Mit ‘haroff’ getaggte Beiträge

– 26.06.13 – IStGH – Den Haag – Der Richter Theodor Meron…spricht die Militärführern von Verbrechen gegen die Menschlichkeit frei. Richter Frederik Harhoff ist mit dieser Rechtsprechung nicht einverstanden.

– In Ruanda, die Nationale Kommission für den Völkermord, Slowenien und das Internationale Institut für Nahost-und Balkan Studies (IFIMES), fordert den Ausschuss von Richter Theodor Meron der Präsident des Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien und Präsident der Beschwerdekammer des Internationalen Strafgerichtshofs für Ruanda.

– Unter seiner Führung, die internationalen Tribunalen haben tiefsten Veränderungen in ihrer Rechtsprechungen gebracht. Sie haben wiederholt aufgehört die Militär-Kommandeuren zu verurteilen, für Verbrechen, die von ihren Untergeben begangen wurden. Die Gerichte sind zu dem Schluss gekommen, dass die Vorgesetzte könne nur für „direkten Vorsatz“ verurteilt werden, d.h. wenn sie das Verbrechen befohlen haben.

– Der dänische Richter Frederik Haroff ist mit dieser Rechtsprechung nicht einverstanden, am 6. März, er hat ein E-Mail an seinen Kollegen geschickt und ist überzeugt, dass diese Änderung unter dem Einfluss des US-Militärs und der Israelis geschah, weil die beiden Ländern sich Sorgen machen, dass eines Tages ihre Führungskräfte zu Verantwortung gezogen werden konnten.

– Richter Theodor Meron 83 Jahre alt, war nacheinander polnischen, israelischen und US-Staatsbürger.

– Er war Rechtsberater der israelischen Regierung und Botschafter für Israel in Kanada und an den Vereinten Nationen. Sein Sohn Daniel Meron ist der Leiter des Büros of International Organisation im israelischen Außenministerium.

– Den Brief von Richter Federik Harhoff ist in englischer Sprache als Anhänger wiedergeben.

– voltairenet.org –
– Übersetzung – mundderwahrheit –