Mit ‘Migration’ getaggte Beiträge

People from India’s Bnei Menashe community load their luggage on a bus as they prepare to leave for airport from Churachandpur, India, on December 20, 2012. ©AP
Angehörige von Indiens Bnei Menashe Gemeinde laden ihr Gepäck auf einen Bus, wie sie für den Flughafen von Churachandpur, Indien, am 20. Dezember 2012, ihre Heimat verlassen. © AP

31.03.16 – ISRAEL – INDIEN – Israels geheime Plan für die Migration der indischen Juden wird kritisiert –

-Das israelische Regime für einen geheimen Plan unter Feuer steht, um das Erlaubnis für die Einwanderung von Mitgliedern eines jüdischen Stammes im Nordosten Indiens in den besetzten palästinensischen Gebieten zu erneuern.

-Anfang dieser Woche, Ksenia Svetlova, Mitglied der Knesset (das israelische Parlament), hat einen Brief an Immigrant Absorption Minister Zeev Elkin geschrieben, über Tel Avivs jüngste Entscheidung, 700 indische Staatsangehörige nach Israel zu bringen.

-Frau Svetlova sagte, dass der Schritt des Regimes neueste Maßnahme, ist der Einwanderung von Mitgliedern der äthiopischen jüdischen Gemeinschaft über haushaltspolitischer Erwägungen zu unterbinden, widerspricht.

-„Es stellt sich heraus, dass es gibt dafür ein Budget. Während die äthiopischen Juden, links gelassen wurden, Hunderte von Mitglieder der Bnei Menashe-Gemeinschaft, die sich als Nachkommen eines der 10 verlorenen Stämme identifizieren, ohne viel Aufsehen und heimlich nach Israel gebracht wurden“, sagte sie.

-Während die äthiopische Bürger unter entsetzlichen Bedingungen leben, die Indern „deren Historizität noch geklärt werden muss, werden mit außergewöhnliche Dringlichkeit nach Israel gebracht“, sagte sie.

-Die Neuankömmlinge werden in illegale Siedler-Einheiten in den Siedlungen im besetzten Westjordanland angesiedelt werden, das Mitglied der Knesset sagte und fügte hinzu, „und alles geschieht abseits der Öffentlichkeit“.

Ksenia Svetlova, ein Mitglied der israelischen Knesset

-Die Bnei Menashe sagen sie sind Nachfahren von Juden die in dem achten Jahrhundert v. Chr. nach Indien verbannt wurden.

-Im Jahr 2005, ein leitender israelischer Rabbiner hat die Gemeinschaft als verlorene Stamm anerkannt und über 1.700 Mitglieder in den nächsten zwei Jahren nach Israel zogen, bevor das Regime aufhörte die Visa zu verteilen.

-Eine private Organisation mit dem Namen Shavei Israel, unter der Leitung von dem Amerikaner Michael Freund, ehemaliger Berater des israelischen Premierministers Benjamin Netanyahu, führt die Kampagne für die Bnei Menashe-Übersiedlung.

-Im vergangenen Monat, das israelische Regime hat Pläne über weitere 9.000 Mitglieder der Gemeinschaft Falash Mura aus Äthiopien nach Israel zu bringen. Dies ist, während der Äthiopiern wiederholt, auf den israelischen Behörden Diskriminierung gegenüber Juden afrikanischer Abstammung, aufmerksam gemacht und sich beschwert haben.

 

Strategisch manipulierte Migration als Kriegswaffe

-Nach dem Lesen des Titels denken Sie vielleicht, er beschreibe das Phänomen, das Europa vor kurzem miterlebt hat: Hunderttausende Flüchtlinge, Opfer von den Härten der Bürgerkriege und den Opportunisten, die den Balkan überschwemmen, über Land und Meer und dann ihren Weg weiter gehen, und irgendwie versuchen, reichere Länder wie Deutschland, Frankreich und Skandinavien mit allen Mitteln zu erreichen.

| Moskau (Russland) | 5. November 2015

 
JPEG - 47.9 kB

-Es scheint, dass dieser Flüchtlingsstrom objektive Gründen hat: bewaffnete Konflikte und Kriege wurden in Libyen, Syrien und Irak seit vielen Jahren geliefert, während die Situation in Palästina und Afghanistan auch turbulent ist. In Tunesien und Ägypten, in der Zwischenzeit, die beide den arabischen Frühling erlebt haben, lässt die Situation auch sehr zu wünschen übrig. Kaum jemand nimmt Kenntnis von Bahrain, wo Widerstands-Proteste jahrelang brutal niedergeschlagen wurden, während im Jemen Luftangriffe sogar auf Hochzeits-Prozessionen ausgeführt werden. Die Lage dieser beiden Staaten ist nicht sehr bequem, aber – da gibt es einfach nichts wohin man fliehen könnte. Es gibt auch ein anderes wichtiges Detail: für muslimische Flüchtlinge in Saudi Arabien werden Lager erstellt, aber aus irgendeinem Grund geht niemand dorthin. Als letztes Mittel bleiben sie in Jordanien und in der Türkei.

-Gibt es denn irgendeinen allgemeinen Grund für ihren verzweifelten Wunsch, so weit entfernt von ihrer Heimat zu fliehen? Wohlhabende Verwandten, die sich vielleicht schon in der Europäischen Union niedergelassen haben? Oder Geschichten über Sozialleistungen, mit denen sie bequem leben könnten? Schließlich müssen sie, um eine solche Reise zu machen, die Schlepper stattlich bezahlen. Einigen Berichten zufolge nehmen diese Schmuggler zwischen $4.000 und $10.000, um einen einzelnen Flüchtling aus Syrien oder Libyen nach Europa zu transportieren. Auch wenn diese Person reiche Verwandte im Ausland hat, ist das Empfangen von Geld per Banküberweisung im kriegszerrütteten Syrien nicht möglich. Einen Transport auf Kredit organisieren verlangt eindeutig bestimmte Garantien, besonders wenn man bedenkt, dass die Boote oft im Mittelmeer sinken.

-Wer gibt die Garantien, die Hunderttausende Menschen antreiben, um aus anderen Kontinenten nach Europa zu fliehen und warum?

-Forscher haben eine sehr interessante Tatsache im Zusammenhang mit der Nutzung von sozialen Netzwerken entdeckt. Es ist ans Licht gekommen, dass Anrufe auf Twitter für Flüchtlinge, um nach Deutschland zu reisen, hauptsächlich aus den USA kamen [1]. Die mit dieser Praktik in anderen Ländern verbrachte Zeit war nicht umsonst – vom Iran während der Präsidentschaftswahlen von 2009 bis zu Ägypten und Tunesien, wo die Rolle der sozialen Netzwerke bei der Mobilisierung der Bevölkerung beachtlich war.

-Was wir jetzt sehen, ist die praktische Umsetzung theoretischer Berechnungen strategischer Natur. Solche Strategien sind seit langer Zeit in Entwicklung. Dazu zählt eine Studie vom Belfer Center für Wissenschaft und internationale Angelegenheiten an der Harvard University, die den Namen trägt «Strategic Engineered Migration as a Weapon of War» [2], welchen der Autor auch für den Titel dieses Artikels verwendet. Die Studie erschien zunächst in 2008 in der Zeitschrift Civil Wars [Bürgerkriege]. Mit einer Kombination von statistischen Daten und Fallstudie-Analysen liefert der Autor des Werkes, Kelly Greenhill, Antworten auf folgende Fragen: können Flüchtlinge eine bestimmte Art von Waffe sein, kann diese Waffe nur in Kriegszeiten verwendet werden oder auch in Friedenszeiten und wie erfolgreich kann ihre Verwendung sein? Im Großen und Ganzen beantwortet Greenhill diese Fragen bejahend.

-In der Tat haben Forscher am Belfer Center, zusammen mit Forschern aus anderen Abteilungen an der Harvard University, am Entwurf von Strategien zur Konfliktbewältigung im Zusammenhang mit breiteren außenpolitischen Themen jahrelang gearbeitet. Der Direktor des Belfer Center, Graham Allison, war Staatssekretär der Verteidigung in der Clinton-Administration. Außerdem finanziert das Zentrum auch die Forschung einer speziellen Task Force, die Russland gewidmet ist.

-Die USA tuen nur so als sympathisierten sie mit Europa, das durch die Migrations-Welle schwer getroffen ist. In einem neuen Artikel [3] von Richard Haass, Präsident der einflussreichen globalistischen Organisation „Council on Foreign Relations“, der sich mit europäischen Themen beschäftigt, war die Verwendung des Wortes „to manage“ [verwalten] im Hinblick auf die Migrations-Krise in der Europäischen Union kein Zufall. Die Probleme Europas durch den Zustrom von Flüchtlingen genießend, stellt Haass fest, dass die USA sowohl eine Verpflichtung zur Hilfe gegenüber der Europäischen Union hätten, als auch strategische Interessen in Bezug auf Deutschland und Europa als Ganzes. Trotz dieser «Verpflichtung zu helfen“, gab es jedoch überhaupt keine Hilfe aus den USA, weder bei der Kontrolle des illegalen Eindringens in europäische Länder noch bei der vorübergehenden Ansiedlung von Flüchtlingen.

-Es gibt auch eine weitere interessante Tatsache. Am 15. September unterzeichnete Barack Obama eine Executive Order zum Einsatz von Techniken der Verhaltensforschung in der öffentlichen Verwaltung. Der jüngste Zweig des Behaviorismus, bekannt als «Nudge“ [schubsen], ist nichts anderes als der letzte Schrei, um Menschen zu manipulieren. Die Hand von Cass Sunstein, der zuvor im Office of Information and Regulatory Affairs in der Obama-Regierung arbeitete, kann hier klar gesehen werden. Zusammen mit einem britischen Kollegen, war er Co-Autor des Buches Nudge: Improving Decisions about Health, Wealth and Happiness, in dem psychologische Manipulations-Techniken im Rahmen des alltäglichen Lebens hinter schönen Worten verborgen sind [4]. (Übrigens ist Sunsteins Ehefrau Samantha Power, US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen.) Es gibt keinen Zweifel, dass die ’Nudge’-Technik weit über die Grenzen der Vereinigten Staaten hinaus verwendet wird.

-Die effektivste Waffe jedoch, bildlich und buchstäblich gesehen, könnten möglicherweise diese Migranten sein, fähig eine kleine Guerillagruppe einzurichten, um subversive Terroranschläge auf neuem Gebiet auszuführen. Es ist eher interessant zu bemerken, dass die USA nicht nur Gastgeber spielen für diejenigen, welche als die ’vielversprechendsten’ dafür erscheinen, sondern ihnen auch Flüchtlings- und Aufenthaltsrecht, sowie den offiziellen Schutz der US-Regierung gewähren.

-Soweit man von einem vor kurzem zugespielten internen Dokument beurteilen kann, besagt ein Sonderbericht, der durch das US Department of Homeland Security an den US-Kongress für das Geschäftsjahr 2014 vorbereitet wurde, zur Frage der Migration, dass im Jahr 2014, das US Citizenship and Immigration Services 1591 Ausnahmen [5] bei persönlichen Antragstellern, für Flüchtlingsstatus, Aufenthaltsrecht und den offiziellen Schutz der US-Regierung macht. Und das aller- interessanteste ist, dass in dem einen oder dem anderen Fall, alle diese Menschen Verbindungen mit Terrorgruppen und umfangreiche Erfahrung in subversiven Aktivitäten haben.

-Die Liste enthält alte Verbündete von Washington wie Exilkubaner, Kosovo-Befreiungsarmee Kämpfer, die aus irgendeinem Grund nicht gut in ihrem eigenen künstlich geschaffenen Staat leben können und viele andere verdeckte und offene Verbündete der USA. Es sind Mitglieder der Nationalistischen Republikanischen Allianz aus Salvador, höchstwahrscheinlich diejenigen, die politische Gegner während des Kalten Krieges erschossen haben, und die sich jetzt vor der Justiz verstecken. Es sind Kämpfer aus der demokratischen Bewegung für die Befreiung der eritreischen Kunama – Ethno-Separatisten -, die gegen die eritreische Regierung sind. Es gibt die Tigray Volksbefreiungsfront von Äthiopien und die Oromo Liberation Front aus dem gleichen Land.

-Die Liste enthält auch Aktivisten von der birmanischen Chin National Front und ihrem militärischen Flügel, der Chin National Army, die Mitglieder der sogenannten „Unrepresented Nations Peoples Organization“ (UNPO) sind. Mitglieder der „Karen National Union“, einschließlich der Kämpfer der „Karen National Liberation Army“ (eine Ethnie in Thailand und Birma) erhielten auch eine Quote, um in den USA vor Ort zu leben.

-Ein Flüchtlingsstatus wurde 49 ehemaligen irakischen Bürgern gegeben, durch die irakische demokratische Partei, die kurdische demokratische Partei und die Patriotische Union von Kurdistan. Die Liste der „1519 Ausnahmen“ enthält auch Mitglieder anderer Organisationen, die sich viele Jahre bewaffneten Konflikten verschrieben haben.

-Man kann nur spekulieren über die Art der zukünftigen Kriege, die die USA im Auge haben, wenn sie planen, solche spezifische Migranten als Waffe zu benutzen.

Übersetzung
Horst Frohlich

Quelle
Strategic Culture Foundation (Russland)

[1] „Wer lockt mit Twitter Flüchtlinge nach Deutschland?“, von Andrey Fomin, Übersetzung Sabine, Oriental Review (Russland), Voltaire Netzwerk, 23. September 2015.

[2] “Strategic Engineered Migration as a Weapon of War”, Kelly M. Greenhill, Civil War Journal, Volume 10, Issue 1, July 2008.

[3] “Managing Europe’s Perfect Storm”, Richard Hass, Project Syndicate, October 2, 2015.

[4] Nudge: Improving Decisions About Health, Wealth, and Happiness, Richard H. Thaler & Cass R. Sunstein, Penguin Books, 2009.

[5] Report on the Secretary’s Application of the Discretionary Authority Contained in Section 212(d)(3)(B)(i) of the Immigration and Nationality Act. Annual Report to Congress, Fiscal Year 2014, US Department of Homeland Security. Download.

FRANKREICH beteiligt sich an den Handel von Migranten
| 28. September 2015 

-Fabrice Leggeri, Direktor von Frontex, die Europäische Agentur für die Grenzüberwachung, hat davor gewarnt, dass ab dem 1. September, einen riesigen Verkehr von echt-falsch syrischen Pässe im Gange ist.

-Der deutsche Innenminister Thomas de Maizières, hat diesen Verkehr angezeigt, und ermöglicht  die Wirtschaftsmigranten aus  der ganzen Welt sich für syrische politische Flüchtlinge zu hinstellen.

-Der Minister stellte fest, dass viele nicht Arabisch sprechen.

-Bis zum Beginn des Krieges gegen die Syrien, die authentische syrischen Pässe wurden nicht in Syrien, sondern durch die französische Staatsdruckerei gedruckt. De-facto, die einzige Macht, die in der Lage ist echt-falsch syrischen Pässe zu erstellen, ist Frankreich.

 

– 08.12.13 – ISRAEL ärmsten Mitglied der OECD –

– Ein neuen Bericht sagt, Israel hat den niedrigsten Lebensstandard unter den 35 Mitgliedern der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD).

-In der Konjunkturumfrage für das Jahr 2013, die Organisation sagt, Israels „durchschnittlicher Lebensstandard weiterhin deutlich unter den Top-Ranking-OECD-Ländern, und es gibt laufende ökologischen Herausforderungen“.

– Der Bericht hat gegen die schwere Verschlechterung der Lebenssituation in Israel gewarnt, und sagte: „Das Einkommen von einer von fünf israelischen Haushalte ist unter der (relativen) Armutsgrenze gefallen.
– Der 111-seitige Bericht stellte fest, dass Israel unter dem Durchschnitt bleibt wenn um: „soziale Verbindungen, Wohnen, Bildung und Qualifizierung, persönliche Sicherheit, Umweltqualität und das zivile, soziale und gesellschaftlichem Engagement geht“.

– In den letzten Jahren hat sich den Reichen und den Armen in Israel erheblich erweitert.
– In Oktober wurde ein Bericht des israelisches Zentralbüro für Statistik (CBC) veröffentlich, der sagte, dass etwa 31% der Israelis befinden sich in der Nähe der Armutsgrenze, doppelt so hoch wie Europa.

– Momi Dahan, ein Beamter an der Hebräischen Universität in al-Quds, sagte der Armutsquote ist hoch, aufgrund der ständigen Kürzungen bei Sozialleistungen in Israel in den letzten 30 Jahren.

– Er fügte hinzu, der 2013 israelischen Sparhaushalt setzt weiter die alte Sparpolitik fort, Sozialausgaben zu kürzen insbesondere was Kinder angeht“.

– In den letzten Monaten, die Migration nach USA und Deutschland hat zugenommen. Es wird gesagt, dass die Menschen aus wirtschaftlichen Gründen Israel verlassen.

– Hohe Steuern und niedrige Löhne haben das Leben der Mittelschicht in den letzten negativ beeinträchtigt.

– Unzufrieden Israelis gehen regelmäßig auf der Straße, um gegen die schmerzhafte Sparmaßnahmen, gekürzten Sozialleistungen und einkommens- und Mehrwertsteuern zu demonstrieren.

E-Mai: Warnung-aufpassen – Dieser Bericht wird gebraucht um von Israel mehr Geld + Waffen von den USA zu erhalten und Deutschland, wegen den Holocaust, weiter zu erpressen und damit auch immer weiter finanziert zu werden.

1) – 17.10.13 – ISRAEL – Migration nach Europa nimmt zu, Rabbiner und Regierung besorgt –

– Der jüngste Anstieg der Zahl der Juden Migration nach Europa oder USA hat ernsthafte Sorge unter Rabbiner und Beamten hervorgerufen.

– Eine Vereinigung von Rabbiner hat die Migration verboten. Juden sollen nur Israel vorübergehend für geschäftliche Zwecke verlassen.

– Viele Israelis sind in den letzten Monaten nach Deutschland und den USA emigriert. Es wird gesagt, dass sie Israel aus wirtschaftlichen Gründen verlassen.

– Aktuelle Daten zeigen, dass rund 50% der Israelis leben unterhalb der Armutsgrenze.

– In den letzten Jahren, hohe Steuern und niedrige Lohne haben negative Auswirkungen auf das Leben der Israelis, insbesondere der Mittelschicht gehabt.
– Der Haushaltplan 2013, hat Israelis mit erhöhten Steuern und Kürzungen von Hilfsleistung getroffen.

– Unzufrieden Israelis gehen fast regelmäßig auf die Straße in Tel Aviv und anderen Städten um gegen das Regime Wirtschaftspläne und die schmerzhaften Sparmaßnahmen, Steuer Erhöhung und Kurzungen der Sozialleistungen zu protestieren.

– Laut die Internationale Währungsfonds Aussage, Israel wird mit hohen Armut Raten konfrontiert werden.

– E-Mail: Zionist-Israelis sollen nach Hause…nach Polen, Tschechische Republik, Ungarn, USA gehen. Ich weiß ganz sicher, dass einige iranische Juden wieder zurück in den Iran wollen, aber Israel verbietet es.
E-Mail: Berlin ist jetzt voll mit Juden die „Heim im Reich“ zurückgekommen sind.

2) – 18.10.13 – IRAK – RUSSLAND beginnt Waffenlieferung an Irak –

– Russland hat mit der Auslieferung von Waffen an den Irak, aufgrund einem historischen Multi-Milliarden-Dollar-Vertrag, dass zwischen Bagdad und Moskau unterschrieben wurde, begonnen.

– Ali al-Mussawi, Top-Medien-Berater des irakischen PM Nouri al-Maliki, sagte Russiatoday am Donnerstag, dass die Vereinbarung über die Waffenlieferung in erster Linie, Kampf gegen des Terrors bedeutet“.

– Bagdad und Moskau unterzeichneten die 4,3 Milliarden $ Vertrag im Oktober 2012. Russland ist nach USA der größte Waffenlieferant. Ein Monat später, Maliki gab bekannt, dass der Vertrag aufgrund Korruption-Anschuldigungen im eigenen Team, annulliert wurde.

– Allerdings, Anatoly Isaykin, Generaldirektor der staatlichen Waffenbüro Rosoboronexport, sagte in Februar, dass die Vereinbarung nicht abgebrochen wurde, aber nicht annulliert.

-Berichte zum Zeitpunkt der Unterzeichnung sah vor, dass Irak wurde 30 Mi-28 Kampfhubschrauber und 42 Patsir-S1 Boden-Luft-Raketen-System bekommen Musawi sagt, dass Irak in erster Linie an Kampfhubschrauber interessiert ist, um die Terroristen zu bekämpfen und damit für die Sicherung seiner eigenen Souveränität und die Verteidigung seins Reichtums zu sorgen.
– Er sagte weiter, Irak ist nicht an „Angriffswaffen“ interessiert.