Mit ‘irak’ getaggte Beiträge

https://deutsch.rt.com/international/41589-zeit-fur-gerechtigkeit-neues-us/
Zeit für Gerechtigkeit? Neues US-Gesetz lässt auch Terror-Klagen gegen Washington zu

Auch heute noch ein alltägliches Bild: Massengräber im Irak.

Auch heute noch ein alltägliches Bild: Massengräber im Irak.
Ein neues Gesetz, das US-Präsident Barack Obama bis zuletzt verhindern wollte, erlaubt es US-Bürgern künftig andere Staaten für die Unterstützung von Terrorismus zu verklagen. Doch die Vereinigten Staaten können auch selbst auf der Anklagebank landen.

Eine Gruppe irakischer Bürgerrechtler will sich den Justice Against Sponsors of Terrorism Act (Jasta) zunutze machen, um Washington für Gräueltaten in und um Bagdad zu belangen.

Advertisements
Mo 3. Oktober 2016 05.41 Uh
Daesh der Rädelsführer, Ibrahim al-Samarrai, auch bekannt als Abu Bakr al-Baghdadi (File Foto)
Daesh Führer, Ibrahim al-Samarrai, auch bekannt als Abu Bakr al-Baghdadi (File Foto)

-Daesh Rädelsführer, Ibrahim al-Samarrai, auch bekannt als Abu Bakr al-Baghdadi, wurde angeblich zusammen mit drei anderen Kommandeure der takfiri Terrorgruppe vergiftet.

-Die Arabischsprachige Iraqi Media News Agency, WAA, zitierte eine lokale Quelle im Nordwesten der Provinz Ninive mit den Worten wiedergab, genaue Informationen“ haben gezeigt, das Baghdadis Essen von Unbekannten vergiftet worden war.

-Nach der Quelle, die Mahlzeiten, die für ihn und die anderen drei, für das Mittagessen in der Be’aaj Bezirk südwestlich von Ninive vorbereitet wurden, wurden vergiftet.  .

-Die Quelle fügte hinzu, dass die vier unter „schweren Vergiftungen“ leiden und „wurden an einen unbekannten Ort unter strengen Maßnahmen gebracht worden“.

Daesh hat angeblich eine Kampagne von Verhaftungen in einem Versuch gestartet, die Verantwortlichen für die Vergiftungsanschlag zu finden.

Sa 1. Oktober 2016 02.4
Irakische Regierungstruppen in der Stadt Sharqat feiern am 23. September 2016, nachdem sie die Stadt im Norden von der Daesh takfiri Terrorgruppe wieder erobert haben. (Foto von AFP)

01.10.16 – IRAK – Irakische Kräfte neutralisieren Daesh zentrale Telekommunikationsnetz in Sharqat

-Irakische Pro-Regierungs-Hashd al-Shaabi Gruppe, auch als Popular Mobilization Units bekannt, hat es geschafft, die zentrale Telekommunikationsnetz der Daesh takfiri Terrorgruppe im zentral-nördlichen Provinz Salahuddin zu entdecken und zu neutralisieren

-Nach einem Bericht über die irakischen al-Masalah Nachrichten-Website veröffentlicht, die Fahndungseinheit der Kräfte fand das Netz-werk, in der kürzlich befreiten Stadt Sharqat, rund 80 Kilometer südlich der Stadt Mosul, am Freitag. Darunter befand sich eine Sammlung von Fernkommunikation-Geräten, riesige Funkgeräte und ihre Batterien,

-Der Bericht fügte hinzu, dass die stark getarnt Systeme von Terroristen genutzt wurden, um anderen Mitgliedern der Terrorgruppe in Mosul, Daesh De-facto-Hauptstadt im Irak und Hawijah in Kirkuk Provinz, unter anderem, zu kontaktieren.

-Irakischen Truppen übernahm die volle Kontrolle über Sharqat am 22. September, und hoben die nationale irakische Flagge über Regierungsgebäude dort, die Stadt wurde von Daesh im Jahr 2014 erobert.

-Die irakischen Streitkräfte sind dabei eine große Offensive gegen Mosul zu vorbereiten, um Daesh letzte große Bastion auf irakischem Boden zu befreien. Premierminister Haider al-Abadi hat immer wieder versprochen, dass die Kräfte des Landes wird die Stadt bis zum Ende des Jahres zurück zu gewinnen wurden.

 

http://www.presstv.ir/Detail/2016/09/18/485322/Iraq-Fallujah-Anbar

Irakische Familien wieder in ihre Häuser in der Stadt Falludscha am 17. September 2016 nach der Sicherheitskräfte, die Stadt wieder von der Daesh takfiri Terrorgruppe nahm. (Foto von AFP)
Irakische Familien kehren wieder in ihre Häuser in der Stadt Falludscha am 17. September 2016 zurück, nachdem der Sicherheitskräfte, die Stadt aus der Daesh takfiri Terrorgruppe befreit hatte. (Foto von AFP)

24.9.16 – IRAK – Vertriebene irakische Familien kehren nach Falludscha zurück –

-Vertrieben Bewohner der irakischen Stadt Falludscha haben begonnen in ihre Häuser  zurückzukehren, etwa drei Monate nachdem die Streitkräfte vollständig die strategische Stadt aus dem Griff der Daesh takfiri Terrorgruppe befreit haben.

-Nach Sohaib al-Rawi, der Gouverneur der westlichen Provinz Anbar, wurden 40 Familien dürfen am Samstag wieder kommen, nachdem sie über möglichen Verbindungen mit Daesh die Prüfungen bestanden hatten. Ihre Heimatbezirken wurden für sicher erklärt.

-Rawi fügte hinzu, dass etwa 200 andere Familien in die Vororte am Samstag auch zurückgekehrt sind

-Falludscha, eine große Stadt in Anbar, die etwa 65 Kilometer westlich der Hauptstadt Bagdad liegt, fiel auf Daesh im Januar 2014, wurde aber nach Wochen einer intensiven Anti-Terror-Operation in diesem Jahr im Juni vollständig wieder eingenommen.

-Vorher Heimat von rund 300.000 Menschen, gleicht die Stadt jetzt eine Geisterstadt, von Konflikten zerstört, aber mit der Hoffnung seine Leute wieder zu umarmen und damit volles Leben wieder zu werden.

-Nur wenige Bezirke der Stadt, vor allem im Norden, wurden bisher von Sprengstoffen und Sprengfallen die von Daesh Terroristen zurückgelassen wurde, befreit. Die südlichen Teile der Stadt, die viel mehr Schaden als den nördlichen Teilen gelitten hat, müssen noch von versteckte Sprengkörper gesäubert werden, bevor andere Familien zurückkehren dürfen.

Irakische Familien tragen ihre Habseligkeiten auf Pickup-Trucks, wie sie in der Stadt Falludscha am 17. September 2016 in ihre Häuser zurückkehren. (Foto von AFP)

-Die Provinzhauptstadt Ramadi wurde auch im Dezember letzten Jahres vollständig befreit, aber aufgrund massiver durch Daesh verursachte Zerstörung und der Sprengstoff-Fallen, die die Terroristen hinterlassen haben, bleibt die Stadt immer noch weitgehend unbewohnbar.

-Über hundert Zivilisten verloren ihr Leben durch versteckte Sprengstoff-Fallen in Ramadi, wie ursprünglich die Einwohner ohne Genehmigung  der Behörden  versuchten in ihren Häusern zurückzukehren. Die Vorfälle veranlassten die Regierung der Heimkehr andere  Familien aus Sicherheitsgründen abwenden.

Irakische Familien kehren wieder in ihre Häuser in der Stadt Falludscha, Provinz Anbar, 17. September 2016. (Foto von AFP)

 

Das islamische Emirat (ISIS) hat die Burka (dieses Kleidungsstück, das das Gesicht der Frau verbirgt) verboten.

In der Tat haben sich in den letzten Wochen viele Widerstandskämpfer als Frauen verkleidet und Leiter dieser Organisation beseitigt.

Von nun an wird jede Frau die eine Burka trägt, als ein potentieller Feind betrachtet und hart bestraft.

Übersetzung
Horst Frohlich

| 6. September 2016

Die irakische Regierung beantragt die Ersetzung des Saudi-Botschafters in Bagdad, Thamer Al-Sabha, nachdem dieser sich geweigert hatte, die Aktionen seines Cousins, Abdel Salaam Al-Subhan, zu verurteilen und öffentliche Unterstützung für Daesh gegeben hatte.

Es ist für niemanden im Irak und Syrien ein Geheimnis, dass Saudi Arabien der Hauptsponsor von Daesh ist.

Die irakische Regierung bestätigte den Tod von Abdel Salaam Al-Subhan, als Soldat von Daesh (Foto).

Übersetzung
Horst Frohlich

http://www.presstv.ir/Detail/2016/08/30/482408/Iraq-Kurdistan-SOMO

Di 30. August 2016 15.29 Uhr
Diese Datei Foto zeigt das SN Olivia Tanker.
Diese Datei Foto zeigt das SN Olivia Tanker.

31.08.16 – IRAK für den Versand von Kurdistan Öl 3 Tanker in der schwarzen Liste

-Die irakische staatlichen Ölfirma hat drei Tanker in der Transport von Rohöl aus der halbautonomen nördlichen Region Kurdistan beteiligt, in seine schwarze Liste gesetzt, die die Zentralregierung in Bagdad umgehrn um Öl zu exportieren.

-In einem Brief an Ölmarktteilnehmer gesendet und von Reuters gesehen, die staatliche Organisation für die Vermarktung von Öl (SOMO) sagte, dass es nicht die Schiffe Maran Centaurus, Four Smile und SN Olivia erlauben würde irakische Häfen zu andocken  oder Ausfuhr kurdische Rohöl zu betreiben.

-Die Entwicklung kam einen Tag nachdem der irakischen Regierung ein Abkommen mit der irakischen Kurdistan Regionalregierung (KRG) erreichte, um Gespräche über Öl-Einnahmen-Aufteilung der  zu starten.

-Die Verhandlungen konzentrieren sich über die Produktion und Verteilung von Rohöl aus der kurdischen Region und dem nahe gelegenen Kirkuk Bereich, sagte das Büro des irakischen Premierministers Haider al-Abadi in einer Erklärung.

-Anfang dieses Monats, Bagdad hat auch Versand von Rohöl aus den Kirkuk Felder nach Kurdistan wieder aufgenommen.

-Letzte Woche jedoch, Bagdad hat davor gewarnt, man könnte die Kirkuk Rohöl in den Iran mit dem LKW schicken. anstatt es in Kurdistan über eine Pipeline zu befördern, wenn die Gespräche mit der KRG zusammenbrechen würden.

-Die irakische Regierung hat sich in einer Ölstreit mit der KRG eingelassen. Seit Mitte 2015 hat Kurdistan Rohöl unabhängig exportiert und beschuldigte Bagdad eines Öl Revenue-Sharing-Abkommen nicht beachtet zu haben und nicht genug Geld nach Erbil übertragen.

-Kurdistan exportiert rund 500.000 Barrel  ihrer Rohöl aus dem türkischen Mittelmeerhafen Ceyhan, pro Tag (bpd).

-Sinkende Ölpreise haben die kurdische Region schwer getroffen, die wie die Hauptstadt Bagdad, stützt sich stark auf die Öleinnahmen, die die Mehrheit ihre Einkommen darstellen.

-Dies ist, während die nördlichen und westlichen Teilen des Irak von grausamen Gewalt seit Daesh Terroristen im Juni 2014 eine Offensive starteten, geplagt wurden.

Sa. 27. August 2016 14.42 Uhr
Eine Datei Foto von Camp Liberty Räumlichkeiten in der Nähe von Bagdad International Airport
Eine Datei Foto von Camp Liberty Räumlichkeiten in der Nähe von Bagdad International Airport

28.08.16 – IRAK – ALBANIEN – Mindestens 155 MKO Terroristen fliehen Irak nach Albanien: Berichte………oder wie das Imperium ihre Terroristen rettet um sie später bei Bedarf einzusetzen….Anm.d.Ü.

-Mindestens 155 Mitglieder der terroristischen Mujahedin-e Khalq Organisation (MKO), darunter eine Reihe der hochrangigen Führer der Gruppe, sind angeblich aus dem Irak nach Albanien geflohen.

-Ein US-Passagierflugzeug hat die MKO Terroristen, die in Camp Liberty-in in der Nähe von Bagdad International Airport leben früh am Donnerstag ausgeflogen, so Didehban Strategic Institute berichtet. (Sie sind die Reste der MKO Terrororganisation. Früher die Söldner hatte eine riesige Basis Camp Ashraf von Saddam Hussein gestiftet in der Diyala Provinz bewohnt, sehr praktische an Iran Grenze gelegt, um später im Auftrag von USA und Israel in Iran  Menschen zu massakrieren. Anm.d.Ü.)-

-Mehrere hochrangige Beamte der Terrorgruppe MKO, möglicherweise auch ihre Rädelsführer Massoud Rajavi, waren Berichten zufolge an Bord der US-Flugzeug.

-Ein Haftbefehl war für die Terroristen von der irakischen Regierung ausgegeben, sie flohen aus dem Territorium des Landes unter Verwendung von gefälschten Identitäten und Pässe.

-Didehban nannte auch informierte Quellen im Irak zitiert, dass das US-Flugzeug keinen anderen Passagier hatte als die MKO Terroristen.

-Es gibt noch keine Information, ob noch MKO Mitglieder sich in Camp Liberty befindet aber der Abreise der Terroristen wurde von den Vereinigten Staaten, den Vereinten Nationen und in Zusammenarbeit mit der Saudi-Arabien durchführt.

-Wegen seiner kriminellen Vergangenheit, es gibt tief verwurzelte Ressentiments gegen MKO im Irak. Die Gruppe hat der ehemalige irakische Diktator Saddam Hussein in seinem brutalen Vorgehen gegen  die Gegner geholfen.

-Die Terrorgruppe halfen auch Saddam während seiner 1980-1988 Krieg gegen den Iran.

-Irakische Führer haben lange die MKO Reste gefordert, das arabische Land zu verlassen, aber  eine vollständige Räumung der Terroristen wurde aufgrund von den USA und Europa Unterstützung der Gruppe behindert……da  die Terroristen Farsi sprechen und können daher für Terrorakte in Iran eingesetzt werden. ….außerdem Paris schützt sie auch. Anm.d.Ü.)

-Die Terrorgruppe hatte nach einer Welle von Attentaten und Bombenanschlägen im Jahr 1979 im Iran, kurz nach der Islamischen Revolution begangen, und das Leben vieler Spitzenbeamten und Zivilisten nahm, daher ihre Mitglieder müssten fliehen.

-Im Dezember 2011 einigten sich die Vereinten Nationen und Bagdad rund 3.000 MKO-Mitglieder von Camp Ashraf im Irak Diyala Provinz im  Camp Liberty zu verlagern, die ein ehemaliger US-Militärbasis ist.

-Die letzte Gruppe der MKO Terroristen wurde von der irakischen Regierung im September 2013 vertrieben und in das Lager verlegt, um potenzielle Verlagerung in Drittländer zu erwarten.

-Die MKO wird als terroristische Organisation von einem Großteil der internationalen Gemeinschaft aufgeführt und hat zahlreiche Terrorakte gegen Iraner und Iraker begangen….aber in Deutschland dürften sie vor Jahren ihre Lügen-Propaganda verbreiten….ich habe es selber erlebt. Anm.d.Ü.

http://english.almanar.com.lb/adetails.php?eid=282050&cid=23&fromval=1&frid=23&seccatid=24&s1=1

Kurdische Kräfte starteten einem neuen Angriff auf ISIL um sie in Mosul einzuschließen

-Kurdische Peshmerga Kräfte von US-geführten Koalition Luftangriffe unterstützt , haben in den frühen Morgenstunden des Sonntags einen frischen Angriff auf ISIL Militanten im Norden des Irak ins Leben gerufen, als Teil eines Plans ihre De -facto-Hauptstadt Mosul einzuschließen, ein kurdischer Beamte sagte.

-Die Offensive begann nach schweren Beschuss und mehrere Luftangriffe, wie ein Reuters-Korrespondent berichtet, aus Wardak, 30 km (19 Meilen) südöstlich von Mossul, wo einige der Peshmerga Kräfte eingesetzt werden. Wolken schwarzen Rauchs konnten in einer Entfernung gesehen werden, möglicherweise Reifen oder andere Sachen die von Militanten angezündet wurden um die Flugzeuge-Sichtbarkheit zu behindern.

-Die irakische Armee und die Peshmerga Kräfte der kurdische autonome Region nehmen nach und nach Positionen um Mosul, 400 km (248 Meilen) nördlich von Bagdad, wo von dessen Große Moschee im Jahr 2014 ISIL Terroristenführer Abu Bakr al-Baghdadi der Kalifat ans Leben rief, der Irak und Syrien überspannt.

-Mosul ist die größte Stadt unter der Kontrolle der Terroristen, mit einem vor Krieg Bevölkerung von fast 2 Millionen.

-Nach dem irakischen Premierminister Haider al-Abadi, der Fall von Mosul würde die tatsächliche Niederlage der ISIL im Irak  markieren. Abadi hat  gesagt, er will die Stadt in diesem Jahr wieder nehmen.

-Die Operation der Sonntag begann, ist ein Teil der Operationen die zur Vorbereitung für eine Offensive auf die Stadt selbst dienen, sagte ein kurdischer Beamte, der nicht identifiziert werden wollte.

 

.
http://english.almanar.com.lb/adetails.php?eid=281654&cid=31&fromval=1&frid=31&seccatid=91&s1=1

Israelische Studie: ISIL Destruction strategischen Fehler “

-Ein israelischer Think-Tank Zentrum sagte, dass der Westen sollte die weitere Schwächung der takfiri ISIL Gruppe treiben, aber nicht ihre Zerstörung.

-Begin-Sadat-Zentrum für strategische Studien betrachtet als „strategischen Fehler“ die Zerstörung von ISIL und betonte, dass eine schwache, aber funktionierende ISIL viele Vorteile haben kann.

„Eine schwache, aber funktionierende ISIS könnte die Attraktivität des Kalifats unter radikalen Muslimen untergraben, und  Bösewichte veranlassen sich auf anderen und nicht auf westliche Ziele zu konzentrierten; und behindern damit das iranische Streben nach regionaler Hegemonie“, sagte Efraim Imbar in seiner Studien am 2. August publiziert…..das ist also des Pudels Kern…….kriminelle Verbände weiter zu ermöglichen ihr kriminelles Handwerk weiter zu üben um der berüchtigte Oded Yinon Plan zu implementieren.

ISIL terroristsISIS Terroristen

-„Eine schwache IS (ISIL) ist entgegen dem man vermuten wurde, besser als eine zerstörte IS, iSIS ist ein Magnet für radikalisierte Muslime in Ländern auf der ganzen Welt. Diese Freiwilligen sind als einfachere Ziele zu identifizieren, und spart Intelligenz Arbeit. Sie erwerben destruktiven Fähigkeiten in den Bereichen Syrien und dem Irak, die zweifellos von Anliegen sein werden, wenn sie nach Hause zurückkehren, aber einige von ihnen werden den(Märtyrer) shaheed Status erwerben, während immer noch weg sind, ein Segen für ihre Heimatländer. Wenn ISIS vollständig besiegt ist, werden diese Menschen wahrscheinlich nach Hause kommen und Probleme verursachen“.

-Unterdessen, die Studie sagte, dass die Zerstörung der ISIL könnte dem russischen Griff auf Syrien verstärken und seinen Einfluss im Nahen Osten stärken und die iranische Kontrolle über den Irak deckungsgleich mit der amerikanischen Ziele in diesem Land zu verbessern, und die beiden Resultate sind nicht im Interesse des Westens.

-Auf der anderen Seite, fügte die Studie hinzu, an die Zerstörung von ISIL, auch die Hisbollah profitieren könnten.

-„Darüber hinaus, Hisbollah wird durch den Kampf gegen IS ernsthaft belastet, und das die westlichen Interessen entspricht. Einmal das Hisbollah nicht mehr an dem syrischen Bürgerkrieg beteiligt wird, kann sich erneut bei der der westlichen Geiseln Entführungen und andere „Terrorakte in Europa  engagieren“. (So, so Hisbollah und Entführungen in Europa, das ist etwas Neues….das ist eine Lüge die zum Himmel schreit. Hisbollah soweit ich weiß, hat mit Europa nicht am Hut. Anm.d.Ü.)

– Dem Beginn-Sadat-Center nach sollte „die westliche Abneigung gegen die ISIL Brutalität und Unmoral nicht die strategische Klarheit verschleiern“, denn ISIL „sind wirklich böse Jungs, aber ihrer Gegner sind noch schlimmer“…weil sie nicht akzeptieren das Israel die Palästinenser massakriert, ihr Land raubt, ihre Häuser zerstört, ihre Kinder ins Gefängnis schleppt, und das Syrien zerstückelt wird und mit einer Marionetten Regierung wie in Jordanien, die sich den zionistischen Wünschen kritiklos anpasst, beglückt wird und weil Syrien das letzte Bollwerk gegen Großisrael ist….Anm.d.Ü.

 Kommentar: Man weiß das der verstorbene Rabbi Ovadia Joseph viele Anhänger in Israel hat. Rabbi Joseph sagte einst wortwörtlich…das die Gojim Esel sind, und nur auf dieser Welt sind um den Juden zu dienen….und wenn ich beobachte wie der Westen gegenüber Israel und seinen ständigen Menschenrechtsverletzungen kritiklos und feige reagiert, gebe ich Rabbi Joseph Recht. Aber ich bin kein Esel und ich denke das diese Studie der dreiste Angriff des Zionismus auf die Dummheit der westlichen Esel ist. Um den Traum von Großisrael zu realisieren, ist Israel bereit Millionen von Menschen zu opfern (Südsudan, Libyen, Syrien, Lebanon, Irak). Aber die Geschichte lehrt, das meistens bei solchen Unterfangen viele Werte verloren gehen, z.B. habe ich ein Bild gesehen wo ein Siedler Kind eine alte Palästinenserin mit Fußtritten behandelt…..später, als erwachsener Mann, erzogen ohne Gewissen, Moral, Schamgefühl und Respekt für Menschenleben, wird er nicht zaudern auch seine Großmutter so zu behandeln wenn sie nicht pariert.