ISRAEL – OST- JERUSALEM – Israel tötet ehemaligen palästinensischen Gefangenen im Osten al-Quds und schließt die al-Aksa Mosche – PressTV – 30.10.14 –

Veröffentlicht: Oktober 30, 2014 in EUROPA, Israel, USA
Schlagwörter:, , , , , ,

http://www.presstv.ir/detail/2014/10/30/384149/israel-kills-former-palestinian-prisoner/

30.10.14 – ISRAEL – OST- JERUSALEM – Israel tötet ehemaligen palästinensischen Gefangenen im Osten al-Quds  –

 – Als Auseinandersetzungen in der besetzten Stadt ausbrachen, israelische Soldaten haben einen ehemaligen palästinensischen Gefangenen im Osten al-Quds (Jerusalem) getötet.

MOATAZ Hejazi, 32, wurde schwer verletzt, als israelische Soldaten sein Haus im Stadtteil Abu Tor stürmten und auf ihn das Feuer eröffneten. Er erlag seine  Verletzungen, nachdem er mehr als eine halbe Stunde, schwer verletzt am  Ort ohne Hilfeleistung gelassen wurde.

– Der 32 Jahre alte Palästinenser,  hatte 11 Jahre in einem israelischen Gefängnis gebracht und wurde im Jahr 2012 entlassen.

– Israelische Quellen sagte der Palästinenser wurde verdächtiger an der Tötung von einem Israeli  teilgenommen zu haben und beschuldigt, den Palästinenser den rechtsextreme israelische Rabbi Yehuda Glick am Mittwoch erschossen zu haben.

– In der Zwischenzeit, im Bereich kam zwischen der israelischen Armee und palästinensischen Demonstranten zu Zusammenstößen. Israelische Soldaten feuerten Tränengas und Gummigeschossen, um die Demonstranten zu zerstreuen.

Alle Palästinenser wurde den Eintritt in die al-Aqsa-Moschee aufgrund des Todes der Rechtsextremist verweigert worden.

– Israelische Truppen überfielen auch Osten al-Quds Stadtteil Silwan, in den letzten Tagen, die Schauplatz von gewalttätigen Auseinandersetzungen wurde.

– Am 22. Oktober,  Gewalt brach in der Gegend aus, nachdem israelischen Polizisten und Truppen die Häuser der Angehörigen eines palästinensischen Fahrers von Silwan überfallen hatten.

– Israelis sagten, dass der Fahrer sein Auto in eine Bahn-Haltestelle in Jerusalem al-Quds gerammt hatte, ein Mädchen wurde dabei getötet und acht weitere verletzt. Der Fahrer starb später an Verletzungen, als er von israelischen Truppen erschossen wurde.

– Das Tel Aviv-Regime behauptet, dass der Vorfall Absicht war, aber Familienangehörige von der 21 Jahre alte Fahrer sagen, dass es ein Unfall war.

E-Mail:  Nachdem sie ihr Militärdienst beendet haben,  wie viel Therapie dieser israelischen Mörder brauchen und auf ihnen wieder „Menschen“ zu machen???

Kommentar: Ich glaube, keine Therapie wird helfen, sie werden  sterben wie sie gelebt haben, aber sie werden nicht darunter leiden, weil sie kein Gewissen, Moral und Schamgefühl besitzen.

 


 Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas hat davor gewarnt, dass eine Entscheidung durch das israelische Regime, den Zugang aller Besucher auf der al-Aqsa-Moschee-Anlage zu sperren eine „Kriegserklärung“ gleich.

– „Diese gefährlichen israelischen Eskalation ist eine Kriegserklärung  auf das palästinensische Volk und seine Heilige Orte und auf der arabischen und islamischen Nation“ Abbas Sprecher Nabil Abu Rudeina zitierte Abbas  am Donnerstag.

– Er fügte hinzu, dass die Schließung der heilige Ort „mehr Spannung und Instabilität“ in den besetzten Gebieten bescheren wurde.

– Rudeina fügte hinzu, dass die Palästinenser das israelische Regime für verantwortlich für diese gefährliche Eskalation in Jerusalem (al-Quds) halten, die ihren Höhepunkt durch die Schließung der al-Aqsa-Moschee heute morgen erreicht hat“.

„Der Staat Palästina wird alle rechtliche Maßnahmen nehmen, um Israel zur Verantwortung zu ziehen und diese anhaltenden Angriffe zu stoppen“, sagte er.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s