SÜD AMERIKA – VENEZUELA- BOLIVIEN – USA Chavez und Morales sind die USA-Einmischung satt, Waffen gefunden – URUGUAY – IRAN tauschen öl mit Reis – ARGENTINIEN – ENGLAND – Argentinien unterrichtet die Geschichte der Malvinas Inseln in der Schulen – 02.04.12

Veröffentlicht: April 2, 2012 in England, EUROPA, Iran, Süd America, USA

1) – 31.03.12 – VENEZUELA – USA – Präsident Chavez hat die US-Regierung beschuldigt, die Oppositionsführer zu manipulieren als die Präsidentschaftswahlen näher kommen.
– Chavez behauptet, dass die US-Regierung hinter Destabilisierungsversuche der rechten Parteien sind, dass zu Gewalt im Lande führen konnten. Der venezolanische Politologe Manuel Sanchez sagt: „Es gab einen Putsch im Jahr 2002…..von der venezolanische rechte Flügel gesponsert und finanziert. Das US-Imperialismus und internationalen NGOs (siehe Ägypten) hatten Plänen entwickelt, das Land zu destabilisieren, und Präsident Chavez abzusetzen“.
– Chavez warnt die Rechten Parteien, dass wenn sie ihre Pläne weiter verfolgen, nicht nur die Regierung wurde sie besiegen, aber auch es nicht vergessen.
– Chavez Gegner meinen, er macht die USA für die Probleme im Land schuldigt. „Was wirklich Venezuela destabilisiert, sind Hunger, Elend und Verletzung der Menschenrechte“ sagt Richard Blanco, Mitglied der Nationalversammlung. (seit wann kümmern sich die Reichen weltweit um Menschenrechte und die Armen?)
– – Der Präsident ist jedoch der Auffassung, dass das Gefahr real ist, und er wurde nicht zögern wie in der Vergangenheit das Militär einzusetzen wenn notwendig wird.
(Nicht vergessen „Operation Condor“ 1970-1980. Die Geheimdienste von sechs südamerikanischen Staaten mit USA-Unterstützung und in die USA trainiert, gingen gegen oppositionelle Kräfte vor. Die Folge Tod und Diktaturen für viele lateinamerikanische Länder). Alle in Internet zu lesen.

2) – 28.03.12 – BOLIVIEN – Schusswaffen wurden entdeckt, in US-Botschaft Lieferwagen, während einer Routine-Kontrolle in der Stadt Trinidad in Nordosten des Landen, darunter drei Gewehre, Revolvern und mehr als 2000 Munitionen, berichtet AFP. Der Geheimdienst informierte die Polizei, dass das Auto untersuchte. Der Minister nannte der Vorfall, ein Gefahr für der Nationale Sicherheit.
-Boliviens Präsident Morales hat vor kurzem erklärt, dass wenn der US-Botschafter in La Paz sich weiter in das Land innere Angelegenheit einmischt, wird er die US-Botschaft schließen.
– E-Mail: Ich wünsche die bolivianische Regierung hat den Mut das CIA/Mossad-Nest zu schließen. Ein US-Botschaft im Lande gleich eine giftige Schlange im Schlafzimmer zu beherbergen, vor allem jetzt, dass sie bankrott sind.
– Kommentar. Der Blogger hat Recht, weg mit ihnen……

3) – 31.03.12 – URUGUAY – IRAN – Tauschen Reis mit Öl –
– Austausch von Öl mit Reis wird in Betracht gezogen, aufgrund der US-geführten einseitige Sanktionen gegen den Iran.
– „Wenn der Iran bereit ist Öl für Reis zu tauschen, wir brauchen für dem Geschäft kein Geld“ sagt man in Uruguay. Im Jahr 2011, der Iran kaufte von Uruguay 90.000 Tonnen Reis, dass Lateinamerikas Top-Reis-Exporteur ist.
E-Mail aus Deutschland: Wir brauchen mehr von solche Geschäfte! Ich bin von Obama krank und müde. Er war am Anfang meine letzte Hoffnung…Hier in Deutschland folgen die Politiker ihren „Master“ und die Presse folgt dem Mainstream und die Leute glauben daran.

4) – 31.03.12 – ARGENTINIEN – ENGLAND – die MALVINA Inseln
– Als Teil der Vorbereitungen für den 30 Jahrestag der Malvinas Krieg die argentinische Regierung hat Unterrichtmaterial über die Souveränität Streit für private und öffentlich Schulen vorbereitet, sodass die Studenten im ganzen Land die Geschichte erfahren können. Die Schüler werden damit der historische Hintergründe für die britisch-argentinischen Konflikt erfahren und über den Streit um die natürliche Ressourcen, die lateinamerikanische Position und der UK-Strategie im Südatlantik ein Blick werfen können.
– Das Bildung Ministerium präsentierte diese Woche in Buenos Aires die TV-Serie Malvinas und die Geschichte der Usurpation. Alberto Sileoni, Leiter der Education Office, Gastgeber der Veranstaltung, betont die Wichtigkeit die Kindern und Jugendlichen, über die Malvinas umfassend aufzuklären. Das Lehrmaterial beinhaltet auch einen Dokumentarfilm über dem Rattenbach Bericht, der die politische und militärische Fehler, die von der herrschenden Militärdiktatur in Argentinien während des bewaffneten Konflikts im 1982 begangen worden sind, enthüllt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s