Archiv für August, 2012

Afrika – Elfenbeinküste – Armee Hauptquartier-Checkpoint angegriffen – sind die Anhänger Gbagbo in Spiel? – MALI – was wird aus Mali? -Der Yinon Plan lässt Grüßen – SÜS AFRIKA -Johannesburg – Erzbischof Tutu verzichtet auf Treffen weil Tony Blair eingeladen wurde –

– AFRIKA – ELFENBEINKÜSTE – Armee Hauptquartier-Checkpoint angegriffen.
– Nähe von Grand-Lahon-Küstenstadt 140 Km westlich von Abidjan. „Ein Checkpoint der Republican Forces wurde von Männer in einem Pick up in Orobo, angegriffen. 1 Soldat und 5 Angreifer getötet“ AFP zitiert eine Armee Quelle.
– Regierungssprechern beschuldigen Anhänger des ex-Präsident Laurent Gbagbo, der die Präsidentschaftswahlen 2010 (dankt Sarkozy Intervention) verlor, die Attacke verübt zu haben.
– Inzwischen haben ähnliche Angriffe auf Militärstützpunkte und Polizeistationen in vergangenen Monaten stattgefunden. Er verlor November 2010 angeblich die Wahlen und versuchte an die Macht zu bleiben bis wann Alassane Quattara (Proxy von Sarkozy) und von UN-Truppen geholfen, die Macht übernahm.
Siehe: AFRIKA – Elfenbeinküste – Gbagbo Anhänger demonstrierten für ihm und warum ist der Westen so scharf auf Quattara -von 16.01.11
– AFRIKA-Süd Sudan – kämpf mit Unsicherheit – ELFENBEINKÜSTE – ex Präsident Gbagbo vor Internationale Gerichtshofs – Das nächste Opfers von der „Diener zweier Herren“ Luis Moreno Ocampo“ – 02.012.11
– ELFENBEINKÜSTE und UN-Einmischung – SUDAN-Kenia – Haftbefehl gegen al-Bashir – 04.12.11

2) – 29.08.11 – SÜD AFRIKA – Johannesburg – Gipfeltreffen „Discovery Invest Leadership“ am 30 August.
– Der Erzbischof und Nobelpreisträger Desdmond Tutu, hat dem Gipfeltreffen aus Protest gegen die Anwesenheit des ehemalige UK-Premier Tony Blair boykottiert.

– „Der Bischof ist der Ansicht, dass Herr Blair die Entscheidung der USA zu unterstützen den Irak, unter der Vorwand von die Anwesenheit von Massenvernichtungswaffen anzugreifen nicht moralisch vertretbar ist.
– „Das Thema des Gipfels ist „Führung“ und Führung kann nicht von Moral getrennt werden. In diesem Zusammenhang wäre es unangemessen und nicht zu entschuldigen für den Erzbischof eine Plattform mit Herr Blair zu teilen“ sagt Tutu Sprecher Roger Friedman.
– Inzwischen hat die südafrikanische muslimischen Partei, Al-Jama-ah, Tutu Entscheidung begrüßt und es wird eine Demonstration gegen Blair Anwesenheit gehalten.
-„Die Demonstration wird gehalten, um einem Haftbefehl für Blair, zu verlangen um seine Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Zusammenhang mit der Invasion des Irak, die zu Ermordung von Millionen von Irakern geführt hat zu unterstützen“., sagte Ganief Hendricks, der Präsident von Al-Jamah-ah.
Kommentar: Erzbischof Tutu eine Rarität in der Mitte von dieser Mischpoke von Kriminellen mit oder Talar.

Advertisements

IRAN – Ägypten -NAM-Treffen in Teheran – Präsident Morsi Anti-syrischen Erklärung ist 3,5 Milliarden USA/Katar Hilfe wert und gedacht den Gipfel zu sabotieren – Die USA werden mit Morsi zufrieden aein – Interview mit Analytiker und Rundfunksprecher Neil Clark

– 30.08.12 – Clark sprach mit RT über die Folgen der Morsi Aussage.

– RT: Syriens Außenminister hat gesagt, dass Morsi Kommentare werden noch mehr Gewalt im Land anstiften. Was denken Sie?

– Neil Clark: Das Problem das ich mit der Rede habe ist das unausgewogen war. Er hat die Rebellen nicht kritisiert. Die Rebellen waren für einen Großteil der Gewalt in Syrien verantwortlich. Die Regierung auch -das ist fair genug. Aber diese Woche gab der Attentat auf einer Beerdigung mit 12 Tote und 48 Verwundeten gegeben und er hat es in seine Rede nicht erwähnt. So kann ich verstehen, die Syrer fühlen sich gekränkt von dem was er sagte.

– RT: Morsi musste damit rechnen, dass seine Aussage egal wie genau oder ungenau war, hätte die Syrer und die Gastgeber des Gipfels verärgert.

– Neil Clark: Wir haben zu bedenken, dass Ägypten über 1,5 Milliarden $ an US-Hilfe erhält und in August 2 Milliarden $ von Katar bekommen hat. Und natürlich die USA und Katar, zwei der führenden Falken gegen Syrien sind. Also, wenn Sie so viel Geld aus den USA und Katar, ist er kaum verwunderlich, das Ägypten auf dem Gipfel auftaucht und Syrien kritisiert.

– RT: Der neue ägyptische Führer M. Morsi wird damit seine Freundschaft mit dem Westen signalisieren oder möglich mit der USA. Glauben Sie, dass die 120 NAM-Mitgliedstaaten können einem Weg findewn, um die anhaltende Krise in Syrien zu lösen?

– Neil Clark: Der Hauptakteur dabei ist die USA. Sofern wir nicht eine Veränderung der Politik der USA und ihrer Verbündeten gegenüber Syrien sehen können, weiß ich nicht was die NAM-Bewegung tatsächlich tun können. Die USA haben das sagen, und was wir aus Washington hören ist ein immer werdenden rechtsextreme Rhetorik und über die Bewaffnung von Rebellen. Also nur eine große Veränderung kann helfen. Und ich fürchte, Ägyptens Position wird gar nicht helfen.

– R.T: Morsi scheint in freundlichen Beziehungen mit Iran, China, Israel und USA zu sein. Es gab Reden von einem möglichen geopolitischen Wandel in den Nahen Osten. Aber glauben Sie, können wir wirklich diesem neuen ägyptischen Führer vertrauen?

– Neil Clark: Ich glaube nicht, dass wir es können. Ich glaube, die Leute die Veränderungen erwarten, werden aufgrund der Finanzmacht, dass die USA über ihm hat, enttäuscht werden. Er versuch alle zu gefallen. Er versucht freundlich mit Israel und der Iran zu sein. Es funktioniert nicht. Er muss
ein Wahl treffen und Widerstand leisten bzw. ein Zeichnen setzen. Wenn er das palästinensische Volk unterstützen will, dann kann er nicht Freund mit dem gegenwärtigen israelischen Regimes sein.

– RT: Glauben Sie Morsi hat versucht den Gipfel mit seinen Kommentare zu untergraben? Auch Ban Ki-moon, der dem Gipfel gegen die USA und Israels besucht hat, hat nicht so hart wie Morsi gesprochen.

– Neil Clark: Absolut. Ich denke er war ein Teil des Plans dorthin zu gehen, um dem Gipfel zu sabotieren. Eine Menge Leute waren über Ägypten sehr naiv. Sie dachten, es wurde eine sinnvolle Änderung in der Außenpolitik geben, aber es ist nicht so. Es ist die gleiche. Ich denke das ist ein Teil des Spiels. Die USA werden mit Morsi sehr zufrieden sein.

– RT: Es wurden Pläne auf den Tisch gelegt, um die Krise in Syrien zu lösen sowohl Ägypten und Iran haben vorgeschlagen Vermittlung-Gruppen zu bilden.
– Morsi: Ägypten, Iran Türkei, Saudi Arabien – Ahmadinejad schlägt Ägypten, Iran, Venezuela vor. Welche Gruppe hätten Sie gerne?

-Neil Clark: Den ersten Gruppe beinhaltet Saudi Arabien, Ägypten und Türkei, die eigentlich ein Regimewechsel in Syrien wollen, sodass von ihnen ist keine friedliche Kompromisslösung zu erwarten. Also ich glaube nicht sie wurden das Richtige tun. Die zweite Option ist besser, aber es spielt keine was sie erreichen konnten. Der Hauptakteur ist die USA. Sie sollen ihre Politik ändern und die Syrer die Möglichkeit geben, ihre Probleme selbst zu lösen und ihre eigene Zukunft sichern. Dann können wir Dialog und ein bisschen Frieden haben.

– RT: Washington hat gesagt, NAM-Gipfel ist einen hochrangige Besuch nicht würdig. Glauben Sie, dass diese Kritik gerechtfertigt ist.

– Neil Clark: NAM repräsentiert zwei Drittel der Welt und die USA haben die Arroganz zu behaupten, dass zwei Drittel der Welt nicht zählt. Die USA wollen und glauben machen, dass nur sie und ihre Verbündeten die internationale Gemeinschaft darstellen. Die internationale Gemeinschaft hält eine Tagung in Teheran , und die USA mögen es nicht. Die Tatsache, dass die USA auf einer Reihe von Fragen immer mehr isoliert ist. Südamerika, afrikanischen Ländern, China, Russland: das ist die Welt von morgen und Verschiebungen diesem Machtverhältnissen werden wir in den kommenden Jahre sehen.
– Die Macht der USA sinkt bzw. verfällt, das ist die Realität. Und das ist was sie nicht mögen.

Kommentar: Morsi Auftritt erinnert an einem Elefant im Porzellanladen, nur Elefanten sind intelligent.

Der in Syrien lebende französischen Intellektuellen, Journalist und Autor Thierry Meyssan, Gründer und Vorsitzender des Voltaire Netzwerk und Organisation der Axis for Peace Friedenkonferenz sowie Professor für internationale Beziehungen im Zentrum für strategische Studien in Damaskus schreibt seit einigen Wochen einmal wöchentlich eine Rubrik für die Damaszener Zeitung Tishreen, in der die politischen Entwicklung in Syrien analysiert und kommentiert. Wir veröffentlichen diese Texte sei dem 1.August auf Deutsch – Die Redaktion

– Nach dem zweiten Russisch-Chinesische Veto (4.Februar), das eine ausländische Intervention in Syrien verbot, hat der Westen vorgetäuscht, Frieden zu suchen, während er einen großen geheimen Krieg führte. Auf diplomatischer Ebene legte er den Lawrow-Annan-Plan vor, während er verdeckt Zehntausende von Söldner herbeiführte und einige der Beobachter von den Vereinten Nationen Köpfe der FSA einschleusten, indem sie ihre Reise trotz Straßensperren organisierten.

– Das Attentat, das das syrische Militär-Befehl Kommando enthauptete (18.Juli), sollte den Contras das Tor nach Damaskus öffnen und damit dem Westen den „Regimewechsel“ ermöglichen. Es war dem absolut nicht so. Indem er Konsequenzen aus diesem Fehlschlag zog, und trotz des dritten russischen und chinesischen Vetos, unternahm der Westen einen weiteren Schritt: statt eines „Regimewechsels“ Chaos verbreiten. Um dies zu tun, sabotierte der Westen den Lawrow-Annan-Plan und kündigte seine Absicht an, Präsident Baschar Al-Assad zu ermorden.

– Die Operation begann min Indiskretionen in der Presse. Reuters, NBC, Le Parisien, Le Canard Enchainé, The Sunday Time und Bild am Sonntag deckten auf, dass Obama seit Monaten eine geheime militärische Einmischung genehmigt hatte, dass die Vereinigten Staaten, die Türkei, Frankreich, das Vereinigte Königreich und Deutschland in Übereinstimmung handelten, und dass dieser geheime Krieg vom Hauptquartier der NATO-Basis in Incirlik koordiniert wurde.

– Sofort nach der Aufdeckung des US-Präsidentschaft-Befehls reichte Kofi Anan seinen Rücktritt ein. Es war vergeblich, einen Waffenstillstand im Namen des Sicherheitsrates zu verlangen, während Mitglieder des Rates behaupteten, Kriegstreiber zu sein. Der Sondergesandte der Generalsekretäre der Vereinten Nationen und der Arabische Liga sagte nun, es wäre für jedermann unmöglich, seine Mission fortzusetzen, da die Mission selbst, Angesicht der „Uneinigkeit“ des Rates, illusorisch wäre.

– Trotzdem konnten die westlichen Länder auf die Generalsekretäre der Vereinten Nationen und der Arabische Liga zählen, um ihren imperialen Ambitionen den Anschein des Pazifismus und der Legalität zu verleihen. Sie haben daher einen neuen, besonderen gemeinsamen Repräsentanten, Lakhdar Brahimi ernannt.
Nach der Ernennungserklärung hat Ban Ki Monn ihm nicht als Mission den vom Sicherheitsrat genehmigten Lawrow-Annan-Plan aufgetragen, sondern „seine Talente und außergewöhnliche Erfahrung“ zu benutzen, um Syrien „zu einem dem legitimen Wunsch des syrischen Volkes gemäßen politischen Übergang“ zu führen.

– Um zu verstehen was sich hier vorbereitet, reicht es zu wissen, was die „Talent und Erfahrungen“ von Herrn Brahimi sind. Sohn eines Kollaborateurs der französischen Besatzung und kein Held der algerischen Unabhängigkeit, wie er es gerne mit einer Namens-Homonymie glauben macht – ist Lakhdar Brahimi einer der Schmeichler der „humanitären Einmischung“, der politisch korrekte Ausdruck für Neo-Kolonialismus. Sein Name bleibt mit dem Bericht der Kommission für friedenserhaltende Operationen verbunden, deren Vorsitz er innenhatte. Er wunderte sie nicht über die Abdrift, die die ONU dazu brachte, Interpositions-Kräfte zu schaffen, um politische Lösungen gegen die Meinungen gegen die Meinung der Kriegsparteien aufzudrängen, anstatt für die Umsetzung der zwischen ihnen auf gerechte Weise vereinbarten Friedensabkommen zu wirken. Im Gegenteil, er befürwortete, diese globale Gouvernance auf eine Doktrin der Intervention und eines supranationalen Nachrichtendienstes zu stützen. So entstand der Dienst „Entscheidungsunterstützung“. Nachträglich und ohne selbst den Sicherheitsrat zu informieren, unterzeichnete Ban Ki Moon ein Protokollmit seinem Amtskollegen der NATO (23.September 2008), das diesen Dienst mit dem Atlantischen Bündnis verknüpft. Soviel zu seinem „Talent“.

– Was die „Erfahrung“ von Herrn Brahimi betrifft, führte sie ihn dazu, das libanesische konfessionelle Regime (Abkommen von Taif) zu erfinden und das afghanische Narco-System (Bonn Agreement) zu errichten. Er versuchte auch n dem „Umbau“ vom Irak teilzunehmen, d.h. an seiner Teilung in drei getrennte Staaten, darunter ein sunnitischer, in den man die Haschemitische Monarchie wiederhergestellt hätte. Das Nützliche mit dem Angenehmen kombinierend, verheiratete er seine Tochter Rym (damals Journalistin bei CNN) mit Prinz Ali, so dass, falls der König würde, sie Königin von Irak wurde. Aber sein Größenwahn stieß auf heftigen Widerstand der Baath-Partei und Washington gab das Projekt auf.

– Dies ist noch nicht alles. Seine offiziellen Biographien vergessen zu berichten, dass der große „Demokrat“ Lakhdar Brahimi eins der zehn Mitglieder des obersten Sicherheitsrates war, der in Algier den Putsch von 1992 verübt hatte, die Wahlen für null erklärte, Präsident Bendjedid zum Rücktritt zwang und die „Jänner“-Generäle an die Macht brachte. Es folgte ein Bürgerkrieg – ein Modell, das Washington heute in Syrien anwenden möchte – wo beide Seiten von den Vereinigten Staaten manipuliert wurden. Während dieser Zeit, nahm der Anführer der Islamisten, Abbassi Madani (heute nach Katar geflohen), zum politischen Berater den Pseudo-weltlichen Burhan Ghalioun (künftiger Präsident des syrischen National-Rates). Die bewaffnete islamistische Partei GSPC (2007 umbenannt zu „Al Qaida im islamischen Maghreb“) wurde mit dem Waffenumgang gemeinsam mit der „islamischen Kämpfer Gruppe in Libyen“ (seit 1997 unbenannt in „Al-Qaida in Libyen“) ausgebildet; die meisten der Kämpfer der beiden Gruppen sind nun in die „Freie syrische Arme“ (FSA) übernommen worden.

– Es ist in diesem Zusammenhang interessant, dass der französische Minister für auswärtige Angelegenheiten, Laurent Fabius, die französischen hinteren Basen in den Grenzstaaten von Syrein kontrollierte. Als er in Jordanien war, sagte er: „Ich bin mir der Stärke dessen bewusst, was ich jetzt sage: Herr Baschar Al-Assad würde nicht verdienen, auf der Erde zu sein.“ Ohne den Daumen in Richtung Boden zu wenden, ist Fabius Imperator daher vom „Baschar muss raus!“ zum Baschar muss sterben!“ übergegangen.

– Der Westen hat eine Botschaft für Moskau und Peking. Er wird nicht nachgeben. Er wird mit allen Mitteln bis zu Ende gehen.

Thierry Meyssan

Übersetzung Horst Fröhlich

ISRAEL – wie lebt und handelt – Tagesschau.de – Urlaub-Schießen in West Bank und NAM-Treffen in Teheran – Berichten zu Kotzen – IAEA-Abstimmung über Atomwaffen, Israel verärgert – ISRAEL-Siedler und Armee Mordbanden wieder Unterwegs – GAZA – Bäuerin von israelischen „Soldaten“ ermordet.

– 1) – 30.08.12 Tagesschau.de – ISRAEL – nur noch Kotzen – Urlaubsspaß von S.Engelbrech ARD Tel Aviv
– Westjordanland – Urlaubs Vergnügung auf dem Schiesstand – nah der Siedlerdorf Gush Etzion – „Aggressivität über in Urlaub“ Der Touristenkurs dauert drei Stunden und kosten 100$. Der Ausbilder ist 57 Jahre alt und heißt Schai Isch Shalom, er sagt: „Ich bin doch ein lieber Kerl“ und lacht. Herr Engelbrech hat ihm vergessen zu fragen wie viel Palästinenser, Männer Frauen und Kinder in seinen glorreichen Dienst bei der IDF getötet oder verstummelt hat. Aber so was, traut sich unsere Reporter selbstverständlich nicht zu fragen!
– Walter ist 12 Jahre alt, kommt aus New York: „Ich habe gelernt wie man eine Waffe benutzt. Als ich das, das erste Mal getan habe, ist mein Körper gesprungen. Das war ein Spaß. Wenn jetzt jemand in mein Haus einbricht und alle bedroht, dann werde ich einfach auf ihn zielen und ihn töten“ – Die Mutter von Walter: Das war phantastisch…. Zielscheibe: Terroristen einer davon mit rot-weißes Palästinenser Kopftuch.
– Kommentar: ich haben nicht dagegen, dass US-Bürger sich gegenseitig erschießen, das Land in Chaos versenkt, implodiert, sich selbst zerstört, um diese verfaulte Gesellschaft endlich eine Ende zu setzen. Dass ist die einzige Chance, dass der Rest der Welt hat, einigen Jahrzehnten Ruhe zu haben und sich von der amerikanische Traum dass sich inzwischen in einen Albtraum verwandelt hat, sich zu erholen.

2) – Tagesschau.de 30.08.12 noch ein Treffer – NAM Treffen in Teheran – 50 Staatchefs dabei – auch Ban Ki-moon ist dabei
-UN-Generalsekretärs- Sprecher Nesirsky: „..zufolge übermittelte der Diplomat auch seine „starke Ablehnung“ der Äußerung Ayatollah Khamenei und Präsident Ahmanidejad zu Israel. Diese seien „beleidigend und aufrührerisch“. Sie hatten Israel als „Krebsgeschwür“ bezeichnet, das aus dem Nahen Osten verschwinden musste. Die USA und Israel hatten sie bereits im Vorfeld kritisch zu Bans Besuch in Iran geäußert, weil sie eine Aufwertung des Regimes in Teheran befürchteten.
– Aber, Gott sei Dank…Deutschland hat seine Hausaufgaben getan und nicht Teilgenommen. Unserer Herr und Meister Netanyahu hat uns gelobt und ist mit uns zufrieden. (Das er wirklich gesagt). Er bezeichnet die Teilnahme von Regierungschefs der NAM in Teheran als „Schande“ und bedankte sich bei Deutschland als einer der Länder, die bei dieser „Show“ nicht dabei seien.
Kommentar: Das schlimmste ist nicht was Netanyahu sagt, aber wie die deutsche Regierung dabei reagiert….d.h. sie reagiert gar nicht sie lässt sie sich wie einen Vasall behandeln, Deutschlands Rückgrat-stärke, hat die von einem Regenwurm erreicht.
– Man kann immer wieder daran erinnert: Teheran hat nicht das Volk sondern das Zionistischen-Regime als Krebsgeschwür tituliert, genau wie früher man sprach von Nazi und nicht von Deutsches Volk. Aber bei und nimmt mit der Farsi-Übersetzung nicht so genau, und kling für die zionistischer Propaganda viel besser…und wer droht dauernd den Iran mit Krieg? und wer trainiert und zahlt Terrorgruppen wie MKO, die Terrorattacken in der Iran seit Jahrzehnten ausführen und tausende von iranische Bürger ermordet haben?…drei Mal dürfen Sie raten.

– Tagesschau. de 20.08.12 – Israel droht mit einem Angriff auf Iran-Atomanlagen…und der Iran reagiert mit immer schärferen Tonen…Na ja der Iran ist nicht Deutschland. Wir lassen uns von Israel alles gefallen. Wenn Israel uns in der Suppe spuckt, bedanken wir uns…wir kriechen auch noch dazu und schenken U-Boote. „JEDEM DAS SEINE!“

– 2) – 29.08.12 – ISRAEL – IAEA-Abstimmung über Atomwaffen verärgert Israel –
– Israel ist wütend über eine neue Initiative der arabischen Mitgliedstaaten der IAEA, die versucht eine weltweite Kampagne gegen Israels Besitz von Atomwaffen zu starten. 17 arabische Länder-Mitglieder haben eine Motion an der Vorbereitung-Kommission die die Sitzung vorbereitet, geschickt an denen 154 Ländern teilnehmen wird, AP berichtet.
-Die initiative, wie allgemein erwartet, soll ratifiziert werden, da sie die Unterstützung der muslimische Länder sowie von andere Staaten, genießt, dass Israels Haltung gegenüber Palästinenser nicht einverstanden sind.
– Israel Botschafter bei der IAEA, Ehud Azoulay, hat die Initiative getadelt und gesagt, dass die arabischen Nationen, kein moralisches Recht haben auf Israel mit dem Finger zu zeigen. (meinte er Katar, Bahrain und Saudi Arabien?).
– Tel Aviv hat mit seinen Vorwürfen gegen Irans Atomprogramm und diese neue Initiative, versucht die Aufmerksamkeit von Iran friedliches Atomprogramm abzulenken. Wie bekannt, sogar CIA und Mossad bestätigen, dass der Iran keine Atombombe baut, und der Iran ist sowieso der NPT beigetreten während Israel nicht.
– US-Präsident Obama, hatte zunächst den Plan unterstützt, aber später durch den israelischen Druck (AIPAC lässt grüßen) hat der Plan später verurteilt.
– Der jordanische Botschafter bei der IAEA Makram Queisi, verteidigt die Initiative und argumentiert, dass Israel durch Implementierung des heimlichen Atomprogramms den Nahen Osten „an nuklearen Risiken und Bedrohungen der Frieden ausgesetzt hat“

29.08.12 – Siedler und Armee Mörderbanden wieder unterwegs.
– WEST BANK – Siedler setzen einem Auto in Brand und versprühen anti-arabischen Parolen auf einem Gebäuden in der Nähe eines palästinensischen Flüchtlingslagers.
– Der Vorfall ereignete sich zwischen dem Jalazoun Flüchtlingslager und Dura al-Qara Dorf in der Stadt Ramallah am Mittwoch. Ein Auto wurde verbrannt, der Versuch zwei anderen in Brand zu setzen ist fehlgeschlagen.
– Die Siedler sprühen hässliche und hasserfüllte Parolen wie „Tod den Arabern und „Migron Preisschild“.
– Israelische Extremisten führen regelmäßig „Price Tag“-Attacken, die palästinensische Eigentums, Autos, Moscheen und Olivenbäumen zu vernichten. Die Täter werden selten von israel-Polizei gefangengenommen. Leila Ghanam, Gouverneurin von Ramallah, hat die israelischen Behörden, fahrlässige Umgang mit den Tätern vorgeworfen.
-Kommentar: „Price tag “ Politik ist nach B’Tselem (Menschenrechte-NGO in Israel und fast die einzige Ansammlung von anständigen Juden, die ich kenne), die Bezeichnung „Akte willkürlicher Gewalt an der palästinensischer Bevölkerung und israelitischen Sicherheitskräften die die „Araber“ schützen.
Es gilt als Rache-Akt gegen Regierung-Abbruchbefehl von illegalen oder nicht autorisierten Siedler-Außenposten wo laut die Extremisten später neue jüdische Siedlungen gebaut werden sollen, und das selbstverständlich auf kosten von palästinensischer Land.
– Kürzlich wurden auch christliche Kirchen und Besitzungen in Jerusalem Opfer der Preisschild-Vandalen geworden, (was von unseren zionistischen oder servilen Medien verschwiegen wurde, warum auch, was wollen Sie von „Christen a la Carte“ erwarten.

– 29.8.12 – GAZA -israelische Soldaten schießen auf Bäuerin während sie in der „von Israel“ willkürlich selbsterklärte Pufferzone entlang die Grenze ihre Felder bestellt. Laut Zeugen, die 42-jährige Frau arbeitet zusammen mit anderen palästinensischen Bauern auf ihrem Land, als israelische Soldaten das Feuer eröffneten. Sie wurde von mehreren Kugeln getroffen, einen traf sie in die Brust, sagt Ashraf al-Qudra, Krankenhaus-Sprecherin. „Sie ist in einem kritischen Zustand“.
– Diese Puffer Zone von 300 Meter nimmt die Gaza-Bauern das beste Land weg und Gaza ist so klein jeden Meter Land wird gebraucht, und wenn Israel von Sicherheit spricht, ist nicht nur eine Lüge, aber die Lüge ist zusätzlich unmenschlich. Israel Absicht, ist die Gaza Prekär-Situation was um Ernährung geht, noch mehr zu verschlechtern. Man soll auch nie vergessen, dass die Gaza-Streifen während die Gaza Krieg 2008/09, durch Uranangereicherten Waffen und Phosphorbomben verseucht wurde und viele Landstriche ebenso. Krebs-Erkrankungen +30% und Missgebildeten Neugeboren sind keine Seltenheit. Das hat mit Sicherheit nicht zu tun, so was nennt man pathologischer Sadismus, und die Erschießung diese Frau ein vorsätzliches Mordversuch.
– Wenn ich auf friedliche Bauern schieße, dass ihres Land bestellen um ihre Familien zu ernähren, bin ich ein erbärmliche Mörder der nur Verachtung verdient, und weder die Uniform noch das „auserwählte Status“ der ich mich selbst verpasst haben, kann diese Tatsache ändern.

Syrien -das Land kämpf ums Überleben – Unsere Terroristen töten Zivilisten weiter, und bringen den Kampf in UNESCO-Welterbe Altstadt von Aleppo – Präsident Assad Rede, kurz und schmerzlos – Türkei schließt die Grenzen wegen 80.000 Flüchtlinge – Ist Erdogan ein Waschlappen geworden, seinerzeit hat al Assad 1,3 Millionen Iraker aufgenommen –

– 27.08.12 – die syrische Behörden haben 378 Personen entlassen, die während Demonstranten verhaften worden waren. Die offizielle Nachrichtenagentur SANA berichtet, sie wurde aus dem Polizei Hauptquartier in Damaskus und aus Homs entlassen. Sie wurden freigelassen weil sie kein Blut an ihrer Hände hatten. Aufgrund des Reformprogramms von Präsident Assad, wurden in den letzten Monaten viele Gefangene entlassen. Seit November letztem Jahr, wurden mehr als 4000 Leute entlassen.

– 28.08.12 – LAST UPDATE – al-HRAK – syrische Truppen haben der Stadt in der südlichen Provinz Dara’a aus Terroristen befreit. Mehr als 400 Aufständische wurden in der Stadt Daria in der Nähe von Aleppo in den vergangenen zwei Tagen getötet. Zweidrittel davon waren ausländische
Staatangehörige.

– 28.08.12 – ALEPPO – LAST UPDATE – Die Armee hat mehrere Aufständische in der Nähe des Radio- und TV-Station in der nördlichen Stadt Aleppo getötet und 11 in der Stadt al Qamishli verhaftet.
– Am Dienstag gab berichte von Kämpfe in Homs und Hama, wo Aufständische haben Bomben in ein alten Burg versteckt. (Leider diese Vandalen, nehmen keiner Rücksicht auf das Land-Kunstschätze, die in Prinzip auch uns gehören, aber sie wollen einfach alles zerstören um die Regierung zu schwächen und werden von uns unterstützt).

– 28.08.12 – DAMASKUS – Autobombe in Damaskus explodiert. Das Attentat hatte als Ziel eine Beerdigung von zwei Loyalisten in den Vorort Jamarana, ca. 10 km von Damaskus entfernt. Dabei wurden 12 Menschen getötet und 48 verletzt. Die beiden Loyalisten waren am Montag bei einem Bomben Anschlag getötet worden. Die Kraft der Explosion zerstörte komplett die Fassade eines Gebäudes und verursachte schwere Schäden an anderen in der Nähe.

– 29.08.12 – SYRIEN – ALEPPO – UNESCO ruft zu Schutz der Altstadt von Aleppo. Die UNESCO sagt klipp und klar, dass die Terroristen bringen die Kämpfe in der Mitte der antiken Stätten. „Ist eine Katastrophe, Aleppo ist eine der ältesten Stätten der Welt und historisch einer der wichtigsten in der Region“ sagte ein UNESCO-Sprecher.
– Die Warnung kam, weil die Altstadt von Aleppo Weltkulturerbe erklärt wurde. Einschusslöcher kann man auf die Stadtmauer sehen, und die kleinen Holztüren der Häuser sind durch Explosionen zerrissen.
– UNESCO erklärte fünf syrische Stätte als „Welterbe“: Palmyra, der Krak des Chevaliers Festung und Teile des alten Stadt Damaskus. Das UN-Gremium warnte über das Risiko von Plünderung von archäologischer Fundstätte, und Interpol hat Syriens Nachbarländer kontaktiert um das Schmuggeln von Artefakten zu verhindern.

– 29.08.12 – ALEPPO – Es wird weiter gekämpft. Die Armee traf auf einer Gruppe von Terroristen, die Zivilisten entführt hatten. Sie wurden auf einer Autobahn nah an Aleppo gestellt, und alle getötet.
– Zusammenstöße gab auch in den Bezirken von al-Amryet Izaz und Scheich Said – viele Toten –
– Die Armee hat auch eine Säuberungsaktion in al-Sukkari Viertel angekündigt.
– In Damsuks die Armee kämpfte mit bewaffneten Gruppen in Vororten wie Misraba, Zamalka, Jubar und Ein Tarma. Früher am Mittwoch, bewaffneten Terroristen greift ein Militär-Kontrollpunkt in Zamalka an und töteten viele Soldaten.

– 29.08.12 – Präsident al-Assad – Interview mit al-Dunia-Kanal am 29.08 ausgestrahlt.
– „Ich kann in einem Satz zusammenfassen. Wir kommen voran, die Situation ist auf dem Boden besser, aber wir haben noch nicht gewonnen – das wird mehr Zeit in Anspruch nehmen“. Er betonte auch, dass Syrien: sich in der Mitte eines globalen und regionalen Krieg befindet.

– TÜRKEI – 28.08.12 – Die Türkei hat ihre Grenzen mit Syrien geschlossen, weil schon mit ca. 80.000 Flüchtlingen überfordert ist.
– Ich möchte daran erinnert, dass Syrien ab 2003 -Irak Krieg – ca.1.3 Millionen Iraker Schutz geboten hat. 700.000 wurden von Ägypten, Jordanien und Nord Afrikanischen Ländern übernommen.
– Als Türke, wurde ich mich schämen.

– 29.08.12 – DAMASCUS – LAST UPDATE
– In der ländliche Gegend von Zamalka, Terroristen im Kampf gegen Regierungstruppen haben eine Reihe von Zivilisten, darunter Frauen und Kinder getötet. Nach der offiziellen Nachrichtenagentur SANA, die Terroristen brachten die Leichen der Opfer in der Sheikh Askar Moschee. Es ist auch noch nicht klar, wie viele Tote gaben, einige Berichten sprechen von 20 Zivilisten.
– SANA berichtet auch, dass die Rebellen die Zivilisten unter den Augen der Bewohner ermordeten, und dass sie geplant hätten, die Moschee in die Luft zu jagen und dann die Schuld des Angriffs auf Regierungstruppen zu schieben.

– USA – Terror in der USA -Fort Steward – Soldaten planten Regimewechsel und Präsidenten-Mord – Hausgemachte-Terror – Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein –

– Eine Gruppe von US-Soldaten plante ihre Basis zu besetzen, Zielen in das Land mit Bombenanschläge zu belegen, die Regierung übernehmen und den Präsidenten zu töten – es könnte ein Hollywood-Knüller sein aber ist eine Geschichte, aus dem südlichen Bundesstaat Georgien.

– Vier Soldaten aus Fort Steward wurden angeklagt ein ehemaligen Kameraden und seine Freundin getötet zu haben, um zu verhindern, dass sie über diese Miliz-Gruppe berichten konnten.

– Einer der Soldaten hat sich bereit erklärt, mit dem Staatanwaltschaft gegen Strafminderung zu arbeiten, gegen Strafminderung, während die anderen mit Mord, kriminelle Banden-Aktivitäten, schwere Körperverletzung, Benutzung von Schusswaffe während einer Straftat.

– Der Staatanwalt gab ein lebendiges Bild von der Gruppe, Pläne und Aktionen: Übernahme der weitläufigen Fort Stewart Basis, Bombardierung einen Brunnen in der Nähe Savannah, Bombardierung eines Dammes, Vergiftung der Apfelernte in Bundesstaat Washington und schließlich Stürz des US-Regierung und die Tötung des Präsidenten – das waren die Ziele der Gruppe der sich selbst FEAR (Forever Enduring Always Ready).

– „Diese inländische terroristische Organisation hat nicht nur geplant und gesprochen sagt Staatanwältin Isabel Pauley: „Vor den Morden, in diesem Fall, die Gruppe fing an zu handeln. Es zeigt, dass die Gruppe besaß das Wissen, die Mittel und Motive für die Durchführung ihrer Pläne“.

– Nach Angaben der Staatsanwaltschaft, ist die Idee von einem Pvt. Issac Aguigui, der angeblich Mitspieler zwischen enttäuschten Soldaten oder Soldaten in Schwierigkeiten suchte. Mitglieder wurden durch Tätowierungen mit Anarchie-Symbolen leicht erkannt.

– Über dem Mann hinter dem Plan ist wenig bekannt. „Gossip Website Gawker.com, entdeckte Aguigui in einem Bericht über die 2008 Republican Convention sagen, dass während einer Video-Interview mit militärischen Ermittler, Aguigui „über sich selbst sagte: Sie haben von ihnen der nettesten Kaltblütiger Mörder die Sie je treffen werden“.
– Aguiguis schwangere Frau starb im vergangenen Jahr und obwohl er nie mit ihrem Tod angeklagt wurde, der Richter fand es „höchst verdächtigt“.
– Die 500.000 $, der Versicherung- und Beihilfe, dass Aguigui nach dem Tod seiner Frau bekam, wurden gebraucht um die Gruppe zu finanzieren. Mindestens 87.000 $ wurden für dem Kauf von Halbautomatische Gewehren, Materialen um Bomben zu bauen und für den Kauf von Grundstücken in den Bundesstaat Washington für Benutzung der Gruppe ausgegeben.
– Während, man weiß nicht so genau wie Mitglied der Gruppe wurde, weiß man genau wie man sie verlassen wurde.

– Der ehemalige Solat Michael Roark, ebenfallsein Mitglied der Miliz, wurde zwei Tage nachdem Die Armee verlassen hatte getötet. Er und seine Freundin Tiffany York, wurden durch andere FEAR Mitglieder getötet, angeblich auf Aguiguis Befehl. Aus Angst sie wurden die Gruppen verraten.
– Das Paar wurde unter dem Vorwand von Schießübungen in den Wald gelockt und durch Kopfschuss getötet.

– Die Armee scheint einige Kenntnisse über die Aktivitäten der Gruppe gehabt zu haben, und ging soweit die vier Soldaten des Mordes des Pärchen in März Klage erhoben. Aber die Klage wurde nicht weiter verfolgt und anschließend fallen lassen.
– Der Sprecher der Basis Kevin Larson: „Fort Stewart-Hunter Army Airfield hat weder Banden noch Milizen Problemen“. Er fügte jedoch hinzu, dass die Armee weiter ermittelt.

ISRAEL – israelische Armee „unmenschliche“ Umgang mit palästinensischen Kinder – oder wie Holocaust-Opfer sich sehr schnell in Täter verwandelt haben. In drei Jahren – Schließung der KZ 1945 bis 1948 mit der -verbannung von 700.000 Palästinenser, Mord, 500 zerstörten Dörfer etc. und wird nur noch schlimmer – Bericht von IDF-Veteranen mit schlechtem Gewissen –

– 27.08.12 – ISRAEL „unmenschliche“ Umgang mit Palästinensischen Kinder. (Veteranen schlechte Gewissen, ziemlich spät oder?)
– „Breaking the Silence“ ist ein Organisation von Veteranen mit schlechten Gewissen, die im Jahr 2004gegründet. Sie präsentiert mehr als 850 Fälle von Missbrauch von ehemaligen israelischen Soldaten, die Täter gewesen sind, oder Zeugen dieses Missbrauchs gewesen sind.

– Die Untersuchung zielt darauf hin als Zeuge für den anhaltende Verfall des Militär-System und Moral in der Armee, zu gelten. Die Worte der Soldaten, die hier man lesen kann, sind ein dringenden Aufruf an die israelische Gesellschaft und ihre Führer: „Wir müssen eine ernsthafte Diskussion über dem Preis der Militär-Herrschaft in den besetzten Gebieten fordern“.
– Ein Hauptfeldwebel in eine gepanzerte Einheit beschreibt seine Arbeit als „Bevölkerungskontrolle“, in einem Zeugnis mit dem Titel „Was ist dies für einen Job wirklich?“. Er beschreibt wie seine Einheit in palästinensischen Dörfern geschickt wurde, um auf einer täglichen Basis „sich bemerkbar zu machen“ und die Anwohner zu zeigen, dass ihre Dörfer nicht ihnen gehörten.
– „Eine oder zwei Patrouillen gehen hin zwei Hummers von einem Jeep gesichert, und ein Mordskrach schlagen um die Dorfbewohner zu provozieren oder einen ganzen Zug marschiert durch dem Dorf um Unruhen und Kindern zu provozieren“ sagte ein Gefreiter.
– Er sagte, dass der Kommandeur Ziel war „die Bevölkerung so zu zermürben, „sodass nicht mehr auf die Ideen kommen ihre Besatzer mit Steinen zu bewerfen“.

– WER LANGSAM LÄUFT WIRD GESCHLAGEN –

– Ein Zeugnis-Aussage beschreibt genau ein Hinterhalt auf palästinensischen Kindern in Qalandiya in der West Bank, nach einem Aufstand. Die Soldaten umzingelten die Kinder und wenn sie versuchten weg zu Rennen wurden mit Holzknuppel geschlagen“

– Noch einem Zeugnis: Die Menschen wurden zu fallen gebracht, und wenn sie auf dem Boden lagen, sind die Soldaten auf ihnen hergefallen und sie zusammengeschlagen. „Wer langsamer rannte wurde geschlagen, das war die Regeln“, sagte ein Hauptfeldwebel der Engineerings Corps.
– Laut der Gefreite, diese Hinterhalten wurden etwas vier oder fünf Mal an den gleichen Kindern durchgeführt. Das Ziel der Übung, sagte der Gefreite, war das Steinwerfen gegen die israelischen Soldaten auszutreiben, aber er war empört, dass diese „Behandlung“ hätte nicht gewirkt.
(Meine Meinung: Solche Menschen werden immer arroganter und merken nicht, dass sie in einem Traumwelt leben. Wir, USA aber insbesondere Europa und noch mehr Deutschland, aufgrund der Holocaust-Komplex haben auf uns große Schuld beladen, nicht nur wegen der Holocaust aber über die Konsequenzen unsere Nachgeben: unsere servile Haltung, Ja sagen, Kritiklose Verhalten, dauern mit der Geldbörse großzügig umgehen und Israel alles bezahlt und genehmigt was er haben wollte, haben diese kriminelle Mischpoke noch dreister und arroganter werden lassen, und damit sie erlaubt die Menschenrecht, und das seit 65 Jahren ,mit den Füssen zu treten, und Tausende von Palästinensern, Libanesen und anderen unbestraft das Leben zu nehmen, den Hass auf Israel ist damit noch vergrößert geworden und unser Schweigen hat das israelisches Volk kein gefallen gemacht, sogar geschadet. Der Kommandeur scheint noch nicht der Spruch gehört zu haben: „Der Mutige stirbt einmal, der Feiglinge jeden Tag“…und dieses Volk überwindet sein Angst und Kämpf seit 65 Jahre weiter, wir könnte einen Beispiel davon nehmen).

– SIE WERDEN NICHT ALS KIBDER ANGESEHEN –

– Der Bericht dokumentiert zahlreiche Fällen von Kindern unter 16 Jahre, die in Gewahrsam geworden waren, wurden mit verbunden Augen ohne Nahrung und Wasser in ihre Zelle eingeschlossen.
– Ein Hauptfeldwebel aus einer Fallschirmjäger-Brigade, die Regelmäßig Kinder zwischen 12 und 14 Jahre die für den Versucht über die Grenze nach Israel zu kommen in Haft nahm sagte, er wurde ihnen beigebracht die Kinder wie Erwachsene zu behandeln und als Terroristen betrachten.

– „Ein Intelligenz-Offizier sah wie zwei Soldaten auf Inhaftierten schlagen. Ich glaube sie waren etwa 16 Jahre alt, wenn ich mich erinnere“!

– Wir haben das Gefühlt der Barmherzigkeit verloren“ (Ich glaube es nicht, es war noch nie da, und das von Anfang an – Ben Gurion Satz 1948: „Die Araber müssen weg“ und der Anpfiff für die NAKBA anzeigte, spricht Bände).

– Ein anderen Veteran beschreibt, wie seine Truppe Geschäfte und Gebäude demolierte weil sie sich langweilten hatten und um Unruhen zu provozieren.
– Er erzählt einen Vorfall, wo israelischen Soldaten auf Zivilisten, die in einen Moschee gebet haben und wenn sie rauskamen wurden mit Gummigeschossen empfangen um einen Aufstand zu entfachen. Und erzählte weiter, wenn arabische Kindern mit Steinen warfen, sie wurden danach als menschliche Schutzschilder benutzt. Wissen Sie wie sie geschlagen werden? Sie nehmen das Kind, drücken die Waffen an seinem Körper, es kann sich nicht mehr bewegen, das Kind ist aus Angst wie versteinert“.

– DIE IDF-ISRAELISCHE ARMEE IST JETZT IN DER OPFERROLLE GESCHLUPFT –

– „The Breaking Silence“ Organisation hat mit diesem Bericht seine wahren Absichten bewiesen: „negative Publizität über die IDF und seine Soldaten zu verbreiten statt sachgemäße Untersuchungen zu stören“. (Das ist der Witz der Woche: seit wann gab in Israel eine „sachgemäße“ Untersuchung…von Marvi Marmara bis Rachel Corrie Gerichtsurteil. Die Untersuchungen dienen nur Israel krankhafte Immoralität, Perversion, Sadismus, und Mangel an Verantwortung- und Menschlichkeit zu verdecken, wenn auch einige Menschen anständig geblieben sind leider zu wenig und zu schwach).
– IDF: „die Organisation hat uns das kritischen Material weder gezeigt noch und zu Verfügung gestellt, sodass wir unsere Ermittlungen schlecht führen konnten“.

– Antwort von:“Breaking Silence“ Mitglied Yehuda Shaul schlug zurück: „Über 70 Zeugen haben sich öffentlich sich mit Namen identifiziert, und ich bin einen von ihnen. Wenn die IDF an einer Untersuchung interessiert wäre, hätten uns schon zu einem Verhör eingeladen.

– Kommentar: „die Welt ist nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen“ Einstein.
– Wenn ein Nobelpreis für „kriminelle Energie geben wurden“ wurde Israel dauern für die Nominierung vorgeschlagen werden.

– ISRAEL HAIFA – Richter Oded Dershon oder die Zerstörung des Rechtstaates – Nazi-Deutschland und Israel in Verachtung der Menschenrechte vereint. Die Geschichte hat schon über Nazi-Deutschland gerichtet jetzt ist Israel dran!

– Ein israelisches Gericht hat entschieden, dass die US-Aktivistin Rachel Corrie, die von einem israelischen Bulldozer während ein Protestaktion im Jahr 2003 zerquetsch wurde, wurde nicht widerrechtlich getötet.
– Der israelische Richter, Oded Gershon, Haifa sagte, dass das Militär nicht an dem Tod der pro-palästinensischen Aktivistin Schuld war, und „der Bulldozer-Fahrer hatte nicht fahrlässig gehandelt hat. Ich lehne die Klage ab, es gibt keine Rechtfertigung für eine Entschädigung“.
– Rachel war 23 Jahre alt, als sie dem 16.März zum Tode von einem israelischen Militärbulldozer zum Tode zerquetsch wurde, bei dem Versuch eines palästinensischen Hauses zu schützen, dass der Abriss geweiht war.
– Allerdings, sagte anderen Aktivisten, die am Tatort dabei waren, dass Corrie sehr wohl für den Bulldozer-Fahrer sehr sichtbar war.
– Richard Purssell aus Brighton erzählt: „Sie stand auf einem Haufen Erde, der Fahrer konnten nicht so tun als er sie nicht sehen wurde wenn er die Klinge des Bulldozers die Haufen Erde langsam schob. Es saht so aus als sich ihr Fuß verfing, der Fahrer führte nicht langsamer…er führt über sie weiter, dann drehte den Bulldozer und führt wieder über sie“.
– Corrie Eltern, Craig und Cindy, reichten Zivilklage im Jahr 2010, nachdem sie erführen, dass der Bulldozers Führer freigesprochen wurde.
– Im Gespräch mit Journalisten, nach dem Gerichturteil, die Mutter Cindy sagte: „Ich bin verletzt“ und der Anwalt von Corrie Eltern Hussein Abu Hussein: „eigentlich dieses Urteil soll nicht überraschen, wo Straffreiheit über Verantwortung und Fairness obsiegt“.

– Von 2000 bis 2004, das israelische Militär hat in Rafaf rund 1700 Häuser zerstört, sodass etwa 17.000 Menschen obdachlos geblieben sind. Bericht der B’Tselem Menschenrechtorganisationen.

2) – 27.08.12 – IRAK-KURDISTAN – und Menschenhandel – Dale Mc Evan – PressTv Arbil –
– Menschenhandel in der Region Kurdistan wird immer auffälliger.
– Payman Izadin, Parlamentarier und Mitglied des parlamentarischen Menschenrechtausschusses, sagt die örtlichen Medien, dass die Region Kurdistan einen Zentrum für Menschenhandel geworden ist.
– Die Opfer sind gezwungen zu arbeiten, Betteln und zu Geschlechtsverkehr gezwungen.
– Der Menschenrechtausschuss berichtet, dass die Opfer aus Zentral- und Südirak kommen.

– Opfer sind Frauen und Kinder, das Alter der Frauen ist zwischen 18 und 40 Jahre. Beamten sagen, dass die Kinder an die Ampeln betteln und werden oft von einen Stadt bzw. Region umher gereicht.
– Frauen dass zu betteln geschickt werden, bekommen 8,50$ pro Tag, Kinder 4 $. Die meisten Frauen erzählen, ihnen wurde eine Putzstelle versprochen.
– Aktivisten sagen, dass Menschenhandel in der Region fing 2003 an, nach dem Zusammenbruch des Saddam Hussein Regimes und wurde immer schlimmer wie dem Krieg weiter ging.
– Exakte Statistiken über der Zahl der Opfer sind nicht genau und man braucht bessere Daten um das Problem richtig anzupacken, und die Banden an den Kragen zu gehen, so die Beamten.

Kommentar: Ich glaube es wird schwierig werden. Seit dem Fall Saddam leben in Kurdistan viele Experten in diesem Geschäft, nämlich viele Juden haben sich in der Gegend breitgemacht, sie sind bestimmt gute Lehrer gewesen.
– Ich habe alte Zahlen von Opfer von unsere außergewöhnliche erfolgreiche Demokratisierung: über 1,5 Millionen Tote, ca.4 Millionen Flüchtlinge, ca. 1,5 Millionen Witwe, ca. 4 Millionen Weisenkinder. Nur noch zu Information von 4 Millionen Flüchtlinge, 2 Millionen gingen in Ausland, von denen wurden ca. 1,3 Millionen von der schreckliche Ungeheuer, Präsident al-Assad aufgenommen, und für die reiche Türkei sind 80.000 schon zu viel, die Türkei hat schon Angst vor dem eigenen Courage bekommen und die Grenze geschlossen. Man kann sich vorstellen, was dieser“ Demokratisierung“ dem Irak für einem Elend mit sich gebracht hat.
– Die nächste Demokratisierung findet grade in Syrien statt, das interessanteste von alles, das die jetzigen Verteidiger der Demokratie, sich über 150.000 syrische Flüchtlinge aufregen und schreien nach Völkermord und Schutz von Zivilisten, und unverschämt und schamlos wie sie sind, sie sagen dass sie diese Menschen schützen wollen, die gleiche Menschen, die von ihren bezahlten Söldner nämlich „die Freien Syrischen Armee“ und alle die Gesockte die sie nach Syrien geschickt haben, ermordet werden. Über die Millionen Menschen, dass sie in der Irak im Elend gestürzt haben kein Wort.

1) – 26.08.12 – IRAK-Karachi – Das US-Martyrium der Dr. Aafia Siddiqui in der Falle des US-Justiz geraten.
– Ein Seminar wurde in Karachi zu Ehren des Aafia Siddiqui, die pakistanische Neurowissenschaftler bis zu 86 Jahre im Gefängnis verurteilt wurde. Sie wurde beschuldigt der Versucht, US-CIA-Beamten in Afghanistan töten zu wollen. Teilnehmer des Seminars sagen, dass die US-Vorwürfe gegen die Wissenschaftlerin unbegründet ist, und Dr. Siddiqui soll frei gelassen werden.
– Das Schicksal der entführte, gefoltert und ihre Freiheit beraubt Dr. Saddiqui wurde hier in der Hafenstadt Karachi in einem Seminar mit dem Titel diskutiert: „Prozess und Justiz: Der tragische Fall von Dr. Aafia Siddiqui“. Der ehemalige US-Anwalt Remsy Clark und ehemaliger Pakistans-Oberrichter Saeed-u-Zainan haben teilgenommen.
– „Aafia Bewegung“ eine Gruppe von Aktivisten aus verschieden Lebensbereiche, hat das Seminar organisiert. Die USA, mit einer unglaubliche vollständigen Verletzung des internationalen Rechts, hat Dr. Aafia aus Karachi im Jahr 2003 mit ihren drei Kindern, von denen zwei wieder frei kamen, aber der dritte, 6 Monat alt Suleman wird immer noch vermisst, unter undurchsichtige Vorgänge entführte.
– Richter Saeed-u-Zaman, dass ein Angeklagte das Recht hat sein Verteidiger zu bestimmen, und dieses Recht wurde Dr. Saddiqui verweigert. Außerdem sie wurden in Afghanistan verhaftet und hätte nach Pakistan übergeben werden und nicht nach der USA verschleppt. Andere Teilnehmer kritisierten das US-Justiz-System.
– Aafias Familie sagt, sie wird in Carswel Gefängnis in Einzelhaft gehalten, und der berüchtigtsten Einrichtung, dass auch Car-Hölle genannt wird, wo ihre geistige und körperliche Gesundheit immer schlechter werden, und sie bekommen selten die Erlaubnis sie zu besuchen.

2) – 28.08.12 – Den Haag ICC-Tribunal, eine der größte Schande der westliche Justiz, und Beleidigung des Rechts – Der Fall Karadzic und der Massaker von Srebrenica. (Wenn auch offiziell die USA und Israel der Internationalen Strafgerichtshof nicht beigetreten sind, sonst hätten das Weißes Haus/Kongress/Senat und den Knesset, Mangel an Mitglieder schließen müssen, hinter die Kulissen ist sie sehr aktiv, Menschen vor dem Tribunal zu bringen, die die USA und Co nicht bereit sind die Küsse zu küssen oder diese Handlung müde geworden sind).
– Am 13. August, der damalige Führer der bosnische Serben Radovan Karadzic hat ein neuen Prozess beantragt, weil er sagt, dass das Prozess nicht gerecht geführt wurde.
– Am 13.August, Karadzic reicht einen Antrag von dem ICTY und behauptet, dass die UN-Ankläger einige entscheidende Beweise auf seinen Gunsten wurden absichtlich zurückgehalten. Das ICTY dagegen sagt, dass Prozess sei fair gewesen und sollte fortgesetzt werden. In seinem Antrag, den Angeklagten hat nicht bewiesen, dass einen neue Verfahren nicht gerechtfertigt ist.
– Im Juni hat das Gericht der Völkermordanklage gegen Karadzic fallen lassen, weil nicht genügend Beweise gab um die Anklage zu unterstützen. Der Richter, weigerte sich jedoch 10 andere Anklagepunkte fallen zu lassen, einschließlich des Vorwurfs des Völkermordes in Bezug auf Karadzic Rolle in der 1995 Srebrenica Massaker an 8000 muslimischen Männer und Jungen, Karadzic zu entlassen.
Kommentar: Wenn Sie diese Bericht lesen, werden Sie verstehen warum. Wenn der Internationalen Gerichtshof für das ehemaligen Jugoslawien, Karadzic bzw. Ratco Mladic freisprechen wurden, wurde gleichzeitig die USA/M16/DMR Geheimdienste anklagen müssen, bzw. die Ländern die sie heimlich repräsentiert.
– JUGOSLAVIEN-NATO – Internationaler Gerichtshof in Den Haag – Prozess gegen Ratco Mladic – Muslim-Massaker in Srebrenica 1995 – Falsche Flagge Operation von CIA/M16 „Scorpions“ Einheit wurde eingesetzt – von Gordon Duff – Marines Veteran und Editor von „Veteran Today“ 03.07.12 publiziert am 20.07.12

3) – 24.08.12 – AFRIKA-USA-EUROPA – wird Afrika flügge? ACJ gegen ICC – Zeit für eine afrikanische Lösung?
– Die aktuelle angeschlagenen Beziehungen zwischen AU (Afrikanische Union) und der Internationale Gerichtshof (ICC), sich gezeichnet hat mit der Entscheidung der Regierung von Malawi, der ursprünglichen Plänen als Gastgeber der Gipfel in Libongwe zu verzichten.
– Diese Entscheidung wurde durch die Beharrlichkeit der Afrikanische Union, der sudanesischen Präsidenten Omar al-Bashir auf dem Treffen, trotz der Existenz eines ICC-Haftbefehl gegen ihm wegen angeblicher Kriegsverbrechen, ethnische Säuberung und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, von ICC aufgestellt. (Die alte Masche, die „Feinde“ von USA/Israel los zu werden wie Präsident Taylor Liberia, Gaddafi wurde rechtzeitig ermorden lassen, sodass er von dem Tribunal nicht sprechen konnte…und jetzt ist Präsident al-Assad, Syrien dran. Die Gründen: er wollte von der Yinon Plan vorgesehener Teilung von Sudan und Süd Sudan nicht wissen, daher muss er vernichtet werden).
– Das Treffen findet in Adis Abeba statt. Über das Wochenende werden Staats- und Regierungschefs erwartet. Sie werden beraten, und einen Vorschlag ratifizieren, die die Zuständigkeit des Afrikanischen Gerichtshof erweitert und damit sich auch mit Strafsachen befassen werden kann.
– Mann wird auch über die Erweiterung des Mandats des Gerichts prüfen und die Erweiterung der Strafgerichtsbarkeit des Gerichts damit erreichen.
– Diese wichtige Entwicklung ist das Ergebnis eines Prozesses von RUANDA, dass der 2009 AU-Assembly Entscheidung hervorrief, und damit über den Missbrauch des Prinzips der universellen Gerichtsbarkeit, geführt hatte.
– Dem Erfolg eine solchen Entscheidung, dass durch die afrikanische Führung erreicht wurde, wird die Frage der Gerechtigkeit innerhalb des Kontinents einen eigenen Dynamik an Glaubwürdigkeit gewinnen, und durch die gemeinsame Stimme, die Einheit Afrikas stärken und von großen Hilfe sein.

1) – 26.08.12 – SYRIEN – DAMASKUS – Terroristen bestrebt Syriens Kultur, Geschichte, und historische Stätte zu zerstören. „Wir bezahlen Kopfjäger, Mörder und Kunst-Barbaren“ was wird die Geschichte über uns sagen? Unsere oh so christliche Politiker, die sich so oft über Kopftücher in Fernsehsendungen aufregen, sollen langsam wissen…Kirchen werden auch nicht verschont.
– Die Terroristen verschonen die historischen und religiösen Stätten nicht. Sie haben keine Hemmungen einer 7000 Jahre alten Geschichte in Schutt und Asche zu setzen.
– Im diesem Jahr, Syrien wird mit dem systematischen Zerstörung seinen historischen Stätten, seine Infrastruktur, konfrontiert und diese Schändung, nennen die westliche Regierungen und ihre treue Medien Revolution um der Start eine „Demokratie“ zu ermöglichen.
Diese Terroristen, von uns bezahlt und „gemästet“, zerstören alles was ihnen über den Weg kommt, um diese Regierung die Schuld zu geben und damit den kriminelle Verein das sich UN nennt, eine Aktion a la Libyen zu ermöglichen, selbstverständlich um die Zivilbevölkerung zu retten).
– Am 14 Juni 2012, eine Bombe schlug in dem Bereich des Sayda Zainab Heiligtums. Grab der Enkelin des Propheten Mohammed (Friede sei mit ihm). Das Grab ist 1200 Jahre alt, Zainab ist seit 1200 Jahren hier begraben. Zwei Tage nach dem Angriff, Milizen versuchten das Grab zu stürmen, aber die Bürger, die noch diese Name verdienen, haben das Grab verteidigt.
– Diese Terroristen sind Vandalen, ein Teil ihres Glaubens ist die Verwüstung, sie machen auch keinen Halt von Kirchen in Homs, Schreine in Aleppo und Tempeln in Damaskus, mit anderen Worten kein Ort ist heilig für sie. (Das sind unsere Botschafter in Nahe Osten, man kann unsere Politiker nur gratulieren).
– Die schrecklichen Bilder, kommen nicht aus syrischer Armee Lager und Kasernen oder Staatliche Gebäude, die Bilder zeigen Zerstörungen von Kirchen, Moscheen und Schreinen.
– Die Syrer glauben, dass die Freie Syrische Armee, ist wie ein Tumor, der versucht seine Geschichte zu fressen, ihr Vielfalt und soziale Strukturen und das alle in Name der Freiheit …(das schon bei uns das Stadium ein Tumor in der Endphase erreicht hat).

– SYRIEN – 26.08.12 – IDLIB – Terroristen schießen auf Bürger die gegen sie demonstrieren. Die Militanten schossen mit scharfe Munitionen in der Ma’ara al Noman Viertel der Stadt, um einen Protest zu brechen. Die Armee tötete viele Terroristen bei den Gefechten in Masaken Hanano Nachbarschaft von Aleppo, genauso in der Stadt Manbij auch in der Nähe.

– 27.08.12 – DAMASKUS – Eine Reihe von Explosionen und Gewehrfeuer wurde frühmorgen gehört. Es gibt keine Berichte über möglichen Opfer oder die genannten Standorden der Explosionen.

– DAMASKUS – russiatoday – gegen Mittag ein Armee-Hubschrauber ist in Damaskus, Bezirk Al-Qabun nah eine Moschee, abgestürzt. Laut PressTv, die Crew ist gerettet. Die Terroristen meinen sie hätte der Hubschrauber abgeschossen.

– 27.08.12 – ALEPPO – Seit der Beginn der Operation am 8.08.12, die Armee hat viele Bezirken befreit, am Montag waren al-Iza’a und Daria Bezirken, die befreit wurden.

– HAMA – Die Armee hat ein Terroristen-Versteckt in Hamas Bezirk al-Morabet gefunden und gestürmt, viele Verhaftungen.

– 27.08.12 – LIBANON – in einer Operation nördlich von Tripolis, die Armee hat 18 bewaffnete Männer verhaftet und eine große Menge von Waffen, die sich in zwei LKW befanden beschlagnahmt. Die Armee hatte die Operation am Sonntag angefangen, nachdem die Truppen in Al-Zahria Bereich von Tripolis angegriffen worden waren. Bei Gefechten zwischen Pro-Assad und Gegner, wurde ein Mensch am Sonntag getötet.
– Letzte Berichten, geben der Zahl von getöteten Terroristen auf 400.

– 26.08.12 – JORDANIEN – WEST BANK – Jordanien als treu israelische Vasall übernimmt die Schuld und verhindert internationalen Aktivisten, der West Bank zu betreten, um humanitäre Hilfe an den besetzten Gebieten zu bringen.
– „Zwei Busse mit 100 Aktivisten, dürfen die jordanische Seite der Allenby Brücke verlassen“, sagte Walid Atallah, ein Sprecher der „Willkommen in Palästina Kampagne“ verlassen, sagte Atallah zu AFP.
– „Die jordanische Behörden stempelte ihre Pässe ab, kassieren die Gebühren und alles war OK. Wenn die Busse, der letzte Kontrollpunk auf der jordanische Seite erreichte, musste man feststellen dass geschlossen war. Kein Grund wurde angegeben“.
– Im Juli 2011 und April 2012 versucht die Gruppe über Israel an die West Bank zu gelangen, aber Israel liest es nicht zu. „Wir haben rund 100 Teilnehmer aus Frankreich, Belgien, Spanien, Schweiz, USA, aus alle alter Gruppen, Schichten und Religionen“, sagte Olivia Zemor die Sprecherin der Gruppe.
– Nachdem sie die Einreise verweigert wurde, hielten die Aktivisten ein Protest in der Nähe der Checkpoint und skandierten „Free Palästina“.
– „Das war Absicht. Jordanien wollte nicht, dass Israel für die Verweigerung der Aktivisten verantwortlich gemacht werden könnte“ sagte Atallah der Sprecher der Gruppe.