Mit ‘Iran-Öl’ getaggte Beiträge

27.05.15 – ISRAEL – IRAN – SCHWEIZ – Israel brüskiert Schweizer Gerichtsbeschluss über Entschädigung an Iran –

– Israel wies eine Schweizer Gerichtsbeschluss für 1,1 Milliarden $ Entschädigung an Iran über ein Joint Venture vor der islamischen Revolution.

-PressTV Bericht, zitiert eine „fundierte Quelle“ im iranischen Presidential Center for Legal Affairs, das eine Antwort vom israelischen Finanzministerium aufgefordert hat.

– „Ohne die Sachverhalte zu kommentieren, wir dürfen nicht vergessen, dass gemäß den Gesetzen über den Handel mit dem Feind, es ist verboten mit dem Feind Geldtransfer zu betätigen, inklusive der National Iranian Oil Company“,  sagte das Ministerium am Donnerstag.

– Das Schweizer Gericht Urteil bezieht sich auf eine israelische Firma, die iranischen Öl verkauft hat, ohne die Rechtungen zu bezahlen.

– Der Fall betrifft ein Joint Venture-Projekt, das im Jahr 1968 unter der ehemalige Schah von Persien gestartet wurde, und vorsah, dass das iranische Öl zum israelischen Hafen von Eilat im Mittelmeer für den Export nach Europa zu verschiffen.

– Iran hat nach der islamischen Revolution von 1979 den Vertrag storniert, da das Land Israel nicht anerkennt.

– In einem endgültigen Urteil dieses Monats erlassen, das Schweizer Gericht hat Israels Trans-Asiatic Oil Ltd. (TAO) verurteilt, 1,1 Milliarden $ zusätzlich 7 Millionen $ Anwaltsgebühren an eine Firma, die bei der National Iranian Oil Company registriert ist, zu bezahlen.

– Der Fall unterscheidet sich von der ursprünglichen Schiedsverfahren Forderung durch NIOC für 7 Milliarden $ Entschädigung, die gegen Israel bei dem Schweizer Bundesgericht eingereicht wurde.

Kommentar: Nichts Neues…hier einige Beispiele von Westen Geschäftspraktiken…..

– 23.04.13 – GROßBRITANNIEN – Politiker…Dieben und Lügner – UK verbietet Shell an den Iran die Öl-Schulden zurückzuzahlen.
– Die britische Regierung hat die anglo-holländische Öl- und Gasunternehmen Royal Dutch Shell verhindert 2,3 Milliarden Schulden an der Iran zu zahlen um die iranische Wirtschaft zu schädigen.

– Während Shell versucht seit Monaten die Schulden zu bezahlen ohne die Sanktionen zu verletzen, die Öl-Industrie-Quelle sagt, dass die britische Regierung die Zahlung unter dem Vorwand eines europäischen Union-Embargo gegen den Iran blockiert, um “eine Zahlung, dass der Iran helfen konnte” zu verhindern.

– Shell hat London auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht, die Zahlung an der britischen Pharma-Industrie weiter zu gehen, um Iran mit Medikamenten zu versorgen, aber der Vorschlag wurde abgelehnt.

– Shell hat auch die Möglichkeit, ein Devisenausgleich-Abkommen mit US-Cargill, um Getreide nach Iran zu liefern, im Austausch für die Schulden vorgeschlagen, aber auch dies wurde von London abgelehnt.

– Dies kommt, wenn den USA und der Europäischen Union behaupten, dass ihre Sanktionen gegen den Iran nicht Nahrung und Medikamente betreffen.

– Kommentar: Der Westen zerstört sich selbst…sie verlieren lieber das Geschäft und Arbeiter-Entlassungen riskieren, nur um Iran zu schädigen.
– Außerdem, England schuldet seit 1979 Iran Geld. Ich kann den Artikel, dass ich seinerzeit übersetzt haben nicht mehr finden, aber England hatte den Shah von Persien, ich glaube mich zu erinnern, 300 Panzer verkauft und der Shah hatte im Voraus bezahlt…dann kam 1979 die Revolution und UK hatte nur ein Teil der Panzer geliefert. Die neue iranische Regierung wollte die Panzer haben, aber England weigerte sich die Panzer zu liefern…aber behielt das Geld…ich glaube inzwischen mit Zinsen die Summe musste die 700 Millionen US$ erreichen…und drei Mal dürfen Sie raten an wem England die Panzer verkaufte (ich glaube 100) …an Saddam Hussein.

– Bis zum heutigen Tag, gibt keine Nachrichten, dass England die 700 Millionen $ Schulden begleichen hat….wirklich…. wir haben mit einer kriminelle Mischpoke außergewöhnliche Ausmasse zu tun, und das verspricht nichts Gutes.