Mit ‘Arbeiter-Protesten’ getaggte Beiträge

http://www.presstv.ir/Detail/2015/11/29/439605/South-Korea-protest-Seoul-Park-Geunhye
South Korean police use water cannon to block protesters following a large rally against the government in downtown Seoul, November 14, 2015. ©AFP
Südkoreanische Polizei-Einsatz mit Wasserwerfer gegen Demonstranten nach einer großen Kundgebung gegen die Regierung in der Innenstadt von Seoul, am 14. November 2015. © AFP

30.11.15 – SÜDKOREA – Südkoreanische Aktivisten schwören regierungsfeindliche Proteste trotz Verbot zu halten –

-Südkoreas großen Arbeit-Gruppe hat gelobt, einen geplanten Protest gegen die Regierung in dieser Woche zu halten, und das, ein Tag nachdem die Demonstration wegen Sicherheitsbedenken verboten wurde.

-Die koreanische Gewerkschaften-Konföderation sagte in einer Erklärung am Sonntag, dass das Verbot für der am kommenden Samstag geplante Kundgebung sei „verfassungswidrig.“

-„So ein Verbot ist eine regelrechte Verweigerung der verfassungsmäßigen Rechte… und war weit verbreitet nur während der Diktatur“, sagte die Union in einer Erklärung,  unter Bezugnahme auf den 1960-70er-Ära der Militärherrschaft in Südkorea unter dem späten Führer des Landes, Park Chung-Hee, der Vater des amtierenden Präsidenten Park Geun-Hye.

-„Unser Plan, die Rallye zu halten bleibt unverändert“, sagte die Gruppe.

-Die Demonstranten fordern Seoul seine Arbeit Reformkonzept fallenzulassen, da wie sie sagen, dass es für Unternehmen einfacher sein wird, Mitarbeiter zu entlassen. Sie fordern auch die Administration, eine umstrittene Regelung, die vom Staat verfasste Geschichtsbücher an Schulen verteilen will, um dem Versuch die Diktatur zu beschönigen zu annullieren.

-Der geplante Protest folgt eine massive Demonstration Anfang dieses Monats, wo Sicherheitskräfte mit Demonstranten zusammengestoßen sind und Dutzende von ihnen mit Wasserwerfern und Pfefferspray verletzten.

-An der 14. November Protest, der größte in sieben Jahren, nahmen mehr als 60.000 Menschen teil.

-President Park denunziert die Rallye als ein Ansatz „die Rechtsstaatlichkeit verweigern „und drängte zu hartem Durchgreifen gegen diejenigen, der Gewalt provozieren.

-Park forderte auch, dass ein Verbot durchgesetzt werden soll, welches das Tragen von Masken während der Kundgebungen verbietet, und gleichsetzte maskierten Demonstranten mit den Takfiri Daesh Terroristen, einen Vergleich, der wütende Reaktionen von den Demonstranten herbeiführte.