Mit ‘al-Shabab-Milizen’ getaggte Beiträge

A picture released by Jordan's Royal Palace on March 2, 2016 shows Jordan's King Abdullah II. (MEE)
Veröffentlicht von Jordans Königspalast am 2. März 2016 zeigt Jordans König Abdullah II. (MEE)

31.03.16 – SOMALIA – Jordanier, Briten in Afrika zur Bekämpfung von al-Shabab „in der Welt Krieg gegen den Terror“

-Jordanische und britischen Spezialeinheiten arbeiten zusammen heimlich Tausende von Meilen entfernt in Afrika um angeblich al-Shabab Terroristen in Somalia zu kämpfen, behauptet ein Bericht.

-Middle East Eye offenbarte „exklusiv“ die Nachrichten, und erklärte den Einsatz im Rahmen des Krieges gegen Daesh Takfiris, zu die Militanten anscheint verbunden sind.

-Online-News-Portal zitiert der jordanische König Abdullah II, der die Ankündigung unter US Kongress Führer im Januar bekannt machte.

-Die Kräfte, die Abdullah als Teil der Kampagne vorstellte, arbeiten mit der British Army Special Air Service (SAS).

„Der britischen SAS beteiligt sich jetzt bei Operationen mit jordanischen Spezialeinheiten“, sagte Abdullah, nach eine detaillierte Darstellung des Treffens von MEE. „Jordanien bekämpft al-Shabab, denn niemand wirklich das Problem sah, und wir können dieses Problem nicht beseitigen wenn wir nicht alle Hotspots in der Karte  suchen“.

-Der jordanische König sagte weiter „einer rapid Deployment Force, die mit der Briten in Kenia stehen wird, ist bereit über die Grenze zu gehen“.

-Er fügte hinzu, dass „wir mit al-Shabab anfingen, wie sie sich in Libyen einmischte“ wo Takfiri Kämpfer mit ISIL verbunden, haben das Machtvakuum ausgenutzt um Gebiete zu gewinnen.

Demonstranten besuchen einen Protest gegen die al-Shabab außerhalb Lido-Strand in der somalischen Hauptstadt Mogadischu am 28. Januar 2016.

„Kaugummi“ in Ostafrika

-Das Treffen wurde von hochrangigen US-Beamten, einschließlich Außenminister John Kerry als auch Tennessee republikanischen Senator Bob Coker besucht.

-Der König sagte der Amerikaner, dass Amman konzentriert sich „auf das Gesamtbild und wir befinden uns im Krieg gegen den Terror im Islam und mit den Gesetzlosen des Islams“.

-Er meinte auch, dass andere Länder der Welt für die Militanz in der Region nichts tun wurden als „auf Kaugummi zu treten“.

„Das Problem ist größer als ISIL, dies ist einen dritten Weltkrieg, dies sind Christen und Juden, die mit den Muslimen gegen Khawarej, Räuber arbeiten“ sagte er. „Die USA liefert die Ausrüstung und wir koordinieren die Bemühungen und sobald wir die Politiker überzeugen, die Mitarbeiter werden die Dinge erledigen“.

Warum Briten?

-Die jordanischen Spezialeinheiten würde mit ihren britischen Gegenstücken eingebettet werden, Abdullah sagte, und darauf hingewiesen, dass die USA im angeblichen Kampf auf ISIL zu vorsichtig war.

-Der König, der als ein britischer Offizier selbst gedient hat, erläuterte die Probleme, die die Regierung in Somalia im Kampf gegen den Terrorismus hat.

-Bei dem Treffen, dass er hatte mit Präsident des Krieges verwüsteten Landes hat er „die Herausforderungen erklärt und sagte jeder hilft dazu bei, aber es gibt keine Koordination, und, dass alle Soldaten anders ausgebildet werden, und dass sie keine Hubschrauber oder UAVs haben“.

-„Wir sollten entscheiden, wie die Somalier trainieren wollen, und wir können auch um bessere Ressourcen zuzuweisen und es koordinieren, so dass wir nicht auf einander  stolpern wenn wir auf ISIL schauen“.

-Die ISIL Takfiri Terroristen wurden zunächst von der CIA in Jordanien im Jahr 2012 ausgebildet, um die syrische Regierung zu destabilisieren.

Kommentar: „Die USA liefert die Ausrüstung und wir koordinieren die Bemühungen und sobald wir die Politiker überzeugen, die Mitarbeiter werden die Dinge erledigen“. Der Satz spricht Bände, die USA schicken ihre Proxys, gegen al-Shabab…..oder die Mischpoke macht mobil…..

Ich wiedergebe hier mein Kommentar der Artikel von 19.01.16

https://mundderwahrheit.wordpress.com/tag/somalia/

19.01.16 – SOMALIA – TÜRKEI baut Militärbasis in Somalia: Bericht….oder USA/Israel rufen ein Proxy zu Hilfe….

Kommentar: Ich bin kein Analytiker, aber soweit ich mich erinnern kann, al-Shabab hat nicht mit ISIS oder al-Qaida zu tun….vorausgesetzt sie haben inzwischen ihre politische Agenda nicht geändert. Al-Shabab ist die Nachfolger der Islamische Gerichte und sollte eigentlich ihre Politik weiter führen, d. h. Somalia an die Somalier und nicht ein Vasall der USA werden zu lassen. Die US-Propaganda versucht trotzdem die Gruppe mit Terrorismus zu belegen um die politische Grunde der Gruppe zu verschleiern. Al-Shabab ist geschichtlich der Nachfolger der Islamische Gerichten, die Somalia beherrschten. (Wikipedia: Mitte 2006 konnte die Union die Kontrolle über die Landeshauptstadt Mogadischu und große Teile Süd- und Zentralsomalias erlangen. Nach der Kriegserklärung des Nachbarlandes Äthiopien am 24. Dezember 2006 wurde sie von Äthiopien und der Übergangsregierung Somalias wieder entmachtet….. politisch korrekt sehr schön gesagt) in Wirklichkeit die Islamische Gerichten hatten die Gegenden unter ihre Kontrolle einigermaßen Frieden gebracht, die Warlord ihre Grenze aufgezeigt, das Khat Verkauf verboten und die Piraterie fast gestoppt….alle schön und gut…..aber es war eine “Pax Islamica” und keine “Pax Americana”, daher die USA finanzierten wie immer ein paar Proxys die dem Krieg gegen die Islamische Gerichten führten und das Land wurde wieder der Zerstörung preisgegeben…..und wie man sieht, das Massaker kann weiter gehen, und das die jetzige somalische Regierung eine Marionette der USA ist, ist verständlich. Zusammenfassend, nachdem Saudi Arabien 50 Millionen $ spendiert hat und die Türkei eine Basis baut, bedeutet es, dass die USA und Israel (der Oded Yinon Plan nie vergessen) versuchen andere Proxys in der Kampf um ihre Hegemonie über den Kontinent einzubeziehen.

 

 

Al-Shabab militants in Somalia (file photo)

Al-Shabab-Milizen in Somalia (Datei-Foto)

10.01.15 – SOMALIA – USA – Al-Shabab Milizen exekutieren vier Menschen der pro-US-Spionage beschuldigt wurden  –

– Die Menschen wurden spät am Dienstag von einem Erschießungskommando in der Stadt Bardhere in Somalia südwestlichen Region Gedo hingerichtet, die als eine der Hochburgen der Militanten gilt.

– Die Hinrichtungen kamen eine Woche, nachdem der USA behaupten, ein Führer der Militanten Gruppe in einem Luftangriff getötet zu haben.

– „Einer der Spione arbeitete mit der CIA und machte die Tötung von ein al-Shebab-Commander möglich“, sagte ein Militanter Richter bevor die Menschen exekutiert wurden, und fügte hinzu, dass das Gericht „nach Anhörung der Anklage und die Geständnisse der Angeklagten“, sie zum Tode verurteilt hatten.

– Einer der Exekutierten, hatte bei der US-Angriffen im Hafen-Stadt Barawe geholfen, während die anderen beiden für dem äthiopische Geheimdienst und Somalias Security Agency arbeitete, sagte der Militante Richter.

– Äthiopien gehört zu den Ländern, die Truppen zu ISAF Mission der Afrikanischen Union in Somalia (AMISOM) gehören, dass die Kämpfer aus Mogadischu  und anderen großen Städten des Landes vertrieben haben. (Nicht vergessen, Äthiopien ist ein Proxy der USA…über Äthiopien gingen früher die israelische Waffen, um der Oded Yinon Plan zu implementieren und die Teilung von Sudan zu betreiben…mit der Folge, dass jetzt Süd Sudan und ihre Bevölkerung sich in einem blutigen Bürgerkrieg befinden. AMISON, wird von USA finanziert und trainiert, und wie bekannt, wer zahlt hat das sagen… Anm.d.Ü.)

– Im September 2014 wurde al-Shabab Führer Ahmed Abdi Godane in einem US-Luftangriff getötet.

– Nach Godanes Tod, Al-Shabab ernannte Sheikh Ahmed Umar Abu Ubaida als  seinen neuen Führer.

– Die USA führen gezielte Tötungen durch Drohne Streiks in mehrere andere muslimische Länder wie Jemen, Pakistan und Afghanistan. Washington behauptet die Ziele der Drohnen-Angriffe sind Kämpfer, aber lokale Beamte und Zeugen behaupten, dass Zivilisten die Opfer der Anschläge sind.

– Die UN sagt die US-Drohne Streiks, stellt eine wachsende Herausforderung für die internationale Rechtsordnung dar.

– Somalia war Schauplatz von Auseinandersetzungen zwischen Regierungstruppen und al-Shabab-Milizen seit 2006. (weil al Shabab die Stelle der Islamische Gerichte übernommen hat, die auch von der USA bekämpft wurden. Die Islamische Gerichte hatten ein bißchen Frieden in Somalia gebracht, sie hatten die War Lord-Macht ihre Grenzen gezeigt, die Piraterie begrenzt, das Verkauft von Kath verboten, das Volk war zufrieden…aber dies war eine Pax Islamica und nicht eine Pax Americana, und die USA könnten eine Pax Islamica nicht akzeptieren, die die Interesse des Imperiums nicht beachtet hätte…daher den Krieg musste weiter gehen und Somalia bekam eine Marionette-Regierung US-Standard …hier haben wir wieder ein Land, das aufgrund von US-Interessen ruiniert wurde. Anm.d.Ü.)