Mit ‘Malaysia MH17 Flugzeugabsturz’ getaggte Beiträge

VIDEO auf – http://www.rt.com/news/310230-mh17-crash-new-video/

© YouTube / Billy Six
– Ein deutscher Reporter, der den Abschuss von Malaysian Airlines Flug MH17 in der Ostukraine untersucht, hat ein neues Video von Anwohnern nach Abschuss des Boeings letztes Jahr gedreht, veröffentlicht.
20.07.15 – UKRAINE – Malaysian Airlines Flug MH17 – ‚Leichen überall‘: neue MH17 Absturz Website Filmmaterial Minuten nach Boeing Abschuss (VIDEO) –

– Das Filmmaterial, von einem Auto das der Absturzstelle aufgenommen wurde, zeigt Brände am Boden und wie schwarzer Rauch Rauchwolken in den Himmel steigen. Nach dem Gespräch auf dem Audio des Clips, der Bereich der Absturzstelle ist mit Leichen von Toten Passagieren aus der unglücklichen Maschine übersät.

– Die Frau, die der Absturzstelle filmte ist offenbar über das Ausmaß der Katastrophe geschockt, wie man sie Schluchzen hören kann. Ihr männlicher Begleiter wird fluchen gehört, wie er erkennt, dass was er sieht ein zivile Flug ist.

– Der unabhängige Reporter, Bill Six, der das Video auf dem YouTube-Kanal veröffentlicht hat, sagt, dass Anwohner waren nicht begeistert bzw.verärgert und nicht bereit mit westlichen Journalisten zu sprechen, nachdem sie eine voreingenommene Berichterstattung über die MH17 Tragödie festgestellt hatten. Er brauchte Wochen, um das Vertrauen der Menschen zu gewinnen.

Lesen Sie mehr: „gab es ein zweites Flugzeug?“ Neues Filmmaterial zeigt MH17 Absturz Website Minuten nach Boeing Abschuss

– Die Veröffentlichung des Filmmaterials kam Tage nachdem ein weiteres MH17 Video von News Corp in Australien veröffentlicht wurde. Es zeigte östlichen ukrainischen Rebellen am Ort des MH17 Absturzes Minuten nach dem Abschuss. Nach der Abschrift ihrer Gespräche, sie haben vielleicht ein zweites Flugzeug gesehen, ein Kampfjet Suchoi, das das zivile Malaysian Airlines Boeing über die Kriegszone zu Fall brachte.

 

– Die Verwandten der MH17 Crash-Opfer haben die Niederlande gefordert die Untersuchung des Passagierflugzeuges Abstürzt über die Ukraine an der zu übergeben. Sie beschuldigen die Niederländer der falschen Behandlung der Untersuchungen über die Katastrophe, so berichten die Medien.

– In einem Brief an der niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte gerichtet, die Verwandten der MH17 Crash-Opfer bitten die Vereinten Nationen, einen Sonderbeauftragten zu benennen, der die Untersuchung“ der der Safety Board und der Strafverfolgung-Behörde führt.

– Die Kopie des Briefes, die von Van der Goen Familien Anwält geschrieben wurden, wurde am Freitag von Reuters zitiert.

– Zwanzig Verwandten aus Belgien, Deutschland, den Niederlanden und den USA beschuldigt den Niederlanden der „Fact-Finding -Untersuchung und das rechtliche Rahmen der Fall völlig zu vermasseln„.

– Den Familien der Opfer basiert deren Anschuldigungen auf die Tatsache, die die niederländische Ermittler waren nicht in der Lage der Absturzstelle zu betreten, der sich im Osten der Ukraine, der Kriegsplatz des internen Konflikts zwischen Kiew und selbsternannten Donezk und Lugansk Volks Republiken befindet.

– Der Brief beschuldigt auch die Ermittler nicht in der Lage gewesen zu sein, die internationalen Anforderungen um Beweise zu sichern, gerecht zu werden.

Lesen Sie mehr: Mutter des deutschen MH17 Opfer verklagt Ukraine vor EU-Gericht

– Irritiert von der längeren Untersuchung, der Brief sagte, dass eine internationale Untersuchung, die von den Vereinten Nationen geführt wird, ist die einzige Möglichkeit zu erkennen, was das Flugzeug zu Fall brachte und sicherzustellen, dass auch den Fall vor Gericht gebracht wird.

„Niemand weiß, wer was, macht“ sagte Bob van der Goen, ein Sprecher der Kanzlei, die den Fall übernahm, wurde von Reuters zitiert. Gibt es keine Koordination, keine Führung wird von Holland verübt“.

– Laut Reuters, Van der Goen vertrat die Verwandten der Opfer des Absturzes des El Al Flugs in Amsterdam 1992, der 2010 Afriqiyah Airways-Absturz in der libyschen Hauptstadt Tripolis und den 1977-Pan Am-KLM-Absturz auf den Kanarischen Inseln, mit insgesamt  583 Menschen die gestorben sind. Die Angehörigen der Opfer im letzteren Fall erhielten mehr als $100.000 Euro pro Angehörige.

– Der Flug MH17 der Malaysia Airlines stürzte in der Ost-Ukraine am 17.07.2009. Alle 298 Passagiere und Besatzungsmitglieder an Bord der Boeing 777 wurden getötet. Die Opfer kam aus 10 Nationen, die meisten Passagiere – 193 insgesamt – kamen aus den Niederlanden, die zweitgrößte Zahl der Opfer, 43, war aus Malaysia.

Netherland's Prime Minister Mark Rutte (AFP Photo/Frank Van Beek)

Hollands Ministerpräsident Mark Rutte (AFP Photo/Frank Van Beek)

„Wir haben alles, was wir tun konnten. Angesichts der Sicherheitslage und das Wetter, können wir jetzt nicht mehr tun„, Rutte sagte am Freitag, als die Ermittler der Absturzstelle verlassen haben und in den Niederlanden zurückkehrten.

Kommentar: Man soll nicht vergessen, die die Niederlande ist Teil der Mischpoke der im Dienst des Imperiums ist, daher wird alles versuchen die Beweise entweder zu vernichten oder zu verwässern. Wenn man die Schuld an Russland oder an die pro-russische Kräfte hätte geben konnten, wäre schon lange passiert, wie kennen unsere Pappenheimer oder? Ich traue den UN auch nicht, es kommt darauf an wieviel Druck die USA ausüben werden, und wie weit der UN bereit ist es zu akzeptieren.

 

13.10.14 – UKRAINE – Kiew erhält von Ermittler heimlich Daten vom MH17 Absturz  – ukrainische Hacktivisten.

Mitglieder einer Gruppe internationaler Experten untersuchen die Gegend, wo den abgeschossenen Malaysia Airlines MH17 Flug nahe dem Dorf Hrabové (Grabowka) in Donezk, Ostukraine abstürzte. (Reuters/Sergei Karpukhin)

Ukrainisch CyberBerkut Hacktivisten behaupten, sie sind im interne Netzwerk des ukrainischen Verteidigungsministeriums eingedrungen und fanden  Beweisen dafür, dass die Kiew Regierung als erster die geheime Daten aus MH17 Absturz von Ermittlern, einschließlich Informationen, die ihr Beteiligung bedeuteten, erhalten hat.

– Ein Dokument vom August 7.08.14, wurde auf der Webseite Cyber-berkut.net, gepostet und angeblich vom ukrainischen Verteidigungsministerium  Oberst Igor Zorin, der Chef des ukrainischen Luft-Streitkräfte unterzeichnet. Es ist ein Bericht, der behauptet, dass ein Fragment von einem Projektil zusammen mit die Trümmer des abgestürzten Fluges MH17 gefunden, in der Tat ein beschädigtes Teil von einer 9 M 38 Boden-Luft-Lenkflugkörper ist, die auch mobilen Luftverteidigung komplexe Buk oder Buk M1, genannt wird.

– Foto-Scans,  mit dem angeblichen betreffenden Fragment wurden auch veröffentlicht.

– Das Dokument erkennt, dass eine bestimmte rechteckige Form des Fragments hat darauf hingewiesen, dass es zu einem 9N314-Sprengkopf der 9 M 38 Flak Rakete gehören könnte.

– Es wurde suggeriert, dass die endgültige Schlußfolgerung  erfolgen könnte, erst nachdem  der Analyse der ursprünglichen Fragmente die auf den Fotos abgebildet ist, stattgefunden hat.

Bild von http://cyber-berkut.net

– CyberBerkut behauptete, dass die Dokumente beweisen, dass die MH17 Absturz-Untersuchungskommission und das Verteidigungsministerium der Ukraine „besondere Beziehungen“ haben.

– Unterdessen sagte Ex-Air Defense Stellvertretender Chef, und Militär Experten Aleksandr Tazekhulakhov sagte RT, dass das Foto nach zu urteilen, das Fragment deformiert sei, und daher unmöglich ist, seine Form zu definieren, die für den endgültigen Abschluss sehr wichtig ist.

– „Das Metall Fragment auf dem Foto abgebildet, kann  als Teil von einem ballistischen Raketen-Sprengkopf  erkannt werden. Aber es konnte alle was Sie wollen sein, was auch immer“, er sagte. Nur nach mehreren Arten von Tests, wie z. B. ballistische, chemische und spektrale Analyse kann einen Rückschluss erfolgen.

– Die niederländische Safety Board, das den Absturz MH17 ermittelt, veröffentlicht einem Vorbericht im September, wonach das Flugzeug „löste sich in der Luft wahrscheinlich infolge von strukturellen Schäden, die durch eine große Anzahl von Hochenergie-Objekten, die das Flugzeug von außen eingedrungen waren“. (Soweit man die Berichte liess, Holland ist gegenüber Amerika sehr servile und spielt immer mit, so ich wurde mich nicht wundern wenn man MacCain und Frau Nuland „Angestellten“ entgegengekommen ist. Anm.d.Ü.).

Lesen Sie mehr: MH17  brach in der Luft auseinander aufgrund von äußeren Verletzungen – niederländische Vorbericht

Bild von http://cyber-berkut.net

Bild von http://cyber-berkut.net

– Die Kommission erklärt, dass der vollständige Bericht über die Katastrophe „innerhalb eines Jahres nach dem Absturz“ veröffentlichten werden soll,  da die Ermittler „wollen weiter die Daten und den Trümmern analysieren“.

– Buk und Buk M1 Lenkflugkörpersysteme wurden von der Sowjetunion entwickelt und  in den 1970er und frühen 1980er Jahre kamen im Einsatz.

– Anfang dieser Woche eine Quelle in Russlands Verteidigungsministerium sagte die Nachrichtenagentur RIA Novosti, dass nach dem Fall der Sowjetunion, eine Reihe solcher Systeme in der Ukraine blieb und in Kiew gibt es heute nicht weniger als 70 Buk M1-Systeme noch vorhanden.

– Laut andere  Quellen, die russische Armee betreibt nur Buk-M1-2 und Buk-M2,  die neuesten modifizierten Versionen der Lenkflugkörpersysteme, die entwickelt wurden, nachdem die Ukraine 1991 die Unabhängigkeit erreicht war.

– Die Quelle  beschuldigt auch Valentin Nalivaichenko, der Chef  des  Security  Service von Ukraine (SBU),  versehentlich ein Leck verursacht zu haben, wenn er sagte, dass der MH17 Boeing-777-200-Absturz im Juli, durch eine veraltete Rakete, dass nur ukrainische Armee noch betreibt, verursacht wurde.

– Lesen Sie mehr: MH17 Absturz: Ukraine-Sicherheitschef sagt nur eine Rakete die Kiew in Einsatz hat, wurde in Mai bei Absturzstelle gefunden.

– Novostis Quelle sagte auch, dass am Tag, den der MH17 abgeschossen wurde, der ukrainischen 156. SAM Regiment hat eine nicht autorisierte Raketen-Abschuss durchgeführt.

RTD 11.10.14 publiziert

22.07,14 – Putin: Der Westen sollte von Kiew verlangen, dass während der Flugzeug-Absturz-Untersuchung die Waffen schweigen sollen.

http://on.rt.com/fesb7c

Ukrainische Soldaten sitzen auf einem Transportpanzer (APC), ausgestattet mit einer ukrainischen Flagge wie ein Konvoi in der Nähe der östlichen ukrainischen Stadt Kramatorsk, in der Region Donezk am 21. Juli 2014 vorbei fährt. (AFP Foto/Genya Savilov)

– Der russische Präsident Vladimir Putin denkt, man sollte von Kiew den Waffenstillstand verlangen während die Untersuchungen über dem MH17 Absturz weitergeführt werden.

– Die ukraine-Luftwaffe operierte nur 30km von Flugzeug-Absturzstelle trotz Verbot weiter – Berichte –

– Putin sagte, dass ukrainische Truppen attackierten Selbstverteidigung Einheiten in der Nähe von Donezk fast gleichzeitig wie Anti-Regierung-Kräfte die Flugschreiber aus dem MH17 internationale Experten übergaben.

– „Panzer durchbrachen bis zum Bahnhof“ Putin sagte am Dienstag bei der russischen Sicherheitsrates-Sitzung. „Es wurde beschossen. Die internationalen Experten könnten nicht mal aus dem Fenster schauen“.

– Kiew Militär, attackiert Donezk, zivile Opfer werden gemeldet.

– Der russische Präsident sagte, dass Moskau alles tun wird, um die Absturz-Untersuchung, einschließlich der regierungsfeindlichen Kräfte im Osten der Ukraine zu beeinflussen, zu erleichtern.

– „Sie rufen uns Druck auf die Selbstverteidigungskräfte im Süd-Osten der Ukraine zu üben. Wir tun alles, was in unsere Macht steht“, sagte Putin.

– „Russland wird alles tun um eine umfassende, gründliche und transparente Untersuchung zu ermöglichen“, fügte er hinzu.

– Putin glaubt, den Westen muss Kiew appellieren ihr Waffenstillstand-Versprechen zu halten.

– „Wir müssen schließlich gemeinsam fordern die Kiew-Behörden der Einhaltung der einfachsten Normen des Anstands zu erfüllen und einen Waffenstillstand, wenn auch nur für einen kurzen Zeitraum, einzuführen, während die Untersuchung weiter geht“.

– Am Dienstag berichtete die Nachrichtenagentur RIA Novosti, dass das ukrainische Militär einen Angriff 30 Kilometer von der Absturzstelle des malaysischen Flugzeug durchführte, trotz der 40 Kilometer langen Waffenstillstand-Zone, die von dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroshenko einen Tag früher eingerichtet wurde.

– Ukrainische Militärflugzeuge, vermutlich Su-25s, wurden auch über den Waffenstillstand-Bereich entdeckt.

– Russlands Außenministerium sagte in einer Dienstag-Erklärung, dass es glaubt „alle militärischen Aktivitäten rund um den Bereich, wo das Flugzeug abgestürzt, ebenso wie überall in Ostukraine zu beenden, würde verhindern, dass solche Tragödien wieder geschehen und würde das Leben der Zivilbevölkerung retten“.

– Das Ministerium sagte auch, man folge der Untersuchung des Absturzes und man war froh, dass Selbstverteidigung Kämpfer die Flugzeug Blackboxes an malaysischen Experten übergeben hatten.

– „Wir hoffen, dass sie schließlich zu einer internationalen Gruppe von Experten, unter der Leitung von der ICAO (International Civil Aviation Organization) gesendet werden. Russland ist bereit, an der Arbeit mit dieser Gruppe teilzunehmen“, so die Erklärung.

– Das Außenministerium erwähnte auch, dass der Transport der Leichen der Opfer in den Niederlanden begonnen hat. Dies, russische Diplomaten glauben, erleichtert eine unparteiische Untersuchung, über die Katastrophe.

– Am Dienstag kam ein Zug mit fünf gekühlten Wagen mit 200 Leichensäcken in der ukrainischen Stadt Charkow aus der Gegend wo Anti-Regierungskämpfer die Kontrolle haben.

– Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte hat angekündigt, dass das erste Flugzeug mit der Leichen der Opfer des Absturzes des Malaysian Airlines Boeing 777 in der Ukraine, in den Niederlanden am Mittwoch ankommen würde.

Kommentar: Die westlichen Kanäle lügen die sich die Balken biegen. N24 hat zum Beispiel Putin Rede nicht richtig wieder gegeben, und grade diese Satze einfach weggelassen…die andere Sender waren auch nicht besser. Eigentlich was Putin sagt, wir bei und einfach nicht wahrgenommen. Es wird nur weiter rumposaunt, dass die Russen waren. Entweder sind unsere Medien korrupt oder haben Verständigungsprobleme verschiede Art.