ISRAEL – IRAN – Israel hat Hunderte von Atombomben auf Iran gerichtet: Powell – PressTV – 17.09.16 –

Veröffentlicht: September 17, 2016 in Iran, Israel, USA
Schlagwörter:, , ,
Sat Sep 17, 2016 1:53AM
Der ehemalige US-Außenminister Colin Powell (Datei Foto)
Der ehemalige US-Außenminister Colin Powell (Datei Foto)

17.09.16 – ISRAEL – IRAN – Israel hat Hunderte von Atombomben auf Iran gerichtet: Powell

-Israel hat 200 Atomwaffen und offenbar alle von ihnen sind gegen Teheran ausgerichtet, so nach dem ehemaligen US-Außenminister Colin Powell durchgesickert E-Mails von März 2015.

-Die Offenbarung kam in Powells E-Mail an Geschäftspartner und demokratischen Spender Jeffrey Leeds, wo er den israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu Warnungen vor einem Atomabkommen mit dem Iran erörtert.

-Das historische Abkommen, das Einschränkungen an das friedliche Atomprogramm der Islamischen Republik auferlegte, wurde zwischen Teheran und der P5 + 1 Gruppe von Nationen-USA, Großbritannien, Frankreich, Russland, China und Deutschland abgeschlossen.

-„Die Teilnehmer könne nicht bekommen was sie  wollen“, schrieb Powell über der Marathon-Gespräche, die die endgültige Einigung voraus gingen und bekannt als Joint umfassenden Aktionsplan (JCPOA).

-Powell wies Netanjahus Sorge aus, dass der Iran nur ein Jahr weg von dem Bau einer Atombombe war, und der große Atomarsenal die Washington und Tel Aviv über die Jahre angehäuft haben, als abschreckende Wirkung dienen würde.

-„Bibi mag zu sagen:“ ein Jahr weg „, wie unsere Intelligent Jungs tun. Sie sagen, es jedes Jahr. Aber es ist nicht gesagt, dass einfach ist es zu tun“ das Vier-Sterne-General sagte.

-„Israel hat 200 Atomwaffen, die alle auf Teheran gezielt sind, und wir haben Tausende“, sagte er.

-Der ehemalige Außenminister begrüßte dann die JCPOA, und sagte, davon profitiert sowohl der Iran  als auch die US-geführten Allianz.

-„Der Iran Deal ist gut für das Land und für unsere Bündnisse  … Ich habe es ziemlich gründlich studiert“, schrieb Powell in der E-Mail.

-Teheran hat es deutlich gemacht, dass Massenvernichtungswaffen haben keinen Platz in seiner Verteidigungsdoktrin.

-Am 22. Februar 2012 der Führer der Islamischen Revolution Ayatollah Seyyed Ali Khamenei sagte, dass für der Iran die Verfolgung und den Besitz von Atomwaffen „von jeder logischen, religiösen und theoretischen Standpunkt eine schwere Sünde sei“. (Ich kann mich davon erinnern, aber unsere Medien haben darüber nicht geschwiegen, um die Zionisten Freunde nicht zu blamieren. Anm.d.Ü.).

-Powells gehackten E-Mails, durch die Hacker-Gruppe DCLeaks veröffentlicht, bieten einen guten Einblick auf das Nukleararsenal des israelischen Regimes, das geheim gehalten wurde.

-Mit schätzungsweise 200 bis 400 Atomsprengköpfe in ihrem Arsenal hat das Regime Inspektionen in seinem militärischen Atomanlagen  verweigert, und hat die internationale nukleare Nichtverbreitungsvertrag (NPT) noch nicht unterzeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s