Mit ‘Schottland’ getaggte Beiträge

19.09.14 –   SCHOTTLAND bleibt Britisch und das ist schade – aber die Menschen sind konservativ, sagte Leo Trotsky –

– Europa jubelt, der Spuk ist weg, aber manchmal sollte man die Situation aus anderen Blickwinkeln betrachten.

– Eine verkleinerte Großbritannien, hätte bedeutet, dass die USA ein Alliierten verloren hätten, der ihre Raubzüge immer begleitete und bejaht hat. Man soll nicht vergessen, was Tony Blair für einer verheerende Wirkung auf George W. Bush gehabt hat, und damit den Krieg in Irak mitgestaltet und mitverschuldet hat.

– Eine verkleinerte Großbritannien hätte zu Folge gehabt, dass sich nicht mehr in der europäische Gemeinschaft als US-Vertreter ausspielen konnte und uns dauern mit Knüppel zwischen die Beinen werfen, wenn um USA Interesse ging.

– Eine verkleinerte Großbritannien wäre für den Mittleren Osten ein Segen gewesen, weil wie man weiß, die Zionisten Lobby  in UK sehr stark ist und Israel in ihrer Apartheid-und Verfolgung Politik gegenüber die Palästinenser unterstützt, und daher auch sie hätten kleine Brötchen backen müssen.

– Es betrifft nicht nur die Palästinenser, alle Länder in den Bereich Nord-Afrika und Mittleren Osten hätten auch davon profitiert, weil England hätte genug Probleme gehabt und hätte daher ihre Politik ändern müssen.

– Dieses Referendum zeigt immer wieder, dass Menschen Angst von Veränderung, haben, und Trotsky hatte es begriffen, wenn er sagte, das Menschen konservativ sind.

– Es dauert manchmal Jahren, vor das wir Veränderungen, die eigentlich klug und vorteilhaft sind, zulassen. Wir haben von Veränderung Angst, weil wir, meisten nicht weiter als unsere Umgebung kennen und wahrnehmen, und von unserem eigenen Courage Angst bekommen.

– Ich kann mich erinnern, wie ein Missionar in Indonesien mich erzählte, wie die Eingeboren einer Insel, 60 Jahre gebraucht haben, um zu begreifen, das sie um gesund zu bleiben, das Wasser kochen müssten.

–  Sehr oft bei uns, muss jemand im Straßenverkehr sterben, vor das einen Ampel gebracht wird. Die meisten Menschen sind nicht in der Lage Visionen zu haben und bleiben lieber in ihrer bekannten Umgebung stecken, auch wenn nicht vorteilhaft ist.

– Um Zusammenzufassen, jetzt kann den Schlachten in Nahen Osten, Afrika und wer weiß noch wo…weiter gehen, Großbritannien wird wieder dabei sein.

– Das Imperium, Oligarchen, Zionisten und Kriegstreiber, können mit ihrer wertvollen Hilfe weiter rechnen.

mundderwahrheit 19.09.14 –

 

 

 

13.09.14 – GROßBRITANNIEN – 27 Milliarden US$ aus UK-Finanzanlagen abgezogen – PressTV – 15.09.14 –

– Investoren haben $ 27 Milliarden aus UK Finanzanlagen im August abgezogen, auf Grund der wirtschaftliche Konsequenzen, denen das Land im Falle Schottlands Unabhängigkeit gegenüberstehen könnte, zeigt ein kürzlich veröffentlichter Bericht.

– Der Bericht von Londoner CrossBorder Capital in London basiert, hat gezeigt, dass  $ 27 Milliarden im letzten Monat, Großbritannien verlassen haben in gegensatz zu $ 8,9 Milliarden im August 2013.

– Die Zahlen zeigen den größten monatlichen Abfluss, da das Land seit 2008 erlebt hat, dem Jahr wenn die finanzielle Krise anfingt.

– „Pfund Sterling Abflüsse  erreichten ein hohes Tempo im August und jetzt haben sich wieder verstärkt, mit der Möglichkeit der schottischen Unabhängigkeit, die nicht mehr auszuschließen ist,  werden auch die  Investoren damit konfrontiert“, sagte Michael Howell, der Geschäftsführer der Beratenden Wertpapierfirma.

– Eine Meinungsumfrage veröffentlicht Anfang letzter Woche zeigte, dass Unterstützer der Unabhängigkeit Schottlands und Pro-Gewerkschafter gleichmäßig aufgeteilt sind. Eine Umfrage,  am 7. September, besagt, das  51%  für die Unabhängigkeit Schottlands sind, verglichen mit 49 Prozent zu Gunsten des Verbleibs in der Union.

– Schottland wird ein nationales Referendum am 18 September abhalten, um  die Zukunft des Landes zu entscheiden. Das Unabhängigkeitsreferendum könnte zu   Abspaltung Schottlands aus dem Vereinigten Königreich nach mehr als 300 Jahren der politischen Union.

–  Westminster hat wiederholt gegen die Unabhängigkeit Schottlands, davor gewarnt, und sagt, es gefährdet die Stabilität des Vereinigten Königreichs und beschädigen sein internationale ansehen.

– Schottische Behörden argumentieren dagegen, dass die Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich, Schottland von Londoner Sparpolitik und unnötige Militärausgaben befreien würde.

19.08.14 – USA – SCHOTTLAND – US-Konzerne boykottieren Glasgow über Gaza-Unterstützung…oder Erpressung auf zionistisch –

http://on.rt.com/binjky

– Pro-palästinensische Demonstranten hören Reden und halten Plakate auf einer Masse Kundgebung zur Unterstützung der bedrängten Gaza-Streifen in London am 9. August 2014 palästinensische Fahnen winkt. (AFP Photo/Leon Neal)

– Hunderte von US-Firmen haben entschieden, einen Besuch in Glasgow zu stornieren, nachdem die schottischen Stadt, entschieden hatten in Antwort auf die israelischen Militäroperationen im Gazastreifen, die palästinensische Flagge flattern zu lassen.

– Die Besucher repräsentierten große US-Unternehmen wie Wal-Mart, ExxonMobil und Coca-Cola, und der Stadt Glasgow, wurde mit dem Einladung sich bedanken für Millionen Investitionen in die Wirtschaft.

– Die Delegation der 600 CEOs und Wirtschaftsführer wurde vom Vice Präsident für ein führendes Unternehmen „der Fortune 500“, Richard Cassini organisiert.

– Jedoch Cassini hat die Entscheidung an Glasgow City Council mitgeteilt, aufgrund der Flagge zeigen als Zeichen der Solidarität mit Gaza, und schrieb an Glasgows Lord Provost, Sadie Docherty, dass der geplanten Veranstaltung storniert wurde.

– BILD –

– „Wir planten sechs Tage in Glasgow zu bleiben, drei Tage fürs Geschäft und drei Tage als Freizeit“ Cassin schrieb. „Nach der Ihre Aussage und die Billigung der Hamas und ihrer Führung aufgrund der Anzahl der Muslime in Ihrer Stadt, habe ich beschlossen, alle Pläne für unsere Reise zu stornieren. Wir sind ein „Fortune 500-Unternehmen“, so dass die Kosten nicht das Problem sind, die Lage ist es“ sagte er.

– „Ich hoffe, die moslemische Bevölkerung, die Sie so aufrichtig unterstützen, die Kaufkraft der Menschen haben, die Sie Weg gejagt haben“. (Zynismus pur, das Geld als Maße alle Entscheidungen. Anm.d.Ü.).

– Während Glasgow City Council auf dem Empfang der e-Mail bestätigt nicht reagiert haben“, weil der Stadt viele e-Mails über die Entscheidung des Rates, die palästinensische Flagge zu zeigen bekommen haben.

– „Der Rat erhielt mehr als 1.500-e-Mails/Anrufe/online-Anfrage, etc., über die Flagge und wird alle antworten“, sagte eine Sprecherin des Rates.

– Der Rat löste Kontroverse aus, als es beschloss, die palästinensische Flagge im Zuge des anhaltenden Konflikts zwischen Israel und dem Gazastreifen, die im Juli begann, zu zeigen.

– In einem Brief an den Bürgermeister von Bethlehem, Israel bot Docherty ihr „herzliche Sympathie“ für die Menschen von Gaza.

– „Glasgow ist Heimat für viele Freunde Palästinas, und dies ist eine zutiefst bedrückende Zeit für sie. Sie repräsentieren eine Vielzahl von Ethnien, politische Überzeugungen, Glaubensrichtungen. Jedoch sie sind geeint durch einen gemeinsamen Wunsch zur Unterstützung des palästinensischen Volkes“, sagte sie.

– BILD –

– Die Entscheidung des Rates stieß auf Kritik von einer Anzahl von jüdischen repräsentativen Gruppen, einschließlich der Glasgow jüdische Vertreter Rat, die die Entscheidung als „die schlimmste Art von politische Geste“ bezeichnet.

– und hilf nicht das Leid auf beiden Seiten des Konflikts zu lindern ja,“ fugten sie hinzu.

– Cassini bestand darauf, dass seine Entscheidung, die Unternehmer-Reise nach Glasgow zu stornieren, nicht rückgängig gemacht werden konnte.

Kommentar: Was hätte man erwartet, Zionismus und Geld arbeiten seit Jahren zusammen.

29.04.14 – SCHOTTLAND – EUROPA – Salmond: „entweder die EU-Länder stimmen Schottlands EU-Mitgliedschaft zu oder sie werden mit Verboten belegt“ –

– Schottland erste Minister, hat ein Dutzend europäischer Länder davon gewarnt, sie könnten von den schottischen Gewässern ausgeschlossen werden, wenn ein unabhängiges Schottland, Mitgliedschaft in der Europäischen Union verwehrt wird.

– In seiner Rede am College of Europe in Brügge am Montag, Alex Salmond sagte, in Angesicht der kommenden Volkabstimmung, die EU-Staaten müssen die weitere Mitgliedschaft Schottlands mit einem „Ja“ abstimmen, oder das Fischen in schottischen Gewässern wird verboten.

– Salmond rief zu einer „praktischen und gesunden Annährung der Angelegenheit“ an, um sicherzustellen, dass Schottland, innerhalb von 18 Monaten nach dem Verlassen des UK, die Europäische Union beitreten konnte.

– Er hat auch als „absurd“ die Vorstellung abgelehnt, dass Schottland müsste dem EU-Beitritt neu beantragen.

– „Die Alternative ist, die Fischereiflotten von 12 Ländern wird den Zugang in schottischen Gewässern verweigert und als Folge auch ihr Zugang zu den norwegischen Gewässern gesperrt wird, die durch schottische Gewässern geschieht“, fügte er hinzu.

– Salmond sagte, dem Beitrag seines Landes in die EU, wurde eingeschränkt/unterschätzt da Schottland Teil von Großbritannien ist und ihre Interessen in dem Gebiet, wie z.B. die Fischerei nicht angemessen vertreten wurden.

– „Europhobie in Westminster stellt jetzt eine echte Bedrohung für Schottland Platz in Europa“ dar. Salmond fügte hinzu, dass eine separate Schottland wäre „ein begeisterter, engagierter, und aktiver Mitglied, der an den europäischen Fortschritt beitragen wurde“.

– Der schottische Ministerpräsident hat auch seine Rede, um eine Reihe von EU-Reformen zu rufen, um die Bekämpfung von Ungleichheit zu gewährleisten und die grüner Energie zu implementieren, verwendet.

– Das Referendum über die Unabhängigkeit, das am 18. September stattfinden wird, konnte die Trennung aus dem Vereinigten Königreich bedeuten und damit an 300 Jahren politischen Union eine Ende setzen.