Archiv für September 23, 2012

ISRAEL-IRAN Hacker erreichen 370 israelischen Webseiten – ISRAEL-FINNLAND – Konferenz über atomfreiem Nahen Osten, Israel will davon nichts wissen – IRAK-BAHRAIN – Gulf Air Flüge gestrichen – IRAN-IRAK – keine iranische Waffen nach Syrien über dem Irak – BOLIVIEN – Koka-Anbau in 2011 gesunken… seit die USA/DEA-Agentur nicht mehr im Lande ist…

1) – 22.09.12 – ISRAEL-IRAN – Hackern erreichen 370 israelische Webseiten.
– Ein iranischen Cyber Team, bekannt als Data Coders Security Team, sagte in einer Erklärung, dass fast 370 Geschäftes- Sicherheits- Wirtschafts- und Internet-Provider Webseiten, die mit dem israelischen Regime zu tun haben von ihnen gehackt.
– Die gehackten Webseiten einbeziehen: Israel Special Security Projects (ISSP), Ono Security – ein prominenter israelischer Anbieter und Importeur von Sicherheit-orientierten Systemen und Produkten und Teva Bank.

2) 20.09.12 – ISRAEL-FINNLAND – Konferenz über die Schaffung eines atomwaffenfreien Nahen Osten im Dezember, Israel wird nicht an die Konferenz teilnehmen weil laut der Leiter der Atomenergie Kommission (IAEC) Shauel Horev: „die Situation in Nahen Osten sei nicht „förderlich“. Das Konzept einer Region frei von Massenvernichtungswaffen, dass noch nicht auf der Probe in der ruhigsten Regionen der Welt gelegt wurden ist sicherlich weniger brauchbar, für die derzeitigen Volatilen und feindlichen Nahen Osten.
– Ein solcher Prozess kann nur gestartet werden, wenn friedliche Beziehungen in angemessenen Zeitraum in der Region vorhanden sind, und dass Antrieb für einen Atomfreien Mittleren Osten muss aus der Region und nicht von außen kommen.
– Anfang dieses Jahres, finnischen Vertreter hielten in Tel Aviv Gesprächen mit israelischen Politiker um sie zu überzeugen, dass das Land sollte an der Gespräche teilnehmen.
Kommentar: wie einfältig sind finnische Politiker eigentlich? Sie hätten die Steuergelder für die Reise sparen können.

3) – 20.09.12 – IRAK-BAHRAIN – Gulf Air Flüge gestrichen – Najaf Provinz –
– Aus Solidarität mit dem Volk von Bahrain, die irakische Behörden der Provinz haben Gulf Air verboten nach Najaf zu fliegen. Die Entscheidung der Provinzrat von Najaf wurde gefallen, nachdem die Gulf Air die Flüge zu verschiedene Zielen im Irak nach einer Pause von mehr als einem Jahr wieder aufgenommen hatte.

4) – 2.09.12 – IRAN-IRAK – keine Waffen nach Syrien über den Irak.
„Der Irak hat bestätigt, das weder beteiligt noch werden Waffen-Sendungen durch ihre Luftraum oder Landwege nach Syrien geschickt werden“ so Regierungssprecher Ali al Dabbagh an Reuters, Donnerstag –
– Ali al-Moussawi, Medienberater von Premierminister al-Maliki: „Wenn jemand Beweise hat, sollen sie es bringen und wir werden den notwendigen Maßnahmen ergreifen“.

5) – 15.09.12 – BOLIVIEN – Koka-Anbau um 12% im Jahr 2011 gesunken –
– Das Jahresbericht der UN-Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) und der bolivianischen Regierung zusammengestellt, zeigen eine 12% Rückgang in Bolivien Anbau von Koka-Blätter – Reuters –
– Die Daten zeigten, dass die Fläche unter Koka-Anbau von 31.000 Hektar im Jahr 2010 auf 27.000 Hektar im Jahr 2011 gesunken ist.
– Cesar Guedes, der UNODC Vertreter in Bolivien dankte die Regierung für ihre Bemühungen.
– Er stellte ferner fest, dass Koka Ernten Vernichtungen um mehr als ein Viertel, auf 10.500 Hektar gestiegen sind, während die Gesamtzahl Kokablätter Ertrag auf rund 48.100 Tonnen (53.021 englischen Tonnen) von 55.500 Tonnen (61.178 englische Tonnen) reduziert wurde.
– Der bolivische Außenminister David Choquehuanca sagte, dass die Ergebnisse wiedersprechen Washington Behauptung, dass Bolivien wurde ohne die USA keine ausreichenden Fortschritte bei der Bekämpfung des Drogenhandels tun könnte. Die Anden-Nation beendete seine Anti-Drogen-Zusammenarbeit mit den USA im Jahr 2008.
– „Viele Leute dachten, dass mit dem Ausscheiden der DEA (US-Drug Enforcement Agency), die Anbau von Koka in Bolivien steigen wurde“ Choquehuaca sagte.
– „Aber dank der Entschlossenheit der bolivianischen Regierung und der Unterstützung der internationale Gemeinschaft, heute können wir konkrete Ergebnisse zeigen“. Das ist seit 2006,die ersdte Rückgang in Kokablätter Anbau.
– Morales sagt, dass die Nachfrage nach dem Medikament in die USA und anderen Industrieländern im Westen, die Koka Anbau und Drogenhandel in das Land hochtreibt. Bolivien ist der weltweit drittgrößte Kokain-Produzent nach Peru und Kolumbien.

AFRIKA-SOMALIA – US-Drohnen-Morde, Flüchtlinge-Tragödien werden bei uns geschwiegen – ELFENBEINKÜSTE – Die Opposition schläft nicht wiederholte Attacken – MALI-Frankreich mischt sich gerne wieder ein – westliche Blutsäuger sind immer am Werk –

1) – 17.09.12 – MOGADISCHU – Am Sonntag wurde Zakariya Mohamed Mohamud, ein Kameramann, der als freier Journalist wurde von vier bewaffnete Männer in Nasib Bundo Nachbarschaft Tschbis Bezirk in Mogadischu erschossen. Seit 2007, wurden 30 Journalisten ermordet.
– 21.09.12 – Angreifer in Regierungsuniformen haben einen Radiojournalist und Veteran Hassan Yusuf Absuge, als er seinem Büro verließ, erschossen.
– Er arbeitete mit vielen Medien wie GBC-Radio Mogadischu und Radio-Maanta…er war der dreizehnten im diesem Jahr.

– US-Drohnen-Attacken töten viele Menschen meisten Zivilisten – das Land steht seit Jahren unter US-Attacke, weil Somalia als muslimisches Land sich den Westen nicht beugen will – eine Marionette-Regierung folgt den Andere und das Ende ist noch nicht zu sehen. Ohne die Einmischung von der USA wurde das Land in Frieden leben, aber eben nicht unter eine „Pax Americana“ und daher müssen Menschen sterben, aber da die Menschen keine Juden, Europäer oder US-Bürger sind interessiert uns nicht. Die „Pax Americana“ ist immer wichtiger als Menschenleben.

– 21.09.12 – KISMAYO – Die Bewohner fliehen die Hafenstadt Kismayo, nachdem die AU-Soldaten Teile der Stadt besetzen und al-Shabab Kämpfer, die Stadt verlassen müssen.
– UN-Hochkommissar für Flüchtlinge (UNHCR) Somalia Vertreter Bruno Geddo: „Allein in September sind mehr als 10.000 Menschen geflohen. 7.500 in den letzten 4 Tagen. Menschen fliehen weil sie Angst haben, dass Kämpfe ausbrechen und anderen fürchten mögliche Vergeltung-Akten nach den chaotischen Zeiten nach der Schlacht. Die meisten wollen zurück, als bald die Situation sich stabilisiert hat. Es gibt Berichte über sporadische Angriffe und Plünderungen von Milizen.
– Anfang der Woche, räumten Al-Shabab Milizen einige ihrer Militärstützpunkte in Hafenstadt Kismayo nach dem kenianischen Truppen derzeit unter dem Kommando von AMISOM und Somali-Regierungstruppen in Teil der Stadt vorgerückt sind. Kismayo ist ein strategischer Hafen. Al-Shabab bekämpft der schwachen somalischen Regierung seit 5 Jahren, der leider eine Marionette des Westens ist.
– Somalia ist einer der Länder, mit dem höchste Flüchtlingen und Vertriebenen in der Welt. (Somali ist auch ein Opfer der „Yinon Plan“).

– 22.09.12 – SOMALIA – Der Mitglied des neuen somalischen Parlaments, Mustaf Haji Mohamed wurde erschossen.
– Der Mord geschah in der Ali Boolaay Nachbarschaft. Mustaf war der Schwiegervater des ehemaligen Präsidenten Sheik Sharif Sheich Ahmed.

Das neue somalische Parlament wurde am 20. August vereidigt. Die Vereidigung fand auf dem Rollfeld des Flughafens Mogadischu statt, und die Zeremonie von „Friedenstruppen“ der afrikanischen Union überwacht.
Kommentar: Unter normale Umstände, wurde man diese Vereidigung als Farce bezeichnen,

2) – 21.09.12 – ELFENBEINKÜSTE – 7 Menschen in zwei Attacken gestorben.
– Der erste Angriff fand in der kommerziellen Hauptstadt Abidjan, Port-Buet Bezirk am Donnerstag, ein Soldat, ein Zivilist und ein Angreifer starben, nachdem zwei Polizei Stationen und ein Gendarmerie Posten angegriffen wurden, sagte der stellvertretenden Verteidigungsminister Paul Koffi Koffi. Minuten später fand ein weiterer Angriff in der Stadt Noe, nah die Ghana Grenze statt, vier Angreifer getötet.
– Im den vergangenen Monaten fanden ähnliche Angriffe auf Militärstützpunkte und Polizei Stationen statt.

Kommentar: Seit 2011 herrscht Präsident Alassane Quattara das Land. Laurent Gbagto verlor die Wahlen, aber er wollte nicht aufgeben, er meinte sie waren gefälscht. Ich habe seinerzeit Berichte darüber übersetzt. Minus Punkte für Gbagto, er war ein Gewerkschaftler und Schullehrer gewesen.
Pluspunkte für Alassane Quattara: arbeitete für Internationale Währungsfond, studierte in der USA, ist Busenfreund von Nicolas Sarkozy, verheiratet mit Dominique Nouvion, Geschäftsfrau, Französin aus Algerien. Es wurde gesagt, dass Sarkozy als Bürgermeister von Neuilly die Trauung Vollzog, aber stimmt nicht. Immerhin zwei wichtige Geschäftsleute, dass Interessen in Afrika haben und die Fäden ziehen, waren dabei, Martin Bouygues, Chef des gleichnamigen Industriegroups und Jean-Christoph Metterand, Sohn von dem ehemaligen Präsident. Daher war Quattara der ideale Präsident um Frankreich Interessent in der Region zu vertreten, während bei einem ehemaligen Gewerkschaftler nicht viel zu erwarten war.

E-Mail: Das Land. die Welt größte Kakaoproduzent wird derzeit von Frankreich-Neokolonialismus-Politik kontrolliert. Das Land wurde im Chaos gestürzt, wenn Frankreich intervenierte, um das Land seiner Marionette-Präsident aufzuzwingen, und wenn die Söldner den Job nicht beenden konnte, Frankreich bombardierte das Land selbst und tötete dabei Zivilisten, Frauen, Kinder und Männer.

3) – 20.09.12 – MALI – FRANKREICH wird eine Intervention in Mali unterstützen.
– Der französischen Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian, erklärt einem Tag nachdem westafrikanischen Minister die mögliche Stationierung von regionale Truppen in Norden Mali diskutierte, das Frankreich wird jeder logistische Unterstützung für jeden Intervention in Norden Malis geben.
– Diese logistische Unterstützung wurde aus Material und nicht aus Soldaten bestehen, sagte er weiter.
– Le Drian sagte auch, dass eine militärische Intervention, Sache der afrikanischen Staaten ist, aber sie sind dabei einen Plan zu entwickeln und besprechen.
– Die Wirtschaftsgemeinschaft der westafrikanischen Staaten (ECOWAS) hat erwägt, ein Kontingent von 3.300 regionalen Truppen zu senden, um die Ordnung im Norden Mali wiederherzustellen. Er sagte weiter, dass dieser Prozess schon angefangen hat, weil an der ECOWAS-Mitglied, Elfenbeinküste (zufällig Proxy von Frankreich) der malische Präsident sich um Hilfe gewendet hat, um Norden Mali zurückzuerobern. (hier schließt sich der Kreis).
– Im Januar, während des Staatsstreichs, empörte Tuareg-Kämpfer besetzten den Norden des Landes, die die große von Frankreich hat, innerhalb weniger Zeit.
– E-Mail: Oh das sieh wie ein einfacher Job aus! Genau wie Vietnam oder Afghanistan. Hallo Frankreich, was hat ihr mit ihren blutigen Interventionen erreicht? Wann war es genau, wenn ihr aus Algerien, Vietnam oder Afghanistan raus müssten?
– E-Mail: Die ganze Welt steht in Flamme, weil dieser menschlichen Abschaum von gierigen Schweine und Drecksäcke, ein Land nach dem anderen angreifen.