  al-Aqsa-Moschee auferlegten.

-Die Palästinenser sagen, dass das Regime von Tel Aviv will den Status quo der Heiligen muslimischen Stätte ändern. Palästinenser sind auch wütend über Angriffe der israelischen Siedler in den besetzten Gebieten und wiederholte Schändung der al-Aqsa Gelände durch extremistische Siedler, die normalerweise von den israelischen Streitkräften begleitet werden.

– 210 Palästinenser und mehr (inzwischen müssen mindestens 215 sein. Anm.d.Ü), darunter Frauen und Kinder, haben ihr Leben durch israelischen Streitkräfte, in was als die dritte palästinensische Intifada seit Oktober 2015 gilt, verloren.

Advertisements
http://www.voltairenet.org/article191551.html
WAS spielt Angela Merkel mit der Türkei ?

Auf den ersten Blick unterstützt die deutsche Kanzlerin den türkischen Krieg gegen Syrien und subventioniert die Schließung ihrer Grenzen mit der europäischen Union. Aber man versteht nicht, wie sie mit den Konsequenzen der türkischen Militarisierung umgehen will, namentlich was den Ausbau des Terrorismus und die brutale Austreibung von Kurden und Christen betrifft.

| Damaskus (Syrien) | 30. April 2016

 
JPEG - 29.4 kB
Angela Merkel in Istanbul mit dem türkischen Premierminister Ahmet, am 18. Okt. 2015 am Bosporus-Ufer des Dolmabace Palastes (dessen Bau und Finanzierung seinerzeit das finanzielle Ende des Groß-Osmanischen Reiches einläutete)

Wird das EU-Türkei Abkommen vom 18 März 2016 umgesetzt werden? Offiziell soll die Türkei während zweier Jahre 6 Mrd Euro erhalten und die Gunst des Wegfalls der Visumspflicht innerhalb des Schengen-Raumes genießen, im Austausch gegen die Schließung ihrer Grenze und die Retournierung von Flüchtlingen in ihren Machtbereich, die es dennoch bis in die EU geschafft hätten.

Dieses Abkommen betrifft weder die 1,8 Millionen Migranten, die bereits von der Türkei in die EU eingereist sind, noch die 2,7 Millionen syrischen, in der Türkei geparkten, Flüchtlinge.

Einen Monat nach der Unterschrift, wurden nur 325 Migranten in die Türkei zurückgeschickt und 103 syrische Flüchtlinge ordnungsgemäß in die Europäische Union aufgenommen.

Dafür hat Brüssel sicherlich nicht 6 Mrd. Euro versprochen. Es handelte sich ganz sicher um eine verkappte Kriegs-Finanzierung; eine Finanzierung auf den ausdrücklichen Wunsch Frankreichs und Deutschlands, durch die Europäische Union .

Die Reise Angela Merkels in die Türkei am 23. April zielte, nach Berlin, darauf ab, die Einsetzung des Abkommens in Anwendung zu bringen. Die deutsch-föderale Kanzlerin hat also das Vorzeigelager Nizip-2 besichtigt; das einzige Lager in der Türkei welches korrekt geführt wird und absolut nicht repräsentativ für die erbärmlichen Lebensbedingungen syrischer Flüchtlinge ist.

Dieser eigenartige Besuch, von welchem Journalisten, zu Gunsten der ausschließlich „offiziellen Nachrichtendienste“ ausgeschlossen wurden, gestattete es charmante Fotos der Kanzlerin mit gut genährten und heiteren Kindern zu machen; eine Art und Weise zu sagen, ohne es zu sagen, dass die Türkei das Geld der Union nicht benötigt um sich um Flüchtlinge zu kümmern, sondern viel mehr, um den Krieg weiter führen zu können.

Deutschland hat gegen Syrien eine wichtige Rolle gespielt. Es war Deutschland, welches 2005 die Waffe geliefert hat, die den USA und Israel dazu diente, Rafic Hariri zu ermorden. Es war Deutschland, das 20012 in Abu Dhabi die Versammlung der „Freunde Syriens“ organisiert hat, im Verlauf derer sich die Kolonialmächte die künftigen syrischen Gaskonzessionen untereinander aufgeteilt haben. ES war erneut Deutschland, das ebenfalls 2012, Jeffrey Feltman die Redaktion des geheimen Planes der totalen und bedingungslosen Kapitulation Syriens unterstützt hat. Und es ist IMMER NOCH DEUTSCHLAND, welches in Genf über Volker Perthes [1], Stellvertreter von Stefan De Mistura, dieses Projekt weiter verfolgt.

Im Lauf dieser Reise nach Gaziantep, hat die föderale Kanzlerin erklärt: „Ich habe (…) erneut verlangt, dass wir Zonen bekommen, wo die Waffenruhe besonders verstärkt werden sollte und wo ein ausreichendes Sicherheitsniveau garantiert werden könne“. Für die westlichen Presseagenturen hatte sie also dem türkischen Projekt, „Flugverbotszonen“ auf syrischem Territorium, ihre Unterstützung zugestanden. Im Übrigen ist diese Position absolut hohl, denn ihre Anwendung würde dem Votum des Sicherheitsrates unterliegen, in welchem Russland, China und die USA dagegen sind.

Es ist schwierig die deutsche Position zu interpretieren. Auch wenn es klar ist, dass Madame Merkel ihren türkischen Verbündeten zu schonen sucht, um von ihm einen Migrantenstopp zu bekommen und ihm bei der Fortführung seines Krieges gegen das syrische Volk zu helfen, so ist es unmöglich sich vorzustellen, dass sie sich nicht beunruhigt über die Ausweitung seiner terroristischen Aktivitäten [2] in Europa, noch über Ankündigung seiner festen Absicht, 6 (sechs) Millionen Türken ihrer Staatsbürgerschaft zu berauben, was eine neue Migrationswelle provozieren würde.

Übersetzung
Ralf Hesse

Quelle
Al-Watan (Syrien)

[1] Zu Volker Perthes, s.a.:«Deutschland und die Uno gegen Syrien», von Thierry Meyssan , sowie: «De Mistura schreibt die 12 Grundsätze der Genfer»

[2] Anm.d.Übers.: Gemeint ist die allgemein, wohl außer dem BND, bekannte Tatsache, dass Präsident Recep Tayyip Erdoğan nachweislich der Pate des islamistischen Terrors in Mittel-Ost und Europa ist. S.a.: «Türkei reklamiert Blutbad in Brüssel» oder «Die türkische Herrenrasse» , «Zweiter Bericht des russischen Geheimdienstes über die aktuelle türkische Unterstützung für Daesh».

http://www.presstv.ir/Detail/2016/04/30/463203/US-ethane-Bakken-Formation-NASA-NOAA/
File photo shows a view of oil rigs in the Bakken Formation, US.
Datei-Foto zeigt eine Ansicht der Ölplattformen in der Bakken Formation, USA.

-Ein einzelnes US Öl- und Gas-Feld ist der Hauptschuldige in der globalen Zuname der Luft-Schadstoff-Ethan während der letzten sechs Jahre, sagt eine neue Studie.

-In einem Artikel in der Zeitschrift Geophysical Research Letters veröffentlicht, ein Team von Wissenschaftlern der Universität von Michigan, Stanford University, NASA und NOAA, haben enthüllt, dass fossile Brennstoffe-Produktion bei der Bakken-Formation in North Dakota und Montana Staaten gelegen, sind für die Emission von rund zwei Prozent der Kohlenwasserstoff in der Erdatmosphäre entdeckt, verantwortlich ist.

„Zwei Prozent kann nicht nach viel klingen, aber die Emissionen, die wir in dieser einzigen Region beobachtet haben sind 10 bis 100 mal größer als die gemeldete Bestandsaufnahmen. Sie beeinflussen direkt die Luftqualität in ganz Nordamerika. Und sie reichen aus, viel der globalen Verlagerung Ethan-Konzentrationen zu erklären“, sagte Eric Kort, UM Assistent, Professor für Klima und Naturwissenschaften und Technik, und der führende Autor der Studie.

-Ethan, das in die Luft vor allem durch Lecks in fossilen Brennstoffen Extraktion, Verarbeitungs- und Vertriebsstufen kommt, ist ein wesentlicher Bestandteil des Erdgases. Sobald in der Atmosphäre vorhanden ist, bildet mit dem Sonnenlicht eine Reaktion, das Ozon produziert, die wiederum Asthmaanfälle und sonstige Störungen der Atmung, insbesondere Kinder und ältere Menschen verursachen könnte.

-Die globale Niveaus an den Kohlenwasserstoffen waren zwischen 1984 und 2009 im Abschwung. Der Grund für den Rückgang wurde durch verminderte Entlüftung und Abfackelung von Gas aus Ölfeldern und Leckage von Produktion und Distribution Systems zugeschrieben.

-Im Jahr 2010 wurde jedoch eine geheimnisvolle Ethan Uptick in Europa erkannt. Wissenschaftler, haben dann die Hypothese aufgestellt, dass ein Boom in den USA Öl und Gas Förderung durch hydraulische Frakturierung, könnte der Grund für die Zunahme der Schadstoffe in der Atmosphäre sein.

-Nachdem Luft Datenerhebung über die Bakken Bildung Öl Anbaugebieten für 12 Tage in Mai 2014 gesammelt wurden, entdeckten sie, dass die Öl-Industrie-Einrichtungen in der Region, rund 250.000 Tonnen Ethan pro Jahr entlassen.

„Diese Erkenntnisse nicht nur enträtseln eine atmosphärische Geheimnis, d.h. woher diese zusätzliche Ethan kam, sie helfen auch uns zu verstehen wie regionale Aktivitäten manchmal globale Auswirkungen haben. Wir haben nicht erwarten, dass ein einzelnes Ölfeld könnte auf globaler Ebene die Auswirkung dieses Gases beeinflussen“, sagte Co-Autor Colm Sweeney, ein Wissenschaftler von NOAA.

-Laut Studie wird gezeigt, das dieser neuen erschlossenen großen Ethan-Quelle von einem Standort, welche Schlüsselrolle der Schieferöl und Gasproduktion auf der globalen Ethan-Zunahme hat.

| 29. April 2016

 

-Seit 11. April 2016, das Datum der Übergaben der Inseln von Tiran und Sanafir von Ägypten an Saudi-Arabien, die beiden Regierungen haben die Erklärung  vervielfacht, und sagen, sie hätten immer die Saudi angehört um den Zorn der ägyptischen Nationalisten zu besänftigen. [1]

-Die beiden Regierungen und ihre Hintermänner haben mehrere interne Dokumente verbreitet, um ihre Behauptungen zu beweisen. Im Völkerrecht gilt jedoch nur der Londoner Konvention von 1840. Am Ende des Ostens Krise, zwischen Méhémet Ali und der Sultan wurde vereinbart, dass er an Syrien verzichtete, aber er wurde Ägypten und Sudan behalten, einschließlich der Inseln Sanafir und Tiran. Keine andere Staatsvertrag hat die Souveränität über die Inseln bis die Ankündigung von Präsident Al-Sissi, verändert.

-Seinerseits, die israelischen Minister für Verteidigung Moshe Yaalon hat bestätigt, dass Kairo, Tel-Aviv bevor die Übergabe konsultiert hatte. In der Tat,  Ägypten im Camp-David-Abkommen hatte sich verpflichtet die Bewegungsfreiheit der israelische Flotte in der Meerenge von Bab al-Mandab zu gewährleisten, im Gegenzug, Israel hat die von ihm 1982 besetzten Inseln an Ägypten zurückgegeben. Es sollte darauf hingewiesen werden, dass Israel die Inseln an Ägypten und nicht an Saudi-Arabien, die seinerseits abgenommen wurden, zurückgegeben hat. Saudi Arabien, hatte sich verpflichtet diese Teil  des Abkommens von Camp David zu respektieren und Israel hat kein Hindernis gegen die Übergabe gestellt.

[1]  „Ägypten wohin? „, von Thierry Meyssan, Voltaire, 25. April 2016-Netzwerk.

https://deutsch.rt.com/gesellschaft/38072-todes-helmkamera-is-terrorist-zeichnet/
Todes-Helmkamera: IS-Terrorist zeichnet eigenen Tod in chaotischem und dilettantischem Kampf mit
Screenshot Vice News
Screenshot Vice News
Im krassen Gegensatz zur Hochglanz-ISIS-Propaganda, zeigt das Video einer Helmkamera-Video eines IS-Terroristen, in seiner letzten Schlacht gegen kurdische Peshmerga-Truppen in der Nähe der irakischen Stadt Mosul, wie Chaos und Panik in den Reihen der Terroristen vorherrschen.

Das Video erhielt RT von Vice News, denen zufolge stammt das Bildmaterial von einem Zusammenstoß, der zirka 50 Kilometer nördlich von Mossul im März 2016 stattgefunden hat. Ein genaues Datum wurde jedoch nicht angegeben.

Bevor es in den Kampf geht, verkündet einer der Kämpfer vor der Kamera seine „Botschaft“ und spricht „über die Operationen des Märtyrertums, weil es der schnellste Weg ins Paradies ist.“

Während die Kämpfer in ihrem improvisiert-gepanzertem Fahrzeug anfangs ziemlich zuversichtlich scheinen, schlägt der scheinbare Mut schnell in Panik um, als sie versuchen, ihre Waffen abzufeuern und nach Munition suchen.

Die Männer schienen besonders mit einem ihrer eigenen Kämpfer namens „Abu Hajaar“ Streit zu haben, der seinen Terroristen-Kameraden das (noch verbleibende) Leben schwer macht.

Die Männer ducken sich in dem Fahrzeug, um in Deckung zu gehen. Während sie sich um die Waffen streiten, ist ein Mann zu sehen, der eine Rakete in die Ferne schießt.

„Gute Arbeit, aber sie haben uns auch geröstet“, sagt einer der Männer.

Der Streit mit Abu Hajaar geht dann weiter. Er wird mit voller Wucht getroffen, nachdem er einen der anderen getroffen hat. „Was ist los mit dir, Abu Hajaar?“, schreit einer der Männer.

Als der Schusswechsel anhält und das Fahrzeug durch das Feuer der Gegenseite umfällt, versuchen die Männer eine zweite Rakete abzufeuern, scheitern jedoch daran, eine zu finden, die in den Lauf passt.

Die Terroristen sind schließlich gezwungen, das Fahrzeug zu verlassen, nachdem sie durch eine Rakete der kurdischen Peschmerga getroffen wurden, die auch den Fahrer tötet. Als sie sich zurückziehen, wird der Mann, der die Helmkamera trägt, angeschossen und man hört ihn schreien, als er zu Boden fällt.

Der Mann schießt weiter um sich und versucht, sich durch wegrollen zu schützen. Das Video endet kurz darauf, offenbar genauso wie das Leben der Terroristen.

Turkish Prime Minister Ahmet Davutoglu speaks at the Qatar university in the Qatari capital, Doha, April 28, 2016. (Photo by AFP)
Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu spricht an der Universität von Katar in der katarischen Hauptstadt Doha, 28. April 2016. (Foto von AFP)

-Die Türkei hat die Bereitstellung von Soldaten zu seiner ersten Übersee Militärbasis verkündet, die in Katar eingerichtet wurde.

-Bei dem Gespräch mit Studenten der Universität von Qatar in Doha am Donnerstag, der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu sagte, dass die Anzahl der eingesetzten Soldaten später angegeben wird.

-Er gab auch keine Details über die Größe oder die genaue Lage von der Basis.

-Davutoglu behauptete, dass die Basis wird nicht für bestimmten Operationen aufgebaut, aber es ist ein Zeichen der „Präsenz für Stabilität“.

-Er sagte, dass die Sicherheit der Türkei und Katar sind miteinander verflochten und die Türkei drohen die gleichen „Bedrohungen“ wie Katar.

-„Ich kann Ihnen sagen jetzt, da die Sicherheit und Stabilität von Katar ist wie die Sicherheit und Stabilität der Türkei. Wir wollen ein stabiler und sicherer persische Golf. Türkei und Katar, teilen das gleiche Schicksal“, fügte er hinzu. „Wir werden mit den gleichen Bedrohungen konfrontiert“.

-Die Basis wurde in Katar als Teil eines im Jahr 2014 unterzeichnet Vertrag eingerichtet.

-Türkische Truppen konnte nun an militärischen Operationen in das Rote Meer, Nordafrika und den Persischen Golf teilnehmen.

-Bereits im Dezember 2015, der türkische Botschafter in Katar Ahmet Demirok sagte, rund 3.000 Bodentruppen werden in der Basis stationiert. Er sagte, dass Luft und Marineeinheiten, militärische Ausbilder und Spezialeinheiten auch bereitgestellt werden.

-Davutoglu sagte weiter, dass die militärische Führung wurde den Weg für Katar ebnen, um eine eigene Militärbasis auf türkischem Boden einzurichten.

-Katar beherbergt die größte US-Luftwaffenstützpunkt im Nahen Osten, Al Udeid, wo rund 10.000 Soldaten stationiert sind.

Freitag, 29. April 2016 05:55
Russian Foreign Minister Sergei Lavrov ©AFP
Russischen Außenminister Sergei Lawrow © AFP

29.04.16 – SYRIEN – USA – RUSSLAND – US-Truppen in Syrien,um Regierung zu stürzen: FM Lavrov

-Russland sagt, dass die US-Militärintervention in Syrien illegal ist, und letztlich darauf abzielt der Sturz der Regierungschefs  Präsident Bashar al-Assad zu erreichen.

-Außenminister Sergei Lavrov hat der schwedischen Tageszeitung  Dagens Nyheter erzählt, dass die Intervention ohne die Genehmigung der „legitimen“ syrischen Behörden ein „großer Fehler“ war.

-„Ich habe unseren amerikanischen Partnern immer wieder gesagt, dass dies ein großer Fehler sei. Genau, wie sie von der irakischen Regierung Zustimmung erhalten hatten, sie hätten von Damaskus die Erlaubnis bekommen oder sich an den UN-Sicherheitsrat wenden“, sagte er.

-„Die Tatsache, dass sie dort illegal befanden, zeigt erstens die arrogante Haltung, da der syrische Präsident Assad führt ein illegitimes Regime“, sagte Lawrow in seiner Aussage  am Donnerstag veröffentlicht.

-„Und, zweitens, meiner Meinung nach, der Wunsch, ihre Hände frei zu halten und in der Lage sein, die Koalition zu verwenden, nicht nur um terroristischen Positionen anzugreifen, sondern vielleicht auch später die Regierungs-Kräfte zu attackieren um es zu stürzen, wie es in Libyen passiert ist“.

-Lawrow sagte Russland „sei das einzige Land, dass an Anti-Terror-Aktivitäten in Syrien rechtlich beteiligt ist“.

-Seit September 2014, die USA und einige seiner Verbündeten, haben Luftangriffe gegen angebliche Daesh Positionen in Syrien durchgeführt.

-Die syrische Regierung hat festgestellt, dass die Luftangriffe die Infrastruktur des Landes in vielen Fällen gezielt attackiert wurde und wenig getan, um die Fortschritte der Terroristen im Land zu stoppen.

Das Foto am 28. April 2016 aufgenommen, zeigt eine Gesamtansicht des Gebäudes (R) im Stadtteil Sukkari in der nördlichen Stadt Aleppo beschädigten al-Quds-Krankenhauses. © AFP

US „Aggression“

-Am Donnerstag, Damaskus hat die Ankunft von 150 US Special Forces in Syrien denunziert, und nannte es eine eklatante Verletzung der Souveränität des Landes und einer Aggression.

-Eine Erklärung des Außenministeriums sagte, dass die Truppen in der Stadt Rumeilan in Syriens überwiegend kurdischen Provinz Hassakeh im Norden angekommen sind.

-Präsident Barack Obama kündigte diese Woche die Bereitstellung von 250 mehr Truppen nach Syrien, so dass die Anzahl der US Special Forces im Krieg zerrissenen Land auf 300 bringen würde.

-Das syrische Statement sagte, dass der Einsatz der Truppen ist eine „abgelehnten und illegitimen Intervention, die ohne Zustimmung der syrischen Regierung ausgeführt wurde“.

-Russland, sagte unterdessen, dass man will detaillierte Informationen über die US-Plan, einschließlich des genauen Zweckes der Bereitstellung.

-„Wir möchten verstehen, was das ist; ob dies ist eine einmalige Aktion, wer diese Leute sind und wo sie stationiert werden“, sagte die Außenministerium Sprecherin Maria Zakharova in Moskau.

-„Wofür sie hin geschickt wurden, und ob dies Teil eines Programms oder eines Plans ist“, fügte sie hinzu.

-Ein Sprecher des US-Außenministeriums sagte früh in der Woche, dass Obamas Versprechen nicht US Stiefel in Syrien Stiefel zu setzen niemals ein Versprechen war.

‚Greifen Sie nicht Nusra Partner an‘

-Die USA scheint auch eine russische Anforderung für die UNO abgelehnt zu haben, der große militante Gruppe, die an den UN-brokered Syrien Friedensgespräche in Genf teilgenommen hat, auf der schwarze Liste zu setzen.

-Russlands Botschafter bei den UN Vitaly Churkin sagte Mittwoch er hat die UN gebeten, Dschaisch al-Islam und Ahrar al-Sham auf einer schwarzen Liste zu setzen, die Daesh und al-Qaida umfasst.

-Der USA räumt ein, dass die beiden Gruppen neben al-Qaida Nusra Front kämpfen und „vermischt sind“  aber lehnten die russische Anforderung ab sie als Terrorist zu klassifizieren.

-State Department Sprecher Mark Toner hat deutlich gemacht, dass die „U.S. wollen nicht das  Russland & Syria die Terrorgruppen AhrarSham & Dschaisch al-Islam nicht attackieren sollen, obwohl sie neben Nusra kämpfen“- pic.twitter.com/yUG9RF1lhg.

-Washingtons Bestätigung bzw. Anerkenntnis, der  Gruppen „Vermischung“ mit Nusra Front, folgt Pentagon-Sprecher Oberst Steve Warren Aussage auf einem Presse-Briefing der letzen Woche der besagte, das „Es ist al-Nusra in erster Linie der Aleppo hält“…..und wenn Aleppo fällt, sieht für die USA-Agenda nicht gut aus…..und das ist der Grund warum die westliche Medien über der Kampf, der grade in Aleppo stattfindet berichten, und warum alle mögliche Missetaten die syrische Armee angekreidet werden….noch interessanter ist, es sind die Journalisten der westlichen Medien in USA akkreditiert, die die Berichte darüber senden. Anm.d.Ü.

-Das US-Außenministerium hat auch die Einstellung der Feindseligkeiten gegen die Militante Kräfte die Aleppo halten, aufgefordert, während das Pentagon gesagt hat, es ist in erster Linie al Nusra Front die für die zweitgrößte Stadt Syriens verantwortlich sind.

-Die syrische Armee versucht alles um die Terroristen mit der russischen Luftunterstützung aus Aleppo zu verdrängen, aber den Tod von Zivilisten in einem jüngsten Airstrike in der Stadt hat für Kritik im Westen gesorgt.

-Am Donnerstag Damaskus und Moskau haben vehement die Vorwürfe der Opposition bestreitet, dass sie den Streik am Krankenhaus al-Qudos, durchgeführt haben in denen fast 30 Menschen ums Leben kamen…..aber wie schon oben gesagt…die Schuldige standen bei uns schon fest, Syrien und Russland waren es, auch wenn in die Gegenden taumeln sich genug fremden Kampjets….Anm.d.Ü.

-US-Beamte fordern die Anschlägen in Aleppo zu stoppen nachdem der State Department-Sprecher Toner in einem Pressegespräch am 22. Februar sagte, das die Gruppen, die in Syrien zusammen mit al Nusra Front kämpfen oder anderen terroristischen Gruppen legitime militärische Ziele wären.

-„… Wir waren ganz klar zu sagen, dass al-Nusrah und Daesh nicht Bestandteil jeder Art von Waffenstillstand oder jede Art von ausgehandelten Einstellung der Feindseligkeiten sind“ sagte er….aber  „was kümmert mich mein [dummes] Geschwätz von gestern“, sagen die USA…Anm.d.Ü.

-Die Militanten Takfiri, die ursprünglich von der CIA in Jordanien im Jahr 2012 ausgebildet wurden um die syrische Regierung zu destabilisieren, kontrollieren nun große Teile des Irak und Syrien.

 

https://deutsch.rt.com/europa/38069-turkei-krieg-und-tof-fur/
Türkei: Krieg und Tod für die kurdische Bevölkerung – Panzer feuern auf Wohnhäuser
Militärische Spezialeinheiten mit Panzern im kurdisch dominierten Diyarbakir im Südosten der Türkei.
Militärische Spezialeinheiten mit Panzern im kurdisch dominierten Diyarbakir im Südosten der Türkei.
Erneut eskaliert die türkische Regierung den Krieg gegen die kurdische Bevölkerung im Südosten des Landes. RT erreichten beunruhigende Bilder aus der Stadt Nusaybin. Panzer feuern auf Wohnhäuser, zum wiederholten Mal zeigen Bilder aus sozialen Netzwerken Menschenrechtsverbrechen der türkischen Einsatzkräfte. Der kurdische Aktivist Zinar Demeni appelliert an die internationale Gemeinschaft, endlich ihr Schweigen zu brechen.
http://www.presstv.ir/Detail/2016/04/27/462786/Israel-Syria-Daesh-Golan-Heights/
Daesh terrorists (file photo)
Daesh Terroristen (Datei-Foto)

29.04.16 – ISRAEL – Daesh Chemikaliens-Besitz bedroht nicht Israel: TV ………zynischer geht wirklich nicht….um Großisrael und der Oded Yinon Plan zu implementieren Israel hat beigetragen Irak, Syrien, Libanon, Libyen zu zerstören oder geschwächt, muslimische Kopfjäger unterstützt, und Millionen von Menschen zu vertreiben….und jetzt sind so unverschämt zu sagen, das Israel nicht von chemische Waffen bedroht ist….klar, das die Terroristen nicht in die Hand beißen die sie füttert.

-Israelischen Militärs Offizielle haben gesagt, eine Daesh Partner-Gruppe, die in der Nähe der syrischen Grenze mit den besetzten palästinensischen Gebieten, hat chemische Waffen, aber bedroht Tel Aviv nicht.

-Israels Kanal 10 sagte, dass die Beamten fürchteten, dass die Gruppe, die sich Yarmouk Martyrer Brigade nennt, könnte planen die Waffen zu testen.

-„Die Gruppe ist derzeit nicht mit Israel beschäftigt, da nicht vor hat Israel anzugreifen, weil beschäftigt ist andere Gruppe in der syrische Bürgerkrieg zu bekämpfen“, sagte im Fernsehen.

-„Eventuelle chemischen Waffen in ihren Händen sind so keine unmittelbare Bedrohung für Israelis“, wurde hinzugefügt.

-Daesh hat ein chemischer Angriff auf eine syrische Militärflughafen in Dayr al-Zawr Anfang dieses Monats durchgeführt.

-Im März Nachrichtenagentur, der lokale irakische Gouverneur Najmuddin Kareem hat auch Reuters gesagt, dass die Gruppe „giftige Stoffe“ während eines Angriffs auf das Dorf von Taza im Nordirak benutzt hatte.

-Kanal 10 sagte, das der Daesh-Partner, mit Sitz in der syrisch kontrollierten Seite von den Golan-Höhen, die Waffen „neulich“ erhalten haben.

-Damaskus übergab seine Vorräte an chemischen Waffen zu einer gemeinsamen Mission, von den Vereinten Nationen und der Organisation für das Verbot von chemischen Waffen (OPCW) geführt wurde, nachdem einem Angriff außerhalb der syrischen Hauptstadt vor zwei Jahren stattgefunden hatte.

-Bei dem Angriff von 21. August 2013, wurden Chemiewaffen im Ghouta Vorort von Damaskus verwendet, bei denen hunderte von Menschen  starben. Berichten zufolge waren die Raketen, die in den Angriff verwendet wurden, handgefertigt und enthaltenen Sarin.

-Im vergangenen Dezember, Ahmed al-Gaddafi al-Qahsi, ein Cousin des ehemaligen libyschen Diktators Muammar Gaddafi, behaupteten, dass die chemischen Waffen die in Ghouta verwendet wurde, wurden aus Libyen gestohlen und später in Syrien über die Türkei geschmuggelt.

-Israel ist allgemein bekannt, pflegt verwundete Militanten die in Syrien kämpfen um den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad zu stürzen, im israelische Krankenhäuser zu behandeln.

-Nach Israels TV-Kanal 2, die Zahl der Militanten der seit 2011 behandelt wurde sind 2.011.

-Dezember 2015, die britische Zeitung Daily Mail sagte, dass das israelische Regime das Leben von mehr als 2.000 Takfiri Kämpfer seit 2013 gerettet hatte.

-Die syrische Armee hat beträchtliche Mengen von israelischen hergestellte Waffen und modernste Militärausrüstung aus Kämpfer in Syrien immer wieder beschlagnahmt.

Kommentar:  Wie man sagt: Deutschland ist päpstlicher als der Papst. In Israel die Zeitungen berichten darüber, Bilder von Netanjahu die Terroristen die Hände schüttelt werden publiziert….die Daily Mail schreibt darüber…..nur soweit ich sehen könnte, Deutschland schweigt darüber….anscheint die antisemitische Keule wirkt immer noch, ein anderes Land, das in Feigheit und Angst Deutschland in nichts nachsteht ist Italien…..ihre Politiker und Medien, wenn um Israel geht….kriechen wie Regenwürmer….und die Palästinenser sind an allem schuld….Es gibt noch eine tragische wenn nicht skurrile Seite der ganzen Geschichte…..in Europa werden ab und zu Leute verhaftet, meisten Muslime, die angeblich nach Syrien reisen wollen um an die Jihad teilzunehmen oder angebliche Attentate bei uns machen wollten, es handelt meisten um 3/4 Individuen, unsere Medien geben diese Geschichten besonders Aufmerksamkeit und reden tagelang darüber,  dass diese Leute dämonisiert werden ist selbstverständlich……aber das Israel die Kollegen in Syrien hilft, wird nie erwähnt….

http://www.voltairenet.org/article191510.html
 Ein Lager der Daesh in Puntland
| 27. April 2016

-Ein Video von Daesh verbreitet, kündigt die Installation ein Trainingslager in Puntland, genannt «Commander Scheich Abu Nouman», nach der Name eines ehemaligen Offiziers der Shabaab, von ihnen ermordet, nachdem er zu Daesh übergelaufen ist.

-Puntland, das für sich in Anspruch nimmt einen vollwertigen Staat zu sein, ist eine somalische Provinz, die die Spaltung vollzogen hat und um eine unabhängige Regierung verfügt. Es ist in der Tat ein Piraten-Staat, den die Vereinigten Staaten ermutigt hatten um den Durchgang von der chinesischen und russischen Schiffe in der Meerenge von Bab al-Mandab zu verhindern und diese Entität fallen lassen hat, nachdem China und Russland ihre Kriegsmarine für die Begleitung ihre Frachtschiffe [1] gesendet haben. Die CIA ist dabei zu versuchen, sein Äquivalent, mit dem Islamischen Emirat Mukalla, der sich auf der anderen Seite, d.h. in den Jemen befindet, wiederherstellen [2].

-Es ist derzeit nicht möglich festzustellen, ob Daesh von Puntland unterstützt wird oder hat einfach die Lage in Putland benutzt um sich in der Unordnung sich befinden Territorien installiert hat. Diese Hypothese bleibt jedoch wahrscheinlich, da al Shabaab wird von Eritrea und Somaliland gegen Somalia und Puntland unterstützt.

[1] “ Piraten, Freibeuter und Freibeuter des 21. Jahrhunderts , von Thierry Meyssan, Оdnako (Russland), Voltaire Netzwerk, 25. Juni 2010.

[2] ‚ Al-Qaida erstellt das islamische Emirat von Mukalla „, Voltaire Netzwerk, 8. April 2016.