Mit ‘Menschenrechtverletzungen’ getaggte Beiträge

Palestinian fishermen arrive back from a fishing trip at the port of Gaza City on April 21, 2015. (© AFP)

Palästinensische Fischer kommen zurück von einer Fischfangfahrt  im Hafen von Gaza City am 21. April 2015. (© AFP)

– Israelische Seestreitkräfte haben Feuer auf einem palästinensischen Fischerboot vor der Küste der belagerte Gazastreifen eröffnet und  alle fünf Fischer an Bord entführt.

– Der Leiter der Gaza-Fischer Syndicate Nizar Ayash sagte, dass eine Reihe von Fischer segelten in der Nähe der Küste von Gaza-Stadt am Mittwochmorgen, als israelische Soldaten ihr Boot zielten, so Sky News Arabien-Satelliten-News-Netzwerk berichtet.

– Israelische Truppen haben später das Boot beschlagnahmt und  es zu einem unbekannten Ort geschleppt.

– In Gaza sind ca. 4.000 Palästinenser in der Fischereisektor beschäftigt, und mehr als die Hälfte von ihnen Leben mittellos.

– In einer Waffenstillstandsvereinbarung zwischen Vertretern des israelischen Regimes und die palästinensische Hamas-Widerstandsbewegung, die nach einem israelischen tödliche 50-Tage-Krieg im August 2014 geschlossen wurde, Tel Aviv hat das Fanggebiet vor die Küste des Gaza-Streifens auf sechs Seemeilen erhöht, vorher waren drei Meilen vorgesehen.

– Palästinensischen Fischer, sagen jedoch, dass israelische Seestreitkräfte häufig ihre Boote zielen, bevor sie das vereinbarte Limit erreichen.

– Es gibt Berichte die sagen, dass israelische Truppen, haben bei mindestens 150 Gelegenheiten palästinensische Boote angegriffen, fast zwei Dutzend Fischer entführt und neun Boote in den letzten zwei Jahren konfisziert.

– Auch am Mittwoch, israelische Truppen haben ein palästinensischer Bauer nahe dem Zaun, der Israel besetzten Gebieten von der abgeriegelten Küsten Enklave trennt, angeschossen und verletzt.

– Palästinensische Quellen, die unter der Bedingung der Anonymität sprechen, sagten, der Mann hat moderate Verletzungen erlitten, nachdem er unter Feuer östlich von Khan Younis gekommen war.

– Von der palästinensischen Widerstandsbewegung Hamas beherrschten Gazastreifen steht seit Juni 2007 unter einer israelischen Blockade. Die Blockade führte zu einem starken Rückgang des Lebensstandards im Gebiet, und die Arbeitslosigkeit sowie Armut in Rekordhöhen getrieben.

 

USA -SYRIEN – Wasghington verzichtet weiterhin Präsident Al-Assad zu verfolgen

– Das US-Außenministerium hat seine Subventionen für Syrien Justiz und Rechenschaftspflicht Center (CAYS) auch (SJAC) beendet, dass im Jahr 2013 in den Haag eingerichtet hatte um Präsident al-Assad für Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu verfolgen.

– Seit zwei Jahren sammelte das CAYS-Zentrum Zeugenaussage über Verbrechen die der Arabischen Republik Syrien durch die Unterdrückung der Revolution zugeschrieben wurden .

– Mit einem jährlichen Budget von 5 Millionen US$,  CAYS  auch (SJAC) wurde auf Antrag von der internationalen Konferenz der „Freunde der Syriens“ im April 2012 in Istanbul gegründet. 40 Staaten hatten sich später in Marokko versammelt um ihrer Satzung und ihrer Finanzierung zu billigen.

– Im Jahr 2008, der Generalsekretär der Vereinten Nationen und der libanesischen Ministerpräsidenten haben in den Haag ein „Sondergericht der Nationen für den Libanon“, mit dem Ziel Präsident Bachar Al-Assad für die Ermordung des ehemaligen libanesischen Premierministers Rafik Hariri anzuklagen. Aber alle Aussagen und Beweise sind zusammengebrochen. Diese Instanz hat nie Präsident Al- Assad anklagen können. Jedoch noch letzte Woche, der ehemaligen libanesischen Minister Marwan Hamade, hat für drei Tage vor dem „Sondergericht“ ausgesagt, um zu erzählen was ihm Rafik Hariri im Vertrauen über die Drohungen die ihn Präsident Al-Assad gemacht enthüllt hatte. (Wirklich, eine Mischpoke ohne gleichen…Anm.d.Ü.).

– Im Jahr 2013 beantragt die Sonderbotschafter für Kriegsverbrechen Stephen Rapp (Foto), Jordanien, Türkei und anderen Staaten, ein „Sondergericht der Nationen für Syrien“ zu erstellen. Jedoch waren diese Versuche erfolglos.

– Die syrische Seite, weigert sich die atlantische Rhetorik, von einer Revolution die brutal unterdrückt wurde zu akzeptieren und besteht darauf, dass der Arabischen Republik Syrien und Präsident Bachar Al-Assad der Verbrechen von denen sie beschuldigt werden, unschuldig sind,. Darüber hinaus  beschuldigen sie, die „Freunde der Syrien“ eine Pseudo-Revolution inszeniert zu haben um das Land zu attackieren, und in Wahrheit, sie sind die einzige Verantwortlichen für die Verbrechen die während des Krieges begangen worden sind. Schließlich wurde festgestellt, dass trotz des Verbots durch die „Freunde von der Syrien“, für Assad zu stimmen, die Bürger Syrien im Ausland haben 63 % der Stimmen dem Syrer Präsident Al Assad gegeben, der im Juni, mit 88 % der Stimmen wiedergewählt würde. Daher das syrische Volk hat mit ihrer Stimme diese Kontroverse klar entschieden.

– Das State Department hat beschlossen, seine Subvention an einem neuen Programm für das Verbrechen des islamischen Emirats zu übertragen.

– Bis dato das „Office of Global Criminal Justice“des State Departments hat keine Erklärung über die Änderung in der Politik erlassen.

Übersetzung: mundderwahrheit

Israeli soldiers take position during clashes in the occupied West Bank city of Nablus. (File photo)

Israelische Soldaten nehmen Stellung während der Zusammenstöße in der besetzten Westbank Stadt Nablus. (Datei-Foto)
04.12.14 – ISRAEL Soldaten erschießen und verletzten palästinensische Teen im West Bank –

–  Israelische Soldaten haben ein palästinensischer Jugendlicher bei Auseinandersetzungen in der Nähe der besetzten Westjordanland Stadt Nablus angeschossen und verletzt.

– Palästinensischen Sicherheitskräfte Quellen, die unter der Bedingung der Anonymität sprechen, sagten, dass Rangeleien zwischen palästinensischen Jugendlichen und israelischen Truppen ausgebrochen sind, nachdem letztere der Askar Flüchtlingslager am Stadtrand von Nablus, der sich rund 49 Kilometer (30 Meilen) nördlich von al-Quds (Jerusalem) befindet, am Mittwoch Morgen, stürmten.

– Die israelischen Soldaten feuerte Schüsse um die Menge zu zerstreuen und der 14 jährige Ahmad Mazin, wurde in den Fuß geschossen.

– Israelische Truppen überfielen auch das Stadtzentrum von Nablus und die Stadt östlichen Nachbarschaft von al-Makhfiyya, wo auch Auseinandersetzungen ausbrachen. Es gab keine sofortige Berichte über mögliche Unfälle.

– Das Ahrar-Zentrum für Häftlinge Studien und Menschenrechte kündigte am Montag, im Monat November wurden neun Palästinenser getötet und 650 verhaftet.

– Es wurde aufmerksam gemacht, dass sechs Journalisten, 17 Frauen und 42 Kindern, waren unter den Festgenommenen in letzten Monat, die Verhaftungen geschahen vor allem im besetzten Westjordanland, in Gazastreifen und Osten al-Quds (Jerusalem).

 

VIDEO –  http://www.presstv.ir/detail/2014/12/03/388613/israeli-warships-target-gaza-fishermen/

04.12.14 – GAZA – Israelische Streitkräfte schießen auf Fischerboot vor Gaza Küste und verletzen schwer ein Besatzungsmitglied –

– Israelische Kriegsschiffe haben Feuer auf palästinensische Fischerboote vor der Küste des belagerten Gaza-Streifens eröffnet, und einen Fischer ernsthaft verletzt.

– Leiter der Gaza-Fischer-Syndikat, Nizar Ayash, sagte der Fischer ist der 32 jähriger Fakher Nizar Abu Riyaleh. Er wurde am Mittwoch kritisch im Kopf durch Granatsplitter von israelischen Granaten verletzt.

– Ayash fügte hinzu, dass der verletzte palästinensische Fischer wurde nach Asch-Schifa-Hospital in Gaza-Stadt gebracht und wird medizinisch behandelt.

Kommentar: Wie immer die Menschenrechtsverletzungen, die auf täglich Basis von Israel begangen werden, werden in Europa unter den Teppich gekehrt. Keine einzige Mainstream-Zeitung berichtet darüber, dafür wird täglich dummes Propaganda-Geschwätz über Putin verbreitet.

 

28.11.14 – ISRAEL – GAZA GHETTO – Genozid auf Raten – Winterstürme bringen frische Elend zu Gaza-Krieg Obdachlosen

– Die kalte Jahreszeit verursacht viele harte Zeiten für Tausende Bewohner des Gazastreifens, die das israelische Regime mit den letzten Krieg ihre Häuser zerstört hat, berichtet Press TV.

– Palästinensische Quellen sagen, dass die obdachlose Bewohner des Gazastreifens die Hauptlast der heftigen Winter tragen werden, der den palästinensischen Gebieten seit Tagen erfasst hat.

– Die jüngste Berichte sagen, heftigen Regenfällen und Überschwemmungen haben die palästinensischen Familien, die in provisorischen Unterkünften in den Trümmern ihrer Häuser „leben“, weitere Elend gebracht.

– Mindestens 100.000 Palästinenser wurden, infolge des Tel Aviv-Regimes neueste Militäroffensive auf den belagerten Streifen, obdachlos.

– Das Hochwasser verschärft das Elend, das bereits der dringenden  humanitären Lage im Gazastreifen zusetzt, durch die israelische Blockade und die noch nie da gewesenen Zerstörung durch Israel brutalen Krieg, verursacht wird.

– Fast 2.140 Palästinenser starben in dem jüngsten israelischen Angriff auf Gaza, dem 8. Juli startete und 50 Tage später endete.

– In der Zwischenzeit, inmitten der humanitären Krise, die Gaza heimgesucht hat, die Vereinten Nationen haben den Ausnahmezustand erklärt.

– Die UNO-Hilfswerk und Hilfswerk für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) sagte in einer Donnerstag-Erklärung, dass die Überschwemmung die Schließung von 63 Schulen in Gaza-Stadt und 43 Schulen in den nördlichen Gazastreifen verursacht hat.

– Die Agentur hat weiter bekanntgegeben, man lieferte „bereit Notfall Kraftstoff für Back-up Generatoren für den Pumpstationen, tragbare Pumpen, und Hilfe für Gemeinden, mit Wasser, Hygiene und Gesundheitseinrichtungen zu versorgen“. (Wir sollen nicht vergessen, wie zahlen die Schaden, die von Israel verursacht wird, aber es scheint, die westliche Welt wird von Masochisten geführt, die zahlen und schweigen. Anm.d.Ü.)

– Bewohner des Gazastreifens ertragen täglich Strom Stromausfälle, müssen mit großen Teilen von Infrastruktur leben, von Straße bis zu Kläranlagen, die ernsthaft von der israelischen Angriffe zerstört wurden.

– Gazas Wiederaufbau hat jetzt, drei Monate nach der Kriegsende noch nicht angefangen. (So will auch Israel…die Übergänge sind zu, das Baumaterial darf nicht durch…und das Genozid auf Raten kann weiter betrieben werden. General al-Sisi hat Rafah nur für einigen Stunden Richtung Gaza geöffnet um Kranke durchzulassen, Hilfe jeglicher Art kommt nicht durch …mehr nicht. Anm.d.Ü.).

 

http://www.presstv.ir/detail/2014/10/11/381812/israeli-settlers-raid-palestinian-village/

12.10.14 – ISRAEL –  WEST  BANK – Israelische Siedler überfallen palästinensische Dorf in nördlichen  besetzten West Bank… Bericht aus einem rechtlosen Land –

Israelische Siedler haben einen palästinensischen Dorf in der nördlichen besetzten West Bank überfallen, verbrennen Olivenbäumen und beschädigten Eigentum.
Dutzende von Israelis aus der nahe gelegenen Siedlung Kfar Tappuach überfielen einen Bereich, in dem Dorf Yasuf am Freitag.– Augenzeugen berichteten, israelische Soldaten standen bei und beobachteten die Rechtverletzung, während die Siedler palästinensischen Eigentums  beschädigten.– Einen Tag zuvor, griffen israelische Siedler Dutzende von palästinensischen Bauern und versuchten, in einem Dorf südlich der Stadt Nablus ihre Olivenernte zu stehlen.

– Lokale palästinensischen Beamten haben die Palästinenser empfohlen, wenn ihre Betriebe sich in der Nähe israelischer Siedlungen befinden, in Gruppen zu arbeiten.

– Während der Oliven Erntezeit, israelischer Siedler erhöhen ihre Angriffe. Die Angriffe an der Bauernland und ihre Haupteinnahmequelle haben dem Ziel, den Weg für die Beschlagnahme von palästinensisches Ackerland, für Israels illegale Siedlungsbau in der besetzten Westbank zu ebnen.

– Israel hat mehr als 800.000 Olivenbäumen in den besetzten palästinensischen Gebieten seit 1967 entwürzelt.

– Die israelischen Siedlungen, seit der Besetzung der Westbank einschließlich Ost-al-Quds-im Jahr 1967 gebaut, werden als illegal von den Vereinten Nationen und die meisten Länder betrachtet, weil die Gebiete wurden von der israelischen Krieg 1967 besetzt und unterliegen damit der Genfer Konventionen , und Bauten auf besetztem Land sind  verboten.

Kommentar: Ich finde sehr interessant, dass in Europa wir haben Tierschutzvereine die im Fernsehen wegen der Tötung eines Hundes in Spanien aufgrund von Ebolaverdacht erscheinen, um unsere Grausamkeit gegenüber Tiere anzuklagen, aber gleichzeitig nie ein Wort über die israelische Menschenrechtverbrechen in Palästina und Gaza verlieren, geschwiegen ein bisschen Mitleid über die traumatisierte Gaza Kinder zeigen. Zusammenfassend die Europäer haben mehr Mitleid mit Hunde als mit arabischen Kindern…die syrische, lybische, irakische, afghanische Kinder nicht vergessen.

26.09.14 – ISRAEL ohne Moral  – Israelis überfahren absichtlich palästinensisches Kind: Watchdog

Palestinian child Adam al-Risheq is being rushed to hospital after being run over by a car driven by Israeli settlers in East al-Quds (Jerusalem) on September 25, 2014.

 

Das palästinensische Kind Adam al-Risheq wird ins Krankenhaus gebracht, nachdem einem Auto mit israelischen Siedler im Osten al-Quds (Jerusalem) am 25. September 2014 das Kind überfahren hat.

Israelische Privatpersonen auf einem Auto haben einen palästinensischen Kind im Osten al-Quds (Jerusalem) absichtlich überfahren, sagt eine lokale Watchdog.

– Nach dem Wadi-Hilweh Information Center, israelische Siedlern auf einem Auto, haben  Adam al-Risheq in der Nähe seinem Haus im Stadtteil Silwan gejagt, in die Enge getrieben und überfahren. Es geschah am Donnerstag.

– Der 10 Jahre alten palästinensischen Kind hat durch den Angriff Verletzungen erlitten und wurde sofort zu einem nahe gelegenen Krankenhaus gebracht.

– Israelische Siedler haben die unmenschliche Tat vorsätzlich begangen.

 – Diese Gegenden sind die Szene von zahlreichen Auseinandersetzungen zwischen Palästinensern und israelischen Siedler, die palästinensisches Land stehlen wollen.

In der besetzten Region im August, mehrere Palästinenser verloren ihr Leben in getrennten Vorfälle,  nachdem  sie von  Siedler überfahren wurden.

– Am 17. August starb ein palästinensischer Mann,  nachdem er von einem israelischen Siedler im Osten al-Quds  zusammengeschlagen wurde.

– Am 14 August, wurde auch ein 23 jähriger Mann erschlagen, während er versuchte, eine Straße nahe der illegalen Siedlung von Barkan in Salfit zu überqueren.

– Am 7. August ein Siedler hat eine acht-jähriger palästinensische Mädchen im südlichen Westjordanland.überfahren und verletzt.

– Mehr als 500.000 Israelis leben in mehr als 120 Siedlungen, die seit 1967 von Israel in der besetzten Westjordanland und Ost-al-Quds gebaut wurden. Die internationale Gemeinschaft betrachtet die Siedlungen als Illegal.

Kommentar: Israel ist Europas Kind und daher wir, als Eltern haben völlig versagt. Wir haben ein Kind ohne Moral, Gewissen und Schamgefühl erzogen und gemästet, die Konsequenzen dieser unverantwortlichen  Erziehung, müssen jetzt die Völker in Nahen Osten ertragen, während wir dieses Kind und sein kriminelles Verhalten statt zur Rechenschaft zu ziehen, weiter schützen. Die USA teilen diese Schuld, weil sie aufgrund der Korruption im Lande, nicht in der Lage sind, sich von der politischen Erpressung der mächtige jüdische Verbände in USA zu befreien und mästen diese Erscheinung weiter. Noch einen Grund…in der US-Regierung und Beamtenschaft arbeiten zu viele Juden mit doppelte Staatsangehörigkeit, die Zionisten sind, und die Interesse von Israel vertreten und nicht die der Regierung die sie eigentlich dienen sollten.

14.07.14 – ISRAEL – GAZA: Israelischen Kommandos ‚laufen wie Hühner‘ –

– Israel hat seit dem unglücklichen Ausflug in den Libanon im Jahr 2006 ihre erste Niederlage in einem Boden-Konflikt erlitten.

– Israel berichtet, dass 13 Marine Kommandos an einem Strand im nördlichen Gazastreifen gelandet sind, um „eine Hamas-Langstrecken-Raketen-Batterie-Ort“ zu zerstören. Israels eigene Berichterstattung ist, dass vier Soldaten verwundet wurden und zwei Palästinenser bei dem Anschlag starben.

– Es gibt viel, was sie nicht sagen. Wir haben israelische Kommandos vorher beobachtet, insbesondere in der 2010-Angriff auf die Mavi Marmara, das Türkisches Schiff, mit Hilfegüter nach Gaza. Während dieses Angriffs 2010, der USA geboren Friedensaktivist Ken O’Keefe, ein ehemaliger Vereinigte Staaten Marines (wie der Autor), hat 3 „Kommandos“ entwaffnet und gefangen genommen. Fotos von israelischen weinenden Elitesoldaten, und eher weich schauend für „Kommando Typen“ ging im Internet viral.

– Israel kurzerhand exekutierte 9 Friedensaktivisten und Journalisten auf der Mavi Marmara und folterte viele der Überlebenden, einschließlich O‘ Keefe, einige Tage vor ihrer Freigabe, die unter starkem internationalen Druck Israel stattfand. Israel hat seit kurzer Zeit mit der Türkei unter Schuldbekenntnis den Vorfallgereinigt und Fehlverhalten zugegeben.

DAS GEGENTEIL VON HELDENTATEN

Meister der „Doppelzüngigkeit,“ Israel hat bereits begonnen, dieses Angriffs in heroischen Worten zu erzählen. 1959 verfasste US-amerikanischer Songwriter Johnny Horton die folgende Lyrik um die britische Invasion der USA in New Orleans im Jahre 1814 zu beschreiben. Heute widmen wir ihnen der israelischen Kommando-Gruppe, die Gaza angegriffen:

“We held our fire
‚Till we see’d their faces swell
Then we opened up our squirrel guns
And really gave ‚em – well we
Fired our guns and the British kept a-comin‘
There wasn’t quite as many as there was a while ago
We fired once more and they begin to runnin‘
On down the Mississippi to the Gulf of Mexico
Yeah, they ran through the briars
And they ran through the brambles
And they ran through the bushes
Where the rabbit couldn’t go
They ran so fast
That the hounds couldn’t catch ‚em
On down the Mississippi to the Gulf of Mexico”…Johnny Horton, American songwriter

„Wir hielten unsere Feuer
Bis wir ihre Gesichter sahen
Dann eröffnen wir unsere Eichhörnchen-Gewehren
Und zeigten es ihnen
Wir feuerte unsere Waffen und den Briten kamen rennend
Es war nicht ganz so viele, wie es war vor einer Weile
Wir schossen noch einmal und sie beginnen zu fließen
Runter den Mississippi bis zum Golf von Mexiko
Ja, sie lief durch die Dornbüsche
Und sie lief durch die Brombeeren
Und sie lief durch die Büsche
Wo der Hase nicht hin konnte
Sie liefen so schnell
Den Mississippi bis zum Golf von Mexiko runter“…Johnny Horton, US-Liedermacher

– Dieses Lied wird heute den Männern von Schajetet 13 gewidmet, Israels Marine Kommandos, die um ihrem Leben rannten, und Israels musste den Notruf „Broken Arrow“, eine Notfall-Anforderung für alle Luft, Land und Meer Einheiten senden, um eine hoffnungslos belagerte Einheit zu finden.

– GESCHICHTE DER TÄUSCHUNG –

– Israel testete Gaza Verteidigung vor einer möglichen und jetzt vielleicht „weniger möglich“ Boden Angriff. Die Einheit, die in Gaza gelandet war nicht von 13 Männer. Der Name der Einheit ist Schajetet 13, von amerikanischen SEALS ausgebildet, diese 25-Mann-Einheit ist letzte Überlebende Arm der Haganah, die jüdische Terrororganisation, die 1920 basierend auf den Lehren von Vladimir Lenin, gegründet wurde.

– 1940 legte der Vorläufer der Schajetet 13 eine Bombe auf dem britischen Schiff Patria, und tötete 260 jüdische Flüchtlinge, in einem frühen „falsche Flagge“-Angriff-Operation.

– Nach dem Angriff nichts wurde über die Details bekannt gegeben, außer von Richard Silverstein des Tikkun-Olam-Blog.

– Laut meiner Quelle ging der Kampf nicht gut für die israelischen Streitkräfte, die gehofft hatten, heimlich ihr Ziel zu erreichen neutralisieren. Mit dem Hinterhalt ging dem Überraschungsmoment verloren und waren gezwungen F-16 Kampfjet und Kampfhubschrauber, zu Hilfe zu rufen um sie gegen die angreifenden Palästinenser zurückzuhalten. Sicherlich war nicht solche Unterstützung aus der Luft vorgesehen, es sei denn, das Kommando in Schwierigkeiten geriet, was offensichtlich geschah.

– Es gibt keine Überprüfung der Opfer von beiden Seiten, Israel aufgrund einer 60 plus Jahre-Blackout-Strategie, die eine korrekte und sachliche Berichterstattung jeglicher Art über der palästinensischen Situation unmöglich macht. Diese israelische Strategie besteht und bestand systematisch Kommunikationen zu stören und Angriffe auf Journalisten zu veranstalten.

JÜNGSTEN RÜCKSCHLÄGE

– Normalerweise, würde einer solchen Operation von einer Marine-Kommandoeinheit aus einem israelischen gepriesenen U-Boot geführt.
– In Küsten-Operationen von Israel gegen Syrien, wurden U-Boote verwendet, bis ein Vorfall am Abend/Morgen Mai 2/3, 2013, wenn eine Kommandoeinheit dabei war mit einem Schlauchboot Syrien zu infiltrieren, und das U-Boot erwischt wurde.

– Syrische Nachrichtenberichten, schnell untergraben, erzählen von dem Untergang des israelischen U-Bootes mit allen an Bord, das Opfer eines Hubschraubers-Torpedo wurde.

– Amerikanische Marine Geheimdienstquellen haben diese Untergang überprüft. 86 Israelis wurde dabei getötet. Ein zweites U-Boot sank wegen einem „Amerikaner Training Übung“ im Mittelmeer noch im selben Jahr.

– Die amerikanische Quelle erzählt von Israel Vertuschungsversuche, U-Boot Dienstpläne zu ändern, die Kennziffer der versenkten Boote auf Schiffe noch in Dienst zu übermalen und von den Familien der Toten zum Schweigen zu bringen. Was feststeht ist, dass zwei Untergang-Unfälle, haben die israelische Seestreitkräfte gebrochen und in Unordnung gelassen. Das heutige Fiasko ist im Vergleich gering.

FRAGEN DER VERANTWORTLICHKEIT

– Es gibt mehrere offene Fragen, Fragen die die Glaubwürdigkeit, der Schilderung der Medien die den Nahen Osten beschreiben bezweifeln lassen. Die USA wurde in der Vergangenheit nie über ihrer Beziehung und Unterstützung der Al Qaeda in Syrien und später als Gründer Al Qaedas entlarvt worden, vielleicht das schlimmste gehütete Geheimnis in der Geschichte.

– In seiner gegenwärtigen Gestalt, als Al-Qaida 2.0 oder wie wir es jetzt, ISIS, der angebliche Verteidiger von Gaza und dem palästinensischen Volk nennen, wird zunehmend in einer umfassenden Partnerschaft mit Israel verwickelt. Derzeit gibt es über 1500 Patienten aus ISIS und Al Nusra in israelischen Krankenhäusern, einer Nation, wo ein palästinensisches Kind, das von einem Auto angefahren wird, wird oft neben einer belebten Straße zum Sterben gelassen.

– Die israelische Beziehungen zu den USA ist auch angespannt. Die Bush-Regierung baute ein Lager mit illegaler chemischer- und Cluster Munition in Israel auf. Mit einem Geheimvertrag, wieder ein sehr schlecht gehütetes Geheimnis, die USA werden verpflichtet Israels, Massenvernichtungswaffen-Vorräte aus „US Besitz“ weiter zu geben, wenn Israel von einer Invasion bedroht ist.

– Allerdings die engsten Berater von Präsident Obama sind ausnahmsweise gegen diese Vereinbarung. Israel hat sein Gewicht und der AIPAC/ADL und Amerikas leistungsstarke Glücksspiel und Menschenhandel Lobby gegen Obamas auf dem Schlagfeld geworfen um Obamas innen-und Außenpolitik Reformen zu besiegen. Israel, dürfte in den letzten zwei Jahren der Obama-Administration, trotz öffentlichen Äußerungen im Gegenteil, keine Hilfe von den USA erhalten.

– Darüber hinaus hat die USA die Unterstützung der „Iron Dome“ oder „Eiserne Yamuka“ Luftverteidigungssystems zurückgezogen. Das Herzstück dieser Luft-Verteidigung-Plattform ist Amerikas AEGIS Radar und die mächtigen Raketen auf den Schiffen, die in der Regel vor der Küste Israels schützen.

– Diese Schiffe sind anderswo, die Besatzungen genießen der Freuden des Mittelmeer-Häfen, eine benötigte Pause vom endlos Schutz einen Schurkenstaat, der die Konsequenzen seine Untaten fühlen soll.

Gordon Duff ist ein Marine Vietnam-Veteran-Infanterist und leitender Redakteur bei Veteranen heute. Seine Karriere hat umfangreiche Erfahrungen im internationalen Bankgeschäft zusammen mit so unterschiedlichen Bereichen wie Beratung am Counter der Aufständischen Verteidigungstechnologien oder als diplomatischen Vertreter für humanitäre und wirtschaftliche Entwicklungsbemühungen der Vereinten Nationen. Gordon Duff hat über 80 Nationen gereist. Seine Artikel sind auf der ganzen Welt veröffentlicht und in mehrere Sprachen übersetzt. Er ist regelmäßig im Fernsehen und Radio, ein beliebter und manchmal umstrittener Gast.

– Die Kunst des Krieges
Wie Italien bei den israelischen Luftangriffen seinen Beitrag leistet
von Manlio Dinucci –

Der gegenwärtige Konflikt im Gaza-Streifen gibt nicht nur Anlass zu einem Wettbewerb von scheinheiligen Aussagen, die seine Herkunft verschweigen (die Zuweisung ohne Beweise an die Hamas für die Entführung von drei israelischen Jugendlichen), sondern auch für ein diskretes militärisches Engagement der NATO-Mitglieder.
Voltaire Netzwerk | 14. Juli 2014

JPEG – 29.1 kB

– Während Washington erklärt, dass „Israel das Recht hat, sich vor den Angriffen durch eine terroristische Organisation des Gaza-Streifens zu verteidigen“, indem es zwar behauptet, mit den Palästinensern sowie mit den Israelis für die Deeskalation des Konflikts zu arbeiten, erklärt Brüssel seine „feste Verurteilung“ der Raketen-Abschüsse aus dem Gazastreifen auf Israel und sein „Bedauern“ für die durch die Luftangriffe verursachten palästinensischen Opfer in der Zivilbevölkerung, die von Israel aus „Vergeltung“ durchgeführt werden. Gleiche Position in Rom, das auf die Notwendigkeit „den Friedensprozess wieder aufzunehmen“ pocht. Dazu sollte man aber den Faden des Kriegsprozesses zerreißen, in dem die Vereinigten Staaten und die europäischen Großmächte eine führende Rolle spielen.

– Die Jagdbomber die Gaza bombardieren, sind von den USA an Israel zur Verfügung gestellte F-16 und F-15 (mehr als 300, abgesehen von anderen Kriegs-Flugzeugen und Hubschraubern), mit Tausenden von Satelliten und Lasertechnik-geführten Bomben und Raketen. Wie der Forschungsdienst des US-Kongresses (siehe Dokument) erwähnt, ist Washington verpflichtet, Israel zwischen 2009-2018 eine $ 30 Milliarden schwere militärische Hilfsleistung zu geben, wozu die Obama-Administration noch eine halbe Milliarde für die Entwicklung von Anti-Raketen und Anti-Raketen-Systeme hinzugefügt hat. Israel hat in Washington eine Art ständigen Fonds für den Kauf von US-Waffen, unter denen 19 F-35 Maschinen geplant sind, für 2,7 Milliarden Dollar. Israel kann auch, wenn nötig, die mächtigen, im US-Notfalllager in Israel gespeicherten Waffen benutzen. Im Vergleich dazu entspricht die palästinensische Bewaffnung jemandem, der im teleskopischen Visier von einem Scharfschützen mit einer Feuerwerks-Rakete versucht sich zu verteidigen.

– Eine konsequente Unterstützung für Israel kommt auch von den europäischen Großmächten. Deutschland lieferte vor kurzem 5 Dolphin-U-Boote (wovon zwei geschenkt waren) und wird bald ein Sechstes übermitteln. Die U-Boote wurden abgeändert, um weitreichende nukleare Marschflugkörper starten zu können, dem Turbo-Popeye, der von den amerikanischen abgeleitet wurde, der ein 1.500 km entferntes Ziel treffen kann. Italien liefert gerade an Israel die ersten der Dreißig M-346 Advanced Trainer-Segelflugzeuge von Alenia Aermacchi (Finmeccanica), die auch als Kampfflugzeuge für Boden-Angriff in wirklichen Kriegshandlungen verwendet werden können. Die Bereitstellung der M-346-Jäger stellt nur einen kleinen Bruchteil der Italo-Israelischen Zusammenarbeit dar, die durch das Gesetz Nr. 94 vom 17. Mai 2005 erlassen wurde. Dieses betrifft die Streitkräfte und die militärische Industrie unseres Landes in Tätigkeiten, über die niemand (auch nicht im Parlament) informiert wird. Das Gesetz sieht in der Tat vor, dass diese Aktivitäten „Gegenstand des Abkommens über Sicherheit“ seien, und daher geheim sind. Da Israel Atomwaffen besitzt, können die italienischen High-Techniken heimlich dazu verwendet werden, um die israelischen Atomwaffen-Angriffs-Fähigkeiten zu potenzieren. Sie können auch verwendet werden, um noch tödlichere „konventionelle“ Waffen zu verwenden, die durch die israelischen Streitkräfte gegen die Palästinenser eingesetzt werden.

– Die Italo-Israelische militärische Zusammenarbeit hat sich intensiviert, als am 2. Dezember 2008, drei Wochen vor der israelischen Operation „Gehärtetes Blei“ in Gaza, die NATO das Programm der individuellen Zusammenarbeit mit Israel ratifiziert hat. Es besteht aus: Austausch von Informationen zwischen Geheimdiensten, die Verbindung von Israel mit dem elektronischen System der NATO, Zusammenarbeit im Bereich der Waffen, der Anstieg der gemeinsamen militärischen Übungen.

– In diesem Rahmen stellt die „Blue Flag“ die größte jemals in Israel durchgeführte Luftkriegs-Operation dar, an der im November 2013 die Vereinigten Staaten, Italien und Griechenland teilgenommen haben. „Blue Flag“ wurde dazu verwendet, um die israelische Luftwaffe, die zuvor nur mit einzigartigen Ländern des Bündnisses gemeinsam Manöver ausführte, wie die mit der italienischen Luftfahrt in Decimomannu, in die NATO zu integrieren. Die israelische Luftwaffe, betont General Amikam Norkin, ist dabei, neue Verfahren zu entwickeln, um die eigene Kapazität auf eine „verzehnfachte Anzahl von Zielen, die entdeckt und zerstört werden können“ auszuweiten.

– Das ist jetzt auch was im Gaza-Streifen passiert, dank der italienischen Beteiligung.

Manlio Dinucci

Übersetzung
Horst Frohlich

Quelle
Il Manifesto

beigefügte Dokumente

„U.S. Foreign Aid to Israel“, Jeremy M. Sharp, Congressional Research Service, April 11, 2014.
(PDF – 420.7 kB)

1) – 12.07.14 – ISRAEL – GAZA GHETTO – Die Mattanza fordert 122 Opfer – die Welt protestiert – so what! Hauptsache die USA zahlen weiter…und unsere westliche europäische Politiker, die Schoßhunde USA und Israel ihre Treue zu Israel weiter erklären. Rabbi Ovadia Josef hatte Recht wenn er sagte, dass die Goym Esel sind nur auf der Welt gekommen sind um die Juden zu dienen. Wir sind Esel und wir werden von Politiker-Esel geführt – Anm.d.Ü.

– Die Zahl der Todesopfer nach fünf Tagen israelische Luftangriffe auf den Gazastreifen ist auf mindestens 122 gestiegen, da mehrere Palästinenser in einer Anti-Israel-Proteste im Westjordanland verwundet worden sind.

– Mehr als 800 Menschen wurden in die letzte Runde der israelischen Angriffe auf Gaza seit 8. Juli verletzt. Die meisten der Opfer waren Frauen und Kinder.

– Mehrere Opfer wurden nach eine Reihe von israelischen Kampfjets-Angriffe durch am frühen Samstagmorgen gemeldet.

– Die neuesten Israelischer Luftangriff haben drei Palästinenser in der östlichen Tufah Nachbarschaft von Gaza-Stadt am Samstag getötet.

– Ein Angriff auf eine Einrichtung für die Behinderten im nördlichen Gazastreifen hat mindestens zwei getötet und mehrere andere verletzt verlassen. (Sogar Behinderte…was für ein Volk diese Auserwählte. Der liebe Gott muss wirklich betrunken oder sehr müde gewesen sein wenn Er ihre Auserwältheit erklärte. Anm.d.Ü.).

– Der Sprecher des lokalen Gesundheitsministeriums Ashraf al-Qudra sagte, drei weitere Menschen verloren ihr Leben an einem zweiten Streik in westlicher Gaza-Stadt.

– Vier weitere wurden am Freitagabend in einem Luftangriff auf das Flüchtlingslager Jablia, in der Nähe von Gaza-Stadt getötet.

– Vorausgegangen war die Tötung von zwei Palästinensern in einem Luftangriff auf ein Haus in Dir al-Balah im zentralen Gaza-Streifen.

– In der Zwischenzeit gab es intensive Auseinandersetzungen zwischen Palästinensern und israelischen Truppen am Checkpoint Qalandia, der al-Quds von Ramallah und dem zentralen Westjordanland trennt.

– Bei den Auseinandersetzungen am Freitag wurden mindestens sieben Menschen verletzt. Israelische Streitkräfte verwendeten Tränengas, Blendgranaten und Gummigeschosse gegen die protestierenden Palästinenser.

– Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sagte am Freitag, dass der Tel Aviv seine Angriffe auf Gaza nicht ausführen wird.

– „Keine internationaler Druck will uns verhindert, dass „wir weiter Gaza angreifen“ sagte der israelische Premier.(Klar, bis die USA weiter zahlen, die paar Sprüche von Obama um die Welt zu täuschen, sind absolut nicht wichtig, wichtig ist das Geld und Waffen weiter fließen…die Zionisten lachen sich in Fäustchen. Anm.d.Ü.).

– Am 8. Juli forderte UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon ein Ende der israelischen Aggression, und sagte, dass die Region „einen anderen ausgewachsenen Krieg“ sich nicht leisten konnte.

2) 11.07.14 – Antiisraelischen Demos finden in mehreren Weltstädten statt

– Anti-israelische Proteste wurden in mehreren Städten rund um den Globus abgehalten, da Israel eine neue Welle der Aggression gegen Palästinenser belagerte Gazastreifen weiter führt.

– Am Freitag fanden Demonstrationen in Jordan, Türkei, Ägypten, Libanon, Jemen, Tunesien, Indonesien, den USA, Frankreich und Großbritannien statt.

– In der jordanischen Hauptstadt Amman, die Demonstranten skandierten Parolen gegen Israel.

– In der türkischen Hauptstadt Ankara sammelten sich die Demonstranten vor der israelischen Botschaft.

-Eine Massendemonstration wurde auch in der indonesischen Hauptstadt Jakarta inszeniert, wo die Demonstranten Wut gegen das israelische Regime geäußert haben, und ein Porträt des israelischen Premierministers Benjamin Netanyahu zerstörte.

– Ägypter haben auch in Kairo die Bombardierung des Gazastreifens protestiert.

RUSSIATODAY – VIDEO – http://youtu.be/JaoQ6_rW6fU

http://on.rt.com/n3bm5n

Kommentar: Freunde Israels behaupten, dass Hamas angeblich die Zivilbevölkerung als Schutzschild benutzt, was sonst sehr oft die israelische Armee getan hat, wenn sie Palästinenser bei Kontrolle vorgeschickt hat. Es gibt genügend Bilder dazu. Was die besagte Freunde Israel vergessen oder hoffen, dass die Welt vergisst, ist , Gazas Länge beträgt 40 km, und die Breite zwischen 6 km und 14 km und die Fläche 360 km² ist. Der Gaza-Streifen ist klein, mit einer Größe von 360 km2 ist etwa so groß wie die Stadt München (Einwohner ca. 1,4 Millionen – 310,4 km²), wo unter schreckliche Bedingungen 1.7 Millionen Menschen leben. Gaza-Streifen ist mit etwa 4.722 Einwohnern pro Quadratkilometer eines der am dichtesten besiedelten Gebiete der Welt geworden. Man soll jetzt die „Freunde Israel“ fragen wo die Bevölkerung sich noch verstecken kann und wie die Hamas sie als Schild benützen kann…sie werden von Israel als Freiwild betrachtet…die Lüge lebt in diese Israel-Vereinen, und ihnen ist jeder Schamgefühl und Menschlichkeit abhanden gekommen, leider.