Mit ‘bacile’ getaggte Beiträge

1) 28.11.12 – ÄGYPTEN – Blasphemisch Film über Prophet Mohammed – tagesschau.de berichtet über die Todesurteilen in Abwesenheit wegen Mohammed -Film. Leider die gleiche Empörung kommt nicht in Vorschein wenn um Saudi Arabien, Bahrain, Kopf ab In Syrien oder USA solche Urteil vorkommen. Ich frage mich, dass man berichtet auch wenn man wenig Ahnung über die Zusammenhänge hat. Die Blogger Antworten bestätigen immer wieder, dass die Deutsche Bürger leider wenig wissen was wirklich in der Welt geschieht. Entweder sind nicht gebildet genug oder weniger informiert oder gar nicht wissen wollen weil sie Angst…wie mir oft gesagt macht wird. Sie stecken lieber den Kopf im Sand.

– USA – Prophet Mohammed blasphemisches Film – der Filmmacher verwendete 17 falsche Namen und arbeitet als Drogenhändler.

– Es scheint noch mehr geheimnisvoll zu sein als ein wir gedacht haben. Der Filmmacher, der jetzt in Gefängnis sitz hat zumindest 17 falsche Namen benutzt, als ehemaliger Flohmarkt Verkäufer für Zigaretten und Medikament- Zubehör.

– Der New York Times hat am Montag ein Interview veröffentlich, der Mann (unter anderen) Nakoula, Basseley Nakoula seit dem Film weltweit bekannt wurde. Er sitzt jetzt in Gefängnis für ein Jahr Haftstrafe.
– Die Staatanwälte erführen seit ein paar Wochen, dass der Mann der sich Nakoula Basseley Youssef nennt, und das im Jahr 2002, geändert hat, benutzt weiter 14 Spitznamen darunter „PJ Tobacco“ und Krithag Difrat“.

– Unter seine Bewährung-Vereinbarungen der künftige Filmmacher versprach nie wieder seine „Identität“ zu ändern. Jetzt erfahren wird durch die Times dass er gleich nach dem die Gefängnis verließt, änderte seine Name in Ebrahem Fawzi Youssef“ und für dem Film „Innocence“ in Sam Bacile.
– Die Schauspieler und Cast-Arbeiter dachten dass der Film mit Prophet Mohammed nicht zu tun hatte, geschwiegen er wurde der Prophet verleumden. Die Schauspieler wurden belogen.

– Die Geschichte bekommt noch mehr surrealem Zuge, wenn man die ganzen Sachen betrachtet. Angeblich war Nakoula ein Flohmarkt-Händler, die Zigarette und Medikamente verkaufte. Aber es scheint, dass seine Geschäfte sehr minimal waren und er nicht so viel Zeit mit verkaufen verbrachte. Der Times nennt ihm einen Drogen Verkäufer. „Er verbrachte nicht viel Zeit um Geschäfte abzuwickeln sondern verbrachte den Großteil seiner Zeit am Telefon und sprach immer arabisch“, berichtet die Zeitung. Er erschient meist Nacht ins Büro, dass er in Los Angeles gemietet hat, mit Malboro Schachtel die er ins Büro verstauchte. Im Jahr 1997 wurde er in einem Geschäft verwickelt, die Droge PCP herstellte dadurch verhaftet und wurde später zu Zivildienst verurteilt, nachdem noch mal erwischt wurde Methamphetamine zu verkaufen.
– Noch schlimmer, die 15-Minute „Innocence“ Film hat angeblich eine unvollständige Version von 140 Minuten. Das heißt sind noch 125 Minuten von dem schlechten Film alle Zeiten vorhanden.
– Abgesehen von den Inhalt und Produktion Werte, es gibt einen Grund weil so schlecht ist, die Schauspieler in „Innocence“ sagen Nakoula hat ihnen belogen und die Dialogen wurden synchronisiert, nachdem die Szene gedrehten haben. Der Bösewicht des Films heißt „George“, aber in der synchronisierte Fassung der Name George wurde mit „Mohammed“ geändert. Nakoule beteuert nicht: „Sie hatten die Verträge unterschrieben vor das sie von die Kamera gingen, und diese Verträge hindern nicht, das Skript und Veränderungen oder Film geändert werden können“ sagte Nakoule der Times.

– Inzwischen hatte Nakoula Sohn Abanob hat die Media-Kampagne geholfen, das sein Vater nicht technisch begabt ist. Abanob hat den Film auf YouTube hinter der Name Sam Bacile hochgeladen unter ein seines Vater Pseudonymes, wo das Video große Erfolg hatte. Er sagt auch, dass seinem Vater die Name der Schauspieler nie nennte um sie nicht in Schwierigkeiten zu bringen, obwohl Nakoula sie vorher nicht darüber gewarnt hatte, dass das Film hatte Aufsehen erregen konnte. wired.com

– Die zweistündige Film „Innocence of Muslimen“ kostete 5 Millionen US $ und wurde von 100 jüdische Geldgeber, wie Sam Bacile AP erklärte, finanziert.
– Weltweit in der muslimische Welt wurde gewalttätigen Demonstrationen veranstaltet, die sieht gegen US und Israelische Einrichtungen richteten. Man kann sogar dem Tod von US-Botschaften Stevens in Bengasi dazu zählen. thestar.com.

– FILM – Innocence der Muslime –
– 29.11.12 – ÄGYPTEN – Terry Jones um die Seven Kopten Komplizen zum Tod verurteilt.

-In Abcencia wurde Terry Jones und seine koptische Komplizen zum Tode, wegen die Beteiligung an der Produktion eines blasphemisches Anti-Islam-Film verurteilt.
– Dabei war auch der radikaler Pastor in Florida Terry Jones (nicht bei der CIA unbekannt) der im Jahr 2010 Kopien des Heiligen Koran im Jahrestag von 9/11, verbrannt, und zu weltweit Proteste führte auch mit Toten.
– Der Film beleidigt der Prophet Mohammed (Friede sei mit ihm) und stellt den Islam als eine unterdrückenden Religion dar.

– Im September hat Ägyptens Interpol Büro einen Haftbefehl für die acht Personen nachdem der Leiter des Büros, Brigadegeneral Magdy al-Shafai hat die Gruppe vorgeworfen die Einheit der Nation und den Islam zu diffamieren. Ägypten Staatanwaltschaft Abdel Menguid Mahmoud hat den acht Angeklagten vorgeworfen der Prophet beleidigt zu haben und sektiererischen Unruhen verursachen zu wollen.

– Kommentar: Endziel der Yinon Plan ist Großisrael und die acht Kopten erfüllen eine Aufgabe sie sind ein Teil des Spieles.
– Man soll nicht vergessen, dass in der „Oded Yinon“ Plan vorausgesehen wird, das um Ägypten zu schwächen, das Land geteilt werden soll. Um die Kopten ihr eigenen Staat schmachhaft zu machen werden verschiedenen Falsche Flagge Operationen initiiert, ein paar koptische Menschen getötet, Kirschen verbrannt, alle dann an die böse Muslime angeschoben. Bis heute sind diese Versuche fehlgeschlagen, weil die Ägypter Muslime und Kopten sind, keine Fremden und leben seit Jahrtausenden zusammen. Dieser Staat sollte an der Grenze mit Suda entstehen.-
– Die Einbringung von sieben Extremisten-Kopten in der Geschichte war kein Zufall.

– Herr Oded Yinon hat der Plan in der 80 Jahren ausgedacht und bis jetzt der Vorzeige Erfolg ist die Teilung von Sudan in Süd Sudan. Libyen, Irak, Afghanistan, Syrien, Jemen, Libanon ist die gewünschte Teilung noch nicht gelungen und da die Weltkarte in der letzte Zeit sich deutliche geändert hat, konnte sein das der Yinon Plan nicht ganz am Ende ausgeführt werden kann.

– Herr Oded Yinon war ein hochrangiger israelischer Außenminister Beamter, dass in der 80 Jahre diese Plan ausgedacht hat. Seit 1996 arbeitet angeblich für Jerusalem Post.
– Ich kann mich vorstellen, dass diese kriminelle Mischpoke noch viele Schweinereien in Tornister trägt, aber die Zeiten haben sich geändert, die Völker durch Internet, etc. Sind wach geworden und mehr aufgeklärter, außerdem die Wirtschaft sieht nicht gut aus, die USA geben 50% des Budgets für Waffen, das Volk geht schlecht, wie lang noch kann das Imperium, Imperium spielen?

Ich habe in Internet ein interessante Artikel über der Yinon Plan gefunden – unter: ADONIS DIARIS – Oded Yinon – Zionist in Africa? Training presidential guards in almost every African States? August 13.2012 – leider auf English –

USA – Anti-Islam Film – Kairo und Benghazi Anti-US-Protesten – Benghazi US-Botschafter, zwei Marines und ein Beamter tot – Die Geister die sie riefen…- ISRAEL-USA – Obama ärgert Netanyahu – HONDURAS über Drogenhandel – oder USA die größte Drogenhändler der Welt –

1) – 11.09.12 – USA – LIBYEN – ÄGYPTEN – USA-Anti-Islam-Film – Protesten in Kairo und Benghazi –
– BREAKING NEWS -12.09.12 – PressTv – Der Botschafter Stevens, zwei Marines und ein Beamter getötet –

US-Medien berichten, dass der Film, die Empörung in der muslimische Welt ausgelöst hat wurde von einem Anti-Islam-Amerikaner produziert.

– Zusammenstellung der Mischpoke aus Wall Street Journal: Sam BACILE. US-Jude und Immobilien Händler sammelt 5 Millionen $ um dem Film zu drehen – Geldspenden von 100 unbekannte US-jüdische Bürger – Bei Telefon-Interview Bacile sagt: „Islam ist wie Krebs“.
– Promotion: Terry Jones – Pastor – 2011 Koran Verbrenner –
– Morris Sadek – Führer eine kleine Gruppe von Konservativen Kopten, das in der USA leben. Name der Gruppe: „National American Coptic Agency“.

– Wie vorauszusehen, die Reaktion lässt auf sich nicht warten, was mich wundert, dass grade in Libyen am stärksten geschah…konnte nicht ein Zeichnen sein, dass sich in Libyen etwas bewegt? nimmt der Widerstand Gestalt oder ist man so erschrocken die Salafisten oder Al-Qaida-Kräfte am Werk waren. Der Westen hat die muslimischen Extremisten gepflegt, trainiert, gemästet um sie für Geo-politische Zwecken einzusetzen. Sie haben geholfen, Libyen zu zerstören sie versuchen jetzt das Gleiche mit Syrien zu tun und destabilisieren Irak, Pakistan und Afghanistan, sie produzieren Tausende von Töten.
– Kann sein, dass die Geister die wir riefen, kehren nicht mehr in der Flasche züruck.

– 13.09.12 – LIBYEN – Benghazi –
– Die Auseinandersetzungen brachen am Dienstagabend aus, nachdem einer Gruppe von Menschen vor der US-Konsulat sich versammelte um gegen den Film zu protestieren. Zeugen sagten, während Polizei und Bewaffnete einander gerieten, Demonstranten griffen das Konsulat Gelände an, setzen das Gebäude in Brand und schossen mit Panzerfäusten.
– Reuters-Reporter auf der Szene berichten, dass Plündern durchsuchten die US-Konsulat-Gebäude und nahmen alles mit was nicht angenagelt war, wie Stühlen, Tischen, Waschmaschinen. tvnz.co.nz

Libyen Stellvertretender Innenminister Wanis al-Sharef sagte, die US-Diplomaten wurden evakuiert um ihre Sicherheit zu gewährleisten. Heute bestätigte der Tod von US-Botschafter zwei Marines und ein Beamter.
„Ein amerikanischer Mitarbeiter ist getötet worden und eine Reihe von anderen wurde verletzt“ sagt Abdel-Monem Al-Hur, Sprecher der libyschen Obersten Security Komitee aber er kennt die Zahl der Verletzen nicht“ jetzt Makulatur.

– 11.09.12 – ÄGYPTEN – KAIRO – US-Botschaft in Kairo –
– Ägyptische Demonstranten (ca.2000) sammelten sich am Dienstag vor der US-Botschaft in Kairo um gegen den blasphemischen Film über Prophet Mohammad.
– Wütende Demonstranten erklommen die Mauer der Botschaft, holen die US-Flagge runter und hießen die schwarze Flagge, sie riefen anti-US-Parolen und für der Ausweisung des US-Botschafters.
– Die Demonstranten forderten auch die US-Regierung auf, unverzüglich sich gegenüber der muslimische Welt, für die Veröffentlichung des Films zu entschuldigen.
– Der ägyptische Tageszeitung al-Youm al Saba berichtet, dass verschiedenen ägyptischen gesellschaftlichen Gruppen, wie Muslime, Mitglieder der koptischen Kirche, Liberalen genauso militärische- und nicht-militärische Gruppen nahmen an der Demonstrationen Teil.
– Ägyptens Großmufti Scheich Ali Gomaa hat auch der Film verurteilt.
(Die westliche Medien bezeichnet die Demonstranten als Salafisten, al Qaida, Bin Laden Anhänger und spielen die Empörten – Ich begreife es nicht, sie sind doch seit Jahren ihre Alliierten, nun das gemeine Volk weiß nicht davon und brauch es auch nicht zu wissen).

2) – 12.09.12 – russiatoday – ISRAEL – Netanyahu – Obama Treffen findet nicht statt. Laut Haarez, das Büro von Netanyahu hat das Weißen Haus eine Mitteilung geschickt, Netanyahu wurde gerne Obama treffen wenn auch nur 2 1/2 Tage im Land ist und wurde gerne auch nach Washington kommen. Das Weißen Haus lehnte den Antrag ab, weil der Präsidenten-Terminkalender voll ist. theblaze. com
– Es wäre das erste Mal, dass Netanyahu als Ministerpräsidenten in die USA reist ohne Obama zu sehen. Man vermutet das Obama sauer ist weil Netanyahu in der USA-Wahlen zugunsten von Mitt Romney sich eingemischt hat.

3) – 08.09.12 – HONDURAS -USA – unterbricht Intelligenz-Kooperation mit Honduras.
– Der USA hat auf unbestimmte Zeit die gemeinsame Nutzung von Rader-Intelligenz mit Honduras abgebrochen, was früher als Modell für der internationalen
Drogenbekämpfung, auf militärische Ebene in Zentralamerika, von dem New York Times vorgestellt wurde.
– William Ostick, ein Sprecher des US-Außenministeriums: „Wir sind dabei der gesamte Verfahren zu überprüfen“.
– Der Grund: der Abschuss von zwei zivil-Flugzeugen die bis zum heutigen Tag von US-Beamten verschwiegen wurden, fand in der Nähe des nördlichen honduranischen Küste, eine notorischer Route für Kokainhändler statt.
– Die US-Beamten sagen, dass Honduras die USA nicht kontaktiert hatte und dass keine Amerikaner dabei waren, wenn die beiden Zivil-Flugzeuge abgeschossen wurden. Sie erklärten weiter, sie konnten der Absturzstelle nicht untersuchen und wissen immer noch nicht was sich am Bord der beiden Flugzeuge fand.
– Ostick sagt, dass die USA werden für sich die Informationen behalten bis Honduras nicht Maßnahmen ergreifen wird um solche Vorfälle zu vermeiden.
– Dem Bericht zufolge ist jedoch unklar, was solche Maßnahmen wollen. Es ist auch nicht klar, ob diese Zäsur einen großen Bruch mit der USA-Politik sich mehr in Honduras zu involvieren, um Drogen zu bekämpfen zu tun hat, und das während die US-Armee dabei ist neue Basen zu bauen um das Drogengeschäft zu bekämpfen.
– Das US-Militär ist seit langem in Zentralamerika, und insbesondere in Honduras beschäftigt, notorischen Militärdiktaturen und ihre brutale Unterdrückung der Demokratiebewegung, in der Region an der Macht zu erhalten.

E-Mail: Die USA sind die größten Drogenhändler der Welt. CIA/Mossad sind von den Gewinnen der Drogenhandel abhängig um ihre verdächten Operationen zu bezahlen. Afghanistan ist der größte Opium-Anbauer weltweit, und wir kontrolliert das? Raten Sie mal, die verdammten CIA-Maden!

E-Mail: Die USA-Einstellung ist lächerlich. Die USA „War on drugs“ wurde nicht gegen des illegalen Drogenhandels geführt, sondern um die Handel zu kontrollieren. Die US-Banken Wells, Fargo, Wachovia wurden für schuldig gefunden in drei Jahren rund 285 Milliarden $ der mexikanischen Drogenhandel gewaschen zu haben und nur eine Strafe von 160 Millionen bekommen. Es gab keine strafrechtlichen Ermittlungen, keine Strafverfolgung, keine Gefängnisstrafe für verantwortliche Bänker. Das ist nur die Spitze des Geldwäsche-Eisbergs. Diese Geschäfte laufen so seit Jahrzehnten.
– Fakten: US-Marines bewachen die afghanische Mohnfelder und Obamas „Fast and Furious“ Programm Waffen nach Mexico zu schicken, Geldwäsche für die Sinaloa Drogenkartell und selektiv, der Kartell zu ermöglichen, illegalen Drogen in die USA reinzulassen sind Maßnahmen, dass einer kriminellen Organisation Gang und Gäbe sein können, aber nicht eine legitime Regierung würdig.

Kommentar: Biographie von Mullah Omar von Massimo Fini. Auf Seite 125 steht: „….dass den Westen mehr Schaden an dem Land gebracht hat als die Russen weil die Korruption unter uns auf unvorstellbarer Höhe geklettert ist. Alle sind in das Geschäft verwickelt. Die internationalen Organisationen (Militär und nicht), dass die Taliban gezwungen hatten das Land zu verlassen, Karzai-Klicke, große und kleine Warlords, genauso wie das westliche Militärs. Sie kommen nicht wenn die Mohnfelder noch nicht reif sind um die Ernte zu vernichten, aber wenn der Mohn schon Erntereif ist. Sie laden die Ernte auf Lastwagen und verkaufen sie an den besten Anbieter. Klar dass die Taliban jetzt auch dabei sind, wenn auch Mullah Omar, der einzige Regierungschef weltweit gewesen ist, dass von 2000-2001 geschafft hat, das Opium-Handel zu stoppen.
Im Jahr 2009 Mullah Omar, merkte dass die neue Generation von Taliban-Kämpfer nicht mehr „rein“ war wie den ersten Kämpfer. Er lässt einen kleinen Buch drücken, Farbe Blau – 13 Kapitel – 67 Paragraphen, und an seinen Kämpfer verteilen, und wo das Verhalten eines Mujaheddin genau festgelegt wird.
– Wenn auch dieses Buch, von dem Westen selbstverständlich lächerlich gemacht wurde, hätten so ein Verhalten Kodex unser „Alliierten“ in Syrien nicht geschadet.