Mit ‘Gesundheit’ getaggte Beiträge

– Ein durchsickerte Dokument zeigt, fast ein Drittel der 847.000 Veteranen im Department of Veteran Affairs aufgeführt, starb während des Wartens auf Behandlung. Das bedeutet mehr als 238.000 Patienten, so berichtet die Huffington Post.

– Die VA sagt, dass die Zahl so groß ist, weil es hat keinen Mechanismus gibt, um die Liste der inzwischen Toten Bewerber zu bereinigen und einige der Veteranen könnten schon von Jahren gestorben sein. VA-Sprecherin Walinda West erzählt die Huffington Post, dass einige Leute auf der Liste kann nie eine Anmeldung abgeschlossen haben, oder könnte andere Versicherungen verwenden.

– West sagte, dass 81 Prozent der Veteranen, die zu der VA kamen, „Medicare, Medicaid, Tricare oder einige andere Privatversicherungen haben“ und weiter Folglich möglicherweise einige schwebende Anmeldungen haben sich für andere Optionen entschieden, anstatt ihre Förderungs-Anträge auszufüllen“.

Die Unterlagen kamen von VA Programm Spezialist, Scott Davis, der schon in der Vergangenheit über die Versäumnisse ein der Abteilung Versäumnisse aufmerksam gemacht hatte. Er hat Frau West Aussage widersprochen und sagt, dass ein unvollständige Antrag hätte nicht auf die VA ausstehende Liste kommen sollen. Er fügte hinzu, dass die Abteilung nur im Jahr 1998 mit der elektronischen Eintragung im Gesundheitswesens begann, und das war wenn der Rückstand begann. Zu dem Punkt über Veteranen die andere Versicherungen benutzen gekommen, sagte er, das war „immateriell und eine Posse“.

VA will Sie glauben lassen, dass aufgrund von Menschen, die in der Lage sind Gesundheitsversorgung an anderer Stelle zu bekommen, nichts besonders ist. Aber VA ist dabei Zehntausende Veteranen den Anspruch auf Gesundheitsversorgung haben, abgelehnt“, Davis sagte die Huffington Post. „VA macht es schwierig, und dann sagen:“ Sehen Sie? sie wollte es sowieso nicht'“.

– Die Dokumente zeigen auch der schlechten Registerführung der Agentur. In einem Fall, 2,35 Millionen Veteranen, deren Daten sich auf rund 13,5 Prozent der insgesamt 17,4 Millionen Veteranen ausmachen, starben aber nicht das Sterbedatum in der Registrierungs-System erfasst wurde. Die Daten überdes Todes wurden in eine andere Datenbank aufgezeichnet.

– Kopien des Dokuments wurden an den Ausschüssen des Repräsentantenhaus und Senat die die VA beaufsichtigen, als auch im Weißen Haus beaufsichtigen, geschickt.

– Die VA leistet 95 Milliarden $ Zahlungsansprüche an Veteranen jedes Jahr. Jedoch nach der Agentur Zahlen von 2008 erhielten nur 36 Prozent der 23,4 Millionen Veteranen aus allen Kriegen Vorteile und Services – etwa 8,5 Millionen. Die Vorteile und Dienstleistungen umfassen, Gesundheitswesen, Bildung und Ausbildung, Invalidenleistung, militärische Renten für Veteranen und ihre überlebenden Ehegatten und Begräbnis Vorteile.

– Die Offenlegung ist die neueste Kontroverse, die die VA, seit dem letzten Sommer-Skandal in einem Phoenix-VA-Krankenhaus nachsetzt, die zum Kongress Anhörungen geführt hat. Der Sekretär des Veterans Affairs Eric Shinseki trat zurück, als sich herausstellte, dass etwa 40 Veteranen während das Warten auf rechtzeitige Zugang zu medizinischer Versorgung gestorben war.

– Der VA Office der Rechenschaftspflicht Review, gegründet im Jahr 2014, um die Führung-Verantwortlichkeit innerhalb der Abteilung zu fördern, ist augenblicklich dabei 80 Fälle zu behandelt, 15 davon beziehen sich auf Vergeltungsmaßnahmen gegen Whistleblower.

http://rt.com/news/266554-us-bioweapons-encircle-russia

Reuters / Regis Duvignau

Reuters / Regis Duvignau

12.06.15 – USA – RUSSLAND – USA umzingelt Russland heimlich mit biologischer Waffen Forschungseinrichtungen

– Die USA hindert die internationale Bemühungen  biologischer Waffen zu beseitigen, und ins Geheim versucht andere Nationen in der Forschung über biologische Waffen einzubeziehen, so Moskau. Amerikas Geschichte der Handhabung biologischer Waffen ist schlecht.

– Die Vorwürfe der schlechten Handhabung von biologischer Waffen durch das russische Außenministerium, bezieht sich auf einem kürzlich veröffentlichten Bericht, dass das US-Militär aus versehen lebende Milzbrand-Viren verschickt hat. Letzte Woche das Pentagon gab zu Proben der höchst gefährlichen Krankheit an mindestens 51 Labs in 17 US-Bundesstaaten und drei fremde Länder verschickt zu haben.

– Die Lieferung „stellte ein hohes Risiko an Epidemien, das nicht nur die US-Bevölkerung bedroht, sondern auch anderen Ländern, darunter Kanada und Australien. Von großer Bedeutung ist Lieferung von Bakterien an eine US-militärische-Einrichtung in einem Drittland, Osan Air Base in Südkorea“,  des russischen Ministeriums sagte in einer Erklärung.

– Er fügte hinzu, dass ein Milzbrand-Ausbruch-Vorfall im Jahr 2001 aufgetreten ist, die auch einem militärischen US-Labor beteiligt war.

Lesen Sie mehr: Pentagon hat Milzbrand lebendige Viren an 51 Labs in 17 Staaten und 3 Nationen geschickt –

– Solche Vorfälle sind für Russland  von besonderer Bedeutung, weil einer seiner Nachbarn, Georgia, eine Forschungseinrichtung für hochrangige Biologische Kampfstoff-Anlage hostet. Richard G. Lugar Center for Public and Animal Health Research in der Nähe von Tbilisi ist ein verdecktes American biologischer Lab, einem Zweig des Walter Reed Army Institute of Research, so Russland glaubt.

– „American und georgischen Behörden versuchen zu vertuschen, die wahre Natur dieser US-Militäreinheit, die höchst gefährliche Infektionskrankheiten untersucht. Das Pentagon versucht ähnliche verdeckte medizinisch-biologischen Einrichtungen in anderen Ländern [in Russlands Nachbarschaft] zu etablieren“, so das russische Ministerium sagte.

– Moskau sagt, dass die USA de facto versuchen internationale Bemühungen im Rahmen der biologischen und Toxin Waffen Übereinkommens (BWÜ), einen internationalen Vertrag von 1972 zur Beseitigung von biologische Waffen weltweit, zum Scheitern zu bringen.

–  „die US-Regierung hat offensichtlich kein Interesse dieses Übereinkommens zu stärken. Es ist bekannt, dass im Jahr 2001 die USA haben  einseitig  multilaterale Gespräche in Genf auf einem Verifizierungsmechanismus für die BWTC torpediert und haben seitdem ihre Neustart behindert. Jahrzehntelange internationale Anstrengungen zur Stärkung der Konvents sind zum Scheitern gebracht worden“, so die Aussage.

– Das russische Außenministerium Anklage, kommt inmitten eine umfassendere Liste der Vorwürfe gegen die USA, was Moskau sieht, wie amerikanische Verletzungen der verschiedenen internationalen Übereinkünften mit Waffen-Kontrolle, der Nichtverbreitung und Abrüstung.

– Die Erklärung kam als Reaktion auf eine US-Geschäftsbericht, das Russland von verschiedene Vergehen beschuldigt. Moskau hält solche Berichte „Megaphon-Diplomatie.“ Solche Taktiken sind nicht zur Lösung der Differenzen geeignet, sondern stattdessen Unterstützung Amerikas Anspruch der oberste Richter über andere Nation Verhalten sein zu wollen, so das Ministerium.

Kommentar: Das Problem ist nur, solche Berichte kommen kaum in unseren Medien vor.

 

 

 

– Einige Reisbauern in Nordkalifornien  werden in diesem Jahr kein Reis pflanzen und stattdessen ihre Wasserrechte nach Südkalifornien verkaufen. Der Metropolitan Water District sucht verzweifelt nach Wasser um seine niedrige Wasser-Vorräte zu ergänzen .

Lesen Sie mehr: 11 Trillion Gallonen Wasser um Kalifornien Dürre  zu entlasten –

– Der Preis ist doppelt so hoch was dem Metropolitan Water District, die das Wasser aus Los Angeles nach San Diego County bringt, vor fünf Jahren bezahlt hat, wie der Staat durch seinen vierten Jahr der großen Dürre geht.

– „Wir werden mehr mit Wasser als mit dem Reis Verkauf verdienen„, Lance Tennis, dessen Familie etwa 900 Hektar Ackerland 80 Meilen nördlich von Sacramento besitzt, sagte NBC Nachrichten. Dies ist ein unglaubliches Angebot„.

– Reisbauern waren erstaunt, wenn letztes Jahr ihnen 500 $ pro Hektar per Acre foot letztes Jahr angeboten wurden, und jetzt erleben, dass in diesem Jahr ihnen 700 Dollar angeboten werden. Der neue Preis bedeutet, dass Züchter verdienen viel mehr Geld auf die Felder die sie nicht bepflanzen, und Wasser ist das richtige Geld-Verdiener in Kalifornien.

– „Auf lange Sicht, wenn wir es nicht zur Verfügung stellen, wir haben Angst, dass sie es einfach beschlagnahmen„, sagte Charlie Mathews, ein Reisbauer in vierte Generation mit Senior Rechte auf Yuba River Wasser, sagte CBS KPIX5. 

– Matthews und Kollegen haben vereinbart, 20 Prozent ihrer Wasser-Rechte an dem Metropolitan Water District zu verkaufen. Ein Hektar Acre foot von Wasser bedeutet nahezu 326.000 Gallonen Wasser, und genug zwei Südkalifornien-Haushalte für ein Jahr zu versorgen.

–  „Das ist, wo das Wasser verfügbar ist„, sagte Bob Muir, Sprecher der Metropolitan Water District, NBC News. Es wird nicht bringen, verbindliche Beschränkungen in diesem Sommer zu verschieben. Glauben Sie mir, jeder Tropfen Wasser zählt in diesem Jahr oder jedes Jahr der Dürre“.

– Muir, sagte die 100.000 Acre-feet Wasser, die zu Verfügung steht ist eine relativ kleine Menge und macht etwa 2 Prozent der normale Wasserbedarf in der Region. Die Wasser-Bezirk-Behörde haben die Gehnemigung erhalten, bis zu 71 Millionen $ auszugeben, um Wasser aus neun Distrikte in Sacramento Valley zu kaufen.

Lesen Sie mehr: Nestlé verkauft weiterhin Wasser in Flaschen die aus Kalifornien-Quellen stammt trotzt Rekord-Dürreperioden

– Letzte Woche der NASA Top Wasserforscher erklärte, Kalifornien hat nur etwa für eines Jahr Wasservorräte gespeichert, und seine Grundwasser – oft verwendet als Deckung für Stauseen und anderen Reserven – ist sehr schnell gesunken. Er schlug vor, sofort das Wasser zu rationieren.

– California hatte gerade den trockensten Januar seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1895,  mit Grundwasser und Schneedecke-Bestand auf einem historischen Tiefstand, NASA-Wissenschaftler Jay Familglietti schrieb in einem Artikel für Los Angeles Times. Er sagte, dass der Staat Kalifornien erlebt einer Wassermangel schon bevor der derzeitigen jahrelangen Dürre und  die Wasservorräte-Niveau sind seit mindestens 2002 gefallen, so laut NASA-Satellitendaten.

– „Kalifornien hat keinen Ausweichplan für eine anhaltende Dürre wie diese (geschweige denn eine 20-plus-Jahr Mega-Dürre), anscheinend, man hält sich an einer Ausnahmenzustand-Politik   und betet für Regen“, sagte Familglietti. „Kurz gesagt, wir haben keine Paddel um diese Krise zu navigieren“.

 

Reuters / Jim Urquhart

– Von neuen erhaltenen E-Mails geht hervor, dass Oklahoma Geologen von Öl Industrie Manager unter Druck gesetzt wurden, nicht ihren Einschätzungen über mögliche Zusammenhänge zwischen Erdbeben im Staat und hydraulische fracturing Industrie am häufigsten Fracking genannt bekannt zu machen.

– Mehr als ein Jahr seit ein steiler Anstieg der Erdbeben in der Region stattfand, die mit Fracking für Öl und Gas zusammenfiel, der Oklahoma Geological Survey sagt, dass einen möglichen Zusammenhang geben könnte. Dies führte zum Aufstieg der Erdbeben der Magnitude 3 fast zweimal täglich im Durchschnitt – drei Mal so viele wie in Katastrophen gefährdeten California.

– Aber nachdem der Institut eine gemeinsame Erklärung mit der USGS im Oktober 2013, ausstellte, dass „Aktivitäten wie Abwasserentsorgung“ könnte ein „Faktor der Zunahme der Erdbeben sein“ Öl Manager haben angefangen Angst zu bekommen, so nach den neuen E-Mails, die EnergyWire bekommen hat.

Weiterlesen: US geologische Agentur fordert gemeinsame Datennutzung über Fracking-induzierte Beben

– Dies führte angeblich, dass der OGS vermied zu erwähnen, dass der Löwenanteil der Erdbeben in der Region vom Menschen-Verhalten verursachten wurde. Das Schweigen hat seit 2010 gedauert, und war offenbar auf Druck entstanden, die Entdeckungen zu stillschweigend.

– OGS Geologe an der University of Oklahoma, Austin Holland, war einer der Wissenschaftler, der über den Zusammenhang sich bewusst war, aber früher, wollte er nicht aus Mangel an direkten wissenschaftlichen Beweis darüber diskutieren.

– Jetzt stellt sich heraus, dass er wurde später von Öl-Führungskräfte mit einem begründeten Interesse an der Fortsetzung des Fracking in der Region beeinflusst, so die erhaltene E-Mails .

„Forscher in Oklahoma, insbesondere Austin Holland… haben wiederholt gesagt, die Zunahme der seismischen Aktivität kann nicht vollständig durch künstliche Ursachen erklärt werden“, Oklahoma Independent Petroleum Association (OIPA) Präsident Mike Terry sagte in einer 2013 Erklärung auf Hollands früher wissenschaftliche Skepsis.

-Diese Aussage fiel mit Hollands Forschung, die störende Daten aus der südlichen Stadt Marietta gefunden hat, aber danach wollte er nicht bestätigen, dass zwischen Fracking und Erdbeben eine Zusammnehang gab.

– Aber wenn die OGS vorsichtig die USGS-Einschätzung bestätigt und gestand, dass es eine Beziehung zwischen Fracking und wachsende seismische Risiken gab, Austin Holland wurde in Sitzungen mit seinen Chef an der Universität, Präsident David Boren und der Oklahoma Corporation Kommission (OCC hieß) gerufen. Er sprach mit Jack Stark von OCC, dann auch Vice President für Exploration im Continental-Ressourcen.

– Der OCC ist die wichtigsten Regulierungsbehörde für Öl und Gas in den Staat.

Reuters / Gareth Fuller

Reuters / Gareth Fuller

– Continental Ressourcen Vorsitzender Harold Hamm – der University of Oklahoma führenden Geldgeber – begann sich damals immer mehr für die Ergebnisse wirklich zu interessieren. Hamm, der Mitt Romney-Energie-Berater war, glaubt nicht an der Beziehung zwischen seismischer Aktivitäten und der Öl- und Gas-Industrie.

– Die gemeinsame Erklärung der OGS/USGS erregte Angst in die Öl-Manager, wie Holland erzählt in einer der E-Mails von 2013.

– Er versuchte, Continental und dem OCC zu erklären, dass seine Eingabe nur die USGS-Bewertung begünstigt, aber das „Continental denkt nicht Seismizität zu verursachen und es nicht ein Problem sei, aber jeder Dialog über das Thema macht sie nervös“ schrieb er an seinen Vorgesetzten an der Universität.

– „Sie sind in der Verleugnung-Phase, dies ist eine Möglichkeit ist“ schrieb er über die Manager.

– Weiterlesen:’starke Korrelation“zwischen Erdbeben und Fracking in Kansas – offiziell

– Einer der Menschen, der auch unzufrieden mit der Oklahoma-Geologen Partnerschaft mit der USGS war Patrice Doubles, der OCC-Kommissar. Zu der Zeit, bewarb sie sich für den Kongress  und  bekam weitere Kampagne Fonds von Continental, mehr als fast jeden anderen Senator. Inklusive Geld von Hamm.

– Wie Holland in der E-Mail erläutert,  Douglas sagte, dass sie wünschte „natürlich die Sicherheit von Oklahomas, aber auch die Balance mit der Industrie erreichen will“.

– Anfang dieses Jahres in der Washington Post, Holland gestand, dass höhe Persönlichkeiten versuchten, Einfluss auf seine Arbeit zu nehmen – insbesondere Hamm. In der Tat, nach seinem Kollegen Geologe Bob Jackman, Holland sagte damals: „du verstehst nicht – Harold Hamm und andere werden mich nicht erlauben, dass ich bestimmte Dinge sage“.

– Holland versucht später, Jackman Zitat zu EnergyWire herunterzuspielen, aber Jackman sagte später, dass er Hollands Geständnis Wort für Wort unmittelbar nach dem Gespräch niedergeschrieben hatte.

– Ein paar andere Geologen haben über die Zusammenhänge sich inzwischen über Hunton Entwässerungs-Operationen und einem Anstieg der Erdbeben in der Nähe von Oklahoma City ausgesprochen. Sie haben auch gewarnt, dass ein Anstieg der kleineren Beben könnte wahrscheinlich zu schwerere Erdbeben führen.

– Im Gegensatz zu anderen Staaten, wo Fracking alltäglich geworden ist, Oklahoma tat wenig um Fracking zu stoppen oder mindern. Stattdessen Berichten sagen, dass die Behörden sich zur Informationssammlung Missionen begrenzt haben.

– Nach EnergeyWire, die Ansicht das Oklahoma mit Fracking-bezogene Erdbeben zu tun hat, wird inzwischen von vielen akademischen und föderalen Seismologen geteilt.

– Diese neue Enthüllungen kommen gleich nach frischen Daten aus Oklahoma, aus dem US Geological Survey, die eindeutigen wissenschaftlichen Zusammenhang zwischen Erdbeben und Fracking zeigen.

 

 
A private house in Petrovsky District of Donetsk damaged in the result of shelling by Ukrainian army (RIA Novosti / Igor Maslov)

Ein Privathaus in Petrovsky Bezirk Donezk, durch ukrainische Armee Beschuss beschädigt (RIA Novosti/Igor Maslov)

UKRAINE – Lage in der Ukraine „kurz vor dem humanitären Katastrophe“ – Amnestie International –

– Ostukraine nähert sich eine humanitäre Katastrophe, als Bewohner kämpfen um Nahrung und Medizin zu erhalten, so Amnesty International sagte der Nachrichtenagentur Reuters. Die UN-Flüchtlingslager-Watchdog fügte hinzu, dass ältere Menschen in der Region von Kiews Politik schwer betroffen werden konnten.

– Laut dem stellvertretenden Direktor von Europa und Zentralasien bei Amnesty International, Denis Krivosheev, Menschen in den südöstlichen Regionen von Lugansk und Donetsk kämpfen finanziell und kaum über die Runden kommen.

– „Zwar es ist zu früh, um einer humanitären Katastrophe zu nennen, aber man bewegt sich eindeutig  in dieser Richtung“, Krivosheev sagte und fügte hinzu, dass Rentner den schwächsten Teil der Bevölkerung sind.

Weiterlesen: Ukraine befindet sich in einer ausgewachsenen finanziellen Krise – Direktor der Nationalbank

– Die UN-Hochkommissarin für Flüchtlinge (UNHCR) ist über die Rentner besorgt, da Kiew die gefährliche Entscheidung getroffen hat, Sozialleistungen und Renten von Regierung kontrollierten Gebieten zu überweisen.

A house damaged by recent shelling is seen in the village of Semyonovka near Slaviansk, eastern Ukraine (Reuters / Vasily Fedosenko)

Ein Haus, das durch den jüngsten Beschuss beschädigt wird in dem Dorf war in der Nähe von Slawjansk, Ostukraine gesehen (Reuters/Vasily Fedosenko)

– UNHCR-Sprecher William Spindler sagte, nicht jeder in der Lage ist, um die Rente zu holen, ihr Haus im südöstlichen Ukraine zu verlassen. Also, die am stärksten gefährdeten, werden nicht die benötigten finanzielle Unterstützung erhalten.

– Nach UN-Angaben, Leben rund 5,2 Millionen Menschen in der Ukraine in Konfliktgebieten. Davon 1,4 Millionen sind sehr gefährdet und Unterstützung benötigen, wie sie mit dem kalten Winter, Geldprobleme und Mangel an Dienstleistungen zu kämpfen haben.

– Darüber hinaus betonte Krivosheev, die Hilfegüter-Lieferungen an der südöstlichen Ukraine aus Russland und anderen Ländern, wie Nahrung und Medizin – werden oft von pro Kiew Privatarmeen verhindert, sodass  die Bedürftigen nicht erreichen, und das Ziel haben die Bevölkerung zu verhungern.

Weiterlesen: ‚Premier des Krieges“: tschechischer Präsident sagt, Jazenjuk will keine friedliche Lösung für E. Ukraine

– „Das Versuch, unerträgliche Lebensbedingungen zu schaffen, ist ein ganz neues Ballspiel… Hunger von Zivilisten zu provozieren, die Kriegsführung-Strategie wird zu einem Kriegsverbrechen“ Krivosheev sagte.

– Er beschrieb die Privatarmeen als „abtrünnige Banden“ , die bekämpft werden müssen.

– Einige der neuesten Daten aus der Ukraine weist darauf hin, dass eine massive Bewegung von Menschen stattgefunden hat, und mehr als 1 Million gezwungen worden, ihre Häuser zu verlassen.

– Zahlen aus dem UN-Büro für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA) zeigen, dass 610.000 Menschen in der Ukraine entwurzelt worden sind, und 594.000 gezwungen wurden als Flüchtlinge, das Land zu verlassen.

A man inspects wreckage inside a damaged building following what locals say was shelling by Ukrainian forces in Donetsk (Reuters / Sergei Karpukhin)si

Ein Mann untersucht die Trümmer in einem Gebäude. Laut Einheimischen, das Gebäude wurde durch den Beschuss durch ukrainische Truppen in Donetsk beschädigt. (Reuters/Sergei Karpukhin)

– Die Kämpfe in der Ukraine begann im April, nachdem die südöstlichen Regionen Donezk und Luhansk sich geweigert hatten, die Putsch-Behörden in Kiew zu anerkennen, die in der Zeit, eine von Westen unterstützte Übergangsregierung an die Macht brachte. Die neuesten UN-Schätzungen zufolge, die Zahl der Todesopfer hat die 4.700 erreicht, mit mehr als 10.300 Verwundete.

– Die Situation auf dem Boden hat dann sich weiter verschlechtert, durch non-Stop-Bombardierung in den südöstlichen Regionen, einschließlich Wohngebieten. Darüber hinaus wurde die Lage  durch Kiews Taktik verschärft, in regelmäßigen Abständen Wasser und Strom in der nicht von der Regierung kontrollierten Gebieten zu sperren

Weiterlesen: Humanitäre Katastrophe: Lugansk, E. Ukraine, ohne Wasser, Strom

– Verschiedene NGOs haben versucht, um auf die sich verschlechternde humanitäre Lage in der Ukraine aufmerksam zu machen.

– Der UN Children’s Fund (UNICEF) schätzt, dass mehr als 1,7 Millionen Kinder durch die Krise in der Ukraine betroffen sind, mit mindestens 130.000 von ihnen wurden vertriebenen.

A view of a house destroyed in an air strike carried out by Ukrainian armed forces in the village of Stanitsa Luganskaya (AFP Photo)

Ein Blick auf einem zerstörten Haus bei einem Luftangriff von ukrainischen Streitkräfte in das Dorf von Stanitsa Luganskaya (AFP Foto)

– Darüber hinaus, bis zu 150 Schulen wurden wegen der Kämpfe in der Region Donezk geschlossen. Rund 50.000 Kinder könnten im September nicht zur Schule zurückkehrten, da die Schulgebäude völlig  zerstört worden sind oder aus Sicherheitsgründen geschlossen wurden, sagte UNICEF in seinem Bericht.

– Insgesamt, 32,4 Millionen US$ sind notwendig, um Kinder zu ermöglichen durch den Winter zu überleben, schließt der Bericht. Die meisten gebrauchten Artikel sind warme Kleidung, Unterkunft, Gesundheitspflege Produkte und Medikamente.

Lesen Sie weiter: „den höchsten Preis‘: über 1,7 Millionen Kinder von ukrainischen Konflikt betroffene, UN sagt

– In der Zwischenzeit,  hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über die kritische Situation der Gesundheitsversorgung in der südöstlichen Ukraine gewarnt. In ihrem jüngsten Bericht stellte fest, dass aufgrund des Fehlens von Ärzten, Medizin und Lebensmittel, einige Patienten vor Hunger und Kälte sterben.

Weiterlesen: Patienten „sterben an Hunger und Kälte“: WHO schlägt Alarm über Gesundheitswesen in der Ukraine

A man walks on rubble near an apartment block damaged by what locals say was shelling by Ukrainian forces in Donetsk (Reuters / Maxim Shemetov)

Ein Mann geht auf Schutt in der Nähe von einen beschädigten Wohnblock, was die Einheimischen sagen, wurden von den Beschuss durch ukrainische Truppen in Donetsk verursacht. (Reuters / Maxim Shemetov)

– Das russische rote Kreuz warnte vor einer humanitären Katastrophe im Osten der Ukraine bereits im Juli, und forderte die sofortige Evakuierung der Kinder aus dem Kriegsgebiet.

Lesen Sie mehr:  russische rote Kreuz sagt: „Situation grauenhaft“: E. Ukraine steht vor humanitärer Katastrophe

– Eines der größten Hindernisse für die Verbesserung der Bedingungen ist die Politisierung der Hilfskonvois, sagte UN humanitäre Chef Valerie Amos RT, unter Hinweis auf eine Situation mit einer russischen Hilfskonvoi im vergangenen Sommer.

– Seitdem, Hilfskonvois werden aus Russland, Kiew und Deutschland geschickt und führten Verbrauchsartikel wie z.B. Getreide, Konserven, Generatoren, Medizin, warme Kleidung und sauberes Wasser

Trucks of Russian humanitarian convoy are parked in a field outside the town of Kamensk-Shakhtinsky in Rostov region, some 30 km from the Russian-Ukrainian border, Russia (AFP Photo / Dmitry Serebryakov)

LKW des russischen humanitäre Konvois werden in einem Feld außerhalb der Stadt Kamensk-Schachtinski im Rostower Gebiet, etwa 30 km von der russisch-ukrainischen Grenze, Russland geparkt (AFP Photo/Dmitry Serebryakov)

Weiterlesen: 112 LKW mit deutschen humanitären Hilfe erreichen die Ukraine (VIDEO)

– Kiew verfügt nicht über die Mittel um der schlimmen humanitären Situation auf dem Boden zu bewältigen, vor allem im Hinblick auf die neuesten Nachrichten, dass die Ukraine BIP von Januar bis November 2014 um 7,5 Prozent schrumpfte.

– „Wir haben eine ausgewachsene Finanzkrise“, sagte der Leiter der ukrainischen Nationalbank, Valeriya Gontareva. „Wir können es nur überwinden, wenn wir schnelle und auch extreme Reformen durchzuführen“.

Weiterlesen: Ukraine mitten einer ausgewachsenen finanziellen Krise – Nationalbank Direktor

A car and a house burnt during fighting between rebels and Ukrainian government forces are seen near the Sergey Prokofiev International Airport in the town of Donetsk, eastern Ukraine (Reuters/Shamil Zhumatov)

Ein Auto und ein Haus verbrannt während der Kämpfe zwischen Rebellen und ukrainische Regierungskräfte sind in der Nähe von Sergej Prokofjew International Flughafen in die Stadt Donezk, Ostukraine (Reuters/Shamil Zhumatov)

– In der Zwischenzeit, hat eine neue bundesweite Umfrage ergeben, dass die Mehrheit der Ukrainer möglicherweise, sogar nicht bereit sein die Flüchtlingen zu helfen, und das vergrößert die Spannungen im Land.

– Ausdrücklich, 54 Prozent der Befragten sagte, sie würde die Flüchtlinge nicht helfen wollen, weil sie glauben, dass das Land dafür verantwortlich sei und nicht sie.

– Nur 16,8 Prozent der Befragten sagten, sie denken, dass der Konflikt durch friedliche Gespräche gelöst werden sollte.

Kommentar: Wie die westliche Welt, andere Staat-Terrorakten, fleißig übersieht. Ein Terrorakt ist immer abscheulich egal wo es geschieht, aber ich wollte daran erinnern, dass in Irak, Afghanistan, Libyen, Somalia ständig  mindestens 12 Personen + werden täglich von US-Drohnen und Proxys ermordet, und über diesen Massakern, wenn überhaupt, in unsere Presse ziemlich wenig und gleichgültig berichtet wird…nicht nur , wie z.B. über Boko Haram, die in Nigeria wütet, man weiß nicht wer dahinter steckt. Unsere Presse statt bla bla zu reden, sollte Recherche-Journalismus üben und herausfinden wer die Geldgeber sind. Aber kann sein, wenn sie die Wahrheit herausfinden, wäre nicht nur angebracht aber auch gefährlich es zu erzählen. Ich bin in verschiedene europäische TV-Kanäle gesurft und festgestellt, dass über Islam, die Attacke, ISIS etc. ein richtiger Salat gemacht wird. Die meisten sogenannte Experte und Politiker haben keine Ahnung über was sie reden, aber ein Ziel wollen sie auf jeden Fall erreichen, die Menschen in Europa in Angst zu versetzen und den Islam zu dämonisieren. Das dabei Politiker alle Couleur mit anti-Muslime Sprüche ein paar Wähler zu gewinnen versuchen versteht sich von selbst. Zusammefassend, man wird nicht über die Kreise und ihre Agenda gesprochen, dass die Katastrophe d.h. ein Regen von Regimewechsel gewollt und verursacht hat…und das sind die Folge, ob es wir zugeben wollen oder nicht.
Wie Thierry Meyssan in seinem Artikel in Voltairenet.org sagt, in Wirklichkeit wir wissen nicht wer hinter dieser Attacke steht, auch wenn die Angreifer Allahu Akbar geschrien haben, es könnte ein Ablenkung-Manöver gewesen sein. Mit der „war on Terror“ Doktrin über al-Kaida, kann man inzwischen keine Maus aus seinem Loch raus holen. Wir wissen auch nicht, was wirklich mit dieser Attacke die Kräfte, die dahinter stecken erreichen wollen, soll diese Attacke die al-Kaida-Doktrin ersetzen um den „war on Terror“ weiterzuführen?…die Zukunft wird uns es zeigen.
 

 

Saudi Arabia

 Saudi-Arabiens Ölminister Ali al-Naimi
18.12.14 – USA – SAUDI ARABIEN erklärt den Preiskrieg auf der US-Schiefer-Öl-Industrie: Bericht  –

– Die boomende US-Schiefer-Öl-Industrie steht unter Bedrohung, nachdem  Saudi Arabien hat die Mitglieder der Organisation der Erdöl exportieren Länder (OPEC) überzeugt, weiterhin das Rohöl Förderung-Menge so zu lassen wie jetzt ist, und daher die Rohölpreise stecken in einem gesättigten Markt, auf  einem Vier-Jahres-Tief.

– Die hohen Kosten der Produktion und Förderung von flüssigen Erdöl aus Schieferöl Reserve haben dieses Verfahren unwirtschaftlich gemacht, nachdem der OPEC jüngsten Entscheidung die Öl-Produktion nicht zu senken, einen starken Rückgang der Ölpreise bewirkt hat, so die Experten.

– Laut Reuters, Saudi-Arabiens Ölminister Ali al-Naimi, hat  OPEC-Kollegen bei einem Treffen am Donnerstag in Wien überzeugt, dass sie den US-Schiefer-Öl-Boom durch Senkung der Preise anpacken müssen, um damit die Rentabilität der amerikanischen und kanadischen Ölproduzenten zu untergraben.

– „Naimi sprach über Markt Anteil Rivalität mit den Vereinigten Staaten. Und diejenigen, die einen Senkung der Förderung wollte, haben  verstanden, dass es gab keine Möglichkeit dies zu erreichen, weil die Saudis eine Markt-Anteil-Schlacht wollen“, sagte eine Quelle, die von einem nicht-[Persisch] Golf OPEC-Minister nach dem Donnerstag Treffen informiert wurde.

– „OPEC kämpft  immer mit den Vereinigten Staaten, weil die Vereinigten Staaten haben erklärt sie seien immer gegen OPEC… Schieferöl-Fracking ist als Produktionsmethode nicht nur eine Umwelt-Katastrophe aber es ist auch zu teuer. Werden wir sehen weitersehen, was mit der Produktion  passiert „, sagte der venezolanische Außenminister Rafael Ramirez.

– OPEC- Rohölproduktion-Politik wird einen Absturz in der US-Schiefer-Industrie sicherstellen, sagte Leonid Fedun, ein Vizepräsident und Vorstandsmitglied von OAO Lukoil, zweitgrößte Ölproduzent Russlands, in einem Interview in London vor der Gruppe Entscheidung.

– Im Moment einige US-Produzenten überleben, weil sie es geschafft haben, die Öl Preise bei ca. 90 $ pro Barrel zu abzusichern, Fedun sagte. Nach Ablauf dieser Regelung wird das Leben viel schwieriger werden, sagte er.

– „Im Jahr 2016, wenn die OPEC das Ziel erreicht hat, den amerikanischen marginalen Markt zu säubern, abgeschlossen hat, der Ölpreis wird wieder wachsen“, sagte Fedun. „Die Schiefer-Boom ist auf einer Stufe mit dem Dotcom-Boom. Die starke Spieler bleiben, die schwachen werden verschwinden.“

 

12.12.14 – Patienten „sterben an Hunger und Kälte“:WHO schlägt Alarm über Gesundheitswesen in der Ukraine

– Der Mangel an Ärzten und Medikamenten in der östlichen Ukraine Konfliktzone gefährden Leben, sagt einen neuen Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die die  die Situation vor Ort „nicht nur als eine humanitäre Krise“ beschreibt.

– „So gut wie kein Kind wurde an Polio seit den  Konflikt im September 2014 startete, gehimpft. Polio-Impfstoff-Aktionen decken nur weniger als 30-40 %, des Bedarfes“, so die WHO Bericht .

– Die Ängste der Ukrainer immer anfälliger für vermeidbare Krankheiten zu werden, werden immer realer.

– Weiterlesen: Kinderlähmung-Epidemien-Ängste als ukrainischen Impfstoff Vorräte versiegen immer realer.

– Im Abschnitt mit dem Titel „nicht nur eine humanitäre Krise“, der Bericht kommt mit mehr „beängstigend“ Statistiken, wenn über die ersten Opfer des verpfuschten Gesundheitssystems spricht.

– „Etwa 40 Patienten in einer psychiatrischen Anstalt, sind  angeblich an Hunger, Kälte und mangelnde Pflege, gestorben“, heißt es.

– Die WHO argumentiert, dass 60 Dörfer, zwischen den Frontlinien der Kiew-Truppen und die Rebellen gelegen, wurden ohne medizinisches Personal gelassen. Es schätzt auch, dass die Stadt Lugansk nur noch ein Drittel der Ärzte und Krankenschwestern hat, die früher dort gearbeitet haben.

Patients in the corridor of a department in the Gorlovka city hospital. (RIA Novosti/Mikhail Voskresenskiy)

Patienten auf dem Flur einer Abteilung im Stadtkrankenhaus Gorlowka. (RIA Novosti/Michail Woskresenskoje)

– „Allgemeine Gesundheitsversorgung existiert nur auf dem Papier“ , sagt Dorit Nitzan, der WHO-Vertreter für die Ukraine. „Menschen müssen für einen großen Teil der Gesundheitsdienste bezahlen, selbst ihre eigenen Medikamente beschaffen und es gibt keine festgelegten Preise für diesen wesentlichen Notwendigkeiten“.

– Weiterlesen: Harte Behandlung: Ärzte im Krieg zerstörten Ukraine

– Die WHO versucht mit mobilen Notfall-Einheiten, bestehend aus einem Arzt, zwei Krankenschwestern und ein Logistiker zu helfen. Die Einheiten beschäftigen sich in erster Linie mit internen Vertriebene, ihre Gesundheit diagnostizieren, und versuchen, ihnen an alle medizinischen Dienste zu verweisen, die noch vorhanden sind.

– Die russische Charity Fair Aid, von einer renommierten russischen Philanthropin, Elizaveta Glinka geführt, und besser nur als Arzt Liza bekannt, hat in der Zwischenzeit regelmäßig Kinder mit schweren gesundheitlichen Problemen zu medizinischen Einrichtungen in Moskau transportiert.
– Sie hat bereits geholfen, 36 Kinder aus Donezk Behandlung in der russischen Hauptstadt zu bringen. Und sie war dabei eine andere Gruppe von 13 Kindern, 4 davon in diesem Jahr geboren, und andere im Alter von 4 bis 12 Jahren, am Mittwoch zu begleiten.

– „Ich bringe alle Kinder nach Moskau die ernsthaft krank sind, einige von ihnen haben Epilepsie mit häufigen Anfällen, einige haben angeborene Herzerkrankungen“, Glinka sagte RT’s Roman Kosarev, als der Bus dabei war Donezk zu verlassen.

– Ivan Kravchenko, Vater von der 3-jährige Ilja, der Herzkrank ist, sagte, Fair Hilfe ist ihre letzte Hoffnung.

– „Chirurgen sind nirgends zu finden – sie sind weg“, Ivan sagte zu RIA Novosti. „Der Verein hat über uns erfahren, und uns Unterstützung angeboten…“ Alles, von der Reise nach Moskau bis zu Operation selbst, wird kostenlos sein.

– Die größte Herausforderung ist den ukrainischen Streckenabschnitt zwischen  Donezk und  Konstantinovka an der Grenze zu Russland sicher zu erreichen.

– „Es gibt Kontrollpunkte, und die Straße ist völlig von Panzern ruiniert, sagte“ Elizaveta Glinka. „Wir müssen unsere Kinder an uns halten, wie Sie sehen können, wir haben nicht die Kinderwagen, die wir gebrauchen konnten,  also wir müssen sie in unserer Nähe halten und sie mit den Händen ziehen und festhalten“.

andere Bilder unten: http://on.rt.com/zkxsdd
Israeli security personnel search a religious Jewish Yeshiva next to a synagogue, where a suspected Palestinian attack took place, in Jerusalem, November 18, 2014.(Reuters / Ronen Zvulun)

– Israelische Sicherheitspersonal durchsuchen einer religiösen jüdischen Yeshiva neben einer Synagoge, wo ein mutmaßlicher palästinensischer Angriff stattgefunden hat, Jerusalem, 18. November 2014.(Reuters/Ronen Zvulun)

18.11.14 – ISRAEL – Jerusalem-Synagoge-Angriff: mindestens 4 getötet, mehrere verletzt –

– Vier Menschen wurden getötet und mindestens 6 verwundet, als zwei Angreifer mit Messer und Äxt einer Synagoge in North Jerusalem morgens angegriffen haben.

– Die israelische Polizei sagte, beide Angreifer wurden am Ort und Stelle von Sicherheitskräfte erschossen. Laut AP, Polizeisprecherin Luba Samri bezeichnet den Vorfall als „terroristischen Angriff“.

VIDEO – http://youtu.be/LmCR6Izd6ew

– Israelische Medien Berichte sprechen von drei bis sechs Tote bei dem Vorfall.

– Israels-Krankenwagen-Service-Sprecher Magen David Adom sagte Army Radio, dass die Mediziner hatten bisher drei Menschen behandelt, ein davon lebensgefährlich verletzt, während mehr Verwundete befanden sich noch auf die Szene.

– Die angegriffene Synagoge liegt in der Agasi Straße, in der ultra-orthodoxen Nof-Nachbarschaft von Jerusalem.

– „Wir beteten in der Synagoge am Morgen, wir hörten Schüsse von unten… ein Schuss, zwei Schüsse, und dann eine Flut von Schüße“, sagte ein Zeuge der sich im Inneren des Gebäudes befand, sagte AP.

– Die Angreifer waren angeblich Palästinenser aus Ost-Jerusalem.

VIDEO – http://youtu.be/B10XAc7JfBk

– Spannungen zwischen Israelis und Palästinensern haben in den letzten zwei Wochen zugenommen, nachdem, der EU Außenpolitik neu ernannten Chef, Federica Mogherini, forderte die Errichtung eines palästinensischen Staates in den nächsten Jahren. (Ich kann mich nicht vorstellen, dass es mit den Worten von Frau Mogherini zu tun hat, es hat mit den Versuchen des israelischen Regimes, die Palästinenser, mit Razzien, Häuser-Abriss, Verhaftungen und Tötungen zu terrorisieren, die fast auf täglicher Basis geschehen. Die Palästinenser reagieren einfach auf dieses Martyrium, weil sie nicht mehr zu verlieren haben. Anm.d.Ü.).

Israeli security personnel run next to a synagogue, where a suspected Palestinian attack took place, in Jerusalem, November 18, 2014.(Reuters / Ronen Zvulun)

Israelische Sicherheitspersonal rennen neben einer Synagoge, wo dem möglichen palästinensischen Angriffen stattfand, in Jerusalem, 18. November 2014.(Reuters/Ronen Zvulun)

– Innerhalb Europa, eine Reihe von symbolischen Stimmen sprechen zugunsten der Anerkennung eines palästinensischen Staates in den Parlamenten von einigen europäischen Staaten wie Schweden, Frankreich und UK.

– Spanische Parlamentarier sollen zur Unterstützung eines palästinensischen Staates am 18 November abstimmen.

– Am vergangenen Wochenende die israelische Zeitung Haaretz enthüllte ein Geheimpapier des EU, dass Israel sollte bald Sanktionen aus Brüssel erfahren, wenn Tel Aviv weitere Hindernisse auf dem Weg für eine zwei-Staaten-Lösung mit besetzten Palästina stellt. (Es ist zu gut um Wahr zu sein…so fiel Zivilcourage traute ich Brüssel nicht zu…ich hoffe, ich könnte mich irren. Anm.d.Ü).

Israeli police crime scene investigators stand near bodies of suspected attackers outside a Jerusalem synagogue November 18, 2014.(Reuters / Ronen Zvulun)

Israelische Polizei Tatort Ermittler stehen in der Nähe der Leiche der vermuteten Angreifer außerhalb einer Synagoge Jerusalem 18. November 2014.(Reuters/Ronen Zvulun)

– Der Israelische Außenminister Avigdor Lieberman Antwort darauf lautete, dass Israel mit seinen Siedlung-Konstruktionen im besetzten Ost-Jerusalem nie aufhören wird. (Was wird Brüssels Antwort auf Avigdor Liebermann sein? Anm.d.Ü.)

– Am Montag der Konflikt eskaliert noch weiter, als  ein palästinensische Busfahrer erhängt in seinem Fahrzeug in ein Depot in Jerusalem gefunden wurde. Der israelischen Polizei sagt,  der Mann hat Selbstmord begangen, während des Fahrers Familie behaupten, dass er von Israelis gelyncht wurde.

PressTV VIDEO über Hassan Yousef Ramouni, http://www.presstv.ir/detail/2014/11/17/386335/israeli-settlers-hang-palestinian/

VIDEO – Beerdigung – http://www.presstv.ir/detail/2014/11/17/386431/palestinians-attend-hanged-man-funeral/

Had Nof neighborhood of Jerusalem.

Nof-Viertel, Jerusalem hatte.

Kommentar: Ich wollte nur auf die merkwürdige Situation erinnern, wenn Araber eine Attacke tun, unsere TV/Medien reden noch Tagen danach darüber, über die fast täglichen israelische Angriffe auf Palästinenser wird das Publikum nicht unterrichtet…und wenn überhaupt ein paar Zeilen darüber geschrieben werden, dann ….der Araber hat als erster geschoßen, hat Selbstmord begangen, wollten mit Flaschen die israelische Armee „weh“ tun, das leider, leider die Soldaten gezwungen werden mit scharfe Munition zu schießen. Alle diese Informationen werden weiter gegeben, ohne sich Frage zu stellen.

Reuters / Susana Vera (Reuters/Susana Vera)

02.11.14 – AFRIKA – SIERRA LEONE – ‚Ganze Dörfer verschwanden‘: Ebola Todesfälle in Sierra Leone ‚lückenhaft dokumentiert‘ –
– Ebola Zoll  für  Sierra Leone ist viel größer als bisher angenommen, mit ganze Dörfer die durch das Virus ausgelöscht wurden. Das bedeutet, die bis zu 20.000 Menschen an der Krankheit inzwischen gestorben sind könnten, so glaubt ein leitender Koordinator für Ärzte ohne Grenzen (MSF).

Lesen Sie mehr: Kanada verhängt Visum-Verbot an afrikanische Länder von von Ebola betroffen

– Nach Rony Zachariah, Koordinator des Operation s Research für „Ärzte ohne Grenzen“ ist die Ebola-Auswirkungen auf Sierra Leone in der Tat „lückenhaft dokumentiert worden“ so AFP.

– „Die Situation ist katastrophal. Es gibt mehrere Dörfer und Gemeinden, die im Grunde ausgelöscht worden sind. In eines der Dörfer, die ich besuchen wollte, von 40 Einwohner sind 39 gestorben,“ Zachariah sagte die Agentur. „Ganze Gemeinden sind verschwunden, aber viele von ihnen erscheinen nicht in der Statistik. Die Situation vor Ort ist eigentlich viel schlimmer“.

– Die neuesten Zahlen aus der Welt Weltgesundheitsorganisation (WHO) stellen die Gesamtzahl der Toten in 4.951 von 13.567 erfasste Fälle.

– Aber laut die echte Zahlen, könnten  insgesamt bis zu 20.000 Menschen tot sein könnten, Zachariah argumentiert. „Die WHO sagt, dass es ein Korrekturfaktor von 2,5, also vielleicht ist es 2,5 mal höher und vielleicht nicht weit von der Wahrheit ist. Es könnte 10.000, 15.000 oder 20.000 sein“.

– Zachariah hat auch den Mangel an Gesundheits-Beschäftigten im Land hervorgehoben.

Weiterlesen: UK-Ebola-Krankenhaus-Schiff dockt in Sierra Leone

„Sie haben eine Krankenschwester für 10.000 Menschen und dann verliert man, 10, 11, 12 Krankenschwestern. Wie kann das Gesundheitsystem arbeiten können?“, sagte er.

– Auch an dieser Zeitpunkt, das Tempo für den Umgang mit Ebola ist zu langsam, fügte er hinzu. „Wir erhalten möglicherweise einen Impfstoff und eine Behandlung… aber wir müssen schon jetzt viel schneller gehen, denn die Uhr tickt…Wir wollen das jetzt gehandelt wird“.

– In der Zwischenzeit,  die jüngsten Fälle von Ebola in Spanien und den USA lassen eines noch größeren Ausbruchs befürchten, woraufhin Kanada  ihre Grenzsicherung, um das Risiko einer Infektion in dem Land zu begrenzen intensiviert.

– Die Bundesregierung kündigte am Freitag an, dass  die Bearbeitung von Visumanträgen für Bewohner und Angehörige, die in Guinea, Liberia und Sierra Leone in den letzten drei Monaten waren, gestoppt wurde. Das gleiche gilt für Daueraufenthalt-Anträge.

Weiterlesen: ISIS denkt  Ebola als Bio-Waffe  zu benutzen – Spanien

– Die spanische Regierung hat große Besorgnis über die Bedrohung durch Terroristen mit Ebola als eine biologische Waffe gegen den Westen geäußert.

– Spaniens Staatssekretär für Sicherheit, Francisco Martinez, hat im Parlament die Möglichkeit erläutert, das Extremisten, die mit den islamischen Staat (IS, zuvor ISIS) verbunden sind mit Ebola als Waffe gegen den Westen einsetzen werden.

– Gibt es „viele Beispiele“ von online terroristischen Chat-Protokolle, die Diskussion über die Verwendung von biologischer Kriegsführung gegen den Westen wiedergeben. So hat Spaniens RTVE öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt gemeldet.