Mit ‘palmor’ getaggte Beiträge

ARGENTINIEN-IRAN – ISRAEL Arroganz kennt keine Grenze – Israel-Einmischung in Gespräche zwischen beide Länder – LIBANON – Saad Hariri – Popularität in Tripolis schwindet – MYANMAR – Rohingya-Massaker – „Unsere Ikone“ Suu Kiy hat mit Menschenrechte nichts am Hut – TÜRKEI – In PM Büros wurden Schüsse gehört –

1) – 07.11.12 – ARGENTINIEN – IRAN – ISRAEL Arroganz und Groß Wahn kennt keine Grenze – sie wollen Informationen über Iran-Argentinien Gespräche.
– Im Kontext der diplomatischen Annährung zwischen Argentinien und Iran, Israel hat den Verhandlungsprozess verurteilt. Trotz der Kritik, der argentinische Regierung meint, in internationalen Beziehungen gibt kein Platz für parteipolitische geopolitischer Interessen.
– Vor der zweiten Runde des Treffen zwischen Argentinien und der islamischen Republik Iran, Israel erhöht dem Druck auf der Regierung von Präsidentin Christina Fernandez und fragt nach wichtige Informationen über den Stand der Verhandlungen, weil Israel meint, dass Recht zustehe: „auf alle Ebene sowie politisch und moralisch“ in den Fall AMIA beteiligt zu werden.(Israel…moralisch…seit wann?).

– Buenos Aires hält die Genf-Gespräche mit Teheran für „positiv“ und sagt, dass in einem diplomatischen Kontext nicht von Geheimhaltung sondern von Zurückhaltung gesprochen werden soll.
– Der israelische Sprecher des Auswärtigen Amtes, Yigal Palmor hat die jüdischen Nachrichtenagentur erklärt, sie werden nicht zulassen, dass der Dialog so sein Zitat: „im Dunkelheit und Undurchsichtigkeit stattfinden“. (von welcher Kanzel kommt die Predigt).

– Argentiniens Außenministerium hat jedoch in einer offiziellen Erklärung ratifiziert: „nur das Engagement der Landesregierung mit dem Opfer und das Recht der Familien Wahrheit und Gerechtigkeit zu erfahren ist das einzigen Ziel“ und das es „kein Platz für geopolitische Interessen geben wird“.

– Palmor Aussagen folgt zu Fuß die Verurteilung der israelische Botschafter in Argentinien Dorit Shavit, dass sich erlaubt die strategische und politische Beziehungen zwischen Hugo Chavez Präsident von Venezuela und der iranischen Präsidenten Ahmadinejad in Frage stellte.

– Palmor war empört weil der Chef der Lateinamerika und Karibikabteilung von Israels Außenministerium, Itzak Shoham ein Treffen mit Außenminister Hector Timerman beantragt und kein Antwort bekommen hat. (penetrant wie immer).
– In einer sich veränderten Welt, wo neue Spieler auftauchen und ihre Stimme erheben, die Experten sind sich einig, dass in Argentinien Außenpolitik hat ein Kursänderung stattgefunden, wie die seit Jahren stagnierenden Beziehungen mit Iran wegen der AMIA Ereignisse. Es scheint zu einer Wende gekommen zu sein.

Kommentar: 1994, Buenos Aires -Bombenattentat auf israelische Verein – wenn man Wikipedia schaut, eigentlich weiß man immer noch nicht wer gewesen ist, aber Iran und Hisbollah zu beschuldigen ist immer praktisch.
– Israel Arroganz kennt keine Grenze. Wer ist schuld? Wir…ja wir die USA ,Europa, Deutschland…Wie haben ihre Unverschämtheit, Penetranz und Brutalität schweigend akzeptiert und auch wenn sie uns beleidigt und ins Gesicht gespuckt haben, trotz U-Boote Schenkungen und Geldauszahlungen die scheinen keine Ende zu nehmen. Wir haben sie verzogen und jetzt spucken nicht nur uns ins Gesicht aber auch die ganze Welt…mindestens versuchen es!
E-Mail: – Jetzt die Juden fühlen sie sich stark genug eine große Land wie Argentinien rumzukommandieren. Wer kommt als nächstes? USA? – ach Entschuldigung, ich vergaß, sie beherrschen die USA schon!

2) – 07.11.12 – LIBANON – Die Popularität von Saad Hariri, Führer der „Zukunft-Bewegung“ in Tripoli, schrumpft.
– Der Führer des Libanons, Future Movement, und ex PM Saad Hariri verliert drastisch an Beliebtheit, und populären Unterstützung der seinem Vater Rafik Hariri so hat gearbeitet hat um zu etablieren. Tripoli, früher für seine standhafte Unterstützung an Präsident Hariri bekannt, hat jetzt Hariri den Rücken gekehrt.
– Die Bewohner haben satt in einer politischen Welt sich gefangen zu fühlen und für diese Politik den Preis zu zahlen.
– Ein Jahr nachdem die Hariri-Dynastie die Macht verloren hat, scheint sie in einer Krise zu stecken, von politischen Rivalen bedrängt, in finanziellen Schwierigkeiten geraten und die syrische gefährliche Situation m Rücken, Saad Hariri fand nicht besser als seine Zeit zwischen Paris und Riad zu verbringen und sich nicht mehr mit der Problemen von seinen Anhänger gekümmert, die gezwungen wurden Unterstützung bei andern Stellen zu suchen.
– Wenn auch die abnehmende Popularität der Hariri-Dynastie nicht auf der Oberfläche sichtbar ist, da viele Menschen Angst haben die Abwärtsspirale zu zugeben, die sich die Bewegung in den letzten Jahren befindet.

– Wir haben ein Experte um einem Interview gebeten, aber er entschuldigte sich, die Meinung geändert zu haben und sagte er fürchtete die Reaktion der Bewegungsmitglieder, wenn er mit PressTv gesprochen hätte.
– Mir ausgeschaltete Kamera, hat und eingeladen aus dem Fenster zu schauen, und einem Blick auf der Residenz von PM Miqati zu werfen, und auf den Sicherheitskräfte um die Anwesen: sie stehen zwischen der Anwesen und wenige leere Zelten der Bewegung, die versucht damit PM Miqati zu Rücktritt zu zwingen.

– Es ist ein verbreiteter Irrtum, sowohl im Inland als auch im Ausland, dass Saad Hariri-Bewegung in Kontrolle der nördlichen Stadt Tripoli ist. Die meisten Bewohner haben, ein politische System die auf ihren Kosten profitiert, endgültig satt.

3) – 04.11.12 – MYANMAR – „Unsere Ikone“ Nobelpreis Suu Kiy Neutrale Haltung zu Rohingya Überraschend – „Die Friedennobelpreisträgerin ist nackt“ bzw. sie konnte als Feigenblatt ihr Nobelpreisdiplom benutzen.
– Rebecca Masterton, Docent an Islamic College London, in den Interview am Press TV.
– „Suu Kyi Sinn und Zweck war die Wahrung der Menschenrechte, Demokratie zu bringen und plötzlich, wenn um internen Rassenfrage geht schweigt sie. So ich glaube diese Haltung verlangt einigen Fragezeichen“.

– Am 03.11.12, Suu Kyi sagt die BBC, dass sie wurde die Rohingyas Minderheit, die von der Mehrzahl der Buddhisten unterdrückt und von Extremisten unter stillschweigen der Regierung getötet werden, nicht unterstützen will.
– Suu Kyi: „Ich fordere Toleranz, aber ich glaube nicht, dass die moralische Führung, wenn man es so nennen will, nicht erlaubt eine Sache zu unterstützen ohne an der Quelle des Problems nachzugehen“.
– Marterton sagte dazu: „ihre Schweigen hilft die Verfolgung diese Minderheit nicht. Es fängt an nach Heuchelei zu riechen“.

E-Mail: Es ist erstaunlich, wie die Leute von diesen kleinen Schlangen etwas anderes erwarten. Die einfache Frage ist: wie überlebte sie jahrelang diese Regierung? Sind wir aufgewacht? Hüten sie sich von Wölfen im Schafspelz.
E-Mail: Blender-Politiker zeigen früher oder später ihr wahres Gesicht so oder so! Genauso wie Obama hat so viele Versprechungen über Wechsel, aber hat nur die Kriegstreibenden Politik von George Bush weitergeführt.

Kommentar: Ich habe diese Dame nicht ganz getraut. Wenn sie unsere Medien als Opfer stilisiert haben, dachte ich mir…immerhin ihr Hausarrest ist sehr bequem: Villa, Dienerschaft, Park und Blick auf dem See. Wenn man mit israelischen Gefängnissen für Palästinenser oder Guatanamo, dann…

– Angeblich hat Suu Kyi aufgerufen, die Armee in der Rakhine Staat zu schicken, wo die Rohingyas leben, um sie von Buddhisten Ausschreitungen zu schützen. Leider aber in früheren Berichten, die Armee hat mitgeholfen sie zu verfolgen und nicht geschützt.

4) – 05.11.12 – TÜRKEI – Im MP Büro wurden Schüsse gehört.
– ein Mannwurde festgenommen, nachdem Schüsse außerhalb das Büro, wo Erdogan eine Kabinettsitzung einberufen hatte, gehört wurden, so die türkische Medien.
– Laut TRT-Broadcaster, wurden außerhalb des Büros am Montag drei Schüssen gehört.

– Es gab keine Berichte über Verletzten. Der Mann hat das Gebäude über einem Nebeneingang erreicht und in der Luft geschossen. Er wurde von Sicherheitskräften sofort festgenommen.
– Am 5. März, ist eine Perkussion-Bombe in einem Parkhaus versteckt wurde, 30 Meter von MP-Gebäude entfernt, gefunden worden.