Archiv für April 21, 2012

1) – 17.04.12 – WEST BANK – Tag der Gefangenen.
– Israelische Truppen griffen palästinensische Demonstranten am Dienstag an, in der Nähe von einen Militärgefängnis in der West Bank.
– Der Vorfall ereignete sich am selben Tag, wenn ca. 1600 palästinensischen Gefangenen in Hungerstreik in den israelischen Gefängnissen getreten sind, um gegen die „administrativen Haft“ zu protestieren.
– Der „administrative Haft“ ist eine „Kreation“ des israelischen Regimes, d.h. sechs Monate Gefängnis ohne Gerichtverhandlung, das beliebig verlängert werden kann.
– Der NGO Addameer sagt, dass zur Zeit 322 Palästinenser befinden sich in Administrative Haft, 4.610 sind Politische-Gefangenen, insgesamt werden Zahlen zwischen 9000 und 11.000 Palästinenser in Haft angegeben.
– Die Demonstranten wurden mit Gummigeschossen traktiert. Tausende Menschen demonstrierten in Gaza und West Bank in Solidarität mit den Gegangenen.

2) – 18.04.12 – ISRAEL-GAZA – Mädchen und Landwirt angeschossen.
– Am Dienstag, die israelische Armee eröffnete das Feuer auf einen palästinensischen Landwirt in Khan Yunis. Er wurde in dem Oberschenkel getroffen. Am Mittwoch traf ein junges Mädchen auch in Khan Yunis. Darüber hinaus Defence for Children International berichtet von 14 Fälle zwischen März und Oktober 2010 von palästinensischen Jugendlichen im Alter unter 18 Jahren, die von den israelischen Streitkräfte erschossen wurden, während sie Baumaterial von zerstörte Häuser sammelten, um Häuser zu verbessern oder bauen, aufgrund der Blockade. Das jüngste Kind war 13 und der älteste ca. 17.
E-Mail: Die Titanic galt als unsinkbar noch 2 Stunden und 40 Minuten vor es sank. Für einige Leute war dieser Glaube wie der der „Auserwählten“ und dauerte bis nach dem letzten Rettungsboot weg war. Weder die Zeichen einen Frontalzusammenstoß noch größere Schäden waren sichtbar. Namrood (LA) wurde von einem Moskito getötet. Die Menschheit ist im Begriff, die einfache und unvorstellbar rasche Zerstörung des Zionismus Rothschilds zusammen mit seiner kabbalistischen Befehl Kette zu erleben. Ihr Schiff sinkt. Die Besatzer müssen anfangen die Evakuierungsfluge oder Rettungsboote zu besteigen und wieder nach Hause zu gehen und Buße tun.
E-Mail: Das Einzige was die zionistische Regime tun kann ist die Tötung von hilflose Menschen. Aber keine Sorgen Zionisten, sie werden ernten was sie gesät haben.

3) – 20.04.12 – ISRAEL-WEST BANK – Teenager verletzt.
– Der palästinensischer Schäfer Yasser Kaabneh, 18 Jahre alt wurde in der Brust getroffen, und befinde sich in kritischen Zustand. Kaabneh hütete nördlich von Tuben seine Schafe, wenn getroffen wurde. Das Gebiet wird regelmäßig von der israelischen Armee für die Ausbildung verwendet.
– Israelischen Gerichte in der Regel weisen Beschwerden zurück die die Opfer von Schießereien der Region präsentieren.
(haben die Freunde Israels“ in Deutschland etwas anders erwartet?)
– Die West Bank wurde von Israel mit Mauer versehen und Kontrollposten bestückt (früher waren um die 500), dass die Bewegungsfreiheit der Palästinenser fast völlig einschränken. Palästinenser dürfen manche Gegend gar nicht mehr betreten. Ein Prozent ihres Landes ist für sie off-limit.
– Viele israelische Morde an Palästinenser werden damit erklärt, dass die Opfer sich die strenge Überwachungsmaßnahmen sich wiedersetzen.
„Was sagen die „Freunde Israels“ in Deutschland? Was wurden Sie denken wenn in ihrem eigenen Haus nur noch ein Zimmer betreten dürfen? und wenn Sie versuchen ein anderen Zimmer zu betreten, erschossen werden?)

4) – 14.04.12 – ISRAEL-GAZA Fischer erschossen.
-Die anhaltende israelische Seeblockade hindert Gaza-Fischern ihres Berufes auszuüben und daher ihre Familien zu ernähren.
-Die häufige Schikanen der israelischen Marine gegen die Fischer zwingen sie wieder ohne Fang zurückzukehren manchmal mit beschädigten Booten.
– Gazas Fischern wurden erneut von israelischem Kanonenboote Patrouille angegriffen. Die Küste ist 40 km lang.
– Bei dem jüngsten Vorfall, kam eine Gruppe von Fischern unter Beschuss, eine Meile vor der Küste von Gaza, aber niemand wurde verletzt.
– Inzwischen wurde ein Fischer von der israelischen Marine von Rafahs Küste entführt, nah an der ägyptischen Grenze. Berichte zufolge wurde er nach Askelon zur Vernehmung gebracht.
– Aufgrund diese Beschränkungen und Schikane, werden die Fischer von Gaza gezwungen Richtung Ägypten zu segeln um dort Fisch zu kaufen.
– Internationale Solidarität Aktivisten die die Fischer begleiten, sagen das Israel will nicht, dass die Fischern zu nah an den Gasfeldern in palästinensischen Hoheitsgewässern kommen. Es gibt 4000 Fischer in Gaza, deren Einkommen 40.000 Menschen ernähren. Seit das Jahr 2000, die israelische Marine hat neun Fischern getötet und hunderte weiter verletzt.
Kommentar: eigentlich der Friedensnobelpreis sollte diese Aktivisten gegeben werden. Sie sind die namenlosen Helden, die aber nicht in unsere westliche Welt passen.

Deutschland – Spiegel on line – über Syrien: Präsident Assad spielt heile Welt…..über Bahrain ein ja-nein-aber Artikel. Preisfrage: wer spielt von beiden die heile Welt? Assad oder al-Khalifa?
– Andere Berichten sagen, dass die USA das Sagen haben und König al-Khalifa gehorcht!
Inzwischen sterben die Menschen in Bahrain und wir schweigen….sogar berühmte Rennfahrern die wenn nicht am Steuer sitzen, die Zivilcourage von charakterliche Läuse haben!

21.04.12 – BAHRAIN – Ein Mann wurde tot in der Nähe des nördlichen Dorf Abu Saiba in der Mitte der Proteste gegen die Formel 1 Grand Prix, gefunden.
– Porsche und Indische Mannschaft sind zurückgetreten. Bahrain Aktivisten sagen, die Leiche von Habib Saleh Abbas wurde in der Nähe von Abu Saiba gefunden. Er starb während die Protesten gegen die Formel 1.
– Habib wurde für vermisst erklärt, nachdem am Freitag Zusammenstöße gegen die Polizei und Demonstranten in der Gegend stattfanden. Der Mann ist das neunte Opfer des Regimes seit 17 März 2012.
– Inzwischen griffen Bahrains Regimekräfte Demonstranten in mehrere Dörfer in der Nähe von Manama am Samstag an, die in der Stadt gehen wollte um zu demonstrieren. Die Polizei setzte gegen die Protestler Blindgranaten auch Schockgranaten genannt und Tränengas, dass bei Kindern und alte Menschen tödlich sein kann. (siehe Israel).
– In London wurden Protesten vor der Bahrain Botschaft veranstaltet. Abdulhadi al Khawaja die seit 60Tage in Hungerstreik ist, hat aufgehört Wasser zu trinken. Khawaja der die dänische und Bahrainer Staatsangehörigkeit hat, wurde zu lebenslängliche Haft verurteilt, wegen Anstiftung zu Protesten gegen das Manama-Regime. Bahrain Aktivisten sagen, dass das Regime in Manama versucht mit der Auto-Rennen die Menschenrechtverletzung in Bahrain zu vertuschen.
– Der Bahrainische Kronprinz Salman bin Hamad al Khalifa hat die Sicherheit der Rennfahrer und Teams garantiert…..(bestimmt nicht die der Bevölkerung!).

– Die Bahrain-Demonstranten sind entschlossen gegen die Formel 1 weiter zu protestieren.