Archiv für April, 2013

1) – 30.04.13 – ÄGYPTEN – Genf-Atomgespräche über Non Proliferation Treaty (NPT), Ägypten verlässt die Rund über Israel „Sonderstellung“.
– Ägypten hat sich von Non Proliferation Treaty (NPT) Gespräche in Genf, aus Protest gegen das Versage der internationalen Gemeinschaft um eine Lösung für einen Nahen Osten ohne Atomwaffen zu implementieren, zurückgezogen.
– Am Montag, Ägyptens Außenministerium hat erklärt, dass das Land die Teilnahme an den zweiwöchigen Gesprächen, weil andere Nationen versagt haben, die 1995 Revolution, eine atomwaffenfreien Zone in der Region umzusetzen. „Wir können nicht ewig warten, bis die Umsetzung dieser Entscheidung stattfinden wird“.

– Ägyptens Außenministerium: „man wollte eine starke Botschaft an die Gemeinschaft schicken, weil man annimmt, das Ganzes wird nicht ernst gemeint wird, es wird nicht mit Ernsthaftigkeit daran gearbeitet“.

– Das Treffen soll eine Überprüfung der 1970 NTP-Vertrag beinhaltet, die Verbreitung von Kernwaffen und Technologie zu verhindern aber der friedlichen Nutzung zu fördern und die vollständigen Abrüstung zu überprüfen.
– Der Ägyptischen Botschafter in Genf, Hisham Badr sagte: „Ägypten und viele arabische Länder traten die NPD bei, weil sie dachte es führen wurde, dem Nahen Osten Atom frei zu machen. Doch nach mehr als 30 Jahre später, ein Land im Nahen Osten, nämlich Israel nicht hat den NPT noch nicht beigetreten“.

– Israel besitzt zwischen 200 und 400 Atomsprengköpfe, aber ihre Politik der Zweideutigkeit lässt die Welt ins Dunkel tappen. Darüber hinaus hat das Regimes nie eine internationale Inspektion der Atom-Anlagen erlaubt. Tel Aviv hat auch sich geweigert der IAEA beizutreten, deren Mitglieder sich verpflichten die Nukleartechnologie nur für friedlichen Zwecke zu benutzen.

2) – 25.04.13 – ÄGYPTEN Parlament will Richter in die Rente schicken.
– Das ägyptische Parlament arbeitet an einem Gesetzentwurf, dass mehr als 3000 Richter in die Rente schicken wurden.
– Laut dem Entwurf, der von Muslimbruder-Partei „Freiheit und Gerechtigkeit“ präsentiert wurde, sollte das Rentenalter der Richtern von 70 auf 60 runtergesetzt werden.
– Über 10.000 Richter und andere Juristen aus ganzen Ägypten trafen sich in Kairo am Mittwoch um den Gesetzentwurf und das Präsident- Dekret zu diskutieren, da das Gesetz verbieten wurde, das Präsidentendekret nachzuprüfen oder umkippen.

– Die Richter beschuldigen Präsident Morsi, die Gerichten kontrollieren zu wollen, und daher wurden sie der Entwurf bekämpfen.
– Die Muslimbruderschaft Anhänger sagen, dass die meisten Richter unter Präsident Mubarak ernannt worden sind, und eine Verjüngung der Justiz, wurde das Land nicht schaden.

– Am 19 April, die Befürworter und Gegner konfrontierten sich in ganzen Ägypten-
– „Mindestens 87 Menschen wurden verletzt, 82 in Kairo, 4 in Alexandria, 1 in Daqahliyah“. Gesundheitsministerium-Sprecher Moussa Yahya hat die Xinhua-Agentur informiert. Er fügte hinzu, dass 69 Menschen schon die Krankenhäuser verlassen haben, während 18 noch bleiben müssen.

– Anti-Regierungsdemonstranten riefen Morsi: „die Justiz von angebliche Anhänger des alten Regimes“ zu reinigen.

3) – 25.04.13 – 12.600 UN-Friedentruppen (MINUSMA) für Mali –
– Der UN-Sicherheitsrat genehmigt 12.600 Friedentruppen für Mali –
– Die Truppen wird aus 11.200 Soldaten und 1.440 international Militär-Polizei bestehen, die ab 1. Juni ihr Dienst angetreten wird.
– Sie dürfen nicht kämpfen, daher werden 1000 französischen Soldaten in Mali bleiben, um gegen die Militanten im Norden zu kämpfen.
– Die Frankreich-Invasion hat unendlichen Leiden bei dem Bevölkerung gebracht. Arbeitslosigkeit, Kinder können nicht zu Schule, Flüchtlinge in umliegenden Ländern sind ohne Versorgung.

– Kommentar: Ich haben darüber berichtet: mundderwahrheit – MALI – Ich nehme an, die MINUSMA-Truppen werden genauso handeln wie z.B. in Libanon, wo Israels Kampfjets, Aufklärungsflugzeugen und Drohnen, die die libanesische Lufthoheit fast täglich verletzten, unbehelligt über die Köpfe der UN-Soldaten fliegen, die man auch Papier-Tiger nennen darf, und ihnen zuwinken. Schaden um unsere Steuergelder!

4) – 18.04.13 – AFRIKA – ZENTRALAFRIKANISCHR REPUBLIK – CAR – Afrikanischen Staaten schicken 2000 Truppen – UE stoppt Hilfsprogramm.
– Bei einem Gipfeltreffen der Wirtschaftsgemeinschaft der zentralafrikanischen Staaten (ECCAS) in TSCHAD Hauptstadt N’Djamena am Donnerstag haben die Entsendung von 2000 Truppen entschieden, um wie gesagt wird, die Sicherheitskräfte zu Umstrukturieren.

– Die afrikanische Führer bei dem Treffen in Tschad haben sich geweigert die Präsidentschaft von Michel Djotodia anzuerkennen, der SELEKA-Führer hat sich zum Präsident erklärt, nachdem CAR-Präsident Francois Bozize am 24.März abgesetzt wurde und gezwungen zu fliehen.
– Die SELEKA-Rebellen haben einen Übergangsrat ernannt, der das Land in 18 Monaten zu Wahlen führen sollte.

– Am 13. April, Djotodia wurde einstimmig von 105 Mitgliedern des Parlaments zu Präsident der National Transitional Concil gewählt.
– Djotodia, der vorher akzeptierte sich nicht wiederwählen zu lassen, sagte er wird die Einweisungen des Rates folgen.

– Inzwischen die UN bekennt Farbe und Jeffrey D. Feltman machte diese Bemerkungen auf einer Pressekonferenz in Bangui. d.h. „Die Rebellenführer sollen für Recht und Ordnung im Land sorgen“.
– Inzwischen 400 Rebellen kamen nach Bangui um das Geld, dass ihm von Djotodia versprochen wurde zu verlangen.

-Seit 2008,die EU hat 157 Millionen Euros für Hilfeleistungen bezahlt, 14,3 Millionen davon um 600 regional Truppen für eine Friedenmission zu zahlen.
– EU-Kommissar Andris Piebalgs sagt, dass die EU wird nicht das Hilfsprogramm nicht weiterführen bis die CAR-Regierung ihre Glaubwürdigkeit gegenüber die afrikanischen Nachbarstaaten und internationalen Gebern wiedergestellt hat.

– CAR MP, Nicolas Tiangaye war auch in Brüssel mit der Bitte das Land weiter zu helfen. Reuters berichtet.

– E-Mail: Gut Herr Piebalgs, Sie wollen in CAR Frieden und Stabilität bringen? dann gehen Sie zu ihre Führungskräfte in EU und USA und sagen sie, sie sollen aufhören afrikanische Länder zu terrorisieren.
– E-Mail: mehr Geld aus der EU, mehr Wucher durch EU.

– Kommentar: Ich weiß nicht was diese SELEKA-Rebellen wollen und für wem sie arbeiten. Kann aber auch sein, das für CAR arbeiten und nicht für dem Ausland.
– Ich habe aber festgestellt, dass die Führer die in der letzten Zeit „Erfolg“ gehabt haben waren alle USA, Israel, Europa Proxys wie z.B. Alassane Quattara, Elfenbeinküste…in USA studiert, Afrika-Direktor der Weltbank und Proxy von Sarkozy – sein Gegenspieler Gabgo,
Gewerkschaftler – MALI – Präsident Dioucounda Traoré – Afrika-Microsoft-Direktor – SÜD SUDAN Präsident Salv Kiir trägt als Treubeweis zu USA und Israel der Cowboyhut, dass er von George W.Bush erhielt. BURKINA FASO – Präsident Compaoré hat die Stelle bekommen, weil er Thomas Sankara sein Freund, und Präsident von Burkina Faso in Auftrag von USA und Frankreich ermordete…dass sind nur einige Fälle…CAR-Interim Präsident hat sehr schlechte Karten…er hat in Russland studiert…er lebte 10 Jahre in der Sowjet Union …die Frau ist Russin und er spricht perfekt russisch… „Honi soit qui mal y pense“ – (Ein Schelm, wer sich Böses dabei denkt)-

– Ich denke unsere „Vorzeige Demokraten“ waren noch nie an den Wohlergehen von Völkern die sie überfallen und zerstört haben, interessiert.

Advertisements

AFRIKA – LIBYEN – der von NATO bestellter Regierung hat von den Bürgern Angst – Interview mit Don De Bar, Anti-Kriegs-Aktivist New York –
LIBYEN – westliche Botschafter und Kontrollposten Angegriffen – TRIPOLIS – Außenministerium belagert –

1) – 28.04.13 – AFRIKA – LIBYEN – der von NATO bestellter Regierung hat von den Bürger Angst – Interview mit Don De Bar, Anti-Kriegs-Aktivist New York –
-PressTV: Glauben Sie, dass die Gewalt, die wir in Libyen sehen noch weiter gehen wird und dass die Post-Revolution-Regierung in Libyen nicht in der Lage ist die Gewalt Einhalt zu bieten?

– DE BAR: Es geht weiter und wird wachsen. Das erste was zu prüfen ist, ob was in Libyen geschah eine Revolution war. Und wenn eine Revolution war, warum neun Monate NATO-Luftangriffe gedauert hat bis di NATO „siegen“ wurde.

– Wenn NATO in der Lage wäre Syrien zu bombardieren, wurde zum Sturz der syrischen Regierung führen, aber konnte man es nicht eine Revolution nennen, sondern eine direkte Intervention von außen, um einer „unerwünschten“ Regierung zu stürzen. Das ist was in Libyen passiert ist.

– Seinerzeit die Regierung öffneten die Waffenlagern und aushändigte die Waffen an die Bürger in Tripolis und in mehrere anderen Städten. Das geschah am Ende der Intervention vor da die Infrastruktur völlig zerstört wurde und damit die libysche Gesellschaft auch, und die NATO das Land durch eine Marionette Regierung übernahmt.

– Die Menschen sind noch bewaffnet, und vor 2011 führten sie ein anderes Leben, und sie wollen es zurück haben, und sie werden kämpfen, um sie zurück zu haben, und das ist was auf dem Boden passiert.

– PressTV: Also glauben Sie, dass die derzeitige Regierung in Libyen nicht die Menschen Repräsentiert?

– DE BAR: Nun, wenn sie das Volk repräsentieren wurden, wurden sich in der Öffentlichkeit zeigen. Sie können nicht einmal in Tripoli öffentlich auftreten.

– PressTV: Also was ist der richtigen Weg dann?

– DE BAR: Für der Entwicklung des Landes wäre ein Rückzug der US-Truppen und von ausländischen Söldner notwendig. Wahlen die von internationalen Institutionen nicht geführt und korrumpiert werden (Exkurs: wie z.B. Georges Soros), aber von Volk selbst organisiert.
– Ich denke, am Ende des Tages Sie werden ein Gesellschaft erleben, die so ziemlich ähnelt wird, die vor 2011.

– Kommentar: Kann man nur hoffen, dass das libysche Volk, dieselbe Kraft und Ausdauern am Tag bringen wird, wie Omar al-Mukhtar, der Löwe der Wüste, und diesmal erfolgreich sein wird, um einmal für alle diese Bande von Räuber und Kriminelle aus dem Land jagen wird.

2) – 23.04.13 – LIBYEN – westliche Botschaft in Tripoli angegriffen.
– Dienstagmorgen – Französische Botschaft – Autobombe explodierte – 2 französische Wachsoldaten verletzt.
– Das Gebäude der Botschaft wurde schwer getroffen, die Mauer rund um die Botschaft wurde abgerissen, zwei Fahrzeuge in der Nähe zerstört.
-Die Zentralregierung hat wenig Autorität, außerhalb der Hauptstadt in dem Land regieren die Milizen, Stämme und regionale Kräfte.

auf diesem Grund Großbritannien schließ seine Botschaft.

– Kommentar: Der Westen hat erreicht was er wollte: Gaddafi wurde getötet, ein der weniger Afrikas Führer, dass nicht bereit war, Afrika an USA, Israel, UK, Frankreich und NATO zu verkaufen, außerdem haben die Herrschaften das libysche Öl fast umsonst…ich glaube seinerzeit übersetz zu haben, 25 US$ pro Barrel – Das libysche Volk hat verloren…bis jetzt.

– 27.04.13 – OSTEN LIBYEN – DERNA –
– Militär-Kontrollposten der Uqba bin Nafae Bataillon in der Hafenstadt Derna, Huadu 800 km östlich der Hauptstadt Tripoli am Samstag.
_ „Der Bataillon-Kommandeur: „Nach dem Angriff, ein Auto mit mehr als 50 Kg. TNT-Sprengstoff wurde gefunden und entschärft“:

– Das Chaos, das absichtlich von NATO vor und nach dem Fall Gaddafi orchestriert wurde, hat das enorme Waffenpotential, dass in Libyen gelagert zu „Freiwild“ geworden. Damit werden die sogenannten „Terroristen“ in Mali bedient, die Terroristen in Syrien, in Ägypten Sinai-Halbinsel und wer weiß noch wo.

– Kommentar: Kann sein, dass für unsere „Entscheidungs-Träger“ den Spruch von Karl Landauer, Psychoanalytiker 1945 in KZ gestorben, gelten konnte: „Die am meisten verbreiteten Neurose ist die Dummheit“…und die Geister die sie riefen…jetzt sind unsere Regierungsträger besorgt…über Tschetschenen…Wie haben Terroristen engagiert um unsere „Feinde“ loszuwerden… (Wenn ich sage „wir“, ich meinen alle Länder die mit USA alliiert sind, die NATO Mitglieder sind oder zu schwach sind die USA nein zu sagen, Deutschland ist Teil diese unselige Allianz).
– Kann sein, dass das gleiche geschieht, wie bei Mussolini und Hitler. Die zwei Herren wurden von Großindustriellen und Großgrundbesitzer/Junker um die Arbeiter zu unterdrücken und Sozialismus/Kommunismus abzuwehren benutzt, sie haben sie finanziert, unterstützt, die Polizei beiden Länder haben ihre Rechtsverletzungen, Morde, Zerstörung von Eigentum fleißig übersehen. Die sogenannte Herrschende Klasse, dachte, nachdem für sie Nazifaschisten die Dreckarbeit erledigt haben, konnte sie loswerden. Leider hatten sich geirrt…sie wurden die beiden nicht mehr los…der Rest der Geschichte kennen wir alle…

– 28.04.13 – LIBYEN – TRIPOLI – Außenministerium belagert –
– 200 bewaffneten Männer haben das Außenministerium Gebäude umgeben und fordern Reformen.
– Laut den libyschen Militär-Sprecher Esam al-Naas,fast 40 LKW mit Maschinengewehren und Flak bestückt haben das Ministerium am Sonntag umgeben.
– Die bewaffneten Männer wollen, dass das Außenministerium die ehemalige Gaddafis Mitarbeiter entlässt und die Veteranen einstellt. Die Gruppe hinderte die Angestellten das Ministerium zu betreten, sodass nicht gearbeitet werden konnte.
– Verhandlungen zwischen bewaffneten Männer und Beamte sind im Gange. Das kommt als Libyens „General National Kongress“ sollte ein Gesetz entlassen, dass Gaddafis Beamten, verbieten sollte wichtige politische- und Regierungsposten zu belegen.
– Das Gesetz konnte eine Reihe von hochrangigen Regierungs-Persönlichkeiten beeinträchtigen.

3o.04.13 – Breaking News – Bewaffneten Männer haben heute das Justizministerium umzingelt.

E-Mail: diese Clowns dachten wirklich, dass die Zerstörung des friedlichen und wohlhabenden Land für sie gedacht war? Man kann nur lachen, dachten sie wirklich, die ZIO-Imperialisten wurden ihnen Libyen übergeben? Was für Narren sie sind, und diese Narren sind dabei Syrien zu zerstören.
E-Mail: Libyer haben sich nicht gegen Gaddafi revoltiert. Ein Terror-Proxys Krieg wurde von USA und Israel angefangen, genauso wie in Syrien jetzt. Die Terroristen wurden von USA, Israel, Frankreich, Katar, Saudi Arabien usw. bezahlt. Die Gaddafi-Regierung wurde von der überwiegenden Mehrheit der Libyer unterstützt und das ist allgemein bekannt.

1) – 26.04.13 – JORDANIEN – Proteste gegen US-Truppen –
– Ca. 300 Jordanier haben gegen den geplanten Einsatz von 200 US-Truppen auf Jordanien Grenze mit Syrien demonstriert.
– Die Demonstranten warnte, dass die Zahl ist klein aber nur der Anfang eines Prozesses ist, dass gegen eine direkte Engagement der USA in Syrien, und entsprechend wachsen wird.
– Sie verbrannten US-Flaggen und skandierten „Nein zu US-Truppen in Jordanien. Dies ist nicht in unserem Interesse“.
– Die Demonstranten sagten, dass sie wollen nicht, eine US-Invasion von Syrien wie der 2003 Krieg in Nachbarland Irak erleben, die auf falschen Informationen über MVW die dort stationiert sein sollte basierte und gestartet wurde.
– Seit Februar, hat die USA direkte Lebensmittel und Medikamenten-Hilfe an die Terroristen kommen lassen. Man schätz, dass die USA mit ca. 117 Millionen US$ die Terroristen finanziert hat…ohne Waffen, die durch US-Vasallen geliefert wurden.

2) – 29.04.13 – TÜRKEI – Provinz Hatay – Stadt Antakya (Antiochia) – syrische Grenze – Demonstranten verurteilen Regierungspolitik gegen Syrien.
– Stadt Antakya -Bekannte Persönlichkeiten und Parlamentarier nahmen an der Veranstaltung in der Stadt Antakia am Sonntag teil.
– Die Demonstration wurde von der türkischen Frieden Association und der International Peace Council organisiert. Die Protestler lobten der syrischen Regierung für die Widerstand gegen die mehr als zwei-jährigen Angriff der Militanten in Syrien und sie denken, dass das Land wird das westliche Imperialismus widerstehen und die nationale Integrität, Souveränität und Identität behalten.

– Sie denunzierten auch die türkische Regierungspartei Politik gegenüber der anhaltenden Krise in Syrien und ihre Empörung über Ankaras Einmischung in die inneren Angelegenheiten des Landes.

– E-Mail: es ist meine Stadt Antakya (Exkurs: Antiochia ist für die Christenheit von große Bedeutung und eine der wichtigsten Städte der Antike), wo die Zivilisation tief verwurzelt ist und ehrt Menschen, dass in Frieden leben wollen. Kein e Unterschied zwischen Christen, Muslime oder Sunniten, Alawi. Wir haben friedlich demonstriert zu Unterstützung des syrischen Widerstands gegen Zionisten, Wahhabiten und Terroristen.

3) – 27.04.13 – IRAK – Armee in Alarmbereitschaft über der Einsatz kurdischen Truppen in Kirkuk.
– Der Kommandeur der irakischen Bodentruppen hat über die Entsendung von kurdischen Truppen in der Provinz von Kirkuk. Er sagt, dass sie eine „gefährliche Entwicklung ist“ und er meint: Sie wollen die Ölquellen und Felder erreichen“ so Leutnant General Ali Ghaidan Majid an AFP-Agentur.
– Ltn. General Majid verurteilte den Einsatz, als Verletzung einer Vereinbarung zwischen Bagdad und der kurdischen Regionalregierung (KRG), dass kurdische Peschmerga Sicherheitskräfte und irakischen Soldaten wurden gemeinsam Kontrollposten besetzen.

– Früher am Tag, behauptete der Generalsekretär der KRG, Peschmerga-Ministerium Jabbar Yawar sagte in Einer Erklärung, dass die Einsätze in den umstrittenen Gebieten, einschließlich Kirkuk nur befohlen wurden um das Leben von Zivilisten zu schützen. Der Nachrichtendienst der Peschmerga hat erfahren, dass Terrorgruppe vorhaben Terroranschläge in diese Region auszuführen.

– Aber AFP-Agentur zitiert hochrangigen irakische Militärs die den Einsatz der Peschmerga, politische Grunde haben, um mit einem Sicherheitsvakuum nicht zu tun hat.
– „Nach den jüngsten Bewegungen der Peschmerga-Einheiten, die irakische Armee ist in erhöhter Alarmbereitschaft“ erklärt Majid.
– aufgrund der Wahlen erlebt das Land zunehmende Gewalt.
– Am Samstag, Terroristen töteten in Tikrit, dem Geburtsort von Saddam Hussein und in der Zentralen Stadt Ramadi in der Provinz Anbar insgesamt 10 Soldaten.

– In Ramadi wurde die Ausgangsperre angeordnet und in Anbar, die sunnitische Protestlern wollen eine Miliz gründen um die Sicherheit zu verbessern.
– Eine neue Welle der Gewalt hat das Land im Griff. Die Armee muss mit Terroristen und Anti-Regierung-Demonstranten fertig werden, wie z.B. am Dienstag in der Stadt Hawija.
– Die irakische Regierung sagt, dass einige Länder in der Region die Spannungen schüren um einer Bürgerkrieg zu provozieren.

– Kommentar: Das hinter diese Terrorgruppen, Saudi Arabien, Katar, USA, Israel und Co. stehen, ist seit langem bekannt. Der immer wiederkehrendem „Oded Yinon“ Plan sieht die Teilung von Irak in drei Teilen vor, und die Kräfte, dass diesen Plan implementieren, sind penetrant genug um bis zum Vergasen es weiter zu versuchen. Da so eine Regierung nicht in der Lage ist die Reformen durchzuführen, die notwendige wären um das Volk eine bescheiden Wohlstand zu bescheren…die angefangene Zerstörung durch der erste (1990) und zweiten (2203) von USA-angefangenen Zerstörungskriege werden damit fortgesetzt.

4) – 28.04.13 – IRAK – Verbot 10 TV-Kanäle für „Anstiftung zur Gewalt“ –
– Die Kommission der irakischen Medien- und Kommunikation (CMC) hat am 28 April 2013, zehn TV-Kanäle für „Anstiftung zur Gewalt“ verboten.

– die 10 Kanälen sich alle sunnitisch und alle gemeinsam, sind Gegner der Regierungspräsident Al-Maliki. Sie sind alle irakischen Sender, außer Al-Jazeera, die aus Katar ist. Alle haben tatsächlich zu sektiererische Gewalt aufgerufen.

– Es handelt um, Bagdad, Al-Sharkia, Al-Sharlia news, Al-Babilia, Salah Al-Deen, Al-Anwar 2, Al-Taghyiir, Al-Falouga, Al-Jazeera, Al-Gharbia.

Die Tochter von Graham E. Fuller, Samantha A. Fuller war mit Ruslan Tsarnaev, Onkel der „Verdächtigen“ der der Boston Angriff verheiratet, Tamerlan und Dzhokhar Tsarnaev.

– Graham E. Fuller ist der ehemalige Chef der CIA in Afghanistan und ehemaligen US-Verbindungsoffizier mit Fethullah Gülen (Exkurs: Prediger aus der Türkei – Islamist und anti-Laizismus…in Internet mehr). Fuller war Analyst bei RAND und ehemalige Mitarbeiter von „Le Monde Diplomatique“. Derzeit ist er außerordentlicher Professor an der Simon Fraser University in Vancouver (Kanada).

– Samantha A. Fuller arbeitete in der Mitte der 90er Jahren bei Price Waterhouse in Bishkek (Kirgisistan) bei Privatisierungsverfahrens.
– Sie heiratete Ruslan Tsarnaev dem sie 1999 geschieden wurde.

– Ruslan Tsarnaev ist der Bruder von Ansort Tsarnaev, Vater der „Verdächtigen“. Er hat für USAID (die als Deckung für die CIA dient) gearbeitet, und später in mehrere Unternehmen, die Halliburton angehören, gedient.

– Er lebt jetzt in Mongomery Villlage MD, und beschreibt seinen Neffen als „Verlierer“.

– Graham E. Fuller beschreibt als „absurd“ jeder Versuch, seine ehemaligen Tätigkeiten mit der Tat seine Neffen zusammenbringen zu wollen.

– Laut Iswestija von 24.04.13, Tamerlan Tsarnaev nahm 2012 an einem CIA-Seminar teil.

Übersetzung: mundderwahrheit

– Zwei Wochen nach dem Attentat in Boston (15. April, 14h49) haben die US-Behörden die Brüder Timur und Dchokhar Tsarnaev für schuldig erklärt. Sie behaupten, den älteren getötet und den jüngeren Bruder und Komplizen verhaftet zu haben. Der Junge 19 jährige sei im Krankenhaus eingeliefert, aber seine Verletzungen würden ihm verbieten, anders als durch Knopfnicken zu sprechen. Ganz egal, er habe die Tatsachen eingestanden.

– Man weiß jedoch nichts über die Bedingungen, unter denen Timur getötet wurde, noch von denjenigen der Inhaftierung von Dschokhar. Sie wären angeblich dem Oswald-Syndrom verfallen und hätten sich durch töten eines Polizisten ihrer Universität ausgezeichnet, ohne Gründe und ohne Zeugen. Dann hätten sie einen Mercedes mit seinem anonymen Fahrer als Geisel genommen und ihn angeblich gezwungen, $ 800 auf einem Geldautomaten abzuheben. Diese Mann bezeugte der Polizei, dass sie behaupten hätten, die Täter der Anschläge gewesen zu sein.

– Bisher hat die Presse weder den Verdächtigen gesehen, noch den Zeugen angehört. Sie begnügt sich lediglich, die Aussagen ihrer Eltern und Freunde angehört. Sie begnügt sich lediglich, die Aussagen ihrer Eltern und Freunde weiterzugeben, die alle überrascht sind, sie an diesem Fall beteiligt zu sehen.

– Wie auch immer, Richter Marianne B. Bowler hat Dschokhar der „Verwendung von Massenvernichtungswaffen“ angeklagt, nämlich der
Benützung eines Druckkochtopfs voller Nägel. Das ist das erste Mal, dass das Konzept der „Massenvernichtungswaffe“ auf ein allgemeines Haushaltgerät angewendet wird.

– Der demokratische Führer des Parlament-Ausschusses des Nachrichtendiensts, Dutch Ruppersberger, sagte seinerseits nach einer Klausurtagung mit Vertretern der drei Geheimdienste, dass die die Tsarnaev-Brüder eine Spielzeug-Fernbedienung benutzt hätten, um die Zündung ihrer zwei Bomben auszulösen. Es wurde bestätigt, dass die Verdächtigten durch das Lesen von Inspire, dem online-Magazin, mit Sigel von „Al-Kaida auf der arabischen Halbinsel“, die Fertigstellung ihrer Vorrichtung gelernt hätten. Jedoch, auch wenn die Nummer 1 der Zeitschrift (vom „Sommer 2010) im Detail die Herstellung einer Bombe mit einem Dampfkochtopf beschreibt, wurde nirgends erklärt, wie man mit einer Spielzeug-Fernbedienung einen in einem geschlossenen Topf installierten Sprengstoff aktivieren könnte.

– Dieser Heidenlärm dreht sich nur um eine Schlussfolgerung: die Tsanaev-Brüder waren Tschetschenen, was Russland in den Mittelpunkt der Debatte stellt. Präsident Wladimir Putin überging diskret diese Fragen während der langen Fernsehsendung für Antworten an die Öffentlichkeit am vergangenen Donnerstag. Tschetschenische Terroristen gibt es in Syrien, die gerade zwei orthodoxe Bischöfe als Geiseln genommen haben. Und so etwa könnte auch während der Olympischen Spiele in Sotchi passieren. Russland hat großes Interesse an der Verbesserung der Anti-Terror-Kooperation mit den USA, vor allem, wenn es wirklich beabsichtigt, Truppen der Organisation des Vertrags für kollektive Sicherheit in Syrien bereitzustellen.

– Unterdessen sind die Internetnutzer uneins, sie teilen sich auf zwischen denjenigen, die sich auf den FBI ausrichten und jenen, die ihn anfechten. Zwei große Einwände kursieren im Web.

– Der erste Einwand beschuldigt die Sicherheitsdienste, Personen voller Geschichten und Emotionen in Szene gesetzt zu haben. Bilder aus einem Video zeigen zwei Individuen, die den Körper von Jeff Baumann manipulieren, der beide Beine verloren hätte. Es handle sich aber wirklich um einen Leutnant der US Army, Nick Vogt, der seine Beine in Kandahär im November 2011 verloren hat. Man kann nur über die Tatsache erstaunt sein, dass „Jeff Baumann“ seinen Kopf hoch hält und nicht an einer Blutung zu leiden scheint, während man ihm auf einem Rollstuhl führt, ohne dass seine Schenkel stark abgebunden wurden. Die Sache ist umso bedeutender, weil es „Jeff Baumanns“ Augenzeugenbericht ist, der erlaubt hat, die Verdächtigten zu identifizieren (Pressekonferenz des 18. April 17h20).

– Der zweite dreht sich um das Vorhandensein von einem Sicherheits-Team, wahrscheinlich von der Privatarmee Raft International das anscheinend die gleichen Rucksäcke trägt, wie der vom FBI gezeigte, der einen Druckkochtopf enthalten hätte.

– Doch das erstaunlichste liegt woanders. Eine Anti-Bomben-Übung wurde beim Boston Marathon ausgeführt, zwei Stunden vor der Tragödie, genau an dem Ort, wo die echten Bomben explodierten. Als jedoch ein Journalist eine Frage zu diesem Thema während der Pressekonferenz des FBI stellte, weigerte sich der Special Agent Richard Deklarierst, sie zu beantworten und suchte eine andere Frage.

– Schließlich, laut der Itsvestia (24. April), nahm Timur Tsarnaev in Georgien an einem Seminar des Fonds für den Kaukasus teil, ein Bildschirm- Verein der von der Geschaffenen Jamestown Foundation. Er hat eine Ausbildung mitgemacht, um „die Instabilität in Russland zu erhöhen“.

– Es ist zu früh, um zu schließen, was wirklich in Boston passiert ist. Eines jedoch ist sicher: die Version der Polizei ist falsch.

– THIERRY MEYSSAN

Übersetzung: Horst Frohlich – Quelle: Al-Watan (Syrien) aus voltairenet.org

25.04.13 – 2 Stunden vorher: eine Anti-Bomben-Übung auf der Ziellinie des Boston-Marathon.

– Laut dem tweet der „The Boston Globe“, von 15. April 2013 um 12h:35, haben Beamte eine Explosion gegenüber der Buchhandlung (auf der Ziellinie des Bostons-Marathons) im Rahmen der Anti-Terror-Ausbildung angekündigt.

– Das Attentat erfolgte um 14h49, am selben Ort.

– Twitt-Nachricht: The Boston Globe
– Officials: There will be a controlled
explosion opposite the library within one
minute as part of bomb squad activitis

1) – 26.04.13 – ÄGYPTEN-SINAI – ISRAELs Spionagering in Sinai zerschlagen.
– Die Sinai Halbinsel wird seit die Revolution von Gesetzlosigkeit geplagt. Jetzt Sicherheitskräfte habne in nördlichen Sinai einen israelischen Spionagering zerschlagen.
– Laut Quelle, der Spionagering umfasste sowohl ägyptische als auch ausländische Staatsangehörige, die im Norden Sinai leben.

– Der Hauptverdächtigte gehört ein große Beduinen-Stamm. Sein Geständnis führte zur Festnahme von acht anderen Aktivisten.
– Die Sicherheitskräfte hatten schon seit 4 Monaten den Mann unter verdacht. Sein Telefongespräche und seine Bewegung wurden kontrolliert.
– Während der Zeit, der Mann reiste offen zwischen Sinai und Kairo, und offenbar Israel mit detailliierten Informationen über die Polizei oder Armee Kontrollposten auf der Halbinsel und andere sicherheitsrelevante Informationen zu liefern.
– Das Israelische Regime verzichtet darüber zu kommentieren, wie normalerweise tut, wenn Israelis beteiligt sind. In der letzten Jahren die Zahl der Spionageringen und israelische Agenten die in Ägypten gefangen wurden, haben zugenommen. Eine Reihe Israelis sitzen in Ägypten-Gefängnissen wegen Spionage.
– Der letzte Fall war Ian Grapel, ein Israel-US-Bürger.Er wurde auf dem Hohepunkt der Revolution verhaftet und später gegen 25 ägyptische Gefangene in israelischen Gefängnissen ausgetauscht.

– Zufälligerweise, der Spionagering wurde durch die Feiern das Ägypten für die Befreiung der Sinai gehalten hat. Experten sagen, die Zionisten tun alles um die Gegend zu destabilisieren um die Kontrolle über die Halbinsel wieder zu erreichen.

2) – 27.04.13 – ISRAEL – USA – US-Akademischen Gruppe, der Association for Asian American Studies (AAAS) hat eine Resolution verabschiedet, israelische Universitäten zu boykottieren, für die komplizierschafft bei Verletzungen des Völkerechts seitens Insraels in Handhabung der palästinensischen Rechten.
– Die Gruppe traf die Entscheidung auf das Jahrestreffen in Seattler.

– Die AAAS,die 1979 gegründet wurde sagt dass, die israelischen Universitäten deskriminierende Politik gegenüber palästinensischen Studenten und Akademiker verfolgen.

– Die palästinensische Kampagne für den akademischen und kulturellen Boykott Israels (PACBI) hat in einer Erklärung die Entscheidung der AAS-Gruppe begrüßt. Diese Entscheidung ist richtungsweisend.

– „Dies ist das erste Mal,dass ein Berufsverband von Akademikern außerhalb der arabischen Welt eine so klare und eindeutige Resolution zur Untersutzung des Boykotts israelischer akademischer Institutionen aufgrund ihrer verdeckte Komplizierschaft, wenn es geht die ständige Negierung seitens des israelischen Staates, die Palästinenser ihre Rechte zu verweigern, einschließlich das Recht auf Bildung und Bewegungsfreiheit.
– Südafrika hat diese Boykott inspiriert.
– Vorschläge wie das Boykott organisiert werden soll, werden auch von Wissenschftler und Organisationen in Großbritannien, Südafrika und Australien erteilt. Das Ziel des Boykotts ist es, Israel zu isolieren, um eine Veränderung des oppressive Verhaltens von Israel gegnüber Palästinenser zu erwirken.

und jetzt Berichte über einigen Heldentaten der ruhmreichenn israelische Armee

– 26.04.13 – GAZA GHETTO – Israelische Marine schieß auf palästinensische Fischer und verletzt damit, der Waffenstillstandabkommen, die in Ägypten unterschrieben wurde.
– Die Israelis verhindern damit, die Gaza Fischer außerhalb die drei Meilen Zone vor die Küst zu fischen wohl wissend, dass die drei Meilen Zone ausgefischt ist…wenig Essen…Genozid auf Raten.
– Außerdem, entlang die Grenze hat Israel eine einseitige und willkürliche Pufferzone von 1500 Meter festgesetzt, d.h. die palästinensischen Bauern dürfen nicht innerhalb diese Pufferzone ihre Felder nicht bestellen….wenig Feldprodukten…wenig Essen…Genozid auf Raten.
– Die Bauer, die versuchen ihre Felder zu bestelle, werden von israelischen Scharfschützen angeschossen. (öfter darüber berichtet). Das beseutet, dass geschätz wird, dass die Gaza Bevölkerung 75.000 Tonnen Feldprodukte jährlich nicht auf dem Esstisch bekommen.
– Der Abkommen hatte eine Pufferzone von 300 Meter von der Grenze vorgesehen…das bedeutet, dass wie zu erwarten war, Israel hat den Abkommen nicht respektiert.

– 26.04.13 – GAZA GHETTO -Israelis erschiessen der 17-jährige Jameel Heesha. DEr Junge wurde Freitagsabend in der Jabalya Flüchtlinglager am Bein getroffen. Die Jabalya Fluchtlingslager wird oft von israelischen Scharfschützen als Ziel genommen, da Jabalya sehr nah an der Grenze mit Israel befindet.

Diese ruhmreiche Arme macht auch nicht Halt von Behinderten

– WEST BANK – Al-Khalil – Am 11 April wurde ein Körperbehinderte Palästinenser verhaftet, nachdem die Soldaten auf ihm schossen und verwundeten.
– Motazz Obeidu wurde schwer verletzt, als israelische Soldaten sein Geschäft attackierten. Anwohner und ein Gefangenen-Rechte-Gruppe berichteten davon.

– Dier Israelis bestätigen die Verhaftungaber behaupten, dass Obeidu, 32 Jahre alt hat heftig reagiert. Eine Armee-Sprecherinbeschuldigt Obeidu: „ein Axt,eine Gasflasche und eine Schubkarre auf Soldaten geworfen zu haben und zwei von ihnen verletzt“.
– Aber die Ramallah-basierte Gefangenen Verein sagte, dass das Opfer Körperbehinderte ist, und erklärten weiter, sie hielten die israelische Regierung für das Leben des Mannes verantwortlich.

– Kommentar: Die Sprecherin scheint viele Rambo Filme geschaut zu haben, oder ist Obeidu ein Wiedergburt von Samson, mit dem Schubkarre ist die Dame glaube ich zu weit gegangen. Im Land der Lüge die Wahrheit ist eine Krankheit.

– 26.04.13 -ISRAEL – WEST BANK – Ramallah – Siedler-Gewalt – Dorf Deir Jarir.
– Die brutale Antwort der Besatzer kam zu Ausdruck wenn 500 Bewohner ders Dorfes Deir Jarir, müde von den Squatters-Vorposten Schikane, eine Protest veranstalteten und gegen den Vorposten marschierten.

– Die Dorfbewohner sagen, dass den Marsch in Reaktion auf mehrere Angriffe der Siedlern gegen das Dorf,die diese Woche stattfanden.
– Laut Deir Jarir Bwewohner, die Squatter haben 10 Autos des Dorfes in Brand gesetzt, sie bewarfen die Dorfjungen mit Steinen und pflanzten eine israelische Flagge auf einer verlassenen Kirche.

– „Das war eine ruhige Gegend, wir sind heute hier zu sagen, wir wollen nicht angeggriffen werden. Das hier ist unseres Land, wir wollen, dass die Armeee die Squatter aus unserem Land vertreibt“, sagte ein Bewohner.
– Die Armee antwortete mit Gummigeschosse und Tränengas,viele Palästineser wurden dabei verletzt.

– Die israelische Truppen intervenierten gegen palästinensischen Demonstranten, des Dorfes Beit Ummar, nordwestlich von al-Khalil, die gegen den Aufbau von Squatter-Wohnanlagen protestierten.

– 28.04.13 – GAZA GHETTO – Israelischen Sonntagsgrüße.
– Palästinensische Zeugen sagen: Israelische Flugzeuge bombardieren Gebieten in der südlichen Stadt Khan Younis und in der Nähe der Stadt Rafah im Süden. Es gab keine Berichte von Verletzten.

1) 27.04.13 – USA – Boston-Marathon-Anschlag – Iswestija Zeitung: Tamerlan Tsarnaev hat 2012 an einem CIA-Seminar teilgenommen.
– Nach Angaben der russische Tageszeitung Iswestija, im Jahr 2012, Timur Tsarnaev nahm an einem Seminar des georgischen „Fonds für den Kaukasus“ Vereins teil.

– Dieser Verein ist ein Zweig der „Jamestown Foundation“, eine Nachrichtenagentur, die von der CIA gegrüdet wurde.

– Deiser „Fonds für den Kaukasus“ Verein hat mehrere Seminare für junge Kaukasier organisiert mit dem Ziel „Russland zu sestabilisieren“.

Übersetzung: mundderwahrheit
aus voltairene.org

2) – 26.04.13 USA – BOSTON-Anschlag Kollateralschaden – falsch Verdächtigter Sunil Triphati tot aufgefunden.
– Der, zu Unrecht für die Anschläge verantwortlich gemacht, der jungen indischen Student Sunil Triphati, wurde im Bundesstaat Rhode Island ertrunken aufgefunden.

– Als Täter von „FindBostonBombers Forum“ (Reddit.com) bezeichnet, verschwand er von seiner Universität am nächsten Tag. Die Verantwortlichen des Forum hatten sich entschldigt als die Polizei die Brüder Tsarnaev als Täter „bezeichnet“.

Kommentar: Welche Verantwortungsbewußte Eltern können ihre Kinder nach Amerika zum Studium schicken? und wie viele Menschen werden noch für den USA-Grand Guignol-Vorstellung mit ihrem Leben zahlen müssen.

Übersetzung: mundderwahrheit
aus voltairenet.org

3) – 24.04.13 – SAUDI ARABIEN – Ungewissheit in Saudi Arabien.
– König Abdallah von Saudi-Arabien hat am 20. April 2013 seinen stellvertretenden Verteidigungsminister, Prinz Khaled Ben Sultan Ban Abdel Aziz (Alter 63) entlassen. Er wurde sofort von Prince Fahd Ben Abdallah Ben Mohammed Ben Abdel Rahmane ersetzt.

– Es ist das erste Mal, dass ein Mitglied der königlichen Familie so enthoben wird. Über die Gründe für diese Entscheidung gab es keine Information.

– Die funktion des Verteidigungsministers gehört dem Prinzgemahl und Premierminister, Salman bin Abdulaziz Al Saud. Obwohl unter Demenz leidend, übt er Einfluss durch die Tageszeitung Asharq al-Aswat (London) aus, die im Besitz von einem seiner Söhne ist. Sein ehemaliger Stellvertreter, Prinz Khaled Ben Sultan, ist wie er, einer der Führer des „Clan der Sudeiris“.

– 1991 nahm Prinz Khaled Ben Sultan eine wichtige Rolle in der Operation „Desert Storm“.Seit dem Tod seines Vaters (2011) war er stellvertretender Verteidigungsminister geworden. Er verdankt einen Teil seines Einflusse der Tageszeitung Al-Hayat (London), die er besitzt. Im Jahr 2009 hat er ohne überzeugende Resultate in den jemenitischen Konflikt eingegriffen.

– Einer der Söhne des Prinzen Fahd Ben Abdallah heiratete eine Tochter des Prinzen Khaled Ben Sultan.

Übersetzung: Horst Frohlich
aus voltairenet.org

1) – SÜD KOREA – Gibt Redefreiheit in Süd Korea? Die Antwort ist nein – IRAN Nord Korea sich Hilfe wegen Lebensmittel-und Öl Knappheit in Iran…
– Es gibt viele Informationen über die politische Unterdrückung in Nord Korea, aber fast nie wird über die Unterdrückung in dem Süden gesprochen. Sie können überrascht sein zu wissen, dass wegen einen Twitter-Nachricht könnte Sie in Süd Korea ins Gefängnis landen.

– Obwohl Süd Korea Diktatur in den späten 80er Jahren endeten, der antikommunistischen National Security Act von 1948 ist noch in Kraft und damit werden jetzt immer noch eine Reihe von politischen Freiheit unterdrückt.
– Das Gesetz kann ins Gefängnis jeder bringen, die Sympathien für Nord Korea zeigt oder ein Buch aus Nord Korea besitzt. Trotz der Beschwerden von einer Mehrheit der Südkoreaner und Menschenrechtsgruppen, die Behandlung solche Vergehen werden immer strenger gehandelt.

– Heute, die Sicherheitsbehörden konzentrieren sich auf Twitter- Beiträge, die Nord Korea loben. Viele sagen, dass der 48er Gesetz angewendet wird, um die Redefreiheit zu unterdrücken und Studenten Organisationen und Menschenrechtaktivisten Gruppen einzuschüchtern.
– Ein weiterer Effekt ist die mangelnden Bereitschaft nicht nur die südkoreanische Regierung aber die 40.000 US-Soldaten, die seit dem Ende des Krieges die südkoreanische Halbinsel besetzt halten, zu kritisieren.

– Im Jahr 2002, ein südkoreanische Soldat erhielt zwei Jahren Gefängnis, weil seine Kameraden erzählte, dass die USA an die Teilung Koreas schuld ist. Obwohl dies die Private Meinung vieler Koreaner ist, ganz wenige, wurden es wagen, dies öffentlich zu sagen.
– Mit der Tochter der letzten Dienstältesten Diktator, jetzt im Amt, die Haltung gegenüber Pjöngjang wurde immer aggressiver.

– Zur gleichen Zeit, USA und Süd Korea militärische Übungen werden immer öfter gehalten. Nord Korea betrachtet es als Provokation, die zum einen Atomkrieg führen könnte. Viele Journalisten und Bürger haben das Gefühl, dass sie nicht mehr Herren im eigenem Land sind, dass sie nicht die Freiheit haben eine Meinung über die Situation auszusprechen, und auch die aggressive Haltung selbständig zu beurteilen.

– Kommentar: Obwohl die private Meinung vieler Koreaner ist…ganz wenige wurden es wagen, dies öffentlich zu sagen.
In Deutschland geschieht genau das gleiche, wenn um Israel geht, die Bürger trauen sich nicht ihre Meinung zu sagen auch wenn Kritik berechtigt wäre. Das ist für eine sogenannte Demokratie und Rechtstaat kein gutes Zeichen.
– Man soll auch die DDR nicht vergessen, verpönt war auch früher wie jetzt in die DDR etwas Gutes zu finden, sogar nach Abu Ghraib und Guantanamo die bestimmt unzivilisierter zu betrachten sind…aber wir bekannt die Geschichte wird am Anfang von den Sieger geschrieben.

2) – 23.04.13 – IRAN – NORD KOREA sucht Hilfe wegen Lebensmitte- und Öl-Knappheit bei dem Iran.
– Endlose Sanktionen haben dazu beigetragen die Hungersnote in Nord Korea zu verschärfen, die vermutlich viel Menschleben kostete. Aber Nordkorea konnte auch in Iran, ein Öllieferant gefunden haben.
– Die UN-Sanktionen haben weiter eine verheerenden Wirkung auf die Nation und die Angst vorkommende Nahrungsmittel Knappheit hat Pjöngjang gezwungen sein Alliiert, die Mongolei nach Lebensmittel-Lieferung zu helfen. Wie die Lebensmittel bedürftigen Bürgen erreichen könnten ist fraglich, weil durch die UN-Sanktionen das Öl knapp geworden ist.
– Manche Stimme sagen, dass zeitweilig Chinas Öl-Lieferungen an Pjöngjang aufgrund der massiven US-Geführte militärische Aufrüstung in Ostasien weg blieb weil China das Öl selbst braucht.
– Eine nordkoreanische Delegation besucht Irans 8. International Öl- Gas- Raffinerie- und Petrochemie-Ausstellung in Teheran, um eine stetige Versorgung mit Öl die Hungersnöte eine Ende zu setzen.

– Die Befürworte der Sanktionen gegen Pjöngjang in der Regel vermeiden Diskussionen über die Menschlichen Kosten der wirtschaftlichen Kriegsführung, aber die erzwungenen Mangel an Lebensmittel und Öl, haben wer weiß wie viele Tausende von Toten verursacht. Aber viele glauben, dass solche Leiden den gewöhnlichen Menschen auszusetzen, war seit jeher das wichtigsten Ziel der UN und viele viele bilaterale Sanktionen gegen Nord Korea gewesen ist.

Kommentar: Genau das gleiche wird mit dem Iran versucht. Man oft damit das Volk wird gegen die Regierung Revoltieren und damit die gewünschte Vasal-Regierung zu bekommen. Man soll auch die SCHANDE von Gaza Ghetto nicht vergessen.
– „Die Befürworter der Sanktionen der Sanktionen in der Regel vermeiden -diskussionen über die menschlichen Kosten…“
Tja, Madeline Korbel-Albright ex US-Außenministerin hat viele Jünger bei den UN. Für bestimmte Kreisen Menschenleben hat kein Wert, außer wenn um USA-Bürgern oder Israelis handeln. Bei US-Bürgern spielt schon eine Rolle ob sie arabische Abstammung sind oder nicht.
-M. Albright, wurde während eines Fernsehinterviews auf die Frage ob das Embargo gegen den Irak, das eine halbe Million irakischer Kinder das Leben gekostet hat, diesen Preis wert ist, mit „es ist diesen Preis wert“. Noch schlimmer ist wenn sie in ihrer Autobiographie bezeichnet diese Antwort als „politischer Fehler“…So ein Antwort als politische Fehler zu bezeichnen kann nur ein Mensch abgeben, dass innerlich so verfault ist, dass Werte wie Gewisse und Moral keine Rollen mehr spielen. Leider ist unsere politische westliche Welt, und angeblich Fahnenträger der demokratischen Werte, voll davon!

– Der Analyst sagt, dass die israelische Presse befällt US-Medien mit „sorgfälltig orchestrierte falsche Meldungen“ über militärische Strategien der Obama-Regierung gegen den Iran und Syrien.

– Diese Kommentare kommen, wie US-Verteidigungsminister Chuck Hagel, Israels Kriegstreiberei Rhetorik gegen den Iran unterstützt hat und sagt,, dass USA und Israel die „gleiche“ Bedrohung aus Teheran sehen. Hagen sagte am sonntag, dass Israel seine eigene Entscheidung darüber treffen kann ob und wann einen Angriff auf dem Iran starten will. Der Zweck der Reise ist ein 10 Milliarden Waffengescgäft mit Tel Aviv, Saudi arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten zu finalisieren.

– PressTV: Wenn ich mich erinnere, hat die Obama-Regierung in der Vergangenheit gesagt,man wurde keine Unterstützung für einen israelischen Angriff gegen Teheran geben. Hat sich jetzt die Politik geändert?

– DUFF: Es gibt keine Änderung in der Politik, die Geschichte ist eine Falschmeldung. Eine ähnliche Geschichte in der Los angeles Times, letzte Woche behauptete, der USA wurde 20.000 Truppen nach Syrien schicken um das Land anzugreifen. Die Geschichte war eine Falschmeldung.

– Diese Geschichten, wenn man sie sorgfältig gelesen hätte, hätte gemerkt, die sie nicht die Tatsachen entsprechen. Es gibt keine neue Intelligenz über Syrien oder über Teheran Waffen-entwicklung.

– Die USA haben mit keinen seiner NATO-Verbündeten über Änderungen in der Politik. Die USA haben sich an dem UN-Sicherheitsrat auch nicht gewendet. So, wenn die USA, grünes Lichts an Israel für einer Aktion gegen den Iran geben wurde, ohne erst mit seinen Verbündeten und UN zu konsultieren, wurde die US-Regierung fallen.

– Diese Geschichten sind sorgfältig orchestrierten Lüge, die bei der Presse verbreitet werden mit einem Minimum an US-Regierungs-Sprachgebraucht und viel Übertreibung. Die israelische kontrollierte Presse verbreitet sie, aber steckt nicht dahinter.

– Die USA sind nicht in der Lage etwas zu unternehmen. Iran hat es deutlich gemacht, dass wenn die USA grünes Licht an einer Attacke von Israel gibt, die USA wurde ihre Flotte in Persischen Golf und in dem Indischen Ozean verlieren, und es gibt nicht, dass die USA tun können, um Iran zu stoppen es zu tun.

– PressTV: Herr Duff, reden wir jetzt über Chuck Hagels Besuch von Israel und den milliardenschweren Waffenhandel mit den Israelis.

– DUFF: Den Waffenhandel ist eine Tatsache, aber wir sollen nicht vergessen, dass Hagel hatte bei seiner Ernennung große Problemen gehabt hat, sein Job zu bekommen, und Charakter Eigenschaft von Hagel ist…er verzeiht nie.

– Wenn sie von Netanyahus Prahlen müde sind, lassen Sie ihn in den Iran gehen, und sehen wie für ihn funktionieren wierd.

– Und ich glaube, dass ist das, was Herr Hagel wirklich sagt, und nicht was die Presse sagt, und ich denke, dass niemand über Israels militärische Macht sich Sorge macht. Israel kann nur Fluzeugen nach Iran senden, aber sie haben keine Möglichkeiten ihre Angriffe mit See- oder Land-Aktionen zu begleiten und implementieren. Es gibt nicht was sie tun können und Hagel fordert sie offen, ihre Bluffen auf die Probe zu stellen.

Kommentar: Die Mainstream-Medien und Vasallen aber lassen nicht locker – Ein Beispiel: SYRIEN und Chemiewaffen Anwendung –

Tageggschau.de wie immer – Ist die rote Linie Überschritten?

Die USA haben laut Verteidigungsminister Hagel konkrete Anhaltspunkte für den Einsatz von Chemiewaffen in Syrien. Demnach soll Assad-Regime mindestens in zwei Fällen das Giftgas Sarin eingesetzt haben. Präsident Obama hatte stets erklärt, damit werde eine rote Linie überschritten.

…Kerry ist aber nicht so sicher…Er erklärte, erst müsse man alle Fakten genau kennen…

– 156 Blogger antwortete…die Antworten zeigen, dass das deutsche Publikum langsam aus dem Wachkoma erwacht, und die Lüge erkennen.