Mit ‘betty shabazz’ getaggte Beiträge

1) – 10.05.13 – MEXICO – Malcolm X Enkel des verstorbenen Afro-amerikanische Menschenrechtaktivisten Malcolm X wurde ermordet.

– The Amsterdamnews.com berichtet, dass der muslimische US-Bürgerrechtler Malcolm Shabazz wurde Donnerstag früh getötet, aber die genaue Umstände sind nicht bekannt.

– Berichte sagen, dass er tödlichen Wunden erlitt, nachdem er von einem Gebäude geworfen oder angeschossen, nachdem er in der Stadt Tijuana ausgeraubt wurde.
– Terrie M. Williams, ein enger Freund der Shabazz Familie, in einer Nachricht auf Twitter gepostet sagte: „Ich bestätige im Namen der Familia, die US-Botschaft Nachricht, der tragische Tod von Malcolm Shabazz, die Familie wird später Stellung nehmen“.

– Vor seinem Tod, Shabazz war dabei zwei Bücher zu schreiben und besuchte John Jay College of Criminal Justice in New York.
– Er wollte im Janr 2013 der „Hollywoodism“ Konferenz in Teheran besuchen, als er am 4.02.13 von FBI-Agenten ohne Grund am Flughafen verhaftet wurde. (Darüber berichtet).
– Geboren 1984, Shabazz war der Sohn von Qubilah Shabazz, der zweite Tochter von Malcolm X und Betty Shabazz.

In einem langen Interview mit PressTV, Dr. Kevin Barrett sagte folgende: „Ich weiß nicht, ob die üblichen Verdächtigten – die „Asteroiden“, des Imperiums der CIA, der Weltbank und damit verbundenen Entitäten ermorden, wie Autor John Perkings in seinem Buch behauptet, gewesen sind. Aber ich bin mit 100 sicher, dass sie sich Gedanken darüber gemacht haben.

E:Mail – Möglich der nächste wird Stephan Hawking sein! Ich gebe ihn 6 Monaten bis ein Jahr.
E:Mail – Ein weiterer Mord von US-Regierung und Israel, um einen Mann zu schweigen zu bringen der viele Anhänger und gegen die von Israels kontrollierten US-Regierung seine Stimme erhob. Wann werden wir uns endlich zusammentun, und diese Schande eine Ende zu setzen.

2) – 10.05.13 – SYRIEN – DEUTSCHLAND Geheimdienstchef besucht Syrien.
– BDN-Chef Gerhard Schindler hat Syrien besucht um die Präsenz der deutschen Extremisten im Land zu besprechen.

– Laut Bericht, Schindler hat Freitag der Chef der syrischen Geheimdienst Ali Mamelucken und andere syrischen Beamten in Damaskus getroffen.
– Die Angst geht um, dass diese deutschen Extremisten, die gegen Al-Assad kämpfen „Heim ins Reicht“ zurückkehren konnten. Am 29. April, Innenminister Hans-Peter Friedrich bestätigt und befürchtet, dass deutschstämmige Elemente die sich die Terroristen angeschossen haben, ihre Pässe benutzen können um in Europa Terrorakten zu begehen.

– Man rechnet, dass zwischen 2000 und 5000 Ausländer augenblicklich in Syrien kämpfen, 500 davon sind EU-Staatsbürgern.

Kommentar: ich weiß nicht ob ich weinen oder lachen soll. Deutschlands-Politiker- und Medien haben von Anfang an diese Syrien Mission, die als die nächste Menschenunwürdigen Mission der westlichen „Demokratien“ angesehen werden kann, teilgenommen und gut geheißt.
– Sie haben Präsident Assad dämonisiert, Terroristen als Freiheitkämpfer bejubelt und die syrische Armee, die ihr Land verteidigt als Verbrecher behandelt. Sie haben alles getan, was die USA und Israel verlangten, Raketen in der Türkei installiert, und Söldner in Auftrag der USA trainiert. Sie haben über den Massakern an Zivilisten, seitens der Söldner nicht nur geschwiegen sondern die Schuld an der syrischen Armee gegeben. Unsere Regierung war nicht nur Feige sondern trägt die moralische Verantwortung für diese Schandtaten mit.
– Diese Regierung beherbergt seit Jahren Mitglieder der MKO-Terrorgruppen, die auf Wunsch der USA aus der Terrorliste gestrichen wurde,
weil von Israel und USA für ihre dreckigen Spielen benutzt wird. Die MKO hat über 15.000 iranische Zivilisten und Beamten ermordet. Sie dürfen sogar bei uns für sich werben, selber gesehen.

…und jetzt bekommen diese Herrschaften Angst, dass die Geister die sie riefen nicht mehr in der Flasche zurückgehen?
– Man kann nicht die Büchse der Pandora öffnen und hoffen, dass die Geister drin bleiben oder nach unsere Pfeifen tanzen…wenn etwas Schreckliches geschehen soll, sind selber schuld.

und das ist die Sahne auf dem Kuchen – Tagesschau.de 10.05.13 – TÜRKEI – Premier Erdogan fordert US-Intervention wegen Chemiewaffen (Tagesschau. Teletex)…weiter…Jörg Armbruster ARD Studium Kairo…über Chemiewaffen Anwendung: „Welche Seite dafür verantwortlich ist, sei weiter unklar…“

So ein Schund, muss man bei Tageschau.24 Telex lesen oder hören und tagesschau.de online ertragen, und das immer noch, nachdem Carla del Ponte, ehemalige Staatanwältin bei Den Haag Gerichtshof für Jugoslawien und jetzt UN-Sonderbeauftragter für der Untersuchung, sehr klar sagte, dass die Rebellen und nicht die syrische Armee war, dass die chemische Waffen eingesetzt haben…primitiver geht wirklich nicht.

Es gibt nicht schlimmerer Tauber als einer dem nicht hören will.