Mit ‘chemische Waffen Angriff’ getaggte Beiträge

Mittwoch, 3. August 2016 05:04
A young man receives treatment at a hospital following a Daesh chemical attack in the Sheikh Maqsood neighborhood of Syria’s northwestern city of Aleppo, April 7, 2016.
Ein junger Mann erhält Behandlung in einem Krankenhaus nach einem Daesh chemischen Angriff im Stadtteil Scheich Maqsood Syriens nordwestlichen Stadt von Aleppo, 7. April 2016.

03.08.16 – SYRIEN – Chemischer Angriff tötet fünf Syrer in Aleppo: SANA –

-Mindestens fünf Syrer wurden getötet und eine Reihe anderer verletzt bei einem chemischen Angriff von ausländischen gesponsert Takfiri Militanten gegen ein Wohnviertel in Nordwestsyrien, ein Bericht sagt.

-Der Gesundheit-Direktor für Aleppo Mohammad Hazouri sagte fünf Menschen starben und acht andere erlebt Atembeschwerden nach Artillerie-Granaten, die giftige Gase enthalten haben, in der alten Stadt von Aleppo am Dienstag abgeschossen wurden, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur SANA.

-Regierungsquellen sagten, das Takfiri Terroristen auch chemische Munition gegen Zivilisten in der Stadt Saraqib in der Provinz Idlib verwendet haben, aber Militante beschuldigten die Regierungstruppen, den Angriff durchführt zu haben.

-Doktor Ibrahim al-Assad, Neurologe in Saraqib, sagte, dass er 16 von 29 Fälle die am Montagabend in seinem Krankenhaus eingeliefert wurden, behandelt hat.

-Er fügte hinzu, dass die meisten der Opfer waren Frauen und Kinder die unter Atmen Schwierigkeiten, rote Augen und Keuchen-Beschwerden gelitten haben.

-Retter und Ärzte in der Stadt sagte, dass die Symptome ähnlich denen sind die von Chlorgas verursacht werden.

-Die chemischen Angriffe kommen, wie die syrische Armee bei Operationen in Aleppo Fortschritte macht um der Stadt von Militanten zurückzuerobern, die sehen wie die Schlinge sich in den Bereichen die sie kontrollieren um sie schließt.

-Die Vereinigten Staaten haben Syrien unter Druck gesetzt, um die Belagerung der Stadt lösen. Russland, die eine Luft-Kampagne gegen die Militante in Syrien durchgeführt hat, hat Korridore für den sicheren Ausstieg von Zivilisten aus Aleppo inmitten Operationen der syrischen Armee gebildet….und ich habe die Nachrichten von ein westliche TV-Sender, der Leute in Aleppo angeblich Interview hat, die sagten, das die Korridore wären nicht vorhanden und reinste Regierung Propaganda sind….die Wahrheit ist bei uns schwer zu ertragen. Anm.d.Ü.

-Die syrische Regierung hat auf seinem gesamten chemischen Vorrat mit einem Deal  der von Russland und den Vereinigten Staaten im 2013 ausgehandelt wurde, verzichtet.

-Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) hat die Vorgänge um die chemische Vorräte aus Syrien zu entfernen beaufsichtigt.

-Der Deal kam nach einer August 2013 Gas-Attacke, die Hunderte von Menschen in die Ghouta Vorort von Damaskus getötet hat. Berichten zufolge wurden die Raketen in den Angriff verwendet die handgefertigt waren und Sarin enthalten haben.

-Während die syrische Regierung bestritt den Ghouta Angriff verübt zu haben, vereinbarte gleichzeitig es seine chemischen Lagerbestände zu entfernen, um einen Vorwand für eine mögliche Invasion der USA zu beseitigen.

Ein Mann erhält Behandlung in einem Krankenhaus nach einem Daesh chemischen Angriff im Stadtteil Scheich Maqsood Syriens nordwestlichen Stadt von Aleppo, 7. April 2016.

-Am 7. April, 23 Menschen kamen ums Leben und über 100 andere erlitten Schwierigkeiten beim Atmen, wenn ein chemischer Angriff gegen Mitglieder des kurdischen Volkes Schutz Einheiten (YPG) im Stadtteil Scheich Maqsood von Aleppo Daesh Terroristen durchgeführt wurde.

Kommentar: Interessant ist wie die westliche Medien darüber berichten…..man weiß nicht so genau wer der Anschlag ausgeübt hat….al Assad Regierung könnte auch involviert sein….man kann alles über Präsident Assad denken, aber er ist bestimmt nicht ein Masochist….und warum sollte die syrische Armee seine Bürger vergasen, grade wenn sie Fortschritte im Raum Aleppo macht? aber die servile westlich Medien können keine objektive Nachrichten verbreiten.

 

 

Anti-Damascus militants attend a training session at a camp in Eastern Ghouta region outside Damascus, July 11, 2015. (Photo by AFP)
Anti-Damaskus militanten besuchen eine Trainingseinheit in einem Camp im östlichen Ghouta Region außerhalb von Damaskus, 11. Juli 2015. (Foto: AFP)

17.06.16 – SYRIEN – „Militante verwenden giftige Waffen gegen Syrien-Soldaten“ oder…..für die Alliierten des Westen ist jedes Verbrechen erlaubt und unsere Medien schweigen….Anm.d.Ü.

-Syriens amtliche Nachrichtenagentur sagt, dass ausländische unterstützten militanten „giftige“ Waffen, gegen Regierungssoldaten in einem Vorort der Hauptstadt des Landes verwendet haben.

-„Terrororganisationen haben gestern eine syrische Armee Position im östlichen Ghouta, auf dem Lande in der Nähe von Damaskus  mit giftigen Substanzen angegriffen“, so berichtet die syrische arabische Nachrichtenagentur (SANA).

-Die Materialien „hatten Auswirkungen auf das Nervensystem, und eine Anzahl von den Truppen wurde durch Erstickung- und Atemprobleme geschädigt“, wurde hinzugefügt.

-Fernsehbilder, zeigten unterdessen wie Soldaten kämpften um zu atmen, und ein Soldat sagte, dass die Betroffenen „ein Gefühl von Lähmung und eine Zunahme der Speichel im Mund“, erlebt hatte

-Ein anderer Soldat, der im Krankenhaus interviewt wurde, sagte, dass wenn eine „Rauchbombe“ neben ihn landete, er fing an die Symptome zu fühlen.

-Damaskus übergab seine Bestände an chemischen Waffen, an einer gemeinsamen Mission unter der Leitung von den Vereinten Nationen und der Organisation für das Verbot von chemischen Waffen (OPCW) nach einem Angriff in Ghouta vor zwei Jahren.

-UN-Ermittler haben seinerzeit festgestellt, dass Sarin Gas wurde in Ost Ghouta in 2013 Angriff benutzt, wo 1.429 Personen , darunter mindestens 426 Kinder getötet wurden.

-Der chemische Angriff kam, wie den USA bedroht hatten, der syrischen Regierung anzugreifen, wenn es chemische Waffen im Kampf gegen ausländische unterstützten Militanten eingesetzt hätte.

-Die US-Regierung kam dann unter Druck um Luftangriffe auf Syrien zu erhöhen, aber Washington, Berichten zufolge fand keine wirkliche Beweise für eine Beteiligung der Regierung, um es einen Fall für eine Offensive zu kreieren.

-Berichten zufolge, die Raketen, die in den Angriff verwendet worden waren, waren handgefertigt und enthaltenen Sarin.

-Im Dezember letzten Jahres, Ahmed al-Qahsi al-Gaddafi, ein Cousin des ehemaligen libyschen Diktators Muammar Gaddafi, behauptet, dass die Chemiewaffen, die in Ghouta verwendet wurden, wurden aus Libyen gestohlen und später in Syrien über die Türkei geschmuggelt.

Al-Nusra Front Terroristen sind in der nordwestlichen syrischen Idlib, 28. März 2015 gesehen worden. (Foto: AFP)

-Die Vereinten Nationen hat bestätigt, dass Senf und Chlor Gas möglicherweise durch Daesh und andere Militante, in Angriffe während des Krieges in Syrien und im Irak verwendet wurden.

-Am Donnerstag der Außenminister Russlands sagte, er glaubt, dass die USA hoffen mit der Hilfe von al-Qaida Zweigstelle in Syrien,  Syriens Präsident Bashar Assad Regierung zu stürzen.

-Sergei Lavrov sagte in St.Petersburg, dass die zögerliche Haltung der USA unterstützten Oppositionsgruppen, sich von der Nusra Front zu distanzieren, ein Hauptgrund ist, weil sie weiter kämpfen.

-Die USA „spielen ein Art von Spiel hier, und sie möchten vielleicht al-Nusra in irgendeiner Form zu halten und es verwenden, um das Regime zu stürzen“, sagte Lawrow.

-Lawrow fügte hinzu, dass er in einem letzten Telefongespräch mit US-Außenminister John Kerry geführt hätte, die solche Pläne verneinte.

-„Aber warum dann die Amerikaner, mit ihrem Potenzial können nicht die Einheiten mit denen sie mit gearbeitet haben zwingen, die von Banditen und Terroristen kontrollierten Gebieten, zu verlassen“, sagte Lawrow.

-Russland zu einem bestimmten Zeitpunkt ein Ultimatum für Opposition Einheiten erlassen, die von al Nusra kontrollierten Gebieten zu verlassen oder Luftangriffe zu erwarten, aber später wurde ihnen mehr Zeit gegeben, um sie die Gegenden zu verlassen…ich glaube nicht, dass die US/NATO/Israel zu großzügig gewesen wären, auf jedenfalls es war ein Fehler…. Anm.d.Ü.

-Von den russischen Streiks verschont, hat Nusra verwendet der Zeit verwendet um seine Vorräte aufzufüllen und Verstärkungen zu empfangen, Lawrow sagte.

-Ein hochrangiger Beamter der US-Verteidigung sagte am Donnerstag, dass russische Flugzeuge eine Reihe von Luftangriffen in Syrien gegen die USA unterstützten Truppen durchgeführt hätten.

 

VIDEO   auf  http://www.presstv.ir/Detail/2016/04/07/459640/Takfiri-militants-Daesh-Nusra-Front-chemical-attack-Aleppo-Sheikh-Maqsood/

08.04.16 – SYRIEN – Takfiri Terroristen beschießen Aleppo Bezirk mit Gas, 23 getötet

-Dreiundzwanzig Menschen wurden getötet und über 100 weitere verletzt bei einem chemischen Angriff von Daesh Terroristen gegen Mitglieder des kurdischen Volkes Schutz Einheiten (YPG) in einer Nachbarschaft von der nordwestlichen syrischen Aleppo.

Des Angriffs wurde zwischen 11.30 Uhr und 12.00 Uhr Ortszeit durchgeführt. Das Gas, das bei diesem Angriff verwendet wurde verursachte Würgen und Unwohlsein unter den Betroffenen. Dies bedeutet, dass bei dem Anschlag, Vergiftung Stoffe verwendet wurden“, lokaler Journalist, Nawrouz Uthman, berichtet.

-Videos online veröffentlicht, zeigen gelbe Gas steigen über Sheikh Maqsood Nachbarschaft in Aleppo, 355 Kilometer (220 Meilen) nördlich der Hauptstadt Damaskus.

-Die kurdischen Rothalbmondgesellschaft (Heyva Sor) bestätigte die Berichte.

Walaat Mamu, arbeiten bei einem örtlichen Krankenhaus als Arzt und wurde mit den Worten zitiert, dass mehrere Opfer ins Krankenhaus mit Symptomen des Erstickens nach der Bombardierung kamen.

„Die Opfer kanem meist mit Symptomen einer Erstickung infolge der Beschuss von der Sheikh Maqsood durch giftige Gase. Genau welche  giftige Substanz in der Beschuss verwendet wurde, ist nicht festgestellt worden. Jedoch die Symptome der Opfer gezeigt haben, machten es möglich festzustellen, dass sie durch [Einatmen] von verbotene giftige Gase vergiftet wurden„, sagte das Gesundheitspersonal.

-Auch am Donnerstag, mindestens zwei Menschen verloren ihr Leben und fast ein Dutzend andere erlitten Verletzungen infolge Militante Angriffe in Aleppo.

-Die Entwicklung kam nur drei Tage nach al-Ikhbariyah Syrien Satellit Fernsehsender Nachrichten berichtet, dass Daesh Terroristen eine große Menge  von Raketen mit Senfgas bestückt, auf einem syrischen militärischen Flughafen in der östlichen Stadt von Dayr al-Zawr abgeschoßen haben.

Ein junger Mann erhält Behandlung in einem Krankenhaus nach einer Daesh chemischen Angriff im Stadtteil Scheich Maqsood Syriens nordwestlichen Stadt von Aleppo an 7. April 2016. © RT

-Im August 2013 wurden Hunderte von Menschen bei einem chemischen Angriff in der Ghouta Vorort von Damaskus getötet. Berichten zufolge waren die Raketen die in den Angriff verwendeten wurden handgefertigt und enthaltenen Sarin.

-Ein Bericht von der Syrisch-American Medical Society sagte, Daesh hat seit Beginn des syrischen Konflikts im Jahr 2011hat mehr als 160 Angriffe mit „giftigen oder erstickende Wirkstoffen wie Sarin, Chlor und Senfgas durchgeführt“. Mindestens 1.491 Personen wurden bei den chemischen Angriffen getötet.

-Damaskus beschuldigt, Saudi Arabien, Türkei und Katar die Bewaffnung Anti-Syrien terroristischen Gruppen, einschließlich Daesh zu finanzieren.