Mit ‘MKO-Mujahedin-e-Khalq’ getaggte Beiträge

– Internationales Treffen in Frankreich zu Gunsten des EIIL
Voltaire Netzwerk | 30. Juni 2014 –

– Die Mudschahiddin des Volkes (iranische von Washington finanzierte bewaffnete Opposition) hielten am 27. Juni 2014 ein sehr breit angelegtes Treffen in Villepinte in der Nähe von Paris. Mehr als 80.000 Personen nahmen an dieser Veranstaltung teil.

– Wenn das Treffen auch zunächst vorsah, um den Militärstützpunkt der Mudschahiddin im Irak, das Lager Ascharaf und ihrem Kampf gegen den Iran zu stützen, nutzte die Präsidentin Maryam Radschavi ihre Rede, um den irakischen Ministerpräsident Nouri al-Maliki heftig zu verurteilen und sich des Fortschritts des Islamischen Emirates im Irak und in der Levante (EIIL) zu erfreuen.

– Die französische Politik ist heute tief schizophren: auf der einen Seite prangert Frankreich (wie die USA) offiziell die Destabilisierung eines Staates durch eine terroristische Organisation an, während auf der anderen Seite der Elysee sich mit den USA zusammen am geheimen Krieg im Nahen Osten beteiligt und Offiziere der französischen Fremdenlegion sendet, und dem EIIL in Syrien und im Irak Kader unterstellt.

– Mehr als 600 Politiker der NATO-Mitgliedstaaten nahmen an dieser Sitzung teil. Unter diesen waren:
• der ehemalige Chef des Generalstabs der Vereinigten Staaten, General Hugh Shelton ;
• der ehemalige Kommandeur der Operation Iraqi Freedom, General William Casey ;
• der ehemalige Präsident des Abgeordnetenhauses, Newt Gingrich ;
• Senator Joseph Lieberman (sein Freund Senator John McCain war nicht in der Lage, die Reise zu unternehmen, aber sprach über Video);
• Der ehemalige Bürgermeister von New York, Rudy Giuliani ;
• der ehemalige spanische sozialistische Ministerpräsident, José Luis Rodriguez Zapatero ;
• die ehemalige französische Ministerin der Verteidigung, Michèle Alliot-Marie ;
• der ehemalige französische Außenminister Bernard Kouchner ;
• die stellvertretende Vorsitzende der Radikalen Valoisischen Partei, Rama Yade.

– Mitglieder der Mudschahiddin des Volkes kämpfen seit drei Monaten in Syrien und im Irak an Seiten des EIIL. Maryam Radschavi traf am 23. Mai 2014 den Präsidenten der syrischen nationalen Koalition in Paris.

Übersetzung
Horst Frohlich

05.06.14 – IRAN – ISRAEL und MKO-Mujahedin-e-Khalq-Terrororganisation haben falsche Dossier über Iran-Atomprogramm verbreitet –

– Die israelische Regierung und der Terrorist Mujahedin-e Khalq Organisation (MKO) im Bunde, haben falsche Anschuldigungen gegen dem Atomprogramm des Irans verbreitet, erzählt der Historiker an Press TV

– In einem Interview mit Press TV, Gareth Porter sagte, er habe Beweise für MKOs Einreichung von Unterlagen an die deutschen Geheimdienste im Jahr 2004, wo behauptet wird, dass der Iran versucht Kernwaffen zu entwickeln.

– „Und zweifellos der MKO hat sie von Israel bekommen. Es gibt ein Dokument, das MKO und Israel verbindet und zeigt, das MKO, seit Jahren, hat im Auftrag von Israel Intelligenz die Dokumentation „gewaschen“, sagte er.

– Porter, der Autor von „Manufactured Crisis: The Untold Story of Iran Nuclear Scare“, sagte, es gibt“ absolut überzeugende Beweise“, dass die MKO Dokumente wurden „fabriziert“.

– Er sagte, Israel und die Vereinigten Staaten begann schon 1983 Dokumenten gegen dem friedlichen Charakter des iranischen Atomprogramms zu fabrizieren um damit den Iran beschuldigen zu können, „einen verdeckten Atomwaffen-Programm entwickeln zu wollen.“

– Der investigative Journalist sagte, dass unter den ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush (2001-2009), das israelische Regime fing an „Im Wesentlichen eine Serie von Dokumente zu erstellen, die verwendet werden konnten, dem Iran zu beschuldigen Atomwaffen bauen zu wollen“.

– Allerdings, sagte er, die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) hat deutlich gemacht: „man konnte die Echtheit dieser Dokumente nicht bewiesen werden“.

– „Der zu dieser Zeit IAEA Direktor Mohamed ElBaradei, bestand darauf, sie sollten nicht als Beweis in Bezug auf das iranische Atomprogramm verwendet werden „, sagte Porter. (Ich denke ElBaradei war nicht so korrupt wie seine Nachfolger. Anm.d.Ü.). (Man soll sich eigentlich überlegen, was diese „Inszenierung“ die westliche Steuerzahle gekosten hat, und immer noch kostet. Die 5 + 1 Beamten werden von uns bezahlt. Anm.d.Ü).

– In seinem Buch schrieb Porter, dass der internationale Hype über dem Atomprogramm des Iran, ist in der Tat ein Szenario, das von dem israelischen Geheimdienst Mossad und die US Central Intelligence Agency (CIA) orchestriert wurde.

1) – VENEZUELA – Parlament sichert Präsident Maduro per Dekret regieren zu können –

– Diese Maßnahme ermöglicht der Präsident seine Zuständigkeit im Bereich der Wirtschaft zu erweitern.

– In einer ersten Abstimmung 99 von 165 Mitgliedern der venezolanischen Nationalversammlung, unterstützten den Antrag, mit denen der Präsident per Dekret regieren kam ohne die Zustimmung des Parlaments zu gebrauchen.

– Eine zweite Abstimmung zur endgültigen Annahme des Gesetzes wird am 19. November folgen.

– Präsident Maduro forderte die besonderen Befugnisse mit dem Argument, dass eine spezielle Behörde notwendig ist um die Korruption und politische Gegner zu bekämpfen, die gegen seine Regierung einen „Wirtschaftskrieg“ führen.

– Der Präsident sagte, das Dekret ermöglicht ihn Grenze an die Privatwirtschaft-Gewinne zu setzen die an Wucher grenzen, Spekulanten zu bekämpfen, es wurde ihn erlauben die Löhne zu schützen, die Kosten zu beobachten und Preiskontrollen zu schützen und die Gewinne in zumutbaren Grenzen zu halten.

– Kommentar: ich habe darüber berichtet: siehe auch – mundderwahrheit – Venezuela „Das Imperium lässt nicht locker…08.11.13 –
mundderwahrheit.wordpress.com/…/venezuela-das-imperium-lässt-nicht-…

2) – 17.11.13 – IRAK – MKO-Terrorgruppe-Mitgliedern sollen von ihren Gönnern aufgenommen werden.

– Ein hochrangiger irakische Gesetzgeber sagt, dass die Unterstützer der MKO-Mujahedin-e-Khalq Terrorgruppe sollen MKO-Mitglieder in ihre eigenen Länder aufnehmen.

– Abbas al-Bayati sagte Fars News Agency, Angesicht der Verbrechen, dass die MKO gegen das iranische Volk begangen hat, die weitere Präsenz im Irak, nicht akzeptabel ist.

– Unter Bezugnahme auf der Unterstützung, dass eine Reihe von europäischer Staaten die MKO-zukommen lassen haben, al-Bayati, hat die Ländern aufgefordert, MKO-Mitglieder in ihren Ländern aufzunehmen.

-Die Europäische Union nahm die MKO aus der Terrorliste im Jahr 2009 raus, nachdem die Gruppe eine Petition gegen die schwarze Liste stellte.

– al-Bayati sagt, dass kein Unterschied zwischen MKO und al-Qaida gibt, weil MKO tötete unschuldige Menschen in den Iran.

– Er sagte, dass einige Mitglieder der Gruppe, werden in Irak mit Anklage und Gerichtverhandlungen konfrontiert werden, weil sie in mehreren irakischen Städten Verbrechen begangen haben, wie in Karbala, Khaquin und Tuz Khormato. MKO floh in den Irak in der 80er Jahre und halfen Saddam in den Massakern von irakische Kurden und der Unterdrückung der Aufstände im Süden Irak im Jahr 1991.

– MKO-Mitglieder wurden im Dezember 2011 von Camp Ashraf (Diyala Provinz) nach Camp Liberty nah Bagdad gebracht und wartet seitdem in andere Länder verlegt zu werden.

– Kommentar: es scheint, kein will sie haben…USA, Israel und UK etc. die sie benutzt haben Terrorakten in Iran seit 1979 auszuüben, (circa 15.000 Opfer) scheinen kein Lust zu haben diese Kriminelle in ihren Ländern aufnehmen zu wollen und der Irak kann sie nicht loswerden….Unser „Demokratien denken…Der Mohr hat sein Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen, bzw. bleiben wo er ist…).

02.09.13 – IRAK – MKO-Terroristen Lager Ashraf in Diyala Provinz, Berichten bringen die Totenzahl auf 70 – Irker Bürger haben das Lager angegriffen – oder das iranische Volk ist der Kragen geplatz – Rache ist kalt – und Interview-abschnitte mit Zayd al-Isa, politischer Analyst, London –

– Neue Details zu dem jüngsten anschlag auf dem MKO-Mujahedin-e-Khalq Lager Ashraf hat 70 Terroristen getötet, datunter Top-Kommandeure. Die angreifer sind Verwandten der getöteten Iraker, die durch der MKO-Gruppe ermordet wurden.

– Sie haben am sonntag, Camp ashraf, Provinz Diyala angegriffen um ihre Toten zu rächen, die 1991 von MKO-Terroristen getötet wurden, die saddam Hussein halfen die aufstand der Schiieten zu zerschlagen.

– Die Iraker.die das Lager gestürmt haben, forderten die sofortige Abzug alle MKO Terroristen die noch im Camp ashraf geblieben sind.Die meisten wurden nach Camp Liberty (ehemalige US-Basis nah am baghdader Flughafen verlegt, ummit UN Hilfe in einem Drittland gebracht zu werden. Die USA aber tut alles, dass sie im Land bleiben.

– Nach die neuen Berichte, unter der getöteten Terroristen sind Zohreh Ghasemi, MKO wichtigster Mann im Irak und Guiti Gireh-Cjian, der Verantwortlicher für Intelligenz und Operation-Einheiten. Sieben weitere hochrängige Terroristen wurden auch getötet.

– 02.09.13 – IRAK – MKO – USA, Saudis benutzen MKO-Terroristen um Irak und Iran zu destabilisieren – Interview mit Zayd al-Isa, analyst, London –

– „Die USA wollen sie (MKO-Mitglieder) als Instrument benutzen um den Iran zu destabilisieren und Saudi arabien will sie benutzen um Irak zu destabilisieren und den neuen politischen Prozess, die aus Irak eines demokratischen Land machen sollte, zu untergraben und diskutieren.

– Man soll nicht vergessen, dass sie für verschiedene Spionage-Operationen verwendet worden sind. Ihnen wurden Unsummen von Geld bezahlt, um zu versuchen den Iran zu infiltrieren, um wertvolle Informationen…über die verschiedenen technologische Entwicklungen in Iran zu bringen, und in Irak sie werden als Stütze der Ba’athisten und al-Qaida Elementen gebraucht, um die Maliki-Regierung zu schädigen“.

– Was Isa noch dazu sagt, ist auch, dass Kämpfe innerhalb der Gruppe stattfinden, innerhalb die Führung und die Fußsoldaten sind die betrügerischen Rethorik müde, die von der Führung propagiert wird.
– Die Gruppe ist heute unbestritten schwer zerstritten und zunehmend zersplittert. Die Fußsoldaten sind die Situation satt und wollen das Lager verlassen, und müde die Aufträge der Führern ausführen zu müssen. Außerhalb haben die Familienangehörige nicht mehr gesehen. Auseinandersetzung innerhalb der Gruppe sind schon lang bekannt.

– Seit die Islamische Revolution 1979 – fast 17.000 Iraner wurden Opfer von Terroranschläge -Fast 12.000 waren MKO Opfer. Exkurs: andere Quelle sagen 15.000).

– Kommentar: mundderwahrheit – Irak-MKO – „Die unendliche Geschichte“ – Zusammenstöße zwischen… von 02.09.13 –
von 02.09.13 – Ich berichte seit über 2 Jahren darüber.

T

02.09.13 – IRAK – MKO-Die unendliche Geschichte – Zusammenstöße zwischen MKO-Mitglieder und irakische Sicherheitskräfte – angeblich 50 Tote – Ex-UN-Beauftragte Lady Nicholson: „MKO-Führung hindert Rückkehr nach den Iran –

– Mindestens 50 Menschen wurden bei Zusammenstöße getötet wenn irakische Sicherheitskräfte und Mitglieder der terroristische der MKO-Gruppe Mujahedin-e-Khalq liefern sich Gefechte im MKO Lager „der Provinz Diyala, Camp Ashraf. Die MKO sagte, die Sicherheitskräfte hätten das Lager am Sonntag angegriffen und 50 MKO Mitglieder getötet. Die Gruppe sagte, dass die irakischen Streitkräfte ihre Eigentum im Brand gesetzt. Die irakische Regierung hat jegliche Beteiligung bestritten.

– Beamte sagte, dass MKO-Mitglieder die Armee Brigade, die für das Lager verantwortlich ist angegriffen haben und vier Soldaten getötet haben und nochmal vier verletzt.

– Ali al-Mussawi, Sprecher des PM Maliki bestätigte das MKO-Mitglieder getötet wurden aber war die Folge von Machtkämpfe unter den Lager Insassen.

– Die MKO wird als eine terroristische Organisation betrachtet, auch wenn die USA aus bestimmt Grunde sie aus ihre Terror-Liste gestrichen haben und EU genauso. MKO-Gruppe floh 1986 nach Irak, genoss den Schutz von Saddam Hussein, der ihnen eine riesige Gelände (Camp Ashraf) nah den iranischen Grenzen gab.

– Im Dezember 2011, die UN-erreichte, dass ca. 2.000/3.000 von ihnen von Camp Ashraf nach Camp Liberty, (ehemalige US-Basis nah am Bagdad Flughafen) verlegt wurden. (Exkurs: laut Wikipedia 1.000 Mitglieder befinden sich noch im Camp Ashraf).

– MKO half Saddam Hussein die Kurden im Norden und Schiiten im Süden zu massakrieren, und seit 1979 ist für dem Tod von ca.15.000 iranische Zivilisten und Beamten im Iran verantwortlich, wo sie blutige Attentate ausführte.

– Teheran hat wiederholt die irakische Regierung geben, die Terrorgruppe aus dem Land zu vertreiben, aber die USA blockiert die Ausweisung, weil sie wollen weiter, dass die Gruppe in Iran Attentate verübt, da die Mitglieder Farsi sprechen.(Exkurs: wie sie aus der Terror-Liste gestrichen wurde, MKO ein Büro in Washington, sehr nah am Weiße Haus, eröffnet).

– Die Behauptung seitens der iranische Sicherheitskräfte von Machtkämpfen innerhalb MKO konnten stimmen –

– 23.07.13 – MKO verbietet Mitglieder nach den Iran zurückzukehren.

– Der ehemaliger Vize-Präsident des US-Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten Baroness Emma Nicholson sagte, dass MKO-Führer erlauben die Mitglieder nicht nach Iran zu ihren Familien zurückzukehren.

– Die britische Baroness sagte in einem Interview mit der iranische NGO Habilian (Vereinigung der iranischen Familien die durch MKO-Anschläge ihre Verwandten verloren haben), dass die Terrorgruppe nicht will, dass: „ihre Mitglieder nicht nach Iran zurückgehen, weil ihre Führer wissen, dass da nicht verfolgt werden.

– Nicholson sagte, dass „die europäischen Länder nicht begeistert sind, aufgrund ihrer Biographie, MKO-Mitglieder aufzunehmen. Nur zwei europäische Länder haben „lauwarm“ auf Asylanträge für MKO-Mitglieder geantwortet. (Eigentlich MKO-Mitglieder leben in Deutschland seit mindestens 2009. Ich habe sie gesehen wie sie für ihre Sache geworben haben).

– Die Terror-Zelle hat jedoch die Offerte nach Europa auszuwandern abgelehnt. Sie wollen nach USA gebracht werden, wo Kreise gibt die sie eifrig unterstützen.

– Im vergangenen Jahr, der Vorsitzenden des Nationalen Sicherheitsrats der iranischen Parlaments und Außenpolitik Kommission Alaeddin Boroujerdi sagte, dass einiger MKO-Mitglieder können in den Iran zurückkehren wenn ihre Führer es erlauben „und ihre Fehler der Vergangenheit bereuen. Viele wurden und werden im Camp Ashraf gegen ihre Willen gehalten. (Exkurs: ich habe Berichte über Fluchtversuchen von MKO Mitglieder übersetzt).

11.08.13 – ARGENTINIEN – ISRAEL – IRAN AMIA-Gebäude-Anschlag von 1994 – „Die Lüge lebt“ Pro-Israel-Zeugen gegn Iran ausschließlich MKO-Terroristen (mit ca.15.000 Iraner auf dem Gewissen) – Dreister geht wirklich nicht!

– Laut einem Artikel von investigativen Journalisten Gareth Porter in der Inter Press Service News Agency, der vollständige Text des Haftbefehls, dass 2006 gegen iranische Beamte von dem argentinischen Staatanwalt Alberto Nisman beruhte, genauso wie die ganze Anklage auf MKO-Behauptungen, dass den Anschlag auf der argentinisch-israelischen Vereinigung AMIA-Gebäude wurde bei einem hochrangigen Treffer der iranischen Beamten im August 1993 entschieden“.

– Der 900-seitige Haftbefehl, das nur seit kurzem und auf Englisch und zum ersten Mal zu Verfügung steht, basiert meistens auf die Aussagen von vier Mitglieder der politische Arm von MKO, der National Council of Resistence of Iran (NWRI) abgeleitet, und nämlich: Reza Zakeri Kouchaksaraee, (Präsident der Sicherheits- und Nachrichtendienst Ausschuss der NWRI), Roshanravani Hadi (Mitglied des Internationalen Ausschusses der NWRI), sowie Ali Reza Ahmadi und Hamid Reza Eshagi, zwei NWRI Mitglieder die als „Überläufer“ identifiziert wurden.

– Nisman Haftbefehl Verweis 61 Mal auf Zeugenaussagen von die vier MKO-Mujahedin-e-Khalq, zitiert Kouchaksaraee 29-mal, Roshanvani 16- mal und Ahmadi und Eshagi je 16- mal. Nisman benennt keine Quellen außerhalb der MKO-Zeugen, die aber behaupten, dass solche Treffen stattgefunden haben, sagte Potter.

– Nisman Anklage gibt keinerlei Anhaltpunkte um die Beweise der Anklage zu bekräftigen oder untermauern und keine Beweise dafür, dass die MKO-Mitglieder in der Lage gewesen wären an einer solchen hochrangigen iranische Sitzung teilzunehmen.

– Die MKO-Terrorgruppe, dass die USA von der Liste der Terrororganisationen 2012 entfernte, (Exkurs: und erlaubte ein Büro in Washington zu eröffnen, nach der Motto: „von Terrorist zu Alliiert“) verließ den Iran 1986, und wurde von Saddam Hussein aufgenommen, dass die Gruppe ein Lagern in der Nähe der iranischen Grenzen gab.
– Die Gruppe ist berüchtigt für die Durchführung terroristischer Handlungen gegen zahlreiche Zivilisten und Beamten, Beteiligung an der blutigen Niederschlagung von (1991) Schiiten im Süden Irak und der Tötung von irakischen Kurden im Norden des Landes unter Saddam.

– „Nisman Bereitschaft, die Anklage gegen den Iran in der AMIA-Sache, ausschließlich auf MEK (noch eine andere Abkürzung von MKO) Quelle zu verlassen und seine Weigerung die offensichtlichen Unzuverlässigkeit der Aussage anzuerkennen unterstreicht die Tatsache, dass er eine politische Rolle im Auftrag von mächtigen Kreisen belegt und wenig Interesse die ahrheit zu vertreten hatte“, sagte Potter weiter.

– Teheran und Buenos Aires unterzeichneten ein Memorandum im Januar um gemeinsam die AMIA-Anschlag starben 85 Menschen und 300 wurden verwundet.

– Argentinas Präsidentin Cristina Fernandez de Kirchner hat geschworen, dass ihre Administration: „nicht erlauben würde, dass die AMIA-Tragödie benutzt wird ihre Regierung als Schachfigur in weit entfernen geopolitischen Interessen ausgenutzt wird“.

– Unter massiven politischen Druck aus den USA und Israel, Argentinien hat zuvor Iran des Bombenanschlags an AMIA beschuldigt. Iran hat kategorisch jede Beteiligung an dem terroristischen Bombenanschlag verweigert.

– Im Juli, reagierte Washington heftig, wenn Argentinien hinderte Nisman an einem US-Kongress-Sitzung, die bestrebt war Vorwürfe gegen den Iran zu vergleichen und implementieren, teilzunehmen.

– Nisman produzierte auch eine 500-seitige-Anklageschrift, wo er beschuldigte die Islamische Republik, Länder in der Region „zu infiltrieren“ um „Intelligenz-Netzwerke“ zu gründen.

– Kommentar: Na ja, nach Edward Snowden Enthüllungen über USA „Lauschangriffe“ weltweit, konnte man die 500-anklage-Seiten als Makulatur betrachtet werden.