Mit ‘US-Militär’ getaggte Beiträge

http://www.presstv.ir/Detail/2015/12/02/439980/Iraq-Abadi-foreign-forces-Carter
Iraqi Prime Minister Haider al-Abadi (Photo by AFP)
Irakischen Ministerpräsidenten Haider al-Abadi (Foto von AFP)

03.12.15 – IRAK – Irak sagt keine Notwendigkeit für ausländische Truppen unter US-Einsatzpläne –

-Inmitten der US-Pläne, ein Kontingent von Spezialeinheiten dort zu stationieren, Irak hat die Notwendigkeit abgelehnt, ausländischen Truppen auf seinem Boden zu  stationieren um Daesh Takfiri zu bekämpfen.

-„Wir benötigen keine fremden Kampftruppen auf irakischem Land“ sagte irakischen Ministerpräsidenten Haider al-Abadi am Dienstag.

Die irakische Regierung betont,“dass die militärische Operation oder der Bereitstellung alle ausländischen Truppen, spezielle oder nicht, an jedem Ort im Irak nicht ohne seine Zustimmung und Koordinierung und nur mit dem vollen Respekt der irakischen Souveränität geschehen kann“, sagte er.

-Die Bemerkungen kam, nachdem US Defense Secretary Ashton Carter gesagt hatte, dass Washington eine „Erkundungstrupp“ Gruppe von seinen Spezialeinheiten in den Irak zu senden gedenkt. Er sagte auch, dass die Spezialkräfte an Einsätzen im benachbarten Syrien auch beteiligen werden können.

-Die irakischen populäre Verteidigung-Gruppen von Kata’ib Hisbollah, die Badr Bewegung und Asaib Ahl al-Haq reagierte auch auf die Ankündigung, mit dem Versprechen, sie werden alle US-Truppen die auf dem irakischen Boden ihre Stiefel setzen werden.

Kämpfer aus der irakischen Imam Ali Brigade, die die Badr Organisation gehören, beteiligen sich an einer Abschlussfeier in der Nähe der Stadt Kirkuk im Nordirak, 26. Februar 2015. (Foto von AFP-Foto)

-„Wir werden sie jagen und alle amerikanischen Truppen die im Irak eingesetzt werden bekämpfen. Jede solche amerikanische Truppe-Einheit wird ein primäres Ziel für unsere Gruppe werden. Wir haben sie früher kämpft und wir sind bereit mit ihnen den Kampf wieder aufzunehmen“, sagte Kata’ib Hisbollah Sprecher, Jafaar Hussaini. Muen al-Kadhimi, ein leitender Mitarbeiter des Führers der Badr Organisation, Hadi al-Ameri, sagte: „Alle Iraker betrachten die Amerikaner als Besatzer, die kein Vertrauen genießen“.

-Seit Juni 2014, wurde Irak von terroristischen Attentaten von Daesh Terrorgruppe heimgesucht, die Teile des Landes überrannt hat, und die Zivilbevölkerung tyrannisiert. Das Land hängt stark von der populären Kräfte, die an der Seite seiner Streitkräfte in ihrem Kampf gegen Daesh wirksam bekämpft haben.

-Der Aufstieg der Gruppe, wurde weithin unter anderem in den USA Invasion des Irak 2003 zurückgeführt. Die USA haben derzeit etwa 3.500 Mann, die angeblich für Beratung und Missionen-Unterstützung im Irak eingesetzt werden. Seit August 2014, führt die USA auch eine Koalition, die vorgibt, Daesh Positionen im Irak zu bombardieren; die Erfolge der von USA geführte Koalition kann man miserabel nennen, Deash ist immer noch im Land…..inzwischen gibt Zweifeln, dass die USA ihre Proxy Daesh wirklich vernichten will, das Gegenteil scheint den Fall zu sein, da Präsident al-Assad noch im Amt ist. Und der alte Oded Yinon Plan, Israels Kind, nie vergessen….Anm.d.Ü.

Kommentar: Was wir alle vergessen haben, während die Besatzung des Iraks, die USA haben eine riesige Botschaft in Bagdad aufgebaut. Ich hatte seinerzeit ein Artikel darüber übersetzt, der ich nicht mehr finden, aber ich kann mich erinnern, das berichtet wurde, dass die USA keine Einheimischen für den Bau benutzt haben, sondern haben Arbeitskräfte aus dem Ausland kommen lassen, um die Geheimnisse des Botschaftsgebäudes nicht preisgeben. Die Mannschaften haben danach Irak verlassen. Dieses Mail wiedergibt was in der Artikel stand.

https://mundderwahrheit.wordpress.com/tag/al-sadr/     unter – Mit ‚al sadr‘ getaggte Beiträge von 06.01.13 –

E-Mail: Überall auf der Welt, Botschaften haben nicht mehr als 100 Angestellte. Was denken Sie was 10.000 Amerikaner in Bagdader US-Botschaft tun? Ich wette, sie sitzen nicht herum und trinken Bier und spielen Poker. Sie sind da um die Politik der USA durchzusetzen und die Malik-Regierung mit einer sunnitischen zu ersetzen. Es hat sich gezeigt, dass die USA lieber mit sunnitischen Handlangern wie Saudi Arabien, Türkei etc. arbeiten.
– Kommentar: die USA-Botschaft in Bagdad hat über 550 Millionen US$ gekostet und hat die große von Vatikan, oder 7 Fußballfeldern. Von andere Artikel, die ich übersetzt habe, mindestens 5000 US-Angehörige leben in der Anlage.

– Verhandlungen zwischen den Taliban und Kabul im Katar –
| 7. Mai 2015

– Die Taliban waren für eine mögliche Vereinbarung über die Teilung der Macht in Afghanistan während der Verhandlungen sehr offen, die jetzt im Katar starteten. Aber sie haben Präsident Ashraf Ghani mit ihrer Forderung überrascht, dass von nun an die Vereinigten Staaten ihre Nachtangriffe einstellen, die Gefangenen die sie foltern befreien, und die Sanktionen der Vereinten Nationen gegen ihre Kommandeure aufheben müssten.

– Die Verhandlungen sind seit 3. Mai 2015 durch eine NRO, die Pugwash Conferences on Science and World Affairs organisiert.

– Die Taliban haben angekündigt, dass sie die Botschaft, die sie in Katar im Juni 2013 kurz erstellt und einen Monat später nach der Abdankung der Emir Hamad al-Thani geschlossen hatten, wieder öffnen würden.

– Die Delegation der Taliban sagte, dass sie die Waffen niederlegen würden, wenn die fremden Truppen das Land verlassen hätten. Jedoch intervenierte Präsident Ashraf Ghani für eine Verzögerung des Abzuges der US-Streitkräfte. Im vergangenen März hatte er die Aufrechterhaltung von 10 000 Mann erhalten.

Übersetzung
Horst Frohlich

 

 

Daesh in Afghanistan zum Menü im Weißen Haus
  | 26. März 2015

– Ashraf Ghani, der neue afghanische Präsident wird im Weißen Haus am 24. März 2015 empfangen werden. Er sollte um die Aufrechterhaltung von 10 000 US-Soldaten in seinem Land bitten, was Präsident Barack Obama auch gestatten sollte.

– Die Diskussionen konzentrieren sich auf:
- Die Annäherung von Afghanistan mit Pakistan auf Kosten von Indien
Präsident Ghani (im Foto mit pakistanischem Ministerpräsidenten) hat vorrechtliche Verbindung mit Rizwan Akhtar, dem Chef der Informationen des pakistanischen Geheimdienstes, den er persönlich in Abwesenheit von seinem afghanischen Amtskollegen empfangen hat.
- Die Bekämpfung des Terrorismus
Präsident Ghani hat seine Truppen benutzt, um gegen die Bewegung Tehrik-i-Taliban Pakistan (TTP) vorzugehen, aber nicht gegen die Taliban.
- Daesh
Präsident Ghani versichert, dass er amerikanische Truppen brauche, um ein Bündnis zwischen dem islamistischen Emirat und den Taliban zu unterbinden. Daesh ist aber eine Organisation, die von der CIA geleitet wird. Sie finanziert sich, seit dem Abtritt des Präsidenten Karzai im September, durch den Handel von afghanischem Heroin nach Europa. In 5 Monaten zog sie mehr als 1 Milliarde Dollar Gewinn daraus.

Übersetzung
Horst Frohlich

Secretary of State John Kerry

 Secretary Of State John Kerry
11.10.14 –  SYRIEN – USA – Kerry sagt Kobani nicht  „strategisches Ziel“ der USA – d.h. die Bewohner können ruhig massakriert werden. Man hat das Gefühlt, dass US-Politiker entweder hoch kriminell sind oder unter Drogen stehen. Anm.dÜ.

– Secretary Of State John Kerry sagt,  die Verhinderung des Falles der syrischen kurdischen Stadt Kobani ist kein strategisches Ziel der Vereinigten Staaten.

– „Wie auch entsetzlich es ist, was in Kobani passiert, es in Echtzeit zu sehen, man musste einen Schritt zurück gehen  und das strategische Ziel verstehen“ Kerry sagte Mittwoch.

– „Wir versuchen, ISIS der gesamten Fähigkeit, nicht nur in Kobani, aber in ganz Syrien und in den Irak zu führen zu berauben“, fügte er hinzu….und daher lassen wir sie Kobani erobern…was für eine Strategie…Anm.d.Ü

– Der US-geführten Koalition hat ISIS Ziele in Kobani am Mittwoch mit einigen seiner intensivsten Luftangriffe wie bisher bombardiert.

– Trotz der Luftangriffe in der Nacht und schweren Feuergefechten mit kurdische Kämpfer, ISIS Kämpfern gelang es, mehr als ein Drittel von der Grenzstadt zu besetzten, sagte eine Beobachtungsgruppe.

– „Trotz der Krise in Kobani, die Ziele unserer Luftangriffe wurden die Führungs- und Kontrollzentren zu treffen“, Kerry sagte.

– Pentagon-Sprecher Konteradmiral John Kirby bestätigt auch die „Grenzen der US-Luftmacht“, und  sagten, die US-geführten Luftangriffe „werden nicht Kobani retten“. (Toll, sie werden Kobani nicht retten, aber in Schutt und Aschen legen…die Kurden werden sich bestimmt bedanken…Anm.d.Ü.).

 – Den USA drängt die Türkei eine größere Rolle im Kampf gegen ISIS zu spielen. die Türkei sollte intervenieren um zu verhindern, dass die Terroristen die kurdische Stadt auf den türkischen Grenzen  übernehmen.

– Sekretär Kerry und seinem türkischen Amtskollegen Mevlüt Cavusoglu sowie Ministerpräsident Ahmet Davutoglu Gespräche haben mehrere Male in den vergangenen Tagen über die Grenze-Krise beraten.

– Kobani und seine Umgebung wurden ständig angegriffen und gezwungen fast 200.000 Menschen in der Türkei zu fliehen.

 

29.04.14 – RUSSLAND – USA – US-Tarnkappenjäger F-35 kann nicht russische Radaranlagen ausweichen –

– Die US neu entwickelte Radar F-35 Joint Strike Fighter, ist nicht in der Lage russischen Radaren zu entgehen.

“ Die F-35 Joint Strike Fighter … ist nicht in der Tat, in den Augen einer wachsenden Zahl von russischen und chinesischen Radars nicht unsichtbar „, sagte der Aviation Week.

– Es wird gesagt, dass der Kampfjet, der das Pentagon hoffte unsichtbar wäre, ist „mit alle mögliche Mängel behaftet“.

– Der Bericht sagte, dass der Jet ist sogar nicht wirksam bei der „Störung von feindlicher Radar“, und fügte hinzu, dass das US-Verteidigungsministerium gibt „Hunderte von Milliarden Dollar“ aus, für einen „Kampfjet, die die Hilfe von spezielle Entstörung-Flugzeug brauchen wird“.

– Er sagte, dass ein F-35 geht sogar das Risiko ein „wahrscheinlich die Erkennung durch Radargeräte, die in den VHF-Bands des Spektrums operieren zu werden“.

– Der Bericht sagte, russischen Streitkraft wurden mit einem „sehr wirksames counterstealth Radarsystem“ bewaffnet, das bei einer Flugschau in der Nähe von Moskau im August letzten Jahres vorgestellt wurde, und in der Lage ist „kleine Ziele zu entdecken, sobald die VHF Radar sie erkannt hat“.

– Die F-35 wurde als nicht mit „Onboard-Jamming“ ausgestattet, so der Bericht.

Das neue US-Kampfjet „Störung-Apparat ist meist auf der X-Band beschränkt“, so der Bericht.

– Spekulationen über dem US-Kampfjets kommen zu einer Zeit, dass US-Präsident Barack Obama ist offenbar dabei die anhaltende Krise in der Ukraine, in einen Krieg mit Russland zu verwandeln.

Kommentar: Dieses Flugzeug scheint eine Ente zu sein, und nur produziert, sodass manche US-Firmen, US-Politiker und Amigos Geld scheffeln können.

Einige Berichte die ich seiner zeit übersetzt habe:
24.02.13 – USA – US-Militär – F-35 Flotte Joint Strike Feighter hat Startverbot bekommen, aufgrund eines Risses, dass in einem Motor gefunden worden. Das ist die vierte vollständige- oder Teil-Startverbot in 2 1/2 Jahren.
– 04.02.13 – ÄGYPTEN – USA F-16-Kampfjets-Schrott für Ägypten
– Die USA haben als Anteil der jährlichen Militärhilfe für Kairo vier F-16 Kampfjets geliefert.
– Der ägyptische Verteidigungsminister Abdel Fattah al-Sisi interpretiert die Lieferung als wachsende militärische Zusammenarbeit zwischen Kairo und Washington interpretiert.
– Zwanzig F-16 sollen bis Ende 2013 geliefert werden. Vier wurden schon früher geliefert. 224 F-16 wurden schon zurzeit Hosni Mubarak Ära an Ägypten gegeben.

– E-Mail: Israel ist in der Lage alle F-16, F-18, F-22 und F-15 abzuschießen. Sogar fortschrittlichen elektronische Handoperierten und Wärme suchenden Laserstrahlen können diese Flugzeuge runterholen. Was für ei n Wahnsinn, diese überteuerten Flugzeuge zu kaufen. Kairo soll sie nach China, Nord Korea, oder der Iran schicken um Verbesserungen einarbeiten zu lassen, die sie fähig macht, Rader zu entgehen oder Missionen im Tiefflug zu fliegen. Rausgeschmissenes Geld und Verschwendung von Ressourcen. Endet die Beziehung zu den USA und keine US-Waffen kaufen.

aus dem “Manifesto” – Italien –
– USA und Ramsch-Kampfjets F-35 auch für Italien, Holland, Kanada, Australien, Norwegen, Türkei –

– Italien ist pleite, aber die die Regierung kauft 90 Kampfjet für zwischen 10 und 15 Milliarden Euro. Dafür hat die Regierung für Schulen, Krankenhäuser, Gefängnisse und Soziales kein Geld – Viele Kreise finden dieses Kauf reinsten Schwachsinn.
– Holland, Kanada, Australien sind entweder angesprungen oder kaufen weniger Exemplaren.

Der Skandal ist, das beim stürmischen Wetter und Blitz wird gefährlich, Absturz-Gefahr – so das Pentagon

15.04.14 -IRAK – Irakischen Behörden schließen Gefängnis Abu Ghraib

– Der irakische Justizminister hat angekündigt, die Schließung des Gefängnisses westlich der Hauptstadt Bagdad, und die Evakuierung von allen Insassen aus Sicherheitsgründen.

– Hassan al-Shimmari sagte am Dienstag, dass über 2.400 Insassen wurden aus dem Zentralgefängnis Bagdad, die früher als Abu Ghraib bekannt und 32 Kilometer (20 Meilen) westlich von Bagdad liegt, in Gefängnisse der Nord-und Zentralprovinzen versetzt.

– Er erklärte weiter, dass die Vorkehrungsmaßnahmen getroffen wurden, weil Abu Ghraib-Anlage sich „in eine unruhige Gegend befindet“.

– Das Gefängnis befindet sich am Rande der westlichen Provinz Anbar, wo die irakischen Truppen, die von lokalen sunnitischen Stammesangehörigen unterstützt werden, beschäftigt sind gegen al-Qaida nahe Islamischer Staat Irak und der Levante (ISIL) Militanten seit Ende Dezember 2013 vorzugehen.

– Das irakische Innenministerium sagte, dass die Militanten einen offenen Krieg gegen die Regierung im Irak führen und sie wollen das Land im Nahen Osten ins Chaos versetzen.

– Im vergangenen Juli griffen Militante Abu Ghraib und ein weiteres Gefängnis ein, und ließen Hunderte von Insassen frei, darunter viele Terroristen. Dutzende von Sicherheitspersonal und andere Insassen wurden bei dem Angriff getötet.

– Von Ende 2003 bis Anfang 2004, Militärpolizei der US-Armee und CIA-Agenten haben gegenüber Gefangenen im Abu-Ghraib-Gefängnis Menschenrechtsverletzungen begangen. Sie missbrauchten körperlich und sexuell die Gefangenen, folterten, vergewaltigt, sodomisierten und töteten sie.

1) – 9.03.14 – ÄGYPTEN General al-Sisi kandidiert für die Präsidentschaft und bildet gleichzeitig eine spezielle Eingreiftruppe.

– Wie er plant für das Präsidentenamt zu kandidieren, Ägyptens Militärchef Abdel Fattah al-Sisi, hat Berichten zufolge eine neue schnelle Eingreiftruppe gebildet.

– Ein neuer Bericht unter Berufung auf informierte Militärquellen am Donnerstag sagte, dass Generalmajor Abdel-Samei Tawfik, Leiter der Zentralbefehl der ägyptischen Armee, wurde als Chef der Militär Körper ernannt.

– Am Mittwoch kündigte el-Sisi seinen Plan, als Verteidigungsminister zurücktreten, um offiziell für der Präsidentschaft zu kandidieren.

– Laut dem Bericht, haben Sisi und Abdel Samei 10.000 ägyptische Kommando-Kämpfer aus den verschiedenen Armee-Einheiten handverlesen ausgesucht, um einer Boden-Luft Einheit zu bilden.

– Diese spezielle Luft-Boden- Einheit, mit Flugzeuge und Hubschraubern ausgestattet, ist in der Lage, alle Teile Ägypten zu erreichen und seine Operationen können mit Panzern, selbstfahrende Artillerie-Einheiten und Anti-Terror-Maßnahmen begleitet werden.

– Inzwischen al-Sisi hat, Berichten zufolge, seit er die Macht im vergangenen Jahr ergriff, kolossale Unterstützung aus Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate, auch von ehemaligen Saudi- Meisterspion Prinz Bandar bin Sultan, und Premierminister der VAE Scheich Mohammad Bin Rashid al Maktoum, bekommen.

– An der heimischen Front, al-Sisi kann sich auf der obersten militärischen Elite und an der Justiz als Schlüsselunterstützer für seine Präsidentschaftskandidatur verlassen.

– Ägypten ist die Szene von gewalttätigen Demonstrationen aus Protest gegen die neue al-Sisis Entscheidung.

– Staatliche Institutionen und Medien alle Richtungen sind alle gegen al-Sisi Kandidatur, eine Situation, die die Chancen auf einen fairen Wettbewerb für alle anderen Kandidaten untergräbt.

– Politischen Parteien und Persönlichkeiten Ägyptens, hat wiederholt, die Armee des Landes aufgerufen, sich aus der Politik zu halten.

– El-Sisi stürzte der erste demokratisch gewählte Präsident des Landes, Mohammed Mursi, letzten Jahr, nach Massenprotesten gegen seine Herrschaft.

– Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen vor kurzem äußerte sich besorgt über plumpes Vorgehen der ägyptischen Sicherheitskräfte und der Tötung von friedlichen Demonstranten die gegen die Regierung protestierten.

– Laut einer in Großbritannien ansässigen Menschenrechtsgruppe Amnesty International, 1400 Menschen sind gestorben, seit der politischen Gewalt der Morsi Sturz im Juli letzten Jahres folgte“, die meisten von ihnen durch übermäßige Gewalt durch Sicherheitskräfte“.

2) – 30.03.14 – JEMEN – USA bauen US-Marinebasis im südlichen Jemen

– Jemen Houthi -Gemeinschaft, sagt der US-Armee plant, eine Marinebasis in einem strategischen Bereich in der südlichen Provinz Lahij des Landes einzurichten.

– Nach dem jüngsten Bericht von Ansar Allah Website, der Marinebasis, die in Khor al-Umaira im südlichen Jemen in der Nähe von strategischen Bab-el Mandeb hergestellt werden soll, wird einen Schwimmdock, ein Schulungszentrum und Schießständen erhalten.

– Der US Army Corps of Engineers haben gesagt, der Bau der Marinebasis kann in 730 Tage abgeschlossen sein und wird die Regierung rund fünf Millionen US$ kosten.

– Im Juni 2013, die „al-Sharea daily“ berichtete, dass die USA, 1500 Marineinfanteristen in al-Anad Militärbasis in Lahij mit modernsten Waffen und militärischer Ausrüstung stationiert hat.

– Die Zeitung zitierte einen jemenitischen Beamten der sagte, dass die amerikanischen Streitkräfte in der Regel, betreten das Land, in kleinen Gruppen, aber die letzten großen Stationierung konnte als Vorbereitung für eine mögliche bevorstehende Ereignis in der Region sein.

– Der neue Bericht kommt, wie die Vereinigten Staaten sich unter Feuer für seine tödlichen Drohnenangriffe im Jemen befinden.
– Washington hat seine Drohnen-Operationen in das muslimische Land in den letzten Jahren verstärkt. Die Killer-Drohnen töten viele Zivilisten.

– Die USA behaupten, dass seine Luftangriffe Militanten zielen, aber die lokalen Quellen sagen, Zivilisten waren die Hauptopfer der Nicht-UN-sanktionierten Luftangriffe.

02.03.12 – IRAN – USA – ISRAEL – USA gibt zu, dass Mossad hinter Iran-Wissenschaftler-Morde steht –

– Die Vereinigten Staaten üben Drück auf Israel die Ermordungen iranischer Atomwissenschaftler zu stoppen, und geben zu, dass Mossad-Agenten waren, die hinter den Terroranschlägen Attacken waren, sagt ein neuer Bericht.

– In einem ungewöhnlichen Geständnis, dass Mossad-Agenten hinter der Ermordung der iranischen Atomwissenschaftler waren, ist der Bericht von Dan Raviv geschrieben, und von den CBS News Washington, veröffentlicht. Der Bericht sagt, dass Washington Verantwortlichen haben die israelischen Geheimdienst Mossad mitgeteilt, er sollte die Versuche stoppen die iranische Wissenschaftler zu ermorden, da damit die Gespräche zwischen Teheran und die Weltmächte scheitern konnten.

– In seinem Bericht Dan Raviv, ein Journalist und Co-Autor ein Buch über Israels Mossad- Geheimoperationen, sagte auch, dass abgesehen von Washingtons Druck, Israels Geheimdienste sind zu dem Schluss gekommen, dass die Operationen sind zu gefährlich geworden, und sie nicht wollen, dass ihre erfahrene „Mitarbeiter“ „eingefangen und aufgehängt “ werden.

– In ihrer 2012 Buch mit dem Titel „Spies Against Armageddon: Inside Israel Secret Wars“, Raviv und der israelische Journalist Yossi Melman haben geschrieben, dass israelische Spione mindestens vier Atomwissenschaftler getötet haben. (Exkurs: ich habe mehrere Artikeln über die Morde übersetzt, und ich merke, dass seit einiger Zeit , Jundallah- Pjak-Terrororganisationen, sowie die Mossad aufgehört haben ihre Attacke gegen den Iran auszuführen. Es scheint Iran hat die Intelligence verstärkt und das mit Erfolg. Anm.d.Ü.)

– Iran hatte schon immer gesagt, dass die Ermordung der Wissenschaftlern Mostafa Ahmadi Roshan, Daryoush Rezaeinejad , Professor Majid Shahriari , und Professor Massud Ali – Mohammadi von israelische Agenten durchgeführt worden.

– Teheran steht in Verhandlungen mit den fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrat – Russland, China, Frankreich, Großbritannien und den USA – plus Deutschland , um die zehn Jahre alte Streit über die Kernenergie -Programm der Teheraner vollständig zu lösen und die beiden Seiten sind jetzt auf der Suche nach einem letzten umfassenden Deal.

– Iran hat wiederholt betont, dass das Kernenergieprogramm dient nur zivile Zwecke.

2) – 02.02.14 – AFGHANISTAN – US-Streitkräfte drohen Journalisten zu töten

– Ein afghanischer Radiosender-Mitarbeiter sagt, von US-Streitkräfte geschlagen und mit dem Tod gedroht worden, um Informationen von ihm zu bekommen. Die US-Special-Forces hatte die Station angegriffen, Mitarbeiter verhaftet und ihm während seiner Haft mit dem Tod gedroht. .

– Nasir Qazi Mudassir erklärte am Samstag, er merkte wie bewaffnete Männer über die Wälle des Radiosenders Gebäude kletterten, und vermutete sie wären Taliban-Kämpfer, die mit seinen Pro-Regierungs-Berichte nicht einverstanden waren und das Radio-Personal mit dem Tod bedrohen wollten, so berichtet die New York Times.

– Stattdessen, laut Mudassir und lokale afghanische Polizei, die bewaffneten Eindringlinge waren amerikanischen Special Forces Truppen. Sie sind am 27. Februar über die Mauern mit Leitern geklettert und der Besitzer und zwei weitere Angestellte der Station von Radio Paighame Milli verhaftet.
– Das Radio, so der Bericht, sendet in Mohammad Agha Bezirk der Provinz Logar, südlich von der Hauptstadt Kabul.

– Nachdem die drei Journalisten ohne Anklage am nächsten Tag freigelassen worden, am Anfang Mudassir weigerte sich, Einzelheiten des Vorfalls zu erzählen, dann aber am Samstag, sagte, dass die US-Soldaten haben ihn geschlagen und drohten ihn zu töten in einem Versuch, Informationen aus ihm zu gewinnen.

– Er sagte, die US-Streitkräfte waren sich anscheinend nicht bewusst, dass seine Radiostation „wird zum großen Teil durch pro-Regierung und pro- Koalition Propaganda Anzeigen …unterstützt“, schrieb der New York Times

– Die Festnahmen, die die Sendungen der Station zu stoppen brachte, zog auch die Proteste von afghanischen Journalisten Gruppen.

– Das US-Militär behauptete zunächst, dass die Razzia sei „weitgehend eine afghanischen Operation gewesen“ und weigerte sich, weitere zu kommentieren und gab der knapp formulierte Erklärung am Samstag im Namen der International Security Assistance Forces Joint Command, so der Bericht ab.

Kommentar: „Die am meisten verbreitete Neurose ist die Dummheit“ Karl Landauer, Psychoanalytiker…Man kann sich vorstellen wenn die Amerikaner im Lande inklusiv Immunität bleiben…sie werden nie aufhören sich idiotisch zu benehmen und die Afghane weiter drangsalieren… mehr kann man nicht sagen…