Mit ‘al khalifa’ getaggte Beiträge

1) – SYRIEN – USA hat 10 Millionen US$ ausgegeben um syrische Polizisten zum Überlaufen zu bringen – aus voltairenet.org
– Das Büro für Konflikten und Destabilisierung in US-außenministerium hat 10 Millionen $ an syrischen Polizisten bezahlt sodass sie die Regierung untreu wurden und sie in der „befreite Zone“ für Ordnung sorgten.
– Der Chef der Abteilung Rick Barton machte es bekannt am 19. Juli 2013, während des Aspen Security Forum.
– Herr Barton gab die Zahlen der korrupten Polizisten nicht preis, aber sagte, dass jeder eine Monats Gehalt von mindestens 150 US$ bekam.
– Seit Beginn des Konfliktes stimmte der US-Kongress 50 Millionen $ Hilfe um die „Rebellen“ zu helfen. Nur ein Teil dieses Fond ist ausgegeben werden.
voltairenet.org
Übersetzung: mundderwahrheit

2) – 27.07.13 – SYRIEN – ALEPPO – 123 Menschen von Terroristen massakriert. Ob Weltspiegel Gast Anwar auch dabei war?“
– KHAN AL ASSAL – SANA-Berichtet – Die Ansar al-Khalifa Brigade hat das Massaker zugegeben. Die Terroristengruppe hat die Leichen verstümmelt und in einem Massengrab außerhalb der Stadt geworfen. Einige Leichen wurden verbrannt.

– KHAN AL-ASSAL ist augenblicklich in die Hände der Terroristen. (Exkurs: Dieser Stadt hat schon viel ertragen müssen, die Terroristen haben sie schon mit einem Nervengas-Anschlag heimgesucht, wo 26 Menschen starben und andere verletzt wurden. Das alles verdankt der Stadt uns, weil wir weiter diese Massenmörder unterstützen. Sie werden uns in Erinnerung behalten).

3) – 27.07.13 – SYRIEN – HOMS – Moschee Khalid bin Walid in AL-KHALDIYET Nachbarschaft.
– Die Moschee wurde als Bastion von Terroristen benutzt, die Armee hat sie zurückerobert. Viele Terroristen wurden getötet wenn sie versuchten die Gegend zu infiltrieren. JOURET EL-SHAYAH wurde auch freigekämpft.

– 27.07.13 – HOMS – IRAN-Al-Alam Korrespondentin Rua al-Ali wurde während die Kämpfe um Khalid bin Walid Moschee von Militanten Feuer verletzt, so berichtet Mortada Hossain Direktor von Al-Alam in Damaskus. Sie wurde an den Oberschenkel getroffen und wurde schon operiert.

– 28.07.13 – – In HOMS bei einer Bombenexplosion wurde drei Leute getötet.

4) – 28.07.13 – Tagesschau.de – Weltspiegel – Reportage aus Syrien – Wie Anwar zu Islamist wurde –

– Nach Kannibale und Kopfjäger etwas Propaganda für Terroristen kann nicht schaden und Weltspiegel als williger Idiot spielt mit. Das freut USA und Israel am meisten und verwirrt die nicht gut informierten Bürger.

– Der gute Mensch von Aleppo, die Saga ein guter Al-Qaida-Mensch der, ach zufällig in einer Villa lebt und sich so nett mit Weltspiegel verhält. Weltspiegel präsentiert sogar die nette Eltern…den Vater oder Opa, dass vor die Kamera gegen Assad schimpft und die Terroristen lobt, merkt man, dass keine Ahnung hat, was geschehen wurde wenn die Extremisten wirklich das Land beherrschen wurden.

– Klar, nicht alle SS-Mitglieder haben an den Massaker von Marzabotto in Italien teilgenommen genauso nicht alle GIs in My Lai waren, so zu sagen. Aber wenn ich Teil ein „Programm“ bin und in Namen diesem „Programm“, werden fadenscheinigen, kranken Idealen oder Theorien verbreitet und ohne mit dem Wimpern zu zücken, werden Menschen weltweit massakriert, bin ich ob mir gefällt oder nicht sei als Regierung, TV-Sender, Zeitung, oder Bürger für diese Massakern verantwortlich, noch schlimmer wenn ich versuche diese Massakern zu entschuldigen und verniedlichen.
– „Auch du mein Sohn Brutus?“ – Gewisse, Moral, Schamgefühl scheinen auch Weltspiegel abhandengekommen zu sein…grade wenn 123 Menschen in Aleppo abgeschlachtet wurden…müsste es sein?

– 27.07.13 – SYRIEN – Tagesschau.de… noch eine Kostprobe –
– SYRIEN – aus Waffenbruder werden Todfeinde – Soll der Westen Syriens Rebellen bewaffnen?
– Ich denke, wenn alles so nett wäre wie Herr Anwar vor der Fernsehkamera, warum denn nicht. Seit Monate berichten PressTV und Russiatoday über Massaker, Plünderungen und Kämpfe um die Beute, die Beute das man an syrischen Bürger entwendet wurde und ihre Häuser verlassen mussten wie die 60.000 Bürger von al-Qusair geschah, aber unsere westliche Medien haben geschwiegen und schweigen immer noch. Aber Russiatoday bedeutet Putin und PressTV bedeutet Ahmadinejad und die beiden sind so schrecklich…Es hat lange gedauert bis Tagesschau.de gemerkt hat was wir für Verbrecher nach Syrien geschickt haben, die das Land verwüsten um Israel und USA Agenda zu implementieren. Aber Tagesschau.de hatte Angst vor der eigenen Courage…Redakteuren haben auch Familie…

GROßBRITANNIEN – Heldentaten der britischen Elite – Margaret Thatcher unterstützte Coup in Äquatorial Guinea – BAHRAIN – Ian Henderson der „Schlachter von Bahrain“ ist tot – NORD KOREA-Großbritannien-Skandal BBC profitiert von UK-Studenten-Gruppe in Korea heimlich zu filmen –

1) – 14.04.13 – GROßBRITANNIEN – Äquatorial Guinea – Margaret Thatcher stimmte Sohn Markt Teilnahme zu…
– Simon Mann, SAS-Mitglied sagte The Observer Zeitung am Sonntag folgenden: „Ich bin sicher es wird funktionieren“ sagte Margaret Thatcher zu ihm. Simon Mann bezieht sich auf dem Versuch Präsident Teodoro Obiang Nguema Mbasogo von 9 Jahren zu stürzen. Der Coup missglückte und Mann wurde zu 34 Jahre Gefängnisstrafe verurteilt aber 2009 aus dem „Black Beach Prison“ entlassen.
– Markt Thatcher wurde von einem südafrikanischen Gericht für die Beteiligung an den versuchten Coup verurteilt. Er wurde zu einer vierjährigen Gefängnisstrafe verurteilt, die zu einer Geldstrafe von 265.000 Pfund Sterling umgewandelt wurde und Mark Thatcher kam wieder frei. Äquatorial Guinea ist sehr reich an Öl…

– Simon Mann schrieb seine Memoiren mit dem Titel „Cry Havoc“, die 2011 publiziert wurden. Die erste Ausgabe hatte noch der Bericht über Mann und Thatcher Treffen, dass aber später entfernt wurde.. Die Zeitung „The Observer“ hat die erste Ausgabe des Buches doch gefunden.

– In der Memoiren wurde auch berichtet wie Thatcher fragte der ehemalige SAS Offizier ob er die Gruppe getroffen hätte, der vorhatte Präsident Chavez zu stürzen mit den Worten: „Wir müssen immer nach unseren Freunden schauen…Simon…Ich bin sicher, Sie wissen“.

2) – 15.04.13 – BAHRAIN – Der Schlachter ist tot –
– Ian Henderson, britische Offizier und notorischer Folterer der schon 1970 im Dienst des Hauses Al-Khalifa stand, ist in Bahrain gestorben.
– Er folterte nicht nur Bahrain-Aktivisten aber er war für seine brutalen Techniken in den Kampf gegen die Mau-Mau in Kenia bekannt.
– Leider mit ihm ist die Tortur Politik in Bahrain nicht gestorben, sie wird weiter angewendet.
– Die Anti-Regierung-Aktivisten sagen, die Verhörmethoden sin „identisch“ mit denen die während der 70er, 80er und 90er Jahre als dem Bahrain Geheimpolizei, und der englischen Geheimdienst SIS von Ian Henderson geleitet wurden.

– Die Aktivisten sagen: „Die britische Regierung trägt eine schwere Verantwortung für die Unterdrückung in Bahrain. Die ehemaligen Häftlinge berichten von Genitalien mit Elektroschocks behandelt, Vergewaltigung mit Glasflaschen, wie Tiere bei Hände und Füße aufgehängt und mit Hartgummi Schläuche geschlagen.
– Ian Herderson hatte den Schlachter Rolle für 30 Jahre besetzt. Er wurde nach Bahrain als Berater zurückberufen, wenn vor zwei Jahren die Unruhen wieder anfingen.

– Henderson, der das George Cross für die Bekämpfung der Mau-Mau Aufstand in Kenia in den 50er Jahren verliehen wurde, wurde von Großbritannien 1968 als Sicherheitschef nach Bahrain geschickt um seinem Werk weiter zu führen, da das Land ein britisches Protektorat war.

– Im Jahr 1986, viele Bahrainers wurden in Gefängnis brutal misshandelt. Henderson wurde das CBE in der britischen Ehrungsliste verliehen.

3) – 15.04.13 – NORD KOREA – GROßBRITANNIEN Skandal – BBC profitiert von UK-Studenten-Gruppe um in Nord Korea heimlich zu filmen –
– Die London School of Economics sagt, dass die Universität und Studenten wurde nur gesagt, dass die Reisegruppe sollte von drei Journalisten begleitet werden, aber es wurde nicht darüber gesprochen, dass ein Undercover-Film für dem Panorama-Programm von BBC1 gedreht werden sollte.

– LSE-Direktor Craig Calhoun sagt, dass BBC hat gelogen und das Risiko eingegangen ist, die Studenten im Gefahr zu bringen. Jetzt aber die BBC nicht bereit ist die Verantwortung zu übernehmen.

– „Die Schule war überhaupt nicht informiert. Die BBC tat so als die Reporter LSE-Studenten oder LSE-Mitarbeiter waren“, sagte LSE-Direktor Calhoun.

– Unterdessen der Generaldirektor des LSE-Studentenwerks sagt, die BBC hat die Studenten als „menschliche Schutzschild“ missbraucht und sie aufgeklärt wenn sie schon auf dem Flug nach Nord Korea waren.

– Die BBC hat bisher die Vorwürfe der Studenten zurückgewiesen und gesagt, sie wurden über dem Vorhaben informiert, und hat sich geweigert die Sendung aus dem Programm zu nehmen.
– BBC Programmchef Ceri Thomas hat sogar behauptet, dass die Schüler bezahlt wurden um das Risiko an sich zu nehmen.

– Kommentar: BBC arbeitet schon lange mit MI5 und MI6 zusammen. Durch BBC wurde z.B. das Signal für dem Coup gegen dem demokratisch gewählten iranischen Präsident Mohammed Mossadegh um dem Schah wieder auf dem Schild zu heben, durch das BBC-Radio gesendet (1953 CIA-Operation Ajax) – Er wollte das Öl nicht den Westen verschenken und war für Schah, USA und England zu patriotisch und demokratisch.

1) – 05.02.13 – SYRIEN – ISRAEL – Hacker-Gruppe, die als „syrische elektronische Armee“ bekannt ist, gelang es die israelischen Zeitung Haaretz, Mail-Server zu infiltrieren, sagt ein Bericht.

– Die Hacker-Gruppe brach in E-Mail-Konten und Passwörter von 80 Haaretz Mitarbeiter am Freitag über die E-Mail Identität der Publizist Amos Schocken.
– Die „syrische elektronische Armee“ schaffte auch in einer israelischen Organisation Portal einzudringen und veröffentlicht Namen, E-Mails und Passwörter von einigen der Angestellten. Die Cyber-Attacke die durch das Telefon-Phishing durchführt wurden, hat auch die Telefon-Nummern der Organisationsbeamten veröffentlich.
– Die „syrische Armee elektronische“, wurde 2011 gegründet, und ist sehr aktiv. Die Gruppe unterstützt angeblich Präsident Assad. Im Juni 2011 Assad lobte in einer Rede im Fernsehen die Gruppe. Die Gruppe sagt aber, sie sei unabhängig.

– In Syrien gibt noch eine Gruppe: „Syrian Computer Society“ wurde von Präsident Assads Bruder gegründet. Die Gruppe wurde früher von Präsident Assad geführt. Die „Syrian Computer Society“ wurde bekannt, als sie Reuters News Agentur-Twitter-Account gehackt hat. Diese Gruppe soll auch verursacht haben die syrische Opposition- Gruppe- Website zu infiltrieren.

2) – 05.02.13 – BAHRAIN – DEUTSCHLAND und UK liefern Spionage-Software an die Al-Khalifa Regierung um die Aufstände zu kontrollieren.
-Rechte-Gruppe haben Spionage-Technologien an der Bahrain besorgt um die brutale Vorgehen gegen die Demonstranten Menschenrechtsgruppen sagen, dass Gamma FinFischer International England und ein ungenannten deutschen Unternehmen haben spezielle Überwachungs-Software nach Bahrain exportiert, um die E-Mails von Demonstranten zu infiltrieren und ihre Aktivitäten zu überwachen.
– Die Aktivisten haben der OECD Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Beschwerde, eingereicht. Diese Technologie zu exportieren verletzt die OECD-Richtlinien für Menschenrechte, weil benutzt werden um Menschen zu unterdrücken. – Laur die Menschenrechtengruppen, Gamma FinFischer (oder FinSpy)-Software-Produktion „sind besonders gefährlich und hochentwickelt weil schwer zu erkennen sind. Die Software richtet sich an Personal-Computer und leitet die Informationen an den Absender zurück, einschließlich der Inhalte alle E-Mails, Skype-Gespräche und Adressbuch.

3) – 06.02.13 – SYRIEN – ISRAEL – JORDANIEN, KUWAIT, OMAN – verurteilen dem israelischen Angriff am Jamraya-Zentrum.
– Oman Parlamentspräsident Sheikh Khalid bin Hilal al-Maawali unterstrich die Position seines Landes und beschreibt der Streik als beschämend.
– Der kuwaitische Parlamentspräsident Ali al-Rashid, verurteilt aufs Schärfste den israelischen Angriff. Er forderte eine entschlossene Reaktion des Streiks gegen die islamischen Länder.
– Der Jordanische Parlament-Sprecher Taher al-Masri verurteilt die Attacke genauso.

4) – 06.02.13 – SYRIEN – NAM verurteilt Luftangriff auf Jamraya-Zentrum –
– NAM – Die Bewegung der blockfreien Staaten, verurteilt Israels Attacke auf dem Forschungszentrum.
– In einer Erklärung der NAM Coordinating Bureau in New York, hat der israelische Angriff, als ein eklatanter Verstoß gegen die Charta der UN und ihre Prinzipien, sowie die Disengagement of Force Agreement vom Jahr 1974, verurteilt.
– „Das Tel Aviv Regimes muss für die Aggression und ihre Folge verantwortlich gemacht werden“, und die NAM-Erklärung fordert weiter, dass den UN-Sicherheitsrat den Angriff verurteilen soll.

5) – 06.02.12 – SAUDI ARABIEN – USA-Mord-Drohen-Basis ans Licht gekommen.
– Die Existenz ein Geheimen US-Mord-Drohnen-Basis ist am Licht gekommen, wenn Obama versucht hat, seine Anti-Terror Berater und Architekt seiner verdeckten gezielte-Tötung-Politik John Brennan, als nächste CIA-Direktor ernennen.
– CIA-Terror-Drohne aus geheimen-US-Stützpunkt in Saudi Arabien wurde im Jahr nach Jemen geschickt, um einen US-Burger, Anwar al-Awaliki, und sein 16-jährige Sohn zu töten, berichtet The Washington Post am Mittwoch.

– Die Saudi Basis wurde vor zwei Jahren gegründet „um die Jagd auf Al Qaida in Jemen zu intensivieren und Brennan, der früher in Saudi Arabien CIA-Chef war „spielte eine Schlüssel Rolle bei der Verhandlungen mit Riad um d er Basis in Inneren des Reiches zu etablieren“, fügte der Bericht hinzu.

– Die Obama-Regierung geheim Drohnen-Tötungsprogramm ist hoch umstritten. Diese Programm wurde immer mehr weltweit erweitert, und wird von CIA und der US-Militär Joint Special Operation Command, gemeinsam durchführt.
– Die US-Drohnen Angriffe Kampagne hat bisher Tausende von Zivilisten und Militanten bei hunderten von Streiks in Pakistan, Afghanistan, Jemen und Somalia ermordet.
– Die Geheimhaltung rund um Obamas-Regierungspolitik der gezielten Tötung von „US-Feinden“ in Übersee wurde am Montagmit der Veröffentlichung eines Justizministeriums „Weißbuch“, die versucht die Gründe der Regierung „mit legalen Argumenten US-Bürger, die beschuldigt werden mit Al-Qaida Verbindungen zu haben, zu töten“.
– Das Weißbuch erklärt das Individuen getötet werden, dass als Führer gelten oder mit total obskuren Gruppen, die auf der ganzen Welt operieren und einer imminente Gefahr für die USA bedeuten.

„Die Parallelen zu den Bush-Regierung-Folter-Memos sind abschreckend“, sagte der Executive Direktor des Center for Constitutional Rights, Vincent Warren. Warren bezeichnet Obamas der Heuchelei. Er hat die Memos von Bush freigegeben, während versucht seine eigenen Taten geheim zu halten.