Mit ‘Idlib’ getaggte Beiträge

VIDEO  auf http://www.presstv.ir/Detail/2016/08/01/477943/Russia-Syria-helicopter-Idlib

Montag, 1. August 2016 12:08

02.08.16 – SYRIEN – RUSSLAND-Hubschrauber über Idlib abgeschossen, die 5 Insassen an Bord tot –

Ein russischer Hubschrauber, der humanitärer Hilfe in der syrischen Stadt Aleppo in der Provinz Idlib, geliefert hatte wurde abgeschlossen, die fünf Menschen an Bord sind tot.

-Russische Verteidigungsministerium sagte in einer Erklärung am Montag, das der Mi-8 Hubschrauber abgeschossen wurde, nachdem    von einer Mission für die Lieferung humanitärer Güter an der Krieg-geplagten Stadt Aleppo im Norden.Russlands Luftwaffenstützpunkt an der Mittelmeerküste, zurückkehrte.

-Die Erklärumg hat hinzugefügt, dass diese drei Crew-Mitglieder und zwei Offiziere die an Bord der Chopper waren, den Abstürzt nicht überlebt hatten.

„Soweit wir aus den Informationen aus dem Verteidigungsministerium wissen, diejenigen die sich in den Hubschrauber waren sind tot, sie starb heldenhaft, weil sie versuchten, das Flugzeug weiter zu fliegen um Opfer auf dem Boden zu minimieren“ Kreml-Sprecher Dmitry Peskov sagte vor Journalisten, Beileid über den Tod von fünf Russen wurde ausgesprochen.

-Keine Gruppe hat die Verantwortung für den Abschuss des Helikopters bis jetzt übernommen. Kämpfer aus verschiedenen terroristischen Gruppen sind in Idlib anwesend.

-Dies ist nicht der erste Fall, in dem russischen Streitkräfte Flugzeuge in Syrien verloren haben.

-Laut einem Bericht von The Associated Press wurden zwei russische Piloten in der zentralen Provinz Homs im Juli getötet wenn ihr Hubschrauber Mi-25 abgeschossen wurde, was das Verteidigungsministerium sagte Daesh Terroristen waren.

-Ein Kampfhubschrauber Mi-28N stürzte ebenfalls in der Nähe von Homs im April, beide Besatzungsmitglieder wurden getötet.

-Ein russische- Bomber-Flugzeug wurde von einem türkischen Jet entlang der syrischen Grenze im November 2015 abgeschossen, und einer der beiden Piloten wurde von Terroristen erschossen und getötet wenn er auf dem Boden nach dem Auswerfen landete.

-Der Angriff auf die russische Hubschrauber kommt als die syrische Armee, unterstützt von Russland und anderen Verbündeten auf dem Boden es geschafft hat, seinen Griff auf Militante in verschiedenen Teilen von Aleppo festziehen.

-Bereits am Montag Syrien sagte, die Militanten haben massive Angriffe begonnen hatten, um Regierungstruppen aus ihren Positionen rund um die Terroristen besetzten Gebieten abzuwehren.

-Der Abschuss des Kopters markiert den tödlichsten Vorfall auf einer einzigen Mission für die russischen Soldaten seit Moskau ihre Luftoperationen gegen Terroristen in Syrien im September 2015 begann. Offiziellen Angaben zufolge sind 18 Russen während der Kampagne getötet worden, die nach offiziellem Antrag der Regierung in Damaskus begonnen hatte.

 

 

Dienstag, 31. Mai 2016 22:24
Syrian Civil Defense members search on May 31, 2016 for survivors amid the rubble following airstrikes in Syria’s northwestern province of Idlib. (AFP photos)
Syrische Zivilschutz Mitglieder suchen am 31. Mai 2016 nach Überlebenden unter den Trümmern nach Luftangriffen in Syrien die nordwestliche Provinz Idlib. (AFP-Foto)

01.06.16 – SYRIEN – Syrischen Beobachtungsstelle und Reuters verbreiten Lügen über Luftangriffe: Russland

-Russland hat die so genannte syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte und der Nachrichtenagentur Reuters, der Verbreitung von Lügen über seine Beteiligung an einer Reihe von Luftangriffen ist Syriens nordwestlichen Provinz Idlib, beschuldigt.

-„Wir bitten dringen Menschen gegenüber Horrorgeschichten, die das“britische Tandem“ syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte und Reuters Nachrichtenagentur verbreiten, kritisch zu bleiben“, sagte Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums Generalmajor Igor Konashenkov am Dienstag.

-Früher, die UK-basierten monitoring-Gruppe berichtet, dass Russland Luftangriffe in der Provinz durchgeführten und Reuters sagte, sie seien „die schwerste Bombardierung seit der Einstellung der Feindseligkeiten im Februar vereinbart wurde“.

-Die Berichten zufolge wurden mindestens 23 Zivilisten, darunter sieben Kinder in die Streiks getötet, die verschiedene Bereiche, darunter ein Krankenhaus als Ziel hatten.

-Reuters zitierte auch türkische Quellen, die sagten das 60 Zivilisten getötet und 200 weitere verletzt wurden.

-„Keine Kampfeinsätze, geschweige Luftangriffe, wurden von der russischen Luftwaffe in der Provinz Idlib, durchgeführt“, betont Konaschenkow.

-„Die monitoring-Daten, die wir der Welt präsentierten, widerlegen vollständig ihre früheren Erfindungen, und weder das Observatorium noch die Agentur haben auf unseren Erklärungen gehört  geschwiegen es zu veröffentlichen“, betonte er.

-Die Vorwürfe der Russlands Beteiligung an den Vorfällen wurden nicht von den USA bestätigt. „Wir versuchen immer noch zu klären was in Idlib geschehen ist. Wir besitzen kein komplettes Wissen, um wer dafür hier verantwortlich ist“, sagte der Sprecher des Außenministeriums John Kirby.

Mitglieder der syrischen arabischen roten Halbmond und Zivilschutz Hilfe, bringen die verletzte Opfer in einem Krankenwagen
nachdem Luftangriffe viele Gebiete in Syrien der nordwestlichen Stadt Idlib früh am 30. Mai 2016 getroffen haben. 

„Wir werden weiterhin innerhalb „der Einstellung der Feindseligkeiten Task Force“ zusammen arbeiten und mit den Russen versuchen, herauszufinden was hier passiert“, hat Kirby hinzugefügt.

-Unterdessen, der russische Außenminister Sergei Lavrov sagte, dass die Luftangriffe gegen terroristische Gruppen, die nicht einen Waffenstillstand in Syrien beigetreten sind, werden diese Woche wieder aufgenommen.

-Letzte Woche kündigte Russlands Verteidigungsministerium, dass es zeitlich die Luftangriffe gegen Terroristen in Syrien nach Aufforderung durch mehrere Gruppen die bereit sind den Waffenstillstand beizutreten, ausgesetzt würden.

-Daesh und al-Nusra Front sind von der „Beendigung der Feindseligkeiten“ Einigung im späten Februar als Versuch die  Friedensgespräche zu erleichtern, ausgeschlossen.

Russische Soldaten bereiten ein Sukhoi Kampfjet  Su-30SM vor Abflug auf einer Mission. Russische Khmeimim-Militärbasis in Latakia Provinz im Nordwesten von Syrien, 16. Dezember 2015.

-Zu der Zeit sagte Konaschenkow, die Gruppen um die Zeit gebeten haben, al Nusra Front Terroristen selbst zu vertreiben.

Kommentar: Ich habe Berichte gelesen, das Observatorium ist ein 1 Man Betrieb und wird von dem englische Geheimdienst unterstützt. Die Propaganda Lüge Entitäten rechnen mit der Unwissenheit der Bevölkerung, die meistens nur revoltiert wenn direkt angesprochen wird. d.h.  Bauch leer….Zorn steigt.

UN Humanitarian Coordinator for Syria, Yacoub El Hillo

UN Humanitarian Coordinator für Syrien, Yacoub El Hillo

– Die UN-humanitäre Koordinator für Syrien sagt, dass Zehntausende von Zivilisten wurden vertrieben, nachdem al-Kaida verbundene Terroristen der nordwestlichen syrische Stadt Idlib von Regierungstruppen übernommenen haben.

– Yacoub El Hillo sagte Montag, dass aufgrund der Eskalation der Kämpfe zwischen al-Kaida verbundene Terroristen und Regierungstruppen, viele Zivilisten ihr Leben verloren haben und einige 30.000 Menschen müssten ihren Häusern fliehen.

– „Ich bin von der anhaltenden Kämpfe im Gouvernement Idlib und ihrer möglichen Auswirkungen auf Hunderttausende von Zivilisten sehr besorgt“ fügte El Hillo hinzu.

– Laut Beamten die Vertriebenen sind in der zentralen Provinz Hama geflüchtet, wo die syrische Regierung  Nahrung und Schutz für die Flüchtlinge zu Verfügung stellt.

– In der Zwischenzeit UN warnt, dass im Falle der Fortsetzung der Gewalt, großangelegte Vertreibung von Zivilisten in benachbarten Gouvernements und über die Grenze in die Türkei könnten folgen.

Zivilisten verlassen die nordwestlichen syrische Stadt Idlib am 28. März 2015, nachdem es von al-Kaida verbundene Terroristen besetzt wurde. (© AFP)

 – Die Vereinten Nationen warnte früher über einer kommenden „schrecklichen“ humanitären Situation in Syrien, wenn nicht einige  8,4 Milliarden $ nicht zu Verfügung gesetzt werden um beschafft werden, um der Krise zu begegnen.

– In der Zwischenzeit, die syrische Truppen haben sich am Rande von Idlib wieder gruppiert, um die Stadt zurückzuerobern, nachdem es vor ein paar Tagen an die al-Nusra-Front Terroristen in die Hände gefallen war.

– Idlib war monatelang das Epizentrum der tödlichen Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Militanten. Aleppo liegt in der Nähe der strategisch bedeutsamen Hauptstraße, der die wichtigsten nördlichen Stadt mit Damaskus verbindet.

– Idlib ist Syriens zweite Landeshauptstadt, die in die Hände von Kämpfern, nach dem Fall der nördlichen Stadt Raqqa im März 2013 fiel.

– Der al-Nusra Front ist eine terroristische Gruppe, die abscheulichen Terrorakte gegen unschuldige Zivilisten in Syrien zu verantworten hat.

– Das arabische Land ist im fünften Jahr von einem vom Ausland geförderte Konflikt, der bisher mehr als 215.000 Menschen das Leben gekostet hat und zu bedeutenden Spuren der Zerstörung geführt hat.

Kommentar:Ich wollte nur daran erinnern, das in einen Artikel der ich übersetzt habe aber leider nicht mehr finde, gesagt wird, dass  70% der syrische Soldaten Sunniten sind, und das zeigt auf welche Seite die Bevölkerung steht, ob uns gefällt oder nicht. Diese junge Männer kämpfen seit 5 Jahre….eine Armee die nicht motiviert ist, wurde nicht so lange halten. Man soll auch nicht vergessen, wer hinten diese Zerstörungswut steht…der Oded Yinon Plan lässt grüßen

1) – 13.09.13 – SYRIEN – USA Schiffe Stationierung vor Syrien kostet 27 Millionen US$ pro Woche –

Laut US-Navy-Beamten, das Pentagon gibt wöchentlich um die 25 Millionen $ pro Woche für jeden Zerstörer die in Mittelmeer stationiert bleiben, um einer eventueller Angriff auf Syrien bereit zu sein.

– Kommentar: Wenn man denkt, dass fast 50 Millionen US-Bürger von Essenmarken abhängig sind um Lebensmittel zu kaufen…

2) – 14.09.13 – SYRIEN-Armee kämpft weiter um Maaloula von Terroristen zu befreien.

-„Die Armee setzt ihre Mission in Maaloula fort. Es gibt noch einige terroristische Kessel im Norden der Stadt, in der al-Safir Hotel und seine Umgebung, sowie in den Hügeln um die Stadt“, AFP zitiert einen Sicherheit Beamten am Samstag.

– Der Beamte sagte weiter, die Armee kann nur langsam vorgehen, weil sonst man die Stadt bombardieren musste, und das will es vermeiden.

– Der Stadt befindet sich unter einem großen Felsen, dessen Gipfel unter die Kontrolle der Militanten steht, und ohne Bombardierung des Gipfels, wird die Vertreibung der Terroristen wird langsamer vorgehen.

3) – 14.09.13 – Armee gewinnt am Boden im Kampf gegen die Militanten.
– Schwere Gefechte sind im Gange zwischen Regierungstruppen und Militanten in Barzeh Bezirk, nah Damaskus.

– PressTV Korrespondent in Barzeh sagt, die Armee hat in den letzten Tagen Erfolge in den strategischen Bezirk, gegen Al-Qaida/Al-Nusra-Front verzeichnen können.
– Die syrische Armee-Einheiten versuchen die Kontrolle über einer strategischen Anhöhe im Dahret al-Mistah Bereich von Barzeh.
– Die Zivil Bevölkerung von Barzeh, die derzeit von Terroristen kontrolliert ist, hat schon lang ihre Häuser verlassen müssen.

– Die Gegend wurde massiv zerstört, und die Infrastruktur beschädigt und nicht mehr bewohnbar ist, aber die Gegend gilt als Tor zu Damaskus und beide Seiten wollen sie besitzen.

4) – 14.09.13 – Syrien – Abo el-Duhour Flughafen –

SANA berichtet, Kämpfe fanden um den Flughafen Abo al-Duhour Flughafen in der Nähe von Idlib statt.
– Die Terroristen wurden angehalten, wie sie versuchte der Flughafen zu besetzten. Viele Terroristen wurden getötet und die Waffen und Munition zerstört.

– Am Freitag, die Armee hat die Kontrolle über die al-Arbaeen Berg übernommen, nachdem sie mehrere Militanten Hauptquartieren in Idlib Landschaft zerstört haben.