Mit ‘memorandum of understanding’ getaggte Beiträge

1) 12.06.13 – ARGENTItinien – USA startet Kampagne gegen Argentienien-Iran Beziehungen – A-F-T-A- „American Task Force“ wir einbezogen – AMNIA-Anschlag von 1994, Untersuchung nicht erwünscht…warum? –

US startet Kampagne gegen Argentienien-Iran Beziehungen. Iran und Argentinienvereinbarten in Januar eine Untersuchung über den Bombenanschlag auf das jüdische Gemeindezentrum von 1994 in Buenos Aires zu starten.
– Pro-israelische Organisationen bekämpfen weiter die Entcheidung, die Untersuchung zu führen, die Präsidentin Cristina de Kirchner „historisch“ bezeichnet hat.

– Die argentinischen Gesetzgeber genehmigten den Plan ein paar Wochen später. Aber die Entscheidung wird von einer US-Organisation mit Namen „American Task Force Argentina“ heftig bekämpft.

– Die sogenannte ATFA-Gruppe hat eine robuste Kampagne in US-Medien gegen das „Memorandum of Understanding“ zwischen Buenos aires und Teheran unterzeichnet um Licht über die Bombenanschlag auf das AMIA jüdische Gemeinde Zentrum von 1994 zu starten. Diese Anschlag wurde seinerzeit schnell und erfolgreich dem Iran beschuldigt. Iran hat seinerzeit und immer noch alle Vorwurfe zurückgeworfen, daher die Untersuchung.
– Die Kampagne wird von der „Wertpapierfirma“ NML, in Besitz von Milliardär und Spekulant Paul ZINGER unterstutzt, der schon lang gegen Argentinien ein Kampf über die notleidende Ocligationen führt.

– Für die herrschende argentinische „Victory Front Partei“ das ist keine Zufall. Die A-F-T-A-s Kampagne, die Argentinien und Iran „schamlose Verbündeten“ nennt, versucht Argentinien Souveranität zu untergraben.
– Seitens Argentinien, steht die Entscheidung seine Schulden zu restrukturieren, und das wird von NML nicht akzeptiert. Das trifft sich mit der Entscheidung einer Eignung mit Iran zu erreichen, während den Westen weiterhin Iran international bedroht und verteufelt.

– Die A-F-T-A- beschreibt sich so: „AFTA ist ein Zusammenschluss von Organisationen, die seit 2001 versucht eine faire Versöhnung mit der argentinische Regierung über dem 2001 Zahlungsausfall und anschließende Umstrukturierung zu erreichen. Unsere Mitglieder arbeiten mit Politiker, die Medien und andere interessierte Parteien, die die US-Regierung energisch „motivieren“ wollen mit der argentinische Regierung zu verhandeln und eine Lösung zu finden, dass die US-Interessengruppe von vorteil ist“.

– Das ist wie AFTA selbst sich in seiner offizielle Website beschreibt. Doch die Experten glauben, dass die AFTA-Gruppe nicht anders als die Allianz zwei „Interessen-Parteien“ ist: US-Geier-Fonds NML-Capital und die zionistischen Lobbys sowohl inländisch als auch ausländisch, die versuchen Iran Annährung nicht nur mit Argentinien, sondern mit vielen Lateinamerikanischen Ländern sich zu widersetzten und vermiesen.

– In der lokale Szenario, der Staatanwalt, der die AMIA-Untersuchung beauftragt wurde, Alberto Nisman, hat Präsidentin Cristine de Kirchners-Verwaltung über die Umsetzung des „Memorandum of Understanding“ unter Druck gesetzt, wenn auch Interpol die bilaterale Abkommen ratifiziert hat.

– Das also ist des Pudels Kern –

– AIPAC-Lobby-Treffen in Wasghington am 21. März 2010 – Alberto Nisman nahm an den AIPAC-Treffen ein – Seine Name steht auf der wichtigen Persönlichkeiten-Liste.

– PALESTINE: Information with Provenance (PIWP datebase) – cormo.ucc.ie/cs1064/jaboren/IPSC/php/event.php?eid=3730

– Während die Regierung von Argentinien, keine offiziellen Kommentaren zu dem Staatanwalt Anti-Haltung über dem Memorandum of Understanding abgibt, Iran hat klar und deutlich gesagt, das zionisitische Interessen hinter seine Haltung liegen.

– Die AFTA-Kampagne kommt direkt nachdem Außenminister Hector Timmerman das Memorandum mit Iran ratifiziert und eine Woche vorher, als ein US-Berufungsgericht entscheiden soll, ob Argentinien 1,4 Milliarden US$ an Zinger-Geier-Fonds zahlen muss.