Mit ‘Energie’ getaggte Beiträge

Tweeter Bilder des Protestes auf: http://rt.com/news/270199-israel-gas-price-demonstrations/

Screenshot from YouTube.com video

Screenshot aus YouTube Video

 29.06.15 – ISRAEL – Proteste gegen umstrittene Gas Deal, Marsch auf Tel Aviv Regierungsgebäude (Fotos) –

– Nach kleinere Rangeleien mit der Polizei in Tel Aviv während der Massenprotesten die Transparenz in einem Erdgas Deal zwischen der Regierung und einem US-israelischen Energie Konglomerat verlangen, vier Personen wurden festgenommen.

– Tausende von Israelis gingen auf die Straßen, um gegen einen Deal zu opponieren, das vom Kabinett am Donnerstag genehmigt wurde, und wurde die US Noble Energy und israelischen Konglomerat Delek Group ermöglichen, Israels Tamar und Leviathan offshore-Gas-Reserven, die 2009 und 2010 im östlichen Mittelmeer entdeckt wurden, auszubeuten.

– Die Regierung soll den Deal, dem Parlament zur Genehmigung nächste Woche einreichen, aber die Demonstranten verlangen mehr Transparenz als beide Unternehmen sind im Besitz der israelischen Tycoon Isaac Tshuva. Organisatoren argumentieren, dass sobald genehmigt, das Geschäft ein Monopol über Erdgas bedeuten wurde, ohne das eine ausreichende Kontrolle hergestellt werden konnte und zu Preissteigerungen für israelische Verbraucher führen würde..

– Mit Straßensperre und regierungsfeindliche Slogans, die Demonstranten forderten mehr Transparenz in den obskuren Gas-Geschäft. Die Menschen sammelten sich auf dem Platz Habimah und marschieren Richtung Regierungsgebäude.

„Ich wurde nicht überrascht sein, wenn im Zukunft bekannt wird, dass diejenigen, die diese inakzeptabel und empörend Entscheidungen getroffen haben bestochen worden sind“, so Yossi Langotsky, der Geologe der für die Entdeckung der Tamar-Gasfeld auf der Kundgebung verantwortlich ist.

– Vor der Rallye, israelische Medien berichten, das den Preis für Erdgas wurde auf Wunsch der Tshuva Konglomerats steigen und höher als von dem Finanzministerium vorgeschlagenen Preise sein wird. Es wurde auch berichtet, dass die Regierung auch nicht vereinbarte die Gaspreise zu Regeln.

– Der Minister für Umwelt Schutz Avi Gabai (Kulanu) hat am Samstag sogar einen Brief am Premierminister Benjamin Netanyahu geschickt, wo kritisiert wird, wie die Regierung der Angelegenheit abgewickelt hat, und fordern weitere Details über den Deal.

– Vor der Rallye, Netanjahu reagierte auf wachsende Unzufriedenheit. „Wir werben für eine realistische Lösung, die Erdgas zu den israelischen Markt bringen wird, und wir wollen keine populistischen Lösung, die das Gas in den Tiefen der Erde lassen wird“, Netanjahu sagte.

– „Dies wurde das Monopol brechen und wird in den kommenden Jahrzehnten Hunderte Millionen Schekel für Bildung, Soziales, Gesundheit für jeder israelische Bürger bringen“ , sagte er.

Kommentar: Warum soll die Israelis besser gehen als die US-Bürger, sie werden genauso beschissen…..

Reuters/Terry Wade

Reuters/Terry Wade

20.05.15 – USA – Texas verbietet offiziell die Städte,  Fracking zu verhindern – Pro Wirtschaft Gesetz gegen Umweltschutz

– Ein neues Texas Gesetz, von Gouverneur Greg Abbott unterzeichnet, verbietet, dass Städte und Gemeinden, lokaler Verordnungen um Fracking und andere potenziell umweltschädlichen Öl und Erdgas-Aktivitäten zu verhindern, erlassen können.

– In der Debatte über das Gesetz, Texas Gesetzgeber betonten die erfolgreiche Entwicklung des Landes in Öl und Gas Geschäft für mehr als 100 Jahren. Die Rechnung erhielt eine Zweidrittel-Mehrheit der Stimmen in Texas Repräsentantenhaus und Senat. Das Gesetz zuvorkommt die städtischen Behörden von der Regulierung von Öl und Gas-Operationen „innerhalb der Grenzen oder die exterritoriale Jurisdiktion„. Die Kommunen können nur Verordnungen und andere Maßnahmen „nur um die Oberflächenaktivität zu regulieren“ erlassen, und nur so, dass sie die „wirtschaftlich zu Öl und Gas Operationen angemessen sind“.

– „HB 40 hat eine tief greifende Arbeit  zum Schutz des privaten Eigentums hier im Bundesstaat Texas gewährleistet, und sichert die Eigentümer, gegen die lokale Verordnungen, die ihnen ihre Rechte vorenthalten könnten. Dieses Gesetz sorgt dafür, dass Texas sich nicht in einem Flickenteppich von Vorschriften verwandelt, die von Region zu Region, von Stadt zu Stadt  von Grafschaft zu Grafschaft sich unterscheiden„, sagte Gouverneur Abbott in eine Erklärung

„Es bewirkt eine sinnvolle und korrekte Balance zwischen lokaler Kontrolle und der Wahrung der staatlichen Autorität um sicherzustellen, dass die Verordnungen unparteiisch bleiben und die Schaffung von Arbeitsplätzen nicht behindern„.

– Texas Gesetzgeber haben 11 Gesetzentwürfe beschlossen, die der lokalen Kontrollen Grenzen aufzusetzen, nachdem 60 Gemeinden beschlossen haben, Bohrungen oder Fracking in irgendeiner Weise einzuschränken. Die Stadt von Denton, hat im vergangenen Herbst Fracking verboten, aber wurde vom Texas General Land Office and Texas Oil and Gas Association, nachdem das Verbot erlassen wurde, verklagt. Denton liegt über dem Barnett-Schiefer, und gilt als eine der größten Reserven von Erdgas in den USA.

– „Es kam bis zu dem Punkt, wo verschiedene Gemeinden extrem detaillierte und belastende Verordnungen aufgesetzt haben, um den Unternehmen die Operationen zu erschweren„, Ed Ireland, Leiter des Barnett Shale Energy Education Council, erklärte Associated Press.

– Laut Wall Street Journal, die Verabschiedung des Gesetzes hat Beamten in Denton verärgert. Vertreter erklärten, dass sie nur das Verbot unterstützten, nachdem die Versuche das Lebensqualität und ihre Problemlösung, „einschließlich Explosionen und laut Bohren in der Nähe von Häusern und Schulen zu verhindern“, misslungen ist.

– „Es ist eine schlechte Situation, wenn Stadt-Führer die Hände gebunden sind“ Denton Stadtrat Kevin Roden sagte WSJ. „Es scheint eine Haltung die Überhand zu nehmen, dass die mächtige Staatsregierung, die Bürger einer Stadt besser kennt. Ich glaube — konservativ oder liberal — das ist etwas, das man in Texas nicht tut“.

– Das Gesetz enthält Ausnahmen für Forth Worth und Dallas, die Verordnungen beinhaltet, das Oberfläche Bohrungen nah an Wohn- und Gewerbegebiete verbieten. Dallas, erlaubt keine Bohrungen näher als von 1.500 Fuß von Häuser, Schulen oder Kirchen. In Fort Worth ist der Abstand 600 Fuß.

– Dieser Schritt kommt wie der Staat durch einen Rückgang der Ölpreise betroffen wurde, die zu Arbeitsplatzverlusten geführt hat. Die Bundesweit Energieerzeugung ist um 3,5 Prozent gesunken, und in Texas allein sind etwa 25.000 Arbeitsplätze im März laut Bundes-Daten verloren gegangen.

– Juristische Kämpfe werden erwartet, wie Kommunen die Auswirkungen des neuen Staatgesetzes überprüfen.

-„Das Gesetz aushölt 100 Jahre der traditionelle Kommunalbehörden, Öl und Gas-Operationen zu regulieren“ A. Scott Anderson, senior Policy Director für Environmental Defense Fund, sagte d WSJ.

 

Employees work in the operation center of the Paks nuclear power plant reactor unit number four in Paks, 120 km (75 miles) east of Budapest (Reuters/Laszlo Balogh)

Mitarbeiter arbeiten in der Betrieb Mitte der Paks Kernkraft Werk Reaktors Einheit Nummer vier in Paks, 120 km (75 Meilen) östlich von Budapest (Reuters/Laszlo Balogh)

– 13.03.15 – RUSSLAND-UNGARN-EUROPA versucht den 12 Milliarden Euro Russland-Ungarn Nukleargeschäft zu blockieren-

– Die Europäische Union leistet Widerstand gegen ein milliardenschweres Geschäft zwischen Ungarn und Russland. Ungarn hat vor nukleare Brennstäbe aus Russland für seinen alten Kernkraftwerk Paks zu kaufen. Einige Medien behaupten, dass der Deal blockiert wurde, obwohl Budapest die Berichte dementiert.

– Russische nukleare Ingenieure sollen zwei neue Reaktoren mit einer kombinierten Kapazität von 1.200 Megawatt in Ungarn einzige Kernkraftwerk bauen, die derzeit vier Reaktoren besitzt. Das Abkommen, das im vergangenen Jahr unterzeichnete wurde, beinhaltet ein 10 Milliarden Euro Darlehen, das Moskau Budapest angeboten hat, unter der Bedingung, dass das Geld für dem Kauf der Ausrüstung verwendet wird.

– Die neuen Reaktoren müssten mit russische Brennstäbe geladen werden, das ist eine Frage der Sicherheit für die neuen Reaktoren. Trotz alledem, die EU Kernbrennstoff Einkauf Agentur Euratom ist gegen den exklusiven Deal. Die Financial Times berichtet am Donnerstag, dass vergangene Woche, die Europäische Kommission die Euratoms Entscheidung den Deal zu hindern unterstützt hat.

– Die Blockade wurde von europäischen oder russischen Beamten nicht sofort bestätigt. Ungarische Regierungssprecher Zoltan Kovacs hat den FT-Bericht abgelehnt, und Budapest würde verlangen, dass die Zeitung ein Widerruf veröffentlicht.

– Ungarn gehört zu den EU-Mitgliedsstaaten, die Brüsseler Vorhabe, die Beziehungen mit Russland über die ukrainische Krise zu brechen, entgegentreten. Ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán ist ein vokal Gegner der EU-Sanktionen gegen Moskau, die zu einem Handelskrieg zwischen Russland und Europa geführt haben.

Weiterlesen:’strategische Riss‘: Ungarn PM kritisiert EU-Partner dier versuchen Moskau zu isolieren

– Er kritisierte auch die EU für den Boykott des South Stream-Pipeline-Projekts, das russisches Erdgas nach Europa durch Bulgarien, Serbien und Ungarn weiterleiten hätte, und die zusätzliche Energie-Sicherheit für Osteuropa darstellten würde.

– Orbán behält seine rebellische Position gegenüber EU Anti-russische Politik, die er als schädlich für Europa betrachtet und unter Washingtons Druck verhängt wurde. Kritiker werfen ihm autoritäre Tendenzen vor, mit Falken wie US Senator John McCain, die soweit gehen ihn ein „Neo-faschistischen Diktator“ zu nennen. (Ich dachte McCain hat in der Ukraine die Nazi-Faschisten erlaubt, die Regierung zu führen. Also, hier wird schon wieder mit zweierlei Maß gemessen, wie bei den US-Politik gang und gäbe ist. Anm.d.Ü.).

– Inmitten der Kritik im in- und Ausland, die PM’s Fidesz Partei gewann diesjährige Wahl mit einem Erdrutschsieg von fast 45 Prozent der Stimmen.

 

 

– Nach einer neuen Studie, im März 2014, hydraulische fracturing – oder Fracking – verursachte in einer Kleinstadt Ohio,  die keine Erfahrung mit seismischer Aktivität, 77 Erdbeben. Ein Beben war groß genug, um in den benachbarten Bereichen zu spüren.

– Fracking in Poland Township, Ohio wurde gestoppt, zwei Tage nachdem die Gegend, mit einem Erdbeben der Magnitude-3 entlang ein Felsen der einen Mangel versteckt hielt, der tief unter einer Erdgasquelle  in Utica-Schiefer lag, getroffen wurde. Die Studie wurde im Bulletin der Seismological Society of America veröffentlicht.

– Die Autoren der Studie sagten, dass das Beben der Magnitude-3 „einer die größten Erdbeben jemals durch hydraulic fracturing in den Vereinigten Staaten induziert war“.

– Die Studie ergab, alle 77 Beben ereignete sich zwischen den 4. und 12. März.

– Neben dem Beben Magnitude-3 die Studie berichtet, dass die meisten der seismischen Aktivität wurden von Poland Township Bevölkerung, die in der Volkszählung von 2010 mit 14.960 angegeben wurden, nicht gespürt hat.

– Laut Studie Hauptautor Robert Skoumal, ein Student in der Seismologie an der Miami University in Ohio, keine vorherige seismischer Aktivität wurden in der Kleinstadt, dass in nahe der Grenze zu Pennsylvania sich befindet, und die Beben sind gestoppt, sobald mit der Fracking Operationen aufgehört wurde.

– Um Öl oder Erdgas frei zu bekommen, muss Wasser in großen Mengen und stark unter Druck mit Sand und andere Chemikalien gemischt in Gesteinsschichten gedruckt werden. Der Inhalt des Fracking Flüssigkeit enthalten Chemikalien, die die Energieindustrie und viele Regierung Beamte nicht nennen wollen, aber sie beharren darauf hin, dass die Chemikalien nicht die Gesundheit der Menschen beeinträchtigen, die die Ergebnisse durch Wissenschaftler und Umweltschützer Studien widersprechen. Sobald verwendet, das giftige Fracking Abwasser wird folgenden entsorgt: entweder wird in unterirdischen Brunnen gelagert, oder im Tagebau für Verdampfung gespeichert, in Abfall Felder gesprüht, oder wieder verwendet.

– Fracking ist mit Grundwasser-Verschmützung, eine Zunahme im Erdbeben in anderen Staaten, eine Verschlimmerung der Dürre Bedingungen und ein Host von gesundheitlichen Bedenken für Mensch und Umwelt, verbunden.

– Ohio und vielen anderen, inklusive die US-Bundesstaaten Oklahoma und Texas, wurden intensiver Mengen von Fracking in den letzten Jahren unterzogen, und die Auswirkungen des Prozesses haben Kontroverse von Küste zu Küste verursacht.

– Zum Beispiel, fand eine separate Studie, im Oktober veröffentlicht, das Fracking in direkten Verbindung zu einigen 400 Mikro-Erdbeben in der östlichen Stadt Kanton in Ohio  zusammengegebracht werden könnte.

– Im vergangenen Monat, hat New York, als erste Bundesstaat der USA , Fracking verboten.

– „Hydraulic fracturing in der großen State New York, im großen Umfang nicht unterstützen“ sagte Howard Zucker, New York State Gesundheitskommissar. Er hat gleichgesetzt Fracking mit rauchen gesundheitlichen Risiken vergliechen, die nicht vollständig verstanden wurden, bis viele Jahre lang, wissenschaftlicher Studien durchgeführt wurden.

– Ein Fracking-Verbot wurde vor kurzem in Denton, Texas eine Stadt von 123.000, die sich oberhalb der Erdgas-Goldmine, die Barnett Shale Formation, der Geburtsort der viel geschmähte Öl- und Gas-Extraktions-Verfahren, befindet.

– Laut Food and Water Watch, in der Zwischenzeit, Dutzende andere US-Städte, Dörfer und Grafschaften haben Maßnahmen gegen die Praxis angeführt.

– Städte in Ohio votierten im November Fracking-Verbot-Maßnahmen mit gemischten Ergebnissen. Die Städte von Gates Mills, Kent und Youngstown – befindet sich im Nordosten von Ohio, in der Nähe von Polen Township stimmt es zu verbieten, während die Stadt von Athen eine Fracking Operation genehmigt hat.

– Noch sind Stadt Verbote nicht immer sicher, die auch so bleiben, wie lokale Verordnungen gegen Fracking, staatliche Gesetze zuwiderlaufen, der Staat könnte der Prozess erlauben, wie der Fall in Ohio ist.

– In Colorado, beispielsweise, staatliche Beamte haben daran gearbeitet, das von Wähler genehmigte Verbot, durch das Rechtssystem zu widerlegen.

28.07.14 – RUSSLAND – Haager Gerichtshof hatte keine Autorität im Fall Yukos, Urteil politisch –

http://on.rt.com/bs3m5p

Archiv-Foto (Reuters/Sergei Karpukhin)

– Den Haag-Schiedsgericht wurde nicht gesetzlich ermächtigt den Fall Yukos Oil Company v. Russland zu untersuchen, und die „einseitige“ Urteil des Gerichtshofs missachtet die vorherige Straßburg Gerichtsentscheidungen in der Frage, so das russische Finanzministeriums in einer Erklärung.

– Lesen Sie mehr: „Mega-Schiedsverfahren‘: Court befahl Russland 50 Mrd. $ in Fall Yukos zu zahlen

– Die Klage zu verhandeln, das die Aktionären der ehemaligen russischen Öl-Riesen Yukos gegen die russische Regierung eingereicht haben, war nicht in der Jurisdiktion der PCA in den Haag, da Russland nicht der Energiecharta nicht ratifiziert hat, sagte das Ministerium am Montag.

– Die Aussage, nach der sensationellen Montag Gerichtsentscheidung, wodurch Russland 50 Milliarden US$ Schadensersatz bezahlen sollte, wird von eine detaillierte Liste der Frage, die, laut Ministerium, die Entscheidung als „opportunistisch“ und „politisch voreingenommen“, stempelt.

– Vor allem, den Haag Gericht ignoriert die früheren Entscheidungen des Straßburg ansässigen Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR), die im September 2011 entschieden, dass die Aktionen der russischen Behörden gegen das Unternehmen „legitimen“ und nicht politisch motivierte waren, und gegen Yukos „Steuerhinterziehung“ gerichtet, hat das Ministerium festgestellt. Das Urteil widersprach Yukos Aktionäre, die behaupteten, dass das Vermögen der Gesellschaft gezielt durch Moskau enteignet wurde.

– Das russische Finanzministerium hat inzwischen den Schiedsspruch vernichtend anprangert und sagt, das der Urteil basiert auf „einseitige Untersuchung mit einseitigen Verwertung von Beweisen“.

– Den Haag Gericht faktisch die Beschlüsse des russischen Gerichten auf Yukos „als ob das Schiedsgericht eine zusätzliche Autorität gewesen wäre das Urteil des Gerichts zu überprüfen“, das Ministerium sagte. Es hat die Motivation der Maßnahmen der russischen Behörden im Falle Yukos nur mit „theoretischen Spekulationen und nicht durch Beweise gekontert“.

– Es ist zu beachten, dass die internationale Organisation hat vergessen zu notieren, dass die Menschen die Yukos kontrollierten, einschließlich den Ölmagnaten Mikhail Khodorkovsky, der aus dem Gefängnis im Dezember entlassen wurde, offenbar bewusst waren, dass finanziellen Machenschaften im Gang waren, die darauf abzielten, eine massenhafte Steuerhinterziehung zugunsten des Unternehmens zu gewährleisten, betonte das Ministerium. Das Steuerhinterziehung-Projekt, war die Schaffung von zahlreichen Scheinfirmen und das wurde vom Gericht nicht ordnungsgemäß berücksichtigt.

– BILD –

Ehemaligen russischen Öl-Tycoon Mikhail Khodorkovsky (C) kommt in das Wall-Museum in Berlin am 22. Dezember 2013 um einer Pressekonferenz geben, nur wenige Tage, nachdem er nach 10 Jahren Gefängnis entlassen wurde. (AFP Photo/Clemens Bilan)

– Das Schiedsgericht ging so weit, und dachte entscheiden zu können „wie der russische Steuergesetzgebung aussehen sollte“, das Ministerium sagte. Das Gericht weigerte sich, verschiedene Streitfragen über Steuern für das Review von russischen, UK oder Zypern zuständigen Behörden zu berücksichtigen und das, trotz Berufung auf den Vertrag über die Energiecharta, der die Notwendigkeit eine solchen Bewertungen enthält, weiterzugeben, sagte er.

– Wenn auch in der Tat, den Haag Gerichtsentscheidung rechtlich für Moskau rechtlich nicht bindend ist, das Ministerium sagt „Die Russischen Föderation wird der Schiedsgerichtsentscheidungen vor den Gerichten der Niederlande anfechten“.

– Laut Ministerium, „das Schiedsgericht hat verfällt sich dem Gerichtsbeschluss mit gesundem Menschenverstand zu nähern, die von den Richtern in solchen Situationen erforderlich ist“ und das hat zu einer nichtobjektive und einseitige Entscheidung geführt.

– „Ein solcher Spruch untergräbt die Autorität des Schiedsgerichtes und dem Vertrag über die Energiecharta, die zunehmend auf politisierter Weise angewendet werden und wie in diesem Fall, werden als Werkzeuge des Missbrauchs für inländische Investoren verwendet, die versuchen Steuern zu hinterziehen“, sagte das Ministerium.

EMRK (Europäische Menschenrechtskonvention) wird voraussichtlich einen frischen Beschluss über Yukos Multi-Milliarden-Dollar-Klage gegen Russland am Donnerstag bekannt geben, als ehemalige Aktionäre ein separates Gesuch an den Straßburgern Gerichtshof eingereicht haben, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters.

Kommentar: Mikhail Khodorkovsky ist ein Mafioso aber frei nach Präsident Ronald Reagans Satz über Noriega: “Er ist ein Mafioso, aber er ist unser Mafioso“. Der Mann ist auf jedenfalls bei uns in gute Gesellschaft.
Von diesem Gericht von US-Gnade kann man kein gerechtes Urteil erwarten.

11.07.14 – SÜD AMERIKA – Putins „große Tour“ nach Latein-Amerika – Kuba-Schulden minimiert –

http://on.rt.com/9xjivq

AFP Photo / Yamil Lage
Download Video (17,61 MB)

– Russland hat Kuba 32 Milliarden US$ Schulden der sowjetischen Ära gestünden. Der russische Präsident Vladimir Putin unterzeichnet das Gesetz, vor seinem offiziellen Besuch in Lateinamerika, mit Havanna als seine erste Station.

– Das Abkommen wurde im Oktober 2013 unterzeichnet und zeichnet das Ende unter zwanzig Jahren Streit.

– Kuba wird nun 3,2 Milliarden US$ in den nächsten 10 Jahren zurückzahlen müssen.

– Die erste Zahlung aus Kuba wird im Oktober erwartet, und das Geld wird auf ein Konto der russischen Kreditgeber bei Kubas Nationalbank Vnesheconombank überwiesen werden.

– Das Abkommen wurde am Freitag zu Gesetz, vor russischen Präsidenten Vladimir Putin Staatsbesuch in Lateinamerika, und der Kuba.

– Die Finanzschwache Kuba hat fieberhaft versucht, die Restrukturierung seine Schulden durchzuführen um seine Wirtschaft anzukurbeln und Investitionen anzuziehen. Vor drei Jahren, China hat mit 6 Milliarden beigetragen, und im Jahr 2012 Japan hat etwa 1,4 Milliarden die 11.07.14 – SÜD AMERIKA – Putins „große Tour“ nach Latein-Amerika – Kuba-Schulden minimiert –

http://on.rt.com/9xjivq

AFP Photo/Yamil Lage
Download video (17,61 MB)

– Russland hat Kuba 32 Milliarden US$ Schulden der sowjetischen Ära gestünden. Der russische Präsident Vladimir Putin unterzeichnet das Gesetz, vor seinem offiziellen Besuch in Lateinamerika, mit Havanna als seine erste Station.

– Das Abkommen wurde im Oktober 2013 unterzeichnet und zeichnet das Ende unter zwanzig Jahren Streit.

– Kuba wird nun 3,2 Milliarden US$ in den nächsten 10 Jahren zurückzahlen müssen.

– Die erste Zahlung aus Kuba wird im Oktober erwartet, und das Geld wird auf ein Konto der russischen Kreditgeber bei Kubas Nationalbank Vnesheconombank überwiesen werden.

– Das Abkommen wurde am Freitag zu Gesetz, vor russischen Präsidenten Vladimir Putin Staatsbesuch in Lateinamerika, und der Kuba.

– Mexiko hat vor kurzem Kuba 478 Millionen US$ Schulden erlassen, und Havanna wird 146 Millionen US$ in mehr als 10 Jahren zurückzahlen.

– Kubas Gesamtverschuldung wurde offiziell im Jahr 2012 bei $ 13,6 Milliarden US$ die als „aktiv“ beschrieben wird geschätzt. Andere Schulden, die vor seinem Zahlungsverzug in 1980er Jahren entstanden werden „passive“ Schulden genannt.

– Kuba bleibt ein starker Verbündeter Russland mit dem Handel zwischen den beiden Ländern, der bei etwa bei 200 Millionen $ im vergangenen Jahr befindet.

– Nachdem die Sowjetunion zerfiel, Russland wurde Rechtsnachfolgerin der kubanischen Darlehen. Kuba lehnte es ab, weil sagte, dass die Schulden in einer Währung und die Verträge mit einem Staat geschlossen worden waren, der nicht mehr existierte.

– BILD –

Der russische Präsident Vladimir Putin (RIA Novosti)

– Putins „große Tour“ –

– Der nächste Halt nach Havanna wird Buenos Aires sein. Argentiniens Präsidentin Cristina Fernandez de Kirchner hat Moskau in die Pattsituation mit dem Westen sehr unterstützt und bedauert, dass der Handel mit Russland nicht besser gewesen ist. Die beiden Verantwortlichen wollen der Jahresumsatz von 1,8 Milliarden US$ erhöhen, aber die Energieabkommen ist es, wo beide hoffen viel zu gewinnen. Ein Fünftel der Argentiniens Energie wird mit russischer Technologie gemacht, und der neue Kernkraftwerk die milliardenschwere Dollar kosten wird und vor dem russischen staatlichen Energiekonzern Rosatom gebaut werden soll, wird sicherlich sich erhöhen.

– Last, but not least, Putin wird die WM-Finale von der Tribüne erleben, und es wird eine symbolische Übergabe der Mundial von Brasilien nach Russland. Er hat viel mit Dilma Rouseff zu diskutieren.

– Brasilien ist Russlands wichtigsten Handelspartner in Lateinamerika und die beiden Verantwortlichen teilen die gleiche Meinung über die Abhören Skandale der US, Präsident Rouseff war einer der weltweit führenden Führer dessen Telefon von der NSA gehackt wurde. So wird ein gemeinsames Informationen-Sicherheit-Projekt auf der Tagesordnung stehen.

– Hier wird Putin auch ein Dutzend Präsidenten Lateinamerikas treffen, in der Hoffnung wichtige und aufschlaggebende neue Partnerschaften aufzubauen.

– Die Tour wird mit dem BRIC-Gipfel münden wo die letzten Steine einer gemeinsamen Entwicklungsbank gelegt werden. Die neue finanzielle Einrichtung, die sich auf Infrastrukturprojekte konzentrieren soll, wird einen Budget von 100 Milliarden US$-Haushalt haben und konnte einen soliden Versuch darstellen, die Entwicklungsländer weniger abhängig von Krediten aus internationalen Organisationen wie dem Internationalen Währungsfonds und der Weltbank zu machen.

– Es wird auch erwartet, dass die BRICS-Länder einen zusätzlichen $ 100 Milliarden-Fonds unterzeichnen um die Devisenmärkten zu festigen und einen Puffer bereitzustellen, der für schnelle Währungs- Ausgleich im Falle von massiven Kapitalabfluss sorgen wird. Russlands Finanzminister hat bereits die Bank als eine „Mini-IMF“, genannt.

– Russland schlägt auch ein BRIC-Staaten Energie-Vereinigung einzurichten, die einen Kraftstoffvorrat, sowie ein Institut für Energiepolitik umfassen soll.

– 13.07.14 – Russlands Rosneft wird Kuba helfen ihre offshore-Öl-Reserven zu explorieren –

http://on.rt.com/ao3esb

Russischer Präsident Vladimir Putin (L) und seinen kubanischen Kollegen Raul Castro in Havanna, am 11. Juli 2014 in Revolution-Palast. (AFP Photo / Alejandro Ernesto / Pool)
Download video (30,87 MB)

– Russischer Ölkonzern Rosneft wird helfen die kubanischen staatlichen Ölgesellschaft Cupet Kubas Offshore-Öl-Reserven zu erkunden. Ein Zusammenarbeitsabkommen zwischen Russland und Kuba wurde bei Präsident Vladimir Putin-Besuch in Havanna unterzeichnet.

– Putin schloss seine erste Station auf seiner sechs-Tage-Tour nach Lateinamerika in Havanna, wo er der Nation Präsident Raul Castro kennenlernte.

– Anlässlich einer Pressekonferenz, bestätigt Putin, dass viele wichtige Zusammenarbeit Verträge zwischen den beiden Nationen unterzeichnet wurden.

– Eines der wichtigsten Abkommen ermöglicht die russischen Ölgesellschaft Rosneft Erkundung und Bohrungen auf eine Bohrinsel an Nordostküste Kubas zu betätigen. Laut Cupet, das Gebiet hat möglicherweise ein Potential bis zu 20 Milliarden Barrel Öl Reserve.

„Die Entwicklung neue Blöcke auf Kubas Offshore-Öl-Reserve-Lager soll in sehr naher Zukunft erwartet werden“ Putin sagte.

– Um das Geschäft endgültig zu beschließen, Putin wurde während der Gespräche von Rosneft Leiters Igor Sechin begleitet.

– Kuba hat eine begrenzte onshore Produktion und stützt sich auf Öl-Einfuhren aus Venezuela um seine Öl-Verbrauch-Bedürfnisse zu befriedigen.

– Putin bestätigt auch, dass Russland 90 Prozent der Kubas Schulden gestünden hat.

„Wir bieten unseren kubanischen Freunden Unterstützung um die illegale Blockade gegen Kuba zu überwinden“, sagte Putin.

– In der Zwischenzeit unterzeichnete russisches Unternehmen Inter RAO und Kubas Union Electrica einen Vertrag für den Bau von vier 200 Megawatt-Einheiten für das Maximo Gomez-Kraftwerk.

– Andere Dokumente am Freitag unterzeichnet enthalten eine bilaterale-Anweisung auf der nicht-Platzierung von Waffen im Weltraum und ein Regierungsabkommen über die Zusammenarbeit im Bereich der internationalen Informationssicherheit.

– Später Freitag, Putin auf seinem Weg nach Argentinien, machte einen Überraschung-Besuch in Nicaragua. Er wird dann nach Brasilien weiter reisen.

01.07.14 – EUROPA – USA – Industrielle Infektion: Hacker legen Würgegriff auf Energie-Unternehmen mit Stuxnet-artige Viren –

http://on.rt.com/4965zk

Reuters / Kacper Pempel

– Laut mehreren Sicherheitsunternehmen, Hacker haben Energie-Unternehmen in den USA und Europa in einem offensichtlichen Fall von Industriespionage angegriffen. Laut mehreren Sicherheitsunternehmen, die Täter scheinen Sitz in Osteuropa zu haben.

– Die Gruppe von Hackern, bekannt als ‚Energetische Bär‘ oder ‚Dragonfly‘, greifen Hunderte von westlichen Öl- und Gasunternehmen sowie Energie-Wertpapierfirmen an und infizieren sie mit Malware die in der Lage sind, der Stromversorgung zu unterbrechen.

– Zusätzliche Ziele waren Energie Netzbetreiber, großen Strom Erzeugung Firmen, Erdöl-Pipeline-Betreiber und Energieversorger von industrielle Ausrüstung. Laut einem am Montag veröffentlichten Bericht von Symantec, die Mehrheit der Opfer befanden sich in den Vereinigten Staaten, Spanien, Frankreich, Italien, Deutschland, Türkei und Polen.

– Die Malware-Kampagne ist ähnlich wie der Operation Olympic Games, ein angeblicher Cyberwar Attacken durch die USA und Israel, die einen Virus namens Stuxnet verwendeten, um die iranische Nuklearindustrie im Juli 2010 zu attackieren. Der Angriff war die erste bekannte große Malware-Kampagne die als Ziel hatte, dem Industriesteuerungen Systemanbieter (ICS) zu schädigen.

– Die amerikanisch-israelische Operation war die iranische Uran-Anreicherungsanlagen zugeschnitten, aber die Dragonfly-Angriffe, trugen die Unterschriften von einer staatlich geförderten-Operation und sind ehrgeiziger, so glaubt die IT-Sicherheitsfirma.

– Spionage, mögliche Sabotage –

– Die Hacker infizieren die industrielle Steuerungssoftware mit einem remote-Zugriff-Typ (Ratte) Trojaner Malware Code – genannt Havex Ratte – die ihnen ein „Brückenkopf in die gezielte Organisationen Netzwerken“ verleiht, sowie die Möglichkeit, infizierte ICS-Clientcomputern zu sabotieren. Die Malware kann auch die Hacker zum Energieverbrauch in Echtzeit überwachen und physikalische Systemen wie Windkraftanlagen, Gasleitungen und Kraftwerke durch diese Software möglicherweise verkrüppeln.

– Symantec sagt die Dragonfly-Hacker sind seit mindestens 2011 in Betrieb, und zunächst haben gezielte Verteidigung und Luftfahrt-Unternehmen in den USA und Kanada ins Visir gehabt. Die Verschiebung des Schwerpunkts auf amerikanischen und europäischen Energie-Unternehmen ereignete sich Anfang 2013.

– Die Kampagne begann mit Phishing-Mails an Top-Führungskräften in den betroffenen Firmen. Dann begann die Dragongly Angriffe (waterhole attacks), die die Websites gefährdeten, die von Beschäftigten in der Sektor arbeiten, besucht werden konnten, dann leiten sie die Besucher zu Webseiten die ein Exploit-Kit verwenden. Das Kit bietet dann Malware auf der Opfer-Computer. Schließlich begann die Hacker legitime Softwarepakete die drei verschiedene ICS-Gerätehersteller gehören zu ‚Trojanizing‘.

– „Dragonfly trägt alle Kennzeichen eines staatlich-Vorgangs mit einen hohen Grad an technischen Möglichkeiten. Die Gruppe ist in der Lage, Angriffe durch mehrere Vektoren zu starten und gefährdet dabei zahlreiche Websites Dritter“ Symantec schrieb in dem Bericht auf seinem Blog.

– Clever, manchmal unprofessionell –

– Die finnische Sicherheitsfirma F-Secure hat auch die Verwendung der Havex Malware verfolgt. „Die Angreifer hinter Havex führen Industriespionage über eine clevere Methode durch. Trojanizing ICS… Software Installateure ist eine effektive Methode beim Zugang zum Ziel-Systeme, darunter möglicherweise auch kritischen Infrastrukturen“, der Firma, sagte auf seinem Blog.

– F-Secure stellte fest, dass „die Gruppe verwalten nicht immer der C & C [Befehl und Steuerung von Servern] professionell, und enthüllt damit mangelnde Erfahrung in der Operationen“.

– Aber seine Sicherheitsanalytiker, Sean Sullivan sagte Infosecurity, dass die Gruppe konnte sehr gut staatlich sein.

– „Es passt in das Muster von einem Nationalstaat die Intelligenz Arbeit betreibt, und verwertbare Systeme in die Finger zu bekommen, um zukünftige „Bedarf“ zu decken, argumentierte er.

– Symantec, F-Secure und eine dritte Sicherheitsfirma, CrowdStrike, glauben alle, dass Cyber-Spionage das Hauptmotiv sei. „Dragonfly hat mehrere Organisationen im Energiebereich, über einen langen Zeitraum der Zeit attackiert. Sein Hauptmotiv scheint Cyber-Spionage zu sein, mit Potenzial für Sabotage, der aber bestimmt eine sekundäre Funktion bekommt“, Symantec sagte.

– Russische Spur? –

Symantec analysiert die Erstellung von Zeitstempeln für die Malware, die von den Hackern verwendet.

– „Der Gruppe arbeitet
01.07.14 – EUROPA – USA – Industrielle Infektion: Hacker legen Würgegriff auf Energie-Unternehmen mit Stuxnet-artige Viren –

http://on.rt.com/4965zk

Reuters / Kacper Pempel

– Laut mehreren Sicherheitsunternehmen, Hacker haben Energie-Unternehmen in den USA und Europa in einem offensichtlichen Fall von Industriespionage angegriffen. Laut mehreren Sicherheitsunternehmen, die Täter scheinen Sitz in Osteuropa zu haben.

– Die Gruppe von Hackern, bekannt als ‚Energetische Bär‘ oder ‚Dragonfly‘, greifen Hunderte von westlichen Öl- und Gasunternehmen sowie Energie-Wertpapierfirmen an und infizieren sie mit Malware die in der Lage sind, der Stromversorgung zu unterbrechen.

– Zusätzliche Ziele waren Energie Netzbetreiber, großen Strom Erzeugung Firmen, Erdöl-Pipeline-Betreiber und Energieversorger von industrielle Ausrüstung. Laut einem am Montag veröffentlichten Bericht von Symantec, die Mehrheit der Opfer befanden sich in den Vereinigten Staaten, Spanien, Frankreich, Italien, Deutschland, Türkei und Polen.

– Die Malware-Kampagne ist ähnlich wie der Operation Olympic Games, ein angeblicher Cyberwar Attacken durch die USA und Israel, die einen Virus namens Stuxnet verwendeten, um die iranische Nuklearindustrie im Juli 2010 zu attackieren. Der Angriff war die erste bekannte große Malware-Kampagne die als Ziel hatte, dem Industriesteuerungen Systemanbieter (ICS) zu schädigen.

– Die amerikanisch-israelische Operation war die iranische Uran-Anreicherungsanlagen zugeschnitten, aber die Dragonfly-Angriffe, trugen die Unterschriften von einer staatlich geförderten-Operation und sind ehrgeiziger, so glaubt die IT-Sicherheitsfirma.

– Spionage, mögliche Sabotage –

– Die Hacker infizieren die industrielle Steuerungssoftware mit einem remote-Zugriff-Typ (Ratte) Trojaner Malware Code – genannt Havex Ratte – die ihnen ein „Brückenkopf in die gezielte Organisationen Netzwerken“ verleiht, sowie die Möglichkeit, infizierte ICS-Clientcomputern zu sabotieren. Die Malware kann auch die Hacker zum Energieverbrauch in Echtzeit überwachen und physikalische Systemen wie Windkraftanlagen, Gasleitungen und Kraftwerke durch diese Software möglicherweise verkrüppeln.

– Symantec sagt die Dragonfly-Hacker sind seit mindestens 2011 in Betrieb, und zunächst haben gezielte Verteidigung und Luftfahrt-Unternehmen in den USA und Kanada ins Visier gehabt. Die Verschiebung des Schwerpunkts auf amerikanischen und europäischen Energie-Unternehmen ereignete sich Anfang 2013.

– Die Kampagne begann mit Phishing-Mails an Top-Führungskräften in den betroffenen Firmen. Dann begann die Dragongly Angriffe (waterhole attacks), die die Websites gefährdeten, die von Beschäftigten in der Sektor arbeiten, besucht werden konnten, dann leiten sie die Besucher zu Webseiten die ein Exploit-Kit verwenden. Das Kit bietet dann Malware auf den Opfer-Computern. Schließlich begannen die Hacker legitime Softwarepakete die drei verschiedenen ICS-Geräteherstellern gehören zu ‚Trojanizing‘.

– „Dragonfly trägt alle Kennzeichen eines staatlich-Vorgangs mit einen hohen Grad an technischen Möglichkeiten. Die Gruppe ist in der Lage, Angriffe durch mehrere Vektoren zu starten und gefährdet dabei zahlreiche Websites Dritter“, Symantec schrieb in dem Bericht auf seinem Blog.

– Clever, manchmal unprofessionell –

– Die finnische Sicherheitsfirma F-Secure hat auch die Verwendung der Havex Malware verfolgt. „Die Angreifer hinter Havex führen Industriespionage über eine clevere Methode durch. Trojanizing ICS… Software Installateure ist eine effektive Methode beim Zugang zum Ziel-Systeme, darunter möglicherweise auch kritischen Infrastrukturen“, der Firma, sagte auf seinem Blog.

– F-Secure stellte fest, dass „die Gruppe verwalten nicht immer der C & C [Befehl und Steuerung von Servern] professionell, und enthüllt damit mangelnde Erfahrung in der Operationen“.

– Aber seine Sicherheitsanalytiker, Sean Sullivan sagte Infosecurity, dass die Gruppe konnte sehr gut staatlich sein.

– „Es passt in das Muster von einem Nationalstaat die Intelligenz Arbeit betreibt, und verwertbare Systeme in die Finger zu bekommen, um zukünftige „Bedarf“ zu decken, argumentierte er.

– Symantec, F-Secure und eine dritte Sicherheitsfirma, CrowdStrike, glauben, dass Cyber-Spionage das Hauptmotiv sei. „Dragonfly hat mehrere Organisationen im Energiebereich, über einen langen Zeitraum der Zeit attackiert. Sein Hauptmotiv scheint Cyber-Spionage zu sein, mit Potenzial für Sabotage, der aber bestimmt eine sekundäre Funktion bekommt“, Symantec sagte.

– Russische Spur? –

Symantec analysiert die Erstellung von Zeitstempeln für die Malware, die von den Hackern verwendet.

– „Der Gruppe arbeitete meist montags bis freitags, die Aktivität konzentrierte sich vor allem in einem neun-Stunden-Zeitraum, der ein 09-18-Arbeitstag im UTC + 4 Zeitzone entsprach. Basierend auf diesen Informationen, es ist wahrscheinlich, dass die Angreifer sich in Eastern Europe befinden“, die Silicon Valley ansässige Sicherheitsfirma schrieb.

– CrowdStrike, ebenfalls mit Sitz in Kalifornien, begann die Verfolgung einer Gruppe von Hackern „Energetic Bear“ genannt, im August 2012. Symantec glaubt, dass die Gruppe und Dragonfly identisch sind.

– In seiner 2013 Global Threat Report CrowdStrike detaillierte die Beweise, die dazu führen zu glauben, dass Energetic Bear eine Gruppe von russischen Hackern sind. Symantec stellt fest, dass die Zeiten der die Angriffe zu Osteuropa führen, aber ging in ihrer Bewertung weiter.

– „Gezielte Entitäten und Länder entsprechen wahrscheinlich die strategischen Interessen von russischen Gegner. Mehrere infizierte Rechner wurden innerhalb der Russischen Föderation beobachtet, aber dies könnte das Ergebnis von zufälligen Unfälle durch SWC-Großeinsatz-Operationen oder bewusste Versuche das inländischen Internet zu überwachen“, so der Bericht.

– Doch unter den Opfern der Hackergruppe, durch F-Secure identifiziert, von denen die meisten in Europa beheimatet sind, befindet sich auch einem russischen Bau Unternehmen“, der anscheinend auf Tragkonstruktionen spezialisiert ist“.
e meist montags bis freitags, die Aktivität konzentrierte sich vor allem in einem neun-Stunden-Zeitraum, der ein 09-18-Arbeitstag im UTC + 4 Zeitzone entsprach. Basierend auf diesen Informationen, es ist wahrscheinlich, dass die Angreifersich in Eastern Europe befinden“ die Silicon Valley ansässige Sicherheitsfirma schrieb.

– CrowdStrike, ebenfalls mit Sitz in Kalifornien, begann die Verfolgung einer Gruppe von Hackern „Energetic Bear“ genannt, im August 2012. Symantec glaubt, dass die Gruppe und Dragonfly identisch sind.

– In seiner 2013 Global Threat Report CrowdStrike detaillierte die Beweise, die dazu führen zu glauben, dass Energetic Bear eine Gruppe von russischen Hackern sind. Symantec stellt fest, dass die Zeiten der die Angriffe zu Osteuropa führen, aber ging in ihrer Bewertung weiter.

– „Gezielte Entitäten und Länder entsprechen wahrscheinlich die strategischen Interessen von russischen Gegener. Mehrere infizierte Rechner wurden innerhalb der Russischen Föderation beobachtet, aber dies könnte das Ergebnis von zufälligen Unfälle durch SWC-Grosseinsatzt-Operationen oder bewusste Versuche das inländischen Internet zu überwachen“, so der Bericht.

– Doch unter den Opfern der Hackergruppe, durch F-Secure identifiziert, von denen die meisten in Europa beheimatet sind, befindet sich auch einem russischen Bau Unternehmen“, der anscheinend auf Tragkonstruktionen spezialisiert ist“.

28.05.14 – USA – NIGERIA – BOKO HARAM – „Bring unsere Mädchen zurück“ Charade – Das Pentagon-Truppen sind da um Nigeria unter US-Herrschaft zu halten

– Caleb Maupin ist ein politischer Analyst, der in New York City lebt, und ist ein Aktivist mit dem Internationalen Action Center und Workers World Party. Er war Teil der Occupy-Wall-Street-Bewegung –

http://on.rt.com/ddl78h

AFP Photo/Pius Utomi Ekpei

– Das afrikanische Land Nigeria liefert fast 3% der weltweiten Öl- und ist derzeit der Top-Produzenten in Afrika. Trotz großen natürlichen Reichtum und die Exporte des Landes, lebt der durchschnittliche Bürger in Nigeria l nicht gut.

– Laut dem CIA World Factbook ist die durchschnittliche Lebenserwartung nur 52,6 Jahre. Nur 61,3% der Bevölkerung kann lesen und schreiben. 29% der Nigerianer im Alter von 5 bis 14 sind Kinderarbeiter.

– Die Regierung von Nigeria ist schon lange einen Instrument der europäischen und US-amerikanischen Unternehmen gewesen. Im Jahr 2013, erhielt das nigerianische Regime 652.000.000 US$ in US-Auslandshilfe. Proteste haben weltweit stattgefunden, als Ken Saro Wiwa, ein Umweltaktivist, von einem Militärgericht im Jahr 1995 hingerichtet wurde. Die Hinrichtung wurde offensichtlich im Auftrag von Shell Oil gemacht, man ging soweit, dass im Jahr 2009 15,5 Millionen US$ wurden an die Familien von Wiwa und andere Opfer von Shell bezahlt, um eine Anklage in einem US-Bezirksgericht zu verhindern.

– Wenn Nigerianer am 9. Januar 2012, einen Generalstreik veranstalten haben, um bessere wirtschaftlichen Bedingungen zu fordern, die Antwort war brutale Unterdrückung. Straßen wurden gesperrt, Ausgangssperren befohlen und mindestens 16 Nigerianer wurden getötet. Wenn der Streik am 15. Januar endete, das Militär patrouillierte das Land, und eines Verbots aller Proteste jeglicher Art durchgesetzt.

– Die fortdauernde Realität ist, die Nigerianer leiden ständig, und wenn sie rebellieren werden brutal unterdrückt, während amerikanische und europäische Konzerne Milliarden mit ihrem Öl machen.

– China ins Bild –

– Wie die globale Wirtschaftslandschaft sich ändert, den Vereinigten Staaten und Europa sind nicht mehr die einzigen Zentren der Wirtschaftskraft. Die Volksrepublik China, die fast ohne Schäden der Finanzkrach von 2008, aufgrund der starken Einmischung des Staates in der Wirtschaft, überstanden hat, ist eine steigende Konkurrenz zu den Vereinigten Staaten. Nigeria herrschenden Kreise, obwohl sie langfristig treue Vasallen der USA und Europa gewesen sind, scheinen dies zu realisieren.

– Ein neues Programm wurde eingeführt, die Nigerianer subventioniert, die in der chinesischen Universitäten studieren wollen. Chinesischen Beamten, einschließlich der ehemalige Präsidenten Hu Jintao besuchen Nigeria oft. China hat sich für Nigeria starkgemacht, da Nigeria Teil dem UN-Sicherheitsrat sein soll. All dies geschieht, wie Nigeria beginnt, mehr und mehr chinesische hergestellten Produkte zu kaufen.

– Die offizielle Feind des nigerianischen Regimes ist „die Gemeinde der Leute der Tradition für Proselytismus und Jihad“, die auch als Boko Haram bekannt ist. Die Aufständischen geben dem Westen die Schuld der Armut des Landes, und rufen für die Transformation von Nigeria in eine strenge, nicht- westlichen islamischen Staat.

– Chinese Beamte haben ständig ihre Unterstützung für die Regierung von Nigeria erklärt in den Bemühungen Boko Haram zu bekämpfen. Die chinesische Regierung hat sogar Nigeria einem Kriegsschiff für die Marine geliefert.

Bild – Die Mitglieder von Zivilgesellschaft Gruppen und Organisationen tragen Schilder in einem Protest gegen die Entführung der Chibok Schüler. Sie wurden verhindert die Residenz des Präsidenten in Abuja am 22. Mai 2014 zu erreichen. (AFP Photo/Emmanuel Wole)

„Bring unsere Mädchen zurück“ Charade –

– Interessanterweise die US-Regierung, hat seit Jahren Boko Haram aus der offiziellen Liste der ausländischen Terrororganismen herausgehalten. Der syrische UN Botschafter Bashar Jaafari hat darauf hingewiesen, dass Boko Haram verbundene Streitkräfte, werden von USA weiter bewaffnet und finanziert, während sie in Syrien die Menschen bombardieren, foltern, entführen und morden in der Hoffnung, den Sturz der Arabischen Republik Syrien herbeizuführen.

– Doch plötzlich, „Bring unsere Mädchen zurück“ Slogan wurde die neueste Social-Media- Kampagne. Wie „Invisible Children“ und „Kony 2012“ oder dem Aufruf von „Save Darfur“, Facebook, Twitter, CNN, MSNBC betätigten emotionalen Aufrufe und forderten US-Aktion in Nigeria, in Reaktion auf die Entführung von Boko Haram von jungen nigerianischen Frauen. Die emotionale Raserei kommt, während US- trainierte Terroristen Kinder in Syrien die ganze Zeit entführen, ohne das die Mainstream-Presse darüber berichtet.

– Der schrille, hohe, emotionale Rhetorik rund um „Bring unsere Mädchen zurücks“ malte eine bizarre, allzu simpel Beschreibung der nigerianischen Gesellschaft. Es war, als wenn die westlichen Kolonialismus, die Ölmärkte, China-US Rivalität, und alle anderen Faktoren, nicht existierten wurden. Michele Obama und verschiedene Prominente haben als Wortführer agiert. Die USA soll hingehen um die armen, unschuldigen Mädchen zu retten, und alle sollten die Intervention feiern und vor Freude springen, als US-Killer-Drohnen auf dem afrikanischen Kontinent entfesselt werden.
– Die USA haben jetzt drastisch die militärische Präsenz in Nigeria erhöht. US-Truppen und US-Drohnen haben die Militärberater und Pentagon-Kontrakter-Unternehmer die bereits im Land sind, sich angeschlossen.

– Der Grund für diese dramatische westliche Einzug in Nigeria ist Boko Haram, die neusten Bösewichte in der 24-Stunden CNN Melodram, die seltsamerweise die USA nie zu einer ausländischen terroristischen Organisation erklärt hat.

– In Wirklichkeit diese Truppen sind da um Nigeria unter US-Herrschaft zu halten. Sie sind da, um zu sichern, dass Nigerias Öl weiter nach Westen fließt, und nicht in den Osten geht. Sie sind dort um die Volksrepublik China zu bedrohen, die bereits von dem asiatischen Pivot umgeben wird, wie es ihre Rolle in den internationalen Märkten erweitert.

– Darüber hinaus, wenn die Arbeiter von Nigeria aufstehen und rebellieren, wie sie 2012 mit ihrer Generalstreik getan haben, der repressive nigerianischen Öl-Staat, wird nicht die Straßen allein patrouillieren und allein die Demonstranten töten. Es werden viele westliche Militärmachte die kolonial Regierung helfen. Die kolonialen Beziehungen im Hintergrund sind intakt.

– Wie Armut und Austerity in der westlichen Wirtschaftssphäre schnell wachsen, ist die Explosion im Sicht. Die Milliardäre in Wall Street und London vorbereiten den Kampf vor, wie sie sich in Richtung Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa bewegen. Der Kampf kommt, und das könnte dem Kampf für ihrer Existenz sein. Von Nigeria nach Kiew, viele fragen: „Ist es ein neuer Weltkrieg was ausbrechen wird?“

1) – 19.08.13 – USA – Sequestrierung-Folge – Beamten können auf Kostengründe weniger verreisen –
– Seit die Sequestrierung in Gange ist, US-Bundesbeamten mussten eine große Anzahl von Fahrten ansagen. Die New York Times berichtet am Montag, dass als Folge von Budget-Kürzungen, z.B. die Kontrolle zu Überwachung von Alaska Vulkane wurden in den letzten 5 Monaten reduziert, der Verteidigungsminister ist zwei- statt vier Mal nach Afghanistan verreist, und zum ersten Mal, seit fast drei Jahrzehnten die NASA erscheint nicht auf dem National Space Symposium in Colorado Springs, obwohl Vertreter aus Frankreich, Deutschland und China dabei sind.

– Laut New York Times, sagt die Regierung hat die Reisekosten um 30% reduziert. Die Reduzierung der Federal Beamten zeigt, dass Kongress und Obama versäumt haben eine Übereinkunft über die Reduzierung der 17 Trillion = 17.000 Milliarden $ Schulden erreicht haben.

– Bundesangestellte werden in unbezahlte Urlaub geschickt, und Times meint es kann noch schlimmer werden, wenn in nächstem Monaten nicht einig werden, wie weitere Kürzungen erfolgen sollen.

– Steve Posner, der stellvertretenden Direktor für Strategische Planung und Kommunikation im „Office of Management and Budget“, sagte Times, dass US-Beamte haben die Agenturen aufgefordert die Reise-Budget so zu kürzen, „dass die wichtige Missionen und Operationen soweit wie möglich durchführt werden können, wie: nationale Sicherheit, Sicherheitsüberprüfung und Strafverfolgung“.

– Allerdings, „die Tiefe und Größe der Schnitte durch die Sequestrierung-Gesetz bedeuten, dass nicht mehr möglich sein wird, die Agenturen zu ermöglichen ihre Missionen zu erfüllen“. Posner sagte hinzu.

2) – 13.08.13 – AFRIKA – TCHAD-CHINA National Petroleum Corporation (CNPC) Bohrungen gestoppt.
– TSCHAD-Regierung-Ölminister Djerassem Le Bemadjil sagte, dass die Entscheidung ist die Folge eines Besuches an einer Bohrungsstelle in der südwestlichen Stadt Kondalwa.

– Nicht nur hatten sie keine Ausrüstung das auslaufende Öl zu fangen sondern ließen es absichtlich auslaufen um Kosten zu sparen“, erklärte Bemadjiel.

– Le Bemadjel sagte, dass CNPC-Direktoren werden für die „eklatante Verletzungen“ und „inakzeptabel Verhalten“ verantwortlich gemacht.

– Chinas größte Öl-Unternehmen CNPC bohrt Öl im Tschad seit 2009. Es betreibt auch eine Raffinerie in N’Djamena.

– Tschad hat Öl seit 2003 produziert, nachdem eine Pipeline für 4 Milliarden $, dass das Öl an den Ölterminals in der Atlantic Küste, gebaut wurde. Afrikas fünfte größte Nation hatte 2011 eine Leistung von 120.000 Barrel pro-Tag erreicht.

– E-Mail: Der tschadische Ölminister Djerassem Le Bemadjiel wurde von Zionisten mit 15 Millionen US$ korrumpiert, um es zu tun. Die wirkliche Verwüstung geschieht in Nord Nigeria, wo die (Zionisten)-Shell Gesellschaft die Landschaft seit Jahrzenten mit Öl-Schlacke belastet, die Natur zerstört hat und nichts dagegen getan hat.

3) – 14.08.13 – AFRIKA – Zentralafrikanischen Republik CAR –
– „Safe The Children“ Charity Gruppe sagte, CAR Kindern wurden gezwungen ihre Häuser zu verlassen und in Gefahr sind missbraucht zu werden und riskieren von bewaffneten Gruppen rekrutiert zu werden.
– Es handelt um ca. 100.000 Kinder und diese Situation entstand letzter Winter, wenn die Regierung gestürzt wurde.

– Die Organisation: „Kinder leiden unter Unterernährung und Malaria. Tausende von Kindern befinden sich in Lebensgefahr, viele sind noch in Busch versteckt aus Angst entdeckt zu werden und nach Hause zurückgehen zu müssen. Wenn sie nicht direkt Opfer von Gewalt sind, wurden Zeuge wie ihre Häuser und Schulen ausgeplündert wurden, und ihre Eltern und Verwandte bedroht und verprügelt wurden“, Maria Wangechi, Safe The Children, CAR-Direktor-Büro.

– Sie sagte weiter: „Gesundheitswesen-Angestellte mussten fliehen, wie Gesundheit Zentren und Krankenhäuser geplündert wurden. Die Kindern und Familien brauchen dringend humanitäre Hilfe“. CAR hat eine Bevölkerung von ca.4 Millionen Menschen.

– Kommentar: Ich habe mehrmals über die Ereignisse in CAR berichtete-siehe -mundderwahrheit – AFRIKA – CAR –