BRASILIEN – ISREAL – LIBANON – Libanesische Olympiadelegation weigert sich mit dem israelischem Team den Bus zu teilen – Al Manar – 07.08.16 –

Veröffentlicht: August 7, 2016 in EUROPA, Israel, Süd America, USA
Schlagwörter:, , ,
http://english.almanar.com.lb/adetails.php?eid=281235&cid=23&fromval=1&frid=23&seccatid=14&s1=1

Libanesische Olympiadelegation weigert sich mit dem israelischen Team dem Bus zu teilen

Die libanesische nationale Delegation an den Olympischen Spielen in Rio hat verhindert, dass das israelische Team, einen Bus auf dem Weg zur Eröffnungsfeier am Freitag mit ihnen teilte.
Israelische Medien zitiert dem Segeln-Trainer der israelischen Mannschaft Udi Gal, als die libanesische Delegation erkannte, dass es geplant war das sie dem Bus mit israelischen Athleten teilen sollte, fragte den Fahrer die Tür zu schließen.Leلاanese olympic team

Die Organisatoren dann haben versucht, die israelische Mannschaft zu teilen und die Athleten auf verschiedenen Shuttles zu tun, aber die israelische Delegation weigert es zu tun, Haaretz berichtet.

Der Busfahrer dann erfüllt nicht mit der libanesischen Bitte die Tür geschlossen zu halten israelische und libanesische Medien berichteten, und fügten hinzu, dass der libanesische Teamchef, Salim al-Haj Nicolas physisch der Zugang der Israelis an den Bus blockierte.

Die Olympischen Spiele in Rio, in Südamerika die ersten, wurden am Freitagabend in einem voll  gepackte Maracana-Stadion eröffnet.

Kommentar: Westliche Cheerleader schweigen darüber, genauso wie über die viele anti-Regierung und Spielen Protesten, dass im Land stattgefunden haben

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s