Mit ‘UN-Truppen’ getaggte Beiträge

This file photo taken on January 19, 2014 shows a French soldier stands guard as people wait to seek refuge at the Boali church, in Boali, Central African Republic. ©AFP
Dieser Datei Foto aufgenommen am 19. Januar 2014 zeigt ein französischer Soldat der Wache steht, wie Menschen warten, um Zuflucht in der Boali-Kirche in Boali, Zentralafrikanische Republik zu finden. © AFP

02.06.16 – ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLICK (CAR) – UN meldet zwei neue Fälle von Kindesmissbrauch durch Friedenstruppen im CAR….oder….hier noch ein afrikanisches Land, das Opfer der Gier nach Ressourcen seinem ehemaligen Kolonialherren (Frankreich) geworden ist. Anm.d.Ü.

-Wie die Weltorganisation eine Untersuchung in ähnlichen Fällen weiter treibt, die Vereinten Nationen hat zwei neue Fälle von Kind sexuellen Missbrauch Anklagen gegen seine Friedenstruppen in der Zentralafrikanischen Republik (Auto) gemeldet.

-Der Sprecher des UN-Generalsekretärs, Stephane Dujarric sagte Freitag, dass die neue Vorwürfe von zwei minderjährigen Kindern betrafen, die Vorfälle haben angeblich im Mai stattgefunden.

-Dujarric hatte die Vorfälle bei einer Pressekonferenz angekündigt, wo er ein Update der vielen Berichten über den laufenden Ermittlungen durch das Büro für interne Aufsichtsdienste (AIAD) über sexuelle Ausbeutung und des sexuellen Missbrauchs vor allem Minderjähriger durch französische Truppen und andere UN-Friedenstruppen in CAR Kemo Präfektur berichtete.

-Er sagte, dass die UN die betroffenen Mitgliedstaaten informiert hat und fordert sie nationale Ermittlern zu schicken, um die neue Vorwürfe zu untersuchen.

-Dujarric hat keine Details über die Nationalitäten der Friedenstruppen die untersucht werden, vorgelegt.

-Nach Dujarric die neue Informationen werden derzeit einer Vorprüfung und Bewertung vom AIAD unterzogen, in einem Versuch ihre Glaubwürdigkeit überprüfen, und sagte, dass alle nachfolgenden Maßnahmen zügig folgen wenn erforderlich wäre.

-Er erklärte weiter, dass fast 50 Zeugen sind bisher identifiziert und interviewt wurden, um die Aussagen zu untermauern.

Ein Datei-Bild, aufgenommen am 18. Februar 2014, in Bangui, Republik Zentralafrika, zeigt französische Truppen auf leicht gepanzerte Fahrzeuge. © AFP

-Die Vereinten Nationen und verschiedenen Ländern kommen zunehmend unter Kritik wegen sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen durch Friedenstruppen.

-Stellvertretenden Sonderbeauftragten des Generalsekretärs und stellvertretender Leiter der MINUSCA (UN Friedensmission im CAR) Diane Corner sowie mehrere andere UN-Vertreter, erfuhren von lokalen Führern und Opfer im März, das die Truppen aus Frankreich und Gabun hatten in Kemo Region und Umgebung der Zentralafrikanischen Republik, zwischen 2013 und 2015 mehrere Mädchen sexuell missbraucht.

-CAR, einem der ärmsten Länder der Welt, wurde im Dezember 2013 ins Chaos gestürzt, als christliche bewaffneten Gruppen koordinierte Angriffe gegen die überwiegend muslimischen Seleka Gruppe ins Leben gerufen haben, die die Regierung im März dieses Jahres gestürzt hatten.

-Frankreich kam nach CAR eine ehemalige französische Kolonie, nachdem der UN-Sicherheitsrat der Afrikanischen Union und Frankreich grünes gab um Truppen in das Land zu schicken im Rahmen eines Angebots, die Gewalt einzudämmen. (eigentlich sollte man besser sagen: nachdem Frankreich das Chaos produziert hat, hatte sein Ziel erreicht, und mit Hilfe der UN hat CAR wieder besetzt….um Uran- und Diamantenminen auszubeuten. Anm.d.Ü.)

-Nach den neuesten Schätzungen der UNO hat der Konflikt im CAR hat intern 399.000 Menschen vertrieben und gezwungen mehr als 460.000 ins benachbarte Ausland zu fliehen.

 

 

http://217.218.67.231/Detail/2016/03/31/458371/UN-peacekeepers-French-troops-sexual-abuse-Central-African-Republic/
This picture, taken on February 18, 2014, shows French troops at a checkpoint in Bangui, the Central African Republic (CAR). (By AFP)
Dieses Bild, aufgenommen am 18. Februar 2014, zeigt französische Truppen an einem Checkpoint in Bangui, Zentralafrikanische Republik (CAR). (Von AFP)

02.04.16 – AFRIKA – ZENTRALAFRIKANSCHE REPUBLIK – CAR – Französische und UN-Truppen werden der schrecklichen Missbrauchsfällen in CAR beschuldigt –

-Französische Truppen und UN-Friedenstruppen in der Zentralafrikanischen Republik (CAR) werden mit „sehr beunruhigend“ Vorwürfe des Missbrauchs der lokalen Bevölkerung konfrontiert.

-Die Vereinten Nationen sagte in einer Erklärung am Mittwoch, dass ein UN-Team hat Berichte über die französische Truppen, bekannt als die Sangaris, das Mädchen sexuelle Handlungen mit Tieren als Gegenleistung für eine kleine Menge von Geld gezwungen wurden.

„Wir haben Berichte über Fälle von Sodomie erhalten, die französischen Truppen involvieren, aber wir können an dieser Stelle es nicht bestätigen“, sagte ein unbenannter UN-Beamter.

-„Die genaue Anzahl und Charakter dieser äußerst beunruhigende Behauptungen sollen noch bestimmt werden“ hat die Anweisung hinzugefügt.

-Nach der Aussage, die Opfer wurden zwischen 2013 und 2015 in der Kemo Präfektur des Landes missbraucht.

-Ein UN-Team wurde diese Woche in die Gegenden geschickt, um man Opfer zu befragen und Informationen über das neueste Welle der Vorwürfe die der UN mehrdimensionale integrierte Stabilisierungsmission in der Zentralafrikanischen Republik (MINUSCA), treffen.

-Die Anweisung sagte weiter, dass die UN-Truppen aus Burundi und Gabun werden während der Untersuchung auf ihren Stützpunkten eingesperrt bleiben.

Dieses Datei-Foto zeigt Einwohner, wie sie in der Nähe von der United Nations Square in Bangui, Zentralafrikanische Republik (Auto) gehen. (Von AFP)

-Der Interessengruppe AIDS-Free World, eine nicht staatliche Organisation, hat die Fälle von sexuellem Missbrauch von Friedenstruppen beobachtet und beschrieben und beschreibt die neuesten Behauptungen als „schockierend“.

-Die Interessengruppe sagte in einer Presse, das drei Mädchen einem UN-Rechte-Offizier erzählten, dass im Jahr 2014 sie gefesselt wurden und von Sangaris Kommandant in einem Camp gebracht, ausgezogen und gezwungen Sex mit einem Hund zu haben.

-Der UN-Sicherheitsrat soll bei einem Treffen hinter geschlossenen Tür am Donnerstag einen Bericht über die jüngsten Vorwürfe zu hören bekommen.

-Am Montag die UN berichtete über zwei neue Fälle von sexuellem Missbrauch, einschließlich, von einem 14 Jahre alten Mädchen, durch burundischen und marokkanische Truppen in dem afrikanischen Staat.

-Im August, UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon hat der Mission Chef im CAR über die Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs von Kindern durch die Kräfte unter seiner Verantwortung gefeuert.

-Frankreich hat tausende von Soldaten im CAR stationiert, 14 davon befinden sich unter Untersuchung über die Behauptungen.

-Das Land stürzte in Krise im Dezember 2013, als Anti-Balaka Miliz anfingen Angriffe auf die Gruppe Seleka zu koordinieren, die die Regierung im März dieses Jahres gestürzt hatten.

-Frankreich ist in CAR, eine ehemalige französische Kolonie, ist im Land eingedrungen nachdem der UN-Sicherheitsrat eine Resolution erlassen hat, das die Afrikanische Union und Frankreich grünes Licht gegeben hat, Truppen in das Land zu senden.

-Blogger:Lesen Sie ein Buch mit dem Titel „The Beast on East River“ von Natan Tabor….um das um zu verstehen was für ein Tier die UNO ist. Dieses Buch wurde vor 8 Jahren geschrieben und erzählt dem Leser, über UN Spionen, Vergewaltigungen, Intrige und Morden von Menschen.

 

http://www.presstv.ir/detail/2014/09/01/377278/syria-militants-hit-hard-in-jobar/

01.09.14 – SYRIEN – JOBAR – Terroristen erleiden schwere Verluste –

– Die syrische Armee ist im Stadtteil Damaskus Jobar eingerückt, und de Terroristen schweren Verlusten zugefügt.

– Die Regierungskräfte am Sonntag, und nach schweren Auseinandersetzungen, sind immer mehr an den Terroristen Positionen nah gekommen und eine große Anzahl von ihnen getötet.

– „Wir, Soldaten der syrischen arabischen Armee in Jobar, sind entschlossen, weiterhin unsere nationale Pflicht zu erfüllen, die bewaffneten Terrorgruppen zu besiegen und die Gebiete der syrischen arabischen Republik von den terroristischen Söldner säubern“, ein syrischer Offizier sagte.

– Syrische Kampfflugzeuge und Artillerie zielte auch militante Positionen, und ihre Verstecke und Tunnel zerstörte.

– Die syrische Armee hat ein Video über die Kämpfe und wie Rauch aus einem Gebäude in Jobar, während die Auseinandersetzungen zwischen den Soldaten und Kämpfer, austrat.

– Die Armee sagte, dass die Operation ins Leben gerufen wurde, um die Kämpfer aus dem strategischen Bereich zu vertreiben, die als Sprungbrett für viele Angriffe auf die Hauptstadt Damaskus verwendet wurde.

– In den vergangenen Monaten hat die syrische Armee bedeutende Vorteile in seinem Kampf gegen Takfiri Gruppen im Land gemacht.

– Einigen Berichten zufolge, seit November 2012, CIA-Agenten und US Spezialeinheiten haben heimlich die Kämpfer ausgebildet und die Verwendung von Panzer- und Luftabwehr-Waffen in eine Geheimbasis in Jordanien beigebracht.

– Analysten glauben, dass die Krise in Syrien wird im Westen nach hinten losgehen, da jetzt die Kämpfer kehren nach ihre Länder zurück inklusive Europa.

01.09.14 – SYRIEN – GOLANHÖHEN – Die syrische Armee gewinnt am Boden –

– Die syrische Armee gewinnt in der Golanhöhen, in ihrem Kampf gegen Takfiri al-Nusra-Kämpfer, die mit al-Kaida verbundenen sind, am Boden.

– Schwere Auseinandersetzungen brachen am Montag zwischen der Armee und dem Ausland gesteuerte Kämpfer um die Kontrolle der Qunaitra-Kreuzung, die von der UNO-Friedenstruppen gehalten wird.

– Persistente Kleinwaffen Feuer und Explosionen konnte man aus von Israel besetzten Golan Höhe hören. Berichte sagen, dass mindestens ein Panzer an der Operation beteiligt war.

– Ein Kontingent von 44 UN-Friedenstruppen wurde von einer Militanten Gruppe entführt, nachdem die Aufständischen die Kreuzung am Donnerstag besetzt haben.

– Der Fiji Armee Kommandant Brigadier General Mosese Tikoitoga sagte am Sonntag, dass Gespräche im Gange sind, die Soldaten der UN Observer Force (UNDOF) frei zubekommen.

– UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon hat den Angriff auf UNDOF Positionen und die Inhaftierung von seiner Friedenstruppen stark getadelt.

Kommentar: ich finde interessant, dass die Medien scheinen kein Notiz mehr von Syrien zu nehmen und die Erfolge der syrische Armee, einfach unter dem Teppich gekehrt werden…man redet nur noch von den bösen ISIS- Kämpfer im Irak.

11.04.13 – Zentrale Afrikanische Republik – CAR – 15.000 Muslime in Bangui gefangen –

– Fast 15.000 muslimischer Einwohner der Zentralafrikanischen Republik (CAR), wurden, Berichten zufolge, in der Hauptstadt Bangui von christlichen Milizen unter Belagerung gesetzt und weiterhin Opfer von Plünderung und Ermordung geworden.

– UN-Beamte bekräftigte am Donnerstag, dass die Muslime befinden sich in Bangui in unmittelbarer Gefahr und sollten in sicherere Gebiete weiter im Norden oder aus dem Land verlegt werden. Der Anwesenheit von Tausende von afrikanischen und Französisch Truppen auf dem Boden, sollte Schutz für die Bewohner bieten, aber es scheint nicht der Fall zu sein.

– Die Entwicklung kommt, wie der UN-Sicherheitsrat eine Resolution am Donnerstag erlassen hat, die den Einsatz von 12.000 Friedenstruppen genehmigt.

– Teil der muslimischen Gemeinschaft in CAR, könnte der Stadt Boda nicht verlassen. Es wurde geschätzt, dass etwa zwei tausend Menschen seit Dezember, aufgrund von Gewalt ,dort getötet worden sind.

– Bei einem Besuch auf Samstag CAR Hauptstadt Bangui, UN-Generalsekretär Ban Ki-moon rief die Führer des Landes, einen neuen Völkermord in dem Kontinent, ähnlich dem in Ruanda vor 20 Jahren zu verhindern.

– Ban sagte, die Behörden des Landes müssen die Wiederholung der Gräueltaten, die zum Tod von rund 800.000 Menschen in Ruanda im Jahr 1994 führten, verhindern.

– Der UN-Chef äußerte sich besorgt über die „ethno-religiöse Säuberung“ in CAR und sagte: „Die meisten Mitglieder der muslimischen Minderheit waren gezwungen ihre Häuser zu verlassen.

– „Wiederholen Sie nicht die Fehler der Vergangenheit, lernen Sie aus vergangene Fehler. Das Schicksal des Landes liegt in Ihren Händen“, betonte er.