Mit ‘asian american studies’ getaggte Beiträge

1) – GROßBRITANNIEN – ISRAEL BOYKOTT und Professor Stephen Hawking –
– Der britische Professor Stephen Hawking, hat sich den akademischen Boykott gegen das israelische Regime angeschlossen. Er hat sich geweigert an einer Konferenz von Israels Präsident Shimon Perez veranstaltet teilzunehmen.
– Der Prominente Professor hat die Teilnahme an der jährlichen Juni-Konferenz „Facing Tomorrow“ aufgrund der Palästinenser-Behandlung seitens Israels.

– Hawking hat nicht öffentlich seine Entscheidung angekündigt, aber das britische Komitee für die „Universitäten Palestines“ sagte, dass er hat einen kurzen Brief an Perez geschrieben, um ihm zu mitteilen, dass er die Konferenz boykottiert.

– Hawking folgt die Entscheidung der Lehrern Gewerkschaft in Irland und der US-Mitglieder der Association for Asian American Studies.
– Schon im Jahr 2009, Hawking hat der dreiwöchige Angriff auf Gaza verurteilt und sagte: „den Angriff war überproportional und in keinen Verhältnis…Die Lage ist wie in Südafrika vor 1990 und kann so nicht weiter gehen…

2) – 08.05.13 – ISRAEL – Al-QUDS – Mohammed Hussein Großmufti von Jerusalem verhaftet –
– Israelische Sicherheitskräfte haben am Mittwoch eine Razzia im Haus der Großmufti von Al-Quds, Mohammed Hussein durchgeführt und der Großmufti verhaftet. Begründung: „Beteiligung an der Dienstag Zusammenstöße in Al-Aqsa Moschee“, so die israelische Polizei.
– Der Großmufti ist für alle islamischen Heiligtümer, inklusiv die Al-Aqsa Moscheeverantwortlich.

– Al-AKSA Moschee – Dienstag – Rund 100 israelischer Siedler, von israelischen Polizisten begleitet haben am Dienstag, die Al-Aqsa Moschee betreten. Daher die Auseinandersetzung waren vorprogrammiert und gaben die Israelis die Möglichkeit wiederholt, viele Palästinenser zu verhaften und anderen zu verletzten.
– Israelische Truppen überfielen und schlugen, dabei waren die Moschee zu betreten, nachdem israelische Squatters auf provokativerweise die Moschee betraten und fingen sich unverschämt zu benehmen.
– Inzwischen, der israelische Religionsminister will ein Gesetz ändern, und damit erlauben auch Juden in Al-Aqsa zu beten.

– Dienstag am Spätabend, die Israelis entführten 16 Palästinensern im West Bank. Israelische Beamte geben als Anlass, die angebliche Verfehlungen der Palästinensern in Sicherheitsrelevanten Angelegenheiten. Jeden Ausrede ist gut um Palästinenser brutal zu unterdrücken.

Quousque tandem abutere, Catilina patientia nostra? (Wie lange wirst du eigentlich unsere Geduld strapazieren Catilina?)

Die Reaktionen ließen aus sich nicht warten.

3) – 08.05.13 – JORDANIEN – Parlament gegen Israel –
– Die 150 Unterhaus Parlamentariern, haben einstimmig die Regierung gefordert, der israelischen Botschafter auszuweisen und der Botschafter aus Tel Aviv zurückzurufen.

– Gleichzeitig, der israelische Botschafter Daniel Nevo wurde von Jordanien Innenminister Hussein Majali vorgeladen. Nachrichten Agentur Petra: „Die israelische Maßnahmen verletzten das Völkerrecht und verhindern die Friedensbemühungen. Als Besatzungsmacht, Israel trägt die Verantwortung um solche Provokationen zu verhindern“. so Innenminister Majali.

– Die Abgeordnete haben diese Entscheidung aufgrund der jüngsten Aggression an der Al-Aksa Moschee und die Verhaftung der Großmufti getroffen.
– Jordanien Premier Abdalla Ensour hat Israel für den systematischen Einsatz von Spezialeinheiten um die Moschee sowie die Einrichtung von Armee-Stellungen um das heilige Ort kritisiert.

4) – 08.05.13 – INDIEN – SYRIEN – Entweihung heiliger Ort – Mausoleum von Hujr ibn Adi – Begleiter des Propheten Mohammed (Frieden sein mit ihm)
– Indische Muslime planen Freitag auf der Straße zu gehen um gegen die Schändung zu protestieren. Sie planen auch einen schwarzen Freitag und sie werden am Samstag Protesten in Delhi und anderen Städten in ganz Indien zu veranstalten.

– Am Mittwoch gingen auch in Kaschmir Sommer-Hauptstadt Srinagar, Hunderte von wütenden Demonstranten auf die Straße. An die Protestkundgebung nahmen mehreren Gemeinden der Gegend teil. Auch in anderen Städten fanden Protesten statt.

5) – FAZ – informiert… – Titel: Neue Drohung aus Damaskus – Das Assad Regime hat gedroht, Vergeltung für die israelische Luftangriffe zu üben –
Der Titel konnte auch so lauten: „Deutscher Schäferhund wird von Gastarbeiter gebissen.…sollte sich Syrien noch bedanken?? Das den Angriff wahrscheinlich mit Uran-abgereicherten Waffen ausgeführt worden ist…ist unsere Demokratie-Verteidiger gleichgültig…wenn auch die Uran Partikel keine Grenze kennen, und auch in Israel verseucht werden (darüber berichtet)

– Von Israels Verhaftung der Großmufti von Jerusalem, selbstverständlich kein Wort, genauso wenig wie brutal die Israelis mit Palästinensern umgehen… dafür Großbahnhof für

Ein Boot, zwei Wagen – Die Rede des ungarisches Ministerpräsident Orban auf dem Jüdische Weltkongress in Budapest…Dankbar wird Guido Westerwelle empfangen.

Im Land der Lüge, die Wahrheit ist eine Krankheit.

Advertisements

1) – 26.04.13 – ÄGYPTEN-SINAI – ISRAELs Spionagering in Sinai zerschlagen.
– Die Sinai Halbinsel wird seit die Revolution von Gesetzlosigkeit geplagt. Jetzt Sicherheitskräfte habne in nördlichen Sinai einen israelischen Spionagering zerschlagen.
– Laut Quelle, der Spionagering umfasste sowohl ägyptische als auch ausländische Staatsangehörige, die im Norden Sinai leben.

– Der Hauptverdächtigte gehört ein große Beduinen-Stamm. Sein Geständnis führte zur Festnahme von acht anderen Aktivisten.
– Die Sicherheitskräfte hatten schon seit 4 Monaten den Mann unter verdacht. Sein Telefongespräche und seine Bewegung wurden kontrolliert.
– Während der Zeit, der Mann reiste offen zwischen Sinai und Kairo, und offenbar Israel mit detailliierten Informationen über die Polizei oder Armee Kontrollposten auf der Halbinsel und andere sicherheitsrelevante Informationen zu liefern.
– Das Israelische Regime verzichtet darüber zu kommentieren, wie normalerweise tut, wenn Israelis beteiligt sind. In der letzten Jahren die Zahl der Spionageringen und israelische Agenten die in Ägypten gefangen wurden, haben zugenommen. Eine Reihe Israelis sitzen in Ägypten-Gefängnissen wegen Spionage.
– Der letzte Fall war Ian Grapel, ein Israel-US-Bürger.Er wurde auf dem Hohepunkt der Revolution verhaftet und später gegen 25 ägyptische Gefangene in israelischen Gefängnissen ausgetauscht.

– Zufälligerweise, der Spionagering wurde durch die Feiern das Ägypten für die Befreiung der Sinai gehalten hat. Experten sagen, die Zionisten tun alles um die Gegend zu destabilisieren um die Kontrolle über die Halbinsel wieder zu erreichen.

2) – 27.04.13 – ISRAEL – USA – US-Akademischen Gruppe, der Association for Asian American Studies (AAAS) hat eine Resolution verabschiedet, israelische Universitäten zu boykottieren, für die komplizierschafft bei Verletzungen des Völkerechts seitens Insraels in Handhabung der palästinensischen Rechten.
– Die Gruppe traf die Entscheidung auf das Jahrestreffen in Seattler.

– Die AAAS,die 1979 gegründet wurde sagt dass, die israelischen Universitäten deskriminierende Politik gegenüber palästinensischen Studenten und Akademiker verfolgen.

– Die palästinensische Kampagne für den akademischen und kulturellen Boykott Israels (PACBI) hat in einer Erklärung die Entscheidung der AAS-Gruppe begrüßt. Diese Entscheidung ist richtungsweisend.

– „Dies ist das erste Mal,dass ein Berufsverband von Akademikern außerhalb der arabischen Welt eine so klare und eindeutige Resolution zur Untersutzung des Boykotts israelischer akademischer Institutionen aufgrund ihrer verdeckte Komplizierschaft, wenn es geht die ständige Negierung seitens des israelischen Staates, die Palästinenser ihre Rechte zu verweigern, einschließlich das Recht auf Bildung und Bewegungsfreiheit.
– Südafrika hat diese Boykott inspiriert.
– Vorschläge wie das Boykott organisiert werden soll, werden auch von Wissenschftler und Organisationen in Großbritannien, Südafrika und Australien erteilt. Das Ziel des Boykotts ist es, Israel zu isolieren, um eine Veränderung des oppressive Verhaltens von Israel gegnüber Palästinenser zu erwirken.

und jetzt Berichte über einigen Heldentaten der ruhmreichenn israelische Armee

– 26.04.13 – GAZA GHETTO – Israelische Marine schieß auf palästinensische Fischer und verletzt damit, der Waffenstillstandabkommen, die in Ägypten unterschrieben wurde.
– Die Israelis verhindern damit, die Gaza Fischer außerhalb die drei Meilen Zone vor die Küst zu fischen wohl wissend, dass die drei Meilen Zone ausgefischt ist…wenig Essen…Genozid auf Raten.
– Außerdem, entlang die Grenze hat Israel eine einseitige und willkürliche Pufferzone von 1500 Meter festgesetzt, d.h. die palästinensischen Bauern dürfen nicht innerhalb diese Pufferzone ihre Felder nicht bestellen….wenig Feldprodukten…wenig Essen…Genozid auf Raten.
– Die Bauer, die versuchen ihre Felder zu bestelle, werden von israelischen Scharfschützen angeschossen. (öfter darüber berichtet). Das beseutet, dass geschätz wird, dass die Gaza Bevölkerung 75.000 Tonnen Feldprodukte jährlich nicht auf dem Esstisch bekommen.
– Der Abkommen hatte eine Pufferzone von 300 Meter von der Grenze vorgesehen…das bedeutet, dass wie zu erwarten war, Israel hat den Abkommen nicht respektiert.

– 26.04.13 – GAZA GHETTO -Israelis erschiessen der 17-jährige Jameel Heesha. DEr Junge wurde Freitagsabend in der Jabalya Flüchtlinglager am Bein getroffen. Die Jabalya Fluchtlingslager wird oft von israelischen Scharfschützen als Ziel genommen, da Jabalya sehr nah an der Grenze mit Israel befindet.

Diese ruhmreiche Arme macht auch nicht Halt von Behinderten

– WEST BANK – Al-Khalil – Am 11 April wurde ein Körperbehinderte Palästinenser verhaftet, nachdem die Soldaten auf ihm schossen und verwundeten.
– Motazz Obeidu wurde schwer verletzt, als israelische Soldaten sein Geschäft attackierten. Anwohner und ein Gefangenen-Rechte-Gruppe berichteten davon.

– Dier Israelis bestätigen die Verhaftungaber behaupten, dass Obeidu, 32 Jahre alt hat heftig reagiert. Eine Armee-Sprecherinbeschuldigt Obeidu: „ein Axt,eine Gasflasche und eine Schubkarre auf Soldaten geworfen zu haben und zwei von ihnen verletzt“.
– Aber die Ramallah-basierte Gefangenen Verein sagte, dass das Opfer Körperbehinderte ist, und erklärten weiter, sie hielten die israelische Regierung für das Leben des Mannes verantwortlich.

– Kommentar: Die Sprecherin scheint viele Rambo Filme geschaut zu haben, oder ist Obeidu ein Wiedergburt von Samson, mit dem Schubkarre ist die Dame glaube ich zu weit gegangen. Im Land der Lüge die Wahrheit ist eine Krankheit.

– 26.04.13 -ISRAEL – WEST BANK – Ramallah – Siedler-Gewalt – Dorf Deir Jarir.
– Die brutale Antwort der Besatzer kam zu Ausdruck wenn 500 Bewohner ders Dorfes Deir Jarir, müde von den Squatters-Vorposten Schikane, eine Protest veranstalteten und gegen den Vorposten marschierten.

– Die Dorfbewohner sagen, dass den Marsch in Reaktion auf mehrere Angriffe der Siedlern gegen das Dorf,die diese Woche stattfanden.
– Laut Deir Jarir Bwewohner, die Squatter haben 10 Autos des Dorfes in Brand gesetzt, sie bewarfen die Dorfjungen mit Steinen und pflanzten eine israelische Flagge auf einer verlassenen Kirche.

– „Das war eine ruhige Gegend, wir sind heute hier zu sagen, wir wollen nicht angeggriffen werden. Das hier ist unseres Land, wir wollen, dass die Armeee die Squatter aus unserem Land vertreibt“, sagte ein Bewohner.
– Die Armee antwortete mit Gummigeschosse und Tränengas,viele Palästineser wurden dabei verletzt.

– Die israelische Truppen intervenierten gegen palästinensischen Demonstranten, des Dorfes Beit Ummar, nordwestlich von al-Khalil, die gegen den Aufbau von Squatter-Wohnanlagen protestierten.

– 28.04.13 – GAZA GHETTO – Israelischen Sonntagsgrüße.
– Palästinensische Zeugen sagen: Israelische Flugzeuge bombardieren Gebieten in der südlichen Stadt Khan Younis und in der Nähe der Stadt Rafah im Süden. Es gab keine Berichte von Verletzten.