Mit ‘Rohani’ getaggte Beiträge

04.10.13 – USA – US zionistischen Kampfhund unter Kontrolle gebracht – von Finian Cunningham – Journalist – Globalresearch –

– Ich beschränke mich dem zweiten Teil des Artikels wiederzugeben. Das erste Teil wiederholt was in alle Medien über UN-Generalversammlung, Netanyahu Besuch, Rohani-Obama Telefongespräch und Kerry Aussage bei einer Pressekonferenz in Japan, dass die USA vorhaben den diplomatischen Weg weiterführen zu wollen, inklusiv die unrühmliche Geschichte der US-Aggression gegen Iran seit 1979 und früher und wie schädlich die Einwirkung auf die US-Politik ist. Ich möchte die Analyse weitergeben die hoch interessanter ist.

– Also, sind wir dabei eine historische Kluft zwischen amerikanische und israelische Außenpolitik zu sehen?

– Aber hier kommt der Wiederspruch. Kann Washington wirklich sich von Israel Feindseligkeit gegenüber dem Iran trennen?

– Anders ausgedrückt, ist das zionistische Regime ein widerliche Anhängsel von Washington ist, die verworfen werden könnte, oder ist es ein fester Bestandteil der US-Politik? Die freundliche Analyse ist, dass wenn die zionistische Kriegstreiberei einem Ende setzen konnte, dann die USA konnte freundliche Beziehungen zu Iran und andere Ländern führen.
– Das Problem ist, dass diese schonenden Ansichten manche Analytiker in Hinblick auf die fundamentale Rolle von Israel in die USA Ausland Relationen, d.h. die wirkliche Zusammenhänge nicht verstanden haben. Israel ist nicht nur eine Entität, welche die USA durch ihre Lobby und US-Kongress-Bestechungsgelder in Schwierigkeit bringt. Das ist ein Teil der Geschichte.

– Aber in Prinzip, dient Israel den USA imperialistischen Interessen und Macht im Nahen Osten dient. Die Affront gegen das Völkerrecht und die Menschenrechte, dass die israelische Regime verkörpert, die Konflikte und Kriege, und Kriege, die damit produziert werden, all diese Verstöße sind ein integralen Bestandteil des US-Imperialismus und Hegemonie Ansprüche über den Nahen Osten und darüber und zeigen wie die USA sie zu durchsetzen versucht.

-Das gleiche gilt für das Hau Saud und den anderen arabischen Diktatoren am Persischen Golf. Sie alle sind Teil der anti-demokratische Architektur, die Washington Herrschaft in ölreiche Nahen Osten garantiert. Diese Herrschaft hängt nicht nur von Öl Fluss und massive Waffenkäufe um Konflikten anzuheizen sondern noch wichtiger ist, dass die USA, hängt von dem Fluss von Petrodollar ab, die die Bankrotten US-Federal Reserve subventioniert.

– Dies erklärt auch, warum Israel und die arabischen Diktaturen als Verbündeten im gleichen US-Lager in Syrien wiedergefunden haben, um das Regimewechsel zu implementieren..

– Israel und das saudische Regime verdanken ihre Geburt dem britischen Imperialismus, aber sie verdanken ihre kriminelle Werdegang der Schirmherrschaft des US-Imperialismus.

-Wie US-Vizepräsident Joe Biden letzte Woche bei der Washington Konferenz der jüdischen Lobbygruppe „J Street“ herausgerutscht ist: „Wenn es kein Israel gäbe, mussten wir ihn erfinden, um sicherzustellen, dass der Schutz der Interessen der USA im Nahen Osten erhalten bleibt“. Joe Biden könnte das gleiche über Saudi Arabien gesagt haben.

– Der Punt ist, dass Washington feindseligen Politik gegenüber den Iran wird nicht durch den Schurkenstaat Israel (oder Saudi Arabien) getragen. Washingtons Feindseligkeit gegenüber den Iran wird von US-Imperialismus getragen, und steht im Dienst der US-dominierten globalen Kapitalismus.

– Und der US-Imperialismus ist gegen jede Nation, die einen Weg der unabhängige wirtschaftliche und politische Entwicklung verfolgt. Iran steht ganz oben auf dieser Liste.

– Der Unterschied zwischen den USA und Israel gegenüber dem Iran ist daher Taktik und nicht Strategie. Wo Israel unfähig ist nicht anderes an am Krieg zu denken, ist die USA raffiniert genug Diplomatik-Taktik mit Politik zu vermischen.

– Es gibt verräterischen Zeichen, dass die USA immer noch seinen grundliegende Feindseligkeit gegenüber dem Iran, trotz der jüngsten diplomatischen Ouvertüren, nicht aufgegeben hat. Ein solches Zeichnen, war Obama Treffen im Weißen Haus mit Netanyahu in dieser Woche, in dem der Präsident bekräftigte, dass die USA wurden nicht zulassen, dass Iran Atomwaffen entwickelt, und dass „alle Optionen, einschließlich der militärischen Option, waren noch auf dem Tisch“.
– Es wird gewettet, das Obama, Rohani während des Gespräches nicht darüber gesagt hat.

– Dies ist nicht ein Fall, das der zionistischen Schwanz mit dem US Hund wackelt, vielmehr ist der imperialistische Meister, der seine zionistische Kampfhund „bei Fuß“ gerufen hat.

1) – 29.09.13 – USA Reporter enthüllen NSA-US-Mordprogramm –

– Zwei US-Journalisten arbeiten zusammen, um die Rolle der US National Security Agency, in was sie beschreiben als die Rolle der Agentur im US-Mordprogramm, zu enthüllen.

– Jeremy Scahill „Nation“ Zeitschrift und Glenn Greenwald der in Rio lebt, arbeiten an das Projekt.

– „Die Verbindung zwischen Krieg und Überwachung sind klar. Ich will nicht zu viel verraten, aber Glenn und ich arbeiten jetzt an einem Projekt, das beweisen soll, dass die NSA, eine zentrale Rolle in den US Mord-Programm hat“ Scahill sagte am Samstag.

Es gibt so viele Geschichten, die wir noch nicht veröffentlich habe, die wir hoffen, dass „verwertbare Informationen“ oder Informationen, die die Bürger weltweit verwenden können, um den Wandel herbeizuführen, und mit der Mächtige zu Konfrontation herbeizuführen“, sagt Scahill.

– Greenwald war der erste Journalist, der die Enthüllungen über US-Spionage-Programme auf Dokumente die durch NSA-Kontrakter- Edward Snowden durchgesichert wird, verwertete.

– „Wirklich zu erkennen ist, dass der Wünsch zu Überwachung ist nicht eine typische US-Attribut. Amerika hat einfach viel mehr Geld und viel mehr Ressourcen auf Bespitzelung der Welt gewidmet“.
– Greewald lobte die Diskussion bei einiger südamerikanischer Regierung, wie man Internet von US-Kontrolle schützen kann.

– „Ich denke, es ist auch sehr wichtig sich daran zu erinnern, die Regierungen, dass die Internet regulieren wollen um es von USA-Angriffe zu schützen, das gleiche Risiko eingehen, um sich einfach dem Platz der US-Regierung einnehmen, und sie die Überwachung ihre Kommunikation einnehmen“.

– Gerichtsdokumente zeigen, dass die NSA Datenschutzvorschriften für Jahre mit seinen Überwachungspraktiken verletzt hat“.

– Die Dokumenten in den vergangenen Monaten entlassen, offenbaren ein beunruhigendes Bild von einem Super-Spionage-Agentur, die weitreichende Befugnisse zur Überwachung komplexen nationale Datenerfassung ohne, dass jemand die technischen Verständnis des Prozesses wirklich begriffen hat.

2) – 29.09.13 – ISRAEL – Netanyahu und Obama-Rohani-Telefongespräch…oder Israel sieht die Felle davon schwimmen…

– PM Netanyahu hat seinen Minister befohlen sich über das historische Telefongespräch zwischen Rohani und Obama, öffentlich sich um Diskussionen auszulassen.

– Nach Netanyahu Anweisungen, israelische Minister für Geheimdienste und internationale Angelegenheiten Yuval Steinitz und Kommunikation Minister Gilad Erdan sowie Israels Botschafter in den USA Michel Oren, haben geplanten Interviews mit verschiedenen TV-Sender abgesagt, berichtete die israelische Zeitung Haaretz auf ihrer Website.

– Die Entscheidung wurde offenbar getroffen, um jede mögliche Kritik von Obama oder US-Außenpolitik von israelischen Politikern zu vermeiden, da am Montag wir Netanyahu zum offiziellen Besuch in USA eintreffen und Obama im Weißen Haus treffen.

– Netanyahu fürchtet die USA sind dabei eine unvorteilhafte Abkommen mit Iran einzugehen, und wenn das der Fall wäre, er befürwortet, dass keine Abkommen abgeschlossen wir“, sagte die Quelle.

– Kommentar: „Schlechtes Abkommen?“…bestimmt für Israel aber nicht für die Welt. Zionisten hassen Frieden!

1) – 27.09.13 – ISRAEL – AL-QUDS -13ten Jahrestag der II Intifada –

– Zusammenstöße brachen am Freitag aus, nachdem israelischen Truppen eine Gruppe Palästinensern in der Altstadt angriff, die über die vermehrten „Besuche“ der Juden in der Al-Aksa-Moschee protestierten. Mindestens neun Palästinenser wurden verhaftet.

– Ähnliche Protesten gegen das Eindringen von jüdischen Gruppen unter Polizeieskorte zur Al-Aksa-Moschee besuchen dürfen. Demo wurden auch auch in der West Bank Städte Nablus und Al-Khalil veranstaltete.

– Auch Mahmud Abbas, appellierte in seiner UN-Generalversammlung Rede, die Besuche der Juden in der Al-Aksa Moschee zu stoppen.

– „Es muss eine Ende der fast tägliche Angriffe auf die religiöse Stätten in besetzten Al-Quds geben, insbesondere was die Al-Aksa Moschee angeht, wo die Fortsetzung solche Angriffe verheerende Folgen haben wird“, sagt Abbas.

– Kommentar: Das hat mit Religion nichts zu tun. Menschen die so handeln sind gottlos…hier handelt sich um reinste Psychoterror.

2) – 28.09.13 – ISRAEL – GAZA GHETTO – Demonstration gegen Pufferzone –

-Palästinensische Demonstranten stürmen die sogenannte Pufferzone, an den Sicherheitszaun mit Israel östlich von Gaza an Israel angrenzend. Der Protest wird als der dritte Aufstand oder Intifada gegen der israelische Armee.

– Demonstranten warfen Steine auf israelischen Soldaten Besatzung, bemannend die Sicherheitsposten, die das Gebiet am Meer blockieren.
– Israelische Soldaten reagierten, in dem sie das Feuer eröffneten und mit Tränengas schossen. Fünf Demonstranten wurden verwundet inklusiv Journalisten. Der Protest fällt mit dem dreizehnten Jahrestag der II Intifada.

3) – USA – IRAN – CNN muss für falsche Wiedergabe von Präsident Rohani Interview angeklagt werden –
– Der Wolf verliert das Fell aber nicht die schlechte Gewohnheiten…sie haben es einfach wieder versucht.

Am Dienstag, 24.09 hat CNN Christiane Amanpour, am Rande der 68. UN-Generalversammlung Präsident Rohani Interview.

– Das CNN-Kanal strahlte eine falsche Übersetzung von Rohani Antwort über seine Position über den Holocaust aus.

– Der Vorsitzende des Nationales Sicherheits- und Auswärtigen Ausschüsse des Majilis, Alaeddin Boroujerdi sagte, Iran sollte CNN anklagen.

– Auf eine Frage bezüglich der Holocaust, sagte Präsident Rohani: „Wie ich schon vorher sagte, ich bin keine Historiker und Historiker sollten die Sache näher eingehen, und die Dimensionen der historische Ereignisse erläutern“.
– Allerdings CNN hat das Wort „Holocaust“ in die Übersetzung eingeführt.

– Die amerikanische Nachreichten Sender hat sich geweigert für die Fälschung sich zu entschuldigen.

E-Mail: Amanpour ist Iranerin und mit einem jüdisch-zionistischen Politiker verheiratet.
– Mann kann sie nicht vertrauen, weil sie Anweisungen von Zionisten folgt. Sie wird befördert weil sie den Iran dämonisiert. Ihre Karriere verdankt sie ihren voreingenommenen Interviews und ihre Einstellung zu Iran. Sie ist Iranerin und daher wird von den Zionisten als verdeckter Köder benutzt, um die Hörer glauben zu lassen, dass CNN anständig ist.