Mit ‘Sophie Schewardnadse’ getaggte Beiträge

02.05.14 – EUROPA – UKRAINE – Geert Wilders: „EU an Expansion und nicht an Ukraine Zukunft interessiert“

– Die EU ist für die „Unordnung“ in der Ukraine verantwortlich, sagte Geert Wilders, Führer der „Holland Partei für Freiheit“, an RT. Wilders fragt sich, warum der EU-Block beteiligte sich an einem Konflikt, in einem Land, wo die Hälfte der Bevölkerung gegen einen Beitritt an Europa ist.

– Wilders der ausschließlich mit RT SophieCo gesprochen hat, glaubt, dass die EU und die USA sollten sich aus dem Konflikt herausgehalten und haben alles nur noch schlimmer gemacht, indem sie die Hoffnungen auf eine Vor-Beitrittsvertrag in der Union geweckt haben, trotz nicht alle Menschen in der Ukraine mit dem Eintritt in die EU nicht einverstanden sind. (Was Wilders schein zu vergessen, ist, dass diese Regimewechsel ein Kind der USA ist, und zum Ziel hat, Russland zu umzingeln, und das Land schwächen. In einem Land wo Hillary Clinton sagte: „Wir wollen die Welt führen“ d.h. „beherrschen“ gibt keinen Platz für andere Mächte. Mit China führen die USA die gleiche Politik von Abgrenzung durch Verträge mit asiatischen Ländern, die ihnen ermöglichen Militärbasen zu bauen, wie z.B. die Philippinen. Europa-Politiker sind nicht in der Lage die USA zu kontern, da ihnen die menschliche Größe fehlt, und tun was die USA sagen. Anm.d.R.).

– „Wir haben in der Ukraine mit einem delikate Gleichgewicht zu tun, 50 % schauen nach Osten und nach Russland, und 50% der Bevölkerung schaut nach Westen, und zu Europäischen Union. Also ich denke, was die EU getan hat, war sehr unverantwortlich; sie hätten sich heraushalten sollen“, sagte Wilders.

– Der Führer der rechtsextremen Partei für die Freiheit kritisiert Politiker aus Europa, den USA und aus seinem Heimatland, das in Kiew erschienen sind und der Ukraine das Gefühl gegeben haben, das sie die volle Unterstützung des Westens hätten, ignorieren die Tatsache, dass in der Ukraine die Situation sehr Komplex ist.

– „Ich glaube, dass Europa mehr an sich selbst und seine Erweiterung Gebiet gedacht hat, als es wirklich sich Gedanken über die ganze Ukraine, geschweige die Stabilität seinem Gebiet, Gedanken gemacht zu haben“.

– Wilders sagte, er verstehe auch die Empörung der Menschen im Osten des Landes, die unglücklich waren, als die Coup-Regierung die Macht in Kiew übernahm“. Das Beste, was zu tun ist, ist zu deeskalieren, indem sie die russische Minderheit im Osten der Ukraine Ernst nimmt; ihnen Rechte geben, sodass sie fühlen, dass sie einer wichtigen Teil der Ukraine wie die andere sind“, sagte der 50-Jähriger Euroskeptiker.

– Der niederländische Politiker sagt auch, dass Russland auch teilweise Schuld an der Situation hat, da der territorialen Integrität der Ukraine beschädigt wurde.

– „Ich gebe nicht nur die EU die Schuld allein, ich gebe die Schuld sowohl Russland als auch die EU. Ich muss aber ehrlich sein, der Europäischen Union, hat am Anfang November letzten Jahres einen schrecklichen Entscheidung getroffen, und damit zumindest teilweise, viele der Probleme begannen, und diese Analyse wird sicher von mehr andere Parteien in der EU geteilt“, sagte Führer der Partei für die Freiheit.

– Die USA und die EU haben vor kurzem Wirtschaftssanktionen gegen Russland eingeführt, da sie glauben, das Land auf die Ukraine eine destabilisieren Wirkung hat. Allerdings, sagt Wilders werden diese Sanktionen weder die Russen noch die EU helfen und keine „positive Wirkung“ haben.

– Wilders als Euro-Skeptiker, hat in seiner Heimat Niederlande Erfolge gehabt und besteht darauf, dass sein Land die EU verlassen sollte. „Wir können wirtschaftlich besser stehen, wenn wir die Verantwortung für unseres Landes tragen und wiederum hier geht um die nationale Souveränität. Ja, wir möchten die EU verlassen um als Nation stärker zu sein“, sagte der Niederländer.

– Wilders nennt das Beispiel der Schweiz, als ein Modell für sein Land, mit der Begründung, dass die Alpenrepublik als einer der reichsten auf dem Kontinent ist, obwohl sie nie in die EU beigetreten ist.

– „Wir verloren unsere Identität, wir haben unsere nationale Souveränität an in die EU verloren, eine Institution, die wirklich eine Menge Leute im Westen nicht mehr gerne sehen. Ich habe nichts gegen Europa, aber ich haben eine Menge Beschwerden gegen die EU als Organisation“, sagte Wilders.