Archiv für Dezember, 2012

USA -Spekulationen um die Gesundheit von Hillary Clinton

Hillary Clinton, die das größte Hindernis für die Änderung der Außenpolitik von Barack Obama war, erscheint nicht mehr in der Öffentlichkeit seit dem 7. Dezember.

– Ihr Sekretariat hat am 9.angekündigt, dass sie an einem Darm-Virus leide. Am 21. Dezember, durch die Krankheit geschwächt hat, hätte sie einen schweren Stürz in ihrem Haus gemacht, der eine Gehirnerschütterung und ein kurzes Koma verursacht habe. Am 30. wurde sie im New York-Presbyterian Spital aufgenommen, um eine Antikoagulationsbehandlung zu bekommen, da Blutgerinnsel in ihrem Schädel entdeckt wurde.

– Ihr Assistent Philippe Reines sagte der Presse, dass die Außenministerin normalerweise ihre Arbeit Anfang Januar nach einem Monat Abwesenheit wieder aufnehmen würde, und dass laufende Sachen bis zur Bestätigung ihres Nachfolgers durch den Senat behandelt würden. Er dementierte ausdrücklich die Bezichtigungen von dem National Enquirer, es handle sich um Gehirnkrebs.

– In Washington stellen die Neokonservativen diese Version in Frage. Botschafter John Bolton beschuldigt Frau Clinton eine „diplomatische Krankheit“ vorzutäuschen, um nicht über ihre Inkompetenz in Sachen des Angriffs auf das US-Konsulat in Bengasi vor dem Senat Rechenschaft ablegen zu müssen. Privat jedoch erwähnen viele Experten stattdessen eine paroxysmale Verhärtung der Beziehungen zwischen dem Außenministerium und dem Präsidenten, die die Geheimdienste dazu brachten, sie vorübergehend zu hindern, weiteren Schaden anzurichten.

Die mögliche Ernennung von Chuck Hagel unterstreicht die Spaltung in Washington

– Der Kampf um die Nominierung des nächsten US-Verteidigungsministers tobt in Washington. Präsident Obama würde Chuck Hagel wählen wollen (wie es zwei Wochen im Voraus angekündigt hatten – http://www.voltairent.org/article 1…). Aber ab dem 21.Dezember, als sein Name öffentlich erwähnt wurde, startete die American Israel Public Affairs Committee (AIPAC), die pro-israelische US-Lobby, eine brutale Kampagne, um ihm Antisemitismus vorzuwerfen. Wir werden in den nächsten Tagen sehen, ob die AIPAC noch im Stande ist, Karrieren in den Vereinigten Staaten zu vereiteln, oder ob der Rückgang ihres Einflusses ihr diese Rolle unmöglich macht. Auf jeden Fall lassen die Unterstützungen zugunsten Herrn Hagel eine bessere Sicht des Lagers, das für eine Macht-Teilung mit Russland ist, für eine Distanzierung mit Israel und einen Frieden im Nahen Osten. Hierunter fallen auch hochrangige Offiziere, die in dem „Aufstand der Generäle“ (2008) rund um den Admiral William Fallon (siehe beigefügtes Dokument) teilgenommen hatten – d.h. die Offiziere, die gegen das Projekt des Iranangriffs von Vizepräsident Cheney waren – Es gehören auch dazu vier ehemalige Berater der Nationalen Sicherheit: James L.Jones, Brent Scowcroft, Zbigniev Brzezinski und Frank Carlucci -alle bekannt für ihren Mangel an Engagement für Israel –

– Nach der Neutralisierung der wichtigen NATO-Verantwortlichen und des Anti-Raketen Schildes, die alle unter Administrative Ermittlung wegen Korruption platziert wurden, geht es für die Opposition gegen den Plan von Obama nur mehr sekundär über die Abteilung der Macht mit Russland, um sich vor allem auf die mögliche Entwicklung der Beziehungen mit Israel zu konzentrieren.

aus voltairenet.org

Advertisements

SYRIEN – westliche Alliierten…unsere kostbarstem Kampfhelfer in Syrien…Wahabitischer Kleriker Empfehlung „Geschlechtsverkehr Ehen“, was denken unsere Kopftuch- und Zwang Ehen-Ablehner? – ALEPPO – türkische Kampfjet-Piloten nah syrischen Militärflughafen verhaftet – TÜRKEI – verbietet Alawiten-Massaker-Jahrestag zu feiern – und anderen Geschichten.

1) – 31.1.2.12 – SYRIEN – westliche Alliierten…unsere kostbarsten Kampfhelfer in Syrien …Wahabitischer Kleriker Empfehlung „Geschlecht Ehen“ für die tapferen Terroristen-Krieger, das Moral wegen…was denken unsere Kopftuch- und Zwang Ehen-Ablehner?

– Ein fundamentalistischen Geistlichen in Saudi Arabien hat vor kurzem einen Sonderdekret erlassen, dass die Militanten erlaubt in Syrien (immerhin den Platz wo Saulus zu Paulus konvertierte…nur die tapferen Christen zu Erinnerung) in kurzfristige Ehen mit syrischen Frauen einzugehen. Scheich Mohammed al-Arifi sagte, dass die Ehen zwischen den ausländischen unterstützten Militanten und syrischen Frauen dienen die Helden sexuellen Wünschen zu befriedigen und wurden die Entschlossenheit Syrer zu töten erhöhen.

aber es kommt noch schlimmer…was denken die Deutschen dass, gegen Zwang Ehen und Kopftücher seit Jahre zetern und tränenreich die Frauenunterdrückung anprangern, das unsere Politiker diese Herrschaften unterstützen? wo ist tagesschau.de?

– Er fügte hinzu, dass die Ehen, die von ihm als „Geschlechtsverkehr Ehen“ genannt werden, konnten mit syrischen Frauen die jünger als 14 sind geschlossen werden. Er versprach auch „Paradies“ für diejenigen, die die Militanten heiraten.
– Arifi hat ähnliche Verordnungen über Syrien schon in der Vergangenheit erlassen um den Gewalt zu unterschützen. Er organisierte ebenfalls eine Spendenaktion für die Terrorgruppe.

2) – 31.12.12 – SYRIEN – vier türkische Kampfjet Piloten von Terroristen begleitet wurden in der Nähe des Militär Flughafens Koerc in nordwestlichen Provinz Aleppo verhaftet. Sie versuchte den Flugplatz zu betreten. So berichtet die Zeitung Al-Watan (arabische Sprache3)

3) – 28.12.12 – TÜRKEI – „Gegen das Vergessen“ Regierung verbietet Alawiten, Massaker-Jahrestag zu feiern.
– In der Türkei, die Sicherheitskräfte haben die Alawiten Gemeinde das Feiern des Jahrestags eines brutalen Massakers des Jahres 1978 verhindert.
– Polizei in Kampfausrüstung hat alle Straßen innerhalb und außerhalb der Stadt Kahramanmarash blockiert und die alawitischen Gemeinschaft verboten sich zu versammeln, um an der Ereignis zu erinnern.
– Im Jahr 1978 wurden in der Stadt mehr als hundert Alawiten brutal und barbarisch massakriert. Die Angriffe auf die Alewiten-Gemeinde starteten mit zwei Bombenanschlägen und zwei Tage später mit der Tötung zwei Lehrer gefolgt.
-Eine wütende Volksmenge, angeblich von ultra-nationalen Gruppen geführt, dass des Terrorismus beschuldigt werden, wurden für die Tötung und Vergewaltigung von Hunderten von Alawiten Zivilisten verantwortlich gemacht. Das Massaker dauerte 7 Tage, von 19 bis 26 Dezember, während die meisten der Gräueltaten fand am 23 Dezember statt.
– Nach offiziellen türkischen Aufzeichnungen, wurden 150 Menschen getötet und über 200 Häuser sowie 100 Geschäften während der Gewaltzeit zerstört.

4) – 27.12.12 – TÜRKEI – Protesten gegen NATO-Raketen
– Ankara – Mittwoch – Kommunistische Partei (TKP) veranstaltete eine Anti-NATO-Rakete Protest. Transparenten: „NATO go home“, „Nein zu Krieg“, „Wir sind gegen Imperialismus“.
– „Die Amerikaner versuchen alle Ressourcen in Nahen Osten zu stehlen. Wir, das türkische Volk, werden alles tun, um es zu verhindern“, sagte ein Demonstrant. Am Dienstag, Mitglieder des größten türkischen Oppositionspartei CHP sagten, dass Libyen und Saudi Arabien Terroristen dürfen Syrien über die türkische Grenzen erreichen.
– Die NATO-Raketen werden: a) Deutschland in Kahramanmaras b) Holland in Adana c) USA in Gaziantep –

5) – 30.12.12 – SYRIEN – Idlib und Hama –
– Operationen gegen Terroristen außerhalb Idlib und Hama wurden von der Armee durchgeführt und viele Kämpfer getötet. Raketenwerfer wurden zerstört und viele Waffen und Munitionen beschlagnahmt.
– Auch am Sonntag, eine Einheit der syrischen Streitkräfte und Grenztruppen haben Terroristen ein Hinterhalt gestellt während sie versuchten die Grenze mit Jordanien zu überqueren, in der Nähe der al-Mataeieh Dorf im Daraa Landschaft und fanden auch Israel-Waffen.

– 30.12.12 – SYRIEN – Yarmouk Lager – noch Kämpfe und Mangel am Treibstoff und Mehl einschließlich Nahrungsmittel und Medikamente, viele Kranke riskieren den Tod.
– Laut Quellen innerhalb des Lagers gibt noch tödlichen Zusammenstößen zwischen Mitgliedern der Frei Syrische Armee und al-Qaida verbündeten al-Nusra Verbände. Die al Nusra Männer haben eine Reihe von palästinensischen Zivilisten hingerichtet.
– Siehe auch: SYRIEN – WESTEN-USA „vor unseren Augen“ – Die FSA glänz weiterhin wie ein töter Stern“ von mundderwahrheit am 30.12.12 publiziert.

AFGHANISTAN – NATO-Verbündeten Firmen als Steuerhinterzieher entlarvt – Alle Korrupt bis zu Knochenmark – ÄGYPTEN engere Beziehungen zu Hisbollah in Libanon – ÄGYPTEN – GAZA GHETTO Baumaterial endlich geliefert – USA-ISRAEL hindern Arabische Liga Botschaftern (US-Vasallen) West Bank zu besuchen

1) – 24.12.12 – AFGHANISTAN – ausländische Firme mit NATO verbunden zahlen das Land keine Steuern.
– Das afghanische Finanzministerium sagt, ausländische Firmen die mit NATO arbeiten hinterziehen Steuern. Diese Firmen verwenden diplomatische Kanäle und verlassen sich auf NATO, die afghanische Regierung unter Druck zu setzen, sodass sie nicht verfolgt werden. So ein Bericht am Sonntag.
– Die ausländische Unternehmen, die in mehreren Bereichen wie Sicherheit, Logistik, Kommunikation und Medien Geschäfte machen, schulden der afghanischen Regierung mehr als 70 Millionen US-Dollar an Steuereinnahmen.
– Waheedullah Tawhidi, ein leitender Beamter des afghanischen Finanzministerium sagte: „Die ausländische Firmen, die mit NATO zusammenarbeiten müssen mit rechtlichen Strafen und mit dem Verlust die Lizenz in Afghanistan zu arbeiten rechnen, wenn sie weiter Steuerhinterziehung betreiben“.
– Die USA und ihre Verbündeten marschierten 2001 in Afghanistan ein, unter dem Vorwand der Terrorismus-Bekämpfung.

– Karzai am 22 Dezember: „Die große Korruption ist in der Vergabe von Verträge mit Ausländer, die im Land arbeiten…Diese Verträge werden hochrangige Regierungsvertreter oder Angehörigen gegeben. Die Korruption in unsere Verwaltung ist klein: Die große Korruption, die Hunderte von Millionen beinhaltet ist nicht unsere. Sie wurde uns auferlegt!“

Kommentar: wie konnte die korrupteste kriminelle Vereinigung unserer Zeitalter, die sich USA nennt, Korruption bekämpfen und Transparenz lehren?

2) – 29.12.12 – ÄGYPTEN – Hisbollah engerer Beziehungen bestrebt.
– Der ägyptische Botschafter in Libanon, Ashraf Hamdy sagt, sein Land plant engere Beziehungen mit Hisbollah.
– „Man kann nicht in Libanon über Politik reden, ohne Beziehungen mit der Hisbollah-Bewegung zu haben“, sagt Hamdy in einem Interview mit der libanesischen Zeitung Daily Star am Samstag. In klarer Änderung der Mubarak Ära, der ägyptischen Botschafter beschreibt Hisbollah als „reale Kraft am Boden, mit großen politischen und militärischen Einfluss“.
– Hamdy sagt, dass die Regierung von Präsident Morsi will ein Politik der „gestreckte Hand“ gegenüber alle regionale Mächte folgen, einschließlich Hisbollah und Libanons Führer anstreben.
– „Widerstand im Sinne der Verteidigung libanesischen Territorium…Das ist ihre primäre Rolle. Wir denken…, dass als Widerstandbewegung haben sie einem guten Job getan und versucht das libanesischen Territorium zu verteidigen und versuchte das libanesischen Territorium, dass von Israel illegal besetzt wurden wieder zu nehmen, und ist legal“, sagte er.
– Die Beziehungen zwischen Hisbollah und Ägypten und erreichten der Tiefpunkt wenn während der 2008 Gaza-Krieg, Hisbollah-Führer Nasrallah kritisiert Kairo, die Palästinenser nicht zu unterstützen.

3) – 30.12.12 – ÄGYPTEN – GAZA GHETTO – Baumaterial aus Ägypten endlich angetroffen.
– Ägypten hat erlaubt Baumaterial in den Gaza Ghetto durch den Grenzübergang Rafah zum ersten Mal seit 5 Jahren, d.h. seit Israel die Blockade über Gaza verhängte.
– Ein Hamas-Regierung-Vertreter bestätigt, dass insgesamt 20 Lastwagen mit Materialen, die Grenze bei Rafa überquerten.
– Sie brachten Tausende von Zement, Stahl und anderen Baumaterial.

4) – 30.12.12 – USA hindern ihre Vasallen, arabischen Außenminister, Ramallah zu besuchen.
– Die PA-Behörde hält die USA verantwortlich für die Absage der 4 Außenminister. Die Kritik kann nachdem vier arabischen Außenminister weigerten sich der Generalsekretär der Arabische Liga Nebil al Arabi bei seinem ersten Besuch in Ramallah zu begleiten.
– „Die USA haben die arabischen Außenminister gehindert Ramallah zu besuchen“ PLO-Mitglied Abu Yusef.

– Al-Arabi und Ägypten-Außenminister Mohammed Amr sind nach Ramallah gekommen um mit Abbas zu reden.
– Einige der Minister behaupteten, dass sie abgesagt haben weil sie nicht durch israelischen Checkpoint passieren wollten. Dies ist während der arabische Delegation traf in Ramallah an Bord eines jordanischen Hubschraubers.

– Abu Yusef sagte auch, dass USA und Israel die arabischen Staaten finanzielle Sanktionen auf die Palästinenser in West Bank zu verhängen, nach letzten Monat UN-Abstimmung für die Anerkennung Palästinas als Nicht-Mitgliedstaat.

– „Die USA und Israel haben eine imposante Blockade des palästinensischen Staates organisiert und werden verhindern, dass die arabische Ländern und die westliche Geber die Palästinenser helfen könnten. Leider haben sich diese Länder unter Druck setzen lassen und damit die Finanzkrise der Palästinensischen Autonomiebehörde Intensivieren“, sagt Abu Yusef Al-Arabi war eben in Ramallah um über die finanzielle Problem zu reden.
– „Palästina braucht materielle und politische Unterstützung. In März bei ihren Gipfel Treffen in Bagdad (März) hatten 100 Millionen Dollar Hilfe für jedem Monat vereinbart, leider diese Summe wurde nie erreicht“, sagte al-Arabi auf einer Pressekonferenz am Samstag.
– Außerdem Israel behält die Steuerbeiträge die die Palästinenser zu stehen und von Israel öfter als Druck gegen palästinensischen Bestreben nach Freiheit und Anerkennung nicht weiter gegeben werden. (undiplomatisch gesagt, so was nennt man Diebstahl…schon oft darüber berichtet).

Der Countdown hat begonnen. Sobald die neue Obama-Verwaltung vom Senat bestätigt, wir sie einen Friedensplan für Syrien im Sicherheitsrat vorlegen. Legaler Weise, obwohl Präsident Obama sein eigener Nachfolger, ist seine ehemalige Regierung nur berechtigt, Routinesachen zu beenden und kann keine wichtigen Initiativen ergreifen. Politisch hatte Barack Obama nicht reagiert, als im vollen Wahlkampf einige seiner Kollegen das Genfer Abkommen zum Scheitern gebracht hatten. Aber er unternahm die große Reinigung, als er wiedergewählt war. Wie erwartet ist General Petraeus, Architekt des Krieges in Syrien, in die Falle getappt, die ihm gestellt wurde und wurde zum Rücktritt gezwungen. Wie erwartet wurden die gegen ein Abkommen mit der Russischen Föderation eingestellten NATO-Bosse und die des Anti-Raketen Schildes unter Ermittlung wegen Korruption gesetzt und zu Stille gezwungen. Wie erwartet wurde die Außenministerin Hillary Clinton außer Spiel gesetzt. Nur die gewählte Methoden, um sie zu beseitigen, überraschte: ein schwerer Gesundheits-Unfall, der sie in ein Koma gestützt hatte.

– Auf der Seite der Vereinten Nationen gingen die Dinge inzwischen weiter. Die Abteilung für friedenserhaltende Maßnahmen unterzeichnete ein Protokoll mit der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS) im September. Sie leitete im Oktober in Kasachstan ein Manöver von der OVKS, welches den Einsatz der „blauen Pelzmützen“ in Syrien simulierte. Im Dezember versammelte sie die militärischen Vertreter der ständigen Mitglieder des Sicherheitsrates, um ihnen zu zeigen, wie dieser Einsatz stattfinden könnte. Obwohl sie diese Lösung nicht teilten, beugten sich Französen und Briten dem Willen der Vereinigten Staaten.

– Ja aber auf dem Boden ist die syrische Regierung in einer starken Position. Die militärische Lage hat sich geändert. Die Franzosen selbst haben aufgehört, sich auf „befreite Gebiete“ zu beziehen, die sie anstrebten, mittels eines Mandates der Vereinten Nationen zu verwalten. Diese Bereiche sind immer weiter geschrumpft, und da, wo sie weiterbestehen, sind sie in Händen von wenig präsentablen Salafisten. Die FSA (Freie Syrische Armee)-Truppen erhielten Befehle, ihre Position aufzugeben und sich um die Hauptstadt herum für einen letzten Angriff zu formieren. Die Contras hofften, die palästinensischen, überwiegend sunnitische Flüchtlinge gegen das multireligiöse Regime aufzuwiegeln, in der Art und Weise, in der Hariri im Libanon versuchte, die sunnitische Palästinenser aus dem Lager von Nar el Bared gegen die schiitische Hisbollah aufzuhetzen. Wie in Libanon scheiterte dieses Projekt, weil die Palästinenser sehr wohl wissen, wer ihre Freunde sind, wer wirklich für die Befreiung ihres Landes kämpft. Insbesondere im israelischen acht Tage Krieg gegen Gaza sind es die iranischen und syrischen Waffen, die den Unterschied machten, während die Golf-Monarchien nicht den kleinsten Finger rührten.

– Einige, dem Khaled Mechaad treue und von Katar finanzierte Elemente der Hamas, haben Hunderten Kämpfern der Unterstützungs-Front für die Kämpfer in der Levante (syrisch-libanesischer Zweig der al-Kaida und auch mit dem Katar verknüpft), die Tore des Lagers Yarmouk geöffnet. Sie kämpften vor allem gegen die Männer der PFLP-GC. Die syrische Regierung hat 180.000 Einwohnern des Lagers per SMS aufgefordert, den Ort schnellstens zu verlassen und bot ihnen eine vorübergehende Unterbringung in Hotels, Schulen und Gymnasien von Damaskus an. Einige zogen vor, den Libanon zu erreichen. Am nächsten Tag hat die syrische arabische Armee das Lager mit schweren Waffen angegriffen und die Kontrolle übernommen. 14 Palästinensische Organisationen unterzeichneten dann eine Erklärung, die das Camp zur „neutralen Zone“ deklarierte. Die FSA-Kämpfer zogen sich in einwandfreier Ordnung zurück und setzen ihren Krieg gegen Syrien auf dem Land fort, während die Zivilisten ihre Häuser oder die Ruinen ihrer Häuser wiederfanden.

– Strategisch gesehen ist der Krieg schon vorbei. Die FSA hat alle populäre Unterstützung verloren und hat keine Chancen mehr auf Sieg. Die Europäer denken immer noch, sie könnten das Regime durch Bestechung von hochrangigen Offizieren „wechseln“ und einen Staatstreich provozieren, aber sie wissen, dass sie es nicht mit der FSA zustande bringen werden. Die Contras kommen weiter, aber der Strom von Geld und Waffen versiegt. Ein großer Teil der internationalen Unterstützung wurde eingestellt, obwohl man noch nicht die Folgen auf dem Schlachtfeld sieht, ein wenig, wie ein Stern weiterhin leuchten kann, lange nach seinem Tod.

– Die USA haben eindeutig beschlossen, dass Blatt zu drehen und die FSA zu opfern. Sie geben ihr dumme Befehle, die die Contras in den Tod schicken. Letzten Monat kamen mehr als 10.000 ums Leben. Zur gleichen Zeit in Washington kündigt das National Intelligence Council zynisch an, dass der „internationale Dschihadismus“ bald verschwinden wird. Andere Verbündete der Vereinigten Staaten sollen sich fragen,
ob der neue Wind nicht bedeutet, dass man auch sie opfern will.

Thierry Meyssan
Übersetzung Horst Frohlich – voltairent.org

IRAN- USA Gesetz gegen Irans Expansion in Lateinamerika unterzeichnet – zittert das Imperium? – UEA schließt RAND – USA-Denkfabrik wie schon in März der Conrad Adenauer Stiftung – SAUDI ARABIEN-BAHRAIN-KUWAIT-JEMEN „Gegen das Vergessen“ Die Demonstrationen gehen weiter –

1) – 20.12.12 – Die Vereinigte Arabischen Emirate hat die USA-Denkfabrik RAND-Büro in Abu Dhabi geschlossen –
– „Wir sind von den Behörden in Abu Dhabi aufgefordert, das Büro zu schließen“ Reuters zitiert Hiday, RAND Director of Media Relations.
– UAE, ein enger Verbündeter der USA hatte schon in März die Conrad Adenauer Stiftung (KAS) und die National Democratic Institute (NDI) die der US-Demokratische Partei angehört der letzteren wegen Unregelmäßigkeiten geschlossen.
– Jeffrey Hiday sagt, das RAND sein Büro in 2010 eröffnete um „Evidenz basierte Forschung und Analyse durch RAND Experten in Bereichen wie Bildung, öffentliche Sicherheit, Gesundheit und Umwelt durchführen zu können“.
– In April Frau Merkel sagte, das die UAE beschlossen hätte alle westliche Stiftungen zu schließen.

– Kommentar: Meisten Blogger denken, dass westlich NGOs dienen die westliche Spionage-Agenturen.

2) – 29.11.12 – IRAN – Zittert das Imperium? – Gesetz gegen Irans Expansion und freundschaftlichen Beziehungen mit Lateinamerika unterzeichnet.
– US-Präsident Obama hat ein Gesetz gegen die Bekämpfungen des Irans wachsenden Beziehungen zu lateinamerikanischen Ländern beschlossen.
– Die „Bekämpfung von Iran in westlichen Hemisphäre“ d.h. „Countering Iran in Western Hemisphäre Act“ wurde von Obama am Freitag unterzeichnet.
– Das Gesetz verlangt, dass innerhalb 180 Tage der State Departement eine Strategie entwickelt und die „wachsende feindliche Präsenz und Aktivitäten in Lateinamerika“ entgegenzutreten.
– Das Gesetz enthält auch eine Mehrfachagenturen-Aktionsplan um in den lateinamerikanischen Ländern ein Versuch zu starten, die Islamische Republik und ihre Verbündeten zu isolieren.
– Die US-Repräsentantenhaus Außenpolitik Ausschuss für Terrorismus hatte die Gesetzgebung Anfang März gebilligt. Iran hat die Zahl seiner Botschaften von 5 im 2005 auf 11 im Jahr 2012 erhöht, und damit die Beziehungen mit Lateinamerika versucht weiter auszubauen, eine ihrer wichtigsten außenpolitischen Strategien.
– Wichtigste lateinamerikanischen Staaten haben ihre diplomatischen und Handelbeziehungen mit dem Iran in den letzten Jahren verbessert, während die Beziehungen mit dem USA inmitten populären Forderungen nach einem Ende der Abhängigkeit von Washington herabgestuft haben.
– Irans steigende Popularität in Lateinamerika gefällt die USA nicht, da sie die Region wurde als strategischen Hinterhof und traditionelle Einflusssphäre betrachtet.

– Kommentar: Leider für die USA, die lateinamerikanischen Ländern haben die Todesschwadronen der „Operation Condor“ der 70er Jahren nicht vergessen. Hauptstratege der Operation war Henry Kissinger „Friedensnobelpreis“. Zahl der Opfern: 50.000 Ermordeten, 350.000 Vermisste sogenannte „Desparecidos“, 400.000 Gefangenen.

3) – SAUDI ARABIEN – BAHRAIN – KUWAIT -JEMEN – „Gegen das Vergessen“ Die Demonstrationen gehen weiter.

– 28.12.12 – SAUDI ARABIEN – Stadt Qatif –
– Demonstrationen gegen einen Angriff der Sicherheitskräfte der Regierung, der einen 18-jähreigen das Leben gekostet hat.
– In Qatif am Donnerstag, wurde Ali al-Marar getötet und mehrere andere wurden verletzt, als saudische Sicherheitskräfte in zwei Sport-Utility Vehikel „Wahllos“ das Feuer auf Demonstranten eröffneten, die für politischen Gefangenen Freilassung auf der Straße gingen.
– Saudis demonstrieren seit Februar 2011. Aktivisten sagen, dass die 30.000 politische Gefangenen in Saudi Arabien gibt.

– 28.12.12 – BAHRAIN – Massendemonstrationen gegen das Haus Al-Khalifa –
Zeugen sagen, dass eine Reihe von Demonstranten verletzt wurde, wenn die Regimekräfte das Feuer eröffneten. Am Donnerstag, inszenierten Bahreins Frauen einen Anti-Regime-Protest im Dorf Mahaza in Solidarität mit inhaftierten Aktivistinnen. Im Dorf EKER wurde eine Gruppe von Jugendlichen die protestierten, zusammengeschlagen (25.12.12).
– Trotz Regime-Verbot für öffentliche Versammlungen, die Bürger demonstrieren weiter.
– Die Behörden haben Hunderte von Menschen wegen Teilnahme an Protesten, arbeitslos gemacht.

– 28.12.12 – JEMEN – Zehntausende Jemeniten auf die Straße in Sa’ana gegangen, um gegen die Einmischung der USA in ihrem Land inneren Angelegenheit zu protestieren.
– Sie beschuldigen ihre Revolution „Entführt“ zu haben, da sie erlaubt haben, auch nach dem Stürzt von Präsident Saleh Familienmitglieder des gestürzten Diktators in Machtposition gelassen zu haben.
– Sie riefen Saleh und seine Berater für die Ermordung von Tausenden von Demonstranten während das Jahr der Anti-Regierungsprotest zu verfolgen.
– Die Demonstranten äußerten ferner ihre Wut über US-Drohnenangriffe-Morde und forderten die US-Truppen aus ihrem Land zu vertreiben.
– Die USA machen weiter und töten unschuldige Menschen in Jemen, Somalia, Pakistan, Afghanistan und planen die CIA-betriebene Drohnen Angriffen aufzubauen(Die UN meinen, dass diese Drohnenangriffe gegen dem Völkerrecht sind…aber das kümmert die USA absolut nicht).

– 27.12.12 – KUWAIT – Der Bericht von Human Rights Watch –
– Eric Goldstein, der stellvertretende Direktor von Human Rights Watch für den Nahen Osten und Nord-Afrika-Abteilung beschuldigt die kuwaitische Sicherheitskräfte „exzessiver Gewalt“ gegen Anti-Regierungs-Demonstranten.
– „Die Behörden sollen alle Misshandlungen-Vorwürfe untersuchen und die Verantwortlichen zu Rechenschaft ziehen“ sagte Goldstein.
– HRW berichtet, dass die Sicherheitskräfte häufig Tränengas und Blendgranaten gegen friedlichen Demonstranten einsetzen und sie versprügeln.

– 27.12.12 – USA – CIA wird von CIA-Special Forces beschützt – oder „Das doppelte Lottchen“ auf amerikanisch –

– Seit dem obskur und noch nicht richtig aufgeklärt 11. September 2001 Terror Vorfällen in den USA, die CIA hat Hunderte von ehemaligen US-Elite Special Forces Agenten rekrutiert um als geheim Wachen für ihre Spione-Kollegen im Ausland zu dienen.
– Die CIA-Schutztruppe mit dem unschuldigen Name „Global Response Staff (GRS)“ wurde entwickelt, um in Hintergrund zu bleiben, in Hintergrund Teams auszubilden und unauffällig für die Sicherheit für die CIA-Offiziere in Außenposten mit großen Risiken verbunden, zu sorgen“. Bericht von Washington Post.

– Laut Zeitung, die zwei Amerikaner, dass in Bengasi US-Konsulat-Überfall in September getötet wurden gehörten der GRS. Diese Episode bringt Licht in das defensive Arsenal, dass nach dem 11/9 ausgedacht wurde.

– Angeblich haben die GRS-Männer, einem zweiten Angriff gegen die US-Diplomaten-Gebäuden in Bengasi, die „angeblich“ von wütenden Demonstranten wegen dem berüchtigten Prophet Mohammed-Film ausgeführt wurde.
– Allerdings gehört eine Reihe von tödlichen Zwischenfälle “ in den vergangenen vier Jahren“, dass die Bedeutung des GRS hervorgehoben haben“ und seinen aufstrebenden Status innerhalb der CIA erworben hat, aufgrund der gefährlichen Aufgabe.

– Die Spionage-Agentur GRS-Vertragspartner (Söldner-Agentenfirmen) wurden in Schießereien in anderen Ländern wo Ausländer ermordet wurden, beteiligt. Die Zeitung meint der Fall Raymond Davis, dass 2011 zwei Pakistaner erschossen hatte, und in Lahore einigen Wochen in pakistanische Gefängnisse verbrachte, und von USA nach langen Verhandlungen frei bekommen wurde. Der Vorfall löste einer diplomatischen Krise zwischen Washington und Islamabad aus.
– Die Freilassung, die von US-Bedrohungen gegen Pakistan erfolgte, löste verbreiteten und anhaltende Protest-Kundgebungen gegen die USA und ihre Intervention in Pakistan innere Angelegenheit.

– Die zunehmende spürbare Rolle des geheimen GRS wird in dem Bericht hervorgehoben und ist Teil einer „breiten Ausbau der paramilitärischen Funktionen der CIA“ in dem letzten Jahrzehnt.
– Die GRS hat nicht nur US-Militär Kommando eingestellt, „hat an US-Sondermissionen“ einschließlich die Tötung von Bin Laden und an die Ermordung von Tausende von militanten Islamisten und Zivilisten mit seiner Drohnen-Flotte mitgewirkt und teilgenommen.

– Obwohl die US-Spionage-Agentur CIA ursprünglich die GRS kreierte um CIA-Offizieren in Kriegsgebieten wie Irak und Afghanistan zu schützen, hat ihre Mission erweitert, mit dem Schütz „von geheime Drohnen-Basen sowie CIA-Einrichtungen und Offiziere“ in Ländern der Nähen Osten, einschließlich Jemen, Libanon und Djibouti.

– In einigen Fällen, fügt dem Bericht hinzu, elite-GRS Agenten, bieten für US-Agenten und anderen US-Regierungsbehörde Protektion „inklusiv Bereitstellung für National Security Agency, von Sensoren, oder Lauschangriffe Ausrüstung in Konfliktgebieten“, sagte ein ehemaliger Mitarbeiter.
– Die fähigsten GRS-Sicherheitspersonal werden informell „Skorpione“ genannt.

– Der Geheimdienst Apparat „stütz dich stark auf Söldner-Unternehmen, die durch relativ hohe Löhne und flexible Arbeitszeiten ihre Personal die Arbeit schmachthaft machen“. Im Gegenzug „sie nehmen die hohe Risiko Aufträge, wie in Bengasi an, aber das Personal ist weitgehend auf sich allein gestellt, wenn um Lebens- oder Krankenversicherung geht.

– Die GRS hat augenblicklich ca.125 Mitarbeiter beiden Geschlechter in Ausland in Einsatz. Genauso viele befinden sich auf Schulungen und Heimaturlaub. Das wird mit Rotationzyklen gewährleistet.

– Seit 2009 wurden in Ausland 14 CIA Agenten getötet, fünf dafür waren GRS-Leute. Zwei in Bengasi und drei anderen starben in Afghanistan wenn ein Doppelagent aus Jordanien ein Explosivgürtel in Khost detonieren liest. (ich glaube mich daran zu erinnern, dass in Khost eine Frau dabei war. Ich habe ein Artikel darüber übersetzt).

TÜRKEI-IRAK – Militante-Gruppe droht türkische Interessen anzugreifen – ÄGYPTEN-ISRAEL verstärkt Grenze – israelische Soldaten und Selbstmord – GAZA GHETTO – Aktivisten bringen Hilfe – AFRIKA-LIBYEN – Öl-Terminal geschlossen –

1) – 27.12.12 – TÜRKEI-IRAK – Militante-Gruppe droht türkische Interessen anzugreifen –
– Eine irakische Milizgruppe droht türkischen Interessen in Reaktion auf die „krasse Einmischung“ in die innere Angelegenheit des Irak, zu attackieren.
– „Wir widerlegen und verurteilen die jüngste Äußerungen des türkischen MP Erdogan und betrachten sie als eklatante Mischung in die inneren Angelegenheiten des Irak „, so Asaib al-Haq Führer der Miliz.
– „Jeder Versuch, Irak als Einheit zu zerreißen, indem er auf Sektierertum und die Verbreitung der Gift der Spaltung, schädigt die Interesse aller, und wer dies tut wird selbst geschädigt werden“ sagt Asaib al-Haq.

– Anfang dieser Woche, beschuldigte Erdogan die irakische Regierung von sektiererischen Verhalten und warnt, dass der Irak möglicherweise das gleiche Schicksal wie Syrien treffen wird.

E-Mail: endlich jemand ist aufgestanden. Asaib al-Haq hat schwere Verluste der Invasoren der Irak gebracht, diese Leute scherzen nicht. Dem Sultan wird die Türkei große Probleme bescheren.
E-Mail: Israel, UK und Frankreich versuchen mit alle Mitteln und Verrat, sektiererischen Regionalen Kriegen zu provozieren. Ihre Agenten: Erdogan, der Emir von Katar, Al Sauds und al Qaida bieten alle Art von Hilfe um die Zionisten/Kreuzritter Verschwörung zu implementieren. Muslime sollen wachsam sein und vollständig vereint sein um die Verschwörung Herr zu werden.

2) – 27.12.12 – ISRAEL – ÄGYPTEN – Grenze dritte Brigade in Einsatz.
– Das israelische Militärs hat der Einsatz einer dritten Brigade entlang der ägyptischen Grenze angekündigt. Die Brigade wird Eilat stationiert. Das soll Infiltrationen aus Ägypten verhindern.
– General Tal Russo, Südkommando Chef: „Wir sind dabei viel zu ändern, d.h. der Gründung des neuen regionalen Brigade und einer Veränderung unseres Konzepts der Operationen. Ein 240 km langer Grenzzaun zu Ägypten wird bald fertig.

– 27.12.12 – ISRAEL-Zeitung Haaretz- 234 Soldaten Selbstmorde in 10 Jahren. Jedes Jahr in Durchschnitt nehmen sich 24 Soldaten das Leben. Die Zahlen stammen aus geheimen Daten, dass das Militär veröffentlich hat. Zwischen 1990 und 2000, 40 Soldaten haben täglich im Durchschnitt Selbstmord begangen.
– Die offizielle Daten über Suizidrate waren getürkt. Ein unbekannter israelischer Blogger hatte es herausgefunden und publiziert. Später hat die israelische Polizei gegen ihn ermittelt. Die israelische Zeitung Maariv hat 2003 einen Artikel veröffentlich, dass Selbstmord war die Nummer eins Todesursachen in der israelischen Armee, und übersteigt die Zahl der in Kampf getötet wurden. So kürzlich eine Mitteilung des israelischen Ministeriums für militärische Angelegenheiten.

3) – GAZA GHETTO – Aktivisten bringen Hilfe –
– Die „Willkommene in Palästina“ Delegation bestehend aus 60 Franzosen, 25 Ägypter und belgischen und US-Bürger, trat Gaza durch die belagerten Enklave Rafah am Donnerstag. AFP
– Die Mission brach medizinische Artikel, Medikamente, Bücher und Süßigkeiten in Gaza, für die Feiertage. Eine Einreise in das Hoheitsgebiet im Jahr 2009 wurde von Mubarak verhindert.
– „Israel wollte natürlich nicht, dass wir hier kommen, weil wir Solidarität mit Palästinenser empfinden. Wir sind für Palästina aktiv: für die Gefangenen in israelische Gefängnissen, für den Boykott israelischer Waren und für die Befreiung von ganz Palästina, Gaza, Westjordanland und für die Rechte palästinensische Flüchtlinge“, sagte Olivia Zamor der französische Gruppe.

4) – 27.12.12. – LIBYEN – Öl-Terminal geschlossen –
– „Libysche Demonstranten haben der Öl Terminal Aktivitäten seit Tagen gestoppt“, so der stellvertretende Öl-Minister Omar Shakmak.
„Das Management der Zuetina Öl-Terminal und den Hafen am Samstag geschlossen um jedes Risiko zu vermeiden“ so Shakmak.
– Die Demonstranten wollen, dass die Regierung ihnen Arbeit gibt und sie glauben damit Druck auf der Behörde auszuüben, wenn die Öl-Unternehmen geschädigt werden“.
– Die Ölanlagen haben sie zu einem Brennpunkt der Proteste kristallisiert, weil die Libyer wissen, dass die Regierung von Öl-Einnahmen abhängig ist“.
– Drei Ölfelder befinden in der libyschen Wüste und speisen Zueitina Öl-Terminal.

E-Mail: Libyen war ein großes Land und ist jetzt zu Hölle auf Erden, dankt zu US-und Israel-Terrorregimen reduziert wurde. Dies sollte als Beispiel für alle anderen Länder sein, dass wenn sie von diesen beiden Terrorregimen bedroht werden, lieber bis zum letzten Mann für ihrer Freiheit kämpfen sollen. Dies macht die Invasoren Problemen, und das ist immer eine gute Sache.
E-Mail: Die Libyer ersetzte der inländische Diktator mit ausländischen Diktatoren, von USA geführt. Das Volk wird hegemoniale Mächte und inländischen Vertreter ausgeraubt.

SYRIEN – USA-ISRAEL und arabische Proxys wollen Anti-Israel-Schia-Widerstand brechen – Interview mit E.Michael Jone, Herausgeber der Culture Wars Magazine –

– PressTv: B. Netanyahu sagt, dass Tel Aviv und US für die Veränderungen in Syrien bereit sind. Für welche Veränderungen haben sie sich vorbereiten und wie viel denken Sie, sie sind bei der Herbeiführung dieser Veränderung beteiligt sein?

– JONES: Nun, ich denke sie reden über den Wandel in Ägypten, während des arabischen Frühlings und die Beziehung zu andere Länder. Die USA waren überrascht wie diese Aufstände aufbrachten. Was die USA taten: sie fingen die Islamisten zu unterstützen und schließen in diesen Ländern ein Bündnis mit ihnen, als ein Weg auf dem Zug zu springen und die Macht mit diesem neuen Kräfte zu teilen.
– Und ich glaube, eines der wichtigsten Projekten der USA und der islamischen Allianz ist jetzt Syrien al Assad, ein weiterer westliche Führer wie Gaddafi, wie Mubarak in Ägypten und jetzt die Islamisten kollaborieren mit USA und Israel um der Stürzt diesem Führer zu erreichen.
– Ich glaube, Israel wird sich mehr Ärger einhandeln als sie glaubt, weil diese Leute Israel nicht mögen. Ich habe meine eigene Erfahrung mit ihnen. Ich habe diese Islamisten getroffen und sie sagen, dass sie werden die Fadenziehen bis sie über der USA die Oberhand bekommen, danach werden sie Israel angreifen.

– PressTv: Wollen Sie damit sagen, dass Syrien in einem weiteren Afghanistan verwandelt werden kann und den gleichen Schicksal erleiden wird, wie wann die USA mit den Taliban gegen die Sowjets kämpfen.

– JONES: – Ja, sie sind die gleiche Menschen, die sie in Libyen einsetzen. In Wesentlichen sie verwenden die gleiche Menschen, dass sie benutzten, Muammar Gaddafi in Libyen anzugreifen, sie schicken sie nach Syrien und jetzt sind sie mit diesen islamischen Gruppen verbunden, um Assad zu stürzten und in Syrien ein islamisches Regime an der Macht in Syrien zu bringen.
– Die Frage ist. Was denken und fühlen diese Menschen über Israel? Ich denke sie mögen Israel nicht! Ich denke die Israelis sind verrückt, wenn sie sich mit deren Menschen verbünden und mit ihnen arbeiten und ihre Feindseligkeit nicht spüren.

– PressTv: Egal was das Ergebnis sein wird. Die USA und Israel haben ein Proxy-Krieg in Syrien angefangen, sie haben es in andere Länder in der Vergangenheit auch genauso gemacht. Wie weit denken sie, können sie weiter machen bevor die Welt aufwacht und erkennt was eigentlich passiert?

– JONES: Im Moment ihr Hauptziel ist die syrische Kontrolle zu brechen – sie wollen den schiitischen Bogen, die Israel umgibt, brechen. Sie wollen diesen Bogen brechen (Iran, Irak, Syrien), indem sie Syrien zerstören, aber ich glaube nicht, dass die Menschen, die sie dort eingesetzt haben Syriens Macht zu brechen, werden für israelischen außenpolitischen Zielen empfänglich sein und Israel dienen. Ich denke, so zu denken ist sehr töricht. Und ich denke, der Grund, dass die Invasion in Gaza nicht gelungen ist, ist weil Präsident Morsi in Ägypten, weitgehend sich dagegen wehrte, und nicht bereit war die Palästinenser ihre Schicksal zu überlassen, so wie sie (USA/Israel)hofften er tun wurde.

IRAK-TÜRKEI – Ausweisung des türkischen Botschafters in Irak gefordert – SYRIEN-IRAK versucht Waffenschmuggel zu stoppen -IRAK- 66 Al-Qaida Terroristen verhaftet – SAUDI ARABIEN – 3500 Akademiker arbeitslos, Ausländer bevorzugt –

1) – 26.12.12 – IRAK – TÜRKEI – Ausweisung des türkischen Botschafters gefordert –
– Irakische Nachrichten zitieren Yasin Majid Mitglied der State of Law Coalition: „der türkische PM sprch über den Sunniten im Irak als sie keine Vertreter im Lande hätten“.
– Erdogan versucht sich als Polizist der Region zu profilieren.
– Majid hält auch Erdogan wegen seiner Einmischung für die Gewalt in Syrien verantwortlich. Die Türkei importiert Öl aus Irak-Kurdistan ohne die Zustimmung der Zentralregierung in Bagdad. Die irakische Regierung hat wiederholt erklärt, dass alle Öl-Verträge auch die für die kurdische Region durch die Zentralregierung laufen sollen.
– Die Beziehung zwischen die beiden Länder wurde nicht besser, nachdem Präsident Erdogan der flüchtige irakische Vizepräsident Tariq Al-Hashemi, der wegen terroristischen Aktivitäten in Irak verurteilt wurde, politische Asyl gab.

2) – 22.12.12 – SYRIEN – IRAK versucht Waffenschmuggel zu stoppen.
– Lieutenant Colonel Sadeq Rissan: „Wir haben viele Waffen, die für die sogenannte Frei Syrischen Armee gedacht worden, beschlagnahmt, dabei waren auch Kalaschnikows“.
– Oberst Saleh Jalu Mur’i der Grenzsicherungsbrigade: „Wir haben viele Eindringlinge aus verschiedenen Nationalitäten die Versuchten nach Syrien eindringen, inklusiv schwere Waffen, verhaftet“.
– Die irakische Militärs, die für Grenzsicherung verantwortlich sind, sagen, dass nicht genug Personal haben die irakisch-syrische Grenze zu sichern und Schmuggel-und Infiltrationsversuche ganz zu stoppen.
– „Trotz allem müssen wir unser Bestes tun, die Grenze zu schützen, auch wenn wir zu wenig Mitarbeiter haben“, sagte Oberst Rissan.

3) – 24.12.12 – IRAK – nimmt 66 Al-Qaida-Terroristen fest. Sie nennen sich „Islamic State of Irak“ Netzwerk und stehen Al-Qaida nah.
– Sie planen Angriffen gegen Schiiten, die „Arbaeen“ Gedenktag, der 40sten Tag nach dem Martyrium des Imam Hussein, feiern wollen. (Friede sei mit ihm).
– Am Sonntag, den Generalleutnant Othman al-Ghanimi, Leiter der Al-Furat al-Aswat Operationsführung sagte, dass die Terroristen wurden während Säuberungsaktionen in der zentralen Provinz Karbala verhaftet, berichtet die Aswat al-Irak Nachrichtenagentur.
– Er fügte hinzu, dass die irakische Polizei hatte auch verschiedenen Arten von Waffen und Munitionen während der Operation gefunden.

– Ghanimi sagte auch, dass 35.000 Sicherheitskräfte in der Stadt Karbala eingesetzt wurden, um die Sicherheit für die Menschen zu sichern, die die Arbaeen Zeremonien für Prophet Muhammad Enkel, am 3.Januar feiern wollen.
– Al-Qaida im Irak ist eine schattenhafte Gruppe die einst angeblich von jordanischen Militant Abu Musab al-Zarqawi geführt wurde und Berichten zufolge im Juni 2006 getötet wurde. Laut US und irakische Regierungsinformationen, die Gruppe wurde von Ayyub al-Masri geführt
der zusammen mit Abu Omar al-Baghdadi 2010 getötet wurde.

4) – 26.12.12 -SAUDI ARABIEN – 3500 Akademiker finden keinen Job –
– 3.500 Akademiker Frauen und Männer, mit bestem Master-Abschluss von europäischen und US-Universitäten sind arbeitslos. Laut die Zeitung
„Saudi Gazette“, könnte die Rate der Arbeitslosigkeit unter Saudi Eliten verdreifachen.
– Die gut ausgebildeten Saudis sagen, dass Saudis Universitäten bieten ihnen keinen Job, obwohl offenen Stellen gibt. Sie stellen lieber Ausländer ein. Die arbeitslose Saudi Eliten haben eine Liste von mehr als 5000 Ausländer, die an verschiedenen Universitäten im Königreich zusammengestellt.

Sie behaupten, dass die Behörden absichtlich Einstellung von Saudis verhindern und lieber Ausländer rekrutieren, die keine Spezialisierungen in den gewaltigen Kategorien haben. Private Unternehmen praktizieren eklatante Diskriminierung von Saudis.
– Ein Saudi-Unternehmen entließ ein Saudi-Mitarbeiter und stellte ein Ausländer ein. Geschichten gegen den Mann und vier weitere Saudis wurden erfunden um die Entlassungen zu begründen.
– Der entlassene Mitarbeiter kann vier Sprachen und vor seiner Entlassung erfand ein Gerät. Eine französische Firma hat ihm später für eine Demonstration seines Geräts eingeladen und stellte ihm ein, um die Mitarbeiter zu trainieren um diesem Gerät zu benutzen.
– Kürzlich eine fünfköpfige Delegation wollte mit dem Minister für Höhere Bildung Khaled al Anqari sprechen, um über die arbeitslose Saudi-Hochschulabsolventen zu reden. Sie bekamen ein Termin, dass aber später verschöben wurde und kein neuen Termin bekommen.

1) – 25.12.12 – USA-ENGLAND-SOMALIA – FBI entführte UK-Staatsbürger – Ein Hoch auf die westliche Demokratie –
– Der plötzliche und unerklärliche Erscheinung der Londoner Mahdi Hashi, vor einem US-Gericht, 5 Monaten nach dem er in Afrika vermisst wurde, lässt denken, dass er ein Opfer der „Überstellung“ Flüge ist.

– Die Familie verlor den Kontakt mit dem 23-jährige ehemalige Pfleger während er in Somalia war. Wenn die Familie die Suche begann, wurde von Beamten des Auswärtigen aufgeklärt. Sie könnten keine Unterstützung geben, weil das Innenministerium ihm seiner britischen Staatsbürgerschaft abgesprochen hatte.

– Die Eltern Mohamed und Kaltun Hashi, wurden von jemand informiert der mit ihrem Sohn festgehalten wurde, das er in Djibouti inhaftiert worden waren, wo er verhört wurde und von US-Beamten misshandelt wurde. Im Oktober die US-Botschaft in London schreibt der Familie, dass über Mahdi nicht wusste.

– Jetzt The Mail on Sunday entdeckte, dass Mahdi am Freitag vor einem Gericht in Brooklyn erschien. Mahdi wurde vorgeworfen mit al-Shabab kollaboriert zu habe, der gegen Somalia (US-Marionette-Regierung) kämpfen.
– Die Familie bestreite, dass Mahdi jemals in terroristische Aktivitäten verwickelt ist und sagte, er plante nach London zurückzukehren, um seine Ausbildung abzuschließen.

– Die Dokumentation, die von der US-Staatanwaltschaft des Eastern District New York erlassen wurden, sagen das Mahdi und zwei schwedischen Männer wurden „von lokalen Behörden“ im August festgenommen, vor das dem FBI am 14 November übergeben wurde und nach New York gebracht.
(Exkurs: in Djibouti die USA sind dabei eine große Basis für Drohnen Einsatz etc. aufzubauen. In Internet: unter Camp Lemonnier – Djibouti oder lemonnier „Weltgeschehen – wussten sie schön? –
– Vater Mohamed Hashi: „Wir sind nicht Sklaven, die von einem Besitzer zum anderen weitergegeben werden können. Warum wurde unser Sohn in die USA geschickt? Es macht kein Sinn, wenn er nicht mit Ihnen zu tun gehabt hat“ Daily Mail.

HÖHEPUNKTE

– Mahdi Hashi wurde im Juli mitgeteilt, dass er seine britische Staatsbürgerschaft verliert „weil er ein Risiko für die nationale Sicherheit repräsentiert“. Wochen später verschwand er von den Außenbezirken von Mogadishu und wie schon oben gesagt in Gefängnis verschwand, thebureauinvestigate.com
– Geboren in Somalia, kam Hashi mit 5 Jahre in UK und wuchs in Camden, im Norden Londons und wurde mit 14 Jahren britische Staatsbürger. Gläubige Muslim, arbeitet er als Pfleger und behauptete er und eine Gruppe von Fremden wurden unter dem Druck der britischen Sicherheitsdienste gesetzt. Sie sollen Informanten für M15 werden. Im Jahr 2009 die Gruppe sagte der „Independent“, dass sie der Druck widerstanden haben, die der M15 auf sie ausübte.

– Ein FBI-Anweisung ergab, dass von Dezember 2008 bis August 2012 Hashi, als „Talha“ bekannt, beteiligte sich an Waffen und Sprengstoff Training mit Mitglieder und Angehörigen der al-Shabab“ und wurde „eingesetzt in Kampfhandlungen von al-Shabab Militäraktionen in Somalia zu unterstützen“ RT.

– „Zufälligerweise wurde seine britischen Staatsbürgerschaft etwa zu gleichen Zeit abgezogen als er entführt wurde, und lässt uns fragen, ob die UK-Regierung die Staatsbürgerschaft abgezogen hat, um die USA einfacher zu machen um ihm zu entführen und in Geheimhaft zu halten“ sagt Saghir Hussain die die Familie vertritt“.
– Mahdi konnte von 30 Jahre bis lebenslänglich bekommen.

2) – 25.12.12 – LIBANON – ISRAEL – Verstöße gegen Libanon Souveränität sollen nicht unbeantwortet bleiben. „Verhalten der Demokratien a la Carte westliche Prägung“.
– Über 3000 israelischen Verstöße gegen die Souveränität des Libanon im Jahr 2012 und das Jahr ist noch nicht vorbei. Israel übersieht UN-Resolutionen und verletzt weiter Libanons Luft, Wasser und Boden. Erst dieses Jahr erreicht eine iranische Drohne der israelische Luftraum, und ändert damit die Spielregeln.

– Im Jahr 2012 hat die Souveränität des Libanons 3477-mal durch Luft, Wasser und Boden verletzt. Nach Israel Juli 2006 Angriff, herreicht die Gesamtzahl der Verstöße auf 20.000 einen Durchschnitt von mehr als neun Verstößen pro Tag.

– In einen eklatanten Missachtung UN-Resolutionen 425 und 1701, die die Wahrung des Libanons territoriale Integrität zu betonen, Israel schickte weiterhin Drohnen das Land zu überwachen, Kampfflugzeugen inszenieren Mock Angriffen, und oft Überschallknall erschrecken Zivilisten. Israel Infanteriekräften überqueren der technische Zaun der Libanon von Israel trennt, die technisch noch im Krieg sind.
– Die israelische Streitkräfte entführten libanesischen Hirten aus umstrittenen Gebieten und halten sie für Tagen in Gefangenschaft.
– Libanon hat endlosen Beschwerden bei den Vereinten Nationen alle dokumentiert.

– Obwohl Libanon Luftraum der einzige war, dass dauernd verletzt wurde, in einer Tit-for-tat-Strategie die Hisbollah haben eine Drohne in israelischen Luftraum geschickt.
– Der israelische Major General Amir Eshel kritisierte der israelischen Regierung die Hisbollah-Drohne Vorfall zu Verharmlosen.

– Trotz Warnung und Proteste von Libanon bei den UN ist sehr unwahrscheinlich, dass Israel Respekt vor Gesetz und der territorialen Integrität des Libanon in absehbarer Zeit zeigen wird. Aber Experten sagen das in der Zukunft Hisbollah wird mehr Drohnen in israelischen Luftraum schicken werden. Tel Aviv soll sich für Überraschungen in der Zukunft bereithalten.

3) – 25.12.12 – IRAK-JORDANIEN – Öl-Pipeline-Projekt.
– Irak und Jordanien haben vereinbart eine Pipeline zum Roten Meer Stadt Aqaba zu bauen um irakischen Öl nach Jordanien zu bringen.
– Die Vereinbarung wurde von Präsidenten al Maliki in Amman unterschrieben. „das wurde das Ende des Transportes mit Öl-Tankern beenden“ sagte al Maliki.
– Irak hat auch vereinbart „der Projekt von 2009 in Kraft zu setzen, dass einer Freihandelszone zwischen die beiden Staaten zu etablieren um die Kapazität der Gas-Pipeline zu erhöhe, um Jordans Erdgases-Bedürfnisse zu sichern, sagt Jordaniens offizielle Nachrichtenagentur Petra.