ISRAEL Killerstaat – Israelis töten Hamas-Mitglied, und zerstören sein Haus im Westjordanland – PressTV – 29.07.16 –

Veröffentlicht: Juli 29, 2016 in EUROPA, Israel, Palestina, USA
Schlagwörter:, ,
Mittwoch, 27. Juli 2016 06:36
The damaged house of Hamas member Muhammad al-Fakih is seen here in the village of Surif in the occupied West Bank, July 26, 2016.
Das beschädigte Haus des Hamas-Mitglied Muhammad al-Fakih ist hier im Dorf Surif im besetzten Westjordanland, 26. Juli 2016 zu sehen….und wie immer mit alle Gegenstände und Möbel Anm.d.Ü.

29.07.16 – ISRAEL Killerstaat – Israelis töten Hamas-Mitglied, und zerstören sein Haus im Westjordanland

-Israelische Truppen haben, die Residenz des Hamas-Mitglied in einem Dorf im südlichen besetzten Westjordanland angegriffen, ihn getötet und sein Haus auf den Boden geschliffen.

-Die Razzia wurde von israelischer Soldaten, Polizisten und Mitglieder des Shin Bet-Spionage-Agentur durchgeführt, die das Haus in Surif, nördlich von al-Khalil (Hebron) am Dienstag angegriffen haben, so berichtet die palästinensische Nachrichtenagentur Wafa.

-Das Opfer wurde als 29 jährige Muhammad al-Fakih identifiziert, das Hamas anerkannt, er gehörte der Bewegung an.

-Die israelischen Streitkräfte haben auch drei andere Palästinenser verhaftet, darunter Fakih Bruder, während des Angriffs die angeblich sieben Stunden dauerte.

-Das israelische Militär, unterdessen behauptet, dass der Attacke galt die Verantwortlichen für den 1. Juli Mord an Rabbi Miki Mark im Westjordanland..

-Vor das der Dienstag-Raid startete, das Militär hat eine Stromsperre für das Dorf angeordnet.

-Der Angriff, an dem mindestens 40 Militärfahrzeuge beteiligt waren, sah die israelischen Truppen mindestens eine Anti-Panzer-Raketen auf dem Haus feuern.

-Die Zerstörung des Hauses folgten Auseinandersetzungen mit lokalen Palästinenser, dabei wurden sechs Palästinenser verletzt.

-Die besetzten palästinensischen Gebiete wurden die Szene der erhöhten Spannungen seit August 2015, wenn Israel, palästinensischen Gläubigen das Beten im Ost-Jerusalem al-Quds al-Aqsa-Moschee eingeschränkt hat.

-Die Palästinenser sagen, dass das Tel Aviv Regime versucht, den Status Quo der Heiligen Stätte zu ändern.

-Mehr als 220 Palästinenser haben ihr Leben durch die israelischen Streitkräfte in den Spannungen seit Anfang Oktober letzten Jahres verloren.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s