Archiv für April 29, 2012

1) – 28.4.12 – SUDAN-SÜDSUDAN – Salva Kiir Chinas Besuch hat sich gelohnt – 8 Milliarden Kredit – auf jedenfalls besser als Waffen gegen Öl wie Israel.

– Süd Sudan Informationsminister Barnaba Marial Benjamin sagte, dass das Geld für die Finanzierung der Landwirtschaft, Infrastruktur, Telekomunikation und Wasserprojekten vorgesehen wird. „Details der Projekten werden von der Ministerien der beiden Länder und durch die chinesischen Unternehmen die für die Arbeiten beauftragt wurden, besprochen“ sagte Benjamin. Die Kredit-Ankundigung kommt kurz nach dem ersten offiziellen Besuch von Salva Kiir in China.
– Süd Sudan hat die sudanesische Stadt Heglig besetzt, die international als Teil des Sudans anerkannt wird. Viele Analysten sagen, ein Versuch der Westen war, der Sudan zu Intervention zu zwingen um danach umso besser sich einmischen zu können. „Casus belli“.
– Der Westen gibt Geld und Waffen auch an den Gruppen die in Sudan agieren, wie Darfur, Süd Kordofan und Blaue Nil Regionen. Seit 1980 die USA und Israel versuchen den Sudan zu destabilisieren, die Dämonisierung von Präsident Bashir, ist Teil der Inszenierung.
– Die neue Öl-Reiche Nation ist eine die am wenigsten entwickelten Länder der Welt, wo jeder siebte Kind stirbt vor dem fünften Lebensjahr. Gibt wie so gut wie keine Straßen, Krankenhäuser und Schulen. Die graue Eminenz Israel war noch nie an der Entwicklung des Landes interessiert, Israel bot Waffen gegen Öl, das war’s! – China hilft beide Länder weil sie Interesse hat, dass Frieden herrscht. China hat viel Geld in beiden Ländern investiert.

2) – 28.04.12 – SUDAN – vier Ausländer in Heglig Grenzgebiet verhaftet.
– Der sudanesischen Armee-Sprecher al-Khalid Saad Sawarmi berichtet, dass die Armee vier Ausländer in Grenzgebiet innerhalb der Sudan-Grenze gefunden hat und verhaftet. Sie sind UN-Blauhelmen, ein Brite, ein Norweger, ein Südafrikaner und ein Sud Sudanesen. Daher hat Sudan Ausnahmenzustand in der Region erklärt.
– „Es wird damit ohne Zweifel bestätigt, dass Süd Sudan, die Hilfe von Fremden benutzt hat um Heglig anzugreifen. Diese Ausländer haben militärische Arbeit getätigt wie ausspionieren“. Sie wurden nach Khartum geflogen für weitere Untersuchungen.

3) – 28.04.12 – SUDAN und UN-Sicherheitsrats Einmischung.
– Sudan ist nicht an der UN-Sicherheitsrats Angebot interessiert, UN-Truppen an die Grenze zwischen die beide Länder aufzustellen. Sudan bestätigt, dass nicht wünscht die Arbeit der Afrikanischen Union zu stören, und nicht vorhat, die Auseinandersetzungen zwischen Sudan und Süd Sudan vor dem UN-Sicherheitsrat zu bringen“.

– Die jüngste malaysische Unruhen von „Bersih“ (Gelb)-Bewegung, die von George Soros initiiert und finanziert wird, versucht IWF Int. Währung Fond Funktionär Anwar Ibrahim wieder an die Macht zu bringen, von Tony Carlucci.

– In einer Wiederholung des letzten Sommers Proteste der gelb-T-Shirt-Bewegung „Bersih“ sind wieder auf den Straßen in Malaysia gegangen und „saubere Wahlen“ gefordert.
– Ihre Taktik und Aufforderungen spiegelt ähnliche Bewegung, die in Russland, Nahen Osten die voll finanziert wurden und unter die Regie von Soros für die Interessen von Wall Street und London auf dem Schild gehoben wurden.
– Die Sorgen von Bersih sind legitim, weil bei der vielfältigen Bevölkerung Malaysias die Ungerechtigkeiten ausgesetzt werden. Die ethnischen Malaien werden bevorzugt und machen leichter Karriere. Genauso ist klar, dass die herrschende Regierung hat für der Wahlzeit bestimmte Vorteilen.
– BANGKOK – NED und Soros organisierten Mobs-Protesten vor der malaysischen Botschaft in Bangkok mit der Hilfe von SEAPAs (Southeast Asian Press Alliance) Geschäftsführer Gayatry Venkiteswaran, der eine Menschenmenge erklärte warum die Bersih-Mitglieder leugnen, sie wollen für die Opposition-Parteien an der Wahlen teilnehmen.
– SEAPA wird durch der verurteilter Verbrecher George Soros, US-Außenministerium und National Endowment for Democracy und Freedom House(sehr nah an AIPAC Israel Lobby), finanziert.
– Sowohl in Malaysia und darüber hinaus werden die Mobs der bersih-Bewegung, von den westlichen Proxys manipuliert insbesondere die jugendlichen Massen. Es ist zu verstehen, wer die Bersih-Führung finanziert. Ein malaysische Insider berichtet, dass der Führer Ambiga Sreenevassan gestand, dass Bersih Geld von US-Organisationen nahm – die National Democratic Institute (NDI) und Open Society Institute (OSI) – OSI ist eine Gruppe von Stiftungen des US-Milliardärs George Soros – Wikipedia) für andere Projekte die nicht mit der 09.07.11 Marsch verwandt waren.
– Ein Besuch in der NDI-Webseite informiert in der Tat, dass die US-Organisation das Geld für Training gegeben hatte, später wurde diese Information storniert und mit einem freundlicheren Version ersetzt wo Bersih nicht mehr vorkommt.
– Anwar Ibrahim war selbst Vorsitzender des DevelopmentCommitees der Weltbank und IWF. Im Jahr 1998 hielt Vorträge an der School for Advanced International Studies der John Hopkins Universität, Berater der Welt Bank und ein Diskussionsteilnehmern in der Neo-Con National Endowment for Democracy und Podium Gast bei einer NED-Spende-Zeremonie. Bersih-Mitglieder meinen, dass Anwar Ibrahim die Bewegung „entführt“ hat und man wundert sich nicht, daß NED will Ibrahim helfen in Malaysia wieder an der Macht zu kommen.
-Anders als bei ihren Protesten 2011, die Bersih-Bewegung ist voll bewusst was die „Pro-Demokratie“ Protesten in Tunesien, Libyen, Ägypten und Syrien bedeuten, d.h. Chaos, Destabilisierung um einer Wall Street und London freundliche Regierung zu etablieren.
– In Tunesien sehen wir den Aufstieg einer der National Endowment (NDI), Moncef Marzouki der „Präsident“ erklärt wurde, nachdem die USA unterstütze Mob die Regierung dort stürzte. Seit Marzouki an die Macht kam, unterstütze er prompt die westliche Politik in Bezug auf Libyen und jetzt Syrien (Treffen der „Freunde Syriens) und stoppte die Beziehungen mit Damaskus, und half der Westen in der Isolierungskampagne.

– In Libyen die Versprochene demokratische Utopie endet in Chaos. Machtkampfe, Völkermord, Todesschwadronen, Gräueltaten im ganzen Land, ganze Regionen verlassen Tripolis Regierung, der nicht anders als eine westliche Marionette-Regierung ist.
– Ausgeführt von Abdurraihim el-Keib, der bei Petroleum Insitute arbeitet, die von British Petroleum (BP), Shell, Total, Japan Oil gesponsert wird, hat keine Zeit die Ordnung wiederherzustellen, sondern verbringt die Zeit die ehemalige verstaatlichte Öl-Ressourcen an ausländische Unternehmer zu verkaufen.
– Kommentar: Die USA-Neo-Con haben noch nichts von der „Büchse der Pandora“ gehört.
LD – Land Destroyer Report
Blog ist lesenswert.
http://www.landdestroyer.wordpress.com
http://www.landdestroyer.blogspot.com
http://www.landdestroyer.blogspot.de
Tony Carlucci ist ein geopolitischer Forscher und Schriftsteller, lebt in Bangkok. Seine Arbeit zielt darauf hin, das Weltgeschehen aus einem südasiatischen Perspektive sowie die Förderung der Selbstversorgung als einer der Schlüssel zu wahren Freiheit.