Mit ‘11/9’ getaggte Beiträge

| 20. September 2016

Seit fünfzehn Jahren versichern von der US-Bundesregierung gedungene Experten, dass der Zusammenbruch der Zwillingstürme und des World Trade Center n°7 Gebäudes, am 11. September 2001, durch den Einschlag von zwei Flugzeugen in die ersten beiden Türme verursacht wurde.

Die sehr renommierte European Physical Society versteht es nicht so. Vor kurzem veröffentlichte sie in der Zeitschrift European Physik News einen Artikel von Steven Jones, Robert Korol, Anthony Szamboti und Ted Walter, der hervorhebt, dass es sich um eine kontrollierte Sprengung handelt.

Übersetzung
Horst Frohlich

beigefügte Dokumente

http://www.voltairenet.org/article193207.html

Vom 10. September 2001 bis heute

15 Jahre Verbrechen

Die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten gedenken dem 15. Jahrestag des 11. September. Er ist für Thierry Meyssan eine Gelegenheit, eine Bilanz der Politik von Washington seit diesem Datum zu ziehen; eine besonders düstere Bilanz. Entweder oder: entweder die Version der Attentate vom Weißen Haus ist authentisch, dann ist ihre Reaktion auf die Attentate besonders kontraproduktiv; oder sie ist falsch, und in diesem Fall haben sie es geschafft den Nahen und mittleren Osten zu plündern.

| Damaskus (Syrien) | 12. September 2016

JPEG - 50.6 kB
Was wäre aus dem Einfluss der Vereinigten Staaten in der Welt geworden, ohne ihre Hilfstruppen, die Dschihadisten?

Vor 15 Jahren in den Vereinigten Staaten, am 11. September 2001, wurde „der Plan der Kontinuität der Regierung“ um 10:00 morgens durch den nationalen Koordinator für Sicherheit, Infrastrukturschutz und Terrorismusbekämpfung, Richard Clarke, aktiviert. [1]. Ihm zufolge ging es darum, auf die Ausnahmesituation zu reagieren, die durch die beiden Flugzeuge, die in dem World Trade Center in New York eingeschlagen hatten und durch das dritte, das in dem Pentagon eingeschlagen hätte, entstanden war. Dieser Plan sollte aber nur im Falle der Zerstörung der demokratischen Institutionen, zum Beispiel im Fall eines nuklearen Angriffs, verwendet werden. Niemals war vorgesehen, ihn zu aktivieren, solange der Präsident, der Vizepräsident und die Präsidenten der beiden Kammern lebendig und in der Lage waren, ihre Aufgaben zu erfüllen.

Die Aktivierung dieses Plans hat die Verantwortlichkeiten des Präsidenten der Vereinigten Staaten auf eine alternative Militärbehörde am Mount Weather übertragen. [2]. Diese Behörde hat ihre Funktion erst am Ende des Tages an Präsident George W. Bush Jr. zurückerstellt. Bis zum heutigen Tag sind die Zusammensetzung dieser Behörde und die Entscheidungen, die sie treffen konnte, geheim geblieben. Da der Präsident am 11. September 2001 ungefähr zehn lange Stunden von seinem Amt unter Verstoß gegen die Verfassung der Vereinigten Staaten enthoben wurde, ist es technisch korrekt, von einem „Staatsstreich“ zu sprechen. Natürlich ist dieser Ausdruck schockierend, weil es sich um die Vereinigten Staaten handelt, weil er während außergewöhnlichen Umständen stattfindet, weil die Militärbehörde sich nie zu ihm bekannt hat, und weil sie die Macht problemlos dem verfassungsmäßigen Präsidenten restituiert hat. Es ist jedoch streng genommen ein „Staatsstreich“.

In einem berühmten im Jahr 1968 veröffentlichten und neu aufgelegtem Buch, das das Lieblingsbuch der Neokonservativen im Wahlkampf 2000 war, erklärte der Historiker Edward Luttwak, dass ein Staatsstreich umso erfolgreicher ist, wenn niemand bemerkt, dass er stattfand, und somit sich auch niemand gegen ihn auflehnt [3].

Sechs Monate nach diesen Ereignissen habe ich ein Buch über die politischen Konsequenzen dieses Tages veröffentlicht [4]. Die Medien haben nur die ersten vier Kapitel davon diskutiert, in denen ich auf die Unmöglichkeit der offiziellen Version der Geschehnisse hinwies. Man warf mir vor, nicht meine eigene Version von diesem Tag vorgeschlagen zu haben, aber ich habe keine dazu und habe heute noch mehr Fragen als Antworten.

Wie auch immer, die letzten 15 Jahre machen verständlich, was an diesem Tag passiert ist.

Seit dem 11. September ist der Bundesstaat verfassungswidrig

Zu allererst, obwohl einige Bestimmungen im Jahr 2015 vorübergehend ausgesetzt wurden, leben die Vereinigten Staaten immer noch unter dem Regime des USA Patriot Act. In aller Eile, 45 Tage nach dem Putsch verabschiedet, ist dieser Text eine Antwort auf den Terrorismus. Angesichts seines Volumens wäre es sinnvoller, eher von einem Anti-Terror-Code, als von einem einfachen Gesetz zu sprechen. Dieser Text war in den vorangegangenen zwei Jahren von der Federalist Society vorbereitet worden. Nur vier Abgeordnete haben gegen ihn gestimmt.

Dieser Text hebt die durch die „Bill Of Rights“ garantierten verfassungsrechtlichen Grenzen auf – das heißt, die ersten 10 Paragraphen der Verfassung,- für alle Initiativen des Staates zur Bekämpfung des Terrorismus. Es ist das Prinzip des permanenten Ausnahmezustandes. Der Bundesstaat kann daher außerhalb seines Territoriums Folter praktizieren und seine Bevölkerung massiv bespitzeln. Nach fünfzehn Jahren dieser Praktiken ist es für die Vereinigten Staaten technisch nicht mehr möglich, sich als „Rechtsstaat“ darzustellen.

Um den Patriot Act anzuwenden hat der Bundesstaat zuerst eine neue Abteilung erstellt, den Heimatschutz (Homeland Security). Der Titel dieser Verwaltung ist so schockierend, dass man ihn in der ganzen Welt als „Innere Sicherheit“ übersetzt, was falsch ist. Dann hat der Bundesstaat eine Reihe von politischen Polizeikräften geschaffen, die laut einer weitreichenden Studie der Washington Post im Jahr 2010 mindestens 850 000 neue Staatsbeamte beschäftigen, um 315 Millionen Einwohner zu bespitzeln [5].

Die große institutionelle Neuerung dieser Zeit ist die neue Deutung der Gewaltenteilung. Bis dahin galt laut Montesquieu, dass sie ein Gleichgewicht zwischen der Exekutive, der Legislative und der Judikative erlaubt, die für das Funktionieren und die Bewahrung der Demokratie unverzichtbar ist. Die Vereinigten Staaten konnten sich rühmen, der einzige Staat der Welt zu sein, der sie strikt umsetzte. Jetzt aber, im Gegenteil, bedeutet die Gewaltenteilung, dass die Legislative und die Judikative nicht mehr die Fähigkeit haben, die Exekutive zu kontrollieren. Es ist auch dank dieser neuen Interpretation, dass der Kongress nicht die Bedingungen des Staatsstreichs vom 11. September diskutieren durfte.

Im Gegensatz zu dem was ich im Jahr 2002 schrieb, haben die westeuropäischen Staaten dieser Entwicklung widerstanden. Es ist nur erst eineinhalb Jahre her, dass Frankreich nachgab und anlässlich der Ermordung der Redaktion von Charlie Hebdo das Prinzip des permanenten Ausnahmezustandes adoptierte. Diese innere Umwandlung geht Hand in Hand mit einem radikalen Wandel der Außenpolitik.

Seit dem 11. September hat der verfassungswidrige Bundesstaat den Erweiterten Mittleren Osten geplündert

In den Tagen danach erklärte George W. Bush – wieder Präsident der Vereinigten Staaten seit dem Abend des 11. September, – vor der Presse: „dieser Kreuzzug, dieser Krieg gegen den Terrorismus, wird lange dauern.“ [6]. Auch wenn er sich für diese Formulierung entschuldigen sollte, zeigte die Wortwahl des Präsidenten deutlich, dass der Feind sich zum Islam bekennt und dass dieser Krieg lange sein würde.

In der Tat sind die Vereinigten Staaten, zum ersten Mal in ihrer Geschichte, seit 15 Jahren in ständigem Krieg. Sie haben ihre Strategie als gegen den Terrorismus definiert [7], die die Europäische Union ohne zu zögern kopierte [8].

Wenn die aufeinanderfolgenden amerikanischen Verwaltungen auch diesen Krieg von Afghanistan zum Irak, von Irak nach Afrika, nach Pakistan und in die Philippinen, dann nach Libyen und Syrien als eine Verfolgungsjagd dargestellt haben, hat der ehemalige Oberbefehlshaber der NATO, General Wesley Clark, im Gegenteil, die Existenz eines langfristigen Plans bestätigt. Am 11. September beschlossen die Autoren des Staatsstreichs, alle befreundeten Regierungen des „Erweiterten mittleren Orients“ zu ändern und den sieben Regierungen, die ihnen in dieser Region widerstanden, Krieg zu erklären. Dieser Auftrag wurde von Präsident Bush, vier Tage später, bei einem Treffen in Camp David erlassen. Man ist gezwungen zu beachten, dass dieses Programm durchgeführt wurde aber noch nicht zu Ende ist.

Diese Regime-Änderungen von US-freundlichen Ländern durch farbige Revolutionen und die Kriege gegen Regime, die ihnen widerstanden, sollten nicht Länder im klassischen imperialen Sinne erobern, – Washington kontrollierte seine Verbündeten bereits -, sondern sie ausplündern. In dieser Region der Welt, besonders in der Levante, stieß die Ausbeutung dieser Länder nicht nur auf den Widerstand der Bevölkerung, sondern auch überall auf die Anwesenheit von Ruinen antiker Zivilisationen. Es wäre daher nicht möglich, zu plündern ohne „Eier aufzuschlagen“.

Laut Präsident Bush wären die Anschläge vom 11. September von al-Kaida verübt worden, was den Angriff auf Afghanistan besser rechtfertigt als den Abbruch von Öl-Verhandlungen mit den Taliban im Juli 2001. Die Theorie von Bush wurde von seinem Staatssekretär, General Colin Powell, entwickelt, der versprach, einen Bericht zu diesem Thema in dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen einzureichen. Nicht nur die Vereinigten Staaten haben die Zeit nicht gefunden, diesen Bericht in den vergangenen 15 Jahren zu schreiben, sondern der russische Außenminister Sergej Lawrow sagte am 4. Juni 2016, dass sein amerikanischer Amtskollege ihn gebeten habe, seine Verbündeten der al-Kaida in Syrien nicht zu bombardieren; eine erstaunliche Aussage, die nie dementiert wurde.

Zunächst hat der verfassungswidrige Bundesstaat seinen Plan mit schamlosen Lügen gegenüber dem Rest der Welt weitergeführt. Nachdem er einen Bericht über die Rolle von Afghanistan am 11. September versprochen hatte, log der gleiche Powell Satz für Satz, in einer langen Rede im Sicherheitsrat, durch die die irakische Regierung mit den Attentaten in Verbindung gebracht werden sollte und beschuldigte den Irak, sie mit Massenvernichtungswaffen fortsetzen zu wollen [9].

Der Bundesstaat tötete in wenigen Tagen die Mehrheit der irakischen Armee, plünderte die sieben wichtigsten Museen und legte die Nationalbibliothek in Asche [10]. Er setzte eine provisorische Behörde der Koalition an die Spitze des Landes, die kein Organ der Staaten-Koalition gegen Präsident Hussein war, sondern ein privates Unternehmen, das mehrheitlich im Besitz von Kissinger Associates war, nach dem Vorbild der finsteren East India Company [11]. Ein Jahr lang plünderte diese Firma alles, was sie plündern konnte. Schließlich übergab sie die Macht einer irakischen Marionetten-Regierung, nicht ohne sie zur Unterzeichnung gezwungen zu haben, dass sie niemals um Reparationen bitten würde und nicht die von der Provisorische Behörde für ein Jahrhundert verfassten unfairen Handels-Gesetze in Abrede stellen würde.

In 15 Jahren haben die Vereinigten Staaten mehr als 10.000 ihrer Mitbürger geopfert, während ihr Krieg mehr als 2 Millionen Tote in dem „Erweiterten Mittleren Osten “ forderte. [12]. Um jene zu vernichten, die sie als ihre Feinde bezeichnen, haben sie mehr als 3500 Milliarden Dollar ausgegeben. [13]. Und sie verkünden, dass die Massaker und Misswirtschaft weitergehen werden.

Seltsamerweise haben diese Tausende von Milliarden von Dollar die Vereinigten Staaten nicht wirtschaftlich geschwächt. Es war eine Investition, die ihnen erlaubte, eine ganze Region der Welt zu plündern; und immer noch größere Summen zu stehlen.

Im Gegensatz zu der Rhetorik des 11. September ist jene des Krieges gegen den Terrorismus logisch. Aber sie basiert auf vielen Lügen, die als Tatsachen ausgegeben wurden. Zum Beispiel erklärt man die Verwandtschaft zwischen Daesh und al-Kaida durch die Persönlichkeit von Abu Musab al-Zarqawi, welchem General Powell einen Großteil seiner Rede im Sicherheitsrat im Februar 2003 gewidmet hatte. Dennoch hat der gleiche Powell zugegeben, während dieser Rede schamlos gelogen zu haben, und es ist unmöglich, nur das kleinste Detail der Biographie von Zarqawi laut der CIA zu überprüfen.

Wenn wir annehmen, dass al-Kaida die Fortsetzung der arabischen Legion von Ben Laden ist, die als Hilfstruppe während der Jugoslawien-Kriege in der NATO [14] und in Libyen integriert war, müssen wir ebenfalls zugeben, dass al-Kaida im Irak dann der islamische Staat im Irak geworden ist, und dann ist auch Daesh seine Fortsetzung.

Die Plünderungen und Zerstörung des historischen Erbes sind nach internationalem Recht illegal; der verfassungswidrige Bundesstaat hat zunächst seine schmutzige Arbeit Privatarmeen wie Blackwater übergeben [15]. Aber seine Verantwortung ist noch zu sichtbar [16]. Er hat sie auch an seinen neuen Arm weitervergeben, den Dschihadisten. Jetzt ist die Plünderung des Öls – im Westen verwendet – diesen Extremisten zuzuschreiben und die Zerstörung des Kulturerbes ihrem religiösen Fanatismus.

Um die Zusammenarbeit der NATO und der Dschihadisten zu verstehen, müssen wir uns fragen, was der Einfluss der Vereinigten Staaten heute wäre, gäbe es nicht die Dschihadisten. Die Welt würde multipolar sein und Washington hätte die meisten seiner Militärstützpunkte in der Welt geschlossen. Die Vereinigten Staaten wären wieder eine Macht unter anderen.

Diese Zusammenarbeit der NATO und der Dschihadisten schockiert viele verantwortlichen Amerikaner wie General Carter Ham, Kommandant des AfriCom, der im Jahr 2011 abgelehnt hat mit al-Kaida zu kollaborieren und der dann auf das Kommando des Libyen-Angriffs verzichten musste; oder General Michael T. Flynn, Kommandant der Defense Security Agency, der sich weigerte, die Schaffung von Daesh zu unterstützen, und der im Jahr 2014 zum Rücktritt gezwungen wurde [17]. Sie wurde das eigentliche Thema des Präsidentschaftswahlkampfes: auf der einen Seite Hillary Clinton, ein Mitglied der The Family, der Sekte der Generalstabsoffiziere [18], auf der anderen, Donald Trump, der von Michael T. Flynn und 88 Offizieren beraten wird [19].

Genauso wie während des Kalten Krieges steuerte Washington seine europäischen Verbündeten mittels der „Geheimen Armeen der NATO“, des Gladio [20], in ähnlicher Weise steuert es heute den „Erweiterten mittleren Osten“, den Kaukasus, das Tal von Fergana, bis zum Xinjiang mit dem „Gladio-B“. [21].

15 Jahre später, die Folgen des Staatsstreichs von 11. September kommen absolut nicht von den Muslimen, noch von dem amerikanischen Volk, sondern von denjenigen, die ihn verbrochen haben und von ihren Verbündeten. Sie sind es, die die Folter verharmlost haben, die außergerichtliche Hinrichtungen überall auf der Welt verbreitet haben, die Vereinten Nationen geschwächt, mehr als 2 Millionen Menschen getötet, die Afghanistan, den Irak, Libyen und Syrien geplündert und zerstört haben.

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] Against All Enemies, Inside America’s War on Terror, Richard Clarke, Free Press, 2004. Siehe Kapitel 1,« Evacuate the White House ». Deutsch Version : Against All Enemies: Der Insiderbericht über Amerikas Krieg gegen den Terror, Hoffmann und Campe, 2004.

[2] A Pretext for War, James Bamford, Anchor Books, 2004. Siehe Kapitel 4,« Site R ».

[3] Coup d’État: A Practical Handbook, Edward Luttwak, Allen Lane, 1968. Deutsch Version : Der Coup d’Etat oder Wie man einen Staatsstreich inszeniert, Rowohlt, 1969. Luttwak war mit Peter Wilson, Richard Perle und Paul Wolfowitz die „vier Musketiere“ von Dean Acheson.

[4] L’Effroyable imposture, Thierry Meyssan, Carnot, 2002. Deutsch Version : Der Inszenierte Terrorismus, De Facto, 2002.

[5] Top Secret America: The Rise of the New American Security State, Dana Priest & William M. Arkin, Little, Brown and Company, 2011.

[6] «A Fight vs. Evil, Bush and Cabinet Tell U.S.», Kenneth R. Bazinet, Daily News, September 17th, 2001.

[7] National Strategy for Combating Terrorism, The White House, February 2003.

[8] Europaïsche Sicherheitstrategie, Javier Solana, Rat der Europaïschen Union, 2003.

[9] “Colin Powell Speech at the UN Security Council”, Colin L. Powell, Voltaire Network, 11 February 2003.

[10] « Discours du directeur général de l’Unesco», Koïchiro Matsuura, 6 juin 2003, Réseau Voltaire, 6 juin 2003.

[11] The Coalition Provisional Authority (CPA): Origin, Characteristics, and Institutional Authorities, Congressional Research Service, L. Elaine Halchin, April 29, 2004.

[12] Body Count, Casualty Figures after 10 Years of the “War on Terror”, Physicians for Social Responsibility (PSR), March 2015.

[13] The Three Trillion Dollar War, Joseph Stiglitz & Linda Bilmes, W. W. Norton, 2008. Deutsch Version : Die wahren Kosten des Krieges. Wirtschaftliche und politische Folgen des Irak-Konflikts, Pantheon, München 2008

[14] Wie der Dschihad nach Europa Kam, Jürgen Elsässer, NP Verlag, 2005.

[15] Blackwater: The Rise of the World’s Most Powerful Mercenary Army, Jeremy Scahill, Avalon Publishing Group/Nation Books, 2007.

[16] The Powers of War and Peace: The Constitution and Foreign Affairs after 9 11, War by Other Means: An Insider’s Account of the War on Terror, John Yoo, University Of Chicago Press, Atlantic Monthly Press, 2006.

[17] DIA Declassified Report on ISIS, August 12, 2012.

[18] The Family: The Secret Fundamentalism at the Heart of American Power, Jeff Sharlet, Harper, 2008.

[19] “Open Letter From Military Leaders Supporting Donald Trump”, Voltaire Network, 9 September 2016.

[20] Nato’s Secret Armies: Operation Gladio and Terrorism in Western Europe, Daniele Ganser, Frank Cass, 2004. Deutsch Version : Nato-Geheimarmeen in Europa: Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung, Orell Fuessli, 2009.

[21] Classified Woman, The Sibel Edmonds Story: A Memoir, Sibel D. Edmonds, SE 2012.

| 16. April 2016

-Saudi-Arabien hat die US-Regierung offiziell benachrichtigt, im Falle, dass einem Gesetz erlassen wird, das die Verfolgung ausländischer Staaten für Terrorakte begangen auf US-Territorium ermöglicht, seine Vermögenswerte, die in dem Land investiert sind, zurückziehen würde.

-Riad befürchtet, dass sobald solch ein Gesetz erlassen wird, die Familien der Opfern des 11 Septembers, Saudi-Arabien vor Gericht ziehen und ein Richter Saudis Vermögenswerte vorsorglich blockieren wird.

-Wirtschaftsexperten haben argumentiert, dass die 750 Milliarden Dollar in den USA investiert sind zu verlagern nicht schnell erfolgen können und sollte dies erreicht werden, es auch die saudische Währung und Wirtschaft beeinträchtigen würde. Sie folgern, dass Riad Washington nicht bestrafen kann, ohne sich selbst zu bestrafen. Leider die königliche Familie pflegt ein Sprichwort, was besagt: „das die Rache noch schöner ist wenn es erfordert Opfern zu bringen“. (der Artikel ist interessant, wenn man das Interview von Kevin Barrett über dem 11/9 und wer die Hintermänner waren liest, der von mir grade übersetzt wurde, und bedenkt, das wieder Saudi Arabien als Sündenbock da stehen könnte. Anm.d.Ü.)

Übersetzung: mundderwahrheit

Saudis sagen U.S., Bill auf 9/11 Klagen zu sichern„, Mark Mazzetti, die New York Times, 16. April 2016.

22.05.15 – USA – Bin Laden wollte die Wahrheit über 9/11 wissen: Kevin Barrett – 

Der amerikanischen Gelehrten Dr. Kevin Barrett sagt, dass die Freigabe der US-Dokumente zeigt, dass Osama bin Laden, die Wahrheit über die Anschläge des 11. September 2001 wissen wollte.

– Ein amerikanischer Gelehrter in Wisconsin sagt, dass die Veröffentlichung von US-Intelligence-Dokumente – vorausgesetzt, sie sind verbindlich – zeigt, dass auch Osama bin Laden war interessiert die Wahrheit über die Anschläge des 11. September 2001, zu wissen trotz der Tatsache, dass der al-Qaida-Führer von die USA für die Koordination der Angriffe, verantwortlich gemacht wurde.

– Dr. Kevin Barrett, Gründungsmitglied des Wissenschaftlichen Gremiums für die Untersuchung von 9/11, machte die Bemerkungen in einem Telefon-Interview mit Press TV am Mittwoch.

– „Es ist eine sehr interessante Story heute über die Obama-Administration, die die Dokumente, die angeblich bei der Razzia der CIA und die Navy SEALs, bei der Tötung von Bin Laden  in seiner Anlage in Abbottabad, Pakistan, im Mai 2011, beschlagnahmt wurden, frei gibt“, sagte Dr. Barrett

– Es sehr interessant, dass die Medienberichterstattung, dass etwa die Hälfte der englischsprachigen Bücher, dass Bin Laden besessen hat „Verschwörungstheorie Bücher“ waren, darunter The New Pearl Harbor von David Ray Griffin.  Das Buch repräsentiert tatsächlich, die wegweisende Studie von dem, was tatsächlich am 11. September 2001 geschehen ist, und die Beweise zeigen, dass es ein Inside Job gewesen ist“, fügte er hinzu.

– Am Mittwoch veröffentlicht die Obama-Administration eine umfangreiche Liste von Materialien, was sie sagen, von US Navy SEALs während die Razzia von 2011 wo sie Bin Laden getötet haben, gesammelt wurden.

Osama bin Ladens angebliche Gelände in Abbottabad, Pakistan

– „Jetzt stellt sich die Frage, ob dies alles authentisch ist oder nicht. Wir können eigentlich was uns die US-Regierung  in diesen Tagen erzählt nicht glauben“erklärte Dr. Barrett.

– „Und wir haben gesehen, dass das vorherige Bin Laden-Material, das durch die US-Regierung beglaubigt wurde, sich als falsch herausstellte. Zum Beispiel, das Bin Laden-Video, mit dem Geständnis von einem übergewichtigen Betrüger, der kaum Bin Laden ähnelt, und der angeblich einer gewissen Masse an Verantwortung für die 11. September Angriffe nehmen will, wurde in der Tat bewiesen, eine Fälschung zu sein“, wies er darauf hin.

– „In der Tat, ich sprach mit den führenden Bin Laden Experten hier in den Vereinigten Staaten, die bezeugten, dass es ein Betrug sei. Und die Regierung hat uns nie Beweise für die Herkunft des Videos gegeben, so dass wir nicht sicher sein können, wie das Video jemals die Regierung erreichen konnte“, verriet er.

– „Und das ist nur ein Beispiel für Dutzende Beispiele für ähnliche US-Regierung Lügen über Bin Laden und 9/11“, sagte Dr. Barrett.

– „So die Frage die jetzt entsteht, was  machen wir damit“.

Osama bin Laden schaut fern auf seinem Gelände in Abbottabad, Pakistan. Das Bild stammt aus einem undatierten Video des Pentagons.

– „Die Regierung sagt uns, dass Bin Laden hatte ein Bücherregal mit 9/11 Wahrheit-Bücher und andere so genannte Verschwörung Literatur neben Analysen von Gelehrten wie Noam Chomsky und Michael Scheuer. Die beiden sind nicht bereit, die Insider-Staatsstreich von 11. September 2001 voll zu unterschreiben, aber stehen gegenüber der US-Außenpolitik in andere Bereiche kritisch gegenüber“, sagte er.

– „Basierend auf dieser Liste, es scheint, dass Bin Laden – wenn man davon ausgeht, dass dies echt ist – hatte einen sehr guten Geschmack über Lesestoff und war bewusst, dass er wie früher sagte, völlig unschuldig war, und an jeglicher Beteiligung an den Anschlägen von 9/11 fremd“, sagte Dr. Barrett, der auch ein Gründungsmitglied der muslimisch-jüdischen-christlichen Allianz ist.

– Am 11. September  2001 wurden Angriffe, auch bekannt als 9/11 Angriffe verübt. Diese Reihe von Anschlägen haben fast 3.000 Menschen getötet und etwa 10 Milliarden $  Schaden an Liegenschaften und Infrastruktur verursacht.

– US-Regierungsvertreter behaupten, dass die Angriffe wurden von al-Qaida-Terroristen orchestriert, aber viele Experten haben Fragen über die offizielle  Erklärung aufgeworfen.

– Sie glauben, dass verbrecherische Entitäten innerhalb der US-Regierung haben entweder die Angriffe inszeniert oder zumindest die Angriffe vom 11. September ermutigt, um dadurch die Beschleunigung der US-Kriegsmaschinerie, die zionistische Agenda zu implementieren, beeinflusst.

AA
Am September 11 2001, eine Reihe von Angriffe in den USA, haben fast 3.000 Menschen getötet.

– „Im September und Oktober 2001, Bin Laden gab immer wieder Interviews an den pakistanischen Medien, in der er darauf bestand, dass der 11. Septembers Angriffe sich als unislamisch erwiesen haben, da sie Zivilisten abzielten“, sagte Dr. Barrett.

– „Und er bedauert diese unislamisch Angriffe und sagte, dass sie durch Kräfte innerhalb der Vereinigten Staaten durchgeführt wurden, und hat auf der zionistischen Lobby oder einige Elemente von dieser Lobby angedeutet.

– „Also, man kann sich die Frage stellen, warum Bin Laden all diese Jahre verbringen würde, um nicht eindeutig zu wiederholen, was er im September und Oktober 2001 er gesagt hat, dass den 11. September ein Inside Job war.

– „Vielleicht werden wir nie die Antwort darauf erfahren. Vielleicht werden wir nie wissen, ob die US-Regierung die Wahrheit über den angeblichen Raid, die ihn ermordet hat, sagt.

– „Aber ich hoffe, dass wir es erfahren werden, da der 11. September die wichtigste historische Frage des 21. Jahrhunderts ist, und die Menschen auf der ganzen Welt, vor allem hier in den Vereinigten Staaten die Wahrheit fordern.

– „Es ist einfach inakzeptabel, das einflussreiche und wichtige historische Ereignis unserer Zeit, nicht untersucht und erforscht wird, und zulassen, dass das Ereignis mythologisiert wird. Wir brauchen die Wahrheit über den 11. September.

– „Bin Laden war offenbar – wenn wahr ist – um die Wahrheit über den 11. September interessiert. Dass sicherlich bedeutet, dass er nicht der terroristischen Fanatiker gewesen ist, der versessen war  amerikanischer Zivilisten zu schlachten, wie er in der Mythologie dargestellt wurde“.

USA – CBS verzichtet das 11. September Thema aufzuarbeiten –
| 12. März 2015

 

– Bob Simon, einer der bekanntesten amerikanischen Journalisten, Star Moderator der Reportage Geschichten “ 60 Minutes “ auf CBS, starb bei einem Autounfall am 12. Februar 2015 in New York im Alter von 73 Jahren. Seine Arbeit wurde mit 27 Emmy Awards ausgezeichnet.

– David Carr, Medien Kritiker der New York Times starb an einer zerebralen Embolien in den Büros der Zeitung, am 12. Februar 2015, im Alter von 58 Jahren. Die Fragilität seiner Gesundheit wurde mit seiner früheren Drogensucht erklärt.

– Ned Colt, ehemalige bedeutende Reporter für NBC,der seit 2009 für Hilfsorganisationen arbeitete, starb am 13. Februar 2015 an einem Herzinfarkt in Boston, im Alter von 58 Jahren.

– Die drei Männer hatten sich mit einem vierten, der einstige-Moderator von “ NBC Nightly News “ Brian Williams, zusammengetan und ein Team aufgebaut, der zu den Anschlägen des 11. September 2001 Stellung nehmen sollte. El Patagonico (Chile) hat offenbart, dass sie im Kontakt mit dem Kreml waren, die ihnen freien Zugang zu seinen Archiven zu diesem Thema gab.

– Am 10. Februar, zwei Tage vor dem Tod der drei Journalisten die Prawda (Russland) versichert, dass Präsident Putin hatte sich in einer Kraftprobe mit seinem amerikanischen Amtskollegen engagiert, und drohte die Dokumenten über den 11. September zu zeigen, wenn es weiterhin in der Ukraine intervenierte. Jedoch konnte unsere Korrespondenten in Moskau, könnte keine Bestätigung dieses Falles bekommen.

– Im Sommer 2005, die Kommission für auswärtige Angelegenheiten der Staatsduma, hatte die Offenlegung der geheimen Informationen über September 11 vorbereitet, aber hatte im letzten Moment darauf verzichtet.

– Nach dem Unfalltod von drei der vier Mitglieder des Teams, CBS hat auf die Reportage verzichtet.

Kommentar: Man könnte sich vorstellen, was für eine Hexenjagd unsere westliche Propaganda Maschine veranlasst hätte, wenn solche Vorfälle in Russland stattgefunden hätten…der arme Putin…
11.09.14 – USA – Die 8 geheimnisvollen Flugdatenschreiber vom 11. September – voltairenet.org – 12.09.14 –

Giulietto Chiesa beteiligt sich weiterhin an der interdisziplinären Untersuchung des 9/11 Consensus Panel. Er berichtet hier über die Unwahrscheinlichkeiten und Widersprüche der Flugschreiber der vier an den Anschlägen beteiligten Flugzeuge.

| Rom (Italien) | 11. September 2014
JPEG - 21.7 kB
Eine regelrechte Black-box (Flugschreiber), die, wie jeder sehen kann, orange ist.

– Diese Woche wird der 13. Jahrestag der Anschläge des 11. September 2001 gefeiert. Was mich betrifft, verfolge ich weiterhin die Arbeit des Teams 9/11 Consensus Panel (zu dem ich Sie zum Punkt FLT-4: „unexplained-black-box-anomalies-for-the-four-911-planes“ verweise).

– Ich muss zuallererst sagen, wenn ich auch diese kollektive Arbeit in all den Jahren eng verfolgt habe, dass jedes Mal, wenn ich diese Angelegenheit ausführlich studiere, ich weiterhin von dieser eindrucksvollen Evidenz verblüfft bin: die ganze Geschichte, die der Welt von den Propaganda Ministerien (d. h. von den westlichen mainstream-Medien) über den 11. September erzählt wurde, ist nur eine gigantische Verletzung der grundlegendsten Intelligenz. Die Welt wurde dazu verleitet, an den Weihnachtsmann zu glauben. Und das geht auch so weiter, dreizehn Jahre später.

– Nehmen wir das Beispiel der berühmten „Black-Boxes“ der vier Jets, die angeblich am Morgen des 11. September 2001 von 19 Terroristen entführt wurden. In dieser Affäre, wie wir sehen werden, hält keine einzige Zeile der offiziellen Version der Wahrheit stand. Zunächst einmal sind die „Black-Boxes“ orange, was wichtig für die Zukunft ist. Alle Verkehrsflugzeuge der Welt haben zwei davon. Sie sollen praktisch unzerstörbar sein. Und tatsächlich sind sie es. Sie enthalten eine Reihe von Geräten die extrem gewalttätigen Beanspruchungen mechanischer, elektrischer, chemischer, magnetischer oder thermischer Natur widerstehen. Die beiden wesentlichen Geräte unter diesen Einrichtungen sind der FDR (Flight Data Recorder), derjenige, der jeden Augenblick die Flugdaten, wie Geschwindigkeit, Höhe und Position des Flugzeugs speichert und der CVR (Cockpit Voice Recorder), der alle Geräusche und Stimmen im Cockpit aufnimmt.

– In den Fällen, wo diese „schwarzen Boxen“ nicht wiedergefunden wurden oder nicht verwertbare Daten liefern konnten, um den Unfall zu verstehen, sind extrem selten. Diese Geräte sind für diesen Zweck konzipiert worden. Und sie funktionieren. Die ersten, die sie benutzen, sind die Versicherungsgesellschaften, und gleich danach kommen die Regierungen, die Geheimdienste usw. Also, vier Flugzeuge gleich acht schwarze Kästen. Was sagt uns die offizielle Version? Vier von diesen acht Flugschreibern „wurden nie gefunden“. Die Hälfte also. Es handelt sich um die vier Flugschreiber der zwei Flugzeuge, die – offiziell – die Twin Towers gerammt haben: das American Airlines 11 (AA-11) und das United Airlines 175 (UA 175).

– Es bleiben daher noch vier. Der des Fluges von American Airlines 77 (AA 77), der vom Pentagon, scheint gefunden worden zu sein. Aber der CVR wäre zu stark beschädigt worden und die Daten nicht wiederherstellbar. Ein Null-Ergebnis also. Was den FDR von Flug AA 77 angeht, scheint er wirklich gefunden worden zu sein, jedoch über den Ort, wo er gefunden wurde, herrschen widersprüchliche Versionen. Aber wie wir in Kürze sehen werden, gibt es noch ernstere Sachen.

– Schließlich haben wir den CVR und den FDR vom Flug United Airlines 93 (UA 93), von dem, der angeblich in einem Feld in Pennsylvania abgestürzt ist. Die Niederschrift des CVR wurde vom FBI veröffentlicht, aber erst im Jahr 2006, während des Prozesses von Zacharias Moussaoui. Wir kommen darauf zurück, nicht ohne darauf hinzuweisen, dass sie eine mehr als fünf Jahre alte „Abschrift“ ist. Schließlich gibt es den FDR vom Flug UA 93. Wir haben einen Bericht von dem NTSB (National Transportation Safety Board) des 15. Februar 2002, Nummer DCA01MA065, und wir wissen, dass die Speicher Karte (Memory Board) in die Gebäude von Honeywell in Redmond gebracht wurde, wo sie untersucht wurde. Dann ist ja alles in Ordnung? Ganz im Gegenteil!

– Fassen wir zusammen: selbst bei den vier gefundenen Flugschreibern bleiben noch viele Fragen offen, dreizehn Jahre nach den Ereignissen. Und eklatante Widersprüche. Bei den vier Flugschreibern, die in den Twin-Tower rasten, begnügte sich der Bericht der Kommission über die 9/11 mit der Behauptung, dass sie nicht gefunden wurden. Aber wir haben zwei Zeugen, die aussagen, dass drei der vier, im Oktober 2001 gefunden wurden. Es war ein Feuerwehrmann, Nicholas Deepa und ein Freiwilliger, Mike Bellone. Die Flugschreiber wurden unter den Trümmern entdeckt und von jemandem aufgezeichnet, der verschwunden ist. Aber zur gleichen Zeit hat die Untersuchungskommission, ohne Angst vor Spott und in der größten Stille der westlichen mainstream-Medien die Entdeckung des Passes (aus Papier) eines angeblichen Entführers von Flug AA 11, Salam al-Sugami, kundgegeben; nichts weniger! Wir haben daher keine Informationen [von diesen schwarzen Kisten]; kein Ermittler der Welt würde sich mit diesem Ergebnis zufrieden geben.

– Und es gibt noch viel Ernsteres. Den Gerichtsunterlagen zufolge hat der Direktor der FEMA (Federal Emergency Management Agency), Edward E. Jacoby Jr. am 18. September 2001 eine Notiz an den Gouverneur des Staates New York, George Pataki, geschickt, um ihm mitzuteilen, dass die „Ermittler Signale eines der Flugschreiber unter den Trümmern des World Trade Center identifiziert hätten.“ Und auch: General Paul Kern, Kommandeur des US-Materiel Command berichtete im Jahr 2002, dass die „CECOM (Communications Electronics Command)-Hochfrequenz-Sensoren [erfolgreich] benutzt wurden, um die Flugschreiber der Flugzeuge zu finden, die in den Twin-Towers eingeschlagen hatten. ’’ Also wer lügt?

– Für die beiden Flugschreiber des Fluges AA 77 ist der Fall komplizierter. Zwei Feuerwehrmänner (Burkhammer und Morawitz) sagen, sie „in der Nähe des Aufschlagpunktes“ gefunden zu haben. Der Sprecher des county, Dick Bridges, erklärt auch, sie seien „genau da gewesen, wo das Flugzeug in das Gebäude“ des Pentagon „eingeschlagen hat“. Aber andere Quellen behaupten, der FDR wäre fast 300 Fuß (100 Meter) weiter weg gefunden worden. Ein erkennbarer Unterschied. Darüber hinaus erzählen Burkhammer und Morawitz, dass beide Flugschreiber „dunkle Farbe“ hatten, obwohl man ihnen gesagt hatte, dass sie orange wären. Aber als sie es den Beamten des FBI und des NTSB angegeben haben, bestätigten letztere: besser schwarz als nichts.

– Umso mehr als die Geschichte des FDR des AA 77 Fluges einen anderen schwachen Punkt besitzt, und nicht den geringsten. 2008 machte ein hartnäckiger US-Bürger einen Appell gemäß dem FOIA (Freedom of Information Act)-Gesetz zur Informationsfreiheit, um den NTSB zu zwingen, die Datei mit den Rohdaten des FDR offen zu legen. Es scheint nun, dass diese Datei um 23h45 am Donnerstag, den 13. September 2001 erstellt wurde. Das ist ziemlich seltsam, da dieser FDR, schwarz oder orange, je nach Version, erst am folgenden Tag, Freitag, gefunden wurde.

– Und schließlich sehen wir, was mit dem FDR des Fluges UA 93 passiert ist. Ich erinnere diejenigen, die vergessen haben, dass ein kommerzieller Film über diesen Flug und die heroischen Rebellion der Passagiere gedreht wurde, um den Entführern die Kontrolle über das Flugzeug zu entreißen. Und ich bitte Sie, den allgemeinen Rahmen dieser Geschichte zu berücksichtigen. Mal sehen, was der Verein Pilots for 9/11 Truth sagt.

– Seine Mitglieder haben auch eine FOIA-Anfrage für Informationsbeschaffung im Jahr 2007 über diesen FDR eingereicht. Aber die ihnen zur Verfügung gestellten Daten, die mit dem Inhalt dieses Flugschreibers übereinstimmen sollten, waren völlig anders als die verfügbaren Daten. Die angegebene „Flugbahn und die Höhe“ sind nicht die registrierten. Der Ursprung des Fluges aus dem Norden ist nicht mit den Aussagen der New York Times kompatibel. Das Flugzeug kam aus Südosten, wie unter anderem die Tatsache beweist, dass man in New Baltimore, mehr als 8 Meilen (13 km) vom Krater des Absturzes entfernt, Schrott des Flugzeuges gefunden hat. Aber vor allem der Fallwinkel, laut der Aufnahme von dem NTSB-Dokument, entspricht nicht dem vertikalen Aufprall, den die Regierungs-Version unterstützt, und auf den der Krater selbst hinzudeuten scheint. Genauer gesagt, gibt der FDR einen Sturz-Winkel von 35 Grad an. Während die offizielle Version sagte, dass das Flugzeug senkrecht gefallen wäre. Schließlich fand die Analyse von dem Katastrophenschutz vor Ort keine Spuren von Verschmutzung durch Kerosin-Rückstände. Das ist völlig sinnlos, zumal die Flugzeugtanks voll von Kraftstoff sein mussten.

– Zusammenfassend lässt sich sagen, wir haben die Wahl: entweder diese Aufnahme ist falsch, oder es ist die offizielle Version der US-Regierung, die falsch ist. So wie natürlich die in dem Film beschriebene Geschichte, die nur dazu gedient hat, um die Öffentlichkeit zu rühren. Es wäre nützlich, daran zu erinnern, dass alle diese Bemerkungen sowohl dem NTSB, als auch der US-Regierung geschickt wurden. Antwort: null. Damals, so wie heute, dreizehn Jahre nach den Ereignissen.

– Schließlich gibt es die Aufzeichnung des Cleveland-Kontrollzentrums, das die letzten Minuten des Fluges besitzt. Hier ist sie:

– Dramatisch, aber auch mysteriös und unerklärlich. Diejenigen, die Zeit haben sie anzuhören, werden hören, dass die Boden-Mitarbeiter einige Minuten lang versuchen, mit dem Flugzeug durch wiederholte gleiche Fragen in Kontakt zu kommen, aber keine Antwort bekommen. Die Mannschaft ist stumm. Dann, völlig unerwartet, erreicht sie eine fremde Stimme, fast übertönt durch einen geräuschvollen Hintergrund. „United 93, hier spricht Ihr Kapitän, bitte bleiben Sie sitzen, bleiben auf Ihren Plätzen, es ist eine Bombe an Bord.“ Eine Bombe an Bord? Sitzen bleiben? Aber wo ist dieser Kapitän genau? Was ist der Lärm im Hintergrund?

– Am Boden verlangt man Erklärungen; Die Kontroller kontaktieren andere Flugzeuge im Bereich. Bestätigungen kommen ihnen zu. Dann unerwartet, wieder die gleiche Stimme: „United 93, hier Ihr Kommandant. Es ist besser, dass alle sitzen bleiben. Wir haben eine Bombe an Bord und wir gehen zurück zum Flughafen. Sie akzeptierten unsere Anfrage, und daher bitte, bleiben Sie sitzen.“ Und dann nichts mehr. Aber ist das wirklich das Verhalten eines erfahrenen Piloten? Sind wir sicher, dass diese zwei Meldungen wirklich vom Flug UA 93 kamen?

-Zusammenfassend: nicht ein einziger Teil des offiziellen Puzzles stimmt mit den anderen überein. Und wir sprechen nicht von den Flugschreibern, die anscheinend gefunden worden sind. Die andere Hälfte der Informationen war, wie wir gesehen haben, völlig von der Erdoberfläche verschwunden. Und all das ist nicht die Arbeit von den angeblichen Entführern, deren Anwesenheit an Bord niemals bewiesen wurde. Aber dann, wer hat denn daran gearbeitet, um diese Spuren zu löschen? Wer hat gelogen?

– Es wird immer mehr unmöglich, zu glauben, dass die offiziell erzählte Fabel der Wahrheit entspricht.

Übersetzung
Horst Frohlich

Quelle
Il Fatto Quotidiano (Italia)

1.09.14 – USA – Dreizehn Jahre nach dem 11. September herrscht noch immer die Verblendung – voltairenet.org – 12.09.14

Thierry Meyssan war der erste, der die Unmöglichkeit der offiziellen Version der Anschläge des 11. September demonstrierte und daraus einen tiefgreifenden Wandel der Natur und der Politik des amerikanischen Regimes ableitete. Während die meisten seiner Leser sich für diesen Tag begeistern, setzte er weiter seinen Weg fort und engagierte sich gegen den Imperialismus im Libanon, Libyen und heute in Syrien. Er kommt hier auf diesen verrückten Tag zurück.

| Damaskus (Syrien) | 11. September 2014

JPEG - 15.6 kB
Thierry Meyssan

– Die Ereignissen des 11. September bleiben im kollektiven Gedächtnis in der von den Medien geplanten Form graviert: massive Attentate haben New York und Washington heimgesucht. Aber die Frage der Macht, die die Welt an diesem Tag zutiefst verändert hat, ist immer noch verdeckt.

– Gegen 10h morgens, als die Attentate auf das World Trade Center und das Pentagon bereits stattgefunden hatten, hat der Anti-Terror-Berater des Weißen Hauses, Richard Clarke, das „Kontinuität der Regierung“-Programm in Gang gesetzt. Dieses Programm soll die Exekutive und Legislative im Falle einer Zerstörung während eines Atomkriegs ersetzen. Es gab keinen Grund es an diesem Tag umzusetzen. Darauf wurde Präsident George W. Bush von seinem Amt zugunsten einer Militärregierung enthoben.

– Während dieses ganzen Tages wurden die Mitglieder des Kongresses und ihre Teams von der Militärmacht übernommen und in zwei sicheren Bunkern unter Arrest gestellt, in der Nähe von Washington, im Greenbrier Komplex (West Virginia) und Mount Weather (Virginia). Die Macht wurde am Ende des Tages vom Militär auf die Zivilisten übertragen, und Präsident Bush konnte zu seinen Staatsbürgern im Fernsehen um 20h sprechen.

– Während dieses Tages irrte der Ex-Präsident George W. Bush im Land herum. Auf den zwei Militärbasen zu denen er sich begab, forderte er, den Flugplatz in einem gepanzerten Fahrzeug zu überqueren, da er fürchtete von einem seiner Soldaten getötet zu werden. Präsident Vladimir Putin, der den ganzen Tag versucht hat ihn per Telefon zu erreichen, um ein Missverständnis und eine Anklage gegen Russland zu vermeiden, konnte ihn nicht erreichen.

– Um 16h herum intervenierte der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon im Fernsehen, um den Amerikanern zu sagen, dass die Israelis die Schrecken des Terrorismus seit langem kannten und dass sie ihren Schmerz teilten. Im Vorbeigehen kündigte er an, dass die Attentate vorbei wären, was er nicht wissen konnte, ohne daran beteiligt zu sein.

– Wir können auf unbestimmte Zeit über die Ungereimtheiten der offiziellen Version dieser Attentate streiten, aber es gibt keinen Raum für Diskussion über die folgende Tatsache: die Kontinuität des Regierungsprogrammes ist ohne Grund aktiviert worden. In jedem Land hat die Amtsenthebung des Präsidenten und die Verhaftung der Abgeordneten durch die Armee einen Namen: Es ist ein Militärputsch.

JPEG - 13.1 kB

– Es kann widersprochen werden, dass Präsident Bush seine Funktion am Ende des Tages wieder innehatte. Das ist genau, was der israelisch-US-amerikanische neokonservative Edward Luttwak in seinem Handbuch des Putsches geraten hat. Seiner Meinung nach ist ein guter Putsch jener, den niemand bemerkt, weil er jene an der Macht hält, die sie ausüben, aber ihnen eine neue Politik aufzwingt.

– Während dieses Tages wurde das Prinzip des permanenten Ausnahmezustandes in den Vereinigten Staaten in Stand gesetzt. Es wurde bald mit dem USA Patriot Act in die Tat umgesetzt. Und das Prinzip der imperialistischen Kriege wurde auch bekräftigt. Es wurde ein paar Tage später in Camp David von Präsident Bush erlassen: die Vereinigten Staaten sollten Afghanistan, den Irak, Libyen und via dem Libanon Syrien, den Sudan, Somalia und schließlich den Iran angreifen.

– Bislang wurde nur die Hälfte dieses Programms durchgeführt. Präsident Obama kündigte gestern Abend an, dass er es in Syrien weiterführen würde.

– Die meisten der Verbündeten der Vereinigten Staaten wollten die Offensichtlichkeit nicht wahrhaben, vor dreizehn Jahren, und haben somit verpasst, Washingtons Politik vorauszusehen. Wenn man auch die Wahrheit nur im Laufe der Zeit beurteilen kann, konnten diese dreizehn Jahre klarstellen: alles, was ich angekündigt habe – und was meine Gegner als „anti-amerikanisch“ beschrieben haben – hat stattgefunden. Und beispielsweise sind sie sprachlos geblieben, als die NATO sich auf Al-Kaida stützte, um die libysche arabische Dschamahirija zu stürzen.

– Ich bin stolz darauf, die Welt vor diesem Putsch und den Kriegen, die ihm folgen sollten, gewarnt zu haben, aber traurig, zu sehen, dass die westliche Öffentlichkeit sich in einer Diskussion über die physische Unmöglichkeit der offiziellen Version verloren hat. Ich stelle jedoch fest, dass einige Elemente dieses Tages noch immer verdeckt sind, wie das Feuer, das die Büros des Eisenhower-Gebäudes, Anhang des Weißen Hauses, zerstörte, oder auch die von dem New Yorker Fernsehen aufgenommene Rakete vor dem World Trade Center.

– Der Krieg zerstört weiter die muslimische Welt, während die abendländischen Völker, wahrhaft verblendet, ihre Debatten über den Zusammenbruch der Türme weiterführen.

http://www.voltairenet.org/article185314.html

VIDEO : http://youtu.be/vJOiB6wMVuM

Übersetzung
Horst Frohlich

1) – 24.01.14 – POLEN – USA-CIA mietet Geheimgefängnis in Polen, um 9/11 Verdächtigen zu verhören und foltern –

– Die USA-CIA hat ein Geheimgefängnis in Polen „eröffnet“, um 9/11 September Anschläge-Verdächtigen foltern zu können.

– Nach Informationen des ehemaligen CIA-Beamte, der unter der Bedingung der Anonymität mit der Washington Post sprach, haben zwei hochrangige CIA-Offizieren einen Deal mit der polnischen Intelligenz geschlossen, die erlaubt hätte die CIA ein geheimes Gefängnis zu verwenden, das sich in den polnischen Seengebiet, weit entfernt von alles befindet. Die CIA zahlte 15 Millionen US$.

– Die CIA hat das Geheimgefängnis schon vor der Bezahlung benutzt. Das Geld wurde in ein Paar große Kartons aus Deutschland via Diplomatenpost an der US-botschaft in Warschau eingeflogen.

– Die CIA-Gefängnis in Polen war der erste von drei, die die Agentur „black Site“ nennt oder geheimen Gefängnissen in Europa, die verwendet wurden Gefangenen zu verhören und foltern, die in verdeckten Operationen verhaftet wurden.

– Khalid Scheich Mohammed, der mutmaßliche Drahtzieher des 9/11 neben vier anderen Verdächtigen, kann, wenn schuldig gefunden wird, zum Tod verurteilt werden.
Er wurden in der CIA-Gefängnis in Polen 183 Mal mit „ waterboarding“ gefoltert.

– Letztes Jahr im Oktober, James Connell, ein Anwalt für einen weiteren 11/9 Verdächtigen, der sich in Gitmo befindet tätig ist, sagt, dass ihm wurden über Folter mit seinem Mandant reden, Beschränkungen auferlegt.

– Es wird erwartet, dass der Senats Intelligenz Commitee wird 6.000-Seite Bericht erlassen. Laut Senatorin Dianne Feinstein (D-Kalifornien) sagt: „Man wird überraschenden Details über die CIA-Haft-und Verhörprogramm erfahren, die kritische Fragen über Intelligenz und Untersuchungsmethoden mit sich bringen wird.

– Die Veröffentlichung des Berichtes wurde von der „American Civil Liberties Union“ (ACLU) mit einer Klage in November erreicht. Unter dem Freedom of Information Act (FOIA), ACLU hat gegen die CIA eine Klage eingereicht.

– Die Mazedonier und das amerikanische Imperium –
Voltaire Netzwerk | 30. September 2013

Das mazedonische Fernsehen hat am 27. September eine Sendung von 2 h 30 mit Thierry Meyssan ausgestrahlt, die Milenko Nedelkovski Late Night Show. Der Präsident des Voltaire Netzes hat darin die seit zweieinhalb Jahren vorgehenden Ereignisse im Nahen Osten erklärt und hat die vom Pentagon seit 2001 geplanten militärischen Operationen (Libyen und Syrien) von den farbigen, aber von dem Department of State schlecht beherrschten, Revolutionen (Tunesien und Ägypten) unterschieden.

– Er erläuterte die Komplexität des Systems der TV-Propaganda der NATO anhand konkreter Beispiele (Videos): der falsche Tod von Neda während der iranischen grünen Revolution (eine gespielte Szene), die falsche Ankunft der Rebellen auf dem grünen Platz von Tripolis (im Voraus in offenen Studios gedrehte Bilder), und der Versuch, falsche syrische Fernsehsendungen auf ArabSat und NileSat Satelliten-Kanälen auszustrahlen.

Er ist auch auf den Staatsstreich des 11. September 2001 zurückgekommen, unter Hervorhebung der illegalen Machtergreifung in den Vereinigten Staaten durch den tiefen Staat im Auftrag der Kontinuität der Regierung [COG], an diesem Tag zwischen 10h00 und 16h30. Schließlich schloss er auf den Niedergang des „Amerikanischen Imperiums“ und sein baldiges Verschwinden, ähnlich dem Ende der Sowjetunion.

-Thierry Meyssan stand drei Experten für internationale Politik gegenüber, die auf die Parallelen zwischen dem Jugoslawienkrieg und Syrienkrieg zurückkamen: Intervention der internationalen Dschihadisten auf Seiten der Vereinigten Staaten und der Europäischen Union, die Rolle Israels, die militärische Ausbildung der Kämpfer der Freien Syrischen Armee (FSA) durch die UCK im Kosovo, usw.

[Die mazedonischen Redner sprechen Mazedonisch, Thierry Meyssan spricht Englisch]