Mit ‘USA-AIPAC’ getaggte Beiträge

1) – 04.03.14 – Norwegische YMCA-YWCA Jugendgruppe boykottiert Israel

Norwegens Junge Männer und Frauen, Christian Association (YMCA-YWCA) trat der wachsenden internationalen Boykott-Kampagne gegen Israel bei.

– In Einklang mit dem Boykott, Desinvestition und Sanktionen BDS-Bewegung gegen Israel, die Gruppe hat letzte Woche einer Erklärung auf ihre Norwegisch-sprachige Website letzte Woche veröffentlicht, dass „sie breiten Wirtschafts Boykott von Waren und Dienstleistungen aus Israel und israelische Siedlungen fordert“.

– Die Organisation sagte, dabei sollte man den Druck auf Israel gestärkt werden, gefolgt: „von eine UN-Resolutionen die das Ende der illegalen Besetzung von Palästina setzen sollte.“

– Die YMCA-YWCA schrieb, dass sie sich entschiedenan, die BDS beizutreten: „Weil eine lange Reihe von UN-Resolutionen und Verhandlungen über jahrzehnte nicht zu Ergebnissen geführt haben.“

– „Wir glauben, es ist jetzt Zeit ein robuster Wirtschafts-Boykott von Israel zu initiieren, um einen erhöhten Druck auf die israelische Behörden auszuüben“.

– Im vergangenen Monat, wies US-Außenminister John Kerry auf „eine zunehmende internationale Delegitimierung“-Kampagne gegen Israel und „sprach von Boykott“, wenn der israelisch-palästinensische Konflikt nicht beendet wird.

– Im Februar, der niederländische Pensionsfonds PGGM, der einer der weltweit größten Pensions Vermögensverwalter ist, sagte, es würde sich von fünf israelischen Banken trennen, weil sie an dem Bau von israelischen Siedlungen in den besetzten palästinensischen Gebieten beteiligt sind.

– Im Januar, zwei der größten europäischen Banken, Nordea Bank von Schweden und Dänemark Danske Bank, haben angekündigt, sie würden alle Transaktionen mit israelischen Banken beenden, die mit den Siedlungen, die Israel im besetzten Westjordanland baut, beenden.

2) – 02.03.14 – JORDANIEN – Jordanier beginnen Kampagne um Israel Waren zu boykottieren –

– Der Boykott israelischer Produkte gewinnt am Boden, als jordanischen Aktivisten eine neue Kampagne gegen die Waren aus den besetzten palästinensischen Gebieten starten.

– Die jordanischen Medien sagen, die „Tatheer“-Kampagne, das Reinigung bedeutet, versucht alle israelischen Produkte zu boykottieren inbesonders Obst und Gemüse.

– Aktivisten haben Aufkleber in der jordanischen Hauptstadt Amman und anderen Städten Aufkleber verteilt. Die Aufkleber tragen den Slogan, „Zahlen Sie nicht für die Kugel, die unser Volk tötet“.

– Die jordanischen Aktivisten sagen, dass in der zweiten Phase der Kampagne, werden sie veruchen die Unternehmen zu überzeugen, den Import israelischer Produkte zu stoppen.

– Die Kampagne folgt dem Erfolg vor allem in der akademischen Welt, der internationalen Boykott, Desinvestition und Sanktionen (BDS)-Bewegung gegen Israel

– Die BDS-Bewegung zielt darauf ab, die Rechte der Palästinenser bekannt zu machen.

– Tel Aviv wird auch mit einer Ausweitung der Boykottkampagne seitens einigen europäischen Unternehmen über illegale Siedlungstätigkeit konfrontiert.

– Die Europäische Union hat alle Fördergelder für jedem Unternehmen gestoppt, das an den israelischen Siedlungen Geschäft beteiligt ist

– Die American Studies Association (ASA), ein Zusammenschluss von US-Professoren, hat gesagt, es würde eine formelle Zusammenarbeit mit israelischen akademischen Institutionen oder mit Gelehrten die diesen Institutionen vertreten stoppen, bis „Israel, die Menschenrechte und das Völkerrecht verletzen“. (Ich haben Berichte gelesen, wo gesagt wird, dass die AIPAC-jüdische Lobby- und Kongressabgeördneten die von AIPAC bezahlt werden + Falken wie McCain, haben gedroht ein Gesetz durchzupeitschen, das ASA und andere Organisationen, die gegen Israel sind, die Finanzierungen verbietet. Anm.d.Ü.).