Mit ‘olympische Spielen’ getaggte Beiträge

| Moskau (Russland) | 30. Juni 2016

Trotz allem guten Tag.

Sport ist in gewisser Weise die Sublimation des Krieges. Deshalb ruhte zu den antiken Olympischen Spielen gewöhnlich jeglicher Kampf. Der aktuelle Sport ist die Sublimation des „kalten Krieges“. In diesem Fall wird der Kampf nicht unterbrochen, da sich bisher noch nie ein Krieg daraus entwickelt hat.. Alles was sich rund um den Sport abspielt, – Olympiade, Doping – hat überhaupt nichts mit Sport noch mit Doping zu tun. Genau so, wie ich das oben gesagt habe.

Der skandalöseste Fall in der Geschichte der antiken Olympischen Spiele war die Teilnahme von Kaiser Nero 67 n. Chr. Der Imperator verlegte die Spiele zwei Jahre vor, bestachRichter und organisierte die Disqualifikation aller seiner stärksten Gegnern Infolgedessen wurde er sechs Mal Weltmeister.

Aus dem Film „Asterix und Obelix“:
- „Einspruch,, Antrag, Protest! Ich beschuldige die Gallier des Missbrauchs magischen Elixiers!
- Hast Du es selber genommen? – Und wenn schon? Ich habe ja eh nicht gewonnen!“

Was das Doping betrifft: Ein 50 Jahre andauernder Fortschritt der Rekorde im Sport wäre ohne bestimmte „medizinische Faktoren“ nicht möglich gewesen. Somit wird der Erfolg weitgehend vom Niveau der Sportmedizin und vom Einfluss der Kontrollinstanzen dieser Medizin bestimmt. Es gibt Gründe zur Annahme, dass wir (Russland) auf beiden Gebieten hinterher hinken

Die aktuelle Anti-doping-Agentur WADA entstand im Jahr 1999, als wir (Russland) als das Land, welches wir heute sind, nicht existierten. Das heißt, das was (heute) ist, entstand ohne und wie sich recht überraschend herausstellte, gegen uns.

Das Gipfeltreffen des Internationalen Olympischen Komitees in Lausanne beschloss, nicht die gesamte russische Mannschaft von der Teilnahme der Olympischen Spiele in Rio auszuschließen, sondern hielt nur die Disqualifikation des russischen Leichtathletikverbandes aufrecht , und überließ die Entscheidung der Zulassung einzelner Athleten dem Ermessen der zuständigen internationalen Verbände, .

Wir wurden zugelassen! Sie beschlossen, uns nicht jetzt abzumurksen und haben versprochen, uns in Zukunft zu verzeihen, wenn wir uns gut benehmen. Das erinnert sehr an die Geschichte der Sanktionen. Es ist tatsächlich ein Teil von ihnen. Wir werden „scheibchenweise“ erwürgt Stück für Stück, aber nicht “einmal und für immer“, sodass der Antrieb unser Bewußtsein zu ändern, erhalten bleibt. Denn die Aufgabe besteht nicht darin, uns zu erwürgen, sondern uns zu krümmen. Und weil diese ganze Geschichte die Tatsache verbirgt, dass es unmöglich ist, uns heraus oder nebenbei zu würgen, und selbst wenn es ihnen gelänge, wäre es gefährlich für ihre Gesundheit.

In Wirklichkeit ist dieser Doping-Skandal eine Rache. Sie rächen sich, weil sie uns nicht einschüchtern oder unterwerfen konnten. Sie scheiterten. Diese Rache ist hysterisch, ist dumm und selbstbelastend. Wir haben bereits gewonnen. Und mit Fair Play gegen sie nach ihren Regeln zu kämpfen, nach denen wir verlieren müssen, ist sehr albern, in der Tat.

Trotz allem, bis zum nächsten Mal.

Übersetzung
Horst Frohlich
Ralf Hesse

Quelle
1tv (Russland)

http://english.almanar.com.lb/adetails.php?eid=281235&cid=23&fromval=1&frid=23&seccatid=14&s1=1

Libanesische Olympiadelegation weigert sich mit dem israelischen Team dem Bus zu teilen

Die libanesische nationale Delegation an den Olympischen Spielen in Rio hat verhindert, dass das israelische Team, einen Bus auf dem Weg zur Eröffnungsfeier am Freitag mit ihnen teilte.
Israelische Medien zitiert dem Segeln-Trainer der israelischen Mannschaft Udi Gal, als die libanesische Delegation erkannte, dass es geplant war das sie dem Bus mit israelischen Athleten teilen sollte, fragte den Fahrer die Tür zu schließen.Leلاanese olympic team

Die Organisatoren dann haben versucht, die israelische Mannschaft zu teilen und die Athleten auf verschiedenen Shuttles zu tun, aber die israelische Delegation weigert es zu tun, Haaretz berichtet.

Der Busfahrer dann erfüllt nicht mit der libanesischen Bitte die Tür geschlossen zu halten israelische und libanesische Medien berichteten, und fügten hinzu, dass der libanesische Teamchef, Salim al-Haj Nicolas physisch der Zugang der Israelis an den Bus blockierte.

Die Olympischen Spiele in Rio, in Südamerika die ersten, wurden am Freitagabend in einem voll  gepackte Maracana-Stadion eröffnet.

Kommentar: Westliche Cheerleader schweigen darüber, genauso wie über die viele anti-Regierung und Spielen Protesten, dass im Land stattgefunden haben