Mit ‘US-Gefängnisse’ getaggte Beiträge

https://deutsch.rt.com/nordamerika/39603-empire-files-ausbeuten-uberwachen-und/
Empire Files: Ausbeuten, Überwachen und Strafen – Amerikas Gefängnissystem

Empire Files: Ausbeuten, Überwachen und Strafen - Amerikas Gefängnissystem

Die größte liberale Demokratie der Erde stellt fünf Prozent der Weltbevölkerung, aber 25 Prozent der Gefangenen weltweit. Jeder Hundertste Amerikaner lebt im Gefängnis. Das amerikanische Gefängnissystem bildet einen riesigen Pool an Arbeitskräften, die unter unmenschlichen Bedingungen gehalten werden. Und nicht alle Bevölkerungsgruppen betrifft es in gleicher Weise. Abby Martin zeichnet die Geschichte des amerikanischen Haftsystems von der Sklaverei bis in den globalisierten Kapitalismus nach.
Der mysteriöse Tod der Sandra Bland: Aktivistin gegen US-Polizeigewalt stirbt in Gefängniszelle

Die Afroamerikanerin und Aktivistin gegen rassistsisch motivierte Polizeigewalt, Sandra Bland, starb am 13. Juli durch Erhängen in einer US-amerikanischen Gefängniszelle. Die Behörden sprechen von Selbstmord. Zuvor wurde Bland festgenommen, weil sie in ihrem Wagen bei einem Spurwechsel vergaß den Blinker zu setzen. RT zeigt die Aufnahmen der Festnahme.

Quelle: RT

Quelle: RT
VIDEO – http://www.presstv.ir/Detail/2015/04/25/407948/US-prisons-police-torture-abuse

25.04.15 – USA – Überwachung Video zeigt U.S. Gefängnis Gewalt gegen schwarze Teenager

– Kürzlich veröffentlichten Videomaterial zeigt den Missbrauch ein unschuldige gefangene Teenager,  in einem New Yorker Gefängnis Komplex, bekannt als Rikers Island.

– Der 16 Jahre alt Kalief Browder, eine High-School-Schüler, wurde im Mai 2010 in der Bronx zu Unrecht verhaftet um angeblich einen Rucksack gestohlen zu haben. Obwohl er bestand, dass er unschuldig war, wurde er in Rikers Island, vier hundert Hektar großen Gefängnis, inhaftiert.

– Er war im Gefängnis für die nächsten drei Jahre, und während auf seinem Prozess wartete, sein Fall wurde von den Gerichten immer wieder verzögert. Schließlich wies das Gericht die Vorwürfe gegen ihn im Mai 2013 ab.

– Während seiner Haft wurde er wiederholt von Wachen und anderen Gefangenen missbraucht. Der „New Yorker“ erhielt zwei Überwachungskamera Video-Clips die einige Beispiele der harten Bedingungen, die er in diesen Jahren durchgemacht hat, zeigen.

– Seit etwa zwei Jahren, davon neun Monate war er in Einzelhaft. Er wurde in „Rikerss Central Punitive Segregation“ als Bing bekannt, eingesperrt.

– Eines Tages ein Wächer kam zu seiner Zelle um ihm zu den Duschen zu bringen, und kann man aus dem Film entnehmen wie Browder  seine Hände durch den Schlitz legte damit die Wache ihn die Handschellen entnehmen konnte. Die Wache, dann öffnete die Tür und wie er raus war, warf  Browder zu Boden.

Filmmaterial aus dem Rikers Gefängnis zeigt wie Wachen ein Jugendliche schlagen, der dem Diebstahl eines Rucksacks zu Unrecht beschuldigt wurde.

– Browder, der vor kurzem das Filmmaterial sah, sagte, „ihn fühlte wie er meinen Arm packte“ berichtet er der New Yorker.

– „In meinem Kopf, ich frage mich, warum er mein Arm so fest anpackte wie er nie in der Regel tat, und danach warf mich um und versucht mich zu schlagen“.

– Browder sagte, der Wächter hätte ein Hauptmann der später kam gesagt, er habe versucht zu rennen, und fügte hinzu, „Ich lag auf dem Boden, und riskierte verrückt zu werden:“ er lügt! Ich habe nichts getan!“

–  Er wurde wieder mit zusätzlichen Tage in Einzelhaft bestraft, da angeblich er versucht hatte weg zu laufen.

– Er sagte, wenn er das Gefängnispersonal, nachdem es passiert war, gesagt hätte, „Sieh in die Kamera und sie hätte auch gesehen, dass ich nichts getan habe, um ehrlich zu sein, ich hatte Angst aus meiner Zelle wieder in die Dusche zu kommen, weil ich das Gefühl hatte, wenn ich raus aus der Zelle käme, wurde man mich wieder schlagen und dann werde ich noch mehr Tage in Einzelhaft verbringen“.

– Laut Angabe der Department of Correction, Browder erlitt er ein Gesicht Verletzung, die entweder durch „einem Angriff von Mitarbeitern“ oder “ weil er sein Gesicht an die Wand Dusche schlug“, aber letztere wurde von Browder verneint.

– Einen anderen Clip von Oktober 2010, zeigte wie er von einer Bande die Wohneinheit das Sagen hatte, geschlagen wurde. Ein Bandenchef spuckte ihm ins Gesicht und er beschloss Vergeltung zu üben, weil sonst, sagte er,“es bedeutet hätte, dass sie mir ins Gesicht weiter spucken konnten. Ich wollte es nicht hinnehmen“.

– Der Clip zeigt, dass die Gang-Mitglieder, eins nach dem anderen, schlagen und treten den armen Jungen, während die Polizei kaum versuchte es  zu verhindern.