Mit ‘US-Söldner’ getaggte Beiträge

https://www.rt.com/usa/356759-american-troops-afghanistan-helmand/

© Omar Sobhani

23.08.16 – USA -AFGHANISTAN – US versetzt Truppen in Afghanistan als Taliban Gewinne macht – russiatoday –
-Rund 100 US-Soldaten wurden in Lashkar Gah, der Hauptstadt der afghanischen Provinz Helmand geschickt, wo den Taliban vorstoßen und der Opiumanbau boomt. Ein neuer Bericht zeigt, das verschiedene Militär-Vertragspartner zahlreicher sind als die US-Truppen in dem Land, d.h. mehr als drei zu eins.

-Der US-Kontingent ist mit einer Mission in Lashkar Gah angekommen, um  Ausbildung und Unterstützung der afghanischen Sicherheitskräfte zu implementieren, sagte Brigadegeneral Charles Cleveland, Sprecher der US-Mission in Afghanistan am Montag.

-Die afghanischen Behörden möchten  mehr US-Truppen nach Helmand geschickt haben, da ein großer Teil der Provinz wurde von Taliban in den letzten Wochen überrannt. Bei Kämpfe „an mehreren Fronten“ wurden viele Straßen und Autobahnen in der Provinz geschlossen,  der Leiter des Helmand Provinzrates, Kareem Atal, sagte AP.

-„Rund 80 Prozent der Provinz unter der Kontrolle der Aufständischen“ , sagte Atal. „Es gibt eine Reihe von Bezirken, die die Regierung behauptet, unter ihrer Kontrolle stehen, aber die Regierung ist nur in dem Bezirksverwaltungszentrum präsent und rundum alles ist unter der Kontrolle der Aufständischen“.

Tweet

-Mehrheitlich, die paschtunische Provinz ist auch ein wichtiges Zentrum für den Opiumanbau, und der jährlichen Ernte wird auf  3 Milliarden $ geschätzt. Obwohl die Taliban, das Opium im Jahr 2000 verboten hatten,  sie haben ihre Entscheidung geändert,nach dem US- und NATO-Truppen in Afghanistan im Anschluss an die 9/11 Terroranschläge eingedrungen sind. Heroin aus afghanischen Mohnblumen hergestellt ist nun eine primäre Quelle um den Aufstand zu finanzieren, sagen US-Beamte.

-Die meisten US Kampftruppen haben  Afghanistan am Ende des Jahres 2014 verlassen, aber der geplante Abzug der verbleibenden „Berater“ als Teil der Mission Resolute Unterstützung eingesetzt ist ins Stocken geraten, wegen der Unfähigkeit der afghanischen Regierungstruppen , die Taliban zu besiegen.

-Die ursprünglich Pläne sahen der Truppenpräsenz auf 5.500 bis Ende 2016 reduziert, aber im Oktober letzten Jahres die Obama – Regierung hat angekündigt , dass sie 8.400 US-Truppen in Afghanistan bis Ende 2017 halten würde, und eine Art von Kampf Präsenz im Land „auf unbestimmte Zeit“.aufrechthalten.

-Zusätzlich zu den militärischen USA-Personals, 29.000 Mitglieder von „Verteidigungsunternehmen“ sind in Afghanistan anwesend, so lautet dem  jüngsten Bericht des Congressional Research Service. Das bedeutet, im Land befinden sich 3 Söldner pro  US Soldat.

-Etwa ein Drittel der Vertragspartner sind Amerikaner und weniger als ein Viertel von ihnen sind in Sicherheitsdienste beschäftigt, so letzter Woche-Bericht. Pentagon Aufzeichnungen zeigen, das es gibt rund 1.600 Übersetzern, 1700 Bauarbeiter, 2200 „Basis-Support-Mitarbeiter“ und 12.000 in den Bereichen Logistik und Wartung arbeiten.

-Die Anzahl der Vertragspartner durch das US Department of Defense beschäftigt, erreichte im Frühjahr 2012 117.000, die 88.000 US-Truppen zu Verfügung standen, so der Bericht.

-Im Irak befinden sich 2.500 Vertragspartner zusammen mit fast 4.000 US-Truppen die „Beratung und Unterstützung“ des Landes Sicherheitskräfte im Kampf gegen den islamischen Staat (IS, ehemals ISIS / ISIL) stellten, so der CRS Bericht.

| 21. Mai 2016

Wohlhabender Geschäftsmann und ehemaliger Gouverneur von Katanga, Moïse Katumbi, wurde am 13. Mai 2016 verhaftet. Er war einer der wichtigsten Führer der Opposition von Präsident Joseph Kabila in der Demokratischen Republik Kongo. Er wäre von der Polizei „geschlagen“ worden und wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Staatsanwaltschaft von Lubumbashi hat am 20.Mai seine Anschuldigung angekündigt, wegen „Untergraben der Sicherheit innerhalb und außerhalb des Staates“.

Die DRK-Justiz beschuldigt ihn, 10 US-Söldner angeheuert zu haben, um einen Staatsstreich auszuführen. Der Hauptverdächtige, Lewis Darry L., ehemaliger Auftragnehmer von Blackwater, wurde in Anwesenheit von US-Diplomaten befragt und hat die Fakten gestanden. Washington hat sich von den Angeklagten distanziert.

« Dossier pénal de Moïse Katumbi Chapwe », Réseau Voltaire, 18 mai 2016.

Übersetzung
Horst Frohlich

Moise Katumbi, DR Congo's opposition leader, speaks during a visit to the Katanga Business Meeting expo in Lubumbashi on May 28, 2015. (AFP photo)
Moise Katumbi, Kongo Oppositionsführer, spricht bei einem Besuch in der Katanga Business Meeting-Expo in Lubumbashi am 28. Mai 2015. (AFP-Foto)

06.05.16 – USA – KONGO startet eine Untersuchung über den Einsatz von US-Söldner

-Der Demokratischen Republik Kongo hat eine Untersuchung über dem angeblichen Einsatz von ausländischen Söldnern durch des Landes Opposition Führer und potenzieller Präsidentschaftskandidat Moise Katumbi

-„Ich habe die Anweisung an der Generalstaatsanwaltschaft der Republik einen gerichtlichen Fall gegen den ehemaligen Gouverneur der Provinz Katanga, Moise Katumbi zu öffnen“, sagte Kongo’s Justice Minister Alexis Thambwe Mwamba am Mittwoch.

-„Wir haben Beweise, die zur Zeit mehrere ehemalige US-Soldaten in Katanga im Dienst des Herrn Katumbi dokumentieren“, sagte er und fügte hinzu, dass die Söldner rekrutiert wurden, über ein „Netzwerk mit Sitz in Virginia in den Vereinigten Staaten“……und das bedeutet, dass mit dem Segen des Imperium stattgefunden hat, und wahrscheinlich ein Regimewechsel US-Prägung im Kongo bevorsteht…Präsident Joseph Kabila soll sich warm anziehen. Anm.d.Ü.

-Die rekrutierte Kräfte waren spezialisiert auf Ausbildung und den Einsatz von Waffen, als Sicherheitspersonal oder Leibwächter, stellte der Minister fest.

-Die Entscheidung kam, nachdem vier Mitglieder von Katumbis Entourage, einschließlich einen Amerikaner, am 24. April in Katanga verhaftet wurden und in das Land Hauptstadt Kinshasa gebracht.

-Die Justizminister sagte, dass sieben ehemaligen amerikanischen Soldaten und mindestens zwei Südafrikaner wurden in Residenzen die Katumbi gehören“ aus Gründen, die die Untersuchung klären wird“.

-Katumbi, 51, war früher der Gouverneur von Katanga, eine Kongo Südprovinz, und trat die Opposition im September letzten Jahres ein, nachdem als Gouverneur sein Amt, und die Partei des amtierenden Präsidenten Joseph Kabila verlassen hat.

-Der Oppositionsführer, der auch das Rennen für November Präsidentschaftswahlen angekündigt hat, wies hartnäckig die Vorwürfe gegen ihn über die Verwendung von Söldnern zurück.

-„Es ist eine Schande, eine groteske Lüge… sie versuchen einfach mich nur zu schaden … Nie werde ich, Moise Katumbi, Waffen gebrauchen um Macht zu erlangen“, sagte Katumbi, und fügte hinzu, dass sein“ Kampf demokratisch und friedlich, mit Respekt vor der Verfassung ist“.

Joseph Kabila, Präsident der Demokratischen Republik Kongo (Datei-Foto)

-Kongo hat seit Präsident Joseph Kabila 2011 Wiederwahl Problemen zu bekämpfen, dessen Wiederwahl  gesagt wird, mit Unregelmäßigkeiten gekennzeichnet wurde. Das Land hat seit Kabila an die Macht kam, durch zwei Kriege gegangen.

-Politische Spannungen sind in dem afrikanischen Land wieder hoch, wie Neuwahlen noch in diesem Jahr fällig sind.