AFRIKA- SUDAN – SÜD SUDAN Opposition und Einmischung westliche Mächte und passende Spiel! – IRAN – KENIA – Zusammenarbeit um Frieden zu fordern – 27.04.12

Veröffentlicht: April 27, 2012 in Afrika, Der Westen schweigt, Deutschland, England, EUROPA, Israel, USA

27.04.12 – SUDAN – SÜD SUDAN Opposition und Einmischung westliche Mächte –
– Der Vorsitzender der Süd Sudan – Front Party (SSDFP) sagt, dass der Krieg im ölreichen Stadt Heglig in Süden Sudan einer westlichen Verschwörung gegen den Sudan ist.
– „Ich denke, dies ist eine internationale Verschwörung gegen die Republik Sudan, denn es gab überhaupt keinen Grund für die Regierung des Südsudans in Heglig einzudringen, die eine international anerkannte Territorium des Sudans ist“. So Professor David de Chaud, der Partei Vorsitzenden von SSDFP. Die südsudanesischen Truppen bekamen alle ihre Waffen aus dem Ausland und dies ist Teil der Verschwörung gegen die Regierung des Sudans. Es gibt einen kalten Krieg um Öl und die Kontrolle von Ressourcen.
Die Entscheidung, Sudan zu teilen war eine strategische Plan der westlichen Länder von USA geführt. (Yinon Plan).
– Darum wurde wahrscheinlich Präsident von Süd Sudan Salva Kiir nach China „eingeladen“, kann sein das China ihm „den Kopf gewaschen hat“. Man soll nicht vergessen, dass China in der Region viel Geld investiert hat.

Siehe: SUDAN – SÜDSUDAN – Die Kämpfe gehen weiter – ÄGYPTEN – 8 USA-NGO nicht reingelassen etc. von 24.04.12 – mundderwahrheit –

2) – 26.04.12 – IRAN – KENIA – Zusammenarbeit um Frieden zu fördern – Treffen in Kenia –
– Während eines Treffens des zweiten gemeinsamen politischen Komitees von Iran und Kenia, Hossein Amir Abdollahian hat die zwei Länder zentrale Rolle im Nahen Osten und Afrika hervorgehoben und die Notwendigkeit weiterer Konsultationen zur Stärkung der regionalen und internationalen Frieden und der Stabilität zu fordern.
– Abdollahian traf auch der kenianischen Einladung Außenminister Sam Ongeri, und brach der Einladung Präsident Ahmadinejad an Präsident Mwai Kibaki an dem nächsten Treffen der Blockfreien Länder (NAM) in Teheran teilzunehmen.
– Er drücke auch die Bereitschaft der Iran, bei den 6sten wirtschaftlichen Treffen der beiden Ländern, zu besuchen.
– Abdollahians Besuch in Kenia ist Teil seiner Tour durch die Region, der weiter nach Somalien und Dschibuti weiter geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s