Mit ‘raketen’ getaggte Beiträge

„Der König ist nackt“ ein Blogger JUVENTIS hat der Artikel leicht geändert
E-Mail von Juventis: Dieser Artikel könnte so geschrieben werden, aber einfach einige Orten und einige Absätze und einige Worte ändern:– Laut der israelischen News (Armee) mindestens eine der Raketen hat die Stadt Gan Yavne, mit keine Berichte über Schäden oder Opfer geschlagen. Israelischen Medienberichten (behauptet), dass fünf Raketen in Südisrael Stunden früher angeschlagen waren.

– Die israelische Luftwaffe hat begonnen Angriffe auf den Gaza-Streifen (als Vergeltung), zu durchführen, als palästinensische Widerstandsbewegungen der Hamas und Islamischer Dschihad bestreiten die Raketen geschossen zu haben.

– Israelische Kampfflugzeuge, haben Angriffen auf die Nuseirat-Flüchtlingslager in zentrale Gaza-Streifen, auf Rafah im Süden und Khan Younis früh am Mittwoch durchführt.

– Mindestens drei Überfälle wurden auch auf die palästinensischen Stadt Beit Lahia durchgeführt.

Sehen Sie den Unterschied?

 

Die Balkanisierung der Ukraine

– Der Krieg, der derzeit die Ukraine verwüstet, wird international. Die Spaltungen, die auf dem Balkan erscheinen sind nicht neu. Sie waren schon während des Zerfalls von Jugoslawien da und zuvor, während des zweiten Weltkriegs. Für Miroslav Lazanski ist das eine Wiederholung einer alten Partition.

| Belgrad (Serbien) | 26. Februar 2015
JPEG - 21 kB
– Während kroatische Freiwillige zur Bekämpfung der Neurussen der ukrainischen Armee beitreten, wurde die US-Amerikanerin Kolinda Grabar-Kitarović am 18. Februar 2015 Präsidentin von Kroatien. Ihr Land, das sich vorbereitet, die Zerstückelung von Serbien durch das Amputieren der  zu erleichtern, sollte sich logischer Weise am Krieg in der Ukraine offiziell beteiligen. Wie in der Vergangenheit verbünden sich die Kroaten mit dem momentanen Reich gegen Russland.

– Leo Tolstoi schrieb in Krieg und Frieden, dass „es am Vorabend des Jahres 1812 eine Konzentration der Macht in Westeuropa gab, vom Westen nach Osten gehend, in Richtung der Grenzen Russlands.“ Ich weiß nicht, was dieser große Schriftsteller und Denker heute sagen würde, wenn er einen Blick auf Europa vom Anfang des 21. Jahrhunderts werfen könnte. Es ist, als ob er bereits zu seiner Zeit die „Natoisierung“ vorausgesehen hätte, die Einkesselung von Russland, und den politischen und psychologischen Druck auf die neutralen Staaten, damit sie dem Bündnis beitreten.

– Was in Europa im Jahr 1999 mit der Bombardierung der Bundesrepublik Jugoslawien begonnen wurde, geht heute mit der Tragödie in der Ukraine weiter. Die Bilder von zerstörten Gebäuden und Brücken sind unwahrscheinlich; verbrannte Häuser, Leichen in den Straßen. All das im Europa des 21. Jahrhunderts! Und das ist kein Film, sondern die grausame Realität. Das politische Europa hat anlässlich der gleichen Bilder in Jugoslawien 1999 geschwiegen, und heute ist es gegenüber dem menschlichen Leiden in der Ukraine gleichgültig.

– Das politische Europa hat dem ukrainischen Volk eine ’entweder / oder ’ Wahl verhängt, und dadurch den Krieg. Nach dem Abkommen von Minsk 2 [1] glauben manche in Europa und noch mehr in den Vereinigten Staaten, dass militärische Hilfe-Sendungen nach Kiew die militärische Lage auf dem Boden ändern könnten. Aber keine westliche Panzerabwehr-Rakete kann das Kräfteverhältnis ändern, weil die Soldaten aus Kiew für ihre Verwendung nicht geschult sind, und sie dafür mindestens sechs Monate Ausbildung und Training bräuchten. Die NATO-Artilleriesysteme sind mit den Systemen der ukrainischen Armee nicht kompatibel. Der Westen kann der Ukraine wohl einfache gepanzerte Fahrzeuge für Infanterie-Transporte liefern, was die Briten bereits getan haben, Elektronik für Radio-Kommunikation und Radar-Artillerie, die Kiew schon geliefert wurde.

– Wenn die NATO aber Kiew andere Arten von Waffen liefern würde, oder wenn sie ihre eigenen militärischen Ausbildung-Experten schicken würde, könnten im Donbass T-80 und T-90 Panzer anstelle der T-72 auftauchen. Dann würde man sehen, welche Raketen effektiv wären. Der Einmarsch einer NATO-Einheit in die Ukraine würde zu dem Einzug der russischen Armee in das Einsatzgebiet führen. In einem herkömmlichen Konflikt auf dem Boden könnte keine westliche Armee, nicht einmal die der Vereinigten Staaten, die russische Armee besiegen, weil die westlichen Generäle offenbar die immer noch in der russischen Armee präsente Lehre von Marschall Otarkov vergessen: während der ersten Phase eines konventionellen Konflikts, durch die Zerstörung der sehr tief im Feindesland liegenden Schlüsselziele den Sieg davontragen, ab den frühesten Momenten des Krieges, und schnell das feindliche Territorium durch den Vorstoß des Heeres erobern.

– Es ist ein totaler Sieg in der ersten Phase des Krieges, ein Sieg ohne Einsatz von taktischen Nuklearwaffen. Die Strategie der Offensive, mit dem Ziel des tiefen Eindringens in das Feindesland ohne Einsatz von Atomwaffen, war die Essenz der sowjetischen Vision des Krieges in Europa. Die Amerikaner haben mit der Doktrin der „Luft-Land-Schlacht 2000“ versucht, es besser zu machen.

– Das ist genau der Grund, warum weder die USA noch die NATO ihre Kräfte in die Ukraine schicken werden, weil sie keine Chance haben, in einem konventionellen Krieg zu gewinnen. Tatsächlich, wenn die NATO oder US-Truppen sich in der Ukraine gegen die russische Armee in einer aussichtlosen Situation befänden, müssten Brüssel und Washington entscheiden, entweder die Niederlage mit all ihren politischen und militärischen Konsequenzen hinzunehmen, oder die mit taktischen Atomwaffen ausgestatteten Raketen zu verwenden.

– In diesem Fall hätte der Kreml wenig Zeit, da die Tomahawks ihre Ziele in Russland in fünf oder sechs Minuten erreichen konnten, eine nukleare Reaktion zu organisieren, zu beschließen und auszuführen. Sie müsste innerhalb von drei Minuten eintreten, da sonst keine Gegenoffensive gestartet werden könnte, weil die US-Raketen ihre russischen Ziele bereits erreicht hätten.

– Mit anderen Worten, die Grenze zwischen dem taktischen und strategischen Einsatz von Atomwaffen ist gefährlich. Die Gefahr einer Implosion ist beängstigend, beide Parteien könnten die Verwendung von taktischen Atomwaffen als Anfang eines strategischen Atomwaffeneinsatzes interpretieren. In diesem Fall könnte nur Gott die Erde retten. Laut der Stellungnahme von Professor Lowell Wood vom Livermore Laboratory (USA) von 1982, könnten 500 Millionen bis 1,5 Milliarden Menschen sterben. Und da die Kerntechnologie inzwischen weiter fortgeschritten ist, wäre die Zahl der Todesfälle viel höher.

– Diejenigen, die den ukrainischen Konflikt internationalisieren, denken sie daran?

– Die öffentliche Meinung in Russland ist derzeit durch die Ankunft kroatischer Bürger zur Verstärkung der Armee von Kiew, des Pravyi Sektors und der Nationalgarde der Ukraine überrascht. Nur jene die die Geschichte nicht kennen sind überrascht. Die Soldaten des unabhängigen kroatischen Staates kämpften während des zweiten Weltkriegs an Hitlers Seite in Stalingrad, während es keine Serben an der Ostfront gab. Der kroatische unabhängige Staat hatte seine Luftstreitkräfte an die Ostfront geschickt. General Franjo Dzal war einer der Piloten, der russische Flugzeuge abschoss. Zur Zeit des ehemaligen Jugoslawien hatte Kroatien ausgezeichnete Beziehungen mit der Ukraine und Serbien mit der Russischen Föderation. Inwieweit die Religion das beeinflusst hat (in der Ukraine gibt es Katholiken und Uniaten), ist eine lange Geschichte. Wie auch immer, die Kroaten haben sich auf die Seite der Ukraine gestellt und die Serben, laut Freiwilligen, auf die Seite des Donbass.

Man hat die Ukraine balkanisiert. Man führt den Krieg, den wir in 1945 gestoppt haben, weiter…

Übersetzung
Horst Frohlich

Quelle: Politika, Serbien

23.08.14 – ISRAEL – GAZA-Krieg – das Regime wird mit 2,5 Milliarden US$ Defizit konfrontiert –

– Israels Krieg gegen Gaza-Streifen hat angeblich Tel Aviv USD 2,5 Milliarden in den letzten 41 Tagen gekostet, und daher ein riesiges Haushaltsdefizit für das Regime verursacht.

– Haarez berichtet am Samstag, dass Israel täglich Durchschnittskosten von 60 Millionen US-Dollar gehabt hat.

– Dies ist weil bis jetzt, Israels Iron Dome Raketensystem, hat fast 600-Raketen die die von palästinensischen Widerstands-Kräfte abgeschossen wurden, abgefangen.

– Jeder Iron Dome Tamir-Rakete kostet Israel mindestens 50.000 US$, und in den meisten Fällen, das Regime braucht zwei Raketen um eine palästinensische Rakete zu vernichten.

– Experten behaupten, dass die Fortsetzung des gegenwärtigen Konflikts nicht sehr rentabel für Israel sein wird.

– Trotz des Drucks von der internationalen Gemeinschaft auf das Regime von Tel Aviv, die Aggression gegen Palästinenser zu beenden, Mindestens 2.095 Palästinenser, hauptsächlich Zivilisten haben ihr Leben verloren und über 10.200 wurden verletzt.

– Israel sagt, dass 64 Soldaten gestorben sind, während Hamas behauptet es waren 150. Mitte August Hamas verkündete, dass Tel Aviv die israelische Bevölkerung über die Anzahl der israelischen Soldaten die in Gaza getötet wurden, angelogen hatte.

11.07.14 – ISRAEL – Israels Iron Dome beweist wieder verwundbar –

– Das israelische Regime-Iron Dome-Raketensystem von USA finanziert, hat erneut bewiesen anfällig zu sein, nachdem versäumt hat, die Raketen, die die Palästinensern als Vergeltungsmaßnahmen tief in den besetzten Gebieten feuerten, abzufangen, Press TV berichtet.
– Über Nacht am Freitag, mindestens zwei israelische Soldaten wurden verletzt, nachdem eine Vergeltungsmaßnahmen-Rakete aus dem Gazastreifen abgefeuert wurde und in Südisrael landete.

– Das Scheitern des hoch-publizierte Raketensystems löste Panik unter den Israelis, nachdem eine Mehrheit der palästinensischen Raketen erfolgreich ihre Ziele erreichten.

– Ersten Berichten zufolge, wurde eine Person lebensgefährlich verletzt, wenn eine Vergeltungsmaßnahmen Rakete einen Mietwagen in Ashdod, südlich von Tel Aviv traf. Israelische Notdienste jedoch später bestritten das Opfer gegeben hätten, was für dem Regime typisch ist.

– Eine Mörsergranate, aus dem Gazastreifen über Nacht abgeschossen, landete im südlichen Teil der besetzten Gebiete und verletzte zwei israelische Soldaten.

– Mehrere Raketen zielten verschiedene Bereiche im Osten al-Quds (Jerusalem) am Donnerstag, zwei davon haben der Stadt getroffen.

– Anderswo, ein Haus in Sha’ar Hanegev wurde beschädigt, und eine gewaltige Explosion wurde in Tel Avivs Gusch Dan Bezirk gehört.

– Am Mittwoch die palästinensische Widerstandsbewegung Hamas, hat zum ersten Mal, die zionistischen Regimes Dimona Atomwaffen Anlage mit leistungsstarken Raketen angegriffen, die zum ersten Mal im Jahr 2012 vorgestellt wurden. Hamas Qassam-Brigaden hat gesagt, dass sie die weitreichend M-75-Raketen aus dem Gazastreifen auf die israelische Stadt Dimona, etwa 47 Kilometer weit abgeschossen hat.

– Die 13 Zoll (333-Millimeter) M-75-Raketen haben eine Reichweite von etwa 50 Meilen und erreichen die meisten zentralen Gebiete der besetzten Gebiete.

– Hamas feuerte auch eine Rakete auf Hadera – etwa 78 Kilometer vom Gaza – und zeigte wie Tief die Hamas-Raketen in die besetzten Gebiete eindringen können.

– Am vierten Tag, die tödlichen Militäroffensive des israelischen Regimes gegen den belagerten Gazastreifen, forderte weitere Menschenleben. Die zionistischen Armee nicht nachlassende und unbarmherzige Bombenanschläge, haben mindestens 107 Palästinenser, die meisten davon Frauen und Kinder getötet. Mindestens 500 Menschen wurden in den belagerten Küstenstreifen verletzt.

– Das Skript der geheimen Gespräche
Türkische Verschwörung um offenen Krieg gegen Syrien zu führen –

Aufnahmen von Sitzungen der türkischen nationalen Sicherheit, anonym am 27. März 2014 auf YouTube veröffentlicht, zeigen eine Verschwörung der Regierung Erdoğan für einen offenen Krieg gegen Syrien. Von Panik ergriffen, hat die Administration sofort den türkischen Bürgern den Zugang zu YouTube verboten, und den Bruch der Vertraulichkeit der nationalen Verteidigung angeprangert.
Voltaire Netzwerk | 30. März 2014

Die vier Verschwörer: Ahmet Davutoglu (Minister für auswärtige Angelegenheiten), Yasar Guler (Vize-Generalstabschef), Hakan Fidan (Leiter des Geheimdienstes) und Feridun Sinirlioglu (Staatssekretär für auswärtige Angelegenheiten).

– Am 27., März 2014 wurden Auszüge von Aufnahmen von einem türkischen nationalen Sicherheitstreffen im Internet veröffentlicht. Sofort hat die Regierung den Türken den Zugang zu YouTube abgeblockt.

– Diesen Dokumenten zufolge hätte die Regierung von Recep Tayyip Erdoğan einen falschen Angriff des irakischen islamischen Emirates und der Levante (EIIL) gegen das Grab von Suleiman Schah in Syrien vorbereitet, um ein Eingreifen durch die türkische Armee auf dem syrischen Gebiet zu rechtfertigen.

– Suleiman Schah, der Großvater von Osman I., Gründer des Osmanischen Reiches, ist in Aleppo begraben. Sein Grab wurde im Jahr 1973 verlegt, aber bleibt immer noch eine türkische exterritoriale Enklave in syrischem Gebiet.

– Am 20. März 2014 hat die EIIL (ISIL) den Rückzug der türkischen Spezialeinheit gefordert, die heimlich in Syrien eingesetzt wurde und drohte, das Grab von Suleiman Schah zu zerstören, wenn nichts passiert.

Das Problem der Verschwörer ist, dass die EIIL (ISIL) dieses Grab schon monatelang besetzt, ohne dass Ankara reagiert hatte. Der für sich ausreichende Vorwand scheint etwas für die Notwendigkeit fabriziert zu sein.

– Hier ist der Text dieser Aufzeichnungen:

– Erster Teil –

Ahmet Davutoğlu (Minister für auswärtige Angelegenheiten): Der Premierminister sagte, dass in der gegenwärtigen Situation dieser Angriff [des Grabes von Suleiman Schah] von uns als eine günstige Gelegenheit betrachtet werden soll.

Hakan Fidan (Leiter des Secret-Service): Ich werde vier Syrer senden, wenn es das ist, was gebraucht wird. Ich erstelle einen Casus Belli durch die Bestellung eines Raketen-Angriffs gegen die Türkei, wir können auch einen Angriff auf das Grab von Suleiman Schah vorbereiten, falls erforderlich.

Feridun Sinirlioğlu (Staatssekretär für auswärtige Angelegenheiten): Unsere nationale Sicherheit ist ein praktisches und wenig teures Werkzeug der Politik geworden.

Yaşar Güler (Stellvertretender Stabs-Chef): Es ist ein Casus Belli. Ich meine, was wir tun werden, ist einen Casus Belli schaffen.

Ahmet Davutoğlu: […]Was sollte unser Außenministerium genau tun? Ich spreche nicht von der Sache. Es gibt andere Dinge, die wir tun sollen. Wenn wir uns über dieses Thema entscheiden, müssen wir die Vereinten Nationen, das Konsulat des syrischen Regimes in Istanbul informieren, nicht wahr?

Feridun Sinirlioğlu: Aber wenn wir eine Operation beschließen, muss man eine schockierende Wirkung schaffen. Ich meine, wenn wir es tun werden. Ich weiß nicht, was wir tun werden, aber egal, was wir beschließen, glaube ich nicht, dass es angebracht wäre, wen auch immer vorab zu informieren.

Ahmet Davutoğlu: Einverstanden, aber wir müssen irgendwie vorbereiten. Um Kurzschlüsse im Zusammenhang mit dem Völkerrecht zu vermeiden. Ich kam gerade darauf, als ich mit dem Präsidenten [Abdullah Gül] gesprochen habe, wenn die türkischen Panzer dorthin gehen, das bedeutet, dass wir auf alle Fälle dort sind, Nein?

Yaşar Güler: Ja das bedeutet, dass wir dort sind.

Ahmet Davutoğlu: Ja, aber es ist ein Unterschied mit Flugzeugen oder mit Panzern hinzugehen…

Yaşar Güler: Vielleicht können wir dem syrischen Haupt-Konsulat sagen, dass der islamische Staat im Irak und in der Levante derzeit mit dem Regime zusammen arbeitet, und dass der Ort türkisches Land ist. Wir sollten sicherlich…

Ahmet Davutoğlu: Aber wir haben das bereits gesagt und mehrere diplomatische Noten geschickt.

Yaşar Güler: Für Syrien …

Feridun Sinirlioğlu: Das ist richtig.

Ahmet Davutoğlu: Ja, wir haben sie oft geschickt. Daher möchte ich wissen, was sind die Erwartungen des Generalstabes gegenüber unserem Ministerium.

Yaşar Güler: Vielleicht war seine Absicht zu sagen, ich weiß nicht wirklich, er hat Herrn Fidan getroffen.

Hakan Fidan: Nun, er erwähnte dieses Spiel, aber wir sind nicht ins Detail gegangen.

Yaşar Güler: Vielleicht war das, was er sagen wollte,… eine diplomatische Note an Syrien?

Hakan Fidan: Vielleicht ist das Departement für auswärtige Angelegenheiten dazu bestimmt worden, um zu koordinieren…

Ahmet Davutoğlu: Ich meine, ich kann die Diplomatie koordinieren, aber den Bürgerkrieg, die Armee…

Feridun Sinirlioğlu: Das ist, was ich angeschnitten habe. Auf der einen Seite ist die Situation anders. Eine Operation auf die EIIL (ISIL) hat ein solides Fundament im Völkerrecht. Wir werden ihn als Al-Qaida darstellen, es gibt keine Sorge, wenn es eine Frage anlässlich Al-Qaida ist. Und wenn es darum geht, das Grab von Suleiman Schah zu verteidigen, ist es eine Frage des Schutzes unseres Landes.

Yaşar Güler: Wir haben kein Problem damit.

Hakan Fidan: Wenn das geschieht, wird es eine große innere Aufregung provozieren. Die Grenze ist nicht unter Kontrolle…

Feridun Sinirlioğlu: Ich meine, ja, Attentate werden natürlich passieren. Aber ich erinnere mich an unser Gespräch vor 3 Jahren…

Yaşar Güler: Herr Fidan sollte dringend Unterstützung erhalten, und wir müssen ihm helfen, Waffen und Munition den Rebellen zu liefern. Wir müssen mit dem Minister sprechen. Unser Minister des Innern, unser Minister der Verteidigung. Wir müssen über dieses Thema sprechen und zu einem Entschluss kommen.

Ahmet Davutoğlu: Wie haben wir unsere Sonder-Streitkräfte in Aktion setzen können, als es im Norden des Irak eine Bedrohung gab? Wir hätten es auch genauso dort tun sollen. Wir hätten diese Jungs ausbilden sollen und Männer senden. Wie auch immer, wir konnten es nicht tun, wir können nur das tun, was die Diplomatie…

Feridun Sinirlioğlu: Ich sagte es Ihnen damals, um Gottes Willen, in der Regel, Sie wissen wie wir es geschafft haben, diese Tanks dort zu haben, Sie waren da.

Yaşar Güler: Was, Meinen Sie, unser Geschäft?

– Feridun Sinirlioğlu: Ja, wie glauben Sie, dass es uns gelungen ist, unsere Tanks in den Irak zu senden? Wie? Wie ist es uns gelungen, Spezialeinheiten und Truppen daran zu beteiligen? Ich war daran beteiligt. Lassen Sie mich klarstellen, es gab keine Entscheidung der Regierung zu diesem Thema, wir erreichten das mit einer einzigen Order.

Yaşar Güler: Nun, ich stimme Ihnen zu. Einerseits brauchen wir nicht darüber diskutieren. Aber es gibt verschiedene Dinge, die Syrien jetzt tun kann.

Ahmet Davutoğlu: General, der Grund warum wir zu dieser Operation Nein sagen, ist, weil wir die Kapazität dieser Männer kennen.

Yaşar Güler: Sehen Sie, Sir, die MKE (mechanische und chemische Industrie Corporation) hört nicht auf den Befehl des Ministers? Mein Herr, ich meine, das Katar ist auf Suche nach Munition, um sie mit barem Geld zu kaufen. Mit Bargeld. Also, warum nicht wir? Es ist auf Befehl des Herrn Minister…

Ahmet Davutoğlu: Aber es gibt den Platz, wir können nicht in einer integrierten Weise handeln, wir können nicht koordinieren.

Yaşar Güler: Dann kann unser Premierminister den Minister der Verteidigung und Herrn Minister zur gleichen Zeit einberufen. Dann kann er direkt mit ihnen reden.

Ahmet Davutoğlu: Wir, Herr Sinirlioglu und ich, haben buchstäblich Herrn Premierminister angefleht, um ein privates Treffen zu bekommen, wir sagten, dass die Dinge nicht so gut liefen.

– Yaşar Güler: Darüber hinaus sollte er nicht mit Sitzungen überladen sein. Sie selbst, Herr Verteidigungsminister, Herr Minister des Innern und unser Chef des Stabes, vier von Ihnen genügen. Es ist nicht notwendig, eine Menge zu sein. Da die wichtigste Notwendigkeit ist, dass es Feuerwaffen und Munition gibt. Nicht einmal Waffen, vor allem Munition. Wir haben gerade darüber geredet, geehrter Herr. Nehmen wir an, dass wir dort eine Armee von tausend Mann einrichten. Wenn wir sie in diesen Krieg verwickeln, ohne ihnen mindestens 6 Monate Munition zu geben, dann werden sie nach zwei Monaten wieder zurückkommen, um uns anzufragen.

Ahmet Davutoğlu: Sie sind bereits zurück.

Yaşar Güler: Sie wird zu uns zurückkommen, Mein Herr

Ahmet Davutoğlu: Sie werden kommen aus… Wie war es? Cobanbey [Checkpoint in der Nähe der türkischen Stadt Elbeyli]

Yaşar Güler : Ja, ja, Sir. Diese Frage darf keine Last auf den Schultern von Herrn Fidan bleiben, wie sie derzeit ist. Das ist inakzeptabel. Ich meine, wir können das nicht verstehen. Warum?

***

Ahmet Davutoğlu: An diesem Abend hatten wir einen Entschluss gefasst. Und ich dachte, dass die Dinge eine Wende zum Guten nehmen. Der Unsere…

Feridun Sinirlioğlu: Wir haben die Resolution des MGK [national Security Council] am nächsten Tag ausgesprochen. Dann sprachen wir mit dem General…

Ahmet Davutoğlu: Und die anderen Kräfte haben unserer Schwäche gut gefolgt. Sie sagen, dass Sie diesen Ort einnehmen werden, und dass die Männer dort einen Risikofaktor darstellen. Sie müssen sie zurückzuziehen. Sie nehmen den Ort ein. Sie verstärken und senden Ihre Truppen erneut.

Yaşar Güler: Genau, Sir. Sie haben absolut Recht.

Ahmet Davutoğlu: Wirklich? So ist es, wie ich es interpretiere. Aber nach der Evakuierung, das ist keine militärische Notwendigkeit. Es ist etwas ganz anderes.

***

– Feridun Sinirlioğlu: Es gibt einige gravierende Änderungen in der globalen und regionalen Geopolitik. Das könnte sich jetzt auf andere Orte ausdehnen. Sie haben es selbst heute gesagt, und andere sind damit einverstanden… Wir bewegen uns nun auf ein anderes Spiel. Wir sollten [die Änderungen] sehen können. Dass das EIIL (ISIL) und der ganze Zirkus aller dieser Organisationen extrem offen für Manipulation sind. Eine Region, mit Organisationen ähnlicher Art zu haben, stellt für uns ein wichtiges Sicherheitsrisiko dar. Und als wir zum ersten Mal in den Nordirak gingen, gab es immer die Gefahr, dass die PKK das Land in die Luft jagte. Wenn man sorgfältig die Risiken betrachtet und diese unterstützen… Wie der General gerade gesagt hat…

Yaşar Güler: Sir, als Sie vor einiger Zeit im Innen[Ministerium?] waren, haben wir alles diskutiert. Offen. Ich meine, die Streitkräfte sind ein notwendiges „Werkzeug“ für Sie in jeder Runde.

Ahmet Davutoğlu: Natürlich. Ich sage das immer dem Premierminister, in Ihrer Abwesenheit, das gleiche, aber im akademischen Jargon, Sie können nicht in diesen Ländern ohne hard power bleiben. Ohne hard-Power gibt es kein soft power.

Yaşar Güler: Mein Herr,

Feridun Sinirlioğlu: Die Nationale Sicherheit ist politisiert worden. Ich erinnere mich an nichts dieser Art in der türkischen Geschichte. Sie ist eine Frage der Innenpolitik geworden. Alle Gespräche über die Verteidigung unseres Landes, für unsere Sicherheit an der Grenze, für unser beanspruchtes Land, wurden alle ein bequemes und billiges Instrument der inländischen Politik.

Yaşar Güler : Genau

Feridun Sinirlioğlu: Das geschah nie vorher. Leider, aber…

Yaşar Güler: Ich möchte sagen, gibt es nicht mindestens eine der Oppositionsparteien, die Sie auf einem Punkt der hohen nationalen Sicherheit unterstützen würde? Sir, ist das ein berechtigter Sinn der nationalen Sicherheit?

Feridun Sinirlioğlu: Ich erinnere mich nicht einmal an eine solche Zeit.

Yaşar Güler: In welchen Angelegenheiten können wir einig sein, wenn es nicht in einer Frage der nationalen Sicherheit in einem derartigen Ausmaß ist. In keinem.

Ahmet Davutoğlu: […] Wenn wir nur ernsthafte Schritte seinerzeit, selbst im Sommer 2012, unternommen hätten.

Feridun Sinirlioğlu: Sie waren am Schlimmsten im Jahr 2012

Ahmet Davutoğlu: Intern, waren sie genau wie Libyen. Wer eintritt oder aus der Macht aussteigt, hat keine Bedeutung für uns. Aber einige Dinge…

Yaşar Güler: Sir, damit es kein Durcheinander gibt, unser Bedürfnis in 2011 waren Gewehre und Munition. Im Jahr 2012 und 2013, und noch heute, ist es immer noch der Fall. Wir sind genau an dem gleichen Punkt. Wir müssen sie unbedingt finden und diesen Ort sichern.

Ahmet Davutoğlu: Waffen und Munition sind kein großer Bedarf an diesem Ort. Weil wir nicht den menschlichen Faktor in Ordnung bringen konnten…

Zweiter Teil –

Hakan Fidan: Wir haben ca. 2000 mit Ausrüstung geladene LKWs geschickt.

Yaşar Güler: Ich denke, dass die Waffen dort nicht benötigt werden. Das ist meine eigene Meinung. Munition ist notwendig. Ja, Mein Herr. Herr Hakan [Fidan] ist hier. Wir können einen General zur Verfügung stellen. Herr Fidan selbst forderte das zuerst. Wir sagten, wir könnten es tun. Wir hatten einen General bestimmt und der General ist hingegangen.

Feridun Sinirlioğlu: Wenn wir praktisch sein wollen, sollte der Verteidigungsminister für das Wohl der Nation unterschreiben. Unser Ministerpräsident sollte einmal mehr einen klaren Befehl geben.

Ahmet Davutoğlu: Eigentlich für mich, selbst diese Nacht…

Yaşar Güler: Sir, wir haben kein Problem für heute Abend.

Feridun Sinirlioğlu: Die Order für die Operation ist bereits für heute Abend gegeben worden.

Yaşar Güler: Wir haben die unmittelbare Order für die Operation gegeben, vielleicht weiß es Herr Fidan auch.

Ahmet Davutoğlu: Hakan, was sind die Komplikationen, wenn wir beschließen, Panzer zu schicken?

Hakan Fidan : Nun, ohne Koordinierung, wenn man bedenkt, dass das Gleichgewicht der Kräfte…

Yaşar Güler: Deshalb bitten wir um die Koordinierung des MIT [Nachrichtendienste], Herr Minister.

Hakan Fidan:…ohne die Präsenz und die Qualität der bewaffneten Männer…

Yaşar Güler: Deshalb halten wir die Koordination des MIT für eine Voraussetzung, Herr Minister. Nämlich, es gibt nichts in dieser Nacht, worüber Sie sich Sorgen machen müssen, Herr Minister. Nicht heute Abend, auch nicht später. Aber wir müssen dieses Problem mittelfristig regeln.

Ahmet Davutoğlu: Ich denke immer optional daran, aber wir können diese Männer nicht überzeugen. Wir werden sie integrieren und mit Panzern von innen verstärken. Von da an müssen wir die Bedingungen des Krieges beachten – und zwischen dem hier und der Kriegserklärung, machen wir eine Operation.

Yaşar Güler: Es ist ein Casus Belli. Was wir tun werden, ist ein direkter Grund für Krieg.

Hakan Fidan: Kein Grund, gegen Syrien in den Krieg zu gehen.

Yaşar Güler: Nein, diese Männer…

Hakan Fidan: Das was ich sagen will, ist dass wir wissen, dass 2 + 2 = 4. Nun, wenn wir dann, diese Sache bedeutet strategisch nichts, außer dem positiven Image usw…. Wenn wir Krieg machen wollen, müssen wir ihn vorbereiten und dann losgehen. Ich meine…

Yaşar Güler: Das ist auch das, was wir seit dem Anfang sagen.

Hakan Fidan: Was ich nicht akzeptieren kann, ist das. Jetzt betrachten wir die Anwendung von Gewalt, für das Grab von Suleiman Schah, wir planen die Verwendung von Waffen, das heißt, für ein kleines Territorium von der Größe dieses Raumes, zehn Hektar Land, laufen wir die Gefahr, Waffen einzusetzen für die 22 bis 28 Soldaten. Okay, wir haben Tausende von Kilometern Grenze und dennoch riskieren wir es nicht für das Leben von Millionen von Menschen. Hören Sie, das ist nicht zumutbar. Lassen Sie mich das sagen. Wenn wir Waffen einsetzen sollen, lasst es uns vom Anfang an tun. Wenn diese Männer eine Bedrohung sind.

Feridun Sinirlioğlu: Okay, es gibt einen Grund dafür…

Hakan Fidan: Dies als Begründung zu verwenden, ist eine andere Sache. Die andere ist anders.

Yaşar Güler: Nun, unser Minister für auswärtige Angelegenheiten wird niemals einen Grund für Letztere finden, aber dafür ja…

Hakan Fidan: Warten Sie, lassen Sie mich folgendes sagen…

Ahmet Davutoğlu: Nur unter uns, der Premierminister hat gesagt, dass [der Angriff auf das Grab] auch als eine Chance in dieser Situation betrachtet werden sollte.

– Hakan Fidan: Sir, hören Sie, wenn die Begründung -, dass wir können – dass ich vier Männer auf die andere Seite schicken kann und acht Raketen in ein einsames Gebiet. Das ist kein Problem. Die Begründungen können gefunden werden. Das Problem ist, dass solch ein Wille aufgerufen werden muss. Wir haben den Wunsch, einen Krieg zu bekommen, aber wir scheitern mit der Begründung.

Feridun Sinirlioğlu: Ich will Ihnen folgendes sagen, zehn Hektar Land. Zehn Hektar Land ist eine sehr vernünftige Begründung bezüglich des Völkerrechtes, und mehr, im Hinblick auf Legitimierung, eine solche Operation gegen die EIIL (ISIL) zu machen, die ganze Welt wird hinter uns sein. Ohne jeden Zweifel darüber.

Yaşar Güler: Nein, wir haben keinen Zweifel.

Feridun Sinirlioğlu: Nein, ich sage es allen. In diesem Punkt…

Yaşar Güler: Herr Minister, unsere Kräfte sind seit einem Jahr bereit, sie warten. Das ist keine Vorsichtsmaßnahme, die wir gestern genommen haben, diese Männer sind da, seit einem Jahr.

Hakan Fidan: Warum warten wir noch hier auf das Grab von Suleyman Shah, ich verstehe nicht.

Ahmet Davutoğlu: Wir haben gemacht, wir haben alles diplomatisch Mögliche gemacht.

Feridun Sinirlioğlu: Wir brauchen eine Rechtfertigung, eine gute Begründung.

Hakan Fidan: Nein, ich kann eine Rechtfertigung fabrizieren, die Begründung ist kein Problem.

Feridun Sinirlioğlu: Nein, eine Rechtfertigung zu fabrizieren ist etwas anderes, das ist eine sehr starke Begründung.

Hakan Fidan: Bei Bedarf, können wir auch einen Angriff [auf das Grab] machen, präventiv kämpfen. Wir können es tun, ich meine, ich versuche zu verstehen.

Feridun Sinirlioğlu: Wir hätten es vorher tun sollen, es kann gut gemacht werden. Wir können es durchführen lassen.

Hakan Fidan: Ich meine, wenn wir dazu bereit sind, es zu verwenden, rechtzeitig und angemessen, machen wir es mit einem Zweck, den wir bestimmen werden.

Ahmet Davutoğlu: Hakan, wie Sie sagten, wenn das was Sie verstehen ein Mangel an Strategie bei der Herstellung von einer Rechtfertigung ist, dann haben Sie Recht. Gegen diese Männer…

Ein Offizier : Sir, ohne dass das geschieht…

Ahmet Davutoğlu: […] Sie können nicht dem US-Außenminister sagen: „Wir brauchen starke Maßnahmen“.

Hakan Fidan: Nun gut, Sir, was ich sagen will ist…

Ahmet Davutoğlu: Dann wird er sagen, Sie haben nie Ihr eigenes Land verteidigt. Wir hatten eine Menge freundliche Gespräche, vor allem mit Kerry und er sagte mir genau das, dass Sie sich entschieden haben, zuzuschlagen und…

Yaşar Güler: Sir, wir haben es Hunderte Male, mit den Vereinigten Staaten gemacht…

Feridun Sinirlioğlu: Gut, schauen Sie, vor drei Tagen ist etwas im Büro des Generalstabchefs passiert, diese Angelegenheit wurde diskutiert und wir hatten ein Treffen der Koordinierung. Ich sehe es zum ersten Mal. Die Amerikaner…

Yaşar Güler: Nein, wir haben es regelmäßig gemacht!

Feridun Sinirlioğlu: Nein, Nein, die Amerikaner haben bei diesem Treffen Pläne für die Flugverbotszone verteilt. Zum ersten Mal. Wussten Sie das?

Hakan Fidan: Hmm, was ich betone ist, Sir, dass wenn wir knapp davorstehen eine solche Entscheidung für einen solchen Grund [das Grab] zu treffen, ob wir bereit sind, diese Entscheidung zu treffen.

Feridun Sinirlioğlu : Nein, nicht nur Suleyman.

Hakan Fidan: Ich behaupte dass, wenn wir bereit sind, diese Entscheidung zu treffen, hätten wir sie bereits nehmen sollen. Wegen der Bedrohung und der Vorteile, die wir haben. Deshalb versuche ich, das zu sagen. […]

Ahmet Davutoğlu: Ja, wenn wir diese Entscheidung in einem kleineren Maßstab genommen hätten, wären wir heute nicht so isoliert.

Yaşar Güler: Nein, warten Sie, wir haben diese Entscheidung getroffen.

Hakan Fidan: Aber sie wurde nicht umgesetzt.

Yaşar Güler: Wir können diese Entscheidung nicht treffen, wir sind aus mehreren Gründen gelähmt, das ist unser Problem, Herr Minister. Der Staatsapparat funktioniert nicht.

– Ahmet Davutoğlu: Ich akzeptiere das nicht, ich sage es Ihnen klipp und klar. […], in der Tradition des Staates, in der ich aufgewachsen bin; würden Sie akzeptieren, dass im Ministerium für auswärtige Angelegenheiten politische Debatten zu Verzögerungen des Prozesses führen… Derzeit würde so etwas nicht legitim sein! Jeder muss seine Verantwortung mit Entschlossenheit übernehmen. Wenn ein Botschafter sagt, Herr Minister, man hindert mich an der Arbeit, was tun Sie? Wir sagen, nehmen Sie Ihren Ruhestand und wir finden jemand anderen, um es zu tun, nicht wahr? So ist es, wie ich die Dinge sehe. So ist es, wie die Demokratie funktioniert.

Yaşar Güler: Herr Minister, Sie haben völlig Recht.

Ahmet Davutoğlu: Derzeit funktioniert der Staat nur durch wenige Agenturen und ein paar Leute, die guter Entscheidungen fähig sind, was ich [auch] tue.

Yaşar Güler: Gewiß, Sir.

Ahmet Davutoğlu: Gut, werden wir in diesem Punkt zurückschalten?

Yaşar Güler: Nein, wir werden nicht zurückschalten.

Ahmet Davutoğlu: Wie auch immer, lasst uns auf die andere Seite gehen.

Übersetzung
Horst Frohlich

SYRIEN – USA und ISRAEL Raketen testen die Frequenzen der syrischen Rader – RUSSLAND- Putin warnt der Westen sehr deutlich und schickt Aufklärungsschiff „Priazovye“ in Mittelmeer – syrische Armee erobert die Stadt ARIHA –

1) – 04.09.13 – SYRIEN – USA und ISRAEL Raketen testen die Frequenzen der syrischen Radar – voltairenet.org

– Am 3. September, zwei Raketen wurden im Mittelmer, Richtung Syrien abgefeuert und gleich danach beschädigt ins Meer gefallen.

– Die Information wurde von dem russischen Verteidigungsministerium ohne Identifizierung der Quelle bekanntgegeben. Dann, nach etwa 20 Minuten der allgemeinen Unsicherheit, Israel und USA geben zu die Täter zu sein.

– Nach Angaben des syrischen Personals, wurde das Radar-Manöver durchgeführt, um die Radar-Frequenzen der syrischen Luftabwehr zu testen.

2) 04.09.13 – SYRIEN – RUSSALANDs Präsident Putin warnt der Westen –

– Inmitten der steigenden Bedrohung militärischen Aktionen, der russische Präsidenten Putin warnt den Westen, sich nicht zu einseitigen Maßnahmen gegen Syrien leiten zu lassen.

– Putin sagte, dass der Beweis für den Vorwurf, dass die syrische Regierung chemische Waffen verwendet hätte, sollte überzeugend und bewiesen sein.

– Der russische Präsident hat auch daran erinnert, dass Russland mit den militärischen Verträgen die sie mit der syrischen Regierung geschlossen hat, auch Verpflichtungen eingegangen ist.

3) – 02.09.13 – SYRIEN – RUSSLAND schickt Aufklärungsschrift in Mittelmeer.

– Russland schickt das Aufklärungsschiff „Priazovye“ in das örtliche Mittelmeer mit der Aufgabe Informationen in der Region zu sammeln.

– Das Schiff hat am Sonntag der Schwarzmeer-Hafen von Sewastopol und wird in Mittelmeer getrennt von der Marine-Einheit die ständig in Mittelmeer stationiert ist, arbeiten. Interfax-Agentur zitiert eine unbekannte russische Quelle.

– Dass Schiff Priazovye-Mission ist notwendig, um die nationale Sicherheitsinteressen zu schützen, so erklärte Präsident Putin – Interfax-Agentur berichtet –

– E-Mail: Präsident Putin hat die Zionisten und ihre „OMOMBO“ (Obama) wieder schachmatt gesetzt.
– Israel wird möglich versuchen irgendwelcher Anschlag zu führen und die Schuld auf Hisbollah, Iran oder Syrien in die Schuhe zu schieben.
– Mit Russlands Aufklärungsschiff in der Nähe, Israel wird schwer haben die Spuren zu verwischen, wie sie bei dem Angriff auf dem USS Liberty im Jahr 1967 tat. Die falsche Flagge-Operation wurde betätigt um die USA zu zwingen Ägypten anzugreifen.
– Es wird berichtet, dass wenn das USS bombardiert wurde, das erste Schiff auf der Szene damals, war ein russisches Marine-Schiffes. Es scheint, dass die Russen sich bewusst sind, dass die „Chasaren“ konnten noch einmal versuchen, als falsche Flagge-Operation ein US-Schiff zu versenken um zu erreichen, dass die Amis Syrien bombardieren.

4) – 04.09.13 – SYRIEN – syrische Streitkräfte erobern die strategische Stadt ARIHA – Idlib Provinz –

– Die neue Erfolge, ermögliche die Wiedereröffnung einer Versorgungsroute zwischen die Küste und der Armee kontrollierten Gebieten in der Provinz Idlib. Nach schweren Kämpfen die Armee hat die wichtige strategische Stadt ARIHA im Norden eingenommen.

– Syrischen Opposition-Quellen, sagten am Dienstag, das die Armee, im Kampf gegen die Militanten, die Oberhand gewonnen hat, nachdem den Schlüssel Stadt in der Provinz Latakia wiedereroberte.
– Die Quelle sagte auch, dass die National Defence Forces, die paramilitärische Truppe loyal zu syrischen Regierung, unter dem Schutz heftigen Armee-Artillerie-Feuer ARIHA erobert hat.

– Inzwischen die Armee setzt ihre Operationen gegen die Militanten fort, um den umliegenden Ortschaften und Bergen unter volle Kontrolle zu bringen und das Gebiet von Militanten zu befreien.

RUSSLAND – S-300 Raketen für Syrien, Israel hat eine verschleierte Drohung gegen Russland über die Sendung von S-300 Raketen an Syrien ausgesprochen…Es wird alles tun um die Lieferung der Raketen zu verhindern…

– EUROPA-Entscheidung über die EU Lieferung von Waffen an die Terroristen in Syrien…ja oder nein…und wer wird oder auch nicht, kann man nur lachen…seit wann hat ein Embargo verhindert, USA, UK, Frankreich und Israel, Waffen an Terroristen zu liefern, in Syrien und anderswo?“

– (Exkurs: seit 10 Tage hatte ich vor diese Artikel zu übersetzen. Ich denke es ist die Zeit gekommen.

– 20.05.13 – USA – ISRAEL – „Russische Flotte in Mittelmeer zurück – eine unbeabsichtigte Folge – von Jim W. Dean –

– Es gab vergangener Woche eine Menge Ablenkung seit der Presse aufgrund des Flankenangriffs der gegen Obama ausgeführt wurde. Dies verdeckte ein großes Geschehen, das in Mittlere Osten stattgefunden hat…die Rückkehr von der russischen Pazifik-Flotte aus Mittelmeer und das seit 1992.
– Die wichtigste Neuheit in der Nachricht ist das Wort „permanent“. Mainstream-Medien entschieden sich die Konsequenzen dieser strategischen Wandel zu ignorieren, und das konnte dazu führen, dass der Westen konnte bald sich über die Klugheit ihre aggressiven militärischen Regimewechsel, durch das extensive Gebrauch von Proxys, sich einigen Gedanken machen müssen.

– Die jüngste israelischen Angriffe auf Syrien, insbesondere die Verwendung von einem Atom-Buster-Bombe für Bunker zu zerstören, war für die Russen ein Geschenk des Himmels, es öffnet ihnen die Tür, eine defensive Einsatz zu machen, um ihre langjährigen Verbündeten Syrien zu schützen.
– Die Russen sind in Mittelmeer zurück, und dies konnte für die Torheit der westlichen langsamen Aggressionspolitik in der Region, eine gute Lektion sein. diese Politik hat die Region in Flammen gesetzt.

– In Gespräch mit RIA, der russische Admiral Viktor Chikov hat angekündigt, dass ständiges Personal am Ort bleiben wird, und eventuell die Flotte wird auch die Nuklearen U-Boote beinhaltet.

– „Insgesamt schon in diesem Jahr, planen wir fünf oder sechs Kriegsschiffe und Transportschiffe in Mittelmeer zu lassen. Alles wird auf einer rotierenden Basis geschehen. Die Schwarze Meer- Ostsee und Nordsee Flotte werden dabei sein, und je nach Bedarf die Pazifikflotte auch. Je nach Umfang der Aufgaben, kann die Zahl der Kriegsschiffen erhöht werden“

– Der Verteidigungsminister Sergej Shoigu ließ die Katze aus dem Sack, als er erklärte, dass eine dauerhafte Marine Task Force nötig war, um die russische Interessen in der Region zu verteidigen. Die Welt schaut zu, wie Russland kühl mit der anhaltenden Eskalation in den Kämpfen umgeht. Die Kämpfe wurden von einer wachsenden Zahl von Staaten unterstützt, die in Wirklichkeit Syrien den Krieg erklärt haben, weil sie dachten ein Risikofrei-Geschäft war.

– Hier ist auch was die Mainstream-Medien euch nicht erzählt haben. Der Präventivschlag-Lehre von der Neocons und Israelis wird angefochten werden. Netanyahu kann so viel über alle die roten Linien reden solang er will, die zu einem Präventiv-„defensiven „Schlag führen sollte. Ich habe schon geschrieben, dass diese Politik wird sich gegen wenden, die sie erfunden haben.

– US-Marine-Quellen können über die „alte“ russische Schiffe lästern solang sie wollen, aber was sie tragen, wird die Situation völlig verändern. Der Stand der Technik der neuen Raketen, die ihre Verteidigungspolitik revolutioniert, beeinflusst die nächste Gegenration der Kriegsführung. Sie werden den Himmel von Flugzeugen befreien, genauso das Meer von Schiffen. Die Air Force arbeiten nun daran Roboter-Drohnen-Kriegsflugzeugen zu einsetzten, dass durch ihre anpassenden Geschwindigkeiten und Aerodynamik selbst zu Raketen werden.

– Ein Teil der Mainstream-Medien hat die betrügerische Geschichte verbreitet, dass die S-300 in den Bereich „destabilisierend“ wirken wurden. Wer jemand eine Kopie von „Janes Defence Weekly vom Jahr 1996 überprüfen will, wird feststellen, dass die Raketen schon da waren. Es gibt Definition-Spielchen, ob die Raketen unter russische physische Kontrolle waren, wie US-Munition in vielen ausländischen US-Basen sind, daher wären sie offiziell nicht syrisch.
– Aber ich wurde die faule Medien fragen, wer dachten sie, das F-16 türkische Kampfjet abgeschossen hat. Eine Verschwendung in Friedenzeiten das Leben von jenem unglücklichen Piloten zu opfern.

– Ja Leute, die S-300 waren die ganze Zeit da, aber noch nicht auf Israel abgefeuert wurden. Aber dies wird sich ändern. Kann sein, dass die Zeiten, dass Israel, Libanons Luftraum täglich verletzten kann, und auf Syrien Anschläge zu betätigen ohne das syrische Luftraum zu betreten vorbei sein wird, wenn die Russen entscheiden werden, dass die „Sause“ ein Ende haben muss.

– Die russische Flotte, auch die älteste Schiffe, transportieren Rakete S-400, dass der letzte Stand der der Technik repräsentieren, wo ein Pilot nur zwei bis drei Sekunden zu leben, einmal, dass er den „Beep, Beep“ gehört hat.
– Die russische Schiffe auf Patrouille werden in der Lage sein, jeden angreifende israelische Flugzeuge, einschließlich der Kampfjets das zu Basis nach dem Angriff zurückgehen. Sie können sogar beim Start abgeschossen werden“.

– Jeder Vergeltungsschlag seitens Israel wurde eine vollständige Reaktion der Russen hervorrufen, die ihre Basen und Kommandostrukturen einschließen konnte. Deren aktualisierte Iskander-Raketen haben angeblich Geschwindigkeiten Mach 6 bis 7 und sogar über 8. Um Anti-Raketen-Feuer auszuweichen können sie eine Kurve von 30+ ziehen und 90-Grad-Tauchgang führen und trotzdem das Ziel erreichen. Die israelische „Schläger“ wurden noch nie mit einer modernen militärische Armee konfrontiert worden, aber sie können dies und die Gelegenheit wenn so weiter machen, bestimmt bekommen. sie werden es nicht mögen.

– Die schönste Seite in all das oben beschriebene Szenario könnte in einer rein defensiven Weise getan werden, während einen israelischen Angriff gekontert wird. Nach einem einzigen Vorfall, die Russen werden die Israelis vielleicht sagen, dass wenn ein israelischen Kampfflugzeug das israelischen Luftraum verlassen wird, wird als eine Attacke betrachtet werden, genauso die Basis des Flugzeuges, und beide konnten attackiert werden.

Oh…Ich vergaß zu sagen, dass das Zielen kann durch Satelliten gesteuert oder in der Raketen programmiert werden kann, sodass „Jamming“ nicht möglich ist. Dies sind nicht Gaza-Mörsergranaten, die aus einer Hinterhof-Rakete abgeschossen werden, die von Israel behauptet wird, so eine tödliche Bedrohung repräsentieren, die mit brutalsten Vergeltungsschlägen geantwortet werden müsste. Die Israelis-Dummköpfe haben nicht gemerkt, dass durch ihre Verhalten, anderen die moralische Erlaubnis gegeben gaben, die gleiche Sache zu tun.

– Veteran Today – Zeitung hat berichtet wie die US-Army Corps of Engineers hat ein Haufen Geld in dem Aufbau der israelischen Kommandozentraler Atomsicher zu machen. Noch mehr US-Steuergeldern, dass für Israel verschwendet werden, um Israel zu schützen, dass im Besitz von riesigen Massenvernichtungswaffen sind, und dass ein Gefahr für die Welt bedeuten.

– Unter der Bush/NeoCons Präventivschlag Politik, konnten die Rußen dies als Terrorbedrohung, genauso wie die Patriot-Raketen Batterien angesehen werden.

– Um genau zu sein, die Iskander können die Patriot-Raketen-Batterien gleich am ersten Tag aus Gefecht gesetzt werden. Und die Russen konnten das internationale Tribunal der nächsten Tag die Sache übergeben und sagen, dass ihre Reaktion nach Völkerrecht völlig legal war.

– und wenn das nicht ausreichen wurde, die zweite Verteidigung wurden sein, dass die Bush-Doktrin von Präventivschlag für defensive Zwecke sein…und es war nicht nur um einer zukünftigen Bedrohung zu beseitigen, aber es handelt um eine Bedrohung die schon ihre die schon ihre feindlicher Absicht signalisiert hatte.
– (Exkurs: Der israelische Minister für militärische Angelegenheiten, Mosche Ya’alon sagte: „Natürlich ist dieser Schritt eine Bedrohung für uns. Zu diesem Zeitpunkt kann ich nicht sagen, dass es eine Eskalation ist, die Raketen sind noch nicht geschickt worden. Und ich hoffe, es wird nicht geschehen, aber wenn sie Syrien erreichen sollten, dann wir wissen was wir zu tun haben“. (29.05.13).

– Wenn ein von euch denkt ich übertreibe, ihr denkt falsch. Ich habe gewartet bis die Israelis es bestätigt haben. Die Schlagzeile des Israels Hayoum von 19.Mai war.

– Man erwartet israelischen Angriffen auf russische Waffenlieferungen an Syrien-Hisbollah…US-Beamte sagen, Wall Street Journal
berichtet, dass eine weitere Runde von israelischen Luftangriffe konnten eine russische Lieferung von modernen Yakhout anti-Schiff-Raketen in der Zukunft, treffen.

– Das war nicht anderes als die Grundlage für die IDF ihre aggressive Streiks zur Unterstützung der syrischen Armee fortzusetzen. Beachten Sie die automatische Verknüpfung von Syrien und der Hisbollah Waffenlager, ob sie sich russische Waffen teilen oder die Rußen erlauben wurden ihre Waffen weiter zu geben. Haben die Israelis die US-Erlaubnis? Nun, irgendwie ja! Obama sagte, Israel hat das Recht, sich zu verteidigen, dass bedeutet, dass andere das gleiche Recht haben es zu tun. Aber das Spiel ist ein bisschen anders, wenn jemand in der Mittleren Osten volle Vergeltungsmaßnahmen fähig, inklusiv Atomwaffen ist.

– Oh, ich vergaß, etwas über die atombunker-Buster, dass die Israelis in Damaskus verwendet haben zu sagen. Die Rußen haben sie auch, und können sie mit ihre neueren Raketen verwenden, und brauchen nur eine Rakete um die Arbeit zu erledigen. Wenn auch Netanyahu sagt, dass Israel für alle Eventualitäten ist, für diese Eventualität ist bestimmt nicht bereit. Und wenn die Rußen zu einem israelischen Angriff Antworten, ich glaube die USA wurden nicht intervenieren.

– Die USA wird genug Ärger bekommen, die Region durch Israel Bewaffnung in Gefahr gebracht zu haben. Sie haben Israel bis zu den Zähnen auf einem Niveau bewaffnet, das selbst seine eigene Bevölkerung niemals hätten leisten konnte, und auch nicht so gewollt hätte.

-Wenn Israel, nach einer aggressiven Attacke, Ziel ein Vergeltungsakt werden sollte, kann ich ihnen Versprechen, dass der durchschnittliche Israeli, ihre Meinung, über die herumkommandierenden und tyrannisierenden Mischpoke, die daran gewohnt war Gegner anzugreifen die schwach und wehrlos waren, sofort und schnell ändern wird.

– Auf langer Sicht mehr als ein paar internationale zivile und militärisch Intellektuellen haben lang vorgesehen war schließlich geschehen musste, um die Bedrohung-Entität-Israel eine Ende zu setzen. Sie wurde die falsche Leuten zur falscher Zeit angreifen.

– Niemand in dem US-Militär wird für Israel-Bully außer vielleicht die christlichen Zionisten in der Luftwaffe sterben wollen. Aber das Ziel wurde damit erreicht, und die Welt zu einem sicherer Ort gemacht werden, wenn diese Entitäten verschwinden wurde.

– Jim W. Dean stammt eine sehr alte US-Militär-Familie aus Grundväter-Zeiten. Vater II Weltkrieg-Pilot – Dean ist der Chefredakteur von Veteran Today –

SYRIEN – Armee zerstört israelisches Militärfahrzeug in Golanhöhen –
– Syriens Präsident al-Assad sagte am 18 Mai, dass Terroristen aus 29 Nationen in Syrien gegen die Regierung kämpfen.
– Die Armee sagte in einer Erklärung am Dienstag, dass sie ein israelisches Fahrzeug angeschossen haben, dass die Waffenstandlinie in den besetzten Golanhöhen überschritten hatte.

– Die syrische Armee sagte am Dienstag, „das Fahrzeug führ in Richtung des Dorfes Bir Ajam, dass sich bewaffnete terroristischen Gruppen befinden. Danach die Israelis feuerten zwei Raketen aus dem besetzten Gebäude Tal al-Faras in Richtung einem unserer Standorte in Al-Zubaydiah.Es gab keine Verletzten.

2) – 21.05.13 – SYRIEN – Stadt AL-QUSAYR – der Kampf geht erfolgreich weiter. Die Armee besetzt immer mehr Teilen der Stadt, die Terroristen fliehen. Der wichtige Kommandeur der Al-Nusra-Front mit Al-Qaida verbunden, ABU OMAR ist in Qusayr getötet worden.

E-Mail: Israel muss 7 Tage Trauer erklären.

– 22.05.13 – SYRIEN – Video Reportage aus Kusayr von Alaa Ebrahim – PressTV –
– Der Kampf um Kusayr geht weiter mit seiner eigenen Dynamik. Dritter Kampftag.

– Noch einen Kommandeur der Al-Nusra Front ist getötet worden, Wuridan al-Zohori wurde nach heftigen Kämpfe zusammen mit 10 Mitglieder der Gruppe getötet.
– Die syrische Armee-Strategie, der Stadt aus mehreren Richtungen anzugreifen und die Terroristen in der Mitte der Stadt zu treiben, hat sich ausgezahlt, viele wurden gefangengenommen.

– Wir sind im südlichen Viertel von Al-Qusayr Stadt. Sie können die Löcher sehen, dass die Militanten schlugen um zischen die Häuser zu gelangen und die Kampfschaden sind offensichtlich.

– Aber die Armee hat nicht leicht, weil sie wird mit Sprengstoffsätze konfrontiert, die die Terroristen plaziert haben und jetzt gefunden und entschärft werden müssen.

– Diese Leiche gehört zu einem Kämpfer. Syrische Armee Sanitäter erzählen uns, es hat schon länger in dem verlassenen gelegen.

– Andere verlassenen Häuser sind voll von Zeichnen unterbrochenen Leben der einfacher Bürger.
– Niemand weiß, wo der Besitzer dieses Haus ist und warum es in Eile verlassen hat und Fotos und Erinnerung zurück lassen musste.

– Hinter mir ist der westlichen Viertel von Qusayr und wir sind im südlichen Teil des Viertels, wir befinden uns auf dem Vormarsch in der Stadt.

3) – 21.05.13 – SYRIEN – ISRAEL-USA-TÜRKEI – strategische Fehler, Situation unterschätzt – DEBKAfile-Artikel –
– Mossad-verbunden DEBKAfile schrieb, dass: „strategische Fehler gemacht worden sind, die sich als irreversible zeigen konnten, weil Israel und die Obama-Administration die Städte Syriens unterschätzt haben“.
– „Bis zum heutigen Tag, den USA, Israel und die Türkei glaubten, dass Assad Tage gezählt sind, und konnten dieses Wunschdenken nicht loslassen, und wollten nicht wahrhaben, dass die syrische Armee Gegenoffensive erfolgreich war, und geschafft hat die Territorien zurückzuerobern, die die Terroristen seit zwei Jahren besetzt hatten“, sagte der Artikel.

– DEBKAfile fügte hinzu, dass „die nächste Stufe des Krieges sein wird, eine Zermürbungskrieg gegen Israel aus der syrischen Golan geführt, zu entwickeln. Auf jedenfalls gibt Zeichen dafür, dass die syrische Bürgerkrieg (Exkurs: dass kein ist, weil der Feind von außen kommt) bereit zu einem oder mehreren seiner Nachbarn, beginnend mit Israel überschwappt ist“. Der Artikel gab zu, dass die USA und Israel gescheitert sind, die Bündnis Teheran-Damaskus-Hisbollah zu brechen.

31.01.13 – SYRIEN – ISRAEL – Rebellen-Kommandos und Israels Kampfjets haben ein syrischen Armeeforschungszentrum attackiert – aber warum? – könnte es dies „des Pudels Kern sein?“

– Israelische Quellen haben die westlichen Medien mit der Nachricht berauscht, dass ihre Armee ein Militärkonvoi attackiert hatte, dass syrische Waffen an die Hisbollah in Libanon lieferten.
– Nach dem Artikel handelte sich um Sam-7-Raketen oder gebrauchsfertige chemischen Waffen.

– In der Tat, die israelische Luftwaffe bombardierte das Forschungszentrum Jemraya in den Vorstädten von Damaskus angesiedelt, am Mittwoch 30. Januar 2013.
– Dieses Zentrum beherbergte nie Sam-7 oder chemischen Waffen. Tatsächlich die Zerstörung von Sam-7 Raketen, hätte Explosionen verursacht, die bis zum Hauptstadt hätten gesehen werden konnten. Und die Vernichtung von chemische Waffen (deren Komponente bereit gemischt worden wären um gleich Einsatz fertig zu sein) hätte eine Katastrophe verursacht.

– Ein offizielle Quelle sagte Voltaire Netzwerk, dass die syrische Armee vor ein paar Tagen, israelische hochentwickelte, raffinierte Geräte oder Systemen, die von Militanten benutzt worden waren, beschlagnahmt hat.
– Dieses Material wurde in diesem Forschungszentrum gebracht um auseinandergenommen und analysiert werden.

– Dies ist wahrscheinlich das Material, dass die Israelis zu zerstören versucht haben, vor das es nach Russland oder den Iran für Untersuchung hätte gebracht werden könnten.
– Das Zentrum, wurde zuerst von Kommandos der Freien syrischen Armee angegriffen, sie wurden aber zurückgeschlagen. Dann griff die israelische Luftwaffe selbst an, um dem Job zu erledigen, dass die Militanten nicht in der Lage waren es zu tun.

– Die israelische Flugzeuge kamen in Tiefflug von der Rückseite des Mount Hermon und betraten die syrischen Luftraum für sehr kurze Zeit.

aus voltairenet.org
Übersetzung -mundderwahrheit –

– Israel feiert als wäre 1982 – 75.000 jungen Reservisten, in Apartheid und Rassismus erzogen, eine Generation von jungen Israelis, die wenig von körperliche Arbeit wissen, da fast 1 Million „Gastarbeiter“ das schweres Heben übernommen haben, sind körperlich und geistig für den Kampf nicht geeignet.

– Es gibt ein Unterschied dies Mal, obwohl die militärische Fortschritte Hamas in den letzten Monaten gemacht hat, mit MANPAD Luftverteidigung Waffen aus Libyen, Raketen mit erweiterten Leitsystem und doppelte Reichweite was Israel nicht erwartet hätten, sind nicht der bestimmenden Faktor.

– Das Thema ist politisch. Selbst wenn Präsident Obama offiziell ewige Unterstützung für Israel und sein Recht auf Selbstverteidigung bestätigt, in Wirklichkeit betrachtet Israel als ein Feind, vielleicht noch mehr als die Menschen in Gaza.

– Es ist nicht nur Netanyahu ständige Versuche die USA-Präsidentschaftswahl zu beeinflussen und seiner kolossalen Fehlschlag. Inzwischen er hat keine Ahnung woher seinen Weg führt. Umfrage bei den letzten Wahlen haben gezeigt, dass US-Juden wenig oder nichts über Israel sich Gedanken machen. Sie sehen Israel als ein Nation von „Schnorrer“ und zunehmend angesehen „als nicht der Mühe wert“ ist.
– Jetzt wird das palästinensische Leid mehr Aufmerksamkeit gegeben. Die Fotografien von toten palästinensischen Kindern sind weitaus häufiger jetzt zu sehen als der kontinuierliche Fluss von Geschichte über palästinensischen Terroristen die von Israel-Lobby der US-Öffentlichkeit zugespielt werden. Sie werden nicht mehr akzeptiert.

– In der letzten zwei Jahren wurde langsam für geschmacklos betrachtet mit Islamophobie und Rassismus hausieren gehen. Politisches Bewusstsein ist in Amerika gewachsen. Romney und Netanyahu haben dafür gesorgt, dass die Wahl auf Israel Verteidigung aufgebaut wurde.

– Israel hat genau so viel verloren wir Romney

– Dann gibt es die Realität auf dem Boden, Israel hat Waffen, kann überfallen, hat Arbeitskräfte, was sie nicht hat, ist die Macht der Presse hinter ihr.

– Oh, die Presse ist immer noch da, aber nur wenige Menschen nehmen die „Popkultur“ Medien, so ernst wie früher. CNN und Fox, die USA die zum Gehorsam
gegenüber Tel Aviv bekannt sind, werden nur noch von einer Minderheit von unzufrieden und gebrochen Anhänger einer gescheiterten politischen Bewegung die sich in totaler Unordnung befindet.

– Die GOP, die „true red“ Freund Israels, sind jetzt dabei „ihr eigenen Jungen zu essen“ auf der Suche nach Sündenböcken, um zu erklären warum Milliarden von Dollar von Drogen-Geld eine Wahl nicht kaufen konnte, in einer Nation, dass lange man glaubte von Unwissenden und „ungewaschenen“ Menschen bevölkert sein sollte.

– Amerika entpuppte sich als eine Nation die Müde war belogen zu werden. Die Zeiten ändern Dinge. Während meine Kindheit, sah ich Amerika als Hasser von Bürgern afrikanischer Abstammung zusammen mit Juden und Katholiken, hat sich in einer Nation verwandelt wo, zumindest in der Staaten, dass Obama unterstützen, wo die überwiegende Mehrheit der Amerikaner leben, Rasse und Religion sind nicht mehr ausschlaggebend.

– Israels „Holocaust Opfer – Karte“ ist abgenutzt und voller Flecken. Man kann nicht der „Moralapostel“ spielen und gleichzeitig Kinder morden, menschlichen Organen stehlen und fast ein Drittel der weltweiten Verbrechens-Kartelle führen.
– Menschen merken es. Die Dinge haben sich „auf dem Boden“ geändert. Obwohl Morsi, in Ägypten, geschworen hat, dem Camp-David-Abkommen zu halten, werden die Menschen in Ägypten nicht zulassen, das eine Invasion Palästina nicht unbeantwortet bleibt. Wenn Morsi versäumt zu handeln, wird sein Untergang besiegelt, und daher wird ein Ende der Abkommen herbeiführen.

– Israel wird einen Feind auf der südlichen Grenzen haben. Israel hat Jordanien als eine Marionette benutzt. Wir sehen jetzt die ersten Schritte Jordanien als israelischer Bauern (Schach) zu beseitigen.
– Das wird das Problem der Siedlungen im Westjordanland in ein neues Licht gerückt, die auf gestohlenem jordanischem Land gebaut werden. Es wird eine neue Regierung in Jordanien geben, und es wird eine islamische Regierung sein, es wird kommen und es wird nicht mehr in der Lage sein, seine zwei Millionen Palästinenser, fast ein Viertel davon lebt noch in Flüchtlingslager und unterdrückt werden.

– Die Wurzel der Radikalisierung sind da und wenn nicht in zwei oder drei Monaten, Jordanien wird fallen, und der Wunsch nach „Recht auf Rückkehr“ wird wahrscheinlicher nicht unbedingt mit mündlichen oder schriftlichen Verhandlungen zu Ausdruck gebracht.

– Wenn auch die westliche Presse darüber nicht berichten will, die saudische Monarchie ist geschwächt. Israel primären Surrogat in Nahen Osten, aber beweglich wie der „Wind geht“, ist Erdogan. Der türkische PM kann als schwach und Komplizen von Israel angesehen werden.
– Seine Rhetorik und sein Israel beistehen in Israel-Handlungen gegen Syrien, zusammen mit Frankreich und als Schoßhündchen von seinem NATO-Meister dienend, ist nicht unbemerkt geblieben.

– I R A N –

– Viele glauben, dass ein US-Angebot hat Iran erreicht: gegen strengere Nuklearinspektionen sind die USA bereit, die Sanktionen aufzuheben. Israel, wie wir erfahren haben, hat nicht dagegen, weil nicht dagegen tun kann.
– Ohne Iran „blutige Fahne“ Israel wird vergessen werden, ihre Atomwaffen nur sinnvoll als Versicherung für die Ohnmacht einer kleinen Nuklearmacht. Iran versteht dieses Problem gut.

– Die zionistische „Samson Option“ hat noch ein Abzeichnen der Heuchelei gewonnen. Er hat das Volk Israel versichert, dass es von mehr als einer Nation geschützt wird und dass diese Entitäten „ewige Freundschaft“ an Israel geschworen haben.

– AMERIKANISCHEN FEINDSCHAFT –

– Es gibt solide und geprüften Berichten, dass eine Koalition von extremistischen Schurkengruppe innerhalb das Militär und Veteranen Organisationen, großzügig mit Geldern aus dem Gulf Drogen-Kartell in Mexico subventioniert, und wie von, was Dr.Webster Tarpley die „Mormon Mafia“ und israelischen Likudists nennt, gewaschen wird, haben geplant die US-Regierung nach der Wahl zu stürzen.

– Quellen auf den höchsten Ebenen haben gesagt, dass General Petraeus hätte man, nach einer legendären Akt des Terrorismus, der das Leben von US-Top-Führer inklusiv Präsident und Vizepräsident das Leben gekostet hätte, die „Präsidentschaft“ angeboten.

– Es gibt absolut keinem Grund zu glauben, dass General Petraeus nicht davon wusste, und wenn es erfahren hätte, hätte es blockiert.
– Während eines „nationalen Notstand“ sollen Entscheidungen getroffen werden, die außerhalb die normale Grenze gehen.
– Jeb Bush sollte Petraeus Vize Präsident werden.

– Sehr gut informierten offiziellen Quellen vermuten, dass wenn etwas geschehen konnte, das General Petraeus nicht verfügbar sei, ein Szenario in dem ein geschwächtes Secretary of State Clinton den Vorsitz übernehmen konnte wäre denkbar, um einem Krieg gegen Iran, der auf einer Reihe von Attentate und Anschlägen, die dem Iran angekreidet werden , anfangen zu können.

– AKTIONEN ZU BEIHILFE –

– Um Frau Clinton die Vize-Stelle zu sichern, Senator McCain und Lindsay Graham haben komplottiert, um die Nominierung von Susan Rice über den Bengali Affäre stolpern zu lassen.
– Man soll hingewiesen werden, dass alle diejenigen, dass in Richtung wilde Verschwörungstheorien mit dem Ermordung des Botschafter Stevens beteiligt
sein sollten, sind in einer Verschwörung gegen die USA mitschuldigt.

– HINWEISE ÜBER BENGHAZI –

– In einer aktuellen Diskussion mit einer älteren Spionageabwehr Beamter, wurde ich daran erinnert, dass die wichtigsten Grunde für den Bengasi Angriff zwei sind. Wer gewinnt an dem Angriff? Diese Antwort ist klar, Romney und Israel.
– So sehen wir, Dr. Tarpley „Mormon Mafia“ bei der Arbeit.
– Ich wurde auch aufgeklärt, über der Mitarbeit des Außenministerium Angestellten. Ohne ihre Hilfe wäre nicht möglich gewesen die Bewegungen des Botschafters und seine Mitarbeitern zu verfolgen, sowie den Angriff am 11.09.12 zu koordinieren, zusammen mit dem Film über Mohammed der Terry Jones in der USA produziert hat, dass durch gezielt inszenierte Gewalttaten, die Sache noch mehr für Konfusion besorgt hat.

– Hinter dem Spendenmarathon finden wir die Mitwirkung des Cato-Institut, der „Tea Party“ bis PJ-Medien und wie Wayne Madsen sagte, bis zu 50 Senior Pentagon Offizieren.

– Es war nicht das Weiße Haus, da die Rettung Team aus Tripoli mit Auto schickte (4 Stunde Fahrt), während den Bengasi Flughafen offen war. Das Pentagon hat eine Al-Jazeera Geschichte verbreitet, dass der Bengasi Flugplatz unbrauchbar und zu war. In Wirklichkeit vier Fluggesellschaften landen hier täglich.

– Obwohl wir nicht die richtige Planer des Bengasi Angriff nie vor einem Kongress Untersuchungs-Ausschuss aussagen sehen werden, bzw. nicht die tatsächlich dass der Plan durchgeführt haben, die Mehrheit der Planer lebt und arbeitet in der Nähe von Washington DC und sind eng mit dem rechten Flügel des Politik und Zionisten Verbunden.

– A B S C H L U ß –

– Israel kann angreifen und besetzen, aber nur damit ein Loch für sich selbst graben. Eine Entspannungspolitik hätte erreicht werden konnte, das Frieden mit sich für Generationen gebracht hätte, wäre eine große Koalition von Nationen imstande gekommen, dass nicht Israel zerstören wollte, aber eine Welt aufgebaut hätte, wo ein Land wie Israel denkt und handelt kein Platz mehr haben kann.

– Israel ist „Dinosaurier“ ein Anachronismus von Kriegen und Konflikten, die langsam nur Erinnerung sind. Israel ist nicht allein, und Israel kann als „Heimat der Juden“ überleben, entweder als PARIA NATION oder muss sich bereit erklären eine multikulturelle christliche, muslimische und jüdische Nation zu werden und dieses Erbe anzunehmen.

– ANHANG: aus einem Artikel von Jim Dean –

– Warum der Iron Dome versagt hat – Konnte es Obamas Rache für Benghazi sein?

– Wenige wissen wirklich die Rolle dass Bengasi spielte in dem Scheitern der Iron Dome –

– Während Obama den Fernen Osten besuchte, die Marine-Komponente des realen Iron Dome, drei AEGIS-Zerstörer, die wirklichen Augen des System, die wirkliche Feuerkraft hinter der Iron Dome, fehlten.
– Denken Sie an die „gemeinsame Übungen „der US AEGIS Zerstörer, waren dabei. Dies war 50% der Iron Dome Einsatz, aber niemand spricht darüber.

– Die Bengasi Morde waren ein Geschenk von Romney an seinen Freund Romney, ein vor-Wahlen Demütigung eines amtierenden Präsident. Romney Intellekt ist sogar niedriger als denen von Netanyahu. Ein Mann ohne Überzeugung, ohne Glauben, ohne Ehre.
– Israel hätte ein anderer perfekter Präsident bekommen, wie Bush.