SÜDSUDAN – UN sendet 4000 Soldaten in den Südsudan trotz Juba Opposition – PressTV – 13.08.16 –

Veröffentlicht: August 13, 2016 in Afrika, EUROPA, Israel, USA
Schlagwörter:, , , ,
Ruandischen Friedenstruppen in der Mission der Vereinten Nationen im Südsudan (UNMISS) stehen Wache in ihre Verbindung in Juba am 20. Juli dient, 2016. (Reuters)
Ruandischen Friedenstruppen in der Mission der Vereinten Nationen im Südsudan (UNMISS) stehen Wache vor ihrer Basis Juba am 20. Juli dient, 2016. (Reuters)

13.08.16 – SÜDSUDAN – UN sendet 4000 Soldaten in den Südsudan trotz Juba Opposition

-Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat den Einsatz einer 4000 Mann starken Schutztruppe für den Konflikt betroffenen Südsudan trotz Juba starken Widerstand gegen die Entscheidung zugelassen.

-Am Freitag billigte der Sicherheitsrat hat den USA verfasst Resolution mit 11 Ja-Stimmen, während Russland, China, Ägypten und Venezuela sich der Stimme enthielten, und erweiterten Befugnisse an die Friedenstruppen in dem afrikanischen Land gewährt und sie ermächtigt, „alle notwendigen Mittel“ zu benutzen um UN-Personal und Anlagen zu schützen.

-Nach dem neuen Einsatz aus einer Reihe von afrikanischen Ländern, es werden insgesamt 17.500 Soldaten in Süd-Sudan stationiert sein.

-Die UN-Mission im Südsudan (UNMISS) kam in den letzten Wochen unter Beschuss sowohl für seine Unfähigkeit, Zivilisten vollständig zu schützen wenn UN-Stätte im letzten Monat in der Hauptstadt Juba unter Beschuss kamen, als auch weil sie in Fällen  wo Regierungstruppen sexuelle Übergriffe außerhalb UN Lager in der Stadt begangen haben, lasch interveniert ist.

-Südsudan hat eine neue Welle der Konflikt seit Anfang Juli erlebt, als Schüsse in der Nähe des State House in Juba zu hören waren, wo Präsident Salva Kiir und Vizepräsident Riek Machar einen Treffen veranstalteten. Die Schießerei verwandelte sich in einen viel schwererer Kampf zwischen den beiden Seiten in den nächsten Tagen wo mit Panzer und Hubschrauber beteiligt waren. Mehr als 300 Menschen kamen bei den Auseinandersetzungen ums Leben.

-Die UN-Resolution fordert auch ein Waffenembargo gegen den Südsudan, wenn die Regierung die regionale Streitkraft blockiert… ..na ja, wenn Israel es wünscht werden Waffen schon dort ankommen wo gebraucht werden. Anm.d.Ü.

Südsudanesischen Vizepräsident Taban Deng Gai (L) und Präsident Salva Kiir im State House in Juba am 26. Juli neu ernannte 2016. (AFP)

-Südsudan Regierung lehnte jedoch am Mittwoch ab mehr UN-Friedenstruppe im Land  zu haben und sagte, die Entscheidung ermöglichen wurde die UN-Friedenstruppen sich 2in Kampfhandlungen zu engagieren und so ernst die Souveränität des Landes zu untergraben…na ja, Souvrän war Südsudan nie…Anm.d.Ü..

-Präsident Kiir  hat vor kurzem Machar mit einem ehemaligen Friedensvermittler General Taban Deng Gai ersetzt, nachdem Machar Juba mit seinen Truppen zu Beginn dieses Monats nach frische Kämpfen zwischen seinen Getreuen und den Regierungstruppen die Region verlassen hatte. Er sagte, er würde nur zurück kommen, wenn eine internationale Friedenstruppe für seine Sicherheit garantieren wurde.

-Gai, der eine Fraktion von Machar Partei führt, wurde von Kiir als Vizepräsident gewählt, nachdem er von seinen eigenen Parteichef als Minister gefeuert wurde. Er hat jedoch vereinbart zurücktreten, wenn Machar nach Juba zurück kommt.

Das Handout Foto von der UNMISS  am 16. Juli 2016 veröffentlicht und zur Verfügung gestellt, zeigt Frauen, die Wäsche waschen wie Menschen Wasser auf der UN-Anlage in der Tomping Bereich von Juba zu sammeln. (AFP)

-Südsudan verfiel zunächst in Gewalt im Jahr 2013, als die Kämpfe um Juba zwischen Truppen loyal zu Kiir und der Abtrünnigen  Machar, sein ehemaliger Stellvertreter, ausbrachen.

-Der Konflikt mutierte schnell in einen totalen Krieg zwischen der Armee und den Überläufern, und die Gewalt nahm ethnische Dimension an, wenn der Präsident des Dinka Stamm gegen Machar Nuer ethnischen Gruppe fingen an sich zu bekriegen.

-Tausende von Menschen wurden getötet und mehr als drei Millionen gezwungen ihre Häuser wegen des Krieges zu fliehen, die in diesem Jahr im Dezember begonnen hatte, als Kiir nur zwei Jahre nachdem das Land sich aus dem Sudan losgesagt hatte, Machar entlassen hat.

-Die UN-Flüchtlings-Agentur sagt fast 110.000 Südsudanesen, die meisten von ihnen Frauen und Kinder, haben diesem Jahr Zuflucht in Uganda gefunden, 82.000 davon haben das Land während der jüngsten Wellen von Kämpfen geflohen.

-Nach der UN-Flüchtlingsagentur, die südsudanesischen Flüchtlinge in Uganda wurden Diebstähle und sexuellen Übergriffen ausgesetzt,. „Bewaffnete Gruppen, Berichten zufolge, entführen Kinder im Alter ab 12 Jahren aus den Schulen und bedrohen die Menschen“.

Kommentar: ….erweiterten Befugnisse an die Friedenstruppen in dem afrikanischen Land gewährt und sie ermächtigt, „alle notwendigen Mittel“ zu benutzen um UN-Personal und Anlagen zu schützen…. es bedeutet Narrenfreiheit für die UN-Trupppen, inklusive vergewaltigen, Tötungen von Zivilisten und das die Kinder sexuell belästigt werden ….alles schon geschehen…. der Sicherheitsrat ist ein Handlanger der USA und das bedeutet auch von Israel….Südsudan ist ein Kind der Oded Yinon Plan…..daher der UN-Sicherheitsrat wird alles tun um Israels Kind zu helfen….mit unsere Steuergelder selbstverständlich….und das wiederum heißt. die UN Soldaten führen einen Proxys Krieg für Israel und USA. Ich nehme an, das inzwischen jeder weiß, das Salva Kiir eine zionistische Marionette ist, und nur tut was Israel will.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s