SUDSUDAN führende Opposition Minister tritt zurück – PressTV – 03.07.16 –

Veröffentlicht: August 3, 2016 in Afrika, Israel, USA
Schlagwörter:, , , , ,
Dienstag, 2. August 2016 12:55
Lam Akol Ajawin, an influential South Sudanese minister and opposition figure (Reuters)
Lam Akol Ajawin, einer einflussreichen Südsudan Minister und Opposition Führer (Reuters)

03.07.16 – SUDSUDAN führende Opposition Minister tritt zurück –

-Ein einflussreicher Südsudan Minister und Opposition Führer ist zurückgetreten, einen schweren Schlag für das Land fragilen Friedensabkommen.

-Auf einer Pressekonferenz in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba am Dienstag beschuldigt Lam Akol Ajawin, der Minister für Landwirtschaft und Ernährung Sicherheit, Präsident Salva Kiir dem Friedensabkommen zu untergraben, da er der Drahtzieher eines Militärschlags gegen den ehemaligen Vize-Präsidenten Riek Machar, in der Hauptstadt Juba ist.

-Der Minister beschuldigt auch den Präsidenten „ihn von Juba vertreiben zu wollen, und in seiner Abwesenheit seine Position mit einer Person seiner Wahl zu ersetzen“.

-„Es gibt keine weitere Friedensabkommen zu umzusetzen in Juba,“, sagte Ajawin und fügte hinzu, „der einzig sinnvolle Weg, um gegen dieses Regime zu opponieren, um echten Frieden in unser Krieg zerrissenes Land wiederherzustellen, soll außen Juba zu organisieren“.

-Ajawin hat auch in einen Rücktrittsbrief geschrieben, wo steht, „man kann nicht mit einem reinen Gewissen  unter einem solchen Regime dienen“.

-Der Minister war Teil der Übergangsregierung der nationalen Einheit, deren Ziel es ist, ein Ende des Konflikts im Südsudan zu erreichen.

-Vor kurzem ersetzte Präsident Kiir Machar mit einem ehemaligen Frieden Verhandlungsführer General Taban Deng Gai, in einer Bewegung, die die  Spannungen eskalieren könnte.

-Machar, ein ehemaliger Rebellenführer wurde als erster Vizepräsident im April vereidigt, acht Monate nach der Unterzeichnung des Friedensabkommens zwischen der Regierung und den Rebellen zu ihm loyal.

-Jedoch verließ er Juba mit seinen Truppen Anfang dieses Monats nachdem frischen kämpfen zwischen Regierungstruppen und Loyalisten ausgebrochen wurden. Machar sagte, er würde nur zurück gehen, wenn eine internationale Friedenstruppe seine Sicherheit garantiert.

-Trotz dem Friedensabkommen von August 2015, Kämpfe gehen quer durch das Land weiter. Es gibt zahlreiche Milizen, die sich nicht an dem Friedensabkommen halten und werden von lokalen Agenden angetrieben.

Ärzte von Ärzte ohne Grenzen (MSF) behandeln Patienten in einer behelfsmäßigen Klinik in der südsudanesischen Hauptstadt Juba am 15. Juli 2016. (AFP)

60.000 geflohen Südsudan in vier Wochen: UN

-Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen, auch bekannt als das UNHCR, sagte am Dienstag, das wie vor kurzem Gewalt eskalierte, fast 60.000 Menschen sind im Südsudan geflohen.

-Nach Angaben der Agentur floh die Mehrheit im benachbarten Uganda, den Fluss über die Grenze ist in den letzten 10 Tagen verdoppelt. Der Rest floh nach Sudan und Kenia.

-Melissa Fleming, Sprecherin für hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Flüchtlinge (UNHCR) ist besorgt, das bewaffneten Gruppen, die auf den Straßen nach Uganda operieren, verhindern das die Menschen ihr Land verlassen. Sie hat auch davor gewarnt, dass die bewaffneten Gruppen plündern Dörfer, Zivilisten ermorden und junge Männer gewaltsam in ihre Reihen zu rekrutieren.

Kommentar: Südsudan ist ein Kind des Oded Yinon Plan unnd Salva Kiir eine zionistische Marionette

Blogger: Der so genannte Südsudan wurde von CHRISTLICHEN Kirchen und pro-zionistischen westlichen CHRISTEN erschaffen und wird es nie Frieden haben, bis das Land sich mit dem Sudan wieder vereint

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s