Mit ‘MKO-Terrororganisation’ getaggte Beiträge

This file photo shows members of the anti-Iran terrorist Mujahedin-e Khalq Organization (MKO) in Iraq.Dieses Datei-Foto zeigt die Mitglieder der Anti-Iran-Terrorist Mujahedin-e Khalq Organisation (MKO) im Irak.

29.121.14 – IRAK – IRAN – MKO Terroristen erklären offen ihre Unterstützung für ISIS Terroranschlägen

Der Anti-Iran-Terrorist Mujahedin-e Khalq Organisation (MKO) hat offen für die ISIS-Kämpfer und ihre Terrorakte in ein deutliches Zeichen für seinen Zorn über Irak und Iran Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der Takfiri-Gruppe, ausgesprochen.

– In einer Erklärung am Samstag sagte die MKO, hat jede Maßnahme gegen ISIS eine eklatante Verletzung der UN-Sicherheitsrat-Vereinbarungen, hat IRNA gemeldet. (Interessant…MKO tritt gegen die Politik seinen Brotgeber, die USA…angeblich bekämpfen die USA die ISIS oder? Anm.d.Ü.).

– Die Terrororganisation fordert ein sofortiges Ende  der Attacken gegen die ISIS Militanten.

– Die Erklärung, ohne jede Bezugnahme auf die totale Zusammenarbeit zwischen den irakischen Sunniten, Stämme und Armee im Anti-ISIS Kampf, behauptete, dass die Zusammenarbeit zwischen Teheran und Bagdad im Kampf gegen die terroristische Vereinigung ISIS, eine Anti-sunnitischen Agenda verfolgt.

– Anfang dieses Monats hat PressTV erfahren, dass Israel die MKO-Terroristen in Jordanien, entlang der Grenze zu Saudi-Arabien trainiert, um Terrorakte in Iran und benachbarten Irak durchzuführen.

– Nach Quellen, die nicht benannt werden wollen, die MKO-Terroristen werden ausgebildet um terroristische Operationen in Iran und Irak durchzuführen und werden auch von israelischen Agenten in technische- sowie Information Technology (IT) ausgebildet.

– Die MKO floh 1986 aus Iran nach Irak, wo die Unterstützung des irakischen Diktators Saddam Hussein genoss, der ihnen eine Basis an der iranischen Grenze in den Irak gab.

– Die Gruppe ist auch bekannt, mit Saddam Hussein, bei der Unterdrückung der 1991 Aufstände im südlichen Irak und den Massaker der irakischen Kurden zusammengearbeitet zu haben.

Die MKO hat zahlreiche Gewaltakte gegen iranische Zivilisten und Regierungsvertreter durchgeführt. (seit 1979, 15.000 Iraner wurden durch MKO-Gewalt ermordet. Israel und USA haben die Gruppe unter ihre Fittiche genommen, um sie gegen den Iran auszuspielen. MKO-Vorteil, man spricht Farsi und ihre Mitglieder kann man in Iran einsetzen. Die MKO hat sogar ein Büro in Washington und geniß den Schutz der zionistische und Neocons-Kreise im USA. Da die MKO kein Vermögen hat, sie wird von diese Entitäten finanziert. Auch Frankreich hat bei der Unterstützung der Terrororganisation eine Rolle gespielt. Anm.d.Ü.).

 

26.05.14 – IRAN – SYRIEN – SNC-Oppositionsführer Jarba trifft MKO-Terrorchefin Rajavi in Paris – oder Terroristen unter sich –

-Iran ist über das Treffen des Oppositionsführers in Syrien mit der Anti-Iran-Terrorgruppe, Mujahedin-e- Khalq Organization (MKO) empört.

– Jarba Ahmad, Leiter der sogenannte Syrian National Coalition (SNC), hat kürzlich Maryam Rajavi, Führer der MKO, in der französischen Hauptstadt Paris getroffen. Während des Treffens, begrüßte Jerba die MKO-Terroroperationen gegen den Iran. (Seit 1979, die MKO hat um die 15.000 iranische Bürger durch Terrorattacke ermordet. In Deutschland laufen ihre Mitglieder frei herum. Ich habe selbst gesehen wie sie Propaganda betrieben haben. Eine Schande!.Anm.d.Ü).

– Der iranische Vizeaußenminister für arabische und afrikanische Angelegenheiten Hossein Amir-Abdollahian verurteilt das Treffen und sagte, dass Jarba einen „schwereren Fehler“ gemacht hat.

– Die MKO floh den Iran im Jahr 1986 ging erst nach Frankreich und dann nach Irak, wo die Unterstützung des irakischen Diktators Saddam Hussein erhielt, und ein Lager in der Nähe der iranischen Grenze bekamen. Die Terrorgruppe stand Saddam zur Seite, wenn Irak den Iran überfiel. Saddams Proxy-Krieg für USA, dauert acht Jahren (1980-88) und kostete Iran 1 Million Toten.

– Viele Länder betrachten die MKO als eine Terrororganisation und ist berüchtigt für Terrorakte gegen zahlreiche Iraner und Iraker begangen zu haben. (Inzwischen Europa und USA haben die MKO aus ihren Terrorliste gestrichen, frei nach Herman Göring Spruch: „Wer Terrorist ist entscheide ich“. Die Terrororganisation hat auch in Washington ein Büro eröffnet. Mossad und CIA unterstützen die MKO mit Logistik um ihre Attacke durchzuführen. Ich habe etliche Artikel darüber übersetzt. Anm.d.Ü.).

– An anderer Stelle in seiner Rede, Amir-Abdollahian, sprach über die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen in Syrien und sagte, das Treffen zeigte Jarba politischen Charakter.

– „Unserer Meinung nach, wenn um Politik geht, ist Ahmad Jarba eine schwache Person … Er ist die ungeeignete Person die Zukunft Syriens zu sichern“, stellte Amir-Abdollahian fest. (Ich finde, der Vize-Minister hat zu „politisch korrekt“ gesprochen. Ich wurde sagen er ist die richtige Marionette um Israel und USA Interesse zu dienen. Anm.d.Ü.).

„Er weiß nicht, wer in seinem ausländischen Sitzungen treffen soll“, fügte er hinzu.

Syrien wird am 3.Juni Präsidentenwahl halten.

11.03.14 – SAUDI ARABIEN – KATAR auf Kriegsfuß – KSA droht nach Katar Meer, Landgrenzen blockieren

– Saudi-Arabien hat mit einer Land- und See-Blockade mitten in einem schwelenden Streit zwischen den beiden arabischen Staaten über Doha Verbindung mit der Muslimbruderschaft und der Rolle von al-Jazeera TV-Sender zu blockieren.

– Laut Bericht der US-Zeitung Huffington Post wurden die Drohungen auf einem privaten Treffen zwischen den Außenministern der Rat persischen Golf-Kooperationsstaaten in Riad in der vergangenen Woche ausgesprochen worden, vor das Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und Bahrain die Botschafter aus Katar zurückgerufen haben.

– Der saudische Außenminister Prinz Saud al-Faisal sagte angeblich, nur den Abbruch der Beziehungen mit der Bruderschaft, der Schließung von al-Jazeera-Sender und die Ausweisung von zwei US-Think-Tanks-Firmen – Brookings Doha Center und der Rand Katar Policy Institute – würde als ausreichen angesehen um Katar zu „bestrafen“.

– Katar nimmt die Gefahr einer Seeblockade nicht ernst, aber die Landgrenzen mit Saudi-Arabien könnten vom Saudi-Militär geschlossen werden.

– Am 7. März, Saudi-Arabien hat die Muslimbrüder zusammen mit einigen anderen Gruppierungen in der Terrorliste eingetragen. Nach dem neuen Gesetz, könnten Sympathisanten oder Anhänger Gefängnisstrafe zwischen fünf und 30 Jahren bekommen.

– Die Saudi entschlossen sich, die Bruderschaft zu zerschlagen, nachdem die ägyptische Regierung, von Militär unterstützt, die Gruppe, nach dem Sturz im vergangenen Dezember von Präsident Mohammed Mursi, im Juli eine terroristische Organisation nannte.

– Ägypten hat die Muslimbruderschaft, für einen tödlichen Bombenanschlag auf einen Polizei-Hauptquartier im Nil-Delta Stadt Mansoura im Dezember 2013, die mindestens 15 Menschen das Leben kostete verantwortlich gemacht. Die Brüderschaft hat den Angriff verurteilt und die Beteiligung an dem Attentat verneint.

– Nach dem Beispiel der Nachbar Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate haben die Muslimbruderschaft am 8. März als Terroristen etikettiert.

– Einige arabische Staaten beschuldigen dem in Doha-basiertem Al-Jazeera-TV-Netz einer pro-Muslim-Bruderschaft Haltung zu vertreten.

2) 12.03.14 – FRANKREICH – MKO-Terrororganisation bedroht PEACE Gruppe die MKO-Präsenz in Frankreich protestierte –

– Die Anti-Iran Terrorgruppe MKO versuch seit Jahren versucht, ihre blutigen und gefährlichen Vergangenheit zu verdecken, und sie wurden von der Terrorliste der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten entfernt worden. Aber wenn sie mit einer Demonstration gegen ihre Präsenz in Frankreich konfrontiert wurde, die Mitglieder der Gruppe reagierten gewaltsamen wie üblich, was ihrer Denkweise entspricht. (die MKO-Terroristen sind die beste Alliierten der USA und Israel, weil sie Farsi sprechen und innerhalb Iran für Terroreinsätze sehr gebraucht werden können. Die MKO-Gruppe hat seit 1979 ca.15.000 unschuldige Iraner ermordet. Anm.d.Ü.).

– Ein Französisch Gruppe der gegen gewalttätige Kulte warnt, wurde kürzlich der Gewalt der MKO-Mujaheedin-e Khalq Organization, einer anti-iranische Terrorgruppe, deren Führung außerhalb von Paris lebt, ausgesetzt.

– Die PEACE-Organisation hat tapfer eine Demonstration in der Stadt wo der MKO residiert, und wurde schnell mit der gewohnheitsmäßigen Gewalt ihrer Mitglieder konfrontiert.

Die PEACE-Organisation führt Studien über Kulte und warnt die Menschen, sich gegen Beeinflussung zu wehren die noch mehr ihr Leben ruinieren konnte.
Wenn man bedenkt, dass die MKO aus iranischen Bürgern bestehe, die neben dem Irak im Iran-Irak-Krieg gekämpft haben, viele sind sich ihre gewalttätigen Geschichte schmerzlich bewusst.

-Aber PEACE sagt, dass viele französische Menschen im Dunkeln gehalten werden.

– Trotz der Massengrab die vor kurzem bei der MKO Camp Ashraf im Irak gefunden wurde, und ihre Hilfe an Saddam Hussein irakische Kurden und irakische Bürger zu töten und die Ermordung des iranischen Bürger und Führer bekannt sind, die MKO hat immer noch Freunde in hohen Positionen. Diese Freunde sind keine iranischen Bürger, aber sie gehören der politischen Elite Frankreichs.

– Ban Ki-Moon versucht die Mudschaheddin des Volkes zurückzuverlegen
Voltaire Netzwerk | 7. Januar 2014 –

– UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon hat jetzt eine von Washington zur Verfügung gestellte Sonderbeauftragte, um das Problem der Mudschaheddin des iranischen Volkes (OMPI) zu lösen: Jane Holl Lute, die bisher Stellvertretende Sekretärin für Homeland Security. Sie wird mit Jonathan Winer im Außenministerium zusammenarbeiten.

– Frau Lute ist die Ehefrau von General Douglas Edward Lute, aktueller ständiger Vertreter der USA bei der NATO, nachdem er stellvertretender Sicherheitsberater für Irak und Afghanistan war.

– Die Mudschaheddin des Volkes sind eine marxistisch inspirierte Sekte, die an dem Sturz des Schahs von Persien teilnahm, bevor sie sich gegen die islamische Revolution auflehnte. Während des Aggressionskrieges gegen den Iran befand sie sich im Irak und führte die niedrigen Werke von Saddam Husseins Regime aus. Sie behaupte, Tausende von Menschen im Iran ermordet zu haben. Gegen den Willen der derzeitigen irakischen Regierung versuchen die Mudschahiddin ihre militärische Einheit dort wieder einzurichten. 300 von ihnen wurden nach Albanien überführt. Es bleiben mehr als 3000 im Irak.

– Die Obama-Administration hat die Mudschaheddin des Volkes von der Liste der terroristischen Organisationen gestrichen. Sie haben ein Büro in der Nähe des Weißen Hauses geöffnet und verschiedene Lobbyisten von sehr hohem Rang rekrutiert, unter ihnen den ehemaligen Homeland Security Sekretär Tom Ridge.

– Siehe unser Dossier : Mujahedin-e Khalq und „Das State Department entfernt die MEK aus der Liste der terroristischen Organisationen“, Voltaire Netzwerk, 30. September 2012

Übersetzung
Horst Frohlich

1) – DEUTSCHLAND-IRAN – MKO-Mujahedin-e-Khalq Terroristen in Deutschland gesichtet –

– Zwei Terroristen, die hinter den Bombenanschlägen von 1981 an den Sitz der Partei der Islamischen Republik gewesen sind, wurden in Deutschland gesichtet.

– Massoud Kashmiri und Mohammad Reza Kolahi Samadi, sind Mitglieder der MKO-Mujahedin-e-Khalq Terrororganisation, hat eine Quelle an IRNA berichtet.

– Die Quelle, die nicht genannt werden wird, sagte, die beiden Männer wurden in einem Restaurant in Köln gesehen und führten nach dem Essen unter falsche Identität nach Hamburg weiter.

– Kashmiri war Drahtzieher des terroristischen Bombenanschlags auf das Büro des ehemaligen Präsident Mohammed Ali Rajaei und sein PM Mohammed Javad Bahonar am 30.08.81.
– Samadi Kolahi war hinter dem Bombenanschlag auf das Hauptquartier der Partei der Islamischen Republik am 28. Juni 1081. Mehr als 72 iranische Beamte und Gesetzgeber, darunter Justizchef Ayatollah Behashti wurden getötet.

(Exkurs: MKO steht unter die Schirmherrschaft von CIA und Mossad und wurde eingesetzt um Terrorakte gegen Iran und Irak zu durchführen. In Iran wurden seit 1979 durch MKO-Terrorakte über 15.000 unschuldige Iraner ermordet. MKO half auch Saddam Hussein Kurden und Iraker zu töten).

2) – ISRAEL – GAZA-GHETTO – Kampfjets Einsatz – Die christliche Welt feuert Weihnachten, Israel tötet wie immer Unschuldigen weiter –

– Israelische Kampfjets haben, laut Augenzeugen, einer Schulungseinrichtung in Khan Junis am Dienstag.
– Zwei Angriffe kamen kurz nach einem palästinensischen Scharfschützen an der Grenze einen Israeli getötet hat.

– Tausende von Palästinenser begleiten 3-Jähriges Mädchen zu Grabe.
– Am Mittwoch, Tausende von Menschen versammelten sich um Abu Hala Sabakha zu beerdigen-
– Sabakha und ein weiterer Palästinenser wurden getötet und sechs weitere verletzt, als die israelischen Kampfjets mehrere Bereiche in Gaza bombardierten.

– Der Vorfall scheint als Vergeltung für die viele Tötungen von Palästinensern in Gazastreifen durch israelische Streitkräfte.

– Am Montag ein Mann in seinen Zwanzigern in Beit Lahiya, wurde von israelischen Soldaten angeschlossen und schwer verletzt. Nach palästinensischer Quelle, der Mann wurde am Bauch und Beine getroffen.

– Am Freitag ein junger Palästinenser schwer verwundet, ein Tag nachdem ein jüngeren Palästinenser getötet und vier weitere in Gaza verwundet wurden.

– Das israelische Militär zielt oft Palästinenser entlang die Grenzen von Gaza, die buchstäblich von der Außerwelt durch einer lähmenden israelische Blockade abgeschnitten wird.

– Kommentar: Ich erwarte von eine Entität, die sich Israel nennt nichts…aber Europa, die
Israel Machenschaften akzeptiert und verschweigt, bring sich in Misskredit und bedeckt sich mit Schande. Wenn wir auch tendieren in die eigene Tasche zu lügen, die Welt außerhalb Europa schaut zu und urteilt. Wie korrupt und daher angreifbar müssen unsere Politiker und Journalisten sein, dass sie sich nicht trauen gegen diese tägliche Morde und Menschenrechtsverletzungen die Stimme zu erheben, wie seiner Zeit Emile Zola mit dem Brief „J’accuse“, (Ein Justizirrtum: Die Wahrheit über die Affäre Dreyfus“)? Wie feige sind unsere Politiker und Journalisten eigentlich oder sind sie moralisch verkommen?